Profil für whooosh_77 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von whooosh_77
Top-Rezensenten Rang: 3.501.836
Hilfreiche Bewertungen: 92

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"whooosh_77"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Nichts Muss
Nichts Muss
Wird angeboten von roundMediaUK
Preis: EUR 9,64

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen schööööön., 2. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Nichts Muss (Audio CD)
wenn man die musik von barbara morgenstern hoert, mag man kaum glauben, dass computer keine gefuehle haben. das klanggewebe, das die synthesizer ausspucken ist wirklich allerliebst. dazu die schoene stimme der sängerin und intelligente texte. das gibt ein ausgezeichnetes gesamtbild ab.
sicherlich keine partymusik, sondern eher was fuer ruhige stunden, aber schoen allemal.


Elephant
Elephant
Preis: EUR 9,99

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahnsinn!, 1. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Elephant (Audio CD)
Da kommen Meg White und Jack White aus ihrem Proberaum in Detroit und nehmen fuer 9000 Dollar (neuntausend!) ein Album auf. Mit dem Budget können die meisten "Rockbands" nicht mal ihren Pyrotechniker bezahlen.

Das Ergebnis, das das (Ex-)Ehepaar White abliefert, ist fantastisch. Mr. White singt und leidet in 15 Songs (einen darf Mrs. White singen - die kanns auch!) und beweist wie viel Herzblut in der Platte steckt. Dazu kommen Gitarrensoli, wie sie dreckiger nicht sein können und ein schöner, straighter Bumm-Bumm-Rhythmus. Die Songpalette reicht von superlangsam ("Cold cold night") bis Abgehnummer ("Black math"). Und alle klingen nach muffigen Proberaum, knattern, rattern und quengeln - einfach wunderschön.

Fazit 1: Solange es Musiker wie Mrs. und Mr. White gibt, ist noch nichts verloren und Menschen, die einfach nur gute Musik hören wollen, finden eine eine Zuflucht vor Multi-Millionen-Marketing-Mega-Sellouts wie Linkin Park & Co.
Fazit 2: Wenn alle Ehekrisen so enden, brauchen wir schnellstens mehr Scheidungen!


Sleeping With Ghosts
Sleeping With Ghosts

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schlechter? Besser? Anders!, 1. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Sleeping With Ghosts (Audio CD)
Mit 'Sleeping with ghosts' erfinden sich Placebo nicht neu. Sie sind, was sie immer waren: Brian Molkos schaurig-schoene Stimme plus eingaengige Melodien. Wer erwartet hat, dass das neue Album wieder mehr in Richtung "Without you i'm nothing" geht, sieht sich allerdings enttaeuscht: Placebo sind glatter geworden. Waehrend der instrumentale Opener "Bulletproof Cupid" wirklich heftig ist, geht es danach gemaessigter zur Sache. Es ist deutlich zu hoeren, dass der Produzent Jim Abbiss aus der Elektro-Ecke kommt, denn unter die Gitarren mischen sich neue elektonische Elemente. Das klingt bestimmt nicht schlecht, aber mir fehlt ein wenig die rauhe Art und Weise, mit der Placebo die Songs auf ihren ersten Alben gespielt haben. Aber trotzdem ist 'Sleeping with ghosts' ein überdurchschnittliches Album, das wohl auch ein grosser kommerzieller Erfolg werden wird. Den Jungs sei es vergoennt.


Casting Shadows (mit Bonus CD)
Casting Shadows (mit Bonus CD)

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gewohnt gut, 28. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Casting Shadows (mit Bonus CD) (Audio CD)
Auch mit "Casting the shadows" bleiben Wolfsheim ihrer Linie treu. Sparsamer Einsatz der Instrumente und Heppners markante Stimme bleiben das Erfolsrezept der Band.
Wer derzeit die Singelauskopplung 'Kein zurück' auf MTV und Viva rotieren sieht, kann den Song ruhig als Maßstab für das Album nehmen: Mal in deutsch, mal in englischer Sprache bietet das Album neun schöne Songs. Bemerkenswert ist dabei die Homogenität des Albums als Gesamtwerk. Kein Song fällt aus dem Rahmen, aber dabei sind Wolsheim weit davon entfernt sich zu kopieren. Fazit: Wer Wolsfsheim mag, kann bedenkenlos zugreifen.


Unter Beschuss - U.S.S. Seawolf: Roman
Unter Beschuss - U.S.S. Seawolf: Roman
von Patrick Robinson
  Taschenbuch

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen sein schwächstes buch, 28. März 2003
dies war das vierte oder fuenfte buch, dass ich von patrick robinson gelesen habe. werke wie 'nimitz class' oder 'hms unseen' haben mir auch ausgezeichnet gefallen.
die handlung war huebsch konstruiert und die charaktere gut gezeichnet.

in 'uss seawolf' ist das leider nicht der fall. die handlung kommt bis auf das ende ohne grosse ueberraschungen daher und von den charakteren bleibt nur der voellig ueberzeichnete admiral morgan uebrig.

was noch viel schlimmer ist: der penetrante patriotismus, der bei robinson immer durchklingt und der in seinen anderen buechern gerade noch zu ertragen war, nimmt in diesem buch ueberhand: asiaten sind stets "reissfresser" oder "schlitzaugen", araber stets "kameltreiber". sowas braucht nun wirklich keiner.

deswegen gibts von mir 3 sterne fuer die handlung und einen abzug fuer das nationalistisch-patriotische geblubber.


