Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken studentsignup Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Bernauer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bernauer
Top-Rezensenten Rang: 3.863
Hilfreiche Bewertungen: 971

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bernauer (Loccum)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Dyson Pure Cool Link Turm-Luftreiniger (Speziell für Allergiker, HEPA Filter, Ventilatorfunktion, automatische Reinigung, App Steuerung, Sleep-Timer, Fernbedienung) weiß
Dyson Pure Cool Link Turm-Luftreiniger (Speziell für Allergiker, HEPA Filter, Ventilatorfunktion, automatische Reinigung, App Steuerung, Sleep-Timer, Fernbedienung) weiß
Preis: EUR 565,18

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viele offene Fragen, 19. Juni 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Für knapp € 500,-- (vor zwei Wochen waren es noch € 100,-- mehr) bekommt man einen sehr edel aussehenden Luftreiniger/Ventilator, den man wahlweise über die beiliegende Fernbedienung oder eine App steuern kann. Das schlanke Gerät benötigt eine Steckdose und nur wenig Platz. Über die ideale Platzierung im Raum erfährt man leider nichts.

Die handliche Fernbedienung kann man oben auf dem Gerät liegenlassen. Dank Magnet fällt sie nicht herunter, liegt aber immer etwas nach vorn oder hinten verschoben. Man kann damit das Gerät ein- und ausschalten oder auf Automatik stellen (dann springt es immer an, wenn die Luftqualität sich verschlechtert), die Stärke des Luftstroms regeln und die Schwenkbewegung ein- und ausschalten. Hierfür benötigt man keine Internetverbindung.

Alternativ kann man das Gerät auch über eine App steuern. Ich hatte ähnliche Schwierigkeiten wie andere Rezensenten, das Gerät mit dem Internet zu verbinden, und kann auch nicht erklären, warum es dann auf einmal doch geklappt hat. Ich habe einfach blind rumprobiert. Nachdem die W-Lan-Verbindung einmal geklappt hatte, gab es keinerlei Schwierigkeiten mehr.

Mit der App kann man alles tun, was man mit der Fernbedienung tun kann, +
- Betriebszeiten programmieren
- die Luftqualität innen und außen überwachen
- Statistiken abrufen
- Infos abrufen, diese entsprechen der Hompage von Dyson
- die geschätzte Filterlebensdauer sehen (anhand der Laufleistung, überwacht nicht den wirklichen Zustand des Filters)
- die Zielvorgabe für die Luftqualität anhand dreier schwammiger Auswahlmöglichkeiten bestimmen
- mehrere Geräte verwalten (da ich nur eines habe, kann ich nicht sagen, ob diese dann auch interagieren können oder ob so etwas in Zukunft vielleicht geplant ist. "Hey Staubsauger, ich habe hier gerade eine außergewöhlich schlechte Luftqualität, überprüf doch mal den Boden!")

Warum die App für diese wenigen aktuellen Funktionen über 35 MB und jede Menge Zugriffsberechtigungen benötigt, ist mir schleierhaft.

Leider wird nicht erklärt, woher die Daten für die Außenluft stammen, die anhand des angegebenen Standorts ermittelt werden. Einen konkreten Fühler gibt es dafür nicht, also ist das ganze etwa so zuverlässig wie eine Wetter-App. Da ich Pollenallergiker bin, hätte ich mir schon gewünscht, dass das irgendwo speziell berücksichtigt wird. Wenn der Roggen blüht, ist für mich die Luftqualität nun einmal nicht gut oder befriedigend, auch wenn es hier kaum Industrieabgase gibt. Man hat aber nur die Wahl zwischen
- Ich möchte eine gute Raumluftqualität
- Ich reagiere empfindlich auf Partikel und Schadstoffe
- Ich reagiere sehr empfindlich auf Partikel und Schadstoffe

Was die Raumluft betrifft, so habe ich schon das - subjektive - Gefühl, dass die Qualität deutlich verbessert wird. Natürlich kann ich nicht messen, wie es denn ohne Luftreinigung wäre, aber ich bin mir sicher, dass es einen Unterschied macht.

Nun steht das Gerät meistens in unserem relativ kleinen Schlafzimmer, im Winter soll es in das Zimmer meiner Tochter (Hausstauballergie) umziehen. Den Zimmerwechsel kann man der App leider nicht mitteilen, womit die Statistiken über die Luftqualität meiner Meinung nach für die Tonne sind. Lediglich die Laufzeiten bei Automatikbetrieb finde ich informativ.

