Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Indefectible Sculpt designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Profil für Frederik Gesswein > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Frederik Gesswein
Top-Rezensenten Rang: 1.781
Hilfreiche Bewertungen: 432

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Frederik Gesswein "frxxl" (Düsseldorf)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
camel active Cuba light 11 Glattleder Herren Derby Schnürhalbschuhe
camel active Cuba light 11 Glattleder Herren Derby Schnürhalbschuhe
Preis: EUR 99,99 - EUR 120,00

2.0 von 5 Sternen Leider wesentlich weniger solide als erhofft, 17. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mein erster Camel Active Artikel, der mich enttäuscht hat. Der Schuh ist, in Realität noch deutlich weniger als auf den Fotos, eine Schönheit, aber dafür alltagstauglich (Alltag = Büro und Freizeit, man nie ist nie damatisch over- oder underdressed) und bequem.

Den Schuh habe ich 2015 von ca. April (Kauf) bis vielleicht Oktober sehr häufig getragen, im Hochsommer zeitweise durch Sneaker oder Sandalen abgelöst. Büro-Alltag, keine Wanderungen o.Ä. Im späten Herbst dann Umstieg auf Winterboots, diese Sche verschwanden ohne nähere Begutachtung im Schrank, aber da war mir schon aufgefallen, dass das Profil sehr stark abgelaufen war.

Dann in diesem Jahr, wieder ca. April, aus dem Schrank geholt und ein paar Mal getragen und dann doch mal hingeschaut - und wie schon andere geschrieben haben, ja, oben geht's weitgehend gut, aber bei der Naht an der Sohne ist's am rechten Schuh innen eingerissen und bei beiden Schuhen sind die Sohlen praktisch durch, also so richtig praktisch alles Material weg. Als wäre ich von Syrien bis hierher gelaufen, da fände ich das ok, aber das würde dieser Schuh nie mitmachen. Ich weiß, dass ich wenig laufe, mein Schrittzähler erzählt mir das jeden Tag, der Schuh wurde von mir nicht stark beansprucht.

Jetzt kann / muss man sich überlegen, wie man es findet. Ich hätte irgendwie gehofft, dass der Schuh, weil er saisonal ja von mindestens 2 weiteren Paaren "unterstützt" wird, auch im zweiten Jahr noch tragbar ist. Also ein volles zweites Jahr, irgendwie finde ich diese 2 Jahre, die in Deutschland ja auch Gewährleistung sind, einen guten Richtwert.

Ich glaube nicht, dass ich deswegen jetzt Ärger machen werde - vielleicht sollte man... Ich füge mal 2 Fotos dabei und denke noch ein wenig drüber nach. Wer sich Schuhe grundsätzlich nur für das aktuelle Jahr kauft, der hat hier vermutlich kein Problem, aber ich bin damit nicht zufrieden und kann den Kauf daher nicht empfehlen.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Motorola Moto 360 2 (42MM Größe) Smartwatch Displayschutzfolie, IVSO Hohe Qualität Glas Explosionsgeschützte Display Schutz Folie -mit ultra-Stärke, ultra-klare Transparenz für Motorola Moto 360 2 (42MM Größe) Smartwatch
Motorola Moto 360 2 (42MM Größe) Smartwatch Displayschutzfolie, IVSO Hohe Qualität Glas Explosionsgeschützte Display Schutz Folie -mit ultra-Stärke, ultra-klare Transparenz für Motorola Moto 360 2 (42MM Größe) Smartwatch

2.0 von 5 Sternen Nicht zu empfehlen, 17. November 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Guten Tag Zusammen,

vorweg: Ich bewerte hier das runde Schutzglas für die 42mm-Moto-360, Version 2015. Drei andere Rezensionen scheinen für eine ganz andere Folie gewesen zu sein - bei der Zahl gehe ich davon aus, dass hier der Anbieter etwas verbockt (=nachträglich das Produkt geändert) hat und nicht die drei Rezensenten.

Aber zu der kleinen runden "Glas"platte, für ein 8-Euro-Produkt werde ich versuchen, mich kurz zu fassen:
Grundsätzlich könnte die Moto einen solchen Schutz gut vertragen. Das Gorilla-Glass 3 ragt leicht nach oben über das Metallgehäuse heraus und ist damit prädestiniert, alles abzubekommen, was an potentiellen "Schädlingen" auf die Uhr trifft.

ABER: Dieses Glas sitzt nicht fest. Es lässt sich zweifellos einfach und blasenfrei anbringen - und dann aber leider auch problemlos nachkorrigieren. Und diese "Korrekturen" erfolgen auch bei fast jeder Wischbewegung - was schlecht ist, denn das ist das einzige, was man auf dieser Uhr macht. Und da, wie o. g., das Display bereits höher ist als der Rand des Gehäuses, rutscht diese "Folie" einfach runter, mit jedem Wisch (meine häufigste Bewegung ist ein "Swipe" von links nach rechts, um Meldungen auszublenden) einen Milimeter weg. Das klingt nicht viel, aber nach 2 Mails und 3 whatsapp-Nachrichten liegt das linke Viertel des Displays frei und ich kann das Glas einfach abnehmen.

