Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Inner Silence > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Inner Silence
Top-Rezensenten Rang: 251.779
Hilfreiche Bewertungen: 148

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Inner Silence "InSil"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
SanDisk microSDHC 4GB + SD Adapter 4
SanDisk microSDHC 4GB + SD Adapter 4
Wird angeboten von green memory
Preis: EUR 4,07

5.0 von 5 Sternen Für den Preis absolut ok., 16. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: SanDisk microSDHC 4GB + SD Adapter 4
Der Speicher wurde nun zum zweiten Mal von mir bestellt. Beide laufen anstandslos in zwei Nüvi 205. Die Karten wurden einmal per Adapter über den SD-Slot des PC aktualisiert. Eine Aktualisierung der Karten testhalber direkt auf die im zweiten Nüvi befindliche microSD verlief auch ohne Probleme. Der Speicherdurchsatz in Class 4 ist bei dem Gebrauch mit diesem Navi mehr als ausreichend.
Tipp: Die gelieferte Karte ist definitiv eine HC! Das HC steht für High-Capacity und bedeutet, dass diese Karten unter dem Dateisystem FAT32 bis 32 GB adressieren können. Ältere Geräte können diese Karte auch handeln; man muss diese dann nur am PC oder am Endgerät mit dem Dateisystem FAT16 formatieren.
Nebenbei: Für diesen Preis sehe ich den SD-Adapter als Gimmick, bzw. als kostenlose Extra-Dreingabe zu dem Produkt. Der Schreibschutzbügel funktioniert bei mir bisher einwandfrei. Wie lange der Adapter im Dauerbetrieb hält? Keine Ahnung, ist für mich auch egal, da ich 1.) nun schon mehrere Adapter dieser Art hier rumliegen habe und 2.) die microSD-Karten über das jeweilige per USB angeschlossene Gerät (Navi/Kamera) sowieso direkt - ohne Adapter - vom PC ansprechbar sind.


Corsair TWIN2X4096-6400C5C XMS2 4GB (2x2GB) DDR2 800 Mhz CL5 Performance Desktop Memory
Corsair TWIN2X4096-6400C5C XMS2 4GB (2x2GB) DDR2 800 Mhz CL5 Performance Desktop Memory
Preis: EUR 52,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt - wie erwartet, 19. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieser RAM-Kit war eine Erweiterung für ein schon vorhandenes 2x2 GB RAM-Kit derselben Sorte für ein altes Sockel 775-System (Motherboard: Biostar TP43D2-A7). Das alte Kit läuft seit 2010 anstandslos. Nicht wundern, falls es jemanden ähnlich geht: Das SPD der RAMs gibt Timings bei 800 Mhz von 5-5-5-18 vor. Kurioserweise wurden diese vom Motherboard in der Auto-Erkennung immer mit 5-5-5-15 unter 1,8 Volt aktiviert. Mehrfache Tests mit Memtest86 mit sechs Durchläufen ergaben selbst bei vier verbauten RAMs keine Fehler. Deshalb: Ich fahre diese nun weiterhin - auch mit 4x2GB Bestückung - mit tRAS 15.
Ich kaufe seit über ein Jahrzehnt vorrangig nur Corsair aufgrund der guten Erfahrung. Die 10 Jahre Garantie ab Kauf, bzw. die RMA, musste ich bis jetzt nie in Anspruch nehmen, da mir noch keiner der Riegel bisher im Auslieferungszustand defekt daherkam, noch in der langjährigen Benutzung abgeraucht ist. Warum die 10 Jahre (oder bis vor wenigen Jahren Lifetime-Garantie) geben ist ja klar: Das Zeug hält länger wie die Entwicklung voranschreitet. Oder würde jetzt jemand eine RMA für einen PC-133 SDRAM von 2003 anleiern? Ich denke eher nicht.
Dieses RAM-Kit wird von Corsair vor Auslieferung auf Funktionalität noch einmal im Rahmen der Dual-Fähigkeit gesondert überprüft! Vor Transportbeschädigungen, Einbaufehler (Der Klassiker und leider immer noch aktuell: RAM verkehrt herum in den Sockel gequetscht und Kontakte verletzt; oder ggf. ein Überspannungsschaden - ich selbst benutze ein Antistatik-Armband seit zig Jahren) und den berühmten Übertaktungsfolgen (zuviel Strom über Bioseinstellungen - gewollt, manchmal nicht gewollt über Spannungsteiler) kann der Hersteller damit natürlich nicht schützen.
Fazit: Immer wieder ein gerne gekauftes und solides Produkt! Die in Amazon von anderen Rezensenten genannten Fehler, bzw. vorhandenen Probleme, liegen meines Erachtens mit fast an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ursächlich nicht am Hersteller.