Für welche Zimmergröße der Luftreiniger geeignet ist und wo man ihn aufstellen soll, diese Informationen sucht man leider vergebens. Und was ist ein geringes, relativ geringes, hohes oder sehr hohes Niveau miskroskopisch kleiner Partikel? In welchem Umkreis um das Gerät herum? Wie ist die Luft am anderen Zimmerende?

Um zu testen, aus welcher Entfernung Luft angesaugt wird, ging ich mit einer brennenden Kerze durchs Zimmer. Natürlich flackerte sie in der ausströmenden Luft, aber außerhalb dieses Bereichs konnte ich keine Luftbewegung feststellen. Zumindest, bis ich die Kerze ausgeblasen hatte. Dann konnte ich nämlich sehen, dass der Rauch angezogen wurde. Kaum hatte er den Filter erreicht, ging das Gebläse mit hoher Stufe los. Diese Reaktion erfolgte wirklich prompt.

Dann gibt es da noch den angepriesenen Kühleffekt, der genau der eines herkömmlichen Ventilators ist, nämlich die Illusion von Kühlung durch den Luftzug (bzw. die entsprechende körperliche Reaktion). Eine Senkung der Zimmertemperatur erfolgt natürlich nicht, denn wo sollte die Abwärme hin? Allerdings wird das Gerät im Betrieb auch nicht merklich warm, so dass die Temperatur dadurch auch nicht steigt.

Ein großes Plus ist das Fehlen von Rotoren, so dass keine Verletzungsgefahr besteht. Auch ist der Luftzug im automatischen Betrieb überwiegend sanft, man kann ihn natürlich manuell höher stellen und sich bewusst starker Zugluft aussetzen. Für die Reinigung ist das aber nicht nötig (außer man raucht oder kokelt mit Kerzen rum, siehe oben).

In Punkto Information muss Dyson dringend noch nachbessern.

Folgekosten: der Filter soll etwa ein Jahr halten, Ersatzfilter kosten laut Dyson-Homepage ca. € 60,-- und sind noch gar nicht zu haben, erst ab September 2016. Vorher sollte aber noch niemand einen brauchen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 21, 2016 12:28 PM MEST


Manhattan Last und Shine Nagellack, Nr.650 Red-Y-Licious, 1er Pack (1 X 10 ml)
Manhattan Last und Shine Nagellack, Nr.650 Red-Y-Licious, 1er Pack (1 X 10 ml)
Preis: EUR 2,45

5.0 von 5 Sternen Tolle Farbe, wirklich gute Qualität, 19. Juni 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Mit der Last & Shine-Serie von Manhattan habe ich bereits sehr gute Erfahrungen gemacht. Bei zwei sorgfältig aufgetragenen Lackschichten hält der Lack wirklich bis zu einer Woche, natürlich abhängig davon, was man mit seinen Händen in dieser Zeit tut.

Die Farbe Red-Y-Licious ist da keine Ausnahme. Der etwas weihnachtliche Look in der Flasche bestätigt sich nicht, da die Farbe nach dem Trocknen eher an Himbeerbonbons erinnert - delicious eben. Somit durchaus eine tolle Farbe für den Sommer, aber auch zu einem edlen Outfit passend.

Als Plus-Produkt von Amazon zu einem wirklich günstigen Preis zu haben, einzeln bestellt teurer und identisch mit den momentanen Ladenpreisen.


Bose® SoundSport® wireless Kopfhörer, schwarz
Bose® SoundSport® wireless Kopfhörer, schwarz
Preis: EUR 179,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Sound, komfortabel zu tragen, 5. Juni 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Mit In-Ear-Kopfhörern habe ich bislang meine Probleme gehabt, meine Ohren scheinen einfach nicht dafür gemacht zu sein. Die in drei Größen mitgelieferten Ohreinsätze der Bose-Kopfhörer sitzen dagegen wie angegossen, die vormontierte Größe M passte auf Anhieb. Dabei hat man aber nicht das Gefühl, einen Fremdkörper in den Ohren zu haben.

Bei vernünftiger Lautstärke dringt quasi nichts an die Außenwelt, umgehrt ist man aber nicht völlig abgeschnitten. Ein hupendes Auto würde man beim Joggen etc. auf jeden Fall wahrnehmen.

