Profil für Mario Koch > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Mario Koch
Top-Rezensenten Rang: 859
Hilfreiche Bewertungen: 1117

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Mario Koch (Rogeez)
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Atlas der Vorgeschichte: Europa von den ersten Menschen bis Christi Geburt
Atlas der Vorgeschichte: Europa von den ersten Menschen bis Christi Geburt
von Siegmar von Schnurbein
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 49,95

4.0 von 5 Sternen inhaltsschwerer Atlas, 9. Juni 2014
Der Atlas der Vorgeschichte erscheint bereits in der 3. Auflage. Die Zielstellung besteht in der Darstellung der Menschheitsentwicklung in Europa vom Altpaläolithikum bis in die Zeit von Christi Geburt – beginnt seine Präsentation also etwa vor 1,3 Millionen Jahren.
So beinhaltet der Atlas eine Vielzahl von sogenannten Verbreitungskarten, auf denen bestimmte Entwicklungen übersichtlich dargestellt sind. Aber obwohl das großformatige Buch (24 x 31 cm) viel Platz bietet sind die Karten leider immer viel kleiner als die jeweiligen Seiten. Zwar sind alle Karten mit hoher wissenschaftlicher Präzision erstellt worden, aber der Leser kann letzten Endes auf vielen nur recht ungenau erkennen, an welchem Ort bestimmte Merkmale lokalisiert werden. Das ist auch der Grund, warum ich einen Stern abziehe.
Gegliedert ist der Atlas in vier große Abschnitte: die Alt- und Mittelsteinzeit, die Jungsteinzeit, die Bronzezeit und die Eisenzeit. Dabei werden dem Leser nicht nur Karten präsentiert, sondern vor allem auch ein sehr informativer Begleittext, viele sorgfältig ausgewählte Abbildungen, Schemata und Rekonstruktionszeichnungen. Dabei sind die Erläuterungen auf dem aktuellen wissenschaftlichen Stand, wer sich also informieren möchte bekommt mit diesem Atlas die aktuellen Forschungsergebnisse präsentiert. Viele computeranimierte Zeichnungen sorgen für eine sehr anschauliche Präsentation und machen den Atlas insgesamt auch zu einem Buch, dass man immer wieder gerne durchblättern möchte.
Die Texte sind insgesamt recht knapp gehalten und ermöglichen auch dem interessierten Laien eine intensive Beschäftigung mit den Inhalten. Gut gegliedert durch Zwischenüberschriften wird der Leser sehr zielgerichtet durch den Atlas geführt und erfährt eine Menge Informationen zu den dargestellten Karten und den historischen Hintergrundinformationen, ohne die dieser Atlas nur wenigen Lesern verständlich wäre. Obwohl hier hochqualifizierte Wissenschaftler mit der Erstellung befasst waren, lassen sich die Texte auch für Nichtwissenschaftler sehr leicht und verständlich lesen. Und es sollte auch hervorgehoben werden, dass zum Beispiel im Kapitel über die Eisenzeit nicht nur Stätten für die Eisenproduktion und den Handel mit Eisen aufgezeigt werden, sondern dass es eben auch eine schematische Darstellung der Eisenverhüttung im Rennverfahren gibt. Solche zusätzlichen und informativen Darstellungen gibt es öfter im Buch, was dessen Wert anhebt. Wer sich auf den Atlas einlässt, wird mit einer Fülle an Informationen belohnt. Dabei werden Beispiele aus ganz Europa präsentiert, es gibt keine unsinnige Konzentration auf eine einzelne Region.
Ein knapp gehaltenes Glossar erklärt einige der im Text verwendeten Fachbegriffe, ein Orts- und ein Sachregister ermöglichen das gezielte Suchen nach konkreten Orten oder Fundstücken. Ebenso gibt es einen Überblick über weiterführende Literatur. Am Ende des Buches findet man noch drei Chronologietabellen zum Neolitihikum, zur Bronzezeit und zur Eisenzeit.


