Profil für Sevo sama > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sevo sama
Top-Rezensenten Rang: 7.619
Hilfreiche Bewertungen: 369

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sevo sama (Atziluth)
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Teardrop: Band 1
Teardrop: Band 1
von Lauren Kate
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen »Du darfst nie wieder weinen …«, 31. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Teardrop: Band 1 (Gebundene Ausgabe)
Zum Inhalt | 本文 |

Was wäre, wenn du niemals weinen dürftest? Was wäre, wenn das erste Mal, als du eine Träne vergossen hast, deine Mutter dich geschlagen hätte? Was wäre, wenn du deine Gefühle verschlissen müsstest? Wärst du dann überhaupt noch ein Mensch?

Ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass ich nicht weine und das, obwohl mein Leben in Trümmern liegt und ich allen Grund dazu hätte. Doch ich mache weiter. Lebe mein Leben, so gut ich kann. Denn irgendetwas sagt mir, dass da draußen etwas auf mich wartet … oder jemand.

Es muss einfach so sein. Denn auch ich brauchen einen Grund zu leben … und zu fühlen.

Meine Meinung | 私議 |

Ich musste dieses Buch haben, kaum dass ich das Cover gesehen habe. Es ist einfach unbeschreiblich schön, ein wahres Kunstwerk und zusammen mit dem Titel ein wahrer Traum. Dann kam noch der Klappentext dazu und das Thema an sich und somit stand fest, ich MUSSTE dieses Buch einfach haben, lesen und hoffentlich auch verschlingen.

Nun, ich wurde aber sehr schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Meine Vorfreude und Erwartungen waren leider sehr hoch, was dem Inhalt nicht wirklich zu Gute kam, da er doch einige Schwachstellen aufweißt.

Fangen wir mit den Charakteren an. Bis auf Eureka und Ander waren mir echt alle anderen, wartet, ausgenommen die Wahrsagerin, egal. Wirklich egal. Sie hatten für mich keinerlei Tiefe, keinen Reiz, sie zu mögen oder zu hassen. Sie waren einfach da, oder weg und ja, es war mir einfach egal. Leider …

Dann zur Geschichte an sich. Ich muss gestehen, ich fand alles rund um das große Geheimnis und was wirklich dahinter steckt und wie da alle Charaktere drinhängen richtig interessant und spannend und auch innovativ, leider das ganze Drumherum nicht. Wie gesagt, die Charaktere waren mir bis auf die Drei völlig egal und auch Eurekas Aktivitäten konnten mich nie wirklich fesseln. Alles plätscherte so dahin und es zog sich auch viel zu lange. Es gab auch einige Wiederholungen, die nicht hätten sein müssen und auch die Art, wie dumm Eureka oft reagiert, hat mir nicht sonderlich gut gefallen.

Nichtsdestotrotz konnten mich die Ereignisse rund um das Geheimnis fesseln und ich möchte auch definitiv den zweiten Band lesen und hoffe einfach, dass dort das Tempo angezogen wird und die Charaktere mehr Tiefe erhalten.

Fazit | 落着 |

Alles in allem stellt für mich »Teardrop« eher einen durchschnittlichen Jugendroman dar. Die Idee rund um das Geheimnis und Eurekas Tränen war wirklich toll und wusste auch zu begeistern, die Geschichte drum herum leider nicht. Die Charaktere bleiben, bis auf wenige Ausnahmen, sehr flach und uninteressant. Die Geschichte entwickelt sich nur sehr schleppend voran und auch das Ende hätte mir dann doch ein wenig bombastischer sein können.

Dennoch möchte ich die Geschichte rund um Eureka und Ander fortsetzen und gebe dem zweiten Band der Teardrop-Trilogie noch eine Chance. Vielleicht kann mich die Autorin ja doch noch überraschen.

»Du darfst nie wieder weinen …«


Watersong - Todeslied: Band 3
Watersong - Todeslied: Band 3
von Amanda Hocking
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

4.0 von 5 Sternen »Es wird Zeit, den Fluch zu brechen …«, 24. August 2014
Zum Inhalt | 本文 |

Der Pakt zwischen Gemma und den Sirenen ist geschlossen und langsam beginnen alle Beteiligten, sich mit der neuen Situation anzufinden. Doch der Friede wehrt nicht lange. Denn Gemma und ihre Schwester wollen noch immer den Fluch brechen, während die Sirenen, jede für sich, ein ganz eigenes Ziel verfolgen.