Die Bedienung ist denkbar einfach. Links und rechts sind gekennzeichnet. Daneben gibt es außer dem Bedienteil am Kabel für die Lautstärke und die Annahme von Telefonaten nur ein einziges Knöpfchen. Einschalten, blaue Leuchte = Bluetooth. Etwas länger drücken = aus. Die Verbindung sowohl mit Android- als auch mit Windowsgeräten klappte jedes Mal auf Anhieb. Steckt man sich die Kopfhörer vorher in die Ohren, hört man auch die entsprechenden Ansagen (auf Englisch).

Der USB-Anschluss zum Laden ist mit einer Gummiklappe verdeckt und somit gegen Schweiß und Spritzwasser geschützt. Blinkt das Läpchen rot, lädt der Akku, bei grün ist er voll. Der Akkustand wird beim Einschalten angesagt. Leichter geht es wirklich nicht.

Die Akkuladung hält etwa 6 Stunden.

Der Sound ist einfach umwerfend. Da meine Tochter neben einer größeren Musikauswahl auch über ein wesentlich feineres Gehör verfügt als ich, habe ich ihr diesen Teil überlassen. "Ich wusste gar nicht, dass da so viele Stimmen im Hintergrund singen" war ihr Kommentar zu einem ihrer Lieblingslieder.

Das Gerät ist offenbar so neu, dass man noch nicht einmal auf der Homepage der Firma Bose Informationen findet. Lediglich eine amerikanische nennt ein paar Details und Preise: $150 (£140, AU $249). Man darf gespannt sein, wie der deutsche Preis ausfällt.

Offenbar gibt es dann eine schwarze und eine blaue (nur das Kabel) Version, eine gelbe soll folgen. Optional wird dann auch eine Tasche mit Lademöglichkeit herausgebracht werden.

Zum Lieferumfang gehört neben dem Headset und den drei unterschiedlich großen Ohreinsätzen noch eine einfache Neoprentasche mit Karabiner und ein USB-Kabel (ohne Netzstecker). Die Verpackung ist edel aufgemacht.


Schaebens Derma Forte Ekzem Creme, 1er Pack (1 x 1 Stück)
Schaebens Derma Forte Ekzem Creme, 1er Pack (1 x 1 Stück)
Preis: EUR 13,57

3.0 von 5 Sternen Kann auch keine Wunder vollbringen, 3. Juni 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich bekomme jeden Winter an der Beinen rote, schuppige Flecken, die mit dem Ende der Heizperiode langsam wieder verschwinden. In diesem Jahr eher sehr langsam.

Die Creme habe ich an einem Bein getestet und das andere sozusagen zur Kontrolle verwendet.

Unfreiwillig habe ich beim ersten Mal die Creme sehr großzügig aufgetragen, denn sie ist sehr flüssig (eher wie eine Lotion), so dass mehr als erwartet aus der Tube kann. Bei nur 50ml Inhalt war die Tube damit gefühlt schon halb leer. Dieser Umstand führt auch mit zur Abwertung.

Die Creme fühlt sich durchaus angenehm an und brennt nicht, selbst auf starken Rötungen. Sie zieht sehr schnell ein. Im Gegensatz zum anderen Bein juckte zwei Tage lang nichts. Die Rötungen ließen nach.

Dann allerdings hatte ich einen so starken Juckreiz, dass ich die Haut blutig gekratzt hatte, bevor die Botschaft "aufhören!" überhaupt im Gehirn ankam. Der Vorsprung war dahin.

Inzwischen heilen beide Beine wetterbedingt etwa gleich gut. Seit ein paar Tagen verwende ich gar nichts mehr. Aufgrund des hohen Preises kann ich die Creme nicht wirklich empfehlen. Das kann aber nur jeder für sich selbst ausprobieren.


Intel NUC i5 (Intel Core i5-5250U bis 2.70 Ghz, 8GB DDR3 RAM, 256GB SSD, ohne Betriebssystem) - Modula G5
Intel NUC i5 (Intel Core i5-5250U bis 2.70 Ghz, 8GB DDR3 RAM, 256GB SSD, ohne Betriebssystem) - Modula G5
Preis: EUR 549,00

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Gegenteil von Plug & Play, 23. Mai 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Von meinem ersten Gehalt als Azubi kaufte ich mir einen Commodore 64. Einen komischen Kasten, den man an einen Bildschirm - damals kam eigentlich nur der heimische Fernseher in Frage - anschloss und den man mit allen möglichen Peripheriegeräten verbinden konnte. Und vor dem ich ähnlich ratlos stand wie vor der NUC, weil ich ihn mir aus reiner Neugier gekauft hatte und keinen Plan hatte, was ich damit eigentlich wollte. Nachdem ich das Gerät dazu gebracht hatte, "Alle meine Entchen" zu dudeln und bunte Kästchen auf den Fernseher zu zaubern, verkaufte ich es wieder.