Der scharlachrote Pfad: Eine Sioux-Saga
Der scharlachrote Pfad: Eine Sioux-Saga
von Kerstin Groeper
  Broschiert
Preis: EUR 16,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolle Geschichte, 4. Mai 2014
Dieses umfangreiche Buch sollte niemanden allein wegen seines Umfangs abschrecken. Wer anfängt, in dem Buch zu lesen, wird es so schnell nicht wieder aus der Hand legen. Die Geschichte ist zu spannend und zu aufregend, als dass man sie einfach so zur Seite legen könnte.
Kerstin Groeper erzählt die Geschichte einer Sioux-Gruppe. Da werden feindliche Indianerstämme überfallen, man muss sich selbst gegen Überfälle zur Wehr setzen. Kinder wachsen heran, neue Familien werden gegründet und es kommt zur berühmten Schlacht am Little Big Horn. Schließlich muss die Sioux-Gruppe, von der die Geschichte handelt, nach Kanada fliehen.
Das gesamte Geschehen spielt sich in der Zeit von 1870 bis 1879 ab. Obwohl es sich um eine fiktive Geschichte mit fiktiven Personen handelt, spielen viele Personen, die tatsächlich gelebt haben eine Rolle in diesem Buch: Sitting Bull, Crazy Horse, George Crook oder George Armstrong Custer.
Nahezu beiläufig erfährt der Leser so die tatsächlichen historischen Begebenheiten rund um die Schlacht am Little Big Horn. Außerdem lernt er durch die Geschichte sehr viel vom Alltagsleben nicht nur der Sioux, sondern auch ihrer Nachbarn, wie der Crow oder Pawnee kennen.
Im Verlaufe der Geschichte führt die Autorin immer wieder neue Charaktere ein. Dabei gelingt es ihr, diese sehr einfühlsam und genau zu beschreiben. Dem Leser werden die vielen Personen des Lakota-Lagers schnell vertraut. Und obwohl meist indianische Namen verwendet werden, die nicht so einfach zu merken sind wie beispielsweise die englischen Namen Tom oder George, wird sichder Leser schnell damit vertraut machen und sichdank der guten Beschreibung der Autorin diese auch sehr gut vorstellen können. Kersin Groeper schafft es tatsächlich,den handelnden Personen ein Gesicht zu geben. Der Leser wird sich schnell im Lakota-Lager heimisch fühlen und mitfiebern, mitschimpfen, mithoffen.
Es ist eine bewegte Zeit und Kerstin Groeper gibt den vielen unbekannten Opfern der Kämpfe um die Heimat ein Gesicht und eine Stimme. Ein wunderschönes Buch, das ich gern weiter empfehle.


Tefal CM4408 Glas-Kaffeemaschine Dialog 10-15 Tassen, 1080 Watt mit Warmhalteplatte, schwarz/Edelstahl
Tefal CM4408 Glas-Kaffeemaschine Dialog 10-15 Tassen, 1080 Watt mit Warmhalteplatte, schwarz/Edelstahl
Preis: EUR 36,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen schickes Teil, das auch Kaffee kocht, 30. April 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die MAschine sieht edel aus. Die Kanne ist handlich und man kann den Kaffee ausgießen, ohne die Hälfte auf den Tisch zu schütten. Das heißt, die Kanne ist nicht nur hübsch anzusehen, sie funktioniert auch als Kaffeekanne.
Die Maschine selbst ist einfach zu bedienen, man braucht nur Wasser, eine Filtertüte und den Kaffee. Und natürlich eine Steckdose in der Nähe der Kaffeemaschine.
Diese Maschine hat eine Warmhalteplatte, wie sich das gehört, einen Tropfschutz undeinen richtigen Ein- und Ausschalter.
Mehr braucht es nicht.
Seit zwei Wochen im Betrieb kann ich nicht viel zum Durchhaltevermögen sagen, aber die Maschine läuft gut und schnell.


In eiserner Zeit: Kriegswahrzeichen im Ersten Weltkrieg
In eiserner Zeit: Kriegswahrzeichen im Ersten Weltkrieg
von Gerhard Schneider
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,80

