Profil für Jack the Neck > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jack the Neck
Top-Rezensenten Rang: 3.896
Hilfreiche Bewertungen: 126

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jack the Neck

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Digitus DA-70432 interner Vierfach-HDD/SSD Einbaurahmen
Digitus DA-70432 interner Vierfach-HDD/SSD Einbaurahmen
Preis: EUR 9,01

2.0 von 5 Sternen Lieber nicht..., 23. April 2015
Die Grundidee hinter diesem Einbaurahmen ist natürlich ziemlich gut, gerade im Zeitalter von kleinen HTPCs und Multimediasystemen: wenn im 5,25"-Schacht kein optisches Laufwerk verbaut ist, einfach den Platz für bis zu vier weitere Festplatten nutzen.

Theoretisch soll der Rahmen Platz für entweder zwei 2,5"-HDDs oder SSDs und eine 3,5"-HDD oder alternativ für vier 2,5"-Platten bieten.
Im Lieferumfang befindet sich der Rahmen selbst, eine kurze Anleitung und ein Tütchen mit ca. 24 kleinen Schrauben, um die Festplatten zu befestigen.
An den Befestigungslöchern für die 3,5"-HDD befinden sich Gummiführungen für die Vibrationsentkopplung der Platte vom Rahmen, eine ziemlich gute Idee, leider gibt es das nicht auch für die 2,5"er Montagelöcher, was ich persönlich sehr schade finde.

Leider war dies nun auch alles, was ich positiv befinden kann.
Schon beim Auspacken bemerkt man, dass die Blechlaschen, an denen die 2,5"-Platten angeschraubt werden sollen absolut schlecht gebogen sind, das heißt ein Laufwerk passt hier nur mit erheblichem Druck hinein, dann allerdings passen die Löcher nicht mehr zu denen am Laufwerk.
Ein Nachbiegen ist nicht möglich, da alles sehr fragil ist.
So fällt also eine der Halterungen weg, das Laufwerk muss mit den oberen Löchern verschraubt werden, man könnte das immerhin als positiv für den Luftstrom sehen, die beworbene Kapazität ist aber so nicht erreichbar...

Das nächste Problem kommt dann beim Einbau des bestückten Rahmens in den 5,25"-Schacht des Gehäuses.
Die erwähnten Laschen sind zu lang und so bedarf es einiger Kraft und Verrenkungen, um den Rahmen endlich final zu verbauen, am besten nicht wieder ausbauen...

Fazit:
Eine gute Idee wurde leider inkonsequent und von der Verarbeitung her minderwertig umgesetzt, bei dem geringen Preis lohnt der Umtausch nicht, aber neu würde ich mir den Rahmen eines anderen Herstellers suchen, ich kann keine Kaufempfehlung geben.


Thermaltake Smart SP-530PCWEU PC-Netzteil (530 Watt, 120mm Lüfter)
Thermaltake Smart SP-530PCWEU PC-Netzteil (530 Watt, 120mm Lüfter)

3.0 von 5 Sternen Ein guter Einstieg, 30. März 2015
Das "Thermaltake Smart SP-530CWEU" ist ein solides und günstiges Netzteil, mit welchem man relativ bedenkenlos seinen PC bestromen kann.

Gedacht war es als schneller Austauschartikel für einen normal genutzten PC, ohne übermächtige Grafikkarten oder übertaktete Komponenten.
In diesem tat es auch anstandslos zwei Jahre lang seinen Dienst, ohne Ausfälle oder Leistungseinbrüche, allerdings ist leise (erwartungsgemäß) anders, wer nach einer stillen Spannungsversorgung sucht, der sollte ab 80€ aufwärts schauen.

Ich habe nach besagten zwei Jahren dem PC ein neues NT gegönnt, wollte aber das Thermaltake nicht einfach entsorgen, also habe ich es gereinigt und einen neuen Lüfter nebst Entkoppelung verbaut (bitte nicht nachmachen, es besteht Lebensgefahr für Laien!), dadurch lies sich der Lärmpegel um gefühlte 80% senken und nun werkelt es weiter in einem Medienserver, welcher in einem Wohnraum steht, ohne Anstalten zu machen.

Für kleine und mittlere Aufgaben ist dieses Netzteil also bestens geeignet, wenn man eher auf den Preis und weniger auf die Lautstärke achtet.


