Profil für KimHanke > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von KimHanke
Top-Rezensenten Rang: 4.522.781
Hilfreiche Bewertungen: 20

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
KimHanke (Uelzen)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Livets Ändhallplats
Livets Ändhallplats
Wird angeboten von ZOverstocksDE
Preis: EUR 12,48

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen BOOTLEG WARNUNG!, 11. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Livets Ändhallplats (Audio CD)
Wer bei dem Kauf hier das Album von SHINING mit dem orginal packaging erwartet, wird hier eiskalt entäuscht.

Hier handelt es sich um eine billig nachgedruckte Version hergestellt von Amazon. Das Cover ist ungestreckt schief auf der Vorderseite gedruckt, der Rest gehüllt in einem extrem hässligem Rot/Weiß Farbton.
Die CD ist eine Handelsübliche CD-R wie man sie bei ALDI bekommt.

Man kann jetzt sagen das es ja in der Beschreibung angedeutet wird, aber ich habe mir darunter nicht sofort vorgestellt das geliefert zu bekommen was ich da bekommen habe. Ich frage mich ob es überhaupt Amazon gestattet ist hier einfach Bootleg zu produzieren.

Das Album an sich ist wunderbar aber wenn man CD-Sammler ist sollte man sich doch die Scheibe direkt bei OSMOSE bestellen, da bekommt man auch nicht so ein nachgedruckten Schwachsinn. Ist bei mir nach dem FLAC Rip direkt in der Tonne gelandet. Obwohl ich langsam annehme das hier MP3s gebrannt worden sind.


UROBOROS - with the proof in the name of living - AT NIPPON BUDOKAN
UROBOROS - with the proof in the name of living - AT NIPPON BUDOKAN
Preis: EUR 16,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial., 13. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich war bisher immer ziemlich negativ gegenüber Live Konzerten von Dir En Grey eingestellt, waren beide Wacken Konzerte die sie gespielt haben abgrundtief schlecht.

Da ich aber nunmal ein Fan der Studio Band bin, musste ich mich davon überzeugen, ob es beim Wacken wirklich nur um Ausnahmen gehandelt hat, habe mir also die Live DVD gekauft.

Ich bin absolut überwältigt, Was die Jungs hier auf der Bühne bringen ist echt schon eine extreme Leistung, vorallem hätte ich nie gedacht, das Frontmann Kyō einige Parts der Songs überhaupt Live so performen kann wie im Studio. Kann er aber.

Die Setliste ist ein guter Mix aus Klassikern, konzentriert sich aber hauptsächlich auf die Scheibe "UROBOROS"


Koi No Yokan
Koi No Yokan
Preis: EUR 6,66

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur Wow., 13. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Koi No Yokan (Audio CD)
Um ehrlich zu sein, hatte ich etwas Angst ob Deftones immer noch ein so intensives Audioerlebnis wie schon einst bei White Pony abliefern können.

Ich wurde nicht enttäuscht.
Die Gitarren klingen fett wie eh und je, der Gesang und das allgemein Composing der Songs einfach perfekt.

Ich fühl mich wie in der Zeit zurück versetzt, als ich das erste mal White Pony eingelegt habe.

Für jeden Fan von Deftones auf jeden Fall ein Pflichtkauf.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 24, 2012 10:25 AM CET


Vol.5-Punk Goes Pop
Vol.5-Punk Goes Pop
Preis: EUR 16,56

0 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen "Stumpfer Modern Metal Goes Schlechte Musik", 13. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Vol.5-Punk Goes Pop (Audio CD)
Der Sinn der "Punk Goes..."-Reihe hat sich mir noch nie so richtig erschlossen. Ein Haufen mehr oder minder bekannter "Punkbands" nimmt sich Lieder vor, die einem schon den ganzen Arbeitstag im Radio auf den Sack gehen, schieben ein paar dicke Riffs, Breakdowns und Shouts ein, und ziehen das ganze durch den Autotune-Mixer, und herauskommen soll eine supertrendy, extrageile Mix-CD, die auf dem 15. Geburtstag deiner kleinen Schwester alle Trendfraktionen gemeinsam auf die Tanzfläche bringen sollen.

Auf "Punk Goes Pop Vol. 5" haben die Jungs von Fearless Records es doch geschafft, noch ein paar Stufen mehr zum Gipfel der absoluten Geschschmacksverirrung zu erklimmen. Es sei vielleicht noch erwähnt das man hier trotz des Titels keinen Furz Punk findet, die Bands kommen allesamt aus dem Harcore/Metalcore-Segment. Aber wen stört das schon, wenn man so wertvolle Ergüsse wie "Call Me Maybe" von Carly Jepsen mit coolen Breakdowns versetzt, oder "We Found Love" von Rihanna in einen irren Techno-Hardcore-Synthie-Mix verwandelt? In der Konsumenten-Zielgruppe anscheinend niemand. Damit ist aber noch lange nicht Schluss, auch das Erbe von Pop-Legende Michael Jackson oder 80er-Ikone Cindy Lauper wird in von allen musikalischen Ansprüchen befreiten Versionen von "Billy Jean" und "Girls Just Wanna Have Fun" durch den Dreck gezogen. Wenn sich da mal nicht jemand im Grab umdreht.