Die Ähnlichkeiten mit dem NUC sind dennoch rein oberflächlich. Erstens ist sie deutlich kleiner und optisch wesentlich edler (selbst die Verpackung ist hübsch) und zweitens verfügt sie über Kapazitäten, die 1984 vermutlich in unserem Wohnzimmer keinen Platz gehabt hätten.

Einiges an Zubehör braucht man aber auf jeden Fall:
- ein Betriebssystem und ein Medium, von dem man es auf die NUC bekommt (DVD-Laufwerk oder USB-Stick)
- ein Kabel zum Anschluss an einen Bildschirm (heutzutage gerne wieder der heimische Ferseher) Mini-HDMI oder Mini-DP auf HDMI
- Tastatur und Maus

Kabel gibt es hier bei Amazon am günstigsten als Plus-Produkte, also gleich mitbestellen, wenn sie noch nicht vorhanden sind.

Ein Netzgerät ist im Lieferumfang enthalten, man muss nur noch den richtigen Stecker dranbasteln, es sind nämlich gleich mehrere dabei.

Dann benötigt man noch eine Idee, was man mit dem Gerät überhaupt machen möchte und entweder profunde IT-Kenntnisse oder die Fähigkeit, sich das notwendige zu googlen + Zeit + Nerven. Oder anders ausgedrückt: es hat mich ein Wochenende gekostet, aber ich weiß jetzt, wie man einen USB-Stick bootfähig macht, wie man die Bootreihenfolge im Bios einstellt, was UEFI ist und warum so viele Leute Linux gegenüber Windows bevorzugen. Könnte der Beginn einer wunderbaren Freundschaft sein.

Warum stehen jetzt hier nicht so viele schöne IT-Fachbegriffe? Weil Sie die in den anderen Rezensionen bereits finden. Ebenso sehe ich keinen Sinn darin, die Produkteigenschaften aus der Beschreibung zu kopieren. Das finden Sie alles schon besser und genauer. Was ich gerne sagen möchte, dass man sich durchaus auch als Laie mit durchschnittlichen Anwenderkenntnissen an die Kiste trauen kann, vorausgesetzt
- man hat Zeit und Lust zum Tüfteln
- man hat bereits einen PC, mit dem man ins Internet gehen kann
- man weiß, was man mit der kleinen Kiste überhaupt anstellen möchte, damit man sich gezielt alles darauf holen kann, was man benötigt. (Der umgekehrte Weg wäre: beim Discounter mit dem großen A einkaufen und alles herunterlöschen, was man nicht benötigt. Dauert im Zweifelsfall genauso lange.)

Was den Lüfter betrifft, über den es hier unterschiedliche Meinungen gibt: ja man hört ihn - solange man sich darauf konzentriert. Ist man mit dem Computer beschäftigt, fällt er gar nicht mehr auf. der an meinem Laptop ist gefühlt doppelt so laut.

Die Montageplatte würde offenbar tatsächlich an meinen Fernseher passen, ich werde sie aber nicht verwenden, da ich flexibel bleiben möchte. Der NUC passt zwar nicht in die Hosentasche, aber viel mehr Platz benötigt er nicht.

Ich habe noch nie einen Computer gesehen, der so schnell hochfährt.

Fazit: wenn Sie nicht genau wissen, worum es sich hier handelt - nicht kaufen. Wenn Sie einen kleinen, leistungsfähigen PC für Textverarbeitung und Medienverwaltung suchen, den Sie nach Ihren Wünschen einrichten können - hier ist er.