Rode NTUSB Studioqualität USB-Kondensatormikrofon mit Tischstativ und Popschutz
Rode NTUSB Studioqualität USB-Kondensatormikrofon mit Tischstativ und Popschutz
Preis: EUR 169,00

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisch..., 2. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin Sänger und vertone nebst musikalischem Material auch öfter mal kurze Texte.

Auf die Firma Rode bin ich bereits vor einigen Jahren durch das M2 aufmerksam geworden, welches ich bei einem Auftritt benutzt habe und das mir im Vergleich zu einem Shure-Konkurrenzprodukt sehr zugesagt hat.

Als ich nun auf der Suche nach einem anständigen Mikrofon für den Heimgebrauch war, bin ich sehr schnell über durchweg positive Bewertungen auf das NT-USB-Mikrofon aufmerksam geworden und habe es in Erinnerung an das M2 direkt bestellt.

Rein von der Verarbeitungsqualität könnte man es vermutlich auch als Wurfgeschoss missbrauchen, ohne dass es davon kaputt gehen würde, das NT-USB scheint tatsächlich für eine lange Benutzungsdauer gebaut worden zu sein, das ist in Zeiten der geplanten Obsoleszenz tatsächlich eine Seltenheit und es macht Spaß mit einem hochwertigen Produkt zu arbeiten. Schwer ist es dazu.

Der Standfuß macht leider einen weniger guten Eindruck, er hält das Mikrofon zwar sicher, wackelt aber bei der kleinsten Bewegung sehr stark und macht nicht den Eindruck, gemeinsam mit dem Mikrofon alt zu werden, da ich es aber sowieso primär an einem Arm am Schreibtisch befestigt habe, ist das nicht weiter tragisch.

Der Popfilter mach seine Sache gut, er lässt sich schön befestigen und sieht wertig aus.

Die eingebaute USB-Soundkarte funktioniert wunderbar, egal ob unter Windows oder Linux, es gab keinerlei Probleme mit der Einrichtung oder Erkennung, selbst beim Umweg über eine VM und die simultane Verwendung auf Gast- und Hostsystem funktionierte einwandfrei.

Der Klang ist gigantisch, ein Grundrauschen ist praktisch nicht zu hören, selbst über Kopfhörer nimmt man keinerlei Störgeräusche wahr, auch Vibrationen oder leichte Bewegungen des Mikros während der Aufnahme sind nicht im Endprodukt zu orten.

Da sich meine Stimme zumeist in tiefen Tonlagen bewegt, ist es schwierig ein Mikrofon zu finden, welches hier gute Arbeit leistet, besonders schlechte Erfahrungen habe ich da mit dem Klassenprimus Neumann gemacht, es fehlte einfach an "Umfang".
Beim Rode ist das anders, die tiefen Frequenzen werden hervorragend eingefangen, man hört jeden Ton glasklar und der Klang der Stimme wird sehr umfangreich aufgenommen, man sollte somit auf übermäßiges EQing verzichten, da damit das Ergebnis manchmal sogar schlechter klingen kann.

Auch bei der Aufnahme von akustischen Gitarren macht das NT-USB eine tolle Figur, der breite Frequenzgang fängt räumlichen Klang von Westerngitarren toll ein, für die höheren Töne könnte man noch um ein spezielles Instrumentenmikrofon erweitern, um das Ergebnis brillanter klingen zu lassen.

Auch das 6m-USB-Kabel ist praktisch für Aufnahmen unterwegs, auch wenn ich es bei mir in der Standardposition durch ein kürzeres ersetzt habe.

Besonders hervorheben möchte ich auch die Monitoring-Funktion, diese funktioniert ohne jedes Delay und ist sehr präzise.

Ingsgesamt kann ich jedem Sänger/Sprecher nur zum Rode NT-USB raten, bzw. dazu, es auszuprobieren, natürlich bevorzugt hier jeder einen ganz eigenen Klang, doch gibt es für mich in dieser Preisklasse nichts besseres.


inakustik Premium High Speed USB 2.0 Kabel (USB 2.0A - B, 3m)
inakustik Premium High Speed USB 2.0 Kabel (USB 2.0A - B, 3m)
Preis: EUR 13,18

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der alte Mann und das Kabel, 2. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ja, was schreibt man über ein USB-Kabel?

