Profil für Christoph Martin Wieland > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Christoph Mart...
Top-Rezensenten Rang: 648
Hilfreiche Bewertungen: 722

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Christoph Martin Wieland (Oldenburg)
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Tod zwischen den Zeilen (Guido Brunetti 23)
Tod zwischen den Zeilen (Guido Brunetti 23)
Wird angeboten von Audible GmbH

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Plätschert so dahin, 21. Mai 2015
...wie das Lagunenwasser in Venedig, wenn nicht gerade Hochwasser ist. Der dreiundzwanzigste Fall von Commissario Brunetti wird routiniert abgespult. Donna Leon erzählt unaufgeregt von Bücherdiebstählen. In der alten Biblioteca Merula, die Brunetti noch aus seinen Studienzeiten kennt, fehlen Seiten aus wertvollen Druckwerken von Reisebeschreibungen des frühen 16. und zum Teil auch 15. Jahrhunderts.

Verdächtigt wird ein amerikanischer Wissenschaftler, der untergetaucht scheint. Alteingesessene Adelsfamilien tauchen als Spender auf, Brunetti greift bei seinen Untersuchungen auf sein familiäres Umfeld, auf seine Schwiegereltern zurück. Contessa Morosini-Albani geht dort ein und aus. Ein Teil ihrer wertvollen Bücherspenden ist ebenfalls aus der Biblioteca Merula verschwunden.

Wenn jemand wirklich etwas über das Heraustrennen von Seiten und das Verschwinden der Bücher weiß, dann sicherlich ein ehemaligen Priester, Aldo Franchini, der ständiger Gast in der Bibliothek ist und sich dort intensiv mit den Schriften des Kirchenvaters Tertullian beschäftigt. Erst als seine Leiche entdeckt wird, nimmt Leons neuester Roman etwas Fahrt auf. 'Ein Dieb und Erpresser, ein Lügner und Betrüger' soll er gewesen sein, behauptet sein Bruder. Ein Verführer obendrein und wohl auch einst ein guter Lateinlehrer. Die Lösung des Falls gelingt dann eher en passant, hier schimmert die übliche sozialkritische Ader der Autorin durch.

Nichts Neues aus Venedig. 'Tod zwischen den Zeilen' liest sich flüssig wie immer, durchaus auch unterhaltsam, Spannung kommt aber gar nicht auf, alles zieht sich auf den 288 Seiten eher langatmig dahin. Da freut man sich nur über die bekannten Versatzstücke aus der Questura und der Familie Brunettis.


Die Blonde mit den schwarzen Augen: Roman
Die Blonde mit den schwarzen Augen: Roman
von Benjamin Black
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Philip Marlowe lebt, 20. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der irische Autor John Banville, der in diesem Jahr 70 wird, schreibt unter seinem Krimi-Pseudonym Benjamin Black einen neuen "Philip-Marlowe-Roman". Chandler, der Erfinder dieses Prototypen eines Privatermittlers, ist seit 56 Jahren tot. Sein Privatschnüffler lebt weiter. Schon 1989 und 1991 kamen mit „Einsame Klasse“ und „Tote träumen nicht“ von den Erben autorisierte, aber nicht so erfolgreiche Romane heraus, die Robert B. Parker verfasst hat. Nun spürt Banville, ebenfalls autorisiert, Chandler nach und kopiert ihn durchaus perfekt. Sogar den Titel hatte Chandler einst im Fokus.

Irgendwie sieht man ständig Humphrey Bogart vor dem inneren Auge: Am Schreibtisch seines Büros, mit dem Ginglas in der Hand, das Zigarettenetui öffnend, im Clinch mit Gangstern und mit schönen Frauen, fast unbestechlich, seinen eigenen Gesetzen folgend. Banville Kopiert Chandlers Marlowe fest perfekt. Das ist vergnüglich zu lesen, dabei ist der Fall aus den frühen 50ern arg konstruiert, nicht allzu spannend und folgt den üblichen Klischees.

