Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Paul B. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Paul B.
Top-Rezensenten Rang: 497.790
Hilfreiche Bewertungen: 137

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Paul B.

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Memoboard / Magnettafel (43 x 58 cm)
Memoboard / Magnettafel (43 x 58 cm)
Wird angeboten von Wolffstore_GmbH
Preis: EUR 5,24

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechte Qualität - schlechte Befestigungsmöglichkeit, 5. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Preis lässt ja keine besonders hochwertige Qualität erwarten, aber dennoch war ich sehr enttäuscht. Der Rand ist aus minderwertigem Plastik und die eigentliche Fläche macht ebenfalls keinen soliden Eindruck. Zudem kam die Tafel durchgebogen an, da der Rand die Fläche nicht richtig umfasst, sodass diese sich wölbt. Die Befestigungskleber sind zu klein (bzw. zu wenige) und zu schwach. Auf einer glatten, mit Benzin gereinigten Fläche haben diese gerade einmal 12 Stunden gehalten. Danach ist die Tafel heruntergefallen. Ich muss allerdings zugeben, dass ich 10 kleinere Magnete angebracht hatte - offenbar zu viel Gewicht. Den Sturz aus etwa 1m Höhe hat die Tafel dann auch nicht überlebt, eine Seite des Rahmens ist abgebrochen und lässt sich nicht mehr anbringen. Also ca. 20 Euro für den Mülleinmer - sehr ärgerlich. Dann lieber zu einer etwas teureren Tafel greifen!


Fackelmann 42910 Netzstreuer Edelstahl, 7 x 13 cm
Fackelmann 42910 Netzstreuer Edelstahl, 7 x 13 cm
Preis: EUR 8,45

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für Kakao nicht geeignet, 26. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Verarbeitung des Streuers ist ok, und dass ein Deckel dabei ist, ist auch nicht schlecht. Allerdings wird der Streuer hier unter anderem "für Kakao" verkauft und dafür ist er aus meiner Sicht nicht geeignet. Das Netz ist dafür viel zu grob. Selbst wenn man nur ganz vorsichtig kippt und schüttelt, bekommt man direkt zu viel. Von "Verteilen" kann da keine Rede sein. Wenn man geschickt ist, kann man es sicher mit irgendwelchen Tricks besser machen. Aber das kann ja nicht der Sinn sein. Da könnte man auch direkt aus der Kakaopackung schütten.


Converse Converse Winterboot Mid Suede Black 1T287 Unisex - Erwachsene Fashion Sneakers
Converse Converse Winterboot Mid Suede Black 1T287 Unisex - Erwachsene Fashion Sneakers
Preis: EUR 80,99 - EUR 94,95

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Schuhe, aber leider keine gute Verarbeitung, 17. November 2012
Die Schuhe sehen für Winterschuhe sehr gut aus und sind wirklich bequem. Man muss sie nicht großartig einlaufen o.ä. und sie halten auch richtig warm und trocken. Auch bei Schnee werden sie innen nicht nass (außer vielleicht, wenn man wirklich durch tiefen Schnee läuft). Kann man also für den Winter durchaus empfehlen.
Leider allerdings auch nur für einen einzigen Winter. Bei mir zumindest hat sich nach knapp zweieinhalb Monaten bereits der Oberschuh im linken, vorderen Bereich von der Sohle gelöst. Damit saugt sich das Innenmaterial natürlich an der Stelle schnell mit Feuchtigkeit voll, wenn es regnet oder schneit. Abgesehen davon steht das Material an der Stelle natürlich nach außen ab, was auch nicht gut aussieht. Ich habe die Schuhe nicht irgendwie außergewöhnlich belastet und war lediglich auf Asphalt unterwegs. Ich habe sie zwar schon sehr oft getragen und natürlich auch bei schlechtem Wetter, dennoch finde ich, dass ein Winterschuh länger halten muss als zehn Wochen. Zumal sie ja auch nicht ganz billig sind.
Es scheint hier also ähnlich zu sein wie bei den "Sommer-Chucks", die man ja mittlerweile nur noch aus ästhetischen Gründen kauft und sicher nicht wegen des Preis-Leistungs-Verhältnisses.