ARCTIC MX-4 (4 Gramm) - Hochleistungs-Wärmeleitpaste für alle Kühler
ARCTIC MX-4 (4 Gramm) - Hochleistungs-Wärmeleitpaste für alle Kühler
Wird angeboten von mediaprofi24
Preis: EUR 6,29

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solides Produkt., 1. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gut, mein guter alter Q8400 in einem Zweitsystem ist schon in die Jahre gekommen, aber ich wollte in dennoch noch nicht aufgeben. Bei Übertaktung, als auch im normalen Modus hatte das Gerät in letzter Zeit verdammt viel Hitzeprobleme, die bis an das Limit gingen. Bei Last schoß die Temperatur in unsäglich derbe Höhen. Bei der damaligen Installation wurde eine weiße no-name Paste benutzt, ich weiß nicht mehr woher die stammte (wurde diese bei dem Lüfter mitgeliefert?). Jedenfalls war es ein Fehler diese zu nutzen, denn nach dem Ausbau des Kühlers stellte ich fest, daß diese sich im Laufe der letzten zwei Jahre teilweise verflüchtigt hatte und der übrige Rest zu einer Art Gummi-Schicht wurde. Deswegen konnte der Kühler auch nicht genug Wärme mehr ableiten; das Zeugs hatte im Laufe der Zeit mehr isoliert, wie zu leiten. Soviel zum Thema, wenn man am falschen Ende spart...

Wie auch immer: System komplett gereinigt, Kühler nochmal abgeschliffen und diese Paste hauchdünn aufgetragen. Das Ergebnis ist der Hammer. Klar, einige Verbesserungen an der Kühlung liegen an der Reinigung, aber was ich nun hier über CoreTemp zu sehen bekomme ist erste Sahne.
Der alte Q8400 Mhz mit einem OCZ Vendetta-Kühler incl. Rentention-Kit liegt im IDLE bei schlappen 31 Grad (21 Grad Zimmertemperatur - im Hochsommer sieht die Sache natürlich anders aus). Solche Werte hatte ich bei der alten Paste nicht in Erinnerung.
Selbst bei der Übertaktung auf 3200 Mhz bekomme ich das Teil mit Prime95 nach Stunden aktuell gerade mal auf 48 Grad eingependelt. Und: Man sieht ganz klar, nachdem Prime gestartet wurde, wie die Temperatur des Prozessors sich in dem Zusammenspiel mit dem Lüfter nur stätig - und nicht wie vorher sprunghaft - verändert. Fazit: Perfekte Wärmeübertragung, bzw. -ableitung!

Nun ja, aus Fehlern lernt man und ich werde ab jetzt nur noch die Arctic MX-4, bzw. ähnlich hochwertigere Leitpasten in Zukunft nutzen.
Die Paste ist ungiftig (außer für Wasserlebewesen; ergo nicht in den Lokus entsorgen) und nicht leitfähig, weil aus Kohlenstoff-Mikropartikeln.

Tipp: Aus der Blister-Verpackung kann man sich schöne Streifen schnippeln, mit denen man - wenn keine Kreditkarte bei der Hand - die Paste schön verstreichen kann.

Und: Ich schätze mal, die Menge dieser Tube langt - vernünftig aufgetragen - für ca. 10-15 PC-Herz-Operationen. Wenn nicht sogar für mehr...


Logitech cordless Laser Mouse LX8
Logitech cordless Laser Mouse LX8

5.0 von 5 Sternen Unübertroffen!, 18. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech cordless Laser Mouse LX8
Die gelieferte Maus ist ein Teil eines Bundles. Geliefert wird die Maus, Batterien, der USB-Connector und die USB-Erweiterung.

Seit Jahren nutze ich die LX8 wegen den zwei vollkunfigurierbaren Seitentasten Links- und Rechts. Die Mouse ist perfekt - egal ob für Linkshänder oder Rechtshänder. Weil es momentan keine günstigere Laser-Mouse gibt, wurde diese erneut von mir zur Reserve bestellt.

