ARRAY(0xadf159d8)
 
Profil für RandyMarsh > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von RandyMarsh
Top-Rezensenten Rang: 30.105
Hilfreiche Bewertungen: 173

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
RandyMarsh

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Batman: Arkham Origins
Batman: Arkham Origins
Wird angeboten von Bester Kauf
Preis: EUR 26,09

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen ermüdendes Recycling DLC zum Vollpreis, 17. November 2013
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Batman: Arkham Origins (Videospiel)
Als großer Fan von Asylum und City habe ich mich natürlich über Origins gefreut. Ich habe auch wenig Innovation erwartet, aber was man da vorgesetzt bekommen hat hat den Bogen überspannt. Die alte Map + eine Brücke und 2 neue Stadtteile, noch mehr Schlägerein und zu 90% die gleichen Gadgets wie in Asylum. Da hält sich im 3. Teil in 5 Jahren die Spannung doch in Grenzen. Ebenso wie bei den Bossfights gegen Bane, die man auch schon auswendig kennt. Oder auch Copperhead, was nichts anderes ist als Recycling des Ra'as al ghul Kampfs in Arkham City ist .

Und der größte Minuspunkt ist .... Der Joker

Egal ob man Jack Nicholson, Heath Ledger oder Cesar Romero aus der 70er TV Serie nimmt, die alle waren um welten besser als dieser übertrieben psychopathsiche nervende Troll. Ich war erfreut als man zuerst kommunizierte das Black Mask der neue Hauptvillain ist und Joker nur ne Nebenrolle bekommt, aber letztendlich hat man auf das alte Erfolgsrezept gesetzt und den bekanntesten aller Villains zur Hauptperson gemacht.

Das nächste Batman muß komplett anders werden, denn das Arkham Thema ist einfach durch.

Letztendlich war ich froh als das Spiel vorbei war. Ich bin nach wenigen Stunden nur noch durchgerusht und hatte keinerlei Bedürfnis durch Gotham zu fliegen und alle Nebenvillain zu suchen, oder gar Shiva und Deadshot zu bekämpfen, die und das ist wirklich arm, trotz massiver Werbung nicht mal Teil der Story waren.


PES 2014 - Pro Evolution Soccer
PES 2014 - Pro Evolution Soccer
Wird angeboten von Multimedia-24-Shop
Preis: EUR 19,90

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spielerisch eine Offenbarung, alles andere mal wieder eine einzige Peinlichkeit, 29. Oktober 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: PES 2014 - Pro Evolution Soccer (Videospiel)
PES 14 ist was den Fußball angeht einfach großartig. Bester Teil der Serie, im Gegensatz zu den beiden Vorgängern wurde wirklich ALLES verbessert. Aber das war bekanntlich auch nicht schwer.

PES 14 ist kein Spiel für Schönwetterspieler, einfach mal den Schussknopf durchdrücken und Tore schießen ist hier nicht möglich. Da muß man einiges an Zeit investieren um das Spiel zu schätzen. Wenn man dann erstmal weiß wie man schießt, wie man mit dem Ball umgeht, dann entwickelt PES seine Stärken . Auch die KI wurde deutlich verbessert. Endlich merkt man wieder einen Unterschied wenn man auf Ballbesitz oder radikale Offensive spielt. Und auch der Gegner handelt stimmig wenn er wenn mal taktisch reagieren muß. Wo man eben noch an einer kompakten Deckung gescheitert ist, ist auf einmal in der gegnerischen Hälfte viel Platz wenn der Gegner den Ausgleich machen muß. Das Spiel ändert sich quasi im Spiel, so wie es sein sollte .Das war in den Vorgängerteilen nicht so, und bei FIFA erst recht nicht.

Es ist ein geiles Spiel, aber ......

mal wieder muß man sich fragen ob Konami Spiritus säuft. Neben den altbekannten Böcken die jedes jahr anfallen und irgendwie nie gepatcht werden, hat man es nach 2 Monaten noch nicht geschafft die Kader zu aktualisieren. Von den Onlineproblemen die noch heute existieren mal ganz zu schweigen. Das Klischee sagt ja das Japaner sich bei großen Versagen ein Schwert in den Bauch rammen, bei Konami dürfte das nicht passieren. Hier hat man jedes Jahr eher das Gefühl das die Programmierer gemütlich zusammen sitzen und sich fragen wie sie die Kunden dieses Jahr verärgern können.

Wenn man so eine scheiße baut, muß man sich auch nicht wundern wenn man trotz des besseren Fußballs immer weiter hinter Fifa zurückfällt. Einfach nur peinlich und amateurhaft was Konami abliefert, sobald der Ball nicht mehr rollt .

