Profil für Olaf Nowacki > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Olaf Nowacki
Top-Rezensenten Rang: 2.691.348
Hilfreiche Bewertungen: 17

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Olaf Nowacki (Deutschland)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Kein Titel verfügbar

4.0 von 5 Sternen Supergeil!, 18. November 2010
Gina Lynn in ihren jungen, wilden Jahren: offenbar in völliger, unbegrenzter Eigenregie (den Regisseure konnte sie nicht leiden), mit rrrrollendem 'R's, Stöhnen, Hauchen, Kichern, Heulen, Brüllen, Zischen und Wispern zelebriert und durchleidet Gina hier einige der bekannteren Gedichte des dämonischen Wunderkindes der Poesie - Jean Arthur Rimbaud. Rimbaud begann bereits als Kind das Dichten und hörte kurioserweise als Jugendlicher bereits wieder damit auf. Der Tod, die Geilheit, die Vereinzelung des Individuums, der Ekel und die Ekstase waren seine Themen, und Gina Lynn kann sich da ganz offensichtlich gut einfühlen!
Natürlich ist dies hier kein geschmackvoller, nuancierter Vortrag: nein, es wird auf Effekte gesetzt, es soll schockiert werden, und das funktioniert herrlich und mitreißend. Die Aufnahmen sind witzig, elektrisierend, ein Genuss, und die Kraft des Vorganges lässt die gelegentlichen Schwächen der Übersetzung vergessen. 'Das trunkene Schiff' ist ein Erlebnis.
Für Freunde des gepflegten Ausrastens, für nostalgische Liebhaber von Gina Lynn und sogar für Rimbaud-Enthusiasten eine wunderbare DVD.


Anweisungen für den Koch
Anweisungen für den Koch
von Bernard Glassman
  Taschenbuch

17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Positiv, leicht und dennoch tiefgründig, 9. März 2001
Rezension bezieht sich auf: Anweisungen für den Koch (Taschenbuch)
Ein kleines und einfach zu lesendes Buch, mit einer simplen und konsequentenreichen Aussage: Wir haben alle Zutaten die wir brauchen zur Hand. Wir müssen nur die für uns richtigen auswählen und entsprechend zubereiten. Beim Kochen genauso wie im Leben. Nette Denkanstöße und Zen-Koans; ein kaufenswertes Buch und auch ein schönes Gescheck.


Seite: 1