weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Profil für Felila > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Felila
Top-Rezensenten Rang: 346.439
Hilfreiche Bewertungen: 18

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Felila

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
SeitenSprünge | Erotischer Roman
SeitenSprünge | Erotischer Roman
von Clarissa Thomas
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Angenehme Überraschung, 14. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich lese gerne erotische Literatur, finde es aber schwierig, Bücher zu finden, die anregend sind und trotzdem Protagonisten haben, in die man sich hineinversetzen kann. Weil mich die Leseprobe hier auf Amazon neugierig machte, habe ich mir "SeitenSprünge" bestellt und wurde nicht enttäuscht: Die Hauptfigur Amanda ist sympathisch und man kann ihre Handlungen (zumindest meistens) gut nachvollziehen, außerdem macht sie im Lauf des Romans eine Entwicklung durch. Die erotischen Szenen sind detailliert, aber nicht plump beschrieben, wie das ja sonst öfters vorkommt, und sie sind gut in die Geschichte eingebettet. Wer also ebenfalls Wert darauf legt, dass die Figuren nicht einfach unmotiviert durch die Gegend vögeln, sondern nachvollziehbar bleiben, ist mit diesem Buch gut bedient. Als ich es gekauft habe, wurde übrigens eine Lieferzeit von 9 - 14 Tagen angegeben, tatsächlich habe ich es aber schon nach zwei Tagen bekommen - davon also nicht abschrecken lassen. Mein einziger Kritikpunkt ist das Design des Klappentextes - der komplett in Großbuchstaben gesetzte Text wirkt billiger als der Inhalt. Auch, dass auf der letzten Seite der Code für die Internetstory, die inklusive ist, direkt unter dem letzten Satz des Romans gedruckt ist und nicht auf eine separate Seite, fand ich optisch etwas störend. Dafür gab es ein schönes Lesezeichen im Coverdesign dazu, und da ja letztlich ohnehin der Inhalt zählt, gebe ich guten Gewissens alle fünf Sterne.


Der beste Suizid ist immer noch sich tot zu leben: Erzählungen
Der beste Suizid ist immer noch sich tot zu leben: Erzählungen
von Candy Bukowski
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Berührende Erzählungen, 26. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich Candys Blog eifrig verfolge und nach ihrer Lesung in Hamburg völlig begeistert war, landete auch ihr Band mit Erzählungen sofort in meinem Warenkorb. Das Buch hat ein tolles Cover und ein angenehm schlichtes Layout; an ein paar Stellen hätte kommasetzungstechnisch ein prüfender Lektorenblick gut getan, was aber völlig nebensächlich ist. Die Hauptsache, die Texte, sind nämlich einfach wow - ob es nun um die richtig großen Themen, Leben, Liebe, Glück, Sinn, geht oder um die kleinen amüsanten Absurditäten, die das Leben so mit sich bringt, Candy Bukowski schreibt auf eine einzigartige Weise so, dass das Tragische komisch und das Komische tragisch wird. Ich schätze sehr, wie in ihren Texten die Leichtigkeit und die Tiefe so miteinander konkurrieren, dass sie sich gegenseitig nur mehr zum Glänzen bringen. Kurz - ich freue mich schon auf Candys nächstes Buch!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 9, 2015 3:04 PM CET


Das 19. und 20. Jahrhundert (UTB M (Medium-Format))
Das 19. und 20. Jahrhundert (UTB M (Medium-Format))
von Christoph Nonn
  Broschiert
Preis: EUR 19,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut für Einsteiger, 18. Mai 2014
Das Werk von Christoph Nonn gehört zur Reihe "Orientierung Geschichte", was den Inhalt gut beschreibt: Es handelt sich nicht um eine erschöpfende Darstellung, sondern um eine Orientierung in den wichtigsten Bereichen des 19. und 20. Jahrhunderts. Die Gliederung erfolgt nicht direkt chronologisch, sondern nach einer inhaltlichen Systematik, die aber trotzdem chronologisch aufeinander aufbaut (Europäisierung der Welt; Industrialisierung; Gesellschaftlicher Wandel; Zeit der Revolutionen 1789 - 1918: Kampf der Ideologien 1918 - 1991; Nationalismus, Nationen, Nationalstaaten). Hieran lässt sich bereits erkennen, dass der Fokus mehr auf dem "langen" 19. Jhdt. als auf dem "kurzen" 20. Jhdt. liegt. Christoph Nonn stellt die Themen gut verständlich dar und schafft den Spagat zwischen Übersichtlichkeit und Detailwissen relativ gut.
Insgesamt handelt es sich um eine sehr gute Einführung für Einsteiger; ich selbst belege gerade ein Einführungsmodul in die Geschichtswissenschaft und halte dieses Werk für eine gute Ergänzung zu meinen Studienmaterialien. Für Studenten höherer Semester ist das Buch aber wahrscheinlich zu allgemein gehalten.


