wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für NMK > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von NMK
Top-Rezensenten Rang: 1.274
Hilfreiche Bewertungen: 1142

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
NMK ""Quis custodiet ipsos custodes?""

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Ice Power Hot - Wärmegel, 1er Pack (1 x 0.075 l)
Ice Power Hot - Wärmegel, 1er Pack (1 x 0.075 l)
Preis: EUR 8,65

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen heiß, heißer, am heißesten, 8. Februar 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Ice Power Hot Wärmegel von fysioline erinnert mit seiner hellblauen Verpackung ein bisschen an die Eisbonbons aus meiner Kindheit.

Da ich unter Verspannungskopfschmerzen, ausgehend vom Nackenbereich leide, habe ich das Wärmegel, welches ich von Amazon Vine zum Testen erhalten habe, gleich ausprobiert.

Das Gel lässt sich sehr leicht einmassieren und entfaltet die seine Wirkung sehr schnell. Es fängt mit einem leicht wärmenden Gefühl an und steigert sich dann wirklich bis es sehr heiß auf der Haut und auch auf die Muskeln wirkt. Mir persönlich hat es geholfen, auch meiner Frau. Wobei wir aber bei uns beiden starke Rötungen auf der Haut wahrgenommen haben.

Mein Junior hatte auch Schmerzen und das Gel hat ihm geholfen, aber leider mit kleinen Nebenwirkungen. Ihm brannte das Wärmegel zu stark auf der Haut und die Rötung wurde wirklich sehr rot, ähnlich den Folgen der Berührung mit den Blättern einer Brennnessel.

Ein Manko, dass meiner besseren Hälfte und mir auffiel ist, dass selbst bei mehrfachen Händewaschen der Wirkstoff auf den Handflächen verweilt und kaum herunterzuwaschen ist. Dies kann zu üblen Nebeneffekten führen. Meine Frau hat sich zum Beispiel ins Auge gelangt und ich möchte ihnen gar nicht erzählen, was mir nachdem Toilettengang passiert ist. Im Endeffekt war es eine unangenehme Nacht...

Fazit: Hilft, aber Vorsicht bei der Verwendung... - 3 Sterne
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 9, 2016 5:57 PM CET


Saeco HD8975/01 GranBaristo Kaffeevollautomat, AquaClean, integrierte Milchkaraffe, silber
Saeco HD8975/01 GranBaristo Kaffeevollautomat, AquaClean, integrierte Milchkaraffe, silber
Preis: EUR 1.299,00

