Profil für Marcus Reinhardt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Marcus Reinhardt
Top-Rezensenten Rang: 3.452.589
Hilfreiche Bewertungen: 21

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Marcus Reinhardt "_blaubaer_"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Gambling With The Devil (Limited Edition)
Gambling With The Devil (Limited Edition)
Preis: EUR 14,66

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute CD, 27. Oktober 2007
Ich persönlich finde das wichtigste an einer CD ist die Anzahl von Liedern, die ich auch in 5 Jahren oder so noch gerne hören werde, sozusagen die Anzahl Evergreens :)... Die sind naturgemäß eher schwer vorherzusagen. Aber auf der neuen Helloween sind zumindest 5 Lieder vertreten, die bei mir sehr gute Chancen darauf haben.

Da wäre zunächst das richtig harte Kill It, desweiteren die meiner Meinung nach typischste Helloween Nummer auf diesem Album The Saints, das mit einem klasse Refrain ausgestattete Final Fortune, außerdem das ebenfalls recht harte Paint A New World und das abschließende Heaven Tells No Lies.

Auch Dreambound, Fallen To Pieces & The Bells Of The Seven Hells können bei mir punkten.

Damit steht das Album eigentlich sehr gut da. Es gibt keinen echten Ausfall, auch wenn Can Do It nicht so mein Fall (aber eben typisch Helloween) ist. Da waren mir Mrs. God oder Get It Up vom Keeper III lieber. Überhaupt zum häufig bemühten Vergleich mit dem dritten Keeper Album: Ich fande den dritten Teil Spitze und würde ihm auch zwei Jahre nach VÖ immer noch 5 Punkte geben schon allein wegen The King For A 1000 Years, Mrs. God & Occasion Avenue. Trotzdem finde ich im Schnitt die neuen Lieder etwas besser und abwechslungsreicher.

Im ganzen gehören beide Alben (Gambling With the Devil & Keeper III) zu den besten drei Alben der Deris-Zeit zusammen mit Time Of The Oath und machen den Karnickel-Totalausfall von 2003 vergessen.


Fly
Fly
Preis: EUR 14,79

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragend, aber irgendwie anders, 1. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Fly (Audio CD)
Die neue Single hat es so in sich. Bedenkt man, daß das letzte Album trotz hoher Verkaufszahlen irgendwie bei vielen Fans nicht so gut angekommen ist, kann man sich schon ein wenig wundern, daß Blind Guardian ihren eigenen Weg weitergehen und fast nicht zurückblicken.
Denn Fly ist der absolut ungewöhnlichste Song, den Blind Guardian je geschrieben haben und gleichzeitig der vielleicht beste. Er klingt recht modern, fast schon progressiv, hat aber in bester Blind Guardian-Tradition einen tollen Refrain. Mit Skalds And Shadows blickt man dann doch ein bissel zurück und gibt dem geneigten Fan den Stoff, den er sich erhofft hat. Das Lied ist eine typische Blind Guardian-Ballade. Einfach schön.
Das Iron-Butterfly Cover finde ich dann nicht mehr so toll. Liegt aber am Song selbst, und nicht wie er gespielt ist.
Ein schönes CD-Cover im typischen Blind Guardian-Stil rundet die Single ab. Auch sind die Texte für die beiden Blind Guardian-Kompositionen abgedruckt. Wenn man sich heutzutage noch eine Single kauft, dann wohl eine von dieser hohen Qualität.


Eclipse
Eclipse

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Scheibe, 1. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Eclipse (Audio CD)
Da haben Amorphis wohl gerade noch mal die Wende geschafft. Die letzten beiden Alben waren zwar nicht schwach, aber irgendwie hatten sie nicht mehr das Niveau von Elegy oder Tuonela (mit dem grandiosen Divinity). Insbesondere Am Universum fand ich langweilig.
Für meine Begriffe orientiert sich das neue Album nun auch an den beiden genannten Werken der Band, insbesondere an Tuonela.
House Of Sleep war die perfekte Single, die in Finnland mit Recht auch die Spitzenposition einnehmen konnte. Mit diesem Lied kann man auch durchaus neue Fans gewinnen, da es nicht zu hart ist und vorallem einen Refrain hat, den man nicht mehr vergisst.
Born From Fire, Brother Moon und Empty Opening sind mit das beste was die Band je geschrieben. Leaves Scar könnte sich auch auf den älteren Scheiben wie Tales From The Thousand Lakes befinden und ist meine absolute Lieblingsnummer auf der CD. Under A Soil And Black Stone beginnt eher ruhig und mündet nach etwa 2 Minuten in eine richtig geile Rock-Nummer. Perkele (The God Of Fire) ist dann nochmal eine Nummer für den Tales-Fan.
Abschliessend kann ich sagen, daß ich keinen einzigen Ausfall habe ausmachen können (auch den Bonustrack nicht) und daß das Album seit 5 Tagen bei mir auf Dauerrotation läuft! Geht man ohne Scheuklappen an das Album heran, erhält man meiner Meinung nach eine hervorragende CD.


