Profil für E. Budde > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von E. Budde
Top-Rezensenten Rang: 166.135
Hilfreiche Bewertungen: 122

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
E. Budde
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
SodaStream Wassersprudler Penguin (mit 1 x CO2-Zylinder 60L und 2 x 0,6L Glaskaraffen)
SodaStream Wassersprudler Penguin (mit 1 x CO2-Zylinder 60L und 2 x 0,6L Glaskaraffen)
Preis: EUR 117,80

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr Trinken für die Gesundheit!, 17. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ja, tatsächlich, seit wir den Peguin haben, trinken wir alle sehr viel mehr Wasser!!

Gründe für die Anschaffung des Penguin waren:
- keine schweren Kisten (mit schweren Glasflaschen!) mehr schleppen, aber auch
- keinen Umweltmüll mehr durch Plastikflaschen
- das Sprudel-Wasser geht nie mehr aus*

Vor 10 Jahren hatte ich einen Wassersprudler mit Kunststoffflasche, aber das Wasser hat mir nicht geschmeckt und der Kunststoff wurde schon nach einem halben Jahr unansehnlich. Seitdem bin ich großer Verfechter von Glasflaschen, aber ohne Sprudel ist es mir dann doch etwas fad. Als ich bei Bekannten entdeckte, dass es den Penguin mit Glasflaschen gibt, habe ich zugeschlagen.
Zur Ausstattung haben wir noch 2 zusätzliche Glasflaschen (damit die anderen mal in die Spülmaschine können zB) und *einen zusätzlichen Kohlensäurezylinder angeschafft, damit uns der Sprudel nicht ausgeht, wenn wir mal keine Zeit haben, sofort einen neuen zu kaufen.

Ich wollte trotz der Fülle doch noch eine Rezension hinzufügen, um insbesondere auf die Kritikpunkte aus anderen einzugehen. Wir haben den Penguin jetzt seit ca. 1/2 Jahr, also noch kein "Dauertest", aber doch schon einige Zeit.

1. Sicherheit und Gefahren:
Meine Kinder dürfen zwar den Penguin nicht allein bedienen, sind aber auch noch im Kindergartenalter und kommen nicht mal dran (er steht auf der Küchenarbeitsplatte). Es ist alles fest, außer dem Zylinder sind viele Teile aus Kunststoff, aber abgebrochen oder wackelig ist so weit nichts. Es splitterte auch nichts, es drohte auch nichts zu explodieren.

2. Handhabung und Bedienung:
Ist so weit unkompliziert, die wenigen Handgriffe vom Leitungs- bis zum Sprudelwasser sind genau erklärt in der Anleitung, beim ersten Mal sollte man ihr folgen, dann ist es ganz einfach. Die Möglichkeit, etwas falsch zu machen, gibt es meiner Ansicht nach quasi nicht. Die umständliche Bedienung wurde vielfach bemängelt, dem kann ich nicht folgen. In gewisser Weise ist auch mit Messer und Gabel essen oder autofahren umständlich, nach zwei- dreimal Befüllen geht es ganz automatisch. Man braucht allerdings immer beide Hände.

3. Reinigung:
Überschwemmungen habe ich nicht feststellen können, insbesondere halte ich mich auch immer an die vorgegebene Markierung zur maximalen Einfüllmenge. Natürlich bleibt am Sprudeldorn ab und zu Wasser hängen und tropft dann in den Zylinder, ich wische ihn ab und an mit feuchtem und danach trockenem Küchenkrepp kurz ab. Von außen kann man das Gehäuse einfach abwischen. Die Reinigung der Glasflaschen in der Spülmaschine klappt perfekt und sie trocknen auch von innen vollständig ab, wenn sie eine Zeit lang offen stehen - das finde ich sehr gut.