Und am Ende stellt sich nur die Frage, wer wird schneller sein?

Meine Meinung | 私議 |

Ich habe mich wieder sehr auf die Welt rund um die Sirenen gefreut und auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht, auch wenn ich zugeben muss, dass dieser Band bis jetzt deutlich der Schwächste der Reihe ist.

Gerade in der ersten Hälfte hat man irgendwie das Gefühl, nicht wirklich voranzukommen, obgleich die Geschichte noch immer Hand und Fuß hat. Es ist eben so, dass diesmal die Autorin stärker auf die einzelnen Sirenen und auch auf ihre Vergangenheit eingeht, wodurch diese auch endlich an mehr Tiefe und Charakter gewinnen.

Doch dadurch, und durch die Tatsache, dass Gemma samt Gespann stark mit der Suche nach einem Heilmittel gegen den Fluch sind, bleibt der Fortschritt der Handlung doch erst einmal auf der Strecke. Was mir aber, und da bin ich ganz ehrlich, nicht wirklich was ausgemacht hat, da der Schreibstil der Autorin sehr flüssig und einfach schön zu lesen ist.

Zum Schluss raus kommen dann auch wieder die geilen Momente ins Spiel und auch die Action findet noch Einzug, was die Sache wieder sehr spannend macht. Gerade die letzten Kapitel machen richtig Appetit auf den nächsten und auch leider letzten Band der Sirenen Reihe.

Fazit | 落着 |

Der dritte Band von Amanda Hockings Sirenen Saga kommt größtenteils sehr ruhig daher, ohne dabei jedoch langweilig zu werden. Gerade durch den schönen und flüssigen Schreibstil der Autorin fließt man wie auf einer Welle durch das Buch und genießt einfach die Geschichte, die gerade zum Schluss wieder rasant an Fahrt aufnimmt und zu überzeugen weiß.

Ich freue mich bereits auf den vierten und damit auch abschließenden Band der Reihe und kann nur sagen, Amanda hat schon jetzt eine frische Saga rund um die Sirenen geschaffen, die Fans der mystischen Wesen auf jeden Fall lesen sollten.

»Es wird Zeit, den Fluch zu brechen …«


Helden des Olymp, Band 1: Der verschwundene Halbgott
Helden des Olymp, Band 1: Der verschwundene Halbgott
von Rick Riordan
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,90

5.0 von 5 Sternen »Ich bin also ein Halbgott?! Aha …«, 24. August 2014
Zum Inhalt | 本文 |

Was würdest du tun, wenn du plötzlich in einem Schulbus aufwachst und nicht mehr weißt, wer du eigentlich bist und was du hier zu suchen hast? Verrückt werden?
Nun, ich für meinen Teil wurde es. Anfangs zumindest.

Doch ich habe anscheinend zwei sehr gute Freunde, die mir trotz allem zur Seite stehen und dadurch wäre auch alles nur halb so schlimm, wenn da nicht ein Angriff von einem Windgeist wäre und noch so ein paar Sachen mit Göttern, Halbgöttern und ein wenig die Welt retten.

Ja, so was in der Art.
Ein ganz normales Leben eben … oder so.

Meine Meinung | 私議 |

Ich hab mich ja sehr lange nicht an die Nachfolgereihe zu Percy Jackson herangetraut, da für mich diese fünfbändige Reihe einfach ein richtiges Highlight in meinem Bücherregal darstellt und ich Angst hatte, dass eine gute und passende Nachfolge nicht möglich wäre. Doch da habe ich die Rechnung ohne Rick Riordan gemacht. Denn meine Güte, dieser Autor hat es einfach drauf!

Sehr schnell wurden meine Zweifel hinweggefegt und ich wurde Seite um Seite eines Besseren belehrt. Der Autor hat es wirklich geschafft, auch ohne Percy Jackson und sein großes Abenteuer etwas richtig genial Neues zu erschaffen, ohne dabei das Altgewohnte und Tolle abzuwerfen.