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Klasse für sich, 8. Februar 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich hatte jetzt schon einige Male das Vergnügen Kaffeevollautomaten der Mittelklasse durch Amazon Vine zu testen. Darunter Maschinen von Krups, DeLonghi und natürlich auch Saeco.
Jeder hatte seine Stärken und Schwächen. Der Krups war einfach zu bedienen und klein und kompakt, die DeLonghi überaus robust und äußerst einfach zu reinigen und die Saeco war von der Bedienoberfläche ein kleiner Traum, aber unhandlich bei der Reinigung.
Natürlich war ich mehr als aufgeregt, als ich den GranBarista ausgepackt hatte und zum Testen auf den Esszimmer gestellt hatte. Meine Frau war auch aufgeregt, dies war aber eher dem Fakt zu verdanken, dass ich die Verpackung im Esszimmer verteilt hatte und die Bedienungsanleitung, sowie all die herausnehmbaren Teile auf dem Tisch ausgebreitet hatte.
Gleich nach dem Auspacken hat die Saeco bei mir und meiner Frau einen qualitativ sehr hochwertigen Eindruck hinterlassen. Der dunkle Kunststoff, die chromfarbenen Teile und auch die dunkel eingefärbten durchsichtigen Abdeckungen machen einen sehr guten Eindruck und haben zusätzlich noch eine sehr angenehme Haptik. Der Touchscreen reagiert ganz ohne Druck, ein leichtes Antippen ist genügend. Die einzelnen Teile lassen sich ohne Kraftanstrengung, oder leichte Gewalt abnehmen, oder öffnen. Da kann ich nur sagen: "Hut ab Philips, sehr gute Arbeit!!!"
Selbst die Innereien, wie die Brühgruppe, der Auffangbehälter für den Kaffee und der Unterbau desselben lassen sich extrem einfach aus der Saeco entnehmen. Perfekt.
Sehr überrascht hat mich, dass die Abdeckung der Abtropfschale durch einen Magneten fest auf dieser sitzt. Sehr schöne Lösung, hatte ich bis jetzt bei keinem Kaffeevollautomat. Vllt. kennt der eine oder andere das Ärgernis, wenn die Abdeckung der Abtropfschale wegrutscht, oder nicht fest sitzt. Das kann hier definitiv nicht passieren.
Ärgerlich ist das mehr als kurze Kabel. Das scheint eine Krankheit zu sein, die nur bei den Saeco Kaffeemaschinen auftritt. Meine Krups und DeLonghi hatten knapp doppelt so lange Kabel. Eine kurze bitte an die Entwickler bei Philips: "Bitte macht das Stromkabel länger!"
Der Kaffeeauslauf ist höhen verstellbar. Aber das ist ja kein Alleinstellungsmerkmal und sollte bei jedem guten Kaffeevollautomat möglich sein.
Der Bohnenbehälter befindet am Hinterteil der Maschine und der Wasserbehälter links verdeckt durch eine Abdeckung. Leider fasst dieser nur knapp 700 ml. Rechts davon befindet sich ein kleiner Einlass für Kaffeepulver.
Den Mahlgrad können sie wie von Saeco gewohnt im Bohnenbehälter mit Hilfe des Stiels des beigelegten Kaffeelöffels einstellen. Aber bitte achten sie auch darauf den Schritten der Bedienungsanleitung zu folgen.
Die Reinigung der Maschine und der einzelnen Teile gestaltet sich recht einfach.
Bevor man die Saeco nun in Betrieb nehmen kann, läuft erstmal das Reinigungsprogramm durch. Mit etwas Geduld überstehen sie das ohne Zähneknirschen und können sich auf den ersten Kaffee, oder Espresso freuen.
Die Maschine ist über das Touchpad sehr einfach zu bedienen. Neben der Stärke des Kaffees, können sie natürlich unter unterschiedlichsten Varianten wählen: Vom normalen Kaffee über Cappuccino bis zu Espresso.
Etwas ärgerlich ist, dass man jedes Mal die Stärke erneut einstellen muss. Die Grundeinstellung liegt bei drei von 7 Stärkegraden und das ist zumindest für mich wie Spülwasser.
Der Milchschäumer ist erwähnenswert. Milch rein, Knopf drücken...Milchschaum fertig. Super. Und zusätzlich reinigt sich das Gerät gleich wieder.
Anmerken möchte, dass Saeco einen Wasserfilter beigelegt hat, den man bei Bedarf einsetzten kann. Habe ich bis jetzt noch nicht genutzt, deshalb kann ich nicht viel dazu sagen.
Geschmacklich trifft die Saeco nach einigen Feineinstellung und mit dem für uns richtigen Kaffee punktgenau unseren Nerv!!!
Fazit: Die Saeco wird in Bedienbarkeit, Geschmack und den Reinigungsmöglichkeiten ihrem Preis gerecht - 5 Sterne


BaByliss D371E Haartrockner Retra Cord 2000
BaByliss D371E Haartrockner Retra Cord 2000
Preis: EUR 34,99

4.0 von 5 Sternen Sturmwarnung, 8. Februar 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich freue mich immer wieder, wenn ich von Amazon Vine einen neuen Haartrockner zum Testen erhalte. Zum einen weil ich gerne teste und zum anderen weil mein Junior das ungemein teure (für uns teure) Glück besitzt unsere Föns entweder fallen zu lassen, oder nach Schwimmen liegen zu lassen...

Der Retra Cord wird dreiteilig angeliefert. Zum einen der Haartrockner selber, eine feine Düse und ein Diffusor. Er sieht recht sportlich aus, wahrscheinlich um die angegebene Geschwindigkeit von 75 km/h zu unterstreichen. Farblich ist er schön abgestimmt. Glänzendes Schwarz, mit weißer, roter und silberner Schrift, sowie chromfarbene Kunststoffknöpfe bzw. -regler.

Sehr originell empfinde das sich selber in den Griff aufwickelnde roter Stromkabel.

Der Retra Cord 2000 bietet 2 Geschwindigkeits- und drei Temperaturstufen.