4. Flascheninhalt und Sprudelmenge:
Ich mache immer gleich drei Flaschen auf Vorrat, das entspricht zwei Normflaschen aus Glas oder einer großen Plastikflasche. Die Sprudelmenge ist tatsächlich nur auf gut Glück dosierbar, aber das morgens aufgesprudelte (möglichst kalte) Leitunsgwasser hält sich dann meistens 1 Tag, so dass auch am Abend noch genügend Sprudel in der Flasche ist. Ist natürlich Geschmacksache.

5. Kohlensäurezylinder:
Es wurde wie o.a. ein zweiter angeschafft und der Tausch funktioniert auch mit den entsprechenden Noname-Zylindern aus unserem nahegelegenen Getränkemarkt. Die 60 l pro Zylinderfüllung sind ein bisschen hoch gegriffen, aber da es mir in der Hauptsache um Müllvermeidung und "Schleppvermeidung" ging, ist das weniger relevant für uns.

6. Verschluss:
Offenbar ist in der letzten Zeit hier nachgebessert worden vonseiten des Herstellers, anders kann ich mir die Beschreibungen in einigen Kritiken nicht erklären. Die Schraubverschlüsse halten gut dicht und sind auch robust (sie sind uns schon mehrmals hingefallen, nichts ging kaputt oder splitterte ab) und zu bedienen wie jeder normale Flaschenverschluss. Natürlich kommen sie niemals in die Spülmaschine, wegen der Gummidichtung, sondern werden nur heiß abgespült.

Wir sind sehr glücklich mit dem Gerät, hoffen, dass es auch zumindest so lange hält bis es sich amortisiert hat.
Insbesondere möchte ich aber noch darauf hinweisen, dass wir sehr, sehr gutes Leitungswasser haben, das sehr weich ist und das man ohne Bedenken auch so trinken kann, wenn man nicht gern Sprudel haben möchte.

Fazit: Eine große Erleichterung des Alltags (kein Schleppen mehr), immer Wasser vorrätig (Samstagabend gibt's kein "Ach, Mist, wir müssen Wasser kaufen) und am Ende ein Beitrag zum gesundheitsbewussten Leben.


GEPA tazpresso, Espresso gemahlen, 3er Pack (3 x 250 g Packung) - Bio
GEPA tazpresso, Espresso gemahlen, 3er Pack (3 x 250 g Packung) - Bio
Preis: EUR 17,85

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für den kräftigen Geschmack!, 25. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mein Espresso wird mit der (Mini-Haushalts-) Siebträgermaschine zubereitet - nur vorweg.
Mit der taz habe ich wenig am Hut, aber der Geschmack des Espresso ist sehr kräftig, im Gegensatz zu allen anderen Sorten der Gepa, die ich vorher probiert habe. Durch die Mischung auch mit Robusta-Sorten gibt es eine kräftige Bitternote, die Säure empfinde ich als nur sehr leicht, der Geschmack ist vollmundig und herb, aber nicht beißend oder aufdringlich. Die Crema ist bei mir immer recht leicht, aber sehr fein und gleichmäßig. Dieser Espresso ist absolut NICHTS für Liebhaber eines eher milden Geschmacks! Ich aber trinke ihn seit 5 Jahren - so weit es möglich ist - ausschließlich, seit ich das Amazon-Spar-Abo für mich entdeckt habe, ist zum Glück immer genug im Haus! ;)


Vom Urvertrauen zum Selbstvertrauen: Das Bindungskonzept in der emotionalen und psychosozialen Entwicklung des Kindes
Vom Urvertrauen zum Selbstvertrauen: Das Bindungskonzept in der emotionalen und psychosozialen Entwicklung des Kindes
von Rüdiger Posth
  Broschiert