Nebenbei: Der offizielle Nachfolger von Logitech MX-510 hat die Seitentasten auf die linke Seite verlegt... Dafür doppelter Preis.

Meine damalige Produkt-Rezenssion bezüglich der LX8 gilt immer noch:

Man sucht eine Maus, die im Office-/Normalbetrieb einwandfrei funktioniert - natürlich schnurlos (die Vorraussetzung Nummer Eins an eine Maus im 21ten Jahrhundert) - und diese auch mal nebenbei als "Gamer-Mouse" in einem Online-Shooter benutezen kann.

Das erste Modell der LX8 wurde von mir vor ca. 2 Jahren gekauft, in der Hoffnung, das diese den Ansprüchen genügen wird. Zwischendurch wurden diverse arschteure "GAMER"-Mäuse anderer Hersteller aus irgendwelchen Ego-Gründen für Online-Shooter geordert. Ergebnis: Es ist egal, wieviel DPI - Laser, als auch Optisch das Teil besitzt. Es ist echt egal... entweder man hat Skill - oder nicht.... Ob X7 Gaming-Mouse - Sharkoon Bla-Irgendwas GAming oder sogar der Vetter in der Logitech-Familie X-Irgendwas ergab keinen nennenswerten Vorteil für mich...
Mäuse mit dem Zusatz "GAMING" sind für mich momentan tabu. Leute mit genug Hirn und Fingerfertigkeit schaffen es auch mit 800-1200 DPI zu einem guten Ergebnis. Und das kabellos... Da brauche ich keine Zusatzsoftware mit Makros (und leider nutzen das die meisten skill-freien Deppen), ect. für Gaming-Schrott.

Die LX8 macht alles mit... Mittlerweile über 2 Jahre Office/Normal-Betrieb und auch ab und zu hektisches Datteln. Und sollten mal die Tasten nicht mehr so wollen: Das Zerlegen und Reinigen geht für Leute mit einem gesunden Auge in ca. 5 Minuten über die Runden.

Was die angebliche "Unhandlichkeit" der vorherigen Reszenten bezüglich dieser Mouse angeht sage ich mal: Besorgt Euch zum Abreagieren einen Sandsack und prügelt drauf ein! Diese Mosue liegt in "Otto-Normal-Pranken" generell gut in der Hand und wer ein wenig Finger-Fertigkeit besitzt kommt mit den beiden Seiten-Tasten absolut klar.
Motorik-Legastheniker sollten sich bitte somit eine andere Maus kaufen.

Ich als Otto-Normal-Office-Linux-Windows-Gelegenheits-Shooter-Zocker-Wasauchimmer bestelle mir nun die nächst LX8 auf Reserve.


CSL PC Sprint 5672 - AMD A10-6790K APU 4x 4000MHz, 8GB RAM, 1000GB HDD, Radeon HD 8670D, DVD, USB 3.0, WLAN
CSL PC Sprint 5672 - AMD A10-6790K APU 4x 4000MHz, 8GB RAM, 1000GB HDD, Radeon HD 8670D, DVD, USB 3.0, WLAN
Wird angeboten von CSL Computer
Preis: EUR 429,00

16 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfektes Preis-/Leistungsverhältnis, 15. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
CSL Sprint 5672 - AMD Phenom 4x 3000 MHz, 8 GB RAM, 1000 GB HDD, Radeon HD 3000, DVD-RW, Gigabit LAN

Vorab: Der 4x3000Mhz-AMD-Rechenknecht wurde nun innerhalb von zwei Monaten zum zweiten Mal von mir bestellt. Ich hatte schon einmal vorher eine ähnliche Zusammenstellung (AMD-Triplecore) von diesem Anbieter erworben.

Lieferung: Erfolgte immer innerhalb von 2-3 Werktagen.

Versand: Diese drei PC von CSL kamen allesamt bis jetzt immer heil an. Versandt wurden diese immer in ihrem eigenen stabilen Karton mit Styropor-Einlage und eine zusätliche Umverpackung von Amazon. Nach Eingang der Paketes wurden die PC immer von mir geöffnet, um Schäden an der CPU, bzw. den CPU-Lüftern und den Sitz aller Komponenten zu überprüfen. Diese Überprüfung lag auch nicht vorrangig am mangelnden Vertrauen bezüglich des Versenders, sondern mehr an meinem Zweifel mit dem Umgang von Sendungen durch die DHL!