Kleines Update, nachdem 2 Monate nach Release und 2 1/2 Monate nach Transferschluß tatsächlich mal die Kader aktualisiert wurde habe ich mal versucht den Onlinemodus zu spielen und nach 2 Spielen bin ich damit fertig. Überraschenderweise gings 2 mal gegen Barcelona. Und wenn mich mein Gehirn nicht täuscht haben die letzte Saison noch eine 0:7 Reise gegen die Bayern bekommen. Hier ist Barca mal wieder schneller, schöner, weiter und alle Superlativen zusammen. Es ist wirklich zum kotzen .
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 30, 2013 2:53 PM CET


FIFA 12
FIFA 12
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 16,99

3.0 von 5 Sternen FIFA 12 macht vieles besser als die Vorgänger, aber die entscheidenden Fehler bleiben, 3. Januar 2012
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 12 (Videospiel)
Als langjähriger PES Spieler habe ich mir FIFA jedes Jahr günstig geschossen, um mal etwas abwechslung vom stets besseren PES zu haben. Aber nachdem Konami mit der 12er Nummer den finalen Nagel in den PES Sarg geschlagen hat und ich das Spiel schnell wieder angwidert verkauft habe, musste ich etwas früher zu FIFA greifen, weil ohne Fußball gehts bei mir nicht.

Und ich war überrascht, das Spiel ist wirklich ein großer Qualitätssprung zu den Vorgängern. Die Tactical Defense ist endlich mal eine gehypte Neuerung die wirklich sinnvoll ist und das Spiel voranbringt. Ebenso wurde das neue Online Ligasystem super umgesetzt und es sorgt für lange Motivation, das war bei den Vorgängern und dem simplen Leveln komplett anders. Ebenfalls verbessert, wenn auch nicht perfektioniert wurde das Zweikampfverhalten. Wo man in den Vorgängern wie die Wildsau in den Gegner einsteigen konnte und das auch oft genutzt wurde, sehen die Tacklings jetzt realistischer aus, das war ein großer Schwachpunkt in 10 und 11. Die Keeper sind relativ fehlerfrei und entscheiden selten ein Spiel zum negativen, ganz im Gegenteil zum verhunzten Konkurrenzprodukt aus Japan, wo die Torwärte nur Statisten sind.

Ebenfalls gut im Gegensatz zu PES ist die Chancengleichheit der Teams. Hier kann man mit Real und Barca nicht zick zack über den Platz rennen und ein anderes Topteam alt aussehen lassen, hier muß man auch mal einen Pass spielen. Klar, wenn Ronaldo durch ist, ist er auch hier durch, aber bei FIFA hat man immerhin die Möglichkeit ihn noch mit der tactical defense zu stoppen. Bei PES undenkbar, dort sind die Topspieler so lächerlich überragend das man es nicht mehr ernst nehmen kann.

Zu den schwächen des Spiels:

Je höher man in der Online Liga kommt ( mir ist nach Liga 3 die motivation ausgegangen ),umso häufiger kassiert man die 08/15 Standard Tore, die dieses Spiel seit Jahren kaputt machen. Sei es der Pass vorm Tor um den Ball ins leere Tor zu schießen, der Abpraller nach einem Alleingang aufs Tor oder das vertikale zurennen auf den Keeper und dem Schlenzer. Es macht keinen Spaß wenn man zu Beginn des Spielzugs schon weiß welche Aktion folgen und das es bald klingeln wird. Ich weiß nicht viel über die kanadische Liga, wo die entwickler von EA herkommen, aber ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen das dort die Verteidiger grundsätzlich langsamer sind als die Verteidiger und dort 2-3 Stürmer immer vor dem letzten Abwehrmann stehen. Ein weiterer "Fehler", der mit der Realität wenig zu tun hat, ist der standard 08/15 Lupfer im Mittelfeld auf den Stürmer. Habe ich glaube ich in der Realität so oft gesehen das ich ihn an einer Hand abzählen könnte, hier sieht man in jeden Spiel und ist Garant für eine gefährliche Szene.

Last but not least die Schiedsrichter. Bei offensichtlichen Grätschen und Tacklings gibts nix zu meckern. Wer hinten den Gegner abräumt kriegt Rot, und wer im Mittelfeld dumm einsteigt kriegt Gelb. Das ist gut gelöst, aber die kleineren Fouls werden selten gepfiffen. Zu oft lohnt es sich einfach wie eine Wildsau in den Gegner zu steigen um ihn den Ball abzunehmen. Mehr als Freistoß wirds nicht geben, aber in der Regel gibts keinen Pfiff und dafür hat man den Ball gewonnen und kann den Konter einleiten. Ein geordneter Aufbau ist da nicht wirklich zu empfehlen.

Das sind Spielfehler, die man sicher leicht beheben könnte, aber seitens EA nicht beheben will um die Fans nicht zu verprellen. Lieber schiebt man sich mit 3 Leuten frei vorm Tor den Ball quer als mal ein ordentliches Eckensystem oder Fernschüsse einzubauen. Das raubt einfach nur den Spielspaß und macht aggressiv.

