Profil für Fancynote > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Fancynote
Top-Rezensenten Rang: 181.851
Hilfreiche Bewertungen: 697

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Fancynote (Köln)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Fuenf Tode
Fuenf Tode
von Fred Ink
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,40

4.0 von 5 Sternen etwas verrückt aber ziemlich spannend., 8. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fuenf Tode (Taschenbuch)
ein wenig bizarr ist das ganze schon, aber irgendwie auch spannend. Der Herr Ink schafft es eine eigenständige Idee zu entwickeln un die dann mit Leben zu füllen.
Der Protagonist sieht seit seiner Kindheit sonderbare übernatürliche Wesen, die außer ihm anscheinend niemand sieht. Einies Tages trifft er dann aber doch auf eine Gruppe Menschen, die die "Zarge" auch sehen können. Was hinter diesen Wesen steckt, woher sie kommen und was sie wollen - das gilt es herauszufinden. Dass der Protagonist in der Geschichte fünf mal klinisch tot sein wird, kann man beim lesen des Titels eventuell erwarten. Und merke: nicht alles, was Freund zu sein scheint, ist auch Freund...

Die Charaktere sind teilweise etwas trashig - ich persönlich mag das überhaupt nicht wenn es gewollt ist, wobei das hier nicht mal klar ist - und die Story findet auch nicht auf jede der Fragen eine Antwort, aber sie ist doch spannend und erfrischend neuartig. Ein wenig verrückt ist Ink offensichtlich; auf jeden Fall aber weitaus besser als das, was einige etablierte Horrorautoren in den letzten Jahren so geschaffen haben. An Stephen King, Peter Straub etc. kommt Ink nicht ran, aber das muss er auch nicht. Spannender, verrückter als Dean Koontz ist er allemal.


Passenger: Mystery Thriller
Passenger: Mystery Thriller
von Ronald Malfi
  Broschiert
Preis: EUR 12,95

4.0 von 5 Sternen ein Reisender auf der Suche nach seiner Identität, 8. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Passenger: Mystery Thriller (Broschiert)
die Geschichte ist nicht so ganz neu: ein Mensch wacht irgendwo auf und weiß weder, wie er dorthin gekommen ist noch wer er überhaupt ist. Den Rest des Buchs oder Films versucht er dann seine Identität wiederzufinden.

Allerdings schafft Malfi es gekonnt, der Geschichte einen neuen Anstrich zu verschaffen und macht die Suche nach dem eigentlichen selbst spannend und lesenswert. die Hauptperson trifft allerhand sonderbare, hilfreiche, witzige oder tragische Gestalten und kommt sich selbst immer näher. Die Auflösung am Ende fand ich dann aber zum Rest der im Buch geschaffenen Atmosphäre unpassend. Das Problem ist ja immer, dass man irgendwie ein Ende finden muss - offene Enden sind für viele Leser unbefriedigend. Auch dieses Buch braucht ein Ende, aber ob dieses das Beste war - ich weiß nicht.


Blut-GmbH
Blut-GmbH
Preis: EUR 5,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen echter Vampir Horror, 8. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blut-GmbH (Kindle Edition)
Man, wie schön! Nach den ganzen billigen, schlecht geschriebenen Romantik-Vampir-Bahnhofsromanen - und es scheint ja nichts anderes mehr zum Thema Vampire zu geben - endlich ein echter Vampir Roman. Vielleicht liegt seine Freiheit von schmachtenden Teenagernherzchen und verzuckerter Wechseljahrenfrauenhingabe darin, dass das Buch mehrere Jahrzehnte alt ist. Ohne modische Schnörkel, nur sehr sehr wenig romantischen Kitsch (das sind die Sätze / Abschnitte des Romans bei denen man sich fragt, ob der Autor überhaupt jemals mit einer Frau gesprochen hat oder diese nur aus Erzählungen kennt) oder Handys.

Irgendwas scheint faul zu sein: ein Privatdetektiv kommt über einen Auftrag zur näheren Betrachtung der "Blut GmbH", einer Art Klinik, die synthetisches Blut herstellt. Anstatt diese wissenschaftlichen Erfolge zu feiern, hält sich diese Firma aber sehr bedeckt. Als der Privatdetektiv sich heimlich selbst in die Räumlichkeiten lässt, merkt er schnell, dass der Klinikleiter kein normaler Mensch ist. Nein, das Wort "Mensch" selbst kann er auch bald streichen...

Es ist eine klassische Story, bei der die wenigen Entdecker der Vampire alleine gegen die Untoten kämpfen müssen, die sich auf ihre eigene Weise bald vermehren. Die Jagd führt von Deutschland nach Österreich und ist in mehrere Teile unterteilt. Gegen Ende verzettelt sich der Herr Walker etwas springt auf eine ganz andere Art von dämonischem Horror - der Vampir ist streckenweise gar kein Thema mehr. Irgendwie fängt er sich wieder und bringt die Geschichet aber dennoch zu einem Ende. Ganz perfekt ist die Story also nicht. Aber man bleibt dran und vor allem ist Walker (vor ungefähr 40 Jahren) etwas gelungen, was heute die wenigsten Autoren aus dem Horror-Genre schaffen: eine zeitlose, spannende, gruselige Geschichte zu schaffen!