Die Komponenten sind astrein verbaut und sitzen perfekt. Selbst die Kabel des verbauten Netzteiles wurden geschickt verlegt, bzw. so plaziert, dass diese nicht lose im Gehäuse rumbaumeln. Ich schätze solche Details!

Nach Eingang des PCs wurde natürlich erstmal ein Hardware-Test per "Ultimate-Boot-CD" gefahren; speziell der Speicher hat keinerlei Fehler in Memtest86+ Ver. 4.20 gezeigt. Da hatte ich mit Komplett-PCs von namhaften Herstellern schon andere Erfahrungen...

Die Installation eine Windows7 64-bit-Systemes (in diesem Fall eine günstig erworbene Ultimate-OEM-Fassung) verlief natürlich ohne Probleme. Alle Treiber wurden vom Betriebssystem sofort erkannt und korrekt installiert. CSL liefert zwar die Original-Treiber-CD des verbauten Motherboards mit; aber wie schon erwähnt ist diese CD wegen der guten Treiberunterstützung von Windows 7 obsolet. Ach nebenbei: CSL liefert noch eine zusätzliche CD mit einer Software-Collection dazu. Enthalten sind diverse Free-/Shareware-Programme (NortonIS, Mozilla Firefox, Thunderbird, VLC-Player, ect.). Müsste zwar nicht sein, aber es ist ein netter Gimmick (Enttäuschung für die Fans: Die Urzeitkrebse liegen diesmal leider nicht bei! *zwinker*).

Nebenbei - es muss nicht immer ein teures Windows sein: Ein Linux-Mint 14.1 64Bit kann man getrost auf diesem PC ohne Einschränkungen empfehlen.

Wie auch immer..

Weiter zur vorhandenen Hardware und den Ausbaufähigkeiten des CSL Sprint 5672 - AMD Phenom 4x 3000 MHz:

- 1x 8 GB DDR3-Ram von Elixir, ergo im Single-Channel-Modus. Wer mehr Speicherdurchsatz möchte, sollte sich also einen zweiten Speicherriegel reinbuttern, um Dualchannel zu fahren, womit auch das Board auch schon am Limit von 16GB wäre. In diesem Fall verdaut aber auch der verbaute Phenom X4 945 im Stepping C3 die vollen 1333 Mhz beider Riegel.

- 1 PCI-Slot für eine interne Erweiterung, z.B für eine TV-Karte oder einer leistungfähigeren Soundkarte für den Ersatz der Onboardlösung. Dieser eine PCI-Steckplatz reicht aber auch aus, bzw. wird von den meisten Usern sowieso nicht mehr genutzt, da die meisten Hardware-Erweiterungen heutzutage auch über USB gefahren werden können. Dieser PC hat 6 USB 2.0 in Rear und 2 USB 2.0 in Front. Dies dürfte für normale Ansprüche erstmal mehr als ausreichen.

- 1 PCI-Express-Slot, um eine dedizierte Grafiklösung zu verpflanzen, sollte man mehr Grafikpower zum Gamen benötigen. Ich behaupte - ohne Gewähr! - , mit dem vorhandenen 350-Watt-Netzteil sind die neuen low-range NVIDIA-Karten mit Kepler-Chip (z.B. eine GTX 640/650 mit 64 Watt; man verzeihe mir mein NVIDIA-Faible!) eventuell nachzurüsten. Bei allem darüber (>=GTX 650-TI) würde ich sicherheitshalber immer über ein Upgrade des Netzteiles nachdenken. Aber nebenbei: Der verbaute Intel Grafik-Chip ist natürlich für alle Anwendungen im Normalbereich vollkommen zureichend!

- Zugegeben: Der PC ist natürlich nicht total "silent"; der Lüfter des Netzteiles (ATX-Faktor mit lediglich einem horizontalen 80mm Lüfter) und der CPU (Xilence AM3 92mm Lüfter) incl. Luftstrom sind zu hören; auch das jeweils verbaute DVD-Lauferk (abhängig vom Hersteller, was anscheinend variiert) macht bei eingelegtem Medium gerne mal auf sich aufmerksam, aber: Alles ist im absolut niedrig Geräusch-Bereich, bzw. es sind keine nervigen Drehzahlen vorhanden, ähnlich wie bei jedem anderen Komplett-System.