Insgesamt ist FIFA mit seinen Neuerungen also deutlich besser als die Vorgänger, und noch sehr viel besser als ein PES 12, aber die Fehler die Jahr für Jahr vorkommen, die ziehen den Gesamteindruck mal wieder komplett runter.


Call of Duty: Modern Warfare 3
Call of Duty: Modern Warfare 3
Wird angeboten von Gabis-Rappelkiste
Preis: EUR 29,95

4.0 von 5 Sternen Ein Shooter der leicht schmeckt und nicht belastet, 11. Dezember 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Modern Warfare 3 (Videospiel)
Vorneweg, ich war nie ein Call of Duty Fan. Wenns um die Wahl des Shooters ging, bin ich regelmäßig bei Battlefield gelandet, da es einfach besser war.

Auch dieses Jahr habe ich CoD nur nebenbei beachtet, weil für mich von vornerein klar war das ich Battlefield spielen werde. Aber wie es halt so läuft, kam Battlefield auf dem Markt und damit auch der größte Shootermüll den ich jemals gespielt habe. Ergo habe ich mir CoD zugelegt, weil man wusste was einem erwartet. Ich habe MW2 und Black Ops gespielt und ich wurde niemals begeistert, aber man konnte damit immer ein paar Stunden Spaß haben, falls man temporär die SChnauze voll hatte von einem Bad Company 2.

Auch dieses Jahr ist bei CoD mehr Licht als Schatten. Um das Spiel gerecht zu beurteilen muß man wohl erstmal abklären was man erwartet. Erwartet man einen Shooter den man ernst nehmen kann, wo man mit gewisser Ambition gut spielen und Erfolg haben kann, dann ist man bei MW3 falsch. Wie in Shootern üblich, sind die Skillz im Onlinemodus antiproportional zum Leben der Spieler. Wer nix zu tun und sonst keine Hobbies hat, der spielt halt rund um die Uhr CoD und zieht die Leute ab. Was nicht sonderlich schlimm wäre, wenn diese Leute unter sich spielen würden. Aber das würde deren Statistik versauen, und wenn man denen die sonst nix haben auch noch deren Stats versauen würde, dann hätten die bald gar nichts mehr und somit auch keinen Grund weiterhin CoD zu spielen. Das ist wirtschaftlich vertretbar, für Gelegenheitsspieler allerdings unfair wenn man als Schießbudenfigur mit diversen Prestigespielern auf eine Karte gelassen wird.

Ebenso darf man nicht darauf bestehen das man den Kill bekommt, wenn man dem Gegner mit einer Salve das Gesicht zerschossen hat. Hier passierts oft das nichts passiert, aber der Gegner dafür im Gegenzug mit dem Snipergewehr einen halben Meter neben dir vorbeischießt und du trotzdem tot umfällst. Wer sich darüber aufregt ist definitiv falsch beraten mit MW3.

Und ob es Spaß macht kommt halt auch immer darauf wenn, mit wem man auf einen Server kommt. Ob man nur den oben angesprochenen Freaks ohne sonstiges Leben auf eine Map kommt, oder ob man mit Leuten auf eine Map kommt die eher die "männliche" Variante spielen und in Bewegung sind, ober diejenigen die den Pussymode anschalten und sich in Ecken verschanzen oder sich beim schießen hinwerfen und trotzdem noch den Kill bekommen. Auch sowas muß man tolerieren können wenn man bei MW3 das Gamepad nicht an die Wand werfen will. Es ist leider auch hier wie so oft in Shootern. "Wer rennt, verliert. Wer sich versteckt, der selten verreckt"

Dazu kommen halt noch die veraltete Grafik, die Tatsache das MW3 eigentlich nur ein Mappack für MW2 und Black Ops ist, die Innovationsarmut die Infinity Ward an den Tag legt und last but not least die DCL Politik von Activision.

Aber trotz allem macht MW3 für zwischendurch großen Spaß, warum kann ich mir selber nicht erklären. Ich erwische mich oft dabei das ich nur ein paar Runden spiel will, und am Ende werdens doch 2-3 Stunden. Es ist ein Spaßspiel das man nicht ernstnehmen darf. Dafür sind einfach zuviele Fehler und Ungereimtheiten drinne. Aber im Gegensatz zu einem Battlefield 3 bekommt man hier genau das was man angekündigt wurde, und was man erwarten durfte, während das Konkurrenzprodukt auf ganzer Linie enttäuscht hat.


Batman: Arkham City - Steelbook Edition (exklusiv bei Amazon.de)
Batman: Arkham City - Steelbook Edition (exklusiv bei Amazon.de)
Wird angeboten von karunsode
Preis: EUR 33,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur großartig, 29. Oktober 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Was soll man noch groß schreiben ? Arkham City ist ein Lichtblick in Zeiten, in denen verstärkt nur noch innovationslose, lieblos dahergeklatschte und fehlerhafte Spiele schnell auf den Markt geworfen werden um schnelles Geld zu machen.