Eine schöne Frau, „groß und schlank mit breiten Schultern und üppigen Hüften. Mit anderen Worten:“ genau sein Typ beauftragt Marlowe, nach ihrem scheinbaren Liebhaber zu suchen, der seit einiger Zeit verschwunden ist. Nicht nur verschwunden, tot soll er sein, findet Marlowe wenig später heraus. Clare, die schöne und äußerst wohlhabende Blondine mit den schwarzen Augen, glänzend wie feuchtes Robbenfell, wusste allerdings schon davon. Sie glaubt aber nicht an seinen Tod, da sie meint, ihn noch vor vierzehn Tagen gesehen zu haben. Hinter Nico Petersen, ihrem Freund, scheint nicht nur Marlowe hinterher zu sein, zwei Mexikaner und ein Gangsterboss wollen ebenfalls etwas von ihm und die wahren Motive von Clare bleiben lange unklar.

Showdown am Ende mit einem melancholischen Marlowe, der Blumenlampen vernichtet und für seine Dienste nicht einmal bezahlt wird. Die Handlung gerät zur Nebensache, das muss man schon mögen. Marlowe-Fans werden die Wiederauferstehung ihres Helden feiern. Wer gut konstruierte Krimis mag, wird amüsiert lächeln und durchaus besser bedient zu Alan Carters „Prime Cut“ greifen.


Tolle Feste. Kreative Mitmach-Aktionen für Klein und Groß. - Für Kita, Schule und Gemeinde.
Tolle Feste. Kreative Mitmach-Aktionen für Klein und Groß. - Für Kita, Schule und Gemeinde.
von Gabi Scherzer
  Taschenbuch
Preis: EUR 16,95

3.0 von 5 Sternen „Tolle Feste“ – missverständlicher Titel, 20. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wer die ultimativen Tipps für Geburtstagspartys, Jubiläumsfeiern, Silberhochzeiten und Einschulungen mit alle Pipapo erwartet, wird von diesem Buch enttäuscht sein. Nur der Untertitel ist ehrlich: Es geht der freischaffenden Künstlerin und Kunsterzieherin Gabi Scherzer „nur“ um „kreative Mitmach-Aktionen“, die alle irgendwo kunstlastig sind. Wer Spiele und viele kulinarische Tipps sucht, bleibt auf der Strecke.

Trotzdem können Scherzers Ideen durchaus eine Bereicherung für die Kindergartenarbeit, für Vorschule und Grundschule sein. Zumal die Autorin sich mit den Anleitungen, die zum Teil fotografische Bilderfolgen sind, viel Mühe gegeben hat.

„Kreativ-Stationen“ hätte das Buch deshalb ehrlicher genannt werden sollen. Da gibt es Aktionsplätze mit „Farbe, Stift und Wasser“, die viel Bekanntes wie die „Schaukelkunst“ , „Nailart“ und „Action Painting“ enthalten, aber auch frische Ideen wie „Murmelart“. Ähnlich sind die Mischungen von Bekannten und Unbekannten in den weiteren Kapiteln zu „Wolle, Stoff, Zeitung und Draht“ und „Holz- und Naturmaterialien“. In den hinteren Abschnitten „Essen“ und „Aus Alt mach Neu“ geht dann der Autorin die Luft aus, sie enthalten nur noch je zwei Beispiele und fallen damit deutlich ab. Die Zugaben beschränken sich dann auch nur noch auf wenige Tipps zur Plakat- und Standgestaltung und der Festauswertung.

Als Erzieherin bietet mir dieses Buch zu wenig Neues. Positiv ist aber die Praxisnähe anzumerken, Scherzer berichtet aus ihrem Erfahrungsschatz heraus und bleibt dabei immer konkret. Meine Vorschläge für die Redaktion: Titel ändern, Kapitel gleichgewichtiger gestalten, noch kreativere Ideen suchen.


Das Spiel des Poeten: Commissario Montalbano liest zwischen den Zeilen
Das Spiel des Poeten: Commissario Montalbano liest zwischen den Zeilen
Wird angeboten von Audible GmbH

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannende Schatzsuche, 18. Mai 2015
Das sechzehnte Buch in der Montalbano-Reihe von Camilleri, in Italien schon 2010 erschienen, gerät zu einer literarischen Schatzsuche. Montalbano folgt lyrisch und melodramatisch verschlüsselten Botschaften, alles scheint anfangs recht belanglos. Da sind zwei religiöse Fanatiker, aufblasbare Puppen, die für Leichen gehalten werden, bis schließlich das Verschwinden eines jungen Mädchens einen echten Kriminalfall andeutet.