5.0 von 5 Sternen längst vergessenes Phänomen wieder ausgegraben, 10. April 2014
Dieses Buch ist eine wahre Fundgrube. Zum bevorstehenden Jahrestag des Ersten Weltkrieges gibt es zig Bücher, die Ursachen, Verlauf und Ergebnisse des Krieges darstellen. Dieses Buch aber ist etwas Besonderes. Es befasst sich mit einem Phänomen, das zur damaligen Zeit jeder kannte, miterlebte und mitgestaltete. Heute ist dieser Aspekt der Kriegszeit nahezu völlig vergessen. Das musste auc hder Autor erleben, der 15 Jahre für sein Buch recherchierte und dabei oft genug zu hören bekam: "So etwas gab es bei uns nie!". Meist konnte er den Stadtarchivaren das Gegenteil beweisen.
Es geht um eine soziale Leistung der deutschen Bevölkerung. Denn während Millionen von Soldaten an der Front kämpften, verwundet oder auch getötet wurden, sorgte sich der Staat um die Versorgung der Familien oder der dann zurückkehrenden Invaliden. Nur steckte das deutsche Sozialsystem, ähnlich wie heute, noch in den Kinderschuhen und konnte die notwendigen Leistungen nicht erbringen. Aber schnell fand man Abhilfe. Gegen einen kleinen Obolus durfte man sich an offiziellen Stätten einen Nagel kaufen und diesen in ein extra dafür aufgestelltes Denkmal oder auch in Kirchentüren einschlagen.
Offiziell unterstützte man damit die Frontkämpfer. Vor allem sollte das eingesammelte Geld aber für soziale Zwecke zur Verfügung stehen. Die Witwen und Waisen der Kriegsgefallenen sollten unterstützt werden, dauerhaft Kriegsversehrte mussten ebenso unterstützt werden wie Erziehungshilfen für Kinder gezahlt werden mussten.
Schon damals war der deutsche Staat mit einer derart komplexen Sozialleistung überfordert. Hinzu kam, dass man im Krieg stand und die staatlichen Mittel für Sozialleistungen nicht gerade die erste Geige bei den Überlegungen zum Staatshaushalt spielten.
Das Nageln bildete sich zu einer echten Performance heraus, wie man es heute nennen würde. Ganze Schulklassen oder Vereine trafen sich an so einem Denkmal um zu spenden und ihren Nagel in das Denkmal zuschlagen. Das war im Kriegs-Deutschland auch eine patriotische Aktion.
Erstaunlicherweise hat heute kaum noch jemand davon Kenntnis. Umso wichtiger ist dieses buch, hat doch Gerhard Schneider knapp eintausend solcher Nagelungen nachgewiesen. Alphabetisch geordnet nennt er die Objekte, das Datum der Erstnagelung, den Aufstellungsort, bekannte Einzelheiten und die entsprechende Literatur - zu jedem einzelnen Posten!
Das war eine unheimliche Fleißarbeit, gleichzeitig hat sich Schneider damit mindestens das Bundesverdienstkreuz erarbeitet!
Die Liste reicht von Aachen bis Zwiesel. Die jeweiligen Informationen zu den einzelnen Objekten sind unterschiedlich umfangreich. Es ist eine höchst interessante Lektüre, vor allem bei Orten, die man glaubte zu kennen!
Eine lohnenswerte Lektüre, die ohne jegliches Schlachtengetümmel eine Geschichte aus dem Alltag der Deutschen erzählt.


Lexware Büro Easy Start 2014 (Version 1.00)
Lexware Büro Easy Start 2014 (Version 1.00)
Preis: EUR 43,03

4.0 von 5 Sternen einfache Bedienung, ausführlich erläutert, 31. März 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Programm ist gut. Für mich gab es nur einen Haken - ich konnte meine beriets vorhandenen Daten aus einer Excel-Datei nicht übernehmen. Dadurch musste ich sämtliche Datensätze mit der Hand eintippen, was zeitlich unheimlich aufwändig war. Dafür gibt es dann auch einen Punkt Abzug.
Gut macht sich das Programm, wenn man anfängt. Dann trägt man nach und nach alle Daten ein und wird durch die Hilfen des Programms sehr gut gelenkt. Es muss allerdings immer viel gelesen werden. Jedoch sind die ganzen Erklärungen so formuliert, dass man sie auch ohne BWL-Studium verstehen kann.
Man hat die Möglichkeit, Kundendaten anzulegen und parallel dazu Lieferanten. Somit lässt sich eine kleine Firma schon sehr gut damit organisieren.
Hinzu kommt die Verbindung zur Bank. Onlinebanking gehört dazu und das Programm kann das verknüpfen und achtet so auf die rechnungseingänge. Das ist natürlich eine tolle Funktion und nimmt dem Nutzer eine Menge ab.
Ich bin kein ausgebildeter buchhalter, aber mit dem Programm glaubeich fast, die Regeln der buchhaltung mittlerweile verstanden zu haben.
Ein praktisches Programm, trotz der oben beschriebenen Mängel (eventuell liegt es auch nur an mir, aber dann ist diese Funktion nicht so einfach zu bedienen, wie es für Laien sein müsste!).