Ich habe gehofft, dass es sich mit der Zeit "setzt" und die Uhr 2 Tage lang nicht genutzt - vergeblich. Die Scheibe ist gerade eben in den Müll gewandert (Rücksendung für 8 Euro ist ja albern), das Gorilla-Glass muss es wohl allein schaffen. Mit einem Mindestmaß an Vorsicht, der bei einer 300€-Uhr aber auch selbstverständlich sein sollte, bin ich da aber optimistisch :).


Motorola Moto 360 (2. Generation) 42mm Edelstahlgehäuse mit Lederarmband schwarz
Motorola Moto 360 (2. Generation) 42mm Edelstahlgehäuse mit Lederarmband schwarz
Preis: EUR 269,00

300 von 304 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich eine Uhr :), 28. Oktober 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
... und kein seltsam-futuristisches Gebilde am Arm. Das war mein Wunsch, der noch bestärkt wurde durch den Kauf einer Sony Smartwatch 3 (Metall-Version) vor ca. einem halben Jahr. Die habe ich einen Tag lang getestet, mit 3 Sternen rezensiert und dann wieder zurück geschickt. Diese hier werde ich behalten. Aber von vorne:

Ich kann nicht genau erklären, warum ich die moderne Technik im klassischen Look haben möchte. Aber wenn man sich die neueren Modelle der meisten Hersteller ansieht, bin ich mit diesem Wunsch nicht allein - und auch Sie, lieber Leser, scheinen ja zumindest nicht völlig abgeneigt :). Die meisten Uhren bisher waren aber zu groß im Durchmesser, zu dick, oft eckig, meiner Meinung nach nicht ausgereift.

Und auch diese Uhr hier ist nicht perfekt. Wenn man kritisch wäre, könnte man bemängeln, dass Pixel bei näherem Hinsehen doch noch relativ deutlich erkennbar sind. Dass die Uhr ruhig noch einen Tick flacher sein dürfte und gerne wirklich wasserdicht (IP68). Dass der Akku es definitv keine 2 Tage schafft.

Diese Dinge und den schwarzen Balken unten könnte man kritisieren, allerdings wusste man einen guten Teil davon ja auch schon vor dem Kauf des Produkts - und ich muss mich der Meinung vieler Rezensenten anschließen, dass man das Produkt fairerweise an den Angaben des Herstellers und nicht an der eigenen Idealvorstellung desselbigen bewerten sollte.

Und dann sind 5 Sterne angemessen. Die Uhr reagiert absolut flüssig auf Eingaben und wenn man den Arm in "Uhr-Ableseposition" bringt, ist bei mir bisher immer das Display von der reduzierten Anzeige auf die komplette Version umgesprungen (siehe Fotos). Die Einrichtung war ein Kinderspiel, ein erstes Update kam sofort, alle Meldungen usw. werden prompt angezeigt. Es funktioniert einfach gut.

Sie ist genau so schick, wie sie auf den Bildern aussieht, leicht und angenehm zu tragen, das Lederarmband sitzt bequem und relativ fest, ohne dass man es zu eng einstellen müsste... Fast alles ist so, wie ich mir das vorgestellt habe. Und ich kann den Kauf damit eindeutig empfehlen, zumal man preislich natürlich kein "Kleingeld" anlegt, aber doch auch kein Vermögen wie für eine goldene Huawei oder eine Apple Watch.

Dennoch, kleine Kritikpunkte zum Schluss (schon um zu beweisen, dass ich normaler Kunde und nicht Motorola-Angestellter bin ;-)...):
Die Vibrationsfunktion ist lauter, als ich gehofft hatte. Nicht dröhnend, aber in einem ruhigen Raum gut hörbar.
Das Display ist selbst auf der niedrigsten Helligkeitsstufe in dunkleren Räumen zu "leuchtend".
Das Armband ist relativ kurz, ich habe wirklich schmale Handgelenke (deswegen habe ich auch die 42mm-Version gekauft), bin aber im drittletzten Loch von ca. 13 oder 14. Ich bin mir nicht sicher, was für Menschen (Kleinkinder?) die im Sinn hatten, als die das Armband konzipiert haben, aber für manche Männer könnte das hier sehr knapp werden. Allerdings ist das Band ja austauschbar. Und die Schlitze lassen ein wenig Luft an den Arm. Immerhin.