Ich habe mir dieses Kabel für ein USB-Kondensatormikrofon zugelegt, bei dem "leider" eine 7m-Strippe beigelegt war, die für die Installation an meinem Schreibtisch einfach viel zu lang war und im Endeffekt ja auch zu schade, sowas eignet sich besser für Aufnahmen unterwegs, wenn der PC evtl. mal etwas weiter von der aufzunehmenden Quelle entfernt ist.

Da ich mit billigen USB-Kabeln auch schon weniger schöne Erfahrungen gemacht habe und so die Leitung auch nicht innerhalb absehbarer Zeit wieder tauschen wollte habe ich mich für das Produkt von inAkustik entschieden, die mir auch schon von Lautsprecherleitungen ein Begriff waren.

Mir ging und geht es dabei nicht um die vergoldeten Kontakte (die außer einer besseren Korrosionsbeständigkeit mitnichten zu einem niedrigeren Übergangswiderstand beitragen, wie so oft behauptet) und auch nicht um die doppelte Abschirmung, sondern rein um die mehrfach angepriesene Flexibilität beim Verlegen und die mutmaßlich höhere Verarbeitungsqualität.

Geliefert wird das Kabel in einem überdimensionierten Pappkarton und ist mit kleinen Drähten an einem Pappschuber im Karton befestigt, hier kommen wir leider zu einem Kritikpunkt: Die Drähte waren bei mir so fest angezogen, dass sich schon ein kleiner Knick im Mantel der Leitung gebildet hatte, offenbar haben die Designer mehr an die farbliche Gestaltung der Kartonage gedacht, als an die Unversehrtheit des Produkts... naja...

Ansonsten gibt es aber nichts zu meckern, flexibel ist das Produkt auf jeden Fall und die Stecker sitzen sauber in den Buchsen, auch der Durchmesser der Leitung ist größer als bei billigen Kabeln, ob dies nun tatsächlich an zusätzlicher Abschirmung liegt oder einfach nur mehr Gummi im Mantel verarbeitet wurde, lässt sich ohne Messer nicht sagen.

Mit einem Preis für knapp über zehn Euro ist das Kabel eine gute Anschaffung und bietet einen schönes Mittelmaß zwischen Billigstqualität und Voodooprodukten und ich würde es vermutlich wieder kaufen.


Zewa Toilettenpapier "Ultra Soft", 1er Pack (1 x 20 Rollen)
Zewa Toilettenpapier "Ultra Soft", 1er Pack (1 x 20 Rollen)
Preis: EUR 8,79

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Markenware in minderer Qualität, 2. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hätte auch nicht gedacht, dass ich nochmal eine Rezension zu Klopapier schreiben würde, aber nun möchte ich doch mal meine Erfahrungen teilen ;-)

Ich bin niemand, der besonderen Wert auf einen Markennamen legt, wenn es um Produkte geht, die primär für die Verwendung an weniger öffentlich zugänglichen Stellen gedacht sind, so eben auch bei Klopapier.

Ich habe die besten Erfahrungen mit dem 4-lagigen des Discounters Lidl und werde mich dementsprechend darauf auch beziehen.
Die Zewa "Ultra Soft" habe ich aus einer Laune heraus gekauft, um eben jenen Vergleich auch mal zu haben, zumal mir die Großpackung mit 20 Rollen als praktisch erschien.

Beworben wird das Produkt mit "ultimativer Weichheit" und "starker und sicherer" Qualität...
Nun, um das vorweg zu nehmen - weder das eine noch das andere trifft zu.

Sicher, weich ist es, zumindest im Vergleich mit dem einlagigen DDR-Gedenk-Schmirgelpapier welches sich auf so manchem Thron im Bekanntenkreis befindet, doch nimmt man als Vergleich ein reguläres drei- oder vierlagiges Papier eines beliebigen anderen Herstellers, so relativiert sich die Aussage schnell auf "annehmbar/durchschnittlich weich", erwähntes Discounterprodukt fühlt sich deutlich besser an.

Man könnte bei dem Produkt von Lidl auch äußerlich auf die Idee kommen, es stamme aus der gleichen Fabrik wie das Zewa, sollte dem tatsächlich so sein, wundere ich mich doch über den Qualitätsunterschied.

Besonders deutlich zeigt sich dies bei der Reißfestigkeit, das Zewa fasert extrem, die Lagen lösen sich förmlich auf und verklumpen, das hatte ich bisher in dieser Immens noch nie und es wundert mich, dass es ausgerechnet bei Zewa der Fall ist.
Auch hier holt sich das Billigprodukt Sympathiepunkte!