Nie im Leben hätte ich gedacht, dass in der Welt von Percy Jackson noch so viel Potenzial steckt und dieses auch noch so spannend und mitreißend, aber auch sehr humorvoll erzählt wird. Ich bin durch die knapp 600 Seiten regelrecht geflogen, da ich einfach wissen wollte, wie es weitergeht.

Gerade das Geheimnis um den neuen Protagonisten Jason lässt einen bis zur Auflösung keine Ruhe. Den Witzbold und Technikmeister Leo hab ich sofort liebgewonnen und auch Piper weiß als weiblicher Part zu überzeugen. Auch sonst kommen natürlich wieder viele altbekannte, aber auch neue Charaktere und Feinde dazu und ja, die Mischung war einfach perfekt.

Fazit | 落着 |

Rick Riordan hat mit den »Helden des Olymp« wirklich einen würdigen Nachfolger erschaffen, der einen, wie schon bei »Percy Jackson«, nicht mehr loslässt. Die Mischung aus Mythologie, Action, Spannung und Humor ist einfach nur ein Traum und man fliegt nur so durch die Seiten, obwohl dieser Band nicht gerade dünn geraten ist.

Ich kann abschließend nur sagen, der Autor hat sämtliche meiner Zweifel schlagartig aus dem Weg geräumt und ich kann es gar nicht mehr abwarten, mir den zweiten Band seiner Fortsetzungsreihe zu besorgen und anschließend ebenso stark zu verschlingen.

Weiter so!

»Ich bin also ein Halbgott?! Aha …«


Der dunkle Kuss der Sterne
Der dunkle Kuss der Sterne
von Nina Blazon
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

5.0 von 5 Sternen »Was bin ich noch, jetzt, ohne meinen Glanz?«, 17. August 2014
Zum Inhalt | 本文 |

Eigentlich sollte heute der glücklichste Tag meines Lebens sein. Ich hätte aufwachen sollen und in den Armen meines Liebsten seit unserer Geburt die Zweiheit eingehen. Alles hätte wunderschön und unvergesslich sein sollen.

Obwohl … unvergesslich wurde dieser Tag dann doch. Nur leider nicht so, wie ich es mir gewünscht habe. Denn mein Licht, mein Glanz, wurde mir geraubt und auch mein zweites Ich, meine andere Hälfte, wurde entführt.

Wie konnte all das nur geschehen? Womit habe ich das nur verdient?
Oh ihr Sterne … helft mir doch!

Meine Meinung | 私議 |

Ich habe ja schon einige Romane aus der Feder von Nina Blazon gelesen, aber was die Autorin mit diesem Roman geschaffen hat, übertrifft noch einmal alles Dagewesene. Sie wusste schon immer, wunderbare, eigene Welten zu erschaffen, die aus einer Phantasie geboren wurde, die es vorher einfach noch nicht gab und für dieses Talent bewundere ich Nina Blazon wirklich.

In ihrem neuesten Werk wird eine Welt, vor allem aber eine ganz besondere Stadt zum Leben erweckt, die mich trotz anfänglicher Schwierigkeiten (ich weiß nicht warum, aber das erste Kapitel von Nina Büchern verwirrt mich immer xD) sofort in ihrem Bann hatte. Ich liebe ihre Ideen einfach und es ist immer wieder fasziniert, wie gekonnt sie diese in eine spannende und packende Geschichte verpackt.

Doch auch ihre Charaktere wachsen einem ungemein ans Herz und sind wirklich vielschichtig und oft nicht zu durchschauen. Gerade dieser Aspekt macht für mich auch diesen Roman aus. Nicht nur, dass man unbedingt wissen will, was mit der Protagonistin geschehen ist und was es mit der Stadt und der Welt auf sich hat, nein, man fiebert auch regelmäßig mit den Charakteren mit und fragt sich oft, welches Spiel sie eigentlich wirklich spielen.

Fazit | 落着 |

Kurz um, ich bin wirklich begeistert und kann an diesem Roman wirklich nichts aussetzen. Für mich stellt »Der dunkle Kuss der Sterne« bislang ihr bestes Buch dar und ich freue mich schon auf ihren nächsten Roman, der ja bald erscheinen wird.

