Profil für Inspektor Columbo > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Inspektor Columbo
Top-Rezensenten Rang: 49.520
Hilfreiche Bewertungen: 329

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Inspektor Columbo

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
The Healing Game (Remastered)
The Healing Game (Remastered)

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie guter Wein!, 27. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: The Healing Game (Remastered) (Audio CD)
Van Morrison ist einer der ganz wenigen Interpreten, die mich im fortgeschrittenen Alter noch auf ein Konzert ziehen können. Er wird m.E. von Jahr zu Jahr besser. Er besitzt also die Qualitäten eines guten Weins.

Sein Werk "A Healing Game" von 1996 halte ich jedoch, trotz des zeitlichen Abstands, für sein Meisterwerk (Live-Alben außen vor gelassen). "Piper At The Gates Of Dawn" und "The Healing Game" sind wahre Hymnen mit ganz viel innerer Kraft; gut zum mitsingen und laut hören! Zum genießen sind auch "If You Love Me" und "Fire In The Belly". Die CD sei jedem Van Morrison-Anhänger oder auch Interessierten, die gerne Van Morrison kennenlernen möchten, ans Herz gelegt.


Babyjahre
Babyjahre
von Remo H. Largo
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neuzeitlich, richtungsweisend, umständliche Gliederung, 21. Juni 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Babyjahre (Taschenbuch)
Ich wurde in die 60er-Jahre hineingeboren. Damals war das christliche, meist körperfeindliche Paradigma noch vorherrschend. Wir wurden im Grunde genommen nicht artgerecht behandelt. Babys wurden nach der Geburt von der Mutter getrennt, Schreien galt als gutes Training für die Lungen, langes liegen und wenig Körperkontakt waren zeitgemäß. Schon oft habe ich mich gefragt, ob der hohe Zigarettenkonsum meiner Zeitgenossen etwas mit der Überwindung von mißglückten oralen Phasen zu tun hat.

Wie erfrischend, wenig belehrend und einleuchtend sind da die Aussagen von Hr. Largo. Die Orientierung an der Entwicklungsgeschichte des Menschen entspricht einer vernünftigen Denkweise, die zwar nicht von Hr. Largo erfunden, aber sehr gut verständlich als Hilfe für den erziehenden Laien zusammengetragen wurde. Erst seit 150 Jahren, seit Beginn des Industriezeitalters, werden Kinder in Kleinfamilien stundenlang sich selbst überlassen, statt in ständigem Körperkontakt bei der Mutter und im Schutz der "Horde" zu sein. Vieles ergibt sich von selbst, wenn man eine gute (v.a. körperkontaktreiche Beziehung) zum Kind entwickelt. Diese und andere Aussagen aus dem Buch sind heute leicht nachzuvollziehen und die Kinder werden von dieser neuen Sicht profitieren. Ich empfehle das Buch daher insbesondere für Personen, die gerade Eltern geworden sind. Als einzige Kritik erwähne ich lediglich die verunglückte Gliederung. Eltern sind besonders an den Informationen interessiert, die dem Entwicklungsstand des Kindes entsprechen. Als Hauptgliederungspunkte sind jedoch die Entwicklungsebenen wie z.B. Motorik oder Sprachentwicklung gewählt worden. Umständliches blättern, um die jeweils interessanten Textstellen zu finden wird somit leider nicht ausbleiben (... na ja, trotzdem 5 Sterne!).


Glück kommt selten allein ...
Glück kommt selten allein ...
von Eckart von Hirschhausen
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,90

5.0 von 5 Sternen Wie werde ich glücklicher ...?, 8. Juni 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch hat mir gefallen. Vielleicht weil der intellektuelle Tiefgang gefehlt hat. Es geht bei Glück schließlich um ein Gefühl - der Verstand ist bei der Suche nach dem Glück häufig im Weg. Schwierige Erklärungen sind daher wenig hilfreich, wenn man das fühlen will, was jeder Mensch, unabhängig vom Intellekt, fühlen kann - das Glücksgefühl.