Ohne jetzt nachgezählt zu haben, haben beide Produkte in etwa die gleiche Anzahl von Blättern auf der Rolle.
In Anbetracht oben genannter Punkte werde ich mich nach Aufbrauchen der Großpackung wieder dem günstigeren Anbieter zuwenden.

Aber im Endeffekt.... ist es doch eh für'n A*sch... ;-)


EMOW BDC Kanger Set mit 1300 mAh VV Akku, E-Zigarette von KangerTech (schwarz)
EMOW BDC Kanger Set mit 1300 mAh VV Akku, E-Zigarette von KangerTech (schwarz)
Wird angeboten von Versandhandel2014
Preis: EUR 47,30

3.0 von 5 Sternen Ein schöner Anfang, eine enttäuschende Halbwertszeit, 25. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie schon von vielen meiner Vorrezensenten geschrieben, ist das Konzept der Kanger EMOW wirklich gut, die Dampfentwicklung ist ordentlich und die Akkulaufzeit gut, zumindest am Anfang.

Die mitgelieferten Dualcoil-Verdampfer sind leider der untersten Qualitätsstufe zuzurechnen, die Glasfasern ziehen sich durch den Luftzug immer weiter aus dem Verdampfer bis sie schließlich lose im Liquid schwimmen und im schlechtesten Fall eingeatmet werden können.
Durch einen Bekannten, der die EMOW ebenfalls sein Eigenen nennt, weiß ich auch, dass es bei mir kein Einzelfall ist.

Ich habe dann verschiedene Versionen der Verdampfer ausprobiert und bis auf die originalen V1-Dualcoils hatten alle die selben Probleme.

Ein weiterer Kritikpunkt ist der Akku, dieser verliert nach relativ kurzer Zeit an Kapazität und hält nur noch ca. 3/4 der Anfangszeit.
Zudem hörte er nach drei Monaten aus unerfindlichen Gründen einfach auf zu funktionieren, kein Blinken, keine Wärmeentwicklung, nichts.
Besagtem Bekannten passierte zwei Wochen später exakt das Selbe.

Natürlich wurde der Akku umgehend getauscht und ich möchte die EMOW deswegen auch nicht in ihrer Gänze schlecht machen, denn ansonsten ist das Konzept wirklich gut, doch qualitativ besteht hier dringend Nachbesserungsbedarf.

Zum Vergleich: die Kanger EVOD nutze ich schon seit einem dreiviertel Jahr ohne jedes Problem.


MÜLLER-LICHT LED Reflektor R50 / 6 Watt / E14 / 400 Lumen / 2700 Kelvin / Energieeffizienzklasse A+ / 58017
MÜLLER-LICHT LED Reflektor R50 / 6 Watt / E14 / 400 Lumen / 2700 Kelvin / Energieeffizienzklasse A+ / 58017
Wird angeboten von Computerhandlung
Preis: EUR 8,36

4.0 von 5 Sternen Nach langer Suche, endlich die richtigen, 25. Januar 2015
Ich habe in mehreren Räumen klassische Spot-Leuchten mit E14-Gewinde.

Über fast zwei Jahre habe ich inzwischen immer wieder mal LED-Lampen in allen erdenklichen Preislagen gekauft, um zumindest in den Durchgangswegen die Beleuchtung zeitgemäßer zu gestalten, ohne gleich neue Leuchten kaufen zu müssen.
Leider wurde ich bisher von allen Marken (darunter auch Philips und Osram) enttäuscht, mal war die Lichtfarbe fast bläulich, mal uringelb, doch meistens war der Lichtkegel einfach nur punktuiert und hat gerade so den Bereich direkt unter der Lampe erhellt.

Mit den Lampen von Müller habe ich nun tatsächlich zum ersten Mal Leuchtmittel gefunden, die mir sowohl in Sachen Licht, Lichtfarbe und auch Preis sehr zusagen.

Der Abstrahlwinkel der Lampen ist tatsächlich fast genauso wie bei klassischen Halogen- oder Glühlampen, der komplette Raum wird ausgeleuchtet.
Die 400 Lumen wirken subjektiv fast untertrieben, es scheint tatsächlich, als seien die LEDs leicht heller, doch das kann auch an der geringfügig anderen Farbe liegen.