Da geht Montalbano schließlich auf, dass die literarische Schnitzeljagd kein Zeitvertreib war, sondern deutlich mehr dahinter steckt. Der 'Schatz' erweist sich als bestialisch zugerichtete Leiche, den aufblasbaren Puppen ähnlich, die anfangs eine Rolle spielten.

Was über viele Seiten seicht dahin plätschert, wird im Laufe des Handlung zu einem für Camilleri eher ungewöhnlichen Psychothriller. Einem geistigen Duell zwischen einem Psychopathen und dem Kommissar, einem linguistischen Duell von zwei Personen, die sich sogar recht nahe stehen.

'Das Spiel des Poeten' gehört zu den besseren Montalbano-Geschichten mit einem spannenden Showdown am Ende.


Tefal A70408 Duetto Edelstahlpfanne Induktion versiegelt 32 cm
Tefal A70408 Duetto Edelstahlpfanne Induktion versiegelt 32 cm
Preis: EUR 59,99

4.0 von 5 Sternen Große Pfanne von Tefal, 17. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Edelstahlpfanne von Tefal hat einen Durchmesser von 32cm und fällt damit besonders groß aus. Der reine Pfannenteil ist stabil verarbeitet, hat einen recht dicken Induktionsboden, damit lässt sich die Pfanne auf allen üblichen Herdarten nutzen. Weniger überzeugt mich der angenietete Edelstahlgriff, er ist offen und wird damit schnell zum Schmutzfänger, das Blech wirkt im Vergleich zur voluminösen Pfanne etwas dünn.

Die Antihaftversiegelung (Tefal Power Resist) funktioniert hervorragend. Die Pfanne verfügt auch über einen sogenannten Thermo-Spot, „der weltweit erste in die Pfanne integrierte Temperaturanzeiger“. Man muss sich darüber im Klaren sein, dass der rote Punkt nur anzeigt, wenn die Pfanne heiß ist, das sagt noch nicht über die richtige Temperatur zum Braten aus.

Im Praxistest gibt es nichts zu meckern, bei der Fettzugabe kann man sehr sparsam sein. Spiegeleier, Bratkartoffeln, Schnitzel, Leberkäse und Gemüsepfannen gelingen sehr gut. Da nichts anbrennt, ist auch die Reinigung mit warmen Wasser und etwas Spülmittel kein Problem. Auf den Geschirrspüler sollte man allerdings wegen der Antihaftbeschichtung verzichten.

Bei den Bratergebnissen: tadellos. Schwächen sich ich beim Griff.


Philips HD2636/00 Toaster aus Edelstahl, 1000 W, mit Brötchenaufsatz, Silber
Philips HD2636/00 Toaster aus Edelstahl, 1000 W, mit Brötchenaufsatz, Silber
Preis: EUR 54,94

5.0 von 5 Sternen Toaster mit guten Ergebnissen, 17. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
In Edelstahloptik kommt der Toaster von Philips etwas voluminös daher. Seine gute Isolierung soll für eine nicht zu heiß werdende Außenhaut sorgen, „Cool Wall“ nennt Philips so etwas. Für den normalen Toastvorgang gibt es sieben Bräunungsstufen, wobei eine mittlere Einstellung vom Ergebnis her schöne goldbraune Toastscheiben ergibt. Sehr praktisch ist dabei eine Liftfunktion, die sicherstellt, dass man sich auch beim Herausnehmen der Scheiben nicht verbrennt. Noch praktischer finde ich die Krümelschale im unteren Bereich, das macht Reinigen wirklich leichter. Mit Knopfdruck klappt ein Brötchenaufsatz aus, der für ein Brötchen ausreicht. Zusätzlich gibt es noch Auftau- und Aufwärmfunktionen. Den Hinweis für den Erstbetrieb bitte ernst nehmen, sonst stinkt es nämlich gewaltig.