Der Fön selber erfüllt seinen Zweck gut. Fönen ist der ersten Stufe ist mehr oder weniger normal und die 3 Temperaturstufen erfüllen ihre Aufgabe, sprich man kann ich von kalt bis "heiß" fönen.
Unerträglich laut wird der Fön aber in der zweiten Geschwindigkeitsstufe. Die Geschwindigkeit ist in Ordnung, aber die Lautstärke ist nichts für zartbesaitete Personen. Da ist selbst unser 10 Jahre alter verbeulter Minifön, obwohl langsamer und schon bald ein Oldtimer, weitaus leiser.

Die beiden Aufsteckmodule lassen sich einfachst aufstecken und wieder entfernen.

Die Knöpfe bzw. Regler lassen sich einfach bedienen.

Fazit: ein etwas zu lauter Fön mit einigen netten Gimmicks - 4Sterne


Game of Thrones - [PC]
Game of Thrones - [PC]
Preis: EUR 24,99

4.0 von 5 Sternen Iron from Ice - die Geschichte der Familie Forrester, 18. Januar 2016
Rezension bezieht sich auf: Game of Thrones - [PC] (Videospiel)
Ich bin und war ein großer Fan von Telltales "The Walking Dead Episode 1". Großartiges Spiel, bewegend und den Geist der Comics, sowie der TV-Serie wahrend. Ich bin auch ein großer Fan der TV-Serie "Game of Thrones" und den Romanen von G.R.R. Martin. Somit war es fast klar, dass ich mir auch dieses Game von Telltale nicht entgehen lassen wollte.

Telltales Spiel beginnt am Abend der Roten Hochzeit. Die Truppen von Rob Stark lagern vor den Türmen der Freys, unter Ihnen auch die Truppen des Hauses Forrester. Gleich zu Anfang spielt man den jungen Gared Tuttle und hat mit dem Verrat der Freys an den Starks zu tun. Viel mehr möchte ich gar nicht verraten, da ich Euch den Spielwitz nicht nehmen möchte. Wie auch "TWD Episode 1" durchspielt man auch hier wieder mehrere Episoden. Nur diesmal spielt man nicht nur einen Charakter, sondern gleich mehrere. Zum einen Gared Tuttle, der durch Schwur und Familie ans Haus Forrester gebunden ist, Ethan Forrester, einen der jüngeren Söhne von Lord Forrester, Asher Forrester, der von seinem Vater über die Narrow Sea verbannt wurde. Weiterhin spielt man Mira Forrester, die in Kings Landing im Dienste von Lady Margaery Tyrell steht. Im Laufe des Spiels fällt ein spielbarer Charakter weg und ein neuer kommt hinzu.

Das Spielprinzip ist das alte, aus TWd 1 bekannte System. Eine Mischung aus PoinT and Klick, Entscheidungen, die sich auf den Spielverlauf auswirken und dem obligatorischen Taste "Q" Kraftanstrengungen. Die Grafik ist ähnlich, der aus TWD1 nur einen Tick mehr auf Ölgemälde gemacht, fängt aber dadurch auch gut die Stimmung ein.

Das Spiel selber steht der TV-Serie und den Büchern in nichts nach. Es werden wieder Intrigen gestrickt, einer fällt nach dem anderem um, sprich es gibt einen Haufen Tote zu beklagen. Hinzu kommt, dass man einer Handvoll Charakteren aus den Büchern begegnet. Jon Snow, Königin Cersei, Tyrion, Margaery und dem Bolton Bastard. Schön daran ist, dass alle diese Charaktere auch von den Schauspielern aus der Serie gesprochen werden. Gibt dem Spiel noch etwas mehr Flair. Vor allem Ramsay ist sehr gut getroffen...

Insgesamt ist GoT ein gelungenes, spannendes Spiel. Man fiebert mit den Charakteren und dem Schicksal des Hauses Forresters mit und flucht ungemein, wenn wieder etwas unerwartetes passiert ist. Eine Warnung möchte ich noch mitgeben...Das Game endet mit einem bösen Cliffhanger, aber anscheinend kommt ja noch eine zweite Staffel / Episode. Bin schon ganz gespannt darauf.