Grotesque Tactics (Premium Edition)
Grotesque Tactics (Premium Edition)
Preis: EUR 4,95

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Grotesque Bugs, 2. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zunächst einmal muss man sagen, dass das Spiel im Allgemeinen Spaß macht. Die rundenbasierten Kämpfe sind unterhaltsam, da sie nicht besonders schwer sind und man mit recht einfachen Taktiken Erfolg hat. Das wird Profis eher abschrecken, aber ich fand es durchaus motivierend, trotz oder gerade wegen der Einfachheit der Spielmechanik. Durch die eher geringe Komplexität und Spieltiefe eignet es sich nämlich sehr gut "für Zwischendurch", was ich bei rundenbasierten "Taktik-RPGs" bisher so noch nicht gesehen habe. Man ist etwa 10 Stunden beschäftigt, was für den Preis nicht schlecht ist.
Leider hat das Spiel aber einige größere Probleme.

Vor allem ist die Anzahl der Bugs einfach zu groß. Man fragt sich, wie ausführlich hier gestestet wurde. Das geht von Grafikbugs und Fehlern, die das Spiel selbst beinflussen (z.B. verschwinden durch Save/Load offenbar sämtliche Statuseffekte), bis zu Bugs, die ein Einfrieren oder einen Absturz verursachen oder das Spiel auf andere Art unspielbar machen (Mausklicks werden ignoriert). Im Durchschnitt musste das Spiel fast stündlich neu gestartet werden.
Was mich auch sehr genervt hat sind Fehler bei den Texten. Die Anzahl an Rechtschreib- bzw. Grammatikfehlern lassen darauf schließen, dass man es nicht für nötig hielt, das Ganze korrekturlesen zu lassen. Das macht einfach einen sehr unprofessionellen Eindruck.

Auch die Steuerung ist mnchmal etwas "fummelig" und wirkt nicht sehr rund. Es wird schnell unübersichtlich. Hier fehlt für mich z.B. eine saubere Hervorhebung der handelnden Charaktere und Abgrenzung der ausgeführten Aktionen und die Möglichkeit, mit der Maus die Kamera zu bewegen.

Die Grafik ist dagegen für ein Indiespiel aus dem Jahre 2010 recht gut. Manche Figuren wirken etwas klobig und ein bisschen Homogenität und "Feinschliff" hätten nicht geschadet, aber ansonsten ist es in Ordnung. Was aber wiederum in meinen Augen schlimm ist, sind die Portraits der Charaktere, die bei den Dialogen eingeblendet werden. Die sehen aus, als hätte die mal eben der Kumpel eines Programmieres gemacht, der zufällig als Hobby gerne mit Photoshop herumspielt. Das passt überhaupt nicht ins Gesamtbild, zumal ein einheitlicher, durchgängiger Stil ohnehin kaum erkennbar ist.

Von dem viel gelobten Humor konnte ich leider auch nicht viel sehen. Natürlich erwartet man gar nicht viel mehr als den typischen "Nerd-Humor" für minderjähriges Publikum. Aber auch dieser Humor kann zumindest stellenweise recht witzig sein, wie z.B. "The Book of Unwirtten Tales" punktuell gezeigt hat. Bei Grotesque Taktiks allerdings wurden die Dialoge mit Sicherheit nicht von jemandem geschrieben, der sich mit dem Schreiben witziger Texte auskennt. Das hat vermutlich nebenbei einer der Programmierer gemacht. Eine gelungene Persiflage sieht jedenfalls für mich anders aus, als einfach nur hier und da Dinge zu erwähnen, die in anderen Spielen vorkommen. Ich denke, es hat mich ca. bei drei Gelegenheiten zum Lächeln gebracht und bei etwa dreißig zum Fremdschämen (nicht für die Figuren, was ja gut wäre, sondern für die Autoren).
Durch die hervorragenden Sprecher (abgesehen von kleineren Ausnahmen, wie z.B. "Angelina") fällt es zum Glück nicht so auf, denn diese gleichen die schwachen Texte durch ihre Professionalität wieder etwas aus.

Insgesamt wollte ich das Spiel wirklich mögen, aber es fehlte einfach an allen Ecken und Enden der Feinschliff. Man kann sich nur schwer auf das Spiel einlassen, wenn man durch die schwachen, fehlerreichen Texte oder irgendwleche Bugs ständig den Eindruck vermittelt bekommt, dass es sich um ein Studentenprojekt aus dem dritten Semester handelt.
Trotz der vielen negativen Punkte, würde ich das Spiel aber immer noch durchaus für Zwischendurch empfehlen. Außerdem werde ich der Fortsetzung eine Chance geben, mit der Hoffnung, dass man sich in Sachen Bugs und "Writing" verbessert hat.
Ich würde 2.5 Sterne geben, wenn es möglich wäre.