- Das Gehäuse schaut sehr wertig und stimmig aus; in keinster Weise billig. Es besitzt keinerlei scharfe Kanten (was musste man bei anderen kostengünstigen Gehäusen damals für Blut lassen!) noch sonstige Mängel, weder innen noch außen. Und: Rändelschrauben um das PC-Gehäuse zu öffnen. Auch so ein Detail, dass mich zum Schmunzeln bringt, bzw. mich sehr freut.

Fazit: Ein astreiner Einstiegs-PC für Groß und Klein mit einem gewissen Potential zum Aufrüsten.

Ich glaube, das war nicht meine letzte Bestellung bei CSL...
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 29, 2013 7:38 PM MEST


AquaEL 5717 Turboinnenfilter für max. Pumphöhe von 70 cm
AquaEL 5717 Turboinnenfilter für max. Pumphöhe von 70 cm
Preis: EUR 30,74

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekter Innenfilter für Garnelenbecken, 8. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich selbst nutze den Aquael 350 Turbo seit mehreren Jahren in diversen Garnelen- / Aufzuchtbecken.
Der Aufbau des Filters ist ähnlich eines Hamburger Mattenfilters in klein; sprich: Eine Strömungspumpe mit anliegenden Filtermedien.
In diesem Fall bestehen die Filtermedien aus einem feinen Schwammfilter am Ansaugstutzen (somit absolut garnelensicher!) und der Zusatzkammer, die mit beliebigem Filtermaterial gefüllt werden kann. Diese zusätzliche Funktionalität der Filterung besitzen vergleichbare Alternativen, wie z.B. der SERA F400 leider nicht!

Der Filter kann mit dieser Zusatzkammer (diese wurde hier in Farbe "schwarz" anstelle "transparent" geliefert, ist m.E. sogar schöner!) bei dem Einfahren von neuen Becken mit alter Filterwatte angeimpft werden. Ich selbst fahre diese Zusatzkammer immer gefüllt mit Sinterglas-Röhren eines bekannten Herstellers. Ergebnis: Glasklares Wasser ohne Filterreinigung ist in allen 54l-Becken über mehrere Wochen möglich. Normaler Besatz und gediegene Fütterung natürlich vorausgesetzt...

Der Zusammenbau ist einfach; jeder, der schon einmal einen Innenfilter in der Hand hatte, baut das Teil ohne die beiliegende Anleitung zusammen.
Die Funktion der Regelung ergibt sich bei genauer Ansicht des Reglers von allein: Großer Querschnitt: viel Durchfluss --> kleiner Querschnitt: Geringer Durchfluss. Da gibt es eigentlich nix zu grübeln.

Lautstärke: Ich hatte mich nach ein paar Tagen nächtens aufgeregt über einen Filter dieser Art in einem 54l-Aquarium, dass sich in meinem Schlafzimmer befindet. Ergebnis der nächtlichen Excursion: Mit dem anfänglichem Verdacht wurde dem Filter Unrecht getan. Es war nicht der Filter, sondern die Abdeckung, die aufgrund ungünstiger Auflage fibrierte. Der Filter an sich ist verdammt leise.

Bauteile: Pumpe mit Halterung (hängend bei offenem Becken oder per Saugnapfhalterung - alle Bauteile beiligend!), Durchfluss-Regler mit Ausströmer, Diffusor ist auch mit dabei, Zwischenkammer für Filtermaterialien eigener Wahl (geliefert mit Zeolith und Kohle-Mischung), Ansaugstutzen mit Schwamm.

Da dieser Filter nicht mehr produziert wird, kann ich nur empfehlen: Kaufen!
Ich selbst habe mehrere auf Vorrat, da ich keine vergleichbaren Alternativen für diesen Preis kenne.
-


Fantec Alumovie HD Media Player (HDMI, Full-HD 1080p, H.264, MKV, USB 2.0)
Fantec Alumovie HD Media Player (HDMI, Full-HD 1080p, H.264, MKV, USB 2.0)