Tefal Pleasure D51104 Pfanne, 24 cm, induktionsgeeignet, antihaftversiegelt, weinrot
Tefal Pleasure D51104 Pfanne, 24 cm, induktionsgeeignet, antihaftversiegelt, weinrot
Wird angeboten von CG Hard- und Software GmbH ( alle Preise inkl. MwSt, AGB unter Verkäufer-Hilfe)
Preis: EUR 44,64

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen leider mit gewölbtem Boden, 22. Mai 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe bisher überwiegend gute Erfahrungen mit den Pfannen von Tefal gemacht, vor allem sind sie erstaunlich langlebig. Daher habe ich ich gefreut, hier eine kleinere Pfanne (24 cm am oberen Rand = 18 cm am Boden) mit hohem Rand zu bekommen, für kleine Gerichte, die man rühren kann, ohne dass sie über den Rand gehen.

Das "weinrot" ist fast schwarz. Alle meine Tefal-Pfannen haben ein Muster am Boden, das offenbar nur der Zierde dient: hier ist es ein Hologramm, das den Boden wellig erscheinen lässt. Wäre witzig, wenn der Boden denn eben wäre. Leider ist er das aber nicht - siehe Foto. Sowohl im kalten wie auch im heißen Zustand ist der Boden gewölbt, innen wie außen. Das bedeutet, er hat nur bedingt Kontakt zur Herdplatte und zum Bratgut. Für manche Gerichte benötigt man trotz guter Beschichtung Fett. Wie sich das verteilt, sieht man auf dem Bild.

Der Thermospot ist ein nettes Gimmick, das ich nicht wirklich brauche, das für Menschen mit wenig Kocherfahrung aber nützlich sein dürfte.

Mit ebenem Boden wäre es eine tolle Pfanne, aber so kann ich sie nur Besitzern eines Gasherdes empfehlen.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


DAGRECKER Kartenspiel/Zielkarten im Western-, Zombie- & Military-Design, 55 Karten
DAGRECKER Kartenspiel/Zielkarten im Western-, Zombie- & Military-Design, 55 Karten
Preis: EUR 2,97

4.0 von 5 Sternen Dreifachnutzen, 21. Mai 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Es handelt sich hier um ein klassisches Kartenspiel mit 52 Karten und 3 Jokern, mit dem man selbstverständlich... Karten spielen kann. Die Karten sind ziemlich dünn, die Schachtel kam schon leicht beschädigt an. Also eher nichts für intensive Spielabende, eher für Gelegenheitsspieler.

Die Motive sind recht witzig. Wer schon andere Produkte von Dagrecker kennt, ist auch mit den Figuren bereits vertraut. Die Zombies sind milde gruselig, nichts für ganz kleine Kinder, aber wer in einem Alter ist, in dem man legal eine Luftdruckwaffe in die Hand nehmen darf, sollte sie eher lustig als schaurig finden.

Alle Karten haben ein aufgedrucktes Fadenkreuz. Es ist immer mittig, richtet sich also nicht nach den Motiven. Da drängt sich natürlich sofort das Westernklischee von der in die Luft geworfenen Karte auf, die der Revolverheld perfekt trifft. Nicht nachmachen, es sei denn, man hat einen entsprechenden Schießstand. Als Zweitnutzung lassen sich die Karten aber wunderbar anstelle anderer Juxscheiben verwenden.

Die dritte Möglichkeit ist, die Karten als Deko zu verwenden (durchaus auch noch nach der Nutzung als Spielkarte und/oder Zielscheibe möglich). Für Westernfans mit Sicherheit eine originelle Zierde.

Nachdem der Preis jetzt auch noch etwas gesenkt wurde, kann ich das Kartenspiel durchaus empfehlen. Nur eben nicht allein zum Spielen.


STABILO worker+ colorful 1er Blister blau -  Tintenroller
STABILO worker+ colorful 1er Blister blau - Tintenroller
Preis: EUR 5,39

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Verarbeitung, leider Einweg, 21. Mai 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
positiv:
schreibt hervorragend, sogar für längere Zeit an einem Wandkalender, also in fast waagerechter Position
schmiert nicht
liegt gut in der Hand, für Links- und Rechtshänder gleichermaßen
stabil, gute Verarbeitung, auch der Clip ist nach mehrmaligem Proberuckeln noch intakt
Kappe sitzt an beiden Enden fest drauf
witziges Design
kann tatsächlich ein paar Tage offen liegen bleiben, ohne dass man einen Unterschied merkt

negativ:
nicht nachfüllbar
keine Füllstandsanzeige
auf der Verpackung ist die Spitzenbreite, aber nicht die Tintenfarbe angegeben (hier auf der Seite schon)
Gummierung zieht jeden Krümel an
hoher Preis
viel Verpackung, ist stabil genug, um lose verkauft zu werden
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 23, 2016 1:01 PM MEST


