Profil für claus-djcloes-heining > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von claus-djcloes-...
Top-Rezensenten Rang: 1.932.219
Hilfreiche Bewertungen: 194

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"claus-djcloes-heining"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Terrified
Terrified
Wird angeboten von MEDIMOPS
Preis: EUR 8,31

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spirit of 1984, 2. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Terrified (Audio CD)
Comebackversuch Anfang der 90er wieder mit Kevin DuBrow und die Scheibe klingt als wäre sie eine Mischung aus Condition Critical und Mötley Crües Shout At The Devil. Die Songs sind grundsolide ohne Schnörkel, weisen hier und da ein paar Bluesschnörkel auf, aber es fehlt leider der ganz grosse Kracher, der Terrified richtig bekannt gemacht hätte. Der Versuch Itchycoo Park zu covern war zwar richtig, doch als Unpluggedversion kommt er zu lasch herüber. Blue Murder, die zur gleichen Zeit Itchycoo Park coverten, zeigen mit ihrer Version, wie es auch Quiet Riot nicht anders gemacht haben könnten. Übrigens, auf einigen Stücken ist Bobby Rondinelli an den Drums zu hören, war zu dieser Zeit festes Mitglied von QR und wurde nach seinem Ausstieg wieder von Frankie Banali ersetzt.


Restless Heart (+3bts)
Restless Heart (+3bts)

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Alterswerk, 15. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Restless Heart (+3bts) (Audio CD)
Zuerst: ich kenne nur die europäische Version.
Dieses Album ist mehr David Coverdale als Whitesnake und darf getrost als gelungenes Alterswerk angesehen werden.
Vorbei waren die überproduzierten Zeiten, dementsprechend fällt auch die (Selbst)Produktion aus. Die Songs sind insgesamt ruhiger und spärlicher arrangiert. Vandenberg spielt eine saubere, american bluesy Gitarre. Restless Heart ist das Bindeglied zwischen der Coverdale/Page Scheibe und seiner Solo CD. Leider sehr stark unterbewertet,selbst Whitesnake spielen live keine Songs mehr daraus, obwohl z.B. das Titelstück dramatisch ist und eine menge Power hat.


Slip of the Tongue
Slip of the Tongue
Wird angeboten von Leisurezone
Preis: EUR 13,00

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zwiespältige Angelegenheit, 15. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Slip of the Tongue (Audio CD)
Viele haben damals ihre Augen und Ohren nicht getraut als es hiess Steve Vai steigt bei Whitesnake ein und eingefleischte Fans, von der Band als auch von Vai, sahen dies sehr skeptisch.
Der Erfolgsdruck war enorm hoch, 1987 das Vorgängeralbum brach alle Rekorde und John Sykes der Mitkomponist und Gitarrist wurde ja nach Fertigstellung des Meilensteins gefeuert. So lag es an Adrian Vandenberg mit David Coverdale neue Songs zu schreiben und siehe da, wie damals Sykes, machte auch Vandenberg noch mal einen Schritt nach vorne als Songwriter. Die Songs sind alle stark, aber die von 1987 sind eben noch stärker. Also war dies schon mal eine kleine Enttäuschung. 2. Problem: Steve Vai spielt alleine die Gitarre (Vandenberg war scheinbar krank, doch wie hätten die beiden auf Platte nur zusammen klingen sollen?) und sein Stil passt nicht zu Whitesnake. Natürlich war es interessant zu hören, wie er die Songs interpretiert. Aber im nachhinein wünsch ich mir eine remixte Version mit Vandenberg an der Klampfe, da dieser eindeutig bluesiger spielen kann. 3. Problem ist die Produktion, weil diese auf Steve Vai zugeschnitten ist, hört sich das auch viel steriler an. Trotzdem,zum Vergleich was damals und auch heute produziert wird, ist dies ein sehr starkes Album und damit volle Punktzahl.


Blue Murder
Blue Murder
Wird angeboten von Fulfillment Express
Preis: EUR 13,92

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Supergroup liefert einen Klassiker ab, 14. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Blue Murder (Audio CD)
Lange hat es gedauert bis dieses Hammeralbum das Licht der Welt erblickte. Die Band eine kleine Sensation: John Sykes Gitarre und Gesang!!!(niemand von den etablierten Sängern, die probiert wurden, sang alle Songs so gut wie er). Carmine Appice an den Drums (ersetzte Cozy Powell) und Tony Franklin am
(Fretless)Bass. Heraus kamen Songs, die alle meisterlich sind und mit Jelly Roll gab es auch einen kleinen Hit. Produziert hat ein gewisser Bob Rock. Auch dieses Album hätte sich viel mehr verkaufen müssen, wenn es richtig promoted geworden wäre.


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Völlig unterbewertetes Juwel!, 14. Juli 2005
Dieses 2. Album von Blue Murder bekam leider nie die Unterstützung seiner Plattenfirma, die es eigentlich verdient gehabt hätte (David Coverdale war bei der gleichen Firma und man wollte wohl die beiden auch wieder zusammen bringen, doch die Egos waren noch zu sehr verletzt...).
Unverständlich, denn hier wird allerbester Hardrock geboten. Die Songs sind zum Teil eingängiger als auf dem Debutalbum umd mit dem Remake von Itchicoo Park hätte auch ein Hit gelandet werden können. So waren es doch wieder die Japaner, die es gekauft haben mit der Folge, es mittlerweile nur noch neu von dort zu bekommen.