Mit einfachen Worten und viel Witz erklärt Eckard von Hirschhausen den manchmal paradoxen Weg zum Glück. Einige Passagen waren leider zu banal (z.B. daß Bewegung glücklich macht) als daß ich hier noch irgendeinen neuen Gedanken oder eine originelle Idee gefunden hätte. Insgesamt betrachtet war dieses Buch jedoch eine Bereicherung für mich. Simple Thesen wurden plastisch für den Leser umgesetzt. Ich werde jetzt mehr Zeit mit anderen verbringen, weniger an meinem persönlichen Umfeld zweifeln, Herausforderungen suchen, die Natur erleben, den Augenblick genießen, offen sein für spirituelle Erfahrungen, den glücklichen Zufall würdigen, ...


AVerMedia AVerTV Hybrid Volar HX/-A827 (USB, Analog TV, DVB-T, Vista, MCE, HDTV, H.264)
AVerMedia AVerTV Hybrid Volar HX/-A827 (USB, Analog TV, DVB-T, Vista, MCE, HDTV, H.264)

27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Qualität, 30. Mai 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mit dem DVBT-Stick bin ich sehr zufrieden. Ich befinde mich gerade in einer Reha-Maßnahme. Statt des dort befindlichen gebührenpflichtigen Fernsehers, habe ich mich für den Empfang mittels des AVerTV Hybrid Volar über meinen Laptop entschieden. Der Empfang vom Radio ist sehr gut. Der Fernsehempfang hakt manchmal etwas, was wahrscheinlich daran liegt, daß die Prozessorleistung des Notebooks zu schwach (1,6 GHz) ist. Ab 2 GHz sollte der Empfang jedoch einwandfrei sein. Die Installation war sehr leicht, es wird alles benötigte Material mitgeliefert. Die Fernbedienung ist sehr praktisch, die Programmführung ist leicht erlernbar und intuitiv zu handhaben. Für den geforderten Preis wird viel Zubehör und eine sehr gute Qualität geboten.


Salz auf unserer Haut
Salz auf unserer Haut
von Benoîte Groult
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Romantisch und voller Lust, 30. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Salz auf unserer Haut (Taschenbuch)
Das Buch ist grandios! Eine Frau beschreibt unverblümt ihre Gefühle der Begierde und der Lust. So offen und bekennend, daß es unter die Haut geht. Romantische Schauplätze paaren sich mit einer detaillierten Beschreibung von menschlichen Körpern (insbesondere Geschlechtsorganen), Verhaltensweisen und Motivationen, die ans naive, frivole, pübertäre grenzt. Trotz der detailgetreuen Darstellung fällt insgesamt der ganzheitlichen Betrachtung ein größerer Raum zu. Das macht den Roman so romantisch. Die Handlung ist überschaubar - Pariser Intellektuelle liebt einen bretonischen Fischer auf eine solch fleischliche und platonische Art, die sicherlich nicht für jeden nachvollziehbar ist.

Wer sich jedoch nur einen Funken in die Atmosphäre des Romans begeben kann und nur ein Stückchen diesen Rausch teilen kann, wird von diesem großartigen Roman begeistert sein. Ganz große Literatur, unglaublich gute Übersetzung, ein Beispiel dafür, daß Literatur nicht nur schnöde Handlung beschreiben, sondern Gefühlswellen schlagen kann.

Der Mann auf dem Photo der Buchvorderseite stellt übrigens nicht entferntesten den im Buch beschriebenen Gauvain dar. Die kitschige Aufmachung des Buches steht im Kontrast zu der emotionalen Tiefe.


Das Leben fliesst so einfach...
Das Leben fliesst so einfach...
von Roland Lieverscheidt
  Broschiert

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Reine Esoterik, 7. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Leben fliesst so einfach... (Broschiert)
Der Autor möchte nicht in die esoterische Ecke geschoben werden, dabei ist sein Buch nichts anderes. Ein paar interessante Lebensweisheiten verbindet er immer mit dem universellen Geist, der alles richtet. Spätestens an dieser Stelle wird es kompliziert und das einfache Fließen wird diffus. Was soll das für ein Geist sein? Warum wird alles gut, wenn man einfach alles seinen Gang gehen läßt? Kann laissez-faire ein Lebensmodell für jeden sein?