Ich hoffe, diese Sammlung meiner Eindrücke hilft Ihnen bei der Entscheidung - kaufen Sie in jedem Fall bloß nicht die Smartwatch 3 von Sony ;-).

Edit 1:
Nach 2 weiteren Tagen, in denen ich mich verstärkt mit der Sprachsteuerung beschäftigt habe, steigt meine Zufriedenheit. Armbewegung wie zum Uhr ablesen, Display geht an, ich sage (live erlebt, in der relativ lauten Kantine): "Ok, Google, mach mir eine Erinnerung für heute Abend!"
-> Zack, Erinnerung öffnet sich, Datum gleicher Abend, 18 Uhr. Auf dem Display steht: "Woran?"
-> Ich sage: "Den Film Secret Keeper gucken". Exakt meine Worte werden eingetragen, die Erinnerung wird gespeichert und die Uhr ist wieder auf der normalen Uhr-Anzeige. Ich habe nicht einen Knopf gedrückt oder irgendwas per Hand eingegeben. Geil :).

Dazu kann ich 2 App-Empfehlungen geben, beide Original von Google und direkt aus dem Playstore:
1) "Inbox by Gmail", eine neue Bedienoberfläche für das Gmail-Konto, mit der sich auch die Erinnerungen verwalten lassen (die landen normal nicht im Kalender)
2) "Google Notizen / Google Keep" - sehr cooles Programm, eine überall synchronisierte Pinnwand, auf der man Texte, Listen, Fotos, Sprachnotizen und alles Mögliche hinterlassen kann - und anschließend mit Erinnerungen versehen, mit anderen Nutzern teilen usw.
Ich nutze bisher zusammen mit meiner Frau "Out of Milk" für den Wochen-Einkaufszettel. Das ist auch gut, 2 synchronisierte Listen, unter der Woche packt jeder die Sachen auf die Liste, die sie/er haben will und am Donnerstag fährt einer los und kauft alles. Die Out-of-Milk-Liste kriege ich aber nicht auf die Uhr - Keep funktioniert bestens und kann viel mehr. Vermutlich wird da bald ein Umstieg fällig.

Es ist aber auch gemein, klar ist Google ein Riesen-Datenkrake und vielleicht sollte man sich da auch mehr Sorgen/Gedanken drum machen - aber sie bieten einfach so verdammt gute Services an (und dass diese kostenlos sind, ist gar nicht der Punkt), auf die ich nicht verzichten will

Edit 2:
Weitere 2 Tage später habe ich zum ersten Mal 10.000 Schritte an einem Tag geschafft. Meine Uhr war sehr stolz auf mich ;-), füge mal ein Foto dazu. Mein Bruder meinte auch, das wäre voll "James Bond" - Auch dazu ein Foto ;-). Sorry übrigens für das Format, Amazon dreht automatisch auf quer, ich kann das nicht ändern. Und falls bei Ihnen 20 Fotos unter der Rezension erscheinen, auch das macht Amazon - habe das aber gemeldet und die arbeiten dran. Ich hab nur 6 hochgeladen.

Übrigens habe ich eine bessere Antwort auf die Frage im ersten Kommentar gefunden, zum Kinomodus: Es gibt einen, der auch so heißt. Auf dem Display von oben nach unten wischen, einmal nach links. "Kinomodus aktivieren?"->Ja. Display geht aus und bleibt es auch bei allen Armbewegungen, bis man wieder auf den Knopf drückt, dann ist alles automatisch wieder auf normal. Und sogar noch besser, Kommentar 3: 2x kurz den Knopf aktiviert den Kinomodus noch schneller.

Smartwatch - der Name ist Programm. Die Akkulaufzeit wird übrigens besser, jeden Abend, wenn ich die Uhr weglege, immer so gegen 23:30, dann habe ich sie ca. 17 Stunden getragen und spiele immer noch viel damit herum, bleiben 1-2% mehr Restakku, zuletzt noch ca. 45%. Es werden also weiterhin keine 2 Tage, aber auch ein besonders langer Tag mit mehr als 24 Stunden ist kein Problem.

Edit 3: (Eigentlich habe ich nicht erwartet, dass noch etwas Interessantes kommt - ok, vielleicht ist das auch nicht der Fall ;-), aber entscheiden Sie selbst)
Ich bin inzwischen vollkommen überzeugter Smartwatchträger. Es gab ein paar Kleinigkeiten zwischendurch, die mir nicht gefallen haben, z. B. hat das Armband bei einem leichteren Schwitzen (kein Sport, zu warme Jacke) grünlich auf meinen Arm abgefärbt und an einem Tag, der völlig durchschnittlich war, war plötzlich um 19 Uhr der Akku leer. Aber an 9 von 10 Tagen bin ich vorbehaltlos zufrieden und bleibe daher bei 5 Sternen.