Der Toaster liefert stabile und gute Ergebnisse bei den Toastvorgängen, das heißt, er macht das, was er tun soll gut. Das gilt auch für dicke und dünne Scheiben, die in die jeweiligen Schlitze passen. Optisch ist er gefällig und im normalen Frühstücksbetrieb wird er auch tatsächlich bis auf en oberen Bereich nicht heiß. Cool Wall schützt, sodass man auch bei kleinen Kindern keine Angst haben muss, wenn sie mal an den Toaster fassen. Gut, bei Dauerbetrieb kann das anders aussehen, aber bei zwei bis vier Personen gibt es keine Probleme. Für größere Runden ist das eher nichts, da in die Schlitze auch jeweils nur ein Toast oder ein Brot passen. Trotzdem ein ideales Gerät, das zudem noch gut aussieht!


Tefal A70544 Duetto Kochtopf 20 cm, induktionsgeeignet
Tefal A70544 Duetto Kochtopf 20 cm, induktionsgeeignet
Preis: EUR 49,21

5.0 von 5 Sternen Hochwertiger Edelstahltopf, 13. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der hochwertige Edelstahltopf von Tefal ist hervorragend verarbeitet. Er besitzt einen Glasdeckel mit sehr praktischer Dampföffnung, dazu ist die Edelstahlumrandung verlängert und perforiert. Ebenso praktisch sind die Ausgießhilfen gleich an zwei Seiten. Innen gibt es eine sinnvolle Messskala. Der Topf hat einen sehr dicken Boden und ist auch für Induktionsherde geeignet. Wegen des Glasdeckels lässt er sich im Backofen nur bis 175 Grad einsetzen, ohne Deckel gibt es praktisch keine Probleme.

Für den Alltagseinsatz in einem Zweipersonenhaushalt reicht dieser Topf völlig aus. Eintöpfe, Fleischgerichte, Kartoffeln, Reis, Nudeln und Gemüse lassen sich gut zubereiten. Gerade bei Kartoffeln, Nudeln und Reis lässt sich durch den perforierten Deckel und die Gießlöcher das Kochwasser schnell und einfach abgießen.


AEG ECO Li 30 Ergorapido 2in1 AG 3105 Handstaubsauger (beutellos, 14,4 V Lithium-Power-Akku, patentierte Bürstenreinigungsfunktion, Elektrobürste, 4 helle LED-Frontlicher) Ice White
AEG ECO Li 30 Ergorapido 2in1 AG 3105 Handstaubsauger (beutellos, 14,4 V Lithium-Power-Akku, patentierte Bürstenreinigungsfunktion, Elektrobürste, 4 helle LED-Frontlicher) Ice White
Wird angeboten von Emporium-at
Preis: EUR 149,95

3.0 von 5 Sternen Schönes Designobjekt - nur für die Reinigung Zwischendurch, 13. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Toll, was AEG da entwickelt hat. Der Ergorapido 2in1 sieht wirklich klasse aus. Da er im Akku-Betrieb unterwegs ist, kommt er überall hin und kennt keine Schnurgrenzen.

„2in1“ bedeutet hierbei, dass er nicht nur als normaler Handstaubsauger funktioniert, mit einem Knopfdruck lässt sich ein recht großer Akkusauger ausklinken, um zum Beispiel das Auto sauber zu machen.

Vor dem Start ist allerdings der Stil zusammenzuschrauben. Das ist etwas fummelig, da das Gewinde für die Schraube nicht einfach zu treffen ist. Trotz vorhandener Anfangsladung sollte dann der Sauger an eine Akku-Station angeschlossen werden. Der Ladezustand wird angezeigt und bald kann man loslegen, allerdings nur für etwa 20 bis 30 Minuten. Das reicht aber nur für eine Zwischendurch-Reinigung aus. Für den echten Hausputz bleibe ich dann doch bei meinem kräftigeren Bodenstaubsauger. Zumal der für die Bodenteppiche deutlich besser geeignet ist. Im Fliesen und Laminatbereich saugt das AEG-Gerät aber ordentlich alles weg.

Sehr schön und praktisch ist dabei die Beleuchtung mit LED-Leuchten an der Bodenbürste, damit wird alles gut ausgeleuchtet und nichts mehr übersehen. Noch praktischer finde ich die Selbstreinigungsfunktion der Bürste. In der Ladestation sind zusätzlich noch eine Fugendüsen und Bürste integriert, sodass dieses Zubehör nicht extra erworben werden muss.