Wie schon gesagt, ist die Lichtfarbe sehr nah an den originalen Halogenspots und ein Unterschied ist nicht zu bemerken.

Als kleinen Kritikpunkt kann ich lediglich das leicht surrende Netzteil nennen, was viele Menschen vermutlich gar nicht wahrnehmen werden, Interferenzen in Funksignalen habe ich aber nicht feststellen können, wie es hier schon geschrieben wurde.

Aufpassen sollte man allerdings, wenn man einen Bewegungsmelder ohne eigenen Neutralleiteranschluss verwendet, also z.B. einen dieser "Schalter-Ersatz-Melder", die es immer wieder beim Discounter um die Ecke gibt.
Denn der Standby-Strom der Melder fließt dann über den Neutralleiter der Leuchte und reicht aus, um die LEDs zum Glimmen zu bringen, auch im ausgeschalteten Zustand.

Abhilfe lässt sich hier entweder durch einen anderen Melder schaffen, oder indem einfach einer der alten Halogenspots in der Fassung gelassen wird.
Dies ist aber natürlich kein Problem der Leuchtmittel.

Ansonsten kann ich diese Spots nur empfehlen.


Lunartec TV-Hintergrundbeleuchtung mit USB 2.0, multicolor, 46-70"
Lunartec TV-Hintergrundbeleuchtung mit USB 2.0, multicolor, 46-70"
Wird angeboten von PEARL Versandhaus
Preis: EUR 49,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz nett, aber deutlich verbesserbar, 15. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Aus einer Laune heraus habe ich dieses Set als Akzentbeleuchtung hinter dem Fernseher erstanden.
Durch die Sichtung meiner Vorredner waren meine Erwartungen natürlich bereits eingedämmt und ich ahnte nichts gutes, wollte mir aber ein eigenes Bild machen.

Das Set bietet einige schöne Gimmicks:
-> Stromversorgung über USB - eine tolle Sache, man kann die Kabelage hinter dem TV verstauen, die Beleuchtung startet automatisch mit dem Gerät und es ist kein weiteres Netzteil nötig, welches zusätzlich auch noch einen Eigenverbrauch hat, die LEDs werden ohne weitere (erkennbare) Transformation direkt mit den 5V des USB-Ports versorgt.

-> Fernbedienbar und dimmbar
-> theoretisch erweiterbar (s. unten)

Nach dem Auspacken kam gleich die erste Ernüchterung: Das Set enthält vier LED-Streifen, die ca. 44cm lang sind, es gibt also nicht, wie ich es erwartet hätte, zwei längere Streifen für die Ober- und Unterseite und zwei kürzere für die Seiten.

Mein Fernseher hat eine 46"-Diagonale, entspricht also der "Mindestgröße", für die dieses Set ausgelegt sein soll.
Entsprechend müssen die Streifen oben und unten mittig angeklebt werden, was sich in dunklen Flecken in den Ecken des TVs auswirkt, da die Ausleuchtung nicht genügt - dies ist ein Minuspunkt, denn wenn es schon bei der kleinsten Diagonale zu dem Problem kommt, wie sieht es dann an einem 70"-Gerät aus, für welche das Set angeblich auch passen soll?

Der bereits mehrfach genannten Kritik am verwendeten Klebstoff kann ich mich bedingt anschließen, insbesondere die Enden mit den Anschlüssen für die Verbinder lösen sich sehr schnell, allerdings ist dies ein häufiges Problem, auch bei teureren Leisten.
Ich habe als Maßnahme Tesa-Powerstrips halbiert und unter die Leiste geklebt, so hält nun alles bombenfest.

An der letzten Leiste findet sich am Ende noch ein weiterer Anschluss für ein Verbindungskabel, wodurch theoretisch weitere LED-Leisten daran angeschlossen werden könnten, was dann als Lösungsmöglichkeit für größere TV-Geräte genutzt werden könnte. Allerdings habe ich nicht ausgerechnet, ob die Stromversorgung des USB-Ports dann noch ausreichend wäre, daher der Konjuktiv.

Die Lichtleistung hingegen ist gut, insbesondere natürlich bei Farben wie weiß und rot, das Dimmen funktioniert ganz gut und auch der Wechsel von Farben funktioniert problemlos, vorausgesetzt man zielt auf den Sensor für die Fernbedinung, dabei muss dieser aber nicht unter dem TV herausschauen, sondern kann einfach nahe einer Kante festgeklebt werden.
Probleme in Verbindung mit anderen Fernbedienungen habe ich nicht feststellen können, weder mit der des Fernsehers, noch mit der des AV-Receivers oder der des HTPCs, allerdings habe ich auch keine Geräte der Marke LG im Einsatz.