Der Erste Weltkrieg 1914 - 1918: Der deutsche Aufmarsch in ein kriegerisches Jahrhundert
Der Erste Weltkrieg 1914 - 1918: Der deutsche Aufmarsch in ein kriegerisches Jahrhundert
von Harald Potempa
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 45,00

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Darstellung, 17. März 2014
Dieses fast 400 Seiten starke Buch ist eine wahre Fundgrube. Der Text erfüllt höchste wissenschaftliche Ansprüche, wurde unter Federführung des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr in Potsdam erarbeitet. Zudem haben weitere Wissenschaftler anderer Institutionen Beiträge geliefert.
Der Erste Weltkrieg spielt in Europas Geschichte eine große Rolle. Doch obwohl es auch die Ergebnisse des Ersten der beiden Weltkriege waren, die Deutschland 1939 in den nächsten Konflikt trieben, werden in Deutschland die Ereignisse des Ersten Krieges weitgehend ausgeblendet- hier konzentriert man sich bisher vor allem auf die Schuld am Zweiten Weltkrieg. Die Problematik ist oft nur einem kleinen Kreis von Spezialisten vertraut. Die breite Öffentlichkeit ist noch sehr stark auf den Zweiten Weltkrieg fixiert, viele Kriegerdenkmäler für die Opfer des Ersten Weltkrieges fristen in den deutschen Städten und Dörfern zum Teil ein trostloses Dasein – zu lange ist dieser Krieg schon her. Dagegen ist er in Frankreich und England im Bewusstsein der breiten Masse noch sehr lebendig.
In Vorbereitung des Jubiläums des großen Krieges zu Beginn des vorigen Jahrhunderts war den Mitarbeitern des Potsdamer Forschungszentrums natürlich daran gelegen, eine eigene Darstellung zu präsentieren. Diese erfüllt nicht nur textlich, sondern auch hinsichtlich der Gestaltung höchste Ansprüche. Die militärischen Aktionen werden zumeist von Militärs bewertet. Das ergibt einen guten Einblick in den militärgeschichtlichen Aspekt. Aber auch die politischen Hintergründe werden erläutert, sodass hier keine reine Kriegsberichterstattung vorliegt.
Das Buch ist hervorragend illustriert. Dasbeginnt schon im Vorsatz, da gibt es zwei Karten, eine von Europa und eine Weltkarte. Dort sind alle Kartenausschnitte markiert, die dann im Buch genau abgebildet werden. Bei der Beschreibung der einzelnen Schlachten werden die Kriegsgegner vorgstellt; mit Fahnen, Befehlshabern, Truppenstärke und Ausrüstung. Die farbigen Karten sind sehr gut gestaltet, die einzelnen Truppenverbände und deren Bewegungen lassen sich gut erkennen. Zusätzlich werden neben der laufenden textlichen Erläuterung viele einzelne Gegenstände wie die Pickelhaube, die Dicke Bertha, Feldeisenbahn, Fliegerpfeile und viele andere vorgestellt.
Die Darstellung beschränkt sich nicht auf den mitteleuropäischen Kriegsschauplatz. Auch Kämpfe wie beispielsweise der Entente gegen das Osmanische Reich oder der deutsche Feldzug in Ostafrika werden dargestellt.
Leider werden häufig in die laufenden Texte kürzere Beiträge eingeschoben, sodass man beim Lesen plötzlich mitten im Satz umblättert und dann einen neuen Sachverhalt vor sich hat. Wenn man aber erst einmal das System erkannt hat, nämlich einen kleinen roten Pfeil, der anzeigt, dass der Text etwas später weitergeführt wird und am Beginn der Weiterführung wieder so einen kleinen roten Pfeil findet, dann kommt man zurecht. Aber das viele Hin- und Herblättern ist manchmal nervig.
Die Ausstattung des Buches mit Bildmaterial ist hervorragend. Es gibt viele Abbildungen, die man aus der einschlägigen Literatur nicht unbedingt kennt.
Insgesamt ein lobenswertes Buch, dessen Anschaffung sich auf jeden Fall lohnt! Es bietet eine Menge an übersichtlich dargestellten Informationen.