Jetzt kommt das große "Aber", der eigentliche Grund für diesen dritten Edit: Armband und Akku passierten vor ca. einer Woche - und wie das Schicksal so spielt, an dem Abend war ich natürlich etwas weniger zufrieden und prompt bietet Amazon eine Handvoll Huawei-Watches Classic statt für 399€ für 299€ an. Da habe ich zugeschlagen und habe nun 3 Tage lang die Huawei getestet. Ein paar Fotos füge ich bei, aber es gibt ja reichlich Rezensionen zur Huawei, ich will daher nicht zu sehr ins Detail gehen, hier geht's ja um die Moto - aber Ihnen doch begründen, warum ich weiterhin die Motorola für die knapp bessere Uhr halte. Für 100 Euro günstiger erst Recht, aber auch zum gleichen Preis.
Ich bitte dabei zu beachten, dass da natürlich viel "Meinung" im Spiel ist - die Akkulaufzeit der Uhren teste ich nicht mit Tools, sondern gucke nur einmal abends auf den Restwert, bevor ich sie anschließe. Die Qualität der Displays "messe" ich nicht, sondern schreibe, was ich denke, wenn ich sie ansehe.
Ich hoffe, dass Ihnen das etwas bringt. Also dann:

1) Display / Oberfläche
Flat Tire LCD gegen perfekt rundes LED mit höherer Auflösung. Eigentlich sollte man meinen, der Sieger wäre klar. Ist er für mich nicht. Ja, der Ruhemodus der Moto ist ziemlich pixelig, ja, es gibt den Balken unten. Aber beide sind im Dunkeln etwas zu hell und bei voller Sonneneinstrahlung nur mittelmäßig ablesbar. Der Balken stört mich (wie bereits gesagt, es ist nur meine Meinung) deutlich weniger als der Umstand, dass es für die Huawei meiner Meinung nach keine vernünftigen Watchfaces gibt - die Moto hat ein schlichtes Design, aber die Oberfläche ist smart - ich tippe auf das Datum, der Kalender geht auf. Tipp auf die Digitaluhr, ich bin in der Stoppuhr-Oberfläche. Bei der Huawei habe ich mir die beiden beliebtesten Faces für jeweils 99 Cent gekauft (Ranger und Skymaster) - und bei beiden passiert da nix. Und die Original-Watchfaces sind alle "nix", für mich zu bunt, zu überfrachtet, ebenfalls keine Funktionen. Und der Kontrast zwischen "An" und "Standby" ist mMn deutlich prägnanter. UND: Die Faces rutschen auf dem Display herum, manchmal, wenn die Anzeige wechselt. Immer nur ein paar Pixel nach links oder rechts, aber man sieht es. Das stört mich mehr als ein starrer Balken unten, der übrigens kein Display "kostet" - an der Stelle steht kein Text mehr.

2) Gesamteindruck (oder Ersteindruck, wäre vielleicht auch an erster Stelle richtig, ist mir aber weniger wichtig) & Tragekomfort:
Die Huawei ist edler und klassischer. Da gibt es nichts zu diskutieren. Von der Verpackung über das Gehäuse bis zum Armband, alles ist schön, Premium würde man wohl sagen. Man sieht, dass sie teurer ist bzw. sein darf.
Aber das bringt einem eigentlich nichts. Ja, das Leder fühlt sich besser an, wenn man mit dem Finger darüber geht - ok, und ich bin sicher, es wird nicht abfärben. Am Arm ist es aber egal, beides hält gut. Aber trotz gleicher Größe (die Huawei wirkt immer größer, bis man die Uhren nebeneinander legt - dann geht's eine Weile wieder und dann ist man sich wieder sicher, dass sie einfach größer sein MUSS) - jedenfalls ist das Armband der Huawei "höher" am Gehäuse angebracht und schmiegt sich daher nicht so um den Arm wie die Moto.

3) "Rest":
Ich kann weder die längere Akkulaufzeit der Huawei noch die flüssigere Oberfläche bestätigen. Beide Uhren hatten schon Phasen, in denen sie einfach heimlich den halben Akku aufgefressen haben, ohne dass ich verstanden hätte, warum. Aber der Normalfall ist, dass beide Uhren am Ende eines langen Tages (die Uhr wird immer beim Aufstehen, spätestens 7 Uhr (dank Kind leider auch am Wochenende) angezogen, damit auch jeder Schritt gezählt wird ;-), und um ca. 23 Uhr ist Schluss).... Beide Uhren haben dann noch zwischen 20 und 40 Prozent Akku.
Ach ja, und das Aufladen: Die Huawei hat einen nervtötenden Clip, auf den man die Uhr im dunklen trotz Magneten nicht sicher so draufkriegt, so dass sie lädt. Die Moto lädt induktiv auf einem hübschen Sockel und zeigt mir, dass sie lädt, indem sie auf ein dezentes "Nightface" in Wecker-Optik umstellt. Das ist deutlich besser und vor allem kriege ich, sollte ich mal irgendwo stranden, eher irgendwo ein Qi-Pad her als ein Huawei-Dock.

