newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Profil für Hans_im_Glück > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Hans_im_Glück
Top-Rezensenten Rang: 3.574.121
Hilfreiche Bewertungen: 4

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Hans_im_Glück

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Analysis 1 (Springer-Lehrbuch)
Analysis 1 (Springer-Lehrbuch)
von Konrad Königsberger
  Taschenbuch
Preis: EUR 24,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Immer im Gepäck, 30. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Analysis 1 (Springer-Lehrbuch) (Taschenbuch)
Das erste der zwei Bände zur Analysis ist ein must have. Dieses Buch gibt eine gut bis sehr gut verständlichen Einführung in die Analysis der Hochschule. Neben zahlreichen Übungsaufgaben gibt das Buch von Königsberger viele gute Hinweise und Tricks, um die Analysis so gut wie möglich zu verstehen. Vielleicht ist das Buch für Mathematik "Neulinge" etwas ungeeignet, da ein kleiner Grundstock an Wissen vorausgesetzt wird. Neben den elementaren Sachen wie z.B. der Differential- und Integralrechnung klingen auch speziellere Inhalte an, wie z.B. Ansätze der Differentialgeometrie. Auch finden sich Beispiele aus der Physik, was die mathematischen Aussagen für den ein oder anderen vereinfachen könnten, mir (nicht-Physiker) aber an einigen Stellen zu verwirrend erscheinen. Ansonsten muss dieses Buch im Schrank eines jeden Mathematikers stehen.


Geldmenge - Warenmenge - Inflation: Divergenzen frühmittelalterlicher Wirtschaftstheoreme
Geldmenge - Warenmenge - Inflation: Divergenzen frühmittelalterlicher Wirtschaftstheoreme
von Arne Borstelmann
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,80

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessante Ansätze und sehr gute Umsetzung, 30. November 2010
Der vorliegende, mit 8 Aufsätzen und einer zusätzlichen Bibliographie recht umfangreiche Band, zur thematischen Verflechtung von Geldmenge, Warenmenge und Inflation ist der erste dieser Art, der sich mit dieser Problematik so eingehend und konkret befasst. Die Thematik beschäftigt mich schon seit geraumer Zeit und fand bisher in der Mediävistik keine bis wenig Beachtung. Wie bereits im Vorwort der Herausgeber und im ersten einleitenden Aufsatz herausklingt, ist die Thematik sehr problematisch und schließt viele angrenzende Fragen in die Problematik ein.
Ausgehend von den fränkisch-sächsischen Konflikten und dem fränkischen Edelmetallbergbau, liegt ein Schwerpunkt des Buches auf dem Verhältnis von Geldemenge zu Warenmenge, sowie dem Verhältnis von Geld- und Tauschhandel, welche Indikatoren für eine mögliche Inflation oder aber auch Deflation seien könnten. Dabei gibt es aber auch Aufsätze, die auf angrenzende Fragestellungen eingehen, wie z.B. die Theorie des "gerechten Preises". Zwar kann (noch) keine klare Antwort auf die Frage nach einer möglichen (früh)mittelalterlichen Inflation gegeben werden, aber zumindest wird ein Überblick über die problematische Thematik gegeben, die zu weiteren Forschungen anregen soll und dies auch tut.


Seite: 1