Profil für B. Boss > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von B. Boss
Top-Rezensenten Rang: 479.009
Hilfreiche Bewertungen: 13

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
B. Boss
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Iris Murdoch: A Life: The Authorized Biography: A Life - The Authorized Biography
Iris Murdoch: A Life: The Authorized Biography: A Life - The Authorized Biography
Preis: EUR 7,18

4.0 von 5 Sternen Iris Murdoch ' Index, 28. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich besitze bereits die Buchversion. Dort habe ich jedoch immer eine Suchfunktion bzw. ein gutes Index-Verzeichnis vermisst. Deshalb habe ich mir zusätzlich diese Kinde-Version der Biografie gekauft. Wenn ich mal wieder einen Roman von Iris Murdoch zur Hand nehme - für mich immer eine Belohnung; ich lese sie nie 'nebenbei', dazu ist sie einfach zu gut - suche ich hier nach den Stellen, in denen der entsprechende Roman erwähnt ist, um weiteres Hintergrundwissen zu erhalten.


A Visit From The Goon Squad
A Visit From The Goon Squad
Preis: EUR 4,32

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Powerpoint-Reigen, 28. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A Visit From The Goon Squad (Kindle Edition)
Habe das Buch mit viel Freude gelesen. Es ist nicht mehr so ungewöhnlich, dass Romane durch Personen zusammengehalten werden, die in dem einen Kapitel mal Hauptfigur, im anderen Nebenfigur sind: alle kommen noch einmal dran. Dadurch hat man das Gefühl ein vollständigeres Bild zu bekommen, auch wenn gerade nicht immer dasselbe Ereignis aus verschiedenen Winkeln beleuchtet wird.

In der Kindle-Version des Buches am schwierigsten zu lesen (ich dachte zuerst, ich sei versehentlich in einem anderen Buch zu Powerpoint-Präsentationen gelandet) und am häufigsten zitiert ist das Kapitel 'Great Rock and Roll Pauses'. Hier hilft auch die Schriftvergrößerungstaste des Kindle nichts: die Schrift bleibt sehr klein, da in Bildern eingebettet. Wenn man sich aber die Mühe macht, die Textblasen zu entziffern und sich auf die Form einzulassen, ist es faszinierend, dass man tatsächlich powerpoint-like eine wirklich gute Geschichte erzählen kann und die Figuren mit ihren Eigenarten lebendig werden.


Oblomow (Kommentierte Gesamtausgabe)
Oblomow (Kommentierte Gesamtausgabe)

4.0 von 5 Sternen Oblomowerei, 28. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Oblomow, ein russischer Klassiker zum Müßiggang und Sinn des Lebens, sehr lesenswert. Oblomowerei (ein geflügeltes Wort, in anderen Übersetzungen auch 'Oblomowtum' genannt) beschreibt den Lebensstil und das Lebensideal von Oblomow. Sein Freund Stolz (sein Vater war Deutscher) widerspricht: 'Nein, das ist nicht das Leben!'.

Selbst Lesen gehört nicht zur Oblomowerei; aber wenn man eine angenehme anregende Zeit verbringen möchte, ist dieses Buch sehr geeignet.

Leider ist es nicht ersichtlich, welche Übersetzung hier als Kindle-Klassiker vorliegt. Aktuell gibt es alternativ eine ganz neue deutsche Übersetzung von Vera Bischitzky. Diese Kindle-Ausgabe ist preislich aber natürlich (fast) unschlagbar. Es gibt eine kurze Biografie und einige hilfreiche Fußnoten zu typisch russischen Ausdrücken. Es gibt auch ein Inhaltsverzeichnis, leider ist dieses jedoch nicht über 'Go to. Content' zu erreichen. Aber toll, dass dieses Buch allen so preiswert zur Verfügung gestellt wird!!


Beautiful Evidence
Beautiful Evidence
von Edward R. Tufte
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 56,74

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schön (und) erhellend, 4. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beautiful Evidence (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist wunderschön gemacht. Natürlich liest man ein solches Buch nicht von vorne nach hinten, sondern bleibt an einzelnen Bildern und Erklärungen dazu hängen. Trotzdem ist für mich (noch) nicht so "evident", für wen genau das Buch gemacht ist.

Wie für meinen Vor-Rezensenten war auch für mich das Powerpoint-Kapitel besonders erhellend, da es die heutige Praxis in großen Firmen leider nur zu gut beschreibt.
Dieses Kapitel scheint es auch als eigenständige Publikation unter dem Titel "The Cognitive Style of Power Point" zu geben (siehe also auch dortige Rezensionen).

Neben technischen Beispielen, z.B. aus der NASA, gibt es sehr viele Beispiele aus der Kunst(geschichte) - aber auch ganz andere. Amüsant - aber wahr und wiederum erhellend - fand ich persönlich z.B. das Kapitel zu Podesten von Kunstwerken und Skulpturen sowie "Entthronisierung" durch "vom-Sockel-stoßen". Auch Edward Tufte selbst ist u.a. Bildhauer und zeigt seine Werke im letzten Kapitel (mit und ohne Sockel).

