Profil für MS > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von MS
Top-Rezensenten Rang: 3.887.887
Hilfreiche Bewertungen: 35

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
MS (Austria)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Gladiator [Special Edition] [3 DVDs]
Gladiator [Special Edition] [3 DVDs]
DVD ~ Russell Crowe
Wird angeboten von dvd-schnellversand
Preis: EUR 33,88

29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bonusmaterial ohne Ende, 1. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Gladiator [Special Edition] [3 DVDs] (DVD)
Ich habe Gladiator schon in der Kinoversion sehr gemocht, habe auch die "alte" Collector`s Edition mit 2 DVDs. Auf der Bonusdisc dieser Version sind ja die Szenen, die in der aktuellsten Version neu dazugekommen sind, auch schon als entfallene Szenen erhalten. Allerdings sind nicht alle Szenen, die dort zu sehen waren, auch im neuen Film enthalten. Besonders eine Sequenz habe ich vermisst. Um Spoiler zu vermeiden, werde ich sie aber hier nicht nennen. Die Extended Version ist in Kleinigkeiten besser geworden als die Kino-Version, allerdings sind die Änderungen dermaßen geringfügig, dass man sich die 3er DVD-Box nicht kaufen sollte, wenn man schon eine andere Version besitzt. Was für mich allerdings den Reiz der neuen Version ausmacht ist das extrem umfangreiche Bonusmaterial. Hier wird der Kunde über so ziemlich alles aufgeklärt, was auch nur im entferntesten mit diesem Film zu tun hat.
Fazit: Wenn Sie sich für die Entstehung des Films und anderes Bonusmaterial interessieren, können Sie mit dem Kauf nichts falsch machen. Sollten Sie allerdings nur die neuen Szenen interessieren, rate ich zum Griff auf eine ältere Version, die es ja mittlerweile um rund 10 Euro zu kaufen gibt.


Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs (2 DVDs)
Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs (2 DVDs)
DVD ~ Elijah Wood

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Ring, sie zu knechten (ACHTUNG SPOILER!), 28. März 2005
Meine Kritik zu „Die Rückkehr des Königs" (von Dezember 2004):
Ich habe mit nach den letzten Wochen, in denen ja wirklich sehr viele Spoiler durchgesickert sind, meine Erwartungen in Hinblick auf den dritten Teil arg zurückgeschraubt. Nun, um es kurz zu fassen: Das, was ich gesehen habe, übertrifft meine Erwartungen. Die Szenen, die ich laut den Spoilern als arge Stimmungsbrecher empfunden habe, kommen im Kino zehnmal besser rüber, als ich dachte. Dafür gibt es einige Momente, bei denen ich erwartet hatte, dass Jackson das gut umsetzen wird, die jetzt völlig verhackstückt sind. Die Szene, bei der Sam den „eingewebten" Frodo vermeintlich tot findet. Aus dieser Szene hätte man so viel machen können. So bleibt dem Zuschauer genau eine halbe Minute, in der er im Zweifel ist (jedenfalls als Nicht-Buch-Leser), ob Frodo lebt. Dann hat mich natürlich die Szene gestört, in der Gollum zu Frodo sagt, dass Sam das Lembasbrot stiehlt. Passt einfach nicht zur Atmosphäre. Ich verstehe es voll und ganz, dass Frodo allein in Kankras Lauer geht, aber das hätte man auch anders lösen können, als mit so einem Schwachsinn. Wenigstens habe ich das vorher schon gewusst und mich auf den Rest des Films konzentrieren können. Die Anfangsszene Deagol/Smeagol fand ich übertrieben, aber es hat mich nicht allzu sehr gestört. Die Pfade der Toten fand ich auch nicht gut dargestellt, da der Zuschauer den Eindruck bekommt, dass nur der Eingang zu den Pfaden so furchteinflößend ist, der Rest aber nicht mehr. Da war wohl wieder die Zeitnot der Grund für das Schneiden. Die Schlacht war auch ziemlich zerstückelt. Kommen wir zu den positiven Aspekten: Es gibt Momente im Film, die einfach genial sind. Dazu zählen die letzten Worte Frodos und Sams kurz nach der Zerstörung des Ringes, die Worte des im Sterben liegenden Theodens und natürlich Gandalfs Erzählung von Valinor. Das Letztere hat mich wirklich fast zu Tränen gerührt. Aber ich war gestern halb krank, deshalb habe ich dann doch nicht geweint. Absoluter ergreifender Höhepunkt war Pippins Lied vor Denethor mit den Schnitten zu Faramir, der in den sicheren Tod läuft. Auch wenn sich da die Geschmäcker unterscheiden, da ein Hobbit nie so singen könnte (ich meine, weil in der Stimme ja irgendwie ein Echo lag- als wäre es in ein Mikrofon gesungen) und weil die Deutsche Fassung dieses Liedes auch nie an die Originalfassung herankommen wird. Ich freue mich wirklich schon auf die OV!
Fazit: Alles in allem hatte ich ein zwiespältiges Gefühl. Der Film war teilweise genial und teilweise einfach verhackstückt (durch die Kürzungen, nehme ich an). Der Film hat es geschafft, besser als TTT zu sein, was ich auch erwartet hatte. Ich würde jetzt auch gerne sagen können, dass er besser als FOTR ist, aber das wird er wahrscheinlich erst in der SEE werden, wenn überhaupt. ROTK ist ein würdiger Abschluss der Trilogie. Noch was: Mir hat der Soundtrack sehr, sehr gut gefallen. Besonders das Thema, das das erste Mal auftritt, als Arwen ihren Sohn sieht. Danach kommt es in unterschiedlichen Variationen immer wieder vor. Zum Beispiel, als Sam und Frodo auf dem Fels sitzen („Ich bin froh, dass du bei mir bist- hier am Ende aller Dinge"), die Lavabrocken rings um sie hinabstürzen. Wirklich genial, diese Szene, es gibt kein anderes Wort dafür.