Garmin 010-10723-17 Multi Kfz-Ladegerät (2x USB)
Garmin 010-10723-17 Multi Kfz-Ladegerät (2x USB)
Preis: EUR 17,66

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen praktisch, 27. Dezember 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Dieses Ladegerät ist eine sehr praktische Sache. Einfach in den Zigarettenanzünder gesteckt und per USB-Kabel das Gerät angesteckt - schon erfolgt die Aufladung. Klar, es dauert ein wenig. Beim ersten Versuch war mein Telefon nach einer knappen Stunde Fahrt um 70 Prozent aufgeladen. Es war auch das einzige Gerät an der Ladestation.
Aber für längere Fahrten kann man sich schon auf diese sinnvolle Einrichtung verlassen. Selbst ein technischer Volltrottel ist in der Lage, dieses Gerät zu bedienen. Man muss ja nur das USB-Kabel richtig einstecken. Außerdem muss man sich darüber im Klaren sein, dass man sich vorab überlegt, wo man dann die Geräte ablegt. Das ist ja von Auto zu Auto unterschiedlich. Einige Fahrzeuge haben eine gute Ablage, bei anderen muss man schon suchen - nicht, dass man das Gerät im Fußraum ablegt und sich beim Bremsen wundert, was da durch die Gegend rutscht!
Die Möglichkeit, mit dem Ladegerät gleich zwei Geräte gleichzeitig aufzuladen ist ein großes PLUS vor allem, wenn man mit der Familie unterwegs ist. Gleichzeitig besteht lt. Bedienungsanleitung noch die Möglichkeit, nebenbei den Zigarettenanzünder zu nutzen. Das habe ich als Nichtraucher aber nicht probiert.
Dank der einfachen Bedienung und der zwei Anschlüsse zum gleichzeitigen Aufladen kann ich das Gerät nur empfehlen.


SnowEra 160 LED Lichternetz, amber LP-6299A
SnowEra 160 LED Lichternetz, amber LP-6299A
Wird angeboten von Latupo
Preis: EUR 24,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfache Handhabung und sieht auch noch gut aus, 15. Dezember 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Lichterkette ist in einer sehr kleinen Verpackung zusammengerollt. Sie lässt sich aber sehr gut auseinandernehmen. Ich fürchte nur, das Zusammenlegen wird dann für einen Ungeübten ein klein wenig schwierig.
Man kann dieses NEtz zwar auch ans Fenster hängen, aber ich habe es vor der Haustür auf einen Buch gelegt und ein wenig nach unten gezogen, ohne irgendwelche Befestigungen anzubringen. Der Orkan ist schon vorbei gezogen - es ist nicht zu befürchten, dass in den nächsten Wochen dieses Netz weggepustet wird.
Das Anschlusskabel ist mit 10 Metern lang genug. Ich habe es ins Haus gelegt, dann muss ich nicht immer durch die Gegend laufen. Einmal unter der Tür durchgezogen - das Kabel wird dabei nicht abgeklemmt.
Das Lichternetz leuchtet im Dunklen sehr schön und auch hell. Über den Verbrauch habe ich mir jetzt noch keine Gedanken gemacht.
Die Handhabung ist jedenfalls total einfach: Netz auseinanderziehen, am besten mit 2 Personen, dann über einen Busch oder Baum hängen, Stecker in die Steckdose - fertig. Ist total einfach und sieht auch noch gut aus.