Alles in allem ein sehr gutes Spiel, dass aber nicht ganz an den Flair von Telltales The Walking Dead rankommt. 4 Sterne


Sony XAVV630BT.EUR 2DIN Moniceiver (15,8 cm (6,2 Zoll) Display, NFC, Bluetooth, SongPal, 4x 55 Watt, MegaBass)
Sony XAVV630BT.EUR 2DIN Moniceiver (15,8 cm (6,2 Zoll) Display, NFC, Bluetooth, SongPal, 4x 55 Watt, MegaBass)
Preis: EUR 300,00

5.0 von 5 Sternen Sony, was sonst, 15. Januar 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich muss gestehen...Ich war früher - Jahrzehnte früher - ein Sony Jünger. 94 hatte ich einen CD-Player der Esprit-Serie, gewaltig, schluckte jeden Kratzer, jede noch so verschlissene CD, das Ding war "Gott"...dasselbe in grün für den Kassettenrecorder...goiles Teil, zu nem wirklich verschmerzbaren Preis...damals kosteten vernünftige Kassettenrecorder 1000 DM, Sony hat sie für 600 an die Wand gefahren... okay genug geschwaffelt, hier geht es ja nicht um alte Zeiten, sondern einen Monireceiver...

So, die Versprechungen von Sony sind hoch...aber können die Japaner diese auch halten?

Zubehör:
- 2 Anleitungen in verschiedenen Sprachen...uns interessiert ja nur die deutsche...
- Mikrofon mit Anschlusskabel
- weitere Anschlusskabel
- Schrauben und Schienen
- der Monireceiver

Einbau:

Kurz zum Gerät selber. Es macht einen sehr gut verarbeiteten Eindruck. Stabil und keine großen Spaltstellen. Der Druckpunkt der Tasten fühlt sich gut an - besser als beim Navi bei meinem VW-Radio - der USBport lässt sich einfach öffnen.Kein klappern, oder scheppern des Monirecievers beim Schütteln...

Sollten sie kein älteres Auto ihr eigen nennen, dann kann sich der Einbau zum Problem generieren, der Sony ist ein 2Din Gerät. Groß, sperrig, er benötigt Platz. Irgendwo muss ja auch der Touchscreen untergebracht werden...Falls sie ein älteres Auto, wahrscheinlich rund um 2000, ihr eigen nennen, dann auf zum Einbau...sollten sie wie ich, einen jüngeren Wagen besitzen, dann stehen sie jetzt vor Problemen...warum, ganz einfach. Der Monireceiver von Sony ist viereckig, die meisten Autohersteller haben aber mittlerweile auf andere Formen umgestellt. Leicht angerundet, Trapezförmig, etc...ohne neuen Adapterrahmen, kommen Sie nicht weit. Sprich, ein Einbau ohne angepassten Rahmen ist zwar möglich, sieht aber zum einen zum Kotzen aus und wird vllt. auch nicht die erste Fahrt überleben...Sollten Sie einen dementsprechenden Rahmen ihr eigen nennen, oder besorgt haben, woher auch immer, können sie munterfröhlich einbauen...das geht dann auch nach ein bisschen Gefummel recht schnell von der Hand. Für das Antennenkabel benötigen Sie einen Adapter. Ist normale Klinke...

Test:

Der Monireceiver spielt MP3 ohne Probleme ab. CD geht natürlich bei meinem Gerät nicht, da der Slot und das Laufwerk fehlt. Der Sound ist besser, als von meinem alten VW Radio. Bässe sind druckvoll und Höhen auch hörbar bei den normalen Autoboxen. Denke mit anderen Boxen könnte das noch etwas mehr bumms haben...Der Equalizer leistet sein übriges.
Die Bilddarstellung ist für diesen Preis überraschend gut. USB spielt er ohne Probleme ab. Mein S5 hat das Gerät über Bluetooth recht schnell erkannt, auch das Motorola, beim Zopo hat es etwas gedauert.
Der Sound ist mehr als anständig und definitiv besser, als beim Originalgerät.

Fazit: sehr gutes Gerät in der Preisklasse bis 300 Euronen - 4 Sterne


iRobot Scooba 450 - Nasswisch-Roboter
iRobot Scooba 450 - Nasswisch-Roboter
Preis: EUR 549,00

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen In der Preisklasse hätte ich mehr erwartet, 13. Januar 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Saug- und Nasswisch-Roboter sind ja stark im kommen. Die kleinen Helfer sind zugegebenermaßen recht hilfreich in unser schnell-
lebigen Welt.

Der Scooba 450 wird mit folgenden Zubehör geliefert.