Fazit:
Das LED-Set hat einen guten Ansatz, insbesondere durch die USB-Versorgung, müsste sich auch von Laien problemlos installieren und bedienen lassen und ist bezahlbar.
Für Kunden mit einem Fernseher >46" ist dieses Set allerdings nicht geeignet, da das Ergebnis dort vermutlich sehr enttäuschend ist.

Als kleinen Negativpunkt gibt es noch zu sagen, dass die Lieferzeit aus unerfindlichen Gründen fünf Tage gedauert hat, obwohl das Paket angeblich noch am gleichen Tag in den Versand gegangen ist, allerdings sollte man das bei PEARL auch nicht anders erwarten.


Durable 675827 Blanko-Register aus PP, 20-teilig, Universallochung, 1 Stück, farbiger Verlauf
Durable 675827 Blanko-Register aus PP, 20-teilig, Universallochung, 1 Stück, farbiger Verlauf
Preis: EUR 5,11

4.0 von 5 Sternen Preis/Leistung ist in Ordnung, 8. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Durch eine enorme Menge an Papierkrieg habe ich mir nun schon mehrfach das Durable Blanko-Register bestellt und bin bisher immer soweit zufrieden gewesen.

Durch den Kunststoff reißen die Löcher an den Registerblättern nicht aus und sind auch sonst sehr stabil.

Leider ist das Deckblatt aus Pappe, bzw. etwas dickerem Papier und ohne verstärkte Löcher.
Auf der Website des Herstellers gibt es eine Druckvorlage, um ein maschinell erstelltes Verzeichnis zu erstellen, da dieses natürlich wiederrum auf Papier ausgedruckt werden muss, habe ich lieber direkt auf die Pappe geschrieben.

Ich würde mir ein Deckblatt wünschen, welches ebenfalls aus Kunststoff ist und evtl. mit Klebestreifen beschriftbar ist, so ähnlich wie bei Leitz-Produkten, aber diese sind natürlich auch nicht grundlos teurer.

Mit kleiner Schrift und einem Permanentmarker können zusätzlich noch die Kanten des Registers beschrieben werden.

Kurzum: Eine stabile und günstige Lösung.


Derby Extra - 5 Rasierklingen für traditionelle Rasierhobel
Derby Extra - 5 Rasierklingen für traditionelle Rasierhobel
Wird angeboten von SW-Commerce - Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 2,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nichts für mich..., 17. Dezember 2014
Die Wahl der persönlich bevorzugten Rasierklinge ist ja eine sehr subjektive Frage und von daher auch nur immer aus dem eigenen Blickwinkel zu sehen.

Die Derby-Extra-Klingen waren als Zugabe bei einem Hobel dabei und da ich noch nie Klingen dieser Marke in der Hand, bzw. im Gesicht hatte, habe ich sie gleich probiert, sowohl in dem neuen als auch in einem alten Hobel, um den besten Vergleich zu haben.

Mein Bart ist zwar an einigen Stellen relativ hart und widerborstig, lässt sich aber nach kurzer Einwirkzeit der Rasierseife mit meinen derzeitigen Alltagsklingen (Astra Superior Platinum) ohne Probleme rasieren.

Leider spielen hier die Derby-Klingen nicht mit, sie reißen, insbesondere am Hals extrem und führen so zu Blutungen, sogar mit dem Strich, zudem kommt es nach kurzer Zeit zu einer Art kratzen - es fühlt sich an, als würden kleine Späne an der Schneide abstehen und in die Haut reißen, sehr unangenehm.

Wechselt man dann wieder zu der Astra fühlt es sich an, als hätte man sich vorher mit einer groben Feile rasiert, dementsprechend besser ist auch das Endergebnis.

Da die Astra-Klingen fast das Gleiche kosten wie die Derby kann es also auch nicht an minderwertiger Qualität liegen, für mich sind die Derbys einfach nicht gemacht.

Ich kann jedem nur die "Starter-Packs" mit mehreren verschiedenen Klingen empfehlen, so kann jeder für sich die richtige Marke finden.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6