Kunst- und Kulturmanagement: Eine Einführung
Kunst- und Kulturmanagement: Eine Einführung
von Steffen Höhne
  Broschiert

4.0 von 5 Sternen Übersichtliches Einsteigerwerk, 3. November 2013
Als Studentin der Kulturwissenschaften sind die Inhalte dieses Buches für mich nicht direkt studienrelevant, aber äußerst hilfreich zum tieferen Verständnis von Kulturbetrieben aller Art. Steffen Höhne schreibt wissenschaftlich, aber einsteigerfreundlich. Besonders die Auflockerung des Fließtextes durch übersichtliche Diagramme und tabellarische Auflistungen trägt zum Verständnis bei, auch wenn man wenig bis keine Vorkenntnisse aus dem betriebswirtschaftlichen Bereich hat.
Für mich persönlich waren vor allem die Kapitel zur Vermittlung und Finanzierung von Kultur sehr von Interesse. Natürlich ist das Werk für Anfänger in diesem Themenbereich gedacht; deshalb werden viele Themenfelder angeschnitten, können aber in diesem begrenzten Umfang nicht bis ins letzte Detail vertieft werden. Steffen Höhne begegnet diesem Problem aber mit einem sehr ausführlichen Literaturverzeichnis, in dem zu allen Themengebieten weiterführende Literatur für den interessierten Leser aufgeführt wird.
Mein einziger Kritikpunkt sind gelegentliche Rechtschreibfehler, v.a. in den Tabellen, die den Lesefluss etwas störten. Insgesamt aber eine gut verständliche, informative und sehr zu empfehlende Einführung in das Thema Kulturmanagement.


Vita activa oder Vom tätigen Leben
Vita activa oder Vom tätigen Leben
von Hannah Arendt
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,00

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Gedanken von einer spannenden Frau, 28. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hannah Arendt finde ich schon länger eine faszinierende Persönlichkeit. Dieses Werk ist nicht gerade einfach zu verstehen, es ist nichts, was man mal schnell an einem Abend durchlesen kann. Aber die Dichte und Qualität ihrer Philosophie lohnt die Mühe allemal.


PC - Xbox 360 Wireless Controller für Windows, schwarz
PC - Xbox 360 Wireless Controller für Windows, schwarz
Wird angeboten von Warby 4 Games & Gifts
Preis: EUR 44,50

5.0 von 5 Sternen Praktisch, 28. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Funktioniert einwandfrei. So hat man am PC beinahe Konsolenfeeling beim Spielen - schön! Vor allem gefällt mir, dass der Controller auch mit der Xbox verwendbar ist.


Arbeitstechniken Literaturwissenschaft
Arbeitstechniken Literaturwissenschaft
von Eckhardt Meyer-Krentler
  Broschiert

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr hilfreiches Werk für Hausarbeiten, 3. Mai 2013
Für Studenten der Literaturwissenschaft ist dieses Büchlein ein absolutes Muss. Spätestens mit der ersten zu schreibenden Hausarbeit ist der Kopf des durchschnittlichen Studenten übervoll mit Fragen: Wie finde ich passende Literatur zu diesem Thema? Wie zitiere ich richtig? Wie fange ich überhaupt mit dem Schreiben an? Welche formalen Vorgaben muss ich beachten? Auf all diese Fragen antworten Moenninghoff und Meyer-Krentler fundiert, umfassend und in einem angenehmen Tonfall.
Die Zitationsregeln der Literaturwissenschaft, die durchaus kompliziert sein können, werden anschaulich und anhand von vielen Beispielen erläutert. Das half mir bei meiner ersten Hausarbeit erheblich weiter, ebenso das Kapitel über die einzelnen Bestandteile einer Hausarbeit, in dem unter anderem dargelegt wird, was in einer Einleitung stehen sollte (und was eben nicht). Auch die Übersicht über all die Fähigkeiten und Kenntnisse, die der Prüfer aus einer schriftlichen Arbeit teilweise indirekt abliest und in die Note mit einfließen lässt, ist zwar im Prinzip logisch, aber eben nicht immer bewusst und von daher sehr hilfreich bei der abschließenden Korrektur.
Es gab lediglich zwei Dinge, die ich vermisst habe: Zum Einen wäre das im Kapitel über Literaturverwaltung ein Hinweis auf das praktische und sehr häufig genutzte Literaturverwaltungsprogramm Citavi (das viele Unis auch schon lizensiert haben) und zum Anderen eine kleine Hilfestellung zum Thema Themenfindung. Die Autoren gehen davon aus, dass Hausarbeitsthemen vom Professor vergeben und höchstens noch genau abgegrenzt werden müssen; an meiner Uni aber ist es beispielsweise so, dass die Themenfindung bereits als Eigenleistung zählt und die Studenten sich selbst auf die Suche nach einem passenden Thema machen müssen. Wie man an diese Aufgabe herangeht - z.B. was die Schwierigkeit angeht, ein noch nicht zu abgegrastes, aber trotzdem schon einigermaßen erforschtes Thema zu finden, das von der Größenordnung auch noch in eine übliche Bachelor-Arbeit passt -, dazu hätte ich ein paar Hinweise gut gebrauchen können. Im Großen und Ganzen ist das kleine Handbuch aber trotzdem ein sehr hilfreiches Werk, und gerade die umfangreichen Kapitel zum Thema Zitation werden es sicher noch lange zum Standardwerk in Sachen Wissenschaftliches Arbeiten in der Literaturwissenschaft machen.