Nordermoor: Erlendur Sveinssons 3. Fall
Nordermoor: Erlendur Sveinssons 3. Fall
von Arnaldur Indriðason
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,99

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen kuehles aus dem norden, 28. März 2003
wenn ich den roman mit einem wort bescheiben muesste, so waere dieser begriff: unaufgeregt

das ist nicht boese gemeint und auch nicht gleichzusetzen mit den wenig schmeichelhaften adjektiven wie 'langweilig' oder 'eintoenig'. nein, arnaldur indridason laesst seinen ermittelnden kommissar erlendur sveinsson durch das ewig nass-kalte island fahren und ermitteln. es gibt keine feuergefechte, keine verfolgungsjagden und die minimale anzahl an ("aktuellen") leichen, die man fuer einen krimi wirklich zwingend benoetigt.

obwohl ich das buch nicht so spannend fand, dass es mich bis in die haarspitzen elektrisierte, war es doch in windeseile durchgelesen. indridason fuehrt den leser durch die unaufgeregte story mit einem unaufgeregtem ende. aber es macht einfach spass, das buch zu lesen.


New Detention
New Detention
Wird angeboten von AWentertainments
Preis: EUR 23,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ehrliche Rockmusik from Down Under, 4. März 2003
Rezension bezieht sich auf: New Detention (Audio CD)
Ein Bekannter brachte mir im Juni 2002 dieses Album aus Australien, da Grinspoon dort mit ihrer Single 'Chemical Heart' sehr angesagt waren und in der heavy rotation waren.
Mittlerweile kommt auch Deutschland in den Genuss des neuen Albums der Australier. Grinspoon machen Rockmusik zwischen melodiös und brachial. Erinnert Chemical Heart stellenweise ein wenig an Bands wie Crazy Town, so treten Grinspoon bei manchen Songs das musikalische Gaspedal voll durch. Aber meistens liefern sie das, was heute leider nur noch selten hört: Gute ehrliche Rockmusik. Kann man gut hören.


++Cheap Shots Vol.2
++Cheap Shots Vol.2
Wird angeboten von MUSIC_ BY_ MAIL_ GERMANY
Preis: EUR 10,68

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cheap Shots - gar nicht billig, 4. März 2003
Rezension bezieht sich auf: ++Cheap Shots Vol.2 (Audio CD)
Für Volume 2 der Serie gilt, was man auch für alle anderen Sampler der Cheap Shots Reihe sagen kann:
Nicht nur wegen des sensationellen Preises kann man hier bedenkenlos zugreifen.
Das Label Burning Heart Records hat wieder Songs der besten Pferde im Label-Stall auf eine CD gepackt.
klar, dass Millencolling, The Hives, 59 times the pain und alle anderen bekannten Größen nicht fehlen. Punk, Ska und Hardcore ist angesagt und das nicht zu knapp. Glatte 5 Sterne fuer einen Sampler ohne einen schlechten Song.


++Cheap Shots Vol.1
++Cheap Shots Vol.1
Wird angeboten von japazon
Preis: EUR 20,30

5.0 von 5 Sternen Auftakt einer legendären Sampler-Reihe, 4. März 2003
Rezension bezieht sich auf: ++Cheap Shots Vol.1 (Audio CD)
Die CD ist die erste der Cheap Shots Compilationserie, die das schwedische Label Burning Heart Records veröffentlicht. Für einen Superpreis gibt es 28 Songs mit feinsten Surf-Punk, Oi-Punk, Ska und Hardcore. Alle bekannten Größen wie Millencollin, The Hives, Breach, 59 times the pain, Satanic Surfers u.v.a. sind auf dem Sampler vertreten. Dieser ist natuerlich nicht wie oben fälschlicherweise angegeben aus 2003, sonder älter (muesste 1999 oder 1998 sein). Kann man jedenfalls wie alle Sampler der Cheap Shots Reihe bedenkenlos kaufen!


Feast of Wire
Feast of Wire

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sagenhaft!, 4. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Feast of Wire (Audio CD)
Nachdem ich Calexico's Album 'Hot rail' schon ziemlich gut kannte, freute ich mich auf 'Feast of wire'.
Zuerst war ich ein wenig verwirrt, da die Bläser weitaus sparsamer eingesetzt werden als auf Hot Rail. Einen Song wie Crystal Frontier sucht man vergebens.
A feast of wire ist ein Album, das mit jedem Hören besser wird. Sobald die Musik durchs Ohr ins Gehirn gelangt ist, malt sie dort Bilder. Man sieht Wüste, Staub und reitende Gringos ;-)
Das Album bietet 16 Songs, die ein homogenes Gesamtwerk bilden. Insgesamt ist 'Feast of wire' nicht ganz so "mexikanisch" wie sein Vorgänger, aber trotzdem klasse. Mein Favorit: Die wunderschoene Ballade "Black Heart"


Seite: 1 | 2 | 3