Der Ergorapido verzichtet auf Staubbeutel. Der Staubbehälter lässt sich einigermaßen leicht reinigen, der Filter muss zusätzlich von Zeit zu Zeit ausgewaschen werden, ist optional auch für ca. 11 Euro nachzukaufen. Ganz ehrlich, das ist mir bei dem geringen Aufnahmevolumen (500 ml) letztlich alles zu viel Aufwand gegenüber einem Beutelbetrieb beim Bodenstaubsauger. Deshalb bleibe ich im Hauptbetrieb auch bei meinem kräftigeren und an der Schnur hängenden Bodengerät. Für Zwischendurch ist das stylische Produkt von AEG aber wirklich ideal.


Bang & Olufsen PLAY BeoPlay A2 portabler Bluetooth Lautsprecher (24h Akku, 15 Watt)  grau
Bang & Olufsen PLAY BeoPlay A2 portabler Bluetooth Lautsprecher (24h Akku, 15 Watt) grau
Preis: EUR 333,00

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Klang, 10. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der portabler Bluetooth Lautsprecher BeoPlay A2 überzeugt voll und ganz durch seinen Klang. Dabei ist er mit 4,4 x 14,2 x 25,6 cm nicht sehr groß, in etwa so lang wie mein I-Pad, aber deutlich schmaler. Mit Lederriemen versehen kann das Gerät überall mit hin genommen werden. Praktisch ist auch, dass es als Ladegerät für Smartphones dienen kann. Geliefert wird das 1,1 kg schwere Gerät mit einem Netzteil und einer Kürzestanleitung. Wählen kann man zwischen drei Farbausführungen in schwarz, grau und grün.

Die Verarbeitung ist ausgezeichnet. Die Optik ist Geschmacksache, „Charme der 50er“, kommentierte meine Frau, aber auch er hat natürlich etwas. Mit dem Lederriemchen wirkt das Ganze wie ein Handtäschchen. Die Anschlüsse befinden sich an der schmalen Unterseite, dort ist auch ein Signalknopf für den Ladezustand, der bei 10% rot leuchtet. Auf der langen Schmalseite oben befinden sich drei Klickknöpfe für den Betrieb, ein An- und Ausschalter, eine Bluetooth-Taste und ein Lautstärkeregler.

Der Klang ist sehr räumlich, satte Bässe und aufdringlich zu werden, klingt wirklich fantastisch. Das, was das Gerät tun soll, macht es hervorragend. Das Gerät muss allerdings stehen und darf nicht liegen, wobei die Standfläche sehr schmal ausfällt und vor allem in Außenbetrieb daher nicht kippsicher ist. Die Akku-Laufzeit wird mit 24 Stunden angegeben, dann darf es aber keine laute Partybeschallung sein, da macht das Gerät schnell schlapp. Wer mit dezenter Lautstärke hört, wird sicherlich auf 18, aber nicht 24 Stunden kommen.


Omron BF212 Körperanalyse Monitor
Omron BF212 Körperanalyse Monitor
Preis: EUR 42,80

3.0 von 5 Sternen Technisch gut, aber etwas klein, 8. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Omron-Gerät BF212 leistet mit seinem Körperanalyse-Monitor mehr als eine normale digitale Waage. Die Waage ermittelt neben dem Gewicht auch den Anteil des Körperfetts und errechnet den Body Mass Index (BMI). Dafür muss man am Anfang Grunddaten für die Berechnung von Körperfett und BMI eingeben, das geht recht einfach.

Die Digitalanzeige ist gut ablesbar und durch die zusätzliche Dezimalstelle auch exakter als unsere alte mechanische Waage. Der Gewichtsvergleich zeigt bei beiden Waagen im Kg-Bereich identische Werte, die für jeweils exakte Messungen sprechen. Auch wiederholte Messungen bleiben konstant!

Für alles andere braucht man erst einmal die Bedienungsanleitung, da man vier Speicherplätze mit individuellen Benutzerdaten füttern kann. In der Praxis bleibt diese Waage aber nur für meine Frau nutzbar. Nicht viel größer als ein DINA4-Blatt ist sie für mich mit Schuhgröße 45 nicht zu gebrauchen. Technologie und Design aus Japan wird extra auf der Verpackung vermerkt, da scheinen auch eher Durchschnittsgrößen der Japaner beim designen der Waage durchgeschlagen zu haben. Für europäische Verhältnisse passt das nicht!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20