- Der Scooba
- 1 Akku
- 1 Wassertank
- 1 Netzteil
- 2 Anleitungen
- 1 Reinigungskonzentrat

Der Scooba ist schwer und massiv und nimmt mit seinem Maßen auch ein gehöriges Stückchen Platz ein. Der Scooba ist schon
teilweise aufgeladen, wenn man ihn erhält. Ich habe ihn gleich ohne laden laufen lassen und er werkelte kanpp 50 Minuten vor sich
hin, bevor ihm die Puste ausging.

Damit der Scooba voll funktionsfähig ist, sollte man ihn knapp 2 bis 3 h aufladen. Dies ist leider nur mit dem beigelegten Ladekabel
möglich. Der Scooba hat keine Ladestation. Ich kenne Roboter von anderen Herstellern, die schon bei einem weitaus niedrigeren
Preis eine Ladestation haben, auf die der Roboter selbstständig fährt, wenn seine Batterie zu Neige geht. Bei diesem Preis nur
ein Ladekabel beizulegen, ist eigentlich eine Frechheit.

Das Vorbereiten zum Reinigen / Wischen ist eigentlich kinderleicht. Man lädt den Scooba auf, entfernt den Wassertank, befüllt diesen
mit Wasser und leert das Reinigungskonzentrat hinzu. Dann steckt man den Wassertank wieder an den Roboter. Das entfernen des
Wassertanks geht übrigens sehr einfach mit einem Druckknopf. Einfach und gut gelöst. Danach schaltet man den Roboter ein. Durch
eine extra Leuchte mit einem "I" kann man den Status des Roboters erfahren. Er meldet, ob nutzbar ist, oder ob es ein Problem gibt.

Hier kommen wir gleich zum zweiten Ärgernis, dass ich mit dem Scooba erlebt habe. Es ist schön und auch gut, wenn er Wasser auf den
Kontakten meldet, oder mitteilt, dass die Batterie leer ist, oder er kund gibt, dass er fertig ist und der Wassertank nun gereinigt werden kann.
Alles super, aber ich hatte gleich beim zweiten Mal den Fehler "E61". So was ist nun "E61". Hier sollte mir eigentlich das Handbuch Auskunft
geben können, dass jedes verschiedenfarbige Blinken, ob rot oder grün und sonstige kleine Fehler genauestens erklärt...kann es aber
nicht! Wie, ja genau es kann es nicht...stattdessen steht bei den Fehlercodes mit E und Nummer, dass man doch den Support telefonisch
kontaktieren soll...Bitte was??? Ich war etwas perplex, noch mehr perplex - mittlerweile auch in lautes Bauchgrummeln wandelnd - war
ich, als ich las, dass es den telefonischen Support nur in den USA und Kanada gibt...Es wurde auf eine HP und die dortige FAQ verwiesen.
Halt!?! Habe ich etwas nicht richtig verstanden, das Gerät kostet knapp 700 Kröten und dann werde ich so abgespeist? Kann doch nicht
wahr sein...1 A Kundenservice.

Ich habe mir dann anders beholfen. Ich habe den Akku raus genommen, dies hat dann auch geholfen!!! Fehler war behoben, Patient tot, eh
nein voll funktionstüchtig. Dachte ich zumindest. Natürlich war dem nicht so. Also Akku raus...etwas gewundert über Kabelkonstruktion im
Akkuschacht (bin ich von deutschen, chinesischen, oder auch allen anderen Geräten nicht so gewöhnt). Offenliegende Kabel, natürlich iso-
liert, aber trotzdem mehr als strange...Der Scooba mir nämlich dann mitgeteilt, dass der Akku leer sei. Verwunderlich, also wieder an das
Netzteil angeschlossen und über Nacht laden lassen. Da jetzt aber schon etwas neugierig war, wollte ich natürlich prüfen, ob das ein ein-
maliger Vorfall war. Also wieder den Akku raus und nochmals rein damit und siehe da...nix geht. Gerät zeigt an: Akku leer!!! Meiner Meinung
nach hat iRobot hier am falschen Ende gespart und keinen Spannungsmesser eingebaut. Da wird ein Akku nicht geprüft, ob er voll ist, wenn
er neu in die Maschine kommt. Ein Unding bei diesem Preis.

So nun aber wirklich zum Feldtest. Hält der Scooba was er verspricht? Jein...kleine Zimmer reinigt er anstandslos. Keine Schlieren, keine
ungereinigten Flächen, alles ist sauber. Der Haken kommt bei großen Zimmern. Dort fängt er nach ca. 75 % Reinigungsfläche an Schlieren
zu ziehen und nicht irgendwelche, sondern teilweise ganz schön große. Kennen sie die Schlieren, die Turnschuhe hinterlassen? Ja? Genau
von denen rede ich...genau von denen. Ist bei diesem Preis inakzeptabel...

