Profil für pruhstorfer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von pruhstorfer
Top-Rezensenten Rang: 3.679.679
Hilfreiche Bewertungen: 84

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"pruhstorfer"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Der Schatz der Templer: Roman
Der Schatz der Templer: Roman
von Hanny Alders
  Taschenbuch

48 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Da steckt mehr drinn !, 1. Februar 2002
Rezension bezieht sich auf: Der Schatz der Templer: Roman (Taschenbuch)
Hanny Alders Roman "Der Schatz der Templer" ist ein spannendes und interessantes Stück mittelalterliche Geschichte, obwohl an einigen Stellen deutlich positiv verfälscht. Dies ist allerdings zu vernachlässigen, wenn man den historischen
Hintergrund einmal ganz objektiv betrachtet. Bei der Verfolgung der Templer handelte es sich um den größten und grausamsten politischen Mord im Mittelalter, welcher in seiner Radikalität und methodischen Durchführung die gewöhnlichen Verfolgungen herätischer Bewegungen im Mittelalter bei Weitem übertrifft.
Dieser Punkt wird von Hanny Alders sehr deutlich herausgehoben.
Seien es die grausamen Methoden der Inquisition, die Machenschaften der Handlanger des französischen Königs, oder die Blindäugigkeit der Kurie. Jene Faktoren trugen zu diesem "schwarzen Tag" in der Geschichte der mittelalterlichen Welt bei, der noch heute Historiker ebenso wie Leser fasziniert.
Weiterhin stellt der Autor sogar einen vernünftigen Grund für die Vernichtung des Ordens der Armen Soldaten Christi heraus, der an dieser Stelle allerdings nicht verraten sein soll.
Letztendlich ist dieses Buch nicht nur etwas für "Hobbyhistoriker", sondern auch für Laien, die sich einmal in die mittelalterliche Vorstellungswelt vertiefen wollen.


Die Tempelritter
Die Tempelritter
von Martin Bauer
  Taschenbuch

35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gibt es "wahr" oder "falsch" ?, 9. Dezember 2001
Rezension bezieht sich auf: Die Tempelritter (Taschenbuch)
Im Großen und Ganzen eine gelungene Sache. Als Einführung in die Thematik oder als Überblick der Geschehnisse äußerst übersichtlich und hilfreich.
Martin Bauers Buch ist für jeden zu empfehlen, der sich mit der Geschichte des Mittelalters und deren Richtigkeit geistig und persönlich auseinandersetzen will.
Nicht nur für historisch Interessierte sondern auch für historisch Studierende ein durchaus hilfreiches Werk. Martin Bauer geht ausfürlich aus vorhandene und genutzte Quellen ein und vergleicht sie mit kritischem Auge. Dabei wird die Problematik bei mittelalterlicher Quellenarbeit im Hinblick auf Authentität und Ereignistreue sehr verständlich behandelt.
Letztendlich ist zu sagen, daß es sich hier nicht um ein trockenes historisches Werk handelt, sondern um eine spannende und teilweise unglaubliche Biographie über eine religiöse Vereinigung, die wie keine andere zuvor die mittelalterliche Welt und deren Nachfahren mit Mythen und Sagen konfrontiert.
Am Ende des Buches muß der Leser sich eingestehen, daß es kein "wahr" oder "falsch" gibt. Mann kann die Wahrheit nicht beweisen, mann kann sie aber auch nicht wiederlegen. Dem Leser bleibt also ein gewisser Spielraum, den er mir seiner Fantasie füllen kann.


Journey to the Centre of the Earth (Wordsworth Classics)
Journey to the Centre of the Earth (Wordsworth Classics)
von Jules Verne
  Taschenbuch
Preis: EUR 4,28

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der schmale Grad zwischen Realität und Fiktion, 16. August 2001
Dem Autor ist es auf packende Art und Weise gelungen geologische Fakten und wissenschaftliche Theorien mit blühender Fantasie zu vermischen. Der Leser wird mehrmals im Verlauf des Buches dazu gezwungen an sich und seinem Verständnis von Wissenschaft zu zweifeln. Ständig stellt man sich die Frage:"Kann das wirklich sein?" Das Buch ist nicht nur ein reiner Lesespaß, sondern für jeden Nachwuchsentdecker ein Anstoss an seiner Fantasie und Vorstellungskraft festzuhalten, denn wer weiss schon wieviel davon wahr oder erfunden ist. Jules Verne unterlegt eine Fantasiegeschichte mit viel wissenschaftlicher Anschaulichkeit und Verständnis. Dennoch geht nicht der kleinste Funken Spannung verloren.


Seite: 1