Sicher, Arkham City strotzt nicht vor innovation, aber man merkt zu jeder Sekunde die Begeisterung die die Macher bei diesem Spiel hatten und die auch auf den Spieler abfärbt. Das dieses Spiel nach bestimmt etwas über 30 Stunden Spielzeit komplett ohne Fehler und Abstürze läuft ist zwar eigentlich keine Erwähnung wert, aber in Zeiten wo Spiele wie Brink, Rage, Fallout und co. auf dem Markt kommen sind Spiele die zu 100% lauffähig sind mal eine tolle Abwechslung.

Bravo Rocksteady, ihr habt ein geiles Spiel abgeliefert welches mit dem höchsten Ehren ausgezeichnet wird, nämlich ein Einzelspielertitel zu sein der nicht sofort nach dem durchspielen von mir wieder verkauft wird


Battlefield 3 - Limited Edition
Battlefield 3 - Limited Edition
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 34,95

8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Enttäuschend in allen Belangen, 29. Oktober 2011
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 3 - Limited Edition (Videospiel)
Vorneweg, als langjähriger Counter Strike Spieler habe ich lange Pause gemacht und wurde erst von BC2 wieder vom Shooterfieber gepackt, von daher kann ich das Spiel nur damit und nicht mit den ersten beiden BFs vergleichen.

Kompliment an Dice und EA, was habt ihr mich mit euern Trailern nass gemacht. BF3 war mein Mostwanted Game seit es angekündigt wurde, und ich habe die Tage gezählt bis es rauskam. Ein Spiel das von den Machern des großartigen BC2 ist, kann nicht schlecht sein, sondern im Gegenteil. Mit den Jets muß es noch epischer werden .Die erste große Ernüchterung kam mit der Ankündigung das man sich wieder hinlegen kann, was für Spieler die die bei einem Shooter Kilometergeld beantragen könnten natürlich ein klarer Nachteil ist, der Topplatzierungen fast ausschließt, wenn man seine Spielweise nicht umstellen will. Die verhunzte Beta sorgte dann für die komplette Ernüchterung und die Vorfreude war dahin. Und nach ausführlichen Testen des Singleplayers und Multiplayers hat sich daran leider nix geändert

Singleplayer :

Selten so einen Rotz gespielt. Das ist CoD in schlecht, und deren Singleplayer sind schon sehr mittelmäßig. Warum die überlegenen Jungs von Dice sich so an CoD orientieren und stumpfes Geballer gepaart mit " Minispielen" auf den Markt werfen ist mir ein Rätsel. Normalerweise regt man sich über zu kurz geratene Spiele auf, hier sind schon die 5 Stunden die es gehen sollten quälend lang bei diesem schlecht gemachten, inhaltlich von BlackOps geklauten, monotonen Singleplayer. Ich habs 4 Missionen ausgehalten, nun habe ich keine Lust mehr. Aber da der Singleplayer eh nur Beiwerk ist, welches ich weder gebraucht hätte, noch für das ich mich interessiert hätte, könnte ich darüber hinwegsehen.

Multiplayer :
Kurz gesagt : Spielerisch in allen Belangen schlechter als BC2. Grafisch sehe ich auch keine Unterschiede zu BC2, dafür waren die Maps bei BC2 um einiges einfallsreicher und besser. Der Todesstoß ist dann wie schon erwähnt die Fähigkeit sich hinlegen zu können. Ist es eine Leiche der da auf dem Boden liegt, oder isses ein Mädchen mit Waffe ? Spätestens nachdem der Bildschirm rot anläuft, weiß man das es ein Camper war. Das Camperproblem hatte BC2 auch, aber die konnte jedenfalls besser erkennen. Es ist schade das generell Onlinespiele für diejenigen programmiert werden die am weibischsten spielen. Ich sehe gerne etwas von der Map, aber damit kann man auf weitläufigen Karten blöderweise nicht erfolgreich sein. Shit happends.

Was gibts noch ? Oftmals kann man sich beim Multiplayer nicht einloggen. Es fehlt ein Handbuch, welches doch recht nützlich gewesen wäre um zu lernen wie man den Jet steuert. Soll ich jetzt sprichwörtlich einen Screenshot vom TV machen und mir das Handbuch auf meiner Digicam angucken während ich in der Luft bin ? Kundenfreundlichkeit sieht anders aus, aber wahrscheinlich hat EA dort auch nur an die Umwelt gedacht *hüstel*

Fazit : Steve Jobs wäre stolz auf die Jungs von Dice. Soviel Hype entfachen für am ende fast gar nix. Es ist für mich schwer vorstellbar das die Macher des genialen BC2 die gleichen sind die BF3 entwickelt haben. Ich werde BF3 sicher weiter spielen (auch aus mangeln an Alternativen ), aber es würde mich wundern wenn ich auch nur 20% der Onlinezeit erreichen werde, die ich mit BC2 verschwendet habe. Ich würde auch wieder wechseln, nur leider dürften dort die Server inzwischen komplett verwaist sein.