Auf Fliesen und Linoleum bzw. Kunststoffboden reinigt er hervorragend, solange es kleine Zimmer sind, aber sollte das zweite kleine Zimmer
knapp 20m² haben, können sie wieder mit Schlieren rechnen...

Die Akkuladung langt für ein großes Zimmer 40 bis 48 m², oder 2 kleine. Danach ist der Akku erschöpft. Dann heißt es wieder ran an das
Netzteil und 2 bis 3 Stunden warten.

Überraschend gut war die Wegfindung. Keine 5000 Mal gegen das gleiche Hindernis stoßen. Zweimal sehr sanft und dann ab auf einen anderen
Trail.

Probeweise habe ich auch normales Bodenputzmittel verwendet. Geht ohne Probleme. Ich möchte aber darauf hinweisen, dass ich es aus
Garantiegründen nicht empfehlen würde!!!

Ein großer Pluspunkt ist das reinigen des Gerätes. Der Tank ist abnehmbar und es gibt einen extra Sieb und einen extra Schmutzwasserbe-
hälter. Beide kann man separat öffnen und ganz einfach ausleeren und unter laufenden Wasser reinigen. Danach sollten sie aber unbedingt
die Kontakte abtrocknen. Ansonsten kommt eine Fehlermeldung..."Kontakte nass / feucht".

Auch der Wischer, die Bürste und der Sauger sind abnehmbar. Sie kann man ganz einfach unter fließend Wasser abspülen und sauber machen.

Die Lautstärke des Gerätes ist akzeptabel. Telefonieren, oder Musik hören (als Bsp.) sind zwar nicht möglich, da das Gerät einfach einen Tick
zu laut ist, aber bei geschlossener Türe im Nebenzimmer sollte auch das kein Problem darstellen.

Aufgrund der runden Form ist eine Reinigung in den Zimmerecken nicht möglich. Führte aber hier zu keinem Abzug.

Kurze Zusammenfassung:
Negativ:
- problematischer Akku --> Minus
- Schlieren in großen Zimmern --> Minus
- fehlende Ladestation --> Minus
- Telefonsupport nur in Nordamerika --> Minus
Positiv:
- einfache Reinigung - Positiv
- gute Wegfindung - Positiv

Fazit: Mich hat der Scooba nicht überzeugt. Er bietet zu wenig und einige Macken, über die man bei diesem Preis nicht hinwegsehen kann - 2 Sterne
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 13, 2016 11:31 PM CET


Emsa 515220 Folienschneider für 2 Folien, Wandmontage ohne Bohren, Edelstahl, Smart
Emsa 515220 Folienschneider für 2 Folien, Wandmontage ohne Bohren, Edelstahl, Smart
Wird angeboten von Kaleido.Shop GmbH
Preis: EUR 36,83

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Geiersturzflug, 2. Januar 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wer kennt den Ärger nicht, wenn man morgens auf die Schnelle kurz mal das Pausenbrot für den
Nachwuchs vorbereiten muss und das Alupapier, oder die Frischhaltefolie schief, oder in der Mond-
kraterlandschaft ähnelnd abgerissen wurde...Sprich der Fehlversuch kommt in die Tonne und alles
muss wieder auf Los.
Genau hier setzt der Folienschneider von EMSA an. Der Folienschneider ist sehr gut verarbeitet. Das
Frontteil ist aufklappbar und dahinter finden sich drei Rollen, die für 2 Alufolienabroller, oder Folienab-
roller zu verwenden sind. Die Frontklappe ist leichtgängig.
Wahlweise hat man die Möglichkeit entweder das Gehäuse an der Wand zu verschrauben / zu befestigen,
dafür hat es dann 2 Öffnungen und Halterungen an der Rückseite des Gehäuses, oder man verwendet
die beiden beigelegten Klebestreifen von TESA.

Der Schneidemechanismus ist recht simpel. An der Vorderfront - der Klappe - hat es einen Button, der
über fast die komplette Fläche geht. Diesen zieht man von links nach rechts und schwuppdiwupp ist die
Folie kerzengerade abgeschnitten. Leider muss man vor jedem Schneidegang die Frontklappe hochklap-
pen und die gewünschte Folie in der gewünschten Länge abrollen. Ist mir zwar verständlich, aber vllt. hätte
man dies ja auch anders lösen können.