Daher mein Fazit: Die Moto ist etwas "jugendlicher" im Design, aber trotzdem für jedes Alter und jedes Outfit geeignet. Bei gleicher Performance bietet Sie mir speziell wegen des besseren Watchfaces und der damit verbundenen, einfacheren Handhabung (trotz gleichen Betriebssystems) das bessere Gesamtpaket.

Jetzt noch an die Hersteller: Kombiniert das doch mal. Akku noch einen Tick größer. Display LED. Uhr wasserdicht nach IP68. Uhren-Body von der Moto, Armband von der Huawei. Android Watch ist super, das behalten. Und verdammte Axt ein schlichtes, schwarzes Watchface, das interaktiv ist und mir nicht nur Dinge anzeigt und wenn ich den Kalender oder die Stoppuhr brauche, muss ich erst ins Menü und durchscrollen.

Das war nochmal viel Text. Sorry, aber ich glaube, es könnte für einige nochmal hilfreich sein :).

PS: Vielen Dank für die vielen positiven Bewertungen bisher :)

Edit 4: (Uhr jetzt seit... weiß nicht mehr genau, bestimmt 4 Monaten im Gebrauch)

Bin weiterhin hoch zufrieden, es gab nochmal ein Android-Update, seitdem kann man die Uhr nicht mehr neu starten, nur noch Aus- und dann wieder einschalten... irgendwie doof... Aber dafür kann man jetzt mehr Berechtigungen verwalten usw. - es geht also weiter voran mit Android wear. Inzwischen habe ich auch ein Smartphone mit Android 6, weiterhin alles super. Und ich habe ein schwarzes Mesh-Armband angebracht, füge mal ein Foto be i. Über die Optik kann man sicher streiten, meine Frau findet es hässlich, ich finde es ok - aber der Tragekomfort ist mMn unschlagbar. Es ist leicht, "weich" obwohl aus Metall, man schwitzt nicht darunter, weil es noch Luft durchlässt... Es klappert auch nicht wie z. B. die schweren Metall-Armbänder mit großen Kettengliedern... Also für mich ist es das beste Armband, das ich je an einer Uhr hatte. Schwarz, "Mesh", 20mm für die 42mm-Version der Moto... Glaube, der Anbieter hier auf Amazon war Enjoy your watch oder so ähnlich. Kostenpunkt ca. 30 Euro.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 29, 2016 11:55 AM MEST


Banking 4A
Banking 4A
Preis: EUR 0,00

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Banking-App, 21. Oktober 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Banking 4A (App)
Nun, Erwartungen sind ja immer relativ zum Preis - dieses Konzept funktioniert natürlich nur eingeschränkt bei den Underground-Apps, wenn eine so gerade nützliche Software nichts kostet, ist das ja eigentlich immer noch toll.

Aber das ist hier nicht der Fall, die App ist wirklich gut. Hatte vor Jahren schonmal im Playstore die Testversion ausprobiert, wollte damals aber nicht 5€ für eine "Spielerei" ausgeben und bin für 89 Cent bei Sparkasse Pro geblieben. Das Programm ist übrigens auch ok, keine Frage.

Aber wenn man hier die Pro-Version kostenlos bekommt, ist das ein absolutes Muss. Datentresore können automatisch Cloud-gesichert werden, ich habe 4 Konten und 3 Depots, die ich mit der App regelmäßig (alle 2-3 Tage) ohne größeren Aufwand checken kann, die Optik ist sehr aufgeräumt, es gibt diverse statistische Auswertungsmöglichkeiten und Einnahmen-Ausgaben-Vergleiche... Ich bin absolut happy und kann allen Interessenten diese App nur empfehlen.

Allerdings, diese Anmerkung muss vielleicht noch sein, Überweisungen mache ich noch immer am PC und mit SMS-Tan, um über das 2-Geräte-Prinzip zumindest ein geringes Maß an Sicherheit zu haben. Die App nutze ich nur als modernen "Kontoauszug", auch wenn sie mehr könnte.


Spigen Schutzhülle für LG G3 [ULTRA HYBRID] Hülle - Tasche für LG G3, Schutzhülle in schwarzblau [Metal Slate - SGP10989]
Spigen Schutzhülle für LG G3 [ULTRA HYBRID] Hülle - Tasche für LG G3, Schutzhülle in schwarzblau [Metal Slate - SGP10989]
Preis: EUR 29,76

2.0 von 5 Sternen Viele der Vorschreiber haben Recht..., 19. Oktober 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...wobei ich glaube, dass die guten Rezensionen nach kurzer Zeit verfasst wurden und die Schlechten nach längerer Nutzung.