Alles nett ausgedacht und sicherlich auch vom Autor vorgelebt. Einige Gedanken sind als Anstoß für eine Überprüfung der bisherigen Lebensweise auch sehr gut geeignet. Als Lebenshilfe ist das Buch jedoch ungeeignet. Außerdem ist der Preis in Anbetracht der wenigen Seiten m.E. zu hoch.


Comeback: Parkinson wird nicht siegen
Comeback: Parkinson wird nicht siegen
von Michael J. Fox
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zwischen Hoffnung und Verzweiflung, 6. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe selber vor einem halben Jahr die Diagnose Morbus Parkinson erhalten und entdecke viele Parallelen bei der Krankheitsverarbeitung von M.J.Fox und mir. Der ersten Ungläubigkeit folgt ein Verdrängen. Nach und nach setzt sich das Unglaubliche, die Verarbeitung setzt ein - das bisherige Leben zieht an einem vorbei. Die Frage nach der eigenen Identität wird neu gestellt, Verzweiflung und Hoffnung wechseln sich mehrmals am Tag ab. Häufig steht der Parkinson dabei gar nicht im Vordergrund. Selbstzweifel und die Sinnfrage beginnen an einem zu nagen.

In "Comeback" finde ich diese Form der Verarbeitung im Großen und Ganzen wieder. Das Problem der Leugnung und des Versteckens gegenüber der Außenwelt nimmt dei M.J.Fox verständlicherweise eine Sonderstellung ein. Sieben Jahre vergehen, bis er sich gegenüber der Öffentlichkeit outet und man kann die seelische Befreiung spüren, die er beschreibt. Bei mir hat es lediglich sieben Wochen gedauert, bis ich mich im Arbeitsumfeld öffnen konnte. Das befreiende Gefühl war aber ähnlich. Eine große Last fällt von einem ab durch diesen Schritt.

Sehr passend und unbedingt erforderlich, um die Person M.J.Fox zu verstehen, ist die Beschreibung seiner Herkunft und seines Werdegangs. Die dramatischte Stelle im Buch ist die detaillierte Ausführung seiner Gehirnoperation, die mir unter die Haut ging. Ich habe Respekt vor der Gelassenheit und dem Humor mit dem M.J.Fox dieses alles erträgt. "Komödie = Tragödie + Zeit"; M.J.Fox erweist allen Parkinsonkranken durch sein couragiertes Verhalten und seinem Engagement in der Öffentlichkeit einen großen Dienst. Die Erforschung der Krankheit und die Suche nach neuen Behandlungsmethoden hat durch das Bemühen von M.J.Fox wichtige Impulse erhalten. Ich danke ihm dafür!


Die Kraft positiven Denkens
Die Kraft positiven Denkens
von Norman V Peale
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,00

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassiker des positiven Denkens, 8. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Norman Vincent Peale ist der Klassiker unter den Verfassern von Büchern über das positive Denken. Beim Lesen spürt man seine Ruhe und Gelassenheit. Er vermittelt dem Leser, daß man Probleme und Sorgen durch eine Betrachtung mit genügendem Abstand, anders bewertet. Wenn ich auch die Realität manchmal nicht ändern kann, so kann ich doch die Bewertung der Realität ändern und so zu anderen Schlüssen kommen. In anderen Fällen kann ich die Situation durch eine gehörige Portion Mut und Entschlußkraft ändern.

Peale vermittelt diese Rezepte aus heutiger Sicht vielleicht auf eine etwas antiquarische Art, da seine Bücher ja größtenteils aus den 40er und 50er Jahren stammen. Der gepflegten Sprachstil und diese ruhige Kraft, die darin liegt, ist von einem jüngeren Autor, der einer anderen Zeit entstammt, kaum zu erwarten. Gerade deshalb sind die Bücher von Peale heute so wertvoll, wenngleich auch er schon in seinen Büchern immer von "der modernen hektischen Zeit" spricht. Seine gesunde Einstellung zum Glauben, die in seinen Büchern sehr stark einfließt, muß auch für nichtreligiöse Menschen nicht unbedingt von Nachteil sein. Läßt man sich ein Stück weit darauf ein, so kann durchaus eine spirituelle Erfahrung daraus erwachsen, was in dieser nüchternen Zeit eine Bereicherung sein kann.