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich mal ein zufriedenstellender Multimedia-Player, 9. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich selbst kann die Probleme der anderen Rezensenten bezüglich dieses MM-Players nicht nachvollziehen:
1. Der Player unterstützt alle Auflösungen bis 1080p24, er downsampled DTS auf AC3 und frisst alle möglichen Video-Formate.
Bei mir wird der Player über den hinteren USB-Anschluss mit einer 1TB-Seagate-Expansion (NTFS-Format) mit permanent verfügbaren Daten gefüttert. Über den USB-Slot in Front werden flexibel Daten über einen 8GB-USB-Stick händisch vom PC bei Bedarf übertragen. Die Erkennung der Medien läuft ohne Probleme; egal ob MKV, VOB, XVID, DIVX, MP4, ect. - alles rockt ohne Probleme. Der Dateimanager ist meines Erachtens nach vorbidlich. Nebenbei: Die Firmware-Updates über die Homepage des Herstellers verliefen ebenfalls problemlos per USB-Stick.
2. Die mitgelieferte Fernbedienung macht bei mir keinerlei Probleme. Ich besitze in einem Raum Geräte incl. Fernbedienung von Pioneer (DVD-Player DV-300), LG-Fernseher (32LH2000 / LG 37LD420), Technics-Hifi-Komponenten (verschiedene CD-Player, Receiver), MuVid-Internetradio (IR-615) - ich konnte keinerlei Interferenzen feststellen.

Fazit: Die vorher benutzen Multimedia-Festplatten diverser anderer Hersteller werden ab jetzt nur noch als Backup-Platten genutzt.

Nachtrag: Sollte es beim Erststart Probleme geben, empfehle ich die Knopfzellen-Batterie der FB (CR2025) versuchshalber zu tauschen und das Gerät nochmal zu testen. Diese Batterie scheint im Auslieferungszustand leistungstechnisch ziemlich "schwachbrüstig", wenn nicht sogar hinüber zu sein! Ein Bekannter von mir dachte auch zuerst an einen Defekt des Gerätes. Es lag am Ende nur an dieser vermaledeiten Batterie der FB!

Nachtrag am 24.01.2013: Das Erstgerät läuft immer noch perfekt. Das Problem mit der ausgelutschten Knopfzelle in der FB wurde allerdings nach dem Kauf eines Zweitgerätes von einem anderen Anbieter erneut bestätigt. Ergo: Bei Bestellung eine Knopfzelle CR2025 bereithalten!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 18, 2012 11:44 AM MEST


PC - CSL Sprint P5940 (Triple) - Office TripleCore! PC-System mit AMD Athlon II X3 450 3� 3200 MHz, 500GB SATA, 2048MB DDR3, Radeon HD 3000, DVD-RW, CardReader, 5.1 Sound, GigLAN, Windows XP Professional
PC - CSL Sprint P5940 (Triple) - Office TripleCore! PC-System mit AMD Athlon II X3 450 3� 3200 MHz, 500GB SATA, 2048MB DDR3, Radeon HD 3000, DVD-RW, CardReader, 5.1 Sound, GigLAN, Windows XP Professional

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr günstiger Einstiegs-PC, 15. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich wurde aufgrund meiner angeblichen Expertise (keine Ahnung wer das verzapft hat) beauftragt ein "Einstiegssystem" für die 11jährige Tochter eines Kollegen zusammenzubauen. Die Vorgaben waren: Internet, Video (Streams per Internet), Audio-Wiedergabe, Office für Schulaufgaben, eventuell ein paar Browser-Spiele. Also nichts Besonderes...
Vor ein paar Jahren hätte ich so ein System selbst zusammenbauen müssen, um eventuelle Kosten zu sparen. Die Preis- als auch Leistungssprünge waren extrem.
Nun ja - nun bekommt man solche 0815 "Schnullersysteme" ja für lau, da die Hardware-Leistung mittlerweile für die o.g. Anforderungen mittlerweile in Low-Budget-Systemen immer vorhanden ist.