Für mich erschafft Nina Blazon Welten, die so noch nie dagewesen waren und ihre Ideen sind jedes Mal anders, frisch und vor allem voller Magie und Ideenreichtum. Wer diese Autorin und ihre Werke noch nicht kennt, hat wirklich etwas verpasst und sollte sich sofort dran setzen, ihre Werke zu verschlingen.

Ein ganzer großer Star in der phantastischen Literaturwelt!

»Was bin ich noch, jetzt, ohne meinen Glanz?«


Devil from a foreign Land, Band 1
Devil from a foreign Land, Band 1
von Kaori Yuki
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,95

4.0 von 5 Sternen »Wer oder was bin ich?«, 17. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zum Inhalt | 本文 |

Tokyo wurde von einem Erdbeben zerstört. Unter all dem Schutt und Geröll entdeckt der Sohn eines Adeligen einen mysteriösen Jungen mit einer teuflischen Tätowierung auf der Hand, der wie ein Wunder überlebt hat. Trotz des Hasses seines Vaters, nimmt der Adelssohn den Jungen bei sich auf, nichtsahnend, welche Ketten er damit in Bewegung gesetzt hat …

Meine Meinung | 私議 |

Ich brauchte auf jeden Fall ein knappes Kapitel, bis ich langsam in die Geschichte rein kam und mich auch durch die ganzen neuen Charaktere finden konnte. Gerade am Anfang kam mir alles wie eine einzig große Charakteransammlung ohne wirklichen Tiefgang und Sinn vor, doch sehr schnell wird klar, dass Kaori Yuki doch einen Plan hat und einen roten Faden verfolgt. Gerade zum Schluss deckt die Mangaka einiges auf, ohne sofort wieder die Spannung aus allem zu nehmen. Vor allem die letzten Bilder machen richtig Hunger auf mehr.

Meine Favoriten an der Flut der Charaktere sind für mich eindeutig Mephistoteles und das Albino Mädchen. Aber auch sonst kann ich mich nicht großartig beschweren. Kaori Yukis Zeichenstil ist wieder einmal grandios und vor allem einzigartig. Sie schafft so oft so detailreiche Zeichnungen, dass man sich darin gut und gerne einige Minuten verliert. Einfach nur traumhaft.

Fazit | 落着 |

Wer einen doch recht konfusen Auftakt nicht scheut, kann bei der neuen Mangareihe von Kaori Yuki definitiv zugreifen. Schon jetzt hat sie wieder eine wahre Flut an einzigartigen Charakteren geschaffen und auch die Geschichte verspricht viel.

Für Fans der grandiosen Mangaka von Angel Sanctuary sowieso ein MUSS !!!

»Wer oder was bin ich?«


Dark Materials 3. The Amber Spyglass (His Dark Materials)
Dark Materials 3. The Amber Spyglass (His Dark Materials)
von Philip Pullman
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,30

4.0 von 5 Sternen »Wer ist das Mädchen wirklich?«, 17. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zum Inhalt | 本文 |

Ihr gemeinsamer Pfad wurde durchtrennt. Lyra entführt und Will auf der Suche nach ihr, geführt von zwei Engeln, die jedoch ganz andere Pläne verfolgen. So wie auch Lyras Eltern und der allmächtige Metatron.

So viele Stränge, so viele Entscheidungen und doch ein gemeinsames, großes Ziel.
Doch wie wird alles enden?

Meine Meinung | 私議 |

Von »Northern Lights« überrascht und von »The Subtle Knife« regelrecht mitgerissen, konnte ich den Abschluss der Trilogie kaum noch erwarten, doch leider kann ich bereits im Vorfeld sagen, dass mich der dritte Band nicht mehr so begeistern konnte, wie ich es mir wahrlich gewünscht habe. Doch warum?

Nun, ich finde, man merkt deutlich, dass der Autor nicht mehr so recht wusste, wie er seine grandios erschaffene Geschichte weiterspinnen und am Ende gekonnt verbinden soll. Gerade die Erlebnisse um das »Amber Spyglass« wirkte auf mich wie ein Filler, unnötig in die Länge gezogen und gerade zum Schluss hat sich bei mir auch der Sinn dieses Geräts für die Geschichte an sich nicht erschlossen.