So nun zu etwas, dass mich extremst genervt hat. Obwohl ich die Oberfläche des Gegenstandes mit Alkohol
gereinigt habe (wie in der Anleitung beschrieben), hielten die Klebestreifen das Gehäuse nicht lange oben.
Einmal die Klappe geöffnet, das Gerät verwendet und wenige Minuten später lag das komplette Gehäuse
mit vorausgehenden lauten Getöse am Boden. Sprich die Klebstreifen - zumindest, die die bei meinem Test-
gerät beigelegt waren - konnten das Gehäuse nicht halten. Geht so gar nicht. Ich bin nur froh, dass meine
Küchenfliesen nicht in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Fazit: wenn es nicht von der Wand fallen würde, würde ich 4 Sterne vergeben


Walimex Pro Filter Starter Komplett-Set (Durchmesser 58mm, MC inkl. Polfilter, UV Filter und ND Fader Graufilter)
Walimex Pro Filter Starter Komplett-Set (Durchmesser 58mm, MC inkl. Polfilter, UV Filter und ND Fader Graufilter)
Wird angeboten von Walser GmbH & Co. KG
Preis: EUR 54,00

4.0 von 5 Sternen Gutes Einsteigerset, 19. Dezember 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich bin eigentlich ein Laie, wenn es um Fotografie, Kameras und die Methodik der Fotografie geht. Über Vine bin ich "gezwungenermaßen"
ins kalte Wasser gestoßen worden und beschäftige mich mit dem Thema Fotografie immer mehr, sprich ich rutsche immer weiter in ein
nicht endendes schwarzes Loch.

Über Umwege bin ich auf die verschiedenen Filter gestoßen (Zeitschriften, Internetforen), die es die unterschiedlichen Objektivgrößen gibt.
Deswegen habe ich lange mit dem Gedanken gespielt mir einen, oder mehrere Filter zuzulegen. Natürlich war ich dann mehr als glücklich,
als Amazon mir dieses Set von Walimex zum Testen anbot.

Der erste Eindruck ist ein recht guter. Das Set besteht aus drei verschiedenen Filtern: UV-, Grau- und Polifilter. Alle drei sind einzeln verpackt
in kleinen Kartönchen. Jeder Filter ist zusätzlich in einer gepolsterten Kunststoffbox verwahrt. Leider sind diese nicht beschriftet.

Die Filter sind recht filigran, machen aber keineswegs einen instabilen, oder billigen Eindruck. Alle drei Filter haben sich ohne Probleme auf
die verwendeten Objektive schrauben und auch wieder abnehmen lassen.

Der Graufilter verringert die Lichtmenge durch Drehen des des Filters und verlängert somit die Verschlußzeiten.

Der UV-Filter ist bei meiner Nikon, da eine Digitalkamera, recht unnötig, wie die anderen Rezensenten schon schrieben, kann man ihn aber
als Schutz des Objektivs verwenden.

Vom Polifilter war und bin ich begeistert, wahrscheinlich aber auch zwecks mangelnder Vergleichsmöglichkeiten. Die Farbsättigung wird erhöht
mit gleichzeitiger Verminderung der Spiegelungen.

Insgesamt gesagt ist das Set für mich hilfreich und gut und ich finde die Effekte sehr gut. 4 Sterne


Fitnessbänder »PullMeUp« - perfektes Rubber & Fitness Band für effektives Krafttraining - Widerstandsbänder super für den ganzen Körper - Expander & Bodytrainer für dein Workout in fünf Stärken erhältlich (dunkelblau)
Fitnessbänder »PullMeUp« - perfektes Rubber & Fitness Band für effektives Krafttraining - Widerstandsbänder super für den ganzen Körper - Expander & Bodytrainer für dein Workout in fünf Stärken erhältlich (dunkelblau)
Wird angeboten von #DoYourSports GmbH

4.0 von 5 Sternen Gummipower - leider ohne bärige Anleitung, 19. Dezember 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Was ist ein Klimmzugband? Genau das habe ich mich gefragt, als ich das Klimmzugband von Amazon zum Testen erhalten habe.
Zuerst einmal ist es ein knapp zwei Meter langes Band, welches im Sport- und Therapiebereich Anwendung findet. Zum Testen habe
ich das blaue Band mit einer Zugfestigkeit von 18 - 36 Kilogramm erhalten.

