Profil für Halbsaumitsenf > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Halbsaumitsenf
Top-Rezensenten Rang: 2.755.204
Hilfreiche Bewertungen: 18

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Halbsaumitsenf

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Hurley
Hurley
Preis: EUR 8,97

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Träum ich?....., 7. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Hurley (Audio CD)
...oder hat es die Alben nach Pinkerton nie gegeben? Das nicht mehr für möglich gehaltene ist mit Herrn Hurley tatsächlich eingetroffen: Weezer haben es geschafft ENDLICH wieder an die ersten beiden Alben anzuknüpfen; vorbei die Peinlichkeiten von "Raditude", der Einfallslosigkeit von "Maladroit" oder der künstlichen Bemühtheit von "Make Believe" oder dem "Red Album". "Hurley" klingt wieder so beschwingt, so natürlich, so selbstverständlich und so schmissig nach Weezer, dass man bereits beim Opener "Memories" wieder dieses Kribbeln im Magen spürt, welches man damals bei "Buddy Holly" hatte. Endlich sind die rotzigen Gitarren wieder da, die Melodien, und der mehrstimmige Uhh-Ohh Backround-Gesang. Und das Beste: Die Songs sind nicht "ganz Nett", sondern im Gegenteil: Die Hitdichte ist verdammt hoch! (Sollte "Ruling Me" keiner werden, müsste es mit dem Teufel zugehen).
Bleiben zum Schluß nur folgende Fragen, die mich mal zum Zustandekommen von "Hurley" interessieren würden: Bedurfte es einen Ausrutscher wie "Raditude", um so ein Hitverdächtiges Album zu kreiren? Wie ist es möglich, dass zwischen (allein von der Qualität her) so unterschiedlichen Alben nur ein Jahr dazwischen liegt? Haben sich Weezer die Kritiken ihrer Fans zu Herzen genommen? Behalten Weezer diesen Kurs jetzt bei?
Ach egal, freuen wir uns einfach über dieses Album, grinsen wir wie Hurley auf dem Cover und laben uns an dem Wissen, dass es Weezer doch noch können!


Goodbye Targets
Goodbye Targets
Preis: EUR 15,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So schön kann Melancholie sein...., 10. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Goodbye Targets (Audio CD)
Ein wirklich tolles Erstlingswerk präsentiert sich hier im warmen Herbstmantel.
Gerade die für eine deutsche Band untypische Eigenständigkeit macht dieses Album unbedingt hörenswert, hier wurde nicht versucht auf einen kommerziellen Musikzug aufzuspringen. "Pop! Goes The Weasel" lassen die Songs für sich sprechen - mit vielen tollen Melodien und schön melancholischer Atmosphäre, immer wieder von rockig-popigeren Tönen durchsetzt. Wie bereits vom Vorredner erwähnt, ist "Goodbye Targets" Fans von "The Smiths" oder auch "The Cure" unbedingt zu empfehlen. Zwar lässt hier und da die Produktion etwas zu wünschen übrig, aber angesichts der mit (fast fühlbarem) Herzblut geschriebenen und vorgetragenen 8 Songs, kann dies gut verschmerzt werden. Und außerdem haben P!GTW mit "A Morning In Front Of The Mirror" den wohl schönsten und romantischsten Herbst-Song 2009 im Gepäck....


Ten Stones
Ten Stones
Preis: EUR 19,40

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hui..., 30. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Ten Stones (Audio CD)
...so rockig hätte ich "Ten Stones" nicht erwartet. Obwohl: Im Hinblick auf die fulminanten und powervollen Liveauftritte von Wovenhand auch irgendwo nachvollziehbar. Dominierten auf dem Vorgängeralbum "Mosaic" noch düstere, beklemmende und wabernde Orgel-/Tastensounds, sind diese nun weitestgehend in den Hintergrund gerückt worden. Stattdessen übernimmt das für Wovenhand-Verhältnisse sogar teilweise relativ erdig klingende Gitarrenspiel das Edwardssche Sounduniversum. So wurde nicht versucht, einen lauwarmen Aufguss der exzellenten Vorgängeralben aufzubrühen, nein, den Hörer erwartet ein mit veränderten und erweiterten Zutaten versehenen Düsterheits-cocktail. Und dies allein rechne ich der Band schon hoch an. Nichtsdestotrotz, alles bleibt unverkennbar Wovenhand. Einfach beeindruckend, wie es DEE immer wieder schafft, seine "Predigten" im Gewand atmosphärisch einzigartiger Soundcollagen zu verpacken und, im Hinblick auf sein auch schon langes musikalisches Wirken, immer noch im Stande ist, Knallersongs wie das treibende "Beautiful Axe" oder "Not One Stone" mal eben locker aus der Hüfte zu schießen. Hut ab.


@#%&*! Smilers
@#%&*! Smilers
Preis: EUR 12,98

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kleiner Durchhänger...., 22. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: @#%&*! Smilers (Audio CD)
....von einer der größten Songwriterinnen unserer Zeit. Woran liegts?
Zunächst einmal schließe ich mich meinen Vorrednern dahingehend an, dass dieses Album immer noch besser ist, als vieles, was zur Zeit auf den Markt kommt. Wer jedoch solche Meilensteine wie "Bachelor No.2", "Whatever" oder auch "The forgotten Arm" schrieb, muss sich auch in gewisser Weise an diesen messen lassen. Und hier fällt "Smilers" doch sehr deutlich ab. Auch nach mehreren Durchläufen bleiben einprägsame Melodien, "Freeway" und "Little Tornado" mal ausgenommen, eher Mangelware. Sicherlich durfte man keine Stiländerung erwarten, allerdings Songs wie auf den Vorgängeralben, die sich durch Aufbau, hymnenartige Arrangements und Refrains auszeichneten, fehlen dieses Mal fast gänzlich. Aimee Mann mit angezogener Handbremse covert Aimee Mann.
Nochmal: "Smilers" ist kein schlechtes Album, hat allerdings kaum Höhepunkte und Ausreisser nach oben. Von daher darf man als langjähriger Fan schon ein bisschen enttäuscht sein.


Seite: 1