Die dreizehnte Auflage dieser grauenhaften Serie von schmerzverursachenden Cover-Alben steht ganz in der Tradition seiner Vorgänger und macht so ziemlich alles falsch was geht, jeder Track klingt wie ein komödiantischer Versuch brave Pop-Nummern hart zu machen, und die Krönung des Ganzen ist, dass sich dafür auch noch von mir bisher durchaus respektierte Bands wie WE CAME AS ROMANS oder MAYDAY PARADE hergeben. Ich habe nichts gegen Metalcore, Elektro-Core oder experimentelles Gemoshe, aber ich haber etwas gegen grottenschlechte Musik deren einzige Zielsetzung hohe Verkaufszahlen sind. Vierzig Minuten Ohrenqual die kein Mensch braucht. Der eine Punkt geht übrigens ganz klar an die Coverversion von "Girls Just Wanna Have Fun", denn wenn die fünf Jungs von THE MAINE mir erzählen wieviel Spaß sie doch gerne als Mädels haben, dann sorgt das für einen kurzen Schmunzler.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 28, 2013 2:20 PM CET


Bury Me in Vegas
Bury Me in Vegas
Preis: EUR 16,99

12 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Naja., 8. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Bury Me in Vegas (Audio CD)
"Kurzbeschreibung: Der neue HYPE, der neue TREND."
Amazon selbst drückt es hier schon perfekt aus. TREND und HYPE bestimmen den Erfolg dieser Band und ihrer Veröffentlichungen.
Ich muss schon sagen das die Jungs mir live gefallen haben, aber diese CD lässt mich total kalt.
Extrem schlechter Autotune Einsatz, Kindergarten-Synth's und ein allgemein ziemlich schwaches Songwriting.
Die Fans der Band verstecken sich immer hinter dem "Ja sie nehmen sich ja garnicht ernst, bla bla", aber auch ihr werdet eines Tages zugeben, nachdem Gras über diese CD gewachsen ist, das sie eigentlich garnicht so gut ist.

Für Fans von Asking Alexandria, We Came As Romans, Enter Shikari und weiteren definitiv was nettes, für den Rest eher nicht.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 20, 2013 11:28 AM MEST


Set the World on Fire
Set the World on Fire
Preis: EUR 5,99

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Guter Ansatz, schlechte Umsetzung., 1. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Set the World on Fire (Audio CD)
So denn, da es mit der Emo/Post-Hardcore Schiene nicht funktioniert hat muss wohl etwas neues her, so wird zum Glam-Rock gegriffen.

Man muss sagen das es vom Instrumentalen her alles ziemlich gut getroffen wurde, nur hat man an allen Stellen alles irgendwie schon einmal gehört. Ein Avenged Sevenfold Riff hier, ein typischer Mötley Crue Gesangspart da.

Die Produktion ist sauber und klar, dafür gibt es dicke daumen hoch, nur rettet eine gute Produktion nicht das schwach ausfallende Songwriting.
Der Gesang wirkt plumb, langweilig und uninspirierend. Es wird nur kitschig in einer Oktave gesungen, dafür dicke Daumen runter.

Die Black Veil Brides haben dennoch mit Set This World On Fire bewiesen, das sie auf dem richtigem Weg angelangt sind, dennoch würde ich derzeit noch eher den Griff zu SISTER, Crashdiet oder anderen typisch-RotzRock Bands raten.


Ruining It for Everybody
Ruining It for Everybody
Preis: EUR 17,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Chaos mit System!, 23. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Ruining It for Everybody (Audio CD)
Die Bärenringer aus Louisiana sind nach fleisigem Touren zurück mit einem Album im Gepäck, wie es besser kaum sein könnte.

Man kann diese Platte kaum in ein Genre werfen, dafür wird einfach zu viel zusammen gemix't.

Hier Mathcore, da Grindcore, da drüben ne nette Jazz/Swing Einlage, ruhige und wirr klingende Elektro-Parts und ein besonderes Highlight: Gospel Gesang.

Für den ungeschulten Hörer mag dieser Mix erst "ungekonnt" und "übertrieben" klingen, aber wenn man sich etwas mit der Musik befasst, kommt man hinter das Schema und erkennt, wie talentiert hier beim Songwriting vorgegangen wird.

Man darf "Ruining It For Everybody" für verrückteste Mathcore-Verhältnisse aber noch immer als verhältnismäßig gut verdaulich bezeichnen. Auch die Frage der Ernsthaftigkeit dieser Musik drängt sich einigen auf, mir allerdings nicht, denn diese Platte ist ein hervorragend anspruchsvolles Stück Musik, das in keinem guten Stileintopf fehlen sollte.

Meine persönlichen Anspieltipps:

You Know That Ain't Them Dogs' Real Voices
Deodorant Can't Fix Ugly
Stay To The Right
Button It Up

Somit wünsche ich jedem eine frohe Tortenschlacht mit der neuen IWABO Scheibe. 9/10 Pkt.


Seite: 1