Profil für Weichenrieder > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Weichenrieder
Top-Rezensenten Rang: 3.289.814
Hilfreiche Bewertungen: 5

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Weichenrieder (heufeld)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
The Days of Grays
The Days of Grays
Preis: EUR 22,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Polarisierend, 18. April 2010
Rezension bezieht sich auf: The Days of Grays (Audio CD)
Gleich nach Erhalt eingelegt und komplett durchgehört. Erste Gedanken: was ist denn das? Oh mein Gott! Wo sind die so geliebten Power-Songs von früher wie "The Cage" ,"My Land" oder "Don't Say A Word" hin? Gut, "Flag In The Ground" natürlich. Aber sonst? (Fast) nichts. Jedoch habe ich getan, was jeder Sonata Arctica-Fan auf jeden Fall immer tun sollte: Den Songs Zeit geben und öfter hören. Und siehe da, nach ca. 3mal beginnen die ersten Lieder sich festzusetzen (Bsp. "As if the world wasn't ending" oder "Juliet"). Der oft zitierte Lückenschluss zwischen "Reckoning Night" und "Unia" findet meiner Meinung nach kaum statt, stattdessen gehen Sonata Arctica mit diesem Werk neue Wege, weg vom schnellem Rumgekloppe hin zu richtig anspruchsvollerer und vor allem