Loveland
Loveland

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Könnte auch der Mutti gefallen,, 14. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Loveland (Audio CD)
weil dieses Balladenalbum von Streichern und Piano dominiert wird, die Songs sind sehr britisch, also kein Is this love oder Out of Love, haben viel von Phil Lynott und sogar von den Beatles. Please don`t leave me gibt es als Remake mit Phil`s Vocals.
Ursprünglich sollte es nur eine EP werden, die japanische Plattenfirma wollte unbedingt eine Balladen EP, wie die von den
Scorpions, doch John Sykes schrieb zu viele gute Songs.
Ein sehr sensibles Album, für die Zweisamkeit, zum Träumen, für die Hotelbar, für Musikliebhaber oder doch als Geschenk für die Mutti.


20th Century
20th Century
Preis: EUR 24,91

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hard `n`Heavy ohne Schnörkel, 14. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: 20th Century (Audio CD)
Nach dem Balladenalbum "Loveland" war es wieder Zeit für ein Abgehalbum. Die Songs sind im typischen Sykes-Stil,überwiegend im Uptempobereich und doch melodisch, eben klassischer Hard and
Heavy Stuff. Keine Überraschungen, einfach schnörkeloser Abgeh-Heavy-Rock, da weiss man was man hat.
KAUFEN, auch wenn`s leider teurer ist, Qualität hat eben doch ihren Preis.


Bad Boy Live
Bad Boy Live

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sykes Live ein Erlebnis, 14. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Bad Boy Live (Audio CD)
Endlich mal wieder eine Livescheibe von einem der grössten
Underdogs der Rockgeschichte. Es ist eine Schande, dass dieser
Mann viel zu unbekannt geblieben ist und er seine Soloplatten
nur in Japan vertreiben kann, dabei ist er im Hardrockbereich einer der grössten Helden und durch seinen Rausschmiss
bei Whitesnake leider auch eine tragische Figur geworden, weil
ihm dadurch der grosse Ruhm genommen worden ist, obwohl er einen
absoluten Hardrockklassiker mitkomponiert hat und ein brillanter
Gitarrist ist.
Auf Bad Boy Live bietet Sykes ein Best Of Programm und zeigt mit seiner genialen Band der Konkurrenz (vor allem David Coverdale), wo der Hammer hängt. Es ist eine Freude die 1987 Songs zu hören, dabei glänzt er ebenso als Sänger (o.k. D.C. ist
natürlich besser), was er insgesamt verdammt gut macht. Seine Gitarrenarbeit ist superb und man wünscht sich wenigstens eine Reunion Tour mit Whitesnake. Obwohl Sykes wie auch Whitesnake jeweils für sich genial sind, fehlt beiden doch irgendwo noch das i-Tüpfelchen und das sind die beiden Hauptdarsteller.
Fazit: super Sound, tolle Songs, perfekte Band, klasse Livestimmung, aber leider sind die Songs nicht ineinander ge-
mischt. Es wäre schön gewesen ein einziges Konzert auf Tonträger
zu brennen, doch sowas gibt es eben nur noch selten.
Trotzdem volle Punktzahl für ein wahnsinns Album.
Und bitte KAUFEN, KAUFEN, KAUFEN, alles von ihm, damit er irgendwann wieder einen globalen Plattendeal bekommt und wir
Maniacs nicht immer alles über Import besorgen müssen.


Rock Will Never die
Rock Will Never die
Wird angeboten von cd-lp-buch-film
Preis: EUR 22,98

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schenker will never die - he`s (a)live, 30. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Rock Will Never die (Audio CD)
1983 war für MSG ein finanziell schwieriges Jahr. Assault Attack
(mit Graham Bonnet)von `82 wurde teuer produziert, setzte aber zu wenig Einheiten ab, dazu kam noch der "Skandal" zur Tour, weil Michael physisch und psychisch am Ende war und er auf Livekonzerten von einem unbekannten Gitarristen hinter der Bühne
`gedoubelt`wurde. Deswegen wurde 1983 `Built To Destroy` mit
einem kleinen Budget produziert, was man den Songs auch anhört.
Die Tournee dazu wurde im Vorprogramm von Iron Maiden bestritten
und Michael und seine Mannen konnten wieder beweisen, dass sie
wieder zu den besten auf der Bühne gehören. `Rock Will Never Die
`wurde an zwei Abenden in London aufgenommen und zeigt die Band
in höchstform. Der Sound ist brillant, die Songs, vor allem die von Built..., haben neue power und kommen viel druckvoller aus
den Boxen. Gleich der Einsteigsong "Captain Nemo" , mit neuem
Intro, zeigt wo es langgeht. Nie habe ich diesen Song auf
späteren Livealben so genial gehört, genauso wie das zweite
Instrumental`Into The Arena`. Leider sind auf der Platte nur
neun Songs drauf und auch nur `Doctor Doctor` aus alten UFO Tagen, aber für mich waren das die besten MSG aller Zeiten.
Leider konnte auch diese Livescheibe kommerziell nicht überzeugen, sodass dieser Output das Vermächtnis der ersten
MSG-Ära ist. Michael löste die Band auf und meldete sich erst
drei Jahre später mit der McAuley Schenker Group zurück.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 13, 2009 8:07 PM CET


Global Psychedelic Chill Out 3
Global Psychedelic Chill Out 3
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 33,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Trip für die Nacht, 22. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Global Psychedelic Chill Out 3 (Audio CD)
DJ Antaro beweist auch auf dem dritten Teil dieser Compilationreihe mal wieder besten Geschmack. Die Songs sind chillig und trancig, verbinden dabei Goa-, Dub- und Elektroelemente zu einer Einheit. Da die Gesamtstimmung dieser Doppel CD eine dunkle aber friedvolle ist, wirkt sie nachts oder in den frühen Morgenstunden am Besten.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5