Asus EeePC 1015PW 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N550, 1,5GHz, 1GB RAM, 250GB HDD, Intel 3150, Win7 Starter) gold
Asus EeePC 1015PW 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N550, 1,5GHz, 1GB RAM, 250GB HDD, Intel 3150, Win7 Starter) gold

5.0 von 5 Sternen Perfekter Allrounder für Internet und Multimedia, 16. Oktober 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
In Verbindung mit dem 2 GB RAM stick das optimale Gerät um das Internet mit dem TV und der Hifi Anlage zu verbinden. Der Akku ist nicht der beste und fast durchgängig am Netz, aber das ist bei ausschließlichen Hausgebrauch kein großes Problem. In Verbindung mit der Optik des Geräts kann ich dieses Gerät fürs Internet auf dem Sofa und für Multimedia Geschichten jedem empfehlen


Forza Motorsport 4
Forza Motorsport 4
Preis: EUR 17,99

20 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das soll alles sein ?, 16. Oktober 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Forza Motorsport 4 (Videospiel)
Beginnen wir mal mit dem Fazit : Wer auf realistische Autorennen steht kommt an Forza Motorsport nicht vorbei. Die Frage ist nur muß man wirklich für teures Geld Forza 4 kaufen oder reicht die Complete Edition von Forza 3 nicht voll und ganz aus ?

Forza 4 macht wahnsinnig Spaß, es hat einige verbesserungen und neue features, aber auch einige Stellen wo man sich fragt wieviel Turn 10 eigentlich gesoffen haben muß um sich solche Entscheidungen und Klöpse zu leisten.

Positiv :

Der Fuhrpark : Ich weiß nicht ob F3 mehr Autos hatte und ich weiß nicht wieviele F4 hat, aber es sind auf jeden Fall mehr als Genug. Und da sich jedes anders fährt, wird man auch genug Zeit damit verbringen müssen jedes Auto zu beherrschen. Der Fuhrpark und das Fahrverhalten sind einfach fantastisch.

Die KI : Im Gegensatz zu F3 wird man bei F4 nicht vor jeder Kurve von einem Lewis Hamilton abgeschossen, hier reagiert die KI definitiv intelligenter und bricht einen Angriff auch mal ab wenn er nicht erfolgsversprechend ist. Und wenn man mal getroffen wird, fliegt man nicht zwangsläufig in hohen Bogen von der Strecke, sondern man kann es mit Gegenlenken noch korrigieren. Das war in Teil 3 ganz schlimm und ein großes Ärgernis, aber hier ist es gut gelöst worden.

Schwierigkeitsgrad : F4 hat für jede Fähigkeit die passende Schwierigkeitsstufe. Und wenn man in Gefahr läuft zu sehr dominieren kann man entweder eigene Fahrhilfen ausschalten oder die Gegner KI heraufsetzen. Ausnahme bildet da unverständlicher weise die Welttournee.

Online - Rivalen Modus : Das klassische Onlinerennen spiele ich selten, da den meisten Spielern die Disziplin fehlt ohne Rempelein ihre Rennen zu bestreiten. Das macht i.d.Regel einfach keinen Spaß. Viel mehr Spaß macht da der Zeiten Vergleich mit anderen Onlinefahrern bzw. dem eigenen Autoclub. Hier dürfte ich noch längere Zeit verbringen um irgendwann mal in die Top 10% sämtlicher Autos reinzufahren.

Negativ :

Die Strecken : Bis auf wenige Ausnahmen, und selbst die wenigen ausnahmen sind z.T. langweilige Teststrecken gibt es die gleichen Strecken wie in Teil 3. Der Umfang der neuen Strecken hat DLC Niveau, aber nicht das eines komplett neuen Spiels. Und bei den Strecken die mit rübergenommen worden sind in Teil 4, fehlen dann auch mal ein paar Varianten, z.B. Rallye di Positano, der nur mit einer Kurzstrecke vertreten ist und nicht wie in F3 mit einer langen Strecke. Die alten Strecken + 2-3 neue zu nehmen und das dann Teil 4 zu nennen ist einfach dreist.