Bosch Home and Garden Akku-Bohrschrauber PSR 18 LI-2 Ergonomic, Akku, Ladegerät, Schrauberbit, Koffer, bürstenloser EC-Motor (18 V, 2,5 Ah, Schrauben bis Ø 10 mm, Bohr-Ø 38 mm in Holz, 13 mm in Stahl)
Bosch Home and Garden Akku-Bohrschrauber PSR 18 LI-2 Ergonomic, Akku, Ladegerät, Schrauberbit, Koffer, bürstenloser EC-Motor (18 V, 2,5 Ah, Schrauben bis Ø 10 mm, Bohr-Ø 38 mm in Holz, 13 mm in Stahl)
Preis: EUR 201,96

5.0 von 5 Sternen handliches Gerät, großes Koffer, 17. Mai 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Stabiler Akkuschrauber, dank des Doppelgriffs für kleine und große Hände gut zu greifen und zu bedienen. Vorwärts-/Rückwärtslauf ist gut zu erreichen. Beleuchtung von unter, funktioniert auch, wenn eine Hand am vorderen Griff ist. Der Akku lässt sich kinderleicht einklicken (vorausgesetzt, man macht es richtig herum).

Der Akku ist in etwa einer Stunde voll geladen. Wer viel heimwerkelt, sollte sich dennoch für die Variante mit zwei Akkus entscheiden, da dies erheblich billiger ist, als einen Akku einzeln nachzukaufen. Die Akkus sollen für alle Geräte der Produktlinie passen.

Offenbar verwendet Bosch auch den Koffer für verschiedene Geräte, zumindest die äußere Form. Innen sind die Plastikstreben so angepasst, dass der Schrauber, der Akku und das Ladegerät hineinpassen. Die übrigen seltsam geformten Hohlräume sind leider zu nichts zu gebrauchen. Außer einem Doppelbit ist auch nichts weiter dabei.

Fazit: schwaches Zubehör, starkes Gerät, zuverlässiger Akku


Hama Stativ Action 165 3D 3-Wege-Kopf (Gummifüße, Spikes, max. Belastbarkeit 4 kg, Gewicht 1320 g, 61-165 cm Höhe, inkl. Tragetasche) schwarz
Hama Stativ Action 165 3D 3-Wege-Kopf (Gummifüße, Spikes, max. Belastbarkeit 4 kg, Gewicht 1320 g, 61-165 cm Höhe, inkl. Tragetasche) schwarz
Preis: EUR 31,49

5.0 von 5 Sternen praktisch und leicht, 17. Mai 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Am Prinzip hat sich in den letzten 40 Jahren nichts geändert. Das Hama-Stativ hat alles, was mein "Oldtimer" auch hat, ist dabei aber deutlich leichter. Auf den ersten Blick wirkt es ein bisschen billig, aber soweit ich es bisher beurteilen kann, ist es stabil und zuverlässig. Nach 24 Stunden befindet sich die darauf befestigte Kamera noch exakt in der gleichen Position wie vorher.

Mehrere Feststellschraube sorgen für Beweglichkeit (oder eben auch nicht) in allen Richtungen. Am Hebel lässt sich die Kamera ruhig führen. Die Beide lassen sich zweifach ausfahren und dabei stufenlos verstellen. Im Gegensatz zu meinem Uraltstativ hat dieses sogar eine Wasserwaage. Außerdem lassen sich aus den Gummifüssen Spikes ausfahren, so dass das Stativ für jedes Geläde tauglich ist, aber eben auch fürs heimische Parkett. Bei Wind kann man ein Gewicht (nicht inklusive, da ist ein bisschen Fantasie gefragt) anhängen. Querstreben verhindern, dass es "die Grätsche" macht.

Richtig genial ist die Schnellwechselplatte. Damit muss man die Kamera nicht immer aufs Neue festschrauben, wenn man sie zwischendurch in die Hand nehmen will, sondern man lässt die Platte an der Kamera und spannt sie ruckzuck ins Stativ ein.

Als Bonus bekommt man für das Stativ auch noch eine praktische Tasche.

Fazit: Für den Preis nix zu meckern. Reicht für den Durchschnittsfotografen völlig aus.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20