Auch so muss ich sagen, obwohl mir das Buch an sich wieder gut gefallen hat, ich gerade für das große Finale viel mehr gesehen habe. Irgendwie wurde alles so richtig mega aufgebaut und dann kam der Showdown und ich war nur enttäuscht. Das Ende hat mich zwar wirklich mitgenommen und ich fand es auch schön, passend, traurig und noch mehr, aber mir haben auch, trotz vieler Auflösungen, noch einige gefehlt, um einen richtig stimmigen Abschluss zu bilden. Leider …

Fazit | 落着 |

Vielleicht waren meine Erwartungen an diesen Trilogieabschluss auch einfach zu hoch. Was im ersten Band nur gering angedeutet wurde und im zweiten Teil gewaltige Ausmaße angenommen hat, konnte leider im dritten Band nicht stimmig zum Abschluss gebracht werden. Der Autor verliert sich selbst zu sehr in Ausschweifungen und gerade zum Ende hin haben mir einfach noch gewisse Facetten gefehlt, um mich gänzlich zu packen.

Nichtsdestotrotz stellt für mich die »His Dark Materials« Trilogie ein Meisterwerk dar, da es einfach so viele Elemente miteinander verbindet und was ganz Großes schafft, das ich so in der Form noch nie so bildgewaltig gelesen habe.

Daher … UNBEDINGT lesen !!!

»Wer ist das Mädchen wirklich?«


Naokos Lächeln: Nur eine Liebesgeschichte - Roman
Naokos Lächeln: Nur eine Liebesgeschichte - Roman
von Haruki Murakami
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,00

4.0 von 5 Sternen »Was bedeutet es, zu leben und zu lieben?«, 10. August 2014
Zum Inhalt | 本文 |

Das Leben hat uns zusammengeführt. Kizuki, seine Freundin Naoko und mich.

Wir hatten die schönste Zeit unseres jungen Lebens zusammen, bis Kizuki von uns ging. Danach waren wir allein, nur Naoko und ich. Verloren, gebrochen … und doch am Leben.

Nur, was hielt es noch für uns bereit?

Meine Meinung | 私議 |

Wie ich es mittlerweile von Haruki Murakami gewohnt bin, kommt auch die Geschichte in »Naokos Lächeln« sehr ruhig daher, was aber keinesfalls als Kritikpunkt angesehen werden sollte. Der Autor führt seine Charaktere langsam, dafür mit Tiefsinn ein und man schließt auch jeden auf seine ganz eigene Art schnell ins Herz. Und gerade diese Tatsache macht diesen Roman so besonders.

In, für meinen Geschmack, doch recht langen Kapiteln erzählt Murakami Ausschnitte aus Torus jungem Leben und wie er damit zu recht kommt. Dabei kommen ab und an auch sozialkritische Ansichten zur Sprache, sowie Trauer, Schmerz, Freude, Verzweiflung und Tod. Auch wenn man ab und an das Gefühl hat, der Autor hätte den roten Faden verloren, merkt man gerade zum Schluss, dass doch alles seinen Sinn und Richtigkeit hat.

Doch trotz der ganzen Liebe, die ich beim Lesen des Romans empfunden habe, fehlte mir diesmal bei Murakamis Werk das besondere, gewisse Etwas, welches ich brauche, um einem Buch wirklich fünf Sterne geben zu können. Daher sehr gute und wohlverdiente vier Sterne und wieder einmal ein toller Roman aus der Feder des berühmten Japaners.

Fazit | 落着 |

Auch wenn mir dieses Mal das gewissen Etwas, das Tüpfelchen auf dem i, gefehlt hat, konnte mich Haruki Murakami mit »Naokos Lächeln« dennoch begeistern und zum Weiterlesen animieren. Man verliebt sich einfach in die Charaktere und möchte unbedingt wissen, wie es mit ihnen weitergeht. Und eins kann ich euch sagen, es warten einige Wendungen auf euch. Ob nun positiv, oder negativ, muss schon jeder für sich selbst entscheiden.