20 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das Leben mit einem Kind ist keine Gleichung, 15. Februar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bewertung hängt immer mit Erwartung zusammen. Da ich schon viel in dem Internetforum gelesen hatte, in dem Dr. Posth mitarbeitet, erwartete ich mir sehr viel von dem Buch. Leider konnte es meinen Erwartungen nicht gerecht werden. Positives haben schon andere Rezensenten hervorgehoben, ich finde auch durchaus sehr viele interessante und positive Aspekte in dem Buch. Leider ist es aber der Versuch, das Leben "zu verwissenschaftlichen", es hinterlässt vielfach den Eindruck, das Leben mit einem Baby sei planbar, sei eine chemische Gleichung, in der Stoff A mit Stoff B zu Produkt C reagiert. Geht die Gleichung nicht wie im Buch beschrieben auf - weil Kinder, weil Menschen eben nicht "funktionieren" - setzt man sich als Elternteil schnell unter Druck, hat man den Eindruck, etwas furchtbar falsch gemacht zu haben. Jedes Kind, jeder Mensch ist anders, es gibt unterschiedliche Temperamente und auch die unterschiedlichsten Lebensentwürfe, in die Kinder hineingeboren werden. Mancher Vater ist die bessere Mutter, andauerndes und stetiges Interesse an dem Gegenüber, am eigenen Kind, gehören genauso dazu wie Ratlosigkeit, Nichtverstehen und Ohnmachtsgefühl. Theorien oder ein "Konzept" passen eben dann auch oft nicht, Menschen - Kinder - kann man nicht in Schablonen pressen und auch Eltern werden sie nicht gerecht. Bücher, die Fragen stellen, haben mir mehr geholfen, als dieses Buch, das oft nur vermeintliche Antworten gibt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 29, 2014 1:57 PM MEST


Alle Menschen sind sterblich
Alle Menschen sind sterblich
von Simone de Beauvoir
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Berührend und lehrreich, 4. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Alle Menschen sind sterblich (Taschenbuch)
De Beauvoir beschreibt das Leben an sich aus der Perspektive des unsterblich gewordenen Fosca.

Bitterkeit und Lust, Kampf und Sieg, Hass und Liebe, Hoffnung und Enttäuschung - all das, was den Unsterblichen an den Generationen über Generationen an Sterblichen verzweifeln lässt, spiegeln das Leben und Sterben selbst wieder - das Leben wäre kein Leben ohne die Sterblichkeit.

Dieses Buch zu lesen heißt sein Alltagsleben zu überwinden, zu unterbrechen und neu zu beginnen.


Brahms: Lieder
Brahms: Lieder

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wuchtig, emotional, 28. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Brahms: Lieder (Audio CD)
Brigitte Fassbaender, für alle, die's lieben, gibt hier zum wuchtigen Brahms eine dem in nichts nachstehende emotionale Interpretation von hauptsächlich bekannten Liedern. Brigitte Fassbaenders herrlich samtweiche klagende Tiefe gepaart mit dramatisch durchschlagender Höhe ist besonders für Liebhaber der großen Gemälde. Sie entwirft keine einzeln sauber und glasklar abgefassten Töne, vielmehr eine große, umfassende Konzeption für jedes einzelne Lied. Selbst Fassbaenders Schlichtheit - in "In stiller Nacht" oder den zwei Liedern mit Bratsche op. 91 - ist anregender und anrührender als eines manchen Sängers größtmögliche Emotionalität. Gage bleibt ihr in nichts zurück, wie auch - bei dieser Sängerin.


Bleib bei uns, Beate!
Bleib bei uns, Beate!
von Berte Bratt
  Gebundene Ausgabe

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstaunlich modern, 24. Mai 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bleib bei uns, Beate! (Gebundene Ausgabe)
Der erste Bratt-Roman zur Geschichte der Familie Rywig.
Die junge Beate kommt aus einer kinderreichen Familie als Hauswirtschafterin in einen mutterlosen Haushalt. Sie hat ihren Schulabschluss gemacht, war für die Familie da und ist nun zum ersten Mal in ihrem Leben selbstständig. Mit Bravour bewältigt die junge Frau diese Aufgabe, zu der sie alle Liebe und alle Kraft, allen Mut und alles Glück, das ihr im eigenen Familienleben mitgegeben wurde, nun einsetzt. Was natürlich belohnt wird...
Beate lässt sich nicht einschüchtern, sie bildet sich eigene Meinungen, Menschen sind ihr nicht egal, sie hat beinahe einen sechsten Sinn für ihre Gedanken und Emotionen.
Beate vermittelt und verkörpert eine Aufgeschlossenheit, die auch über 40 Jahre nach der Erstausgabe des Buches noch modern und nötig für die Gesellschaft erscheint. So ist das Buch beinahe zeitlos und noch immer für jüngere und vielleicht auch ältere Mädchen zu empfehlen.