UNESCO: Das Weltkulturerbe in einem liebevoll gestalteten Prachtband mit Panorama- und Detailaufnahmen: Welterbe
UNESCO: Das Weltkulturerbe in einem liebevoll gestalteten Prachtband mit Panorama- und Detailaufnahmen: Welterbe
von Elena Luraghi
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wunderschön und umfangreich, 14. Dezember 2013
Das fünfhundert Seiten starke Buch präsentiert sich in einem handlichen Format von 21 mal 21 Zentimetern. Zwischen den Buchdeckeln findet der Betrachter eine farbenfrohe Präsentation einer interessanten und umfangreichen Auswahl an UNESCO-Welterbestätten. Diese Stätten werden in vier Kapiteln thematisch geordnet vorgestellt: die Wunder der Natur, die Schätze der Antike, die Städte in der Geschichte und Schätze der Kunst.
Die einzelnen Fotos werden größtenteils auf anderthalb Seiten gezeigt, sodass neben jedem Bild auch eine kurze Erläuterung steht und der Betrachter ohne langes Suchen sofort weiß, was er sich anschaut. Die Palette der Abbildungen reicht vom Taj Mahal, über die Halong-Bucht in Vietnam, den Uluru in Australien, die jordanische Felsenstadt Petra, das Chateau Frontenac in Quebec, Machu Picchu in Peru, Tikal und Chichen Itza in Guatemala und Mexiko bis zu den Ruinen von Pueblo Bonito in New Mexico.
Die Auswahl der einzelnen Darstellungen ist sehr gelungen. Viele bekannte Orte, wie zum Beispiel die Akropolis von Athen, werden hier mit Fotos präsentiert, die nicht auch in jedem anderen Bildband zu finden sind. Diese Tatsache ist ein wichtiger Aspekt, sich gerade für dieses Buch zu entscheiden, auch wenn man denkt, alle diese Welterbestätten bereits zu kennen.
Eine genaue Lokalisierung anhand von Karten lässt sich mit diesem Buch zwar nicht vornehmen, das ist aber auch nicht die Zielsetzung dieses wunderschönen Bildbandes; zumal im Vorwort auf Google verwiesen wird, wo man sich die etwa 1000 von der UNESCO anerkannten Orte natürlich von allen Seiten ansehen kann. Trotz dieser Möglichkeit sollte man auf das Buch nicht verzichten.


Bildband Meisterwerke der Natur: eine Erkundungstour durch die Landschaften unserer Erde. Spektakuläre Aufnahmen von Ozeanen, Bergen, Wüsten und ... Spektakuläre Landschaften unserer Erde
Bildband Meisterwerke der Natur: eine Erkundungstour durch die Landschaften unserer Erde. Spektakuläre Aufnahmen von Ozeanen, Bergen, Wüsten und ... Spektakuläre Landschaften unserer Erde
von Abi Burns
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 49,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen schöner Bildband, 14. Dezember 2013
Dieser wunderschöne Bildband enthält fast 300 zum Teil spektakuläre Aufnahmen verschiedener Fotografen. Die Zoologin und Autorin Abi Burns hat die Begleittexte des Buches verfasst. Der Band erschien ursprünglich bei White Star in Italien. Mit seinem Format 27 mal 33 cm verleiht er den Abbildungen eine bemerkenswerte Ausstrahlung.
Interessant ist, dass nur auf einem der zahlreichen Fotos überhaupt Menschen zu sehen sind. Ansonsten gibt es Natur pur. Weder Menschen noch von ihnen geschaffene Strukturen sind in diesem Bildband zu finden, die Abbildungen konzentrieren sich auf die vom Menschen unbeeinflusst wirkende Natur.
Dabei werden die einzelnen Aufnahmen thematisch zusammengefasst. Die Kapitel sind wie folgt überschrieben: Meere und Ozeane (Der blaue Planet), Flüsse, Seen und Feuchtgebiete (Im Reich des Wassers), Berge (Stille Giganten aus Stein), Wüsten (Endlose Sandmeere), Wälder (Die grünen Lungen der Erde), Eiszonen (An den Grenzen der Unendlichkeit), Grasland (Endlose Weiten).
Zu jedem einzelnen Kapitel verweist Abi Burns auf besonders interessante Aspekte. Neben den Abbildungen finden sich Kartenausschnitte, auf denen die präsentierte Region markiert ist. Somit kann sich der Betrachter einen Überblick verschaffen, wo diese gerade präsentierten Naturräume sich befinden. Sicher wird nicht jeder alle gezeigten Landschaften kennen. Das Spektrum der hier zusammengefassten Fotos ist sehr breit.

Der Herausgeberin ist es wirklich gelungen, spektakuläre Aufnahmen zu finden und diese in einem gut aufgemachten Buch zu präsentieren. Es ist nicht nur ein schönes Geschenk, sondern vor allem auch ein Buch, in dem man immer wieder gerne blättern wird.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20