Man sieht an einer Kapitelüberschrift - die Kapitel sind im übrigen nicht durchnummeriert, was lernen wir daraus? - wie "The Cognitive Style of Power Point: Pitching Out Corrupts Within", dass der bildreiche pointierte englische Schreibstil nicht ganz einfach zu übersetzen ist. Trotzdem folgt man den Argumenten sehr gut, auch wenn z.B. die Muttersprache Deutsch ist.


The Cognitive Style of Power Point
The Cognitive Style of Power Point
von Edward R. Tufte
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kapitel aus "Beautiful Evidence", 4. Juni 2011
Soweit ich das sehe, handelt es sich hier um das entsprechende Kapitel mit demselben Titel im wunderschönen Buch "Beautiful Evidence". Man sollte sich also überlegen, ob man diesen Auszug oder doch lieber das ganze Buch kauft.

In dem Kapitel wird die Praxis in großen Firmen bzgl. des Powerpoint(PP)-Einsatzes sehr gut beschrieben. Die Zusammenfassung von Tufte: für seriöse Präsentationen ist PP nicht geeignet, man sollte ganze Sätze, wieder echte technische Berichte schreiben. Allerdings: "Making this transition in large organizations requires a straightforward executive order: << From now on your presentation software is Microsoft Word, not Powerpoint. Get used to it. >>" Das ist wohl leider so.


The Shanghai Moon: A Bill Smith/Lydia Chin Novel (Bill Smith/Lydia Chin Novels)
The Shanghai Moon: A Bill Smith/Lydia Chin Novel (Bill Smith/Lydia Chin Novels)
von S. J. Rozan
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,77

5.0 von 5 Sternen Wieder ein guter Plot mit Lydia Chin als Haupt-Ermittelnde, 29. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gut und spannend wie alle Romane der Serie mit den P.I.'s Lydia Chin und Bill Smith. In "The Shanghai Moon" ist wieder Lydia Chin die Haupt-Ermittelnde.

Über den Plot - ein Juwelen-Diebstahl - werde ich weiter nichts verraten. Man lernt aber nebenbei viel über die Geschichte der Juden, die während des zweiten Weltkriegs nach Shanghai geflüchtet sind und über die Geschichte von Shanghai selbst.
Und natürlich lernt man in amüsanter Weise etwas über die chinesische Kultur bzw. das chinesiche Zusammenleben in New York City - wie gewohnt wenn Lydia Chin, eine amerikanische Chinesin, die Haupt-Ermittelnde ist.

Da viele Briefe und Tagebücher zitiert werden, enthält das Buch eine romantische wie tragische Geschichte in der eigentlichen (Kriminal-)Geschichte.


Les super femmes de Bretécher
Les super femmes de Bretécher
von Annie Pastor
  Taschenbuch

1.0 von 5 Sternen Achtung! Keine Cartoons von Bretécher!, 31. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Les super femmes de Bretécher (Taschenbuch)
Ich war sehr enttäuscht. Das Heft enthält zwar Illustrationen von Bretécher, jedoch nicht die erwarteten Bildgeschichten. Der Text ist vollständig von Annie Pastor (auf dem Titelbild ist Pastor überhaupt nicht erwähnt), aber auch der besteht eher aus Zitaten, Quiz etc. und soll wohl feministisch angehaucht sein. Höchstens für ganz junge Mädchen geeignet. In keinerlei Beziehung eine Empfehlung.


Zum Frühstück ins Freie: Manet, Monet und die Ursprünge der modernen Malerei
Zum Frühstück ins Freie: Manet, Monet und die Ursprünge der modernen Malerei
von Ross King
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,00

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Werk, 18. September 2010
Wie schon "Michelangelo und die Fresken des Papstes" wieder ein spannendes und kenntnisreiches Buch über die Welt des schwierigen Kunstbetriebes.

Dass der doch eher nicht so bekannte Meissonier recht stark im Mittelpunkt steht, irritiert zunächst, da der Titel von Manet und Monet spricht. Aber es hilft, das ganze Geflecht an Beziehungen und Intrigen zu verstehen.

Da ich zuvor "Das Werk" von Emile Zola gelesen hatte, kam mir einiges recht bekannt vor. Ich möchte deshalb speziell auch diesen Roman von Zola jedem ans Herz legen, der sich für diese Thematik interessiert.
Trotzdem 5 Punkte auch für Ross King: für alle, die sich doch lieber an reine Fakten halten - besonders wenn sie so gut präsentiert werden.


Ein Sommer in Baden-Baden: Roman
Ein Sommer in Baden-Baden: Roman
von Leonid Zypkin
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,90

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sog, 18. September 2010
Ein Roman, dessen Sätze einen in einen Sog ziehen, dem man nicht entkommt. Das Wechselspiel zwischen Gegenwart und Vergangenheit - und das alles in ein und demselben Satz - ist genial und entgegen der ursprünglichen Befürchtung völlig unangestrengt.

Das Vorwort von Susan Sontag ist sehr kenntnis- und hilfreich. Es sollte tatsächlich vor der Lektüre gelesen werden.

Für Dostojewski-Liebhaber ein absolutes Muss. Und danach am besten einen Roman von Dostojewski erneut zur Hand nehmen ... aber am besten nicht "Der Spieler", diese Spirale des Verlierens noch einmal hautnah mitzuerleben wäre dann doch zu viel.


Seite: 1