Machst du mit, Senta?
Machst du mit, Senta?
von Berte Bratt
  Gebundene Ausgabe

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gewohnt, 24. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Machst du mit, Senta? (Gebundene Ausgabe)
Ein typischer Berte-Bratt-Roman.
Die Verwechslungsgeschichte ist wirklich heiter, die darin verwobene Liebesgeschichte rührend, aber doch irgendwie altmodisch.
Dennoch natürlich ein empfehlenswertes Buch, allein schon, da es sich flüssig lesen lässt.


Schwester Lise. ( Ab 12 J.)
Schwester Lise. ( Ab 12 J.)
von Berte Bratt
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselnd, 24. Mai 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine Geschichte über eine große Liebe, die Überwindung eigener Bequemlichkeiten, Gewohnheiten, das Sich-Beweisen und vielleicht auch Sich-Selbst-Beweisen.
Eine junge Frau zieht mit ihrem Verlobten, einem Arzt, in einen abgelegenen, unwirtbaren Ort in Nord-Norwegen. Sie ist der Aufgabe als Assistentin ihres Mannes nicht gewachsen, die sie immer wieder mit Krankheit, Schmutz, Selbstaufgabe und unglaublich mühevoller Arbeit konfrontiert. Es kommt zum Eklat und sie flieht zurück nach Oslo. Dort entschließt sie sich, ihr Leben zu verändern und eine ganz besondere Arbeit anzugehen.
Wie die junge Eirin mit den Widrigkeiten nicht zurecht kommt und wie sie sich schließlich doch für ihren Verlobten entscheidet, sich selbst überwindet und letzlich Fähigkeiten an sich entdeckt, die sie sonst niemals gefunden hätte, ist spannend und eindrucksvoll, vielleicht sogar beispielhaft.
Nicht nur für junge Mädchen!


Hab Mut, Katrin!
Hab Mut, Katrin!
von Berte Bratt
  Gebundene Ausgabe

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Selbstfindung, 24. Mai 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hab Mut, Katrin! (Gebundene Ausgabe)
Eine spannende Erzählung über ein junges Mädchen, dass erst durch die Erfahrungen mit der fortschrittlichen und aufgeschlossenen Familie Rywig dazu gebracht wird, über die Gestaltung ihres eigenen Lebens nachzudenken.
Ein typisches Bratt-Buch, mit feinen Charakterisierungen der Probleme im Zuge des eigenen Selbstfindungsprozesses.


Anleitung zur Singkunst. Reprint der Ausgabe 1757
Anleitung zur Singkunst. Reprint der Ausgabe 1757
von Johann Friedrich Agricola
  Taschenbuch
Preis: EUR 23,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meilenstein, 15. Mai 2004
Agricolas Übersetzung des ersten wirklich bedeutenden Buchs über Gesang. Nicht nur historisch gesehen ist die Lektüre dieses Werkes zu empfehlen. Es zeigt, dass Probleme mit der sogenannten Gesangstechnik keine Erscheinungen unserer Zeit sind. Trotz wenig fundierter Kenntnisse im Bereich der Physiologie und physikalischen Tonbildung sind die Anweisungen und Unterweisungen für Sänger und Gesangslehrer nicht weit entfernt von heutigen Zielen und Wegen im Gesangsunterricht.
Sehr spannend! Interessant nicht nur für Sänger.


Seite: 1 | 2