Um das zu konkretisieren: Ich war am Anfang ebenfalls begeistert. Das Case ist nicht wesentlich dicker als eine Silikonhülle (hatte vorher um das G3 eine wie auch um jedes meiner... 5? 6? vorherigen Handys), aber dennoch wesentlich robuster, insbesondere der vorstehende Rand bietet einen sehr guten Displayschutz.
Meiner Meinung nach sitzt das Case außerdem so fest, dass man keine Bewegung des Handys spürt, von selbst herausrutschen kann es sicher nicht.

ABER (und deshalb nur 2 Sterne, die eigentlich nur gerundete 1,5 sind):
Nach nun ca. 5 Monaten ist die Rückseite meines Handys in einem schlechteren Zustand, als es mir jemals bei einem Gerät passiert ist. Wie auch bei diversen anderen Rezensionen zu lesen kommt irgendwie Staub zwischen Case und Rückseite und kratzt herum, bildet Flecken usw.
Und dazu darf ich glaube ich sagen, dass meine Smartphones immer extrem pfleglich behandelt werden, immer ein Case drum, Panzerglas auf das Display (das übrigens ne echte Kaufempfehlung, Glas ist soo viel besser als die Folien), das Handy wird in einer eigenen Leder-Gürteltasche (nicht modisch, aber praktisch) transportiert - es kommt so gut wie gar nicht mit Staub oder überhaupt irgendwelchen Gegenständen in Kontakt, außer, ich lege es mal kurz auf einen Tisch. Mein Smartphone wechsle ich fast jedes Jahr und ich habe die "alten" Geräte IMMER via ebay als neuwertig an sehr zufriedene Käufer weiterverkauft.

Deswegen ärgert mich dieses Vorkommnis sehr und ich glaube, die Bewertung darf einfach nicht besser sein, wenn das Case das Handy am Ende genau so schlimm aussehen lässt, wie wenn ich es ohne Cover in der Hosentasche zusammen mit Schlüsseln und ich weiß nicht was transportiert hätte.


Optimaler Displayschutz ! Echt Glas Protector Folie Screenprotector Schutzfolie Displayschutz für LG G2 von Phone Star
Optimaler Displayschutz ! Echt Glas Protector Folie Screenprotector Schutzfolie Displayschutz für LG G2 von Phone Star
Wird angeboten von Phone Star
Preis: EUR 9,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bewertung explizit für LG G2, 3. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte schon früher für mein G2 ein solches Glas von einem anderen Hersteller gekauft, damals noch für 20€, durch die (wirklich minimale) Biegung des Displays am Rand gab es rundherum einen ca. 3 mm breiten Rand, unter dem sich bei feuchter Luft sogar Wassertröpfchen gesammelt haben. Meiner Meinung nach inakzeptabel, wenn Folien die Sache zumindest optisch besser lösen und nur 1€ das Stück kosten.

ABER: Die sehr gute Erfahrung mit einem solchen Glas bei dem Nachfolger G3, das scheinbar ein flaches Display hat, machte mich neugierig, ob man hier nachgebessert hat - allgemein muss man sagen, diese Panzerglas-Auflagen (Folie ist hier das falsche Wort) lassen sich wirklich extrem einfach und blasenfrei auflegen, halten bombig, schützen wirklich gut, nach mehreren Monaten nicht der kleinste Kratzer - und das Beste ist, im Gegensatz zu Folien gibt's kaum Fingerabdrücke darauf.

Nach kurzem Umweg durch meinen Erfahrungsschatz mit solchen Schutzgläsern: Generell absolut empfehlenswert. Für das G2 leider nicht, da steht das Glas weiterhin am Rand ab.


Drone : Shadow Strike
Drone : Shadow Strike
Preis: EUR 0,00

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Irritierend entspannend, 2. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Drone : Shadow Strike (App)
Natürlich habe ich nicht den Vergleich mit der Steuerung einer echten Drohne - aber ich sehe auch nicht, warum es dramatisch anders sein sollte. Und dann gibt es einem schon zu denken, wie man so ganz entspannt da sitzt, das Fadenkreuz ein bißchen verschiebt, einen Knopf drückt und ein paar Fahrzeuge und Menschen vergehen in einem Feuerball. Es ist so abstrakt, dass ich völlig verstehen kann, dass viele Drohnenpiloten ohne große Gewissensbisse ihren Job machen können. So weit die moralisch-philosophische Komponente.

Das Spiel an sich ist, wie schon gesagt, entspannt, schöne Grafik, alle Pakete und was man sich kaufen kann, gibt's umsonst, also wie ein eingebauter Cheat... Und dann ist es nett für Zwischendurch. Kurze Missionen, wenig zu lernen... Es ist wie Moorhuhn, nur realistischer. In Summe empfehlenswert.