Kurze Übersicht:
- Onboard-Grafik
- Onboard-Sound
- 500 GB - Festplatte mit installiertem XP Professional
- 2 GB Elixir DDR3-RAM
- DVD-Multi-Brenner
- 1x PCI-E, 2x PCI - Steckplätze

Dieses System machte deshalb für mich Sinn:

1. Die einzelnen Bauteile sind im Einkauf für mich teurer (500 GB Western Digital Festplatte, Motherboard, Elixir-RAM-Riegel, DVD-Laufwerk, CPU mit Kühler, Netzteil, Gehäuse, Card-Reader) - den Zusammenbau kann ich mir somit sparen, wenn ich dieses Teil gleich fertig ordere. Nebenbei: Das Windows XP ist in einer Professional Edition beiligend. XP tut es für die o.g. Anforderungen natürlich immer noch. Support scheint bis 2014 von MS gesichert.Wie heißt es so schön: Einem geschenkten Gaul schaut man nicht in das Maul.
2. Das System wurde geöffnet, um eine PCI-WLAN-Karte einzubauen: Solide verbaute Komponenten mit üppig Platz im Gehäuse.
3. Leise Lüfter; gilt für den CPU-Cooler, als auch für das Netzteil. Gehäuselüfter sind keine vorhanden, werden allerdings von diesem System nicht benötigt.
4. Die vorhandenen 2 GB DDR3 RAM (Single-Channel) reichen für ein XP-System völlig aus, da sowieso nicht mehr wie 3-3,2 GB adressiert werden.
Deswegen entschied ich mich vorerst gegen die 4 GB-Version desselben Artikels!
5. Das System ist zu einem gewissen Maß - falls der Tochter meines Kollegen "Zockergelüste" überfallen - ausbaufähig. Es kann ein zweiter DDR3-RAM-Riegel
eingebaut werden, um den Dual-Channel-Modus zu fahren. Ein PCI-E-Slot ist vorhanden, um eine dedizierte Hardware-Grafiklösung zu implementieren.
6. Das Gehäuse sieht sehr "wertig"; also solide aus.
7. Versand erfolgte innerhalb von drei Tagen an Pforte gut verpackt in einem Karton mit Styropor-Umverpackung --> Alles perfekt!

Fazit: Das Produkt ist als Home-Office-, Einstiegs-Multimedia-System mit diversen Möglichkeiten der Aufrüstung für diesen Preis einfach nur zu empfehlen!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 10, 2011 4:52 PM MEST


3 Bunde Vallisnerien, Vallisneria, Aquariumpflanze
3 Bunde Vallisnerien, Vallisneria, Aquariumpflanze
Wird angeboten von Aquaristik- und Pflanzenfachmarkt
Preis: EUR 5,85

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gerne wieder!, 8. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe bei diesem Anbieter diverse Pflanzen geordert, um ein 180 Liter-Becken zu "pflastern". Die Lieferung erfolgte schneller, wie in Amazon angegeben. Bei mir erscheinte die Ware drei Tage nach Bestellung an der Pforte.

Letztendlich kam alles schön abgepackt, knackig frisch mit Wärmepack und Styropor-Umverpackung handwarm bei mir an.

Eins noch zu den Vallisnerien:
Einen(!) geschlagenen Tag nach der Lieferung, bzw. Verpflanzung wächst aus einem Bund die erste Blüte bis zur Wasseroberfläche!


Kesper 17280 Blumenständer, Metall, Maße: 64.5 x 46 x 75 cm
Kesper 17280 Blumenständer, Metall, Maße: 64.5 x 46 x 75 cm
Wird angeboten von Trendstore-MG
Preis: EUR 23,80

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genialer Blumenständer, 8. Februar 2011
Ich weiß ja nicht zu deuten, was die anderen Rezensenten beim Zusammenbau genau gemacht haben, aber ich schätze mal, dass hier 1.) die Schrauben (ohne Kopf) verkehrt herum eingesetzt wurden und 2.) wieder mit voller Steroid-/Testosteron-Power angegangen wurde. Man darf nur nochmal daran erinnern: "Lieber schlecht geschraubt, als gut genagelt!" Bedeutet vor allem bei diesem Produkt: Mal lieber nicht volle Pulle die Verbindungen reindrehen; denn natürlich brechen dabei die im MDF versenkten Muttern irgendwann aus (Stichwort: Drehmoment!). Wenn man beim Zusammenschrauben einen leichten Widerstand merkt, reicht das auch bei MDF: Und das hält auch!
Wie auch immer... ich habe dieses Produkt (Hersteller: KESPER) nun zum zweiten Mal in einem Verbrauchermarkt gekauft und bin immer noch erstaunt, wie super das Preis-/Leistungsverhältnis ist.

Fazit: Otto-Normal-Bastler mit ein wenig Händchen für den Zusammenbau kann bei diesem Produkt bedenkenlos zulangen! Keine Angst....
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Seite: 1 | 2