Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug indie-bücher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Sascha Bruns > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sascha Bruns
Top-Rezensenten Rang: 2.533.175
Hilfreiche Bewertungen: 11

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sascha Bruns

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
We Need Medicine (Vinyl Lp+CD) [Vinyl LP] [Vinyl LP]
We Need Medicine (Vinyl Lp+CD) [Vinyl LP] [Vinyl LP]
Preis: EUR 23,98

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solide Rückkehr der Fratellis, 13. Oktober 2013
Die Fratellis sind also endlich zurück. Diese Nachricht hat mich ziemlich gefreut, zumal ihr Debüt, Costello Music, immer noch eine meiner Lieblings-Platten ist. Diese Jungs haben ein unglaubliches Händchen für Rockmusik, die leicht in die Ohren geht, da lange hängen bleibt und einfach Spaß macht. Das wurde auf Costello Music besonders deutlich, Here we Stand war immer noch solide, aber nicht mehr so stark.
Nun also nach einer Pause We need Medicine. Ich muss zugeben, die Vorveröffentlichungen haben mich schlimmes befürchten lassen. Seven Nights Seven Days ist zwar nicht schlecht, aber auch nicht besonders abwechslungsreich. Und auch die Live-Performances von We need Medicine oder This old Ghost Town ließen mich vermuten, dass das Album eher unterer Durchschnitt wird. Nichtsdestotrotz habe ich mir die neue Platte vorbestellt. Und schon nach dem ersten durchhören machte sich Erleichterung breit: Die lange Pause der Band hat der Qualität ihrer Songs keinen Schaden zugefügt. Die Fratellis klingen immer noch nach den Fratellis. Bei manchen Bands ist diese Meldung alles andere als gut, die Fratellis dürfen meiner Meinung nach noch ewig so klingen wie sie klingen. Der Opener Halloween Blues macht klar, dass die Band ihr Händchen für Rock-Ohrwürmer nicht verloren hat. der Track hätte genau so gut auf Costello Music zu hören sein können. Gegen Ende mischt sich dann noch ein Saxophon ein, was den Song endgültig zu einem richtig starken Track macht. Was danach folgt ist eine Mischung aus schnellen und eingängigen Songs (z.B. This old Ghost Town, Seven Nights Seven Days, We need Medicine) und etwas langsameren Songs, die aber auch ihr Ohrwurmpotenitial entwickeln können, nur brauchen sie dafür etwas länger (vor allem Shotgun Shoes und Whiskey Saga). Qualitativ ist das alles auf hohem Niveau. Einzig This is not the End of the World fällt etwas ab. Mit Rock'n'Roll will break your Heart liefern die Fratellis sogar eine ganz anständige Ballade. Until She saves my Soul hält sich lange zurück um dann ein furioses Finale zu bieten, das die Stärken des Albums noch einmal aufleben lässt. Dazu gehören vor allem die Bläser, die den Fratellis ausgesprochen gut stehen und genau richtig eingesetzt wurden.
Alles in Allem liefern die Fratellis ein wirklich solides Album ab. Es ist vielleicht nicht mehr ganz so aufgedreht wie ihr Erstling, braucht sich aber auf gar keinen Fall zu verstecken. Wer Costello Music mochte dem wird auch We need Medicine Spaß machen. Und das ist das, was the Fratellis immer noch am besten können: Spaß machen!


Seite: 1