Die Welttournee : Die Welttournee ist ein Wettbewerb ohne Sinn und Verstand. Es unterscheidet sich so gut wie gar nicht von der Karriere in F3, sondern man hat vielmehr den Eindruck das es sich einem bunten Mix von allem handelt. Dazu gehört dann auch das man nicht nur Rennen fährt, sondern auch mal Autokegeln auf einer Teststrecke, was total unnötig ist. Als kostenlose dreingabe separat mags für Leute denen es gefällt ja toll sein, aber nicht als Teil der Welttournee. Das gleiche gilt für die 1 vs. 1 Verfolgungsrennen mit Verkehr, der zwar im Gegensatz zum Kegeln eine tolle Sache ist die auch Spaß macht, aber dennoch dort nichts zu suchen hat. Was aber wirklich unfassbar ist, ist das man bei der Welttournee im Gegensatz zu allen anderen Modi das Niveau der Computer KI nicht einstellen kann. Die KI fährt wie ein Sonntagfahrer, niemals zu schnell und vor den Kurven frühzeitig abbremsen. Wenn man selber mal in die Sandgrube fährt ist das auch kein Problem, denn man dürfte schon nach der ersten Runde soviel Vorsprung rausgefahren haben das das man locker auf 10 Sekunden Vorsprung kommt. Was denkt Turn 10 sich bei so etwas ? Die Welttournee ist wirklich keine Herausforderung, genau genommen ist das ein Witz, der allerdings nicht komisch ist .

Kurzrennen : Warum kann man immernoch keine Einstellungen machen wielang die Rennen dauern sollen ? Wieviele Autos auf der Strecke sind ? Warum fahren online bis zu 16 Autos, offline streckenweise 12 Autos, aber in der Regel nur 8 ? Wo ist das Problem dort den Spieler entscheiden zu lassen wielange und mit wievielem er spielen will ? Bei Forza 3 & 4 kann man einfach kein System erkennen warum man was macht und warum nicht. Es ist einfach nur unverständlich warum man dieses tolle Spiel durch solch bekloppte entscheidungen kastriert.

Wegen diesen Minuspunkten kann ich F4 leider nur 3 Punkte geben. Vom reinen Fahren und dem Spaß her sinds klare 5 Punkte, aber die Fehler wiegen einfach zu groß. Der einzige wirkliche Grund warum man Forza 4 Forza 3 vorziehen sollte, ist die bessere KI der Gegner, ansonsten kann ich niemanden ernsthaft empfehlen das teure F4 zu kaufen wenns die F3 complete für bis zu 25 € zu kaufen gibt.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 25, 2014 11:10 PM CET


PES 2012 - Pro Evolution Soccer
PES 2012 - Pro Evolution Soccer
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 9,49

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein klarer Rückschritt zum Vorjahr, 16. Oktober 2011
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: PES 2012 - Pro Evolution Soccer (Videospiel)
Ich kann die Begeisterung der 2012er Version definitiv nicht teilen, ist sie in meinen Augen doch um einiges schlechter um die 2011er Version, die ebenfalls einige Macken hatte. War ich nachdem anspielen der Demo noch recht optimistisch das PES wieder zu alter Stärke findet, war die Hoffnung darauf nach einigen Onlinespielen wieder verflogen.

Das große Plus bei 2011 war das man online als Team spielen musste. Man hat die großen Spieler an den Eiern gepackt und ihnen die Schnelligkeit genommen und auch das Dribbling wurde erschwert, so daß man nicht mehr durchlaufen konnte, sondern mit Passspiel zum Torerfolg kommen musste. Das hat einiges geflenne der Community nach sich gezogen, und da hat Konami anscheinend leider reagiert. Jetzt kann man endlich wieder mit Ronaldo/Messi durchlaufen, man kann leichter dribbeln und als Gratiszugabe muß man beim Alleingang auf den Keeper nicht mal mehr an ihm vorbeiziehen oder schießen, nein, man kann wie bei FIFA jetzt auch den Lauf abbrechen und mit einem Seitenschritt den Ball am verdutzten Torwart vorbeischießen. Danke Dafür Konami.....

Und da sind wir beim Torwart angelangt. Im richtigen Fußball ist der Torwart mit die wichtigste Position im Team, bei PES scheint er nur zur Dekoration dazu sein. Alles was 30 cm neben dem Torwart aufs Tor fliegt geht rein. Alles was halbwegs hart auf den Keeper zufliegt wird zum abpraller. Auch der Rest der KI ist saudumm. Beim automatischen rauslaufen steht der Keeper nicht selten in unsinnigen Situation auf der höhe des 11 Meter Punkts, aber beim manuellen rauslaufen krönt sich die Torwart KI selbst. Der Ball wird vom Gegner schnell gespielt, der Torwart läuft raus. Theoretisch nimmt der Torwart den Ball dann auf oder schlägt ihn weg. Aber bei der PES Praxis passiert es nicht selten das der Torwart am Ball vorbei läuft und der anstürmende Gegner ihn nur noch einschieben muß.