Ich bin auf jeden Fall froh, dass der Autor den letzten Absatz noch eingefügt hat, sonst hätte ich ihn leider umbringen müssen …

»Was bedeutet es, zu leben und zu lieben?«


Feuer und Glas - Die Verschwörung: Roman (Heyne fliegt)
Feuer und Glas - Die Verschwörung: Roman (Heyne fliegt)
von Brigitte Riebe
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen »Werden wir dich hier finden, Vater?«, 1. August 2014
Zum Inhalt | 本文 |

Wir haben Venedig hinter uns gelassen und die Stadt aller Städte – Konstantinopel – liegt vor uns.

Ich kenne weder die Stadt oder die Menschen, noch kann ich ihre Sprache, aber all das hat auch keine Bedeutung. Denn alles was zählt ist, dass wir den Feuerkopf – meinen Vater – finden und gemeinsam nach Hause zurückkehren.

Endlich …

Meine Meinung | 私議 |

Ich weiß noch, wie sehr mich der Vorgänger »Feuer & Glas – Der Pakt« überrascht und mitgerissen hat. Ich konnte mich super in Milla hineinversetzen und fand einfach die Geschichte rund um die Feuer- und Wasserleute sowie die Gläserne Gondel so wunderschön und magisch, dass ich dem Buch einfach nur fünf Sterne geben konnte.

Leider war mir das beim zweiten und abschließenden Band nicht mehr vergönnt. Doch warum?

Erstens: Mir war die Geschichte viel zu flach. Irgendwie ist überhaupt nichts mehr passiert und wenn etwas geschah, dann fand man bereits ein paar wenige Seiten später wie durch Zauberei die passende Lösung und schupp die wupp ging es weiter. Bereits recht früh tritt etwas ein, das ich so nie erwartet hätte und auch zeitgleich das Buch jegliche Spannung raubt, weil man sofort weiß, wie nun alles enden wird. Sehr schade eigentlich.

Zweitens: Irgendwie kamen für mich plötzlich alle Charaktere sehr emotionslos rüber. Ich weiß nicht warum, aber ich konnte mich kaum noch mit einem Charakter freuen, mit ihm lachen, weinen oder leiden, es geschah einfach alles so ohne Emotionen, was ich leider selbst nicht ganz verstehen bzw. nachvollziehen kann, denn gerade im ersten Band war das ganz anders.

Drittens und Letztens: Nichts mehr. Hier möchte ich jetzt zum Positiven wechseln, denn schließlich hat das Buch auch drei Sterne von mir bekommen. Also, was fand ich nun gut?

Zuallererst einmal, wie die Stadt Konstantinopel und ihre Gewohnheiten regelrecht in dem Buch zum Leben erwacht sind. Dann, dass die Magie der Feuer- und Wasserleute viel stärker eingebracht und einsetzt wurden, was ich gerade im ersten Band ein wenig vermisst habe. Und dann hat mir auch das Ende wieder sehr gut gefallen. Es war stimmig und lässt auch auf einen eventuellen dritten Band hoffen.

Fazit | 落着 |

Leider konnte für mich die Autorin die Geschichte nicht so gekonnt weiterführen, wie ich es mir gewünscht hätte. Mir blieb die Geschichte zu flach und auch die Charaktere wirkten eher blass und nichtssagend. Dennoch hab ich es genossen, wieder Zeit mit alten Bekannten zu verbringen und die Stadt Konstantinopel zu ergründen. Die Magie kam mehr zum Einsatz und auch das Ende hat mit gut gefallen.

Alles in allem ein gutes Buch für zwischendurch, aber leider auch nicht mehr.

»Werden wir dich hier finden, Vater?«


The Subtle Knife: His Dark Materials 2
The Subtle Knife: His Dark Materials 2
von Philip Pullman
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,90

5.0 von 5 Sternen »Was ist das Subtle Knife wirklich …«, 30. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zum Inhalt | 本文 |

Nachdem ich meine Welt verlassen hatte, irrte ich verloren in einem dichten Nebel umher, bis sich eine verlassene Küstenstadt vor mir auftat. Doch sie war nicht gänzlich verlassen. Ein Junge befand sich dort und auch er war von einer anderen Welt, einer anderen als ich.