MeXXstar Premium Battery für LG3, D855 / BL-53YH (3300mAh/12,54Wh) Li-Ion Akku
MeXXstar Premium Battery für LG3, D855 / BL-53YH (3300mAh/12,54Wh) Li-Ion Akku
Wird angeboten von Handel-Friedrich
Preis: EUR 13,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Grundsätzliche Kaufempfehlung, 3. Juni 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe eine Weile mit mir gerungen, ob 4 oder 5 Sterne angemessen sind. Der "Abzug" resultiert letztendlich daraus, dass meine Erwartungen nicht vollständig erfüllt wurden und es ein Problem mit der ersten Lieferung gab (später mehr dazu), aber es dennoch ein gutes Produkt ist, nur nicht "perfekt".

Was waren also meine Erwartungen? 10% mehr Akkulaufzeit. Bei 3.300mAh klar, oder? Ich habe den Akku jetzt seit einigen Wochen im Einsatz. Da die Kapazität für einen Tag locker reicht, musste ich nicht mehr zwischendurch wechseln und der Originalakku liegt im Regal. Aber 10% mehr habe ich nicht bekommen.
Zumindest würde ich das sagen. Ich gebe zu, ich habe keine Akku-Test-App laufen lassen, weil diese erfordern würde, dass man das Handy mehrere Stunden nicht nutzen kann und es dann leer ist, also weitere 2 Stunden aufladen muss - es bietet sich also nicht mal für nachts an, außer man stellt sich den Wecker auf 3 Uhr morgens, um das dann leere Smartphone wieder an die Steckdose zu hängen, damit man morgens einen vollen Akku hat. Und das 2x, damit man einen Vergleich hat...nein.

Aber ich wollte mich eigentlich nicht über diese Apps beschweren, sondern behaupten, dass die Laufzeit gleich der des Original-Akkus ist. Dieser hatte bei mir noch keine "wear-effects", so weit ich das sagen kann, lief also wie neu, locker einen Tag, aber definitiv keine 2.

Deswegen wären 10% mehr toll gewesen und dafür hätte ich auch mehr bezahlt - für einen Akku mit z. B. 5.000mAh bei gleicher physischer Größe würde ich auch 50€ zahlen.

Aber dieser Akku ist günstiger als das Original und hält genau so lange. Das wäre dann eher ein Kriterium für ein 5-Sterne-Rating.

Um noch kurz auf ein Problem einzugehen, das bereits ein anderer Rezensent angesprochen hat: Auch ich hatte beim ersten gelieferten Akku die Fehlermeldung (sinngemäß) "Akku inkompatibel - Gerät wird heruntergefahren". Jedes mal beim Hochfahren, bevor ich die Sim-Pin eingeben konnte, fuhr sich das Handy schon wieder runter. Für mich war der Fall klar, die Original-Akkus sind irgendwie gechipt (wie Tintenpatronen) und deswegen geht es nicht.
ABER: Ich habe den Händler kontaktiert, der hat gesagt, das wäre ein Einzelfall, er schickt einen neuen inklusive Rücksende-Schein für den alten. Hat er schnell gemacht und der neue Akku läuft wie oben beschrieben, also unterhalb der Erwartungen, mit kleinen Problemen am Anfang, aber nicht schlechter als das Original. In Summe für mich 4 Sterne.

Tja, wieder mal viel Text für ein Produkt, das keine 20 Euro kostet, ich glaube, die Rezension zur Smartwatch war kürzer... sorry dafür, aber jetzt ist alles wichtige drin ;).


mumbi Schutzhülle LG G3 Hülle transparent schwarz
mumbi Schutzhülle LG G3 Hülle transparent schwarz
Preis: EUR 6,94

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Produkt brennt an ;-) (Nachtrag: Aber Mumbi löscht!), 27. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Stand 27.05.2015:
Also, 2 Sterne scheinen natürlich etwas hart, wenn man bedenkt, dass die Hülle gut sitzt, griffig und günstig ist usw. - aber eine halbwegs genaue Passform und ein angemessener Preis ist halt irgendwie Standard.

Mein Haupt-Kritikpunkt kommt auch vermutlich nur zum Tragen, wenn man die Kombination weißes G3 & transparent-schwarze Hülle wählt - und zwar wird die Hülle nach nicht mal 2 Wochen in Benutzung an diversen Stellen braun, quasi komplett über dem Akku, rund um die Kamera usw. Man sieht es auch "nur" vor dem weißen Hintergrund so deutlich - wenn man die Hülle abnimmt, ist es kaum erkennbar. Aber leider ist die Hülle nunmal praktisch immer auf dem Handy. Und ja, es ist die Hülle, nicht das Gehäuse vom Handy, das ist weiterhin schneeweiß.