Dreamland Manor Ltd
Dreamland Manor Ltd
Preis: EUR 12,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch besser als erwartet..., 7. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Dreamland Manor Ltd (Audio CD)
Auf Grund der vielen sehr guten Album-Kritiken (unter anderem im RockHard) und der (kostenlos auf der SC-Homepage) vorab veröffentlichten Single waren meine Erwartungen an das Album sehr hoch. Diese sind noch bei weitem übetroffen worden.
Die Lieder erinneren zeitweise stark an die beiden (meiner Meinung nach) besten Blind-Guardian-Scheiben "Somewhere Far Beyond" und "Imaginations From The Other Side". Was ich als Vorteil werte, weil es eigentlich keine weitere Band gibt, die diesen Sound so noch spielt, auch (oder sowieso nicht?) Blind Guardian selbst. Die Stücke, die für mich herausragen, sind "Evil Eyes", "It-The Gathering", "Ghost Story", "Waltz Of The Demon" & die Halb-Ballade "Beyond Reality". Aber auch das restliche Material hält ein sehr hohes Niveau.
Kurz und gut: als Blind-Guardian-Fan älterer Scheiben kann man sofort zugreifen. Sonst kann man ja auch erstmal die Online-Single auf der Savage-Circus-Homepage antesten.


Superheroes
Superheroes
Preis: EUR 13,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder einmal große Klasse!, 5. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Superheroes (Audio CD)
Die EP von Edguy besteht aus 6 Liedern, die den Einfallsreichtum dieser Gruppe vollständig wiedergibt.
Mit "Superheroes" hat man eine klasse Mitsing-Nummer geschrieben, die durchaus auch Fans "normaler" Rockklänge zusagen könnte und somit die optimale Single darstellt. Gleiches gilt für "Blessing In Disguise", eine Ballade, wie sie schöner kaum sein kann. Mit "Spooks In The Attic" enthält die CD eine typische Edguy-Nummer, schnell, eingängig und handwerklich gut gemacht. Herausragend (auch unter fast allen weiteren Werken der Gruppe) ist "Judas At The Opera", eine abwechslungsreiche Hymne mit gewaltigen Chören und einigen langsamen Passagen. "The Spirit" ist ein Cover, welches man auch gut hören kann. Ich kenne das Original jedoch nicht und kann daher keinen Vergleich ziehen. Die Epic-Version von "Superheroes" finde ich dann noch mal äußert bemerkenswert. Es ist eine Klavier/Streicher-Version vom Titel-Lied, welches dadurch einen starken Balladen-Touch bekommt.
Im ganzen hat sich das Warten wieder einmal gelohnt und man kann nur hoffen, daß Edguy den Erfolg von "King Of Fools"/"Hellfire Club" wiederholen können. Eigentlich müssten sie ihn sogar noch weit übertreffen, da diese EP wirklich ganz groß ist.


Hammerfall - The Templar Renegade Crusades [Limited Edition]
Hammerfall - The Templar Renegade Crusades [Limited Edition]
DVD ~ Hammerfall
Wird angeboten von inandout
Preis: EUR 13,89

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine gute DVD für den Hammerfall-Fan, 5. Juni 2002
Die zweite DVD von Hammerfall unterscheidet sich in Ihrer Art nur gering von der ersten. Wieder wurden Live-Aufnahmen von verschiedenen Liedern bzw. Konzerten mit einigen wichtigen Ereignissen und Video-Clips auf eine DVD gebrannt. Die Qualität der Live-Aufnahmen schwanken hier insbesondere im Bereich der Klang-Qualität erheblich. Vorallem die Aufnahme aus den USA ist wie ich finde klanglich schwach. Im krassen Gegensatz dazu stehen die Aufnahmen vom Wacken Open Air. Die kann man durchaus auch laut hören. Trotzdem ist die Aufnahme aus den USA interessant, da man sieht, daß die Gruppe durchaus auch hier punkten kann. Interessant für den Fan sind sicher auch die beiden Video-Clips zu "Renegade" und "Allways will be", wobei vorallem letzterer wirklich gut ist. Das Kapitel in den Hansen-Studios mag für die meistens Fans auch ganz interessant sein, da man hier mal einige andere Musiker (Gamma Ray, U.D.O.) vor die Linse bekommt; mir persönlich wäre jedoch eine weitere Live-Aufnahme lieber gewesen.
Die Bonus-CD bietet 4 gute Live-Aufnahmen und weiteres Video-Material, von dem ich vorallem das "Behind the scenes of Renegade" interessant finde.
Insgesamt rundet sie eine wirklich gute DVD ab, die meiner Meinung nach dem Fan einiges für sein Geld bietet.


Seite: 1