Und ja, kommen wir zu den Gegnern. Wer dachte das von 2008 - 2011 die Abwechslung gefehlt hat, der hat PES 2012 noch nicht gespielt. Ich habe ausgerechnet das ich 88% aller Online Spiele gegen Real und Barca gemacht habe. Und die anderen 12% bestehen selten aus München, Tottenham, Turin oder Valencia, sondern dann doch eher aus Spanien und Brasilien. Bei einem so strategie und taktik basierten Spiel wie PES kann man sich da allzu viele Experimente nicht leisten wenn man nur gegen Real/Barca spielt, und selbst wenn mit einem europäischen Topteam spielt, ist man auch mit der besten Strategie von der Grundvorraussetzungen her deutlich schlechter als die Big 2. Und das wird sich sicher auch nicht ändern, wenn man das Spiel mit der vereinfachung des dribblings, der Stärkung der Geschwindigkeit und den vielen anderen Kleinigkeiten wieder zum Festplatz für Runner und Fanboys macht.

Was ist positiv an PES 2012 ?

Online eigentlich gar nichts, bzw. ist es schlechter als 2011. Das katastrophale Elfmetersystem wurde endlich geändert und verbessert. Die Vereinfachung des Dribblings ist sicher ebenfalls positiv, genauso wie die Off The Ball Steuerung ein großer Gewinn ist. Bei PES 2011 wärs eine Bombengeschichte gewesen, aber wenn man sie nur nutzt um Messi/Ronaldo steil zu schicken die einem auch ohne OTB Steuerung davonlaufen würden, dann ist es nur ein weiterer Sargnagel für das Spiel. Von den verbesserungen des SChiedsrichters und der Animationen habe ich ebenfalls nichts mitbekommen.

Ich befürchte das ich PES2012 nur noch offline spielen werde, denn dort wurden im Gegensatz zu 2011 die größten Verbesserungen erzielt. Den Online Part kann man durch die Vereinfachungen wenn man nicht selber im Besitz von schnellen Spielern ist schlichtweg vergessen. Ich weiß das ich mit meiner Meinung alleine bin wie die Bewertungen zeigen, aber ich kannte PES noch zu Zeiten als es das "realistischere" Spiel war, und 2011 war trotz aller KI Macken realistischer dank der Pflicht hier mit Kombinationsspiel voranzukommen. Wer auf Fanboygedöns und Personenkult steht und keine Ansprüche ans Spiel stellt ist hier bestens aufgehoben.

PS. Nein, ich bin kein FIFA Fan. Die letzten Jahre fand ich FIFA sogar deutlich schlechter als PES.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 6, 2012 12:16 PM CET


#4017 SUPER FLÜSTER (quasi unhörbar) STROM SPAR Office / Multimedia COMPUTER | BeQuiet 80PLUS Super Silent 300W Netzteil mit 80Plus Zertifizierung | Triple-Core! AMD Athlon2 X3 455 (3x3.3 GHz) | 320GB SATA II | 4096MB DDR3 1333 | M5A78L-M 760G | USB3 | AMD Radeon HD3000 1024 MB mit DVI/HDMI/VGA | ASUS 24x DVD-Brenner | CardReader | 7.1 Sound | GigabitLAN
#4017 SUPER FLÜSTER (quasi unhörbar) STROM SPAR Office / Multimedia COMPUTER | BeQuiet 80PLUS Super Silent 300W Netzteil mit 80Plus Zertifizierung | Triple-Core! AMD Athlon2 X3 455 (3x3.3 GHz) | 320GB SATA II | 4096MB DDR3 1333 | M5A78L-M 760G | USB3 | AMD Radeon HD3000 1024 MB mit DVI/HDMI/VGA | ASUS 24x DVD-Brenner | CardReader | 7.1 Sound | GigabitLAN
Wird angeboten von shinobee
Preis: EUR 277,00

73 von 87 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Drama in 4 Akten, 8. September 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Habe mir diesen Rechner geholt, da der Preis ebenso gestimmt hat wie die durchaus positiven Bewertungen hier bei Amazon. Und da ich lediglich nur einen PC fürs Internet, Officeanwendungen etc. und kleinere Spiele haben wollte, schien der ideal, zumal er im Gegensatz zu den PCs vom Media Markt, Saturn und Aldi (fast) ohne unnütze vorinstallierte Programme ausgeliefert wird.

Das Positive voran, dieser PC ist seinen Preis wert. Relativ leise, gutes Tempo und wird nur mit AntiVir, Firefox und einem CD Brennprogramm ausgeliefert. Aber bis ich diesen PC nutzen konnte, hat es rund 2 Monate gedauert.