The Village - Das Dorf
The Village - Das Dorf
DVD ~ Bryce Dallas Howard
Preis: EUR 7,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Shyamalan kann auch Dramen drehen, 26. März 2005
Rezension bezieht sich auf: The Village - Das Dorf (DVD)
Ich habe "The Village" im Kino gesehen und war so begeistert, dass ich mir die DVD natürlich zum Erscheinungstag gleich gekauft habe. Der Film bietet eine gekonnte Mischung zwischen einem (vermeintlichen) Horrorfilm und einem Drama. Das Besondere daran ist, dass der Film immer realistisch bleibt. Na ja, jedenfalls ist nichts mystisches an ihm oder so. Das schaffen andere Filme nicht. Die Meisten dieser Art gleiten dann am Ende ins absurde, übernatürliche ab. Dieser Film nicht. Außerdem spielen die Schauspieler hervorragend, nur Howard konnte mich nicht überzeugen. Ich habe zwar schon viel positives über ihr Spiel in diesem Film lesen, aber das kann ich absolut nicht nachvollziehen. Blinde bewegen ihre Augen nicht immer genau da hin, wo sie sehen. Und Howard tut das. Und die Augen sind bei Blinden nun mal eben das entscheidende Merkmal. Soundtrack und Score sind bei diesem Film auch überdurchschnittlich.
Aber bitte erwartet keinen Horrorfilm und Leute, die es eben realistisch mögen sollten bis zum Ende durchhalten- es lohnt sich.


Signs - Zeichen
Signs - Zeichen
DVD ~ Mel Gibson
Preis: EUR 6,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen DER Schocker schlechthin, 31. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Signs - Zeichen (DVD)
Ich habe Signs gesehen und muss sagen, dass er (von der Story her) einfach niveaulos ist. Aber er ist dermaßen spannend, dass man stellenweise keine Luft kriegt. Nachdem ich diesen Film gesehen habe, zitterten meine Hände über 10 Minuten lang. So etwas habe ich noch nie erlebt. Richtig Schockierend. Aber wer sich schockieren will, soll den Film ruhig anschauen. Er ist etwas besonderes,l also zu Empfehlen.


Seite: 1