Das Band hat den typischen Geruch, den man auch aus dem Sportunterricht kennt. Gummi...viel Gummi...Dieser verfliegt aber nach
ein paar Benutzungen.

So nun zum Band selber. Die Zugkraft von 18 bis 36 Kilogramm merkt man. Leider liegt dem Band überhaupt keine Anleitung bei. Keine
kleine Broschüre mit Beispielübungen, einfach gar nichts. Kurze ansage an den Hersteller: Das geht auch besser. Es reißt sich niemand
ein Bein heraus, wenn man zumindest ein kleines Leaflet mit Standardübungen dem Produkt beilegt. Es ist verdammt schwierig, als Laie
(in Bezug auf das Klimmzugband) Übungen im Netz zu finden. Deswegen auch ein Stern Abzug.

Einfache Übungen ähnlich dem Hanteldrücken, oder den Übungen für die Schultern lassen sich auch ohne Anleitung durchführen. Da man
das Band dann doch nicht nur für ein, oder zwei Übungen benutzen möchte, sollte man sich entweder Anleitung bei einem Physiotherapeu-
ten, oder Fitnesstrainer geben lassen, oder die einschlägigen Internetseiten im Netz besuchen.

Es gibt ein paar gute Videos auf Youtube, die einige einfache Übungen sehr ausführlich zeigen. Einfach mal nach Übungen mit Minibands,
oder Warbands suchen. Oder die Uploader eingeben. Diese wären zum Beispiel "CrossFitChicago", "Dan Blewett", oder "joedefranco".

Insgesamt gesehen ist das Klimmzugband ein echter Zugewinn bei Fitnessübungen. Ob zum Aufwärmen, zur Therapie, oder als Fitness-
studio für Sparer...Es erfüllt seinen Zweck. Die Übungen können, wenn sie richtig ausgeführt werden, helfen, therapieren, aufwärmen, oder
einfach Muskelmasse aufbauen.

Fazit: sehr gutes Band, aber leider ohne jedwede Erklärungsbroschüre - 4 Sterne


F-Secure Anti-Virus 2016 PC & Mac - 1 Jahr / 3 Computer
F-Secure Anti-Virus 2016 PC & Mac - 1 Jahr / 3 Computer
Preis: EUR 19,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Resourcenschonendes Anti-Virus-Programm, 9. Dezember 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Da unser Norton abgelaufen ist, haben wir über Amazon Vine auf das Ant-Virus Programm von F-Secure zurückgegriffen.

Die Installation ist sehr einfach gehalten. Entweder man verwendet die beigelegte DVD, oder man zieht sich den Installer
über die Homepage von F-Secure. Bevor das Programm überhaupt installiert wird, prüft F-Secure anhand des Installers,
ob sich Viren auf dem PC befinden. Finde ich sehr gut, somit kann man verhindern und herausfinden, ob sich eine Schad-
software auf dem Rechner befindet und diese dann erledigen.
Der Vorgang dauert bei unserem Netbook knapp 10 Minuten.

Danach folgt die Installation. Diese dauert auch knapp 10 Minuten. Danach hat man ein sehr resourcenschonendes Anti-
Virus Programm auf dem Rechner. Im Leerlauf lag die Auslastung des Netbooks bei knapp 2 % (Spezifikation: Intel Celeron
2,16 Ghz, 2 GIG Ram), davon nimmt F-Secure zwischen 20 und 40 % ein. Sprich so gut wie gar nichts. Selbst beim Start von
mehreren Applikationen und Programmen, ist die Systembelastung durch F-Secure so gut wie gar nicht vorhanden. Überraschend,
vorallem wenn ich da an meinen Kaspersky denke...

F-Secure bietet folgende Option. Den obligatorischen Virenscan, einen Tiefenscan gegen Rootkits und das war es dann auch schon.
Recht spartanisch, es fehlt ein Phishing-Schutz, ein Email-Schutz und der Gamer Modus, wobei der bei der Sparsamkeit des F-Secure
eigentlich zu vernachlässigen ist.
Leider ist das Programm auf 32 Bit Basis.

Fazit: F-Secure bietet hier einen sehr resourcenschonenden Virenscanner an, der alle wichtigen Optionen bietet. Nicht mehr und nicht weniger - 4 Sterne


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20