Ich gehe mal davon aus, dass man es bei praktisch allen anderen Farbkombinationen, speziell bei den nicht transparenten Hüllen, nicht sieht - aber dass es passiert, ist schade und vermutlich mit einem "besseren" Silikon vermeidbar. Habe eine neue Hülle bestellt, aber einen Artikel für 6 Euro schickt man ja nicht zurück, auch nicht nach nur 2 Wochen.

Edit (28.05.2015):
Einen Tag nach meiner "schlechten" Rezension (2 Sterne ursprünglich) rief mich der Mumbi-Kundenservice an, sehr freundlich, entschuldigte sich und schickt mir 2 neue Hüllen. Total verrückt, sowas habe ich noch nie erlebt. Habe immer Hüllen vom Mumbi gekauft weil gut und günstig und auch mein aktuelles Problem war ja eigentlich "nur" ein optisches. Jetzt fühle ich mich ein wenig schlecht und muss neu evaluieren. Also:
Für den Kundenservice (gehört mMn nach auch irgendwie zum Produkt) muss man ja jetzt 6 Sterne geben. Die Hülle, nur diese spezielle, bleibt aber unperfekt für meinen Fall, aber vielleicht kann die neue ja mehr (wurde angekündigt, außerdem kommt eine in nicht-transparent). Hmm... Also nach komplexen mathematischen Berechnungen, die zu schwierig zum Aufschreiben sind ;-), ergibt das ein neues Gesamtergebnis von 3 Sternen für dieses spezielle Produkt -

und eine ausdrückliche Kaufempfehlung für die Firma mumbi im Allgemeinen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 28, 2015 10:11 AM MEST


Sony Mobile SWR50 SmartWatch 3 Fitness- und Aktivitätstracker Armband Kompatibel mit Android 4.3+ Smartphones - Silber Metall
Sony Mobile SWR50 SmartWatch 3 Fitness- und Aktivitätstracker Armband Kompatibel mit Android 4.3+ Smartphones - Silber Metall
Preis: EUR 199,00

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Da scheppert was...., 27. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In Anlehnung an das berühmte Zitat von Herrn Winterkorn ist mein größter Kritikpunkt an dieser Uhr, dass sie beim Vibrieren scheppert - und zwar nicht am Armband, sondern schon da, wo der "Core" in der Halterung sitzt - vermutlich der Preis, den man dafür zahlt, dass man das Armband wechseln kann. War für mich allein schon ein KO-Kriterium, da ich mir die Uhr als diskreten Vibrations-Hinweiser für Nachrichten und Anrufe z. B. in Meetings gewünscht hatte.

Ansonsten muss man sagen, dass das Haupt-Produktfoto ein wenig schwindelt bzw. der Uhr schmeichelt, denn sie sieht recht flach darauf aus - als wäre der Knopf quasi an der Haut. Das ist nicht der Fall, der Core ist ungefähr doppelt so dick, wie man nach dem Foto annehmen würde, entsprechend klobig ist die Uhr. Ja, sie ist dennoch leicht, ja, es gibt auch andere Produktfotos und man hätte es eher wissen können - aber ich war überrascht und das nicht positiv.

Was die Funktionen angeht, ist die Uhr allerdings über jeden Zweifel erhaben, alles reagiert schnell und flüssig und funktioniert einwandfrei, Android Wear ist schon ziemlich ausgereift... Darüber haben sich hier ja schon viele ausgelassen.

Für mich bleibt aber die Feststellung, dass die Uhren (oder ich?) noch nicht "so weit" sind. Wahrscheinlich wäre mein Haupt-Makel (Scheppern) mit dem Gummi-Armband nicht existent, aber dann ist die Uhr einfach zu hässlich für den Büro-Alltag mit Anzug - und selbst mit Metall ist es sehr grenzwertig, weil sie so dick ist. Ach ja, und, sorry, das ist natürlich völlig subjektiv, aber wirklich ausnahmslos alle Ziffernblätter sind ziemlich hässlich - da haben andere Hersteller schönere Sachen im Angebot.

Fazit:
Das hier ist ja schon die 3. Generation von Sony, man kann also nicht sagen, dass man "ganz früh" dabei war, wenn man diese Uhr hier kauft - aber ich hoffe, dass es doch noch ein paar Entwicklungen beim Design gibt, denn eigentlich möchte ich eine Smartwatch haben.
Ich kann keine Kauf-Empfehlung für die Metall-Variante aussprechen, aber für jüngere Leute, die die günstigere Gummi-Version im Alltag verwenden wollen/"können" und entsprechend interessiert bzw. affin sind, ist das hier sicherlich kein Fehlkauf.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 26, 2015 12:39 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3