Tod in Lissabon. Stern Krimi-Bibliothek Band 24
Tod in Lissabon. Stern Krimi-Bibliothek Band 24
von Robert Wilson
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viel Potential - aber mäßiger Abschluß, 7. Mai 2008
Der Roman beinhaltet zwei Erzählstränge, die im Laufe des Buches zusammengeführt werden.

1. Der korrupte Wolframhandel der Nazis mit Portugal im 2. Weltkrieg.

2. Der Mord an einer 14-jährigen Schülerin in Lissabon in den 90er-Jahren des 20.Jahrhunderts.

Beide Handlungen sind sehr unterhaltsam beschrieben. Man wartet voller Spannung auf die Zusammenführung der beiden Erzählstränge. Die Synthese gelingt zunächst auch meisterlich und alle Teile des Puzzles scheinen zu passen. Dann kommt der Flop. Die Auflösung ist eine Enttäuschung; Motive sind nicht zu verstehen. Nach Beendigung des Buches frage ich mich, warum der Autor bei der Erzählung so weit ausholt, wenn es zur Auflösung keinen Beitrag leistet. Das ist sehr bedauerlich, weil das Buch ansonsten grandios ist. Sehr gut erzählt, hervorragende Übersetzung, spannend, flüssiger Erzählstil, plastisch beschriebene Personen, klasse Dialoge und eine mystische Geschichte über Nazi-Gold und korrupten Wolframhandel vor dem Hintergrund des 2.Weltkriegs.

Das Buch hat viel zu bieten und ist absolut zu empfehlen. Zu einem echten Knaller fehlt zum Abschluß jedoch eine gute Idee, die aus den beiden Erzählsträngen eine konsistente und nachhaltig beeindruckende Synthese herstellt. Vor allen Dingen müssen bei der Problemlösung die tragenden Säulen des Buches angemessen berücksichtigt werden.


Nacht über dem Bayou (Stern Krimi Bibliothek)
Nacht über dem Bayou (Stern Krimi Bibliothek)
von James L Burke
  Gebundene Ausgabe

2.0 von 5 Sternen Atmosphärischer Roman, 28. April 2008
Atmosphärisch ist der Roman überdimensioniert. Louisiana hatte mich vorher nie interessiert. Nun möchte ich das, was von New Orleans noch übrig geblieben ist, selber gerne kennenlernen. Auf einmal reizen mich die Südstaaten. Leider ist das Bühnenbild aber auch das Einzige was mir an der Inszenierung gefallen hat.

Die Handlung ist langweilig. Zu Anfang noch nicht, da baut sich noch Spannung auf. Später fällt dem Autor dann nichts mehr ein. Er hat wahrscheinlich erstmal angefangen zu schreiben und dann darauf gehofft, daß ihm später eine gute Idee kommt. Die kam aber leider nicht. Statt einer guten Story wurde dafür an allen möglichen und unmöglichen Stellen ein bißchen "drumherumgebastelt". Die Dialoge haben dem Übersetzer wohl alles abverlangt. Leider merkt man das. Es liest sich nicht flüssig. Manche Dialoge habe ich fünfmal gelesen bis mir endlich die Erleuchtung kam, was denn wohl der Inhalt des Gesprächs ist. War dann aber meistens nicht so wichtig. Leider sind die MEISTEN Dialoge in dem Buch nicht wichtig. Der Roman hätte nach gut 200 Seiten beendet werden können, ohne daß inhaltlich auf etwas hätte verzichtet werden müssen. Aber wahrscheinlich wäre dann das Einzige verloren gegangen, was der Roman besitzt: Atmosphäre.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6