Corsair CMPSU-850TXEU ATX-Netzteil 850 Watt
Corsair CMPSU-850TXEU ATX-Netzteil 850 Watt

2.0 von 5 Sternen Leider kaum ein Jahr gehalten, 18. August 2012
Dieses Netzteil hat leider bei mir nicht einmal ein Jahr gehalten. Es lief zwar täglich und auch öfter etwas länger, an die beworbene "mittlere Laufzeit" von 100.000 Stunden kam ich aber nicht einmal annähernd heran. Nach sehr großzügig gerechneten 2000 Stunden war bei mir Schluß.

Was mich aber schon etwas schockiert hat war, dass das Netzteil regelrecht "explodiert" ist. Zunächst ging der Rechner aus und die Sicherung für das entsprechende Zimmer flog. Und beim erneuten Einschalten gab es einen großen Funken und einen lauten Knall (und wieder war die Sicherung raus). Da bekommt man es schon mit der Angst zu tun.

Natürlich hatte ich vermutlich einfach nur Pech mit meinem Exemplar, dennoch bewerte ich es nach dieser Erfahrung mit nur einem Stern, denn ein solches Verhalten sollte bei einem Markengerät nicht vorkommen.

Besonders leise fand ich das Netzteil im Betrieb nicht (allerdings auch nicht übermäßig laut) und ich würde -wie ein anderer Rezensent schon schreibt- auch dazu raten, ein paar Euro mehr auszugeben für Kabelmanagement.

Edit: Wie sich herausgestellt hat, wurde trotz Feuerwerk offenbar meine restliche Hardware nicht beschädigt. Der integrierte Schutz scheint also zu funktionieren. Deshalb erhöhe ich um einen Stern.


Might & Magic: Heroes VI
Might & Magic: Heroes VI
Wird angeboten von software and more
Preis: EUR 9,99

32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gutes Spiel, leider nicht spielbar, 7. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Might & Magic: Heroes VI (Computerspiel)
Ich hatte das Spiel vorbestellt, deshalb konnten mich die schlechten Bewertungen hier nicht mehr rechtzeitig warnen. Leider muss ich diese bestätigen.

Meine Geschichte ähnelt nämlich sehr denen von anderen:
Ich habe das Spiel installiert und bekam erst einmal ein riesiges Update, dass sich automatisch heruntergeladen hat. Man wird vom Spiel diesbezüglich niemals gefragt, ob es etwas herunterladen soll, es zieht einfach fröhlich ungefragt Daten aus dem Internet. Dementsprechend hat man auch keine Kontrolle, was es an Ubisoft schickt.

Diesen Umstand habe ich dann erst einmal hingenommen und das Spiel konnte gestartet werden. Und zwar über einen Startbildschirm, der allerlei nutzloses Zeug enthält, das ich nicht haben wollte, z.B. einen Twitter-Feed(!) und irgendwelches Community-Gedöns. Auch das habe ich zähneknirschend hingenommen, obwohl ich es absolut überflüssig und dreist finde, dass man für ein (Vollpreis-)Spiel, das eigentlich keinen Online-Modus benötigt, eine solche Plattform aufgezwungen bekommt, wo man sich vor dem Spielstart im Prinzip noch Werbung reinziehen muss.

Dann konnte ich tatsächlich spielen (nach einer weiteren automatischen Suche nach Updates).

Bei den nächsten drei oder vier Starts wurde jedes Mal ein Update heruntergeladen und installiert. Teilweise zum Glück etwas kleiner als das erste, trotzdem finde ich es bedenklich, dass bei jedem (!) Start des Spiels ein Update installiert wird. Und nach jedem Beenden läuft eine längere Prozedur, die die Spielstände synchronisiert. Keine Ahnung, wozu das nötig ist.

All das hat mich ziemlich genervt, aber zumindest konnte ich das Spiel spielen. Was auch viel Spaß gemacht hat. Bis heute. Denn eben wollte ich das Spiel starten und bekomme nur eine Fehlermeldung "DIENST NICHT VERFÜGBAR". Ohne weitere Informationen. Das war es dann, meine Geduld ist am Ende. Und so schreibe ich jetzt statt zu spielen diese Rezension.