Akt 1 : Die Bestellung

Lieferzeit rund eine Woche, das ist durchwachsen, aber störte mich nicht, da ich eh im Umzugsstress war und keine Zeit hatte mich damit zu beschäftigen. Als das Gerät angekommen ist habe ich sofort den Funktionstest gemacht und den PC hochgefahren. Da habe ich gemerkt das gar keine Tastatur und Maus mitgeliefert wurden, was ich für selbstverständlich hielt. Aber gut, das stand bei genauerem Betrachten auch nicht in der Produktbeschreibung und da will ich mich auch nicht beschweren, das war mein Fehler. Ergo musste ich den Rechner direkt wieder ausmachen. Auf jeden Fall ging er bis Win7 Installationsmaske.

Akt 2 : Das Elend nimmt seinen Lauf

Nachdem der Umzug durch war, habe ich dann den Rechner angeschlossen und dann die erste Ernüchterung. Der Rechner startet direkt mit einer Fehlermeldung namens "Build 7600 - Die Echtheit des Programms kann nicht bestätigt werden. Nachdem Win7 Startbild kam dann ein schwarzes Bild und der Rechner hänge sich auf. Nach diversen nötigen Neustartes ging es schon gar nicht mehr bis dahin, sondern er stürzte schon vorher ab. Egal ob Normalstart, Abgesicherter Modus oder gar die alte gute MS DOS Eingabeaufforderung, nichts half. Ebenfalls wurde eine alte WinXP und die Boot CD nicht erkannt. Also musste der Rechner zurückgeschickt werden. Für mich kein großes Problem, denn Fehler passieren, und wichtig ist nur das man sie abstellt. Also rufe ich erstmal die Homepage von hardwaremania24 auf und rufe dort an. Allerdings ist nur ein Band dran das mich auf den Rückrufservice verweist. Ich will den Rückrufservice in Anspruch nehmen, die rufen allerdings nur Festnetztelefone zurück. Blöde Sache, weil die Telekom ein wenig geschlampt hat und ich nicht übers Festnetz erreichbar war. Also schreibe ich denen eine Mail indem ich das Problem haarklein beschreibe und frage nach dem weiteren Vorgehen. Auf die erste Mail kam keine Antwort. Auf die Zweite hat man sich dann mal gemeldet. Ergebnis : PC wird zurückgeschickt und kostenfrei abgeholt. Immerhin etwas ...

Akt 3 : Kann es sowas wirklich geben ?

Nach 10 Tagen kommt der PC zurück. Große Freude, weil die Arbeit sich hier stapelt und ich nichts machen kann. PC wird angeschlossen, er fährt hoch. Und hängt an der selben Stelle wo er vorm Einschicken auch schon gehängt hat. Lt. Reparaturprotokol hat man diverse Hardwareteile ausgetauscht, aber auf die Idee vorm abschicken mal den PC zu starten sind sie leider nicht gekommen. Hätten sie das gemacht und 10 Sekunden gewartet, dann hätten sie die gleiche Fehlermeldung auch selbst bemerken können. Ich bin jetzt wirklich sauer und hätte die 2 Tage danach alles kurz und klein schlagen können, da sowas nun wirklich nicht entschuldbar ist. Ein einziger Klick hätte genügt um zu sehen das der Rechner kaputt ist, aber nein. Lieber wird der kaputte Rechner kaputt zurückgeschickt. Also wieder per E-Mail Kontakt aufnehmen und auch diesmal wird der Rechner kostenlos abgeholt und zurückgeschickt.

Akt 4 : Der Tag krönt sich selbst

Satte 16 Tage nach Abholung ist der PC wieder da. Nervösität und Angst macht sich breit beim aufbau und anschließen des PCs. Aber bald wird daraus nur noch Aggressionen, denn ich krieg das blaue Verbindungskabel zwischen PC und Monitor nicht in den Monitor. Biegen und Brechen half nichts und ich bekam einen Verdacht. Haben die nicht nur diverse Hardwarekomponenten ausgetauscht, sondern auch das Kabel ? Ein kleiner Kabelaustausch an einem anderen PC schaffte Gewissheit, denn dieses Kabel passte. Man hat tatsächlich, absichtlich oder unabsichtlich, das Kabel ausgetauscht, welches ich mir jetzt neu kaufen darf.

Das war das Ende der Horrorgeschichte. Die Kiste läuft und ich bin zufrieden. Aber der nächste Computer wird definitiv wieder vom Media Markt, Saturn oder Aldi sein. Da nehm ich doch gerne die ganzen unnützen Programme in Kauf, aber dafür hatte ich bei denen nie solch einen schlechten Service, teils katastrophale Reparaturzeiten und 2 wirklich unverzeichliche Reparaturpatzer, die einfach nicht passieren dürfen. Dem PC selber würde ich 4 Sterne geben, aber der Ärger überdeckt das ganze Produkt einfach, zumal ich in einem Windowsforum auch Kontakt zu jemanden hatte, der exakt das gleiche Gerät, den gleichen Fehler und die gleichen Erfahrungen beim Service gemacht hat.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 20, 2012 9:50 PM CET


Seite: 1 | 2