Bells (International Version)
Bells (International Version)
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Musik, 8. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bells (International Version) (MP3-Download)
Ein sehr gutes Album von einer Sängerin, die (wie so viele) mehr Aufmerksamkeit verdient hätte. Ich wurde auf sie aufmerksam, weil auf einem Straßenfest in unserem Niederlande-Urlaub einige Songs dieses Albums liefen und mir die Stimme so wie die intelligenten Texte sofort gefallen haben. Bitte mehr von solcher Musik!


Kein Titel verfügbar

4.0 von 5 Sternen Solides Produkt, aber uninteressierte Katze, 8. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Laserpointermaus kam bei mir in rot anstatt in schwarz an, aber das stört mich nicht weiter. Auf meine Katze hat der Laserpointer allerdings nicht ganz die gewünschte Wirkung: Sie ist zunächst zwar interessiert an dem Lichtpunkt und jagt ihm je nach Stimmung auch ein paar Sekunden nach, aber sobald sie ihn einmal "erwischt" hat und da eben doch nichts ist, verliert sie das Interesse. Ich kenne allerdings andere Katzen, die man mit einem Lichtpunkt stundenlang beschäftigen kann. Von daher kann man nur jedem raten, es einmal auszuprobieren.


Grundriss der Literaturwissenschaft
Grundriss der Literaturwissenschaft
von Stefan Neuhaus
  Broschiert

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut geeignet für Studienanfänger, 11. Dezember 2012
Der "Grundriss der Literaturwissenschaft" richtet sich, wie der Name bereits vermuten lässt, an Erstsemester und solche, die es werden wollen. In einer gut verständlichen Sprache werden allerlei Fachthemen und -begriffe erläutert; es gibt einen Einstieg in die Analyse von Lyrik, Drama und Erzähltexten, Literaturgeschichte und -theorien werden kurz vorgestellt. Außerdem wird dargestellt, wie Texte auf mehreren Ebenen zu betrachten sind und es gibt ein Kapitel, in dem auf die fließenden Übergänge zwischen Literatur- und Medienwissenschaften eingegangen wird; dies wird in Zukunft wohl immer wichtiger werden. Hilfreich ist außerdem das Kapitel "Praktisches" am Ende, in dem Tipps zur Themenfindung bei Hausarbeiten, der Erstellung von bibliographischen Verzeichnissen und allerlei anderen Themen aus dem Studienalltag gegeben werden. Im Anhang befindet sich außerdem eine Probeklausur mit Musterlösung, um den Inhalt des Buches zu rekapitulieren, und weiterhin hat der Autor einen Lektürevorschlag für Neugermanisten zusammengestellt, der sich vor allem durch seine Übersichtlichkeit auszeichnet (im Vergleich mit den scheinbar unendlichen Leselisten, denen man sonst so begegnet).
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass dieses Buch für schon länger Studierende wohl keinen großen Mehrwert hat, aber für Studieneinsteiger sehr hilfreich ist, um das Fach Literaturwissenschaft auf leicht verständliche Weise kennenzulernen. Zur Vertiefung der Materie müssen andere Fachbücher herangezogen werden, aber anhand dieses Buches lässt sich auf jeden Fall ein guter Überblick verschaffen.


Seite: 1 | 2