Das Spiel ist gut, aber wenn man es eigentlich nur offline spielen will und dennoch gezwungen wird, einen mit nutzlosen "Features" überladene Online-Plattform zu verwenden und diese dann auch noch verhindert, dass man das Spiel offline starten kann, dann kann es als Bewertung nur die Mindestanzahl an Sternen geben. Wenn ich das spiel nicht spielen kann, dann kommt es für mich einem defekten Produkt gleich und so bewerte ich es dann auch.

P.S.: Ich weiß, dass es einen Offline-Modus gibt, aber der wurde ja netterweise um einige Features erleichtert, d.h. wer das komplette Spiel spielen will (und das will ich, wenn ich schon den vollen Preis zahle), muss die Online-Plattform nutzen und kann dann eben nur spielen, wenn er gerade Glück hat.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 16, 2012 10:15 PM CET


Full Dark, No Stars
Full Dark, No Stars
von Stephen King
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 21,66

5.0 von 5 Sternen Unterhaltsame Sammlung, 26. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Full Dark, No Stars (Gebundene Ausgabe)
In den hier enthaltenen Kurzgeschichten zeigt Stephen King, dass er zu Unrecht oft als Autor gesehen wird, der Bücher mit seinem in den 80ern erworbenen großen Namen verkauft. Er schreibt einfach gut und unterhaltsam und zeigt sich sprachlich sehr vielseitig. King war in dieser Hinsicht nie besser als heute, auch wenn ich zugeben muss, dass ich mir dieses Urteil erlaube, ohne alle seine Bücher gelesen zu haben. Dennoch habe ich einen direkten Vergleich, da ich kurz zuvor Skeleton Crew gelesen habe, das zwar etwas abwechslungsreicher und fantasievoller war, aber sprachlich durchgehend deutlich schwächer.

Full Dark, No Stars enthält vier Geschichten, über deren Inhalt ich natürlich nicht viel verraten möchte. Es folgen also keine Spoiler. Nur einige Eindrücke möchte ich erwähnen:

Die erste Geschichte bietet nicht wirklich etwas Neues - Stephen King selbst hat sämtliche Elemente der Story etliche Male verwendet. Dennoch machen das außergewöhnliche Setting und die Erzählperspektive die Geschichte interessant.

Wie auch ein anderer Rezensent fand ich die zweite Geschichte am schwächsten. Zum Einen ist die Geschichte realistisch gehalten zum Anderen sind die Protagonistin und ihr Verhalten ziemlich unglaubwürdig. Außerdem bekommt die Story am Schluß noch einen Twist, ohne den das Ende sehr viel besser und mutiger geworden wäre. Das hat mich etwas enttäuscht. Allerdings baut King zumindest gut Spannung auf.

Die dritte Story fällt aus mehreren Gründen aus dem Rahmen: Sie ist die kürzeste, unrealistischste und humorvollste Geschichte des Buches und die beste. Sie ist wunderbar flott gechrieben und zeichnet sich durch einen extrem bösen Humor aus, der einen widerwillig zum Lachen bringt. Vor allem der Gag mit den "good news - bad news" und auch die Schlußpointe sind großartig.

Die letzte Geschichte ähnelt ein wenig der ersten und konstruiert eine originelle Situation, in die man sich als Leser mit großem Unbehagen unweigerlich hineinversetzt. Genau das zeichnet Stephen King aus: Er versetzt normale Menschen in extreme Situationen und schafft es im Idealfall den Leser zu zwingen, sich mit dieser Situation auseinander zu setzen. Das überzeichnete Ende ist allerdings Geschmackssache.

Insgesamt sind die Geschichten allesamt von den Ideen her nicht wirklich etwas Besonderes, so dass dem Band die eine oder andere ungewöhnlichere Geschichte gut getan hätte. Da bot die letzte Geschichtensammlung noch etwas mehr mit der Story über die Zwangsneurosen oder dem Mann im Toilettenhäuschen. Dennoch sind die Geschichten sehr unterhaltsam und haben für mich mehr als einmal die Nacht recht kurz werden lassen. Deshlab und aus den eingangs erwähnten Gründen kann ich das Buch empfehlen.