Steadydrive Schwebestativ Steadycam Runsteady 7000 HD körpergestützt für DV-, HDV- und AVCHD-Camcorder sowie DSLR's mit Videofunktion
Steadydrive Schwebestativ Steadycam Runsteady 7000 HD körpergestützt für DV-, HDV- und AVCHD-Camcorder sowie DSLR's mit Videofunktion
Wird angeboten von ENJOYYOURCAMERA
Preis: EUR 1.759,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen viel Zeit mitbringen, 4. Juli 2014
Nach der Überlegung, ein solches Steadycam System zu kaufen stand der Test. Und den hat es leider nicht bestanden. Wer ordentlich mit dem Gerät umgehen will d.h. wackelfreie, ruhige Bilder haben will, der muss viel viel Zeit mitbringen. Das Tarieren oder Kalibrieren alleine mit dem Tarierungsstab kann Stunden dauern. Wenn man dann auch nur ein aufgeklapptes Display um wenige Millimeter dreht, kann man wieder von vorne anfangen. Ich habe es in zwei (!) Tagen nicht geschafft, dass System so auszurichten, dass auch bei mittelschnellen Bewegungen kein Pendeln mehr passiert und dass die Bilder nachher wirklich ruckelfrei und sauber waren.

Nur wer weiter in spezielle Stativplatten investiert und vor allem Zeit hat für den kann das etwas sein. Für Reportagige Drehs - für das es in meine Fall gedacht war - eignet es sich schlichtweg nicht.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 9, 2014 8:38 PM MEST


Herzgrab: Thriller
Herzgrab: Thriller
von Andreas Gruber
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Klischees bis zum Abwinken und eine abgegriffene Story, 4. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Herzgrab: Thriller (Taschenbuch)
Meiner Meinung nach werden Grubers Werke immer schlechter. Wo „Judas Schrein“ und „schwarze Dame“ noch richtig gute, spannende Krimis waren und auch „Rachesommer“ noch lesenswert waren, werden seine Storys seitdem immer schwächer, austauschbarer und leider auch unrealistischer. Seine Bücher werden „Tipps“ in einigen wenigen Frauenmagazinen. Ohne diese herabwürdigen zu wollen: das passt. „Rachesommer“ war schon auf dem Weg zum Frauenroman, bot aber auch männlichen Lesern noch Unterhaltung. Bei „Herzgrab“ ist das völlig verschwunden und für mich als Mann eine lahme Story mit abgeschmacktem Herz-Schmerz, klischeehaften Charakteren, öden Dialogen und viel unnötigen Beschreibungen von Kleidern und Schmuck der Protagonisten geworden.

Der gute Cop, der einen unsympathischen Italo-Kollegen hat, mit dem er zusammenarbeiten muss und mit dem ihn seine Frau betrogen hat, die Privatdetektivin mit Herz, der ihre Gage nicht so wichtig ist solange sie Menschen helfen kann, die gestrenge Kripo-Chefin und die süchtige Tochter des reichen Bankers. Das sind so viele Klischees, dass es lachhaft wird. Dann kommt noch die Toskana als Handlungsort dazu, mit faulen italienischen Polizisten, die den braven Wiener Cop sabotieren wollen – da hat es mir dann nach 130 Seiten schlichtweg gereicht.

Das war für mich Grubers letzter Roman.


The Wolf of Wall Street  (inkl. Digital Ultraviolet) [Blu-ray]
The Wolf of Wall Street (inkl. Digital Ultraviolet) [Blu-ray]
DVD ~ Leonardo DiCaprio
Preis: EUR 15,99

2 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Aneinanderreihung von Obszönitäten um die ausgelutschte Story zu kaschieren, 27. Juni 2014
Ich dachte eigentlich, es mit einem halbwegs seriösen Film über die Perversionen der Wallstreet-Akteure zu sehen. Stattdessen war ich doch relativ schockiert über die Primitivität und Obszönität des Filmes, seiner lächerlich überzeichneten Figuren und der abgegriffenen Handlungsräumen des Filmes. Ich habe nichts gegen derbe Sprache oder anzügliche Szenen – wenn sie IRGENDEINEN Sinn machen und die Story oder die Entwicklung der Personen irgendwie weiter bringt.
In diesem Fall wird einfach eine Obszönität an die andere gereiht. Wenn es wenigstens so derbe wäre, dass man es als Satire begriffen könnte, aber dafür war es wiederum zu abgeschmackt, zu schlecht durchdacht. Da fliegt ein völlig betrunkener di Caprio einen Hubschrauber und landet den dann schief und krumm auf dem eigenen Rasen. Oder ein zugekokster (keine Ahnung wie der Schauspieler heißt) Typ onaniert lallend auf einer Party eine Frau an. Oder der Gangster und der Bulle treffen sich auf der Yacht des Gangsters und der Bulle zeigt sich respektvoll und demütig. Lachhaft.

