Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Lesart > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Lesart
Top-Rezensenten Rang: 5.239.692
Hilfreiche Bewertungen: 12

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Lesart

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die Bücherdiebin. Roman
Die Bücherdiebin. Roman
von Markus Zusak
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Außergewöhnlich, 17. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Die Bücherdiebin. Roman (Taschenbuch)
Dieses Buch ist außergewöhnlich. In allen Belangen. Zuerst ist es der Stil des Buches, die vielen Einschübe, Anmerkungen und Vorgriffe. Dies hat mich so lange gestört, bis mich die Geschichte in ihren Bann gezogen hat.

Die Geschichte ist mit das eindringlichste was ich je über das dritte Reich gelesen habe. Eine Geschichte so schön, wie sie häßlich ist, so lustig wie sie traurig ist. Ihre Besonderheit liegt vor allem daran, dass einem hier nicht die Millionen von ermordeten Juden vorgeführt werden, sondern nur ein paar Personen und Alltäglichkeiten, die jeder nachvollziehen kann. Jeder kann sich leicht selbst in die Jungs und Mädels hineinversetzen und in eine Kindheit wie sei im dritten Reich wohl gang und gäbe war. Genau dadurch und wird einem der Irrsinn dieses Krieges besonders bewußt. Ein großer Verdienst dieses Buches ist auch, dass man sich immer wieder dabei ertappt darüber nachzudenken, wie man selbst gehandelt hätte und nicht selten kommt man mindestens zum Schluß, dass man es nicht wirklich weiß. Dass dies alles ohne moralischen Zeigefinger und in eine fesselnde Geschichte eingebettet wird, macht es nur um so beeindruckender. Und gegen Ende dürfte es schwer sein, sich Tränen zu verkneifen. Tränen für die ermordeten Deutschen, Tränen für die ermordeten und überlebenden Juden.

Dieses Buch sollte eine Pflichtlektüre in der Schule werden, es bringt einem die Schrecken des dritten Reiches näher als viele Geschichtsbücher. Bewegend!


Seite: 1