Hatchet 2 [Blu-ray]
Hatchet 2 [Blu-ray]
DVD ~ Danielle Harris
Wird angeboten von LiveSteil_GmbH
Preis: EUR 8,98

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider geschnitten und wie immer kein Hinweis, 6. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Hatchet 2 [Blu-ray] (Blu-ray)
Der Titel der Rezension sagt schon alles. Es ist sehr ärgerlich, dass man sich immer vor dem Kauf eines Filmes auf den entsprechenden Seiten schlau machen muss, da gekürzte Fassungen so gut wie nie als solche gekennzeichnet werden. Ich kann das aus Sicht der Hersteller natürlich schon irgendwie verstehen, schließlich ist das keine gute Werbung, aber ich fühle mich als Kunde einfach vera...t. Dass man bei "ab 16" vorsichtig sein muss ist ja in Ordnung, aber dass ein großer Teil der Filme "ab 18" stillschweigend immer noch gekürzt wurde ist einfach inakzeptabel.
Noch mehr allerdings fühle ich mich als Erwachsener vom Gesetzgeber vera...t, der glaubt entscheiden zu müssen, was ich sehen darf und was nicht. Es ist natürlich völlig sinnlos, sich darüber immer wieder aufzuregen (vor allem in solchen Rezensionen). Aber in diesem Fall ist es besonders ärgerlich, denn hier habe ich den Film leider gewagt zu kaufen, ohne mich vorher zu informieren und werde prompt bestraft. Gebe ich natürlich ungeöffnet zurück.
Ich weiß, dass diese Rezension eher verbalisierten Frust meinerseits darstellt - ich denke aber dass der Hinweis darauf, dass der Film geschnitten ist, bereits hilfreich genug für eine Kaufentscheidung ist und die schlechte Bewertung dazu beiträgt, dass potentielle Käufer einen Blick auf die negativen Rezensionen werfen und so gewarnt werden. Es weisen ja zum Glück einige darauf hin.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 28, 2012 7:43 PM CET


Jud Süss Sauer-die Show
Jud Süss Sauer-die Show
Preis: EUR 7,49

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hatte mehr erwartet, 24. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jud Süss Sauer-die Show (Audio CD)
Wegen der positiven Rezensionen habe ich hier ein Programm fernab der üblichen "Comedians" erwartet, das evtl. sogar etwas in Richtung Kabarett geht. Schon die Empfehlung auf dem Cover von ausgerechnet Atze Schröder ließ mich aber doch misstrauisch werden.

Leider war ich dann auch nicht wirklich begeistert. Die meisten Sprüche und Witzchen sind eher flach oder hat man schon öfter gehört. Vieles zielt einfach auf durchgekaute Comedy-Klischees wie "Mann-Frau" oder "krasser Türke" ab. Das Interessanteste bei Oliver Polak ist natürlich sein Juden-Gimmick, aber das verpufft auch ein wenig, denn ab und zu das Wort "Holocaust" oder eine mittelmäßige Hitler-Parodie einzustreuen finde ich nicht besonders provokant geschweige denn tiefgründig. Hier hätte man so viel mehr machen können.
Stattdessen werden hauptsächlich unzusammenhängende Witze aus allen möglichen Bereichen erzählt. Auch längere zusammenhängende Geschichten, die derartige Programme meist interessanter machen, oder einen roten Faden sucht man vergeblich. Nicht einmal eine Art Running Gag wurde eingebaut. So plätschern die kurzen Nummern unzusammenhängend vor sich hin. Und deise einzelnen Nummern fand ich, abgesehen von einer Hand voll Schmunzler, leider nicht lustig. Das Publikum bricht zwar nach jedem zweiten Satz in Gelächter aus, aber offenbar hat es einen völlig anderen Sinn für Humor als ich.

Wirklich schlimm wird es dann bei den Songs. Unerträgliche Musik in Kombination mit extrem seichten Texten laden eigentlich nur zum Fremdschämen ein. Auch die "Juden-Imitationen" sind einfach zu lang und inhaltslos als dass sie witzig sein könnten. Hier wäre weniger mehr gewesen. Diese Programmelemente wirken teilweise schon so als hätte man irgendwie noch etwas Zeit ausfüllen müssen und gedacht, dass ein wenig Jiddisch automatisch lustig ist.

Vorgetragen wird das Ganze ansonsten auf eine nonchalante und betont jugendliche Art die das Programm noch etwas unspekatkulärer wirken lässt. Sicher finden einige gerade diese lockere Art sympathisch aber auf mich wirkt sie etwas aufgesetzt und es passt auch nicht wirklich zum Inhalt. Etwas mehr Aggressivität oder Engagement hätte dem Thema sicher gut getan. Man kann natürlich diese softe Vortragsweise gerne als Stilmittel verwenden, aber dann müssen meiner Meinung nach die Sprüche wenigstens richtig Biss haben und das ist hier selten der Fall.