die klassische Story von armen Schlucker, der nur noch von der Liebe zu seiner Frau aufrecht gehalten wird und plötzlich den großen Treffer landet, die Bodenhaftung verliert, seine Frau für ein aufgeblasenes Bett-häschen verlässt und zu einem reichen Gangster wird – das ist wirklich NICHTS neues. In diesem Fall sogar noch schlecht erzählt. Was der Story fehlt wird durch – ich sagte es ja bereits – unnötiger Obszönität und platter Primitivität wett gemacht. Leider viel zu häufig, da die Story viel zu viele Schwachstellen hat.


Illusions
Illusions
Preis: EUR 16,99

5.0 von 5 Sternen Mischung aus Jazz, FUnk und World mit arabischem Einfluss, 23. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Illusions (Audio CD)
Ein faszinierendes Album! Was Maalouf hier macht, ist eine wirklich einzigartige Mischung aus diversen Stilrichtungen. Mal rocking, funky, jazzy, latin, mal nachdenklich, mal treibend, mal Bigband Sound mal Solo-Piano - was der Ttrompeter hier geschaffen hat ist ein abwechslungsreiches, unerwartetes, innovatives Album. Schwer einzuordnen, aber eines ist es mit Sicherheit nicht: der alles überschwemmende Pop-Einheitsbrei.

Sehr empfehlenswert!


Implantiert: Thriller
Implantiert: Thriller
von Scott Sigler
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen nicht unbedingt mitreißend, 2. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Implantiert: Thriller (Taschenbuch)
Leider legt Sigler die Meßlatte nach "virulent" und "infiziert" selbst sehr hoch. Diese beiden Romane haben viele Leser so gefesselt, dass sie die Bücher kaum aus der Hand legen konnten.
in "Implantiert" schleppt sich die Story doch anfänglich ein wenig hin bis es dann irgendwann zum großen Gemetzel wird mit beachtlich hohem Bodycount wird. Einige der Charaktere sind ein wenig übertrieben und nicht besonders originel (der böse deutsche Genetiker, der heroische Ex-Soldat).

Es geht um ein genetisches Experiment, in dem Kühe mit modofiziertem Sperma befruchtet werden. Ziel ist es, eine Art lebende Organbank zu haben. Aber was die Kühe da wirklich in sich tragen, scheint etwas ganz anderes zu sein...

Siglers Ideen sind toll und dass er sie aus biologischer und/oder physikalischer Sicht irgendwie auch schlüssig belegen kann machen seine Bücher realistisch und spannend. Auch dieses war lesenswert wenn auch nicht so fesselnd wie seine ersten beiden, oben genannten Werke.


Das Blutmal
Das Blutmal
Preis: EUR 1,99

5.0 von 5 Sternen drei Kurzgeschichten die es in sich haben, 2. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Blutmal (Kindle Edition)
Sigler hat mit seinen Roman "Virulent" und "Infiziert" innovativen, gut recherchierten Horror geschaffen. Auch bei dieser Sammlung dreier Kurzgeschichten hat er sich gute Geschichten überlegt. Irgendwie gehen alle drei zu schnell zu Ende - man würde die Story gerne weiter entwickelt sehen.


Labyrinth der Puppen
Labyrinth der Puppen
von S. L. Grey
  Broschiert
Preis: EUR 13,95

5.0 von 5 Sternen Techno-Thrill, 2. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Labyrinth der Puppen (Broschiert)
Dem Autorenpaar gelingt etwas außergewöhnliches: es schafft eine neue, bisher wenig betretene Szenerie. Alles spielt in einem Kaufhaus in Afrika. Ein junger Mann und eine junge Frau verirren sich in den Gängen hinter den Läden und Verkaufsräumen. Wo sie schließlich wieder rauskommen können sie selbst nicht sofort begreifen...

Puppen im herkömmlichen Sinn treten nicht wirklich auf; im übertragenen Sinn allerdings schon. Wer also wandelnde Armeen mit steifen Gliedern und leeren Glasaugen erwartet, der bekommt - na ja, irgendwie bekommt er das auch.

Ein wenig Sozialkritik darf wohl bei afrikanischen Romanen nicht fehlen. Ansonsten ist das Buch spannend und treibt einem zum weiterlesen. Nach der Hälfte dreht die Story richtig auf und man betritt ein perverses Techno-Universum.

Die Sprache ist nicht die ausgeklügelste, aber es macht einfach von der ersten bis zur letzten Seite Spaß zu lesen!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20