Gemeinsam müssen wir diese neue Welt erforschen. So ist es vorherbestimmt …

Meine Meinung | 私議 |

Obwohl es bei mir schon einige Zeit her ist, dass ich den ersten Band »Northern Lights« gelesen habe, war ich schon nach wenigen Seiten wieder im Universum von Philip Pullman gefangen und konnte gar nicht mehr aufhören, ein Kapitel nach dem anderen zu verschlingen.

Es ist kein Geheimnis, dass ich bereits den ersten Teil richtig gut fand, aber was der Autor in »The Subtle Knife« auftischt, überragt den Vorgänger um Welten (was für ein Wortspiel xD). Nichts aus dem Vorgänger hätte mich auf die Wendungen und Enthüllungen des zweiten Bandes vorbereiten können. Ich saß wirklich oft beim Lesen mit offenem Mund da und dachte nur … wtf ???!!!! … es ist wirklich atemberaubend, was sich Philip Pullman alles einfallen lässt und es reißt einem förmlich mit.

Bereits nach Zweidrittel musste ich mir schnell den dritten Band bestellen, weil ich wusste, dass ich diesmal nicht so lange warten kann, um herauszufinden, wie die Trilogie weitergeht und vor allem auch endet. Man merkt bereits jetzt schon, dass der Autor mit seiner »His Dark Materials« Trilogie etwas ganz Großes geschaffen hat.

Chapeau an den Meister und Gott sei Dank liegt der dritte Band nun auf meiner Couch bereit, um regelrecht inhaliert zu werden.

Fazit | 落着 |

Bereits »Northern Lights« konnte mich überzeugen, aber im Vergleich zu »The Subtle Knife« war dies gerade einmal ein Sandkorn in der Wüste. Unglaubliche Wendungen, atemstockende Enthüllungen und zwei tolle Hauptcharaktere machten für mich den zweiten Band der »His Dark Materials« Trilogie zu einem wahren Lesegenuss und ich freue mich schon sehr auf den dritten und abschließenden Teil.

Bereits jetzt ein großes Meisterwerk!

»Was ist das Subtle Knife wirklich …«


Kleine Katze Chi, Band 2: Chi's sweet home
Kleine Katze Chi, Band 2: Chi's sweet home
von Konami Kanata
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

4.0 von 5 Sternen »Ich will nicht schon wieder zu diesem Monster …«, 26. Juli 2014
Zum Inhalt | 本文 |

Mehr und mehr gewöhne ich mich an meine neue Familie. Papa ist immer so lieb zu mir und Mama kauft mir leckere Sachen und Yohei spielt mit mir. Aber da ist plötzlich noch so ein komisches, großes, dickes Etwas in unserem Garten und dann will mich Papa auch noch einmal zu diesem Folterer bringen …

Aber Chi will das nicht!

Meine Meinung | 私議 |

Der zweite Band schließt wirklich nahtlos an den ersten Band an und man verliebt sich sofort wieder in die süßen, bezaubernden Bilder, welche Konami Kanata auf jeder einzelnen Seite geschaffen hat.

Die Highlights bleiben einfach Chis unfassbar genialen Gesichtsausdrücke, gerade wenn sie genervt ist oder sauer oder überrascht oder aufgeregt oder … ach, eigentlich immer. Dann muss ich auch sagen, ich finde es toll, dass die Autorin in jedem Kapitel frischen Wind einbringt und es wird wirklich nie langweilig.

In diesem Band kommt auch der dicke Kater öfters zu Wort und ich mag das Dickerchen jetzt schon. Gerade die Kombination, dass Chi etwas über das Katzenleben von ihm erfährt, gefällt mir richtig gut.

Fazit | 落着 |

Zusammenfassend kann ich wieder einmal nur sagen, dass die Chi Reihe gerade für zwischendurch und wenn man eine Auszeit vom harten Alltag braucht, genau das Richtige ist. Man kann seinen Kopf schweben lassen und einfach die kleinen, lustigen Abenteuer der kleinen Katze Chi genießen und mehr soll uns dieser Comic doch gar nicht bringen, oder?

»Ich will nicht schon wieder zu diesem Monster …«


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20