Allerdings muss ich sagen, dass die CD gegen Ende dann doch noch etwas an Fahrt aufnimmt. Es wird etwas runder und auch ein wenig cleverer als zu Anfang. Die meisten der oben genannten "Schmunzler" ereigneten sich im letzten Drittel. Deswegen und wegen der originellen Idee der "Juden-Comedy" finde ich drei Sterne angemessen.


Nine Dead [Blu-ray]
Nine Dead [Blu-ray]
DVD ~ Melissa Joan Hart
Wird angeboten von MEDIMOPS
Preis: EUR 8,09

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solider Film mit kleinen Schwächen, 3. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Nine Dead [Blu-ray] (Blu-ray)
Die Grundidee von "Nine Dead" ist sehr gut und liefert ein spannendes Szenario. Auch wenn das Ganze natürlich sehr an "Saw 2" erinnert, das ja wiederum ein wenig an "Cube" angelehnt war. Mehrere unterschiedliche Charaktere, darunter einige ungenießbare und einige, die sich zu solchen entwickeln, sind zusammen in einer lebensbedrohlichen Situation gefangen und segnen nacheinander das Zeitliche, wobei sie auf einander angewiesen sind, wenn sie entkommen wollen. Der Verantwortliche ist hier ein geheimnisvoller Maskenmann, der sich höchstpersönlich und weit unspektakulärer als in den beiden anderen genannten Filmen um die Beseitigung der Nebendasteller kümmert.

Wie sich langsam die Wahrheit, also der Grund für die Anwesenheit der Personen, herausstellt ist ganz ordentlich umgesetzt, wobei man auf Einiges selbst doch deutlich schneller kommt als die Protagonisten. Damit diese bestimmte Zusammenhänge begreifen, muss sogar gegen Ende noch eine ansonsten irrelevante Vorhandlung als Stichwortgeber herhalten. Was wäre aber ein (mehr oder weniger) Horrorfilm ohne dümmliche Opfer...

Das Ganze ist soweit unterhaltsam und einigermaßen spannend inszeniert, auch wenn einem die Personen doch weitgehend gleichgültig bleiben. Ein paar kleine storyrelevante Rückblicke machen noch keine Charakterteife aus. Die Auflösung ist in Ordnung, wenn auch nicht der große Knall, auf den man vielleicht gehofft hat. Das Ende ist dann aber leider wirklich sehr schwach und unpassend ausgefallen.

Das schlechteste an dieser Veröffentlichung ist allerdings die katastrophale deutsche Vertonung. Nicht nur, dass die Stimmen teilweise extrem unpassend sind und die Sprecher unmotiviert wirken (besonders schlimm bei Melissa Joan Hart), es sind auch einige Dinge völlig unlogisch übersetzt wurden. Natürlich kann man Doppeldeutiges oft nicht direkt übersetzen, aber hier gab man sich nicht einmal Mühe. Darüberhinaus gibt es einige Übersetzungen, die schlicht falsch sind und so keinen Sinn ergeben und es erschweren, der Handlung zu folgen (z.B. "eine Zwanzigjährige", wenn es "einen Zwanzigjährigen" heißen müsste). Wer also Englisch kann, der sollte den Originalton wählen.

Trotz der Kritikpunkte ist "Nine Dead" ein unterhaltsamer und spannender Film, der es schafft, das Interesse des Zuschauers wach zu halten. Hätte man sich dann noch um ein originelles Ende und etwas mehr Tiefe bei den Charakteren bemüht, wäre Nine Dead ein hervorragender Thriller geworden. So bleibt es ein einigermaßen spannender Film, den man zwar nicht gesehen haben muss, mit dem man sich aber gut die Zeit verteiben kann, wenn mal wieder nichts im Fernsehen läuft.

Noch eine Anmerkung zur Altersfreigabe: die FSK scheint einen recht strengen Tag gehabt zu haben, denn solche und auch schlimmere Filme hat man auch schon öfter ab 16 gesehen. Alle Gorehounds seien hiermit also ausdrücklich gewarnt - sie werden eher nicht auf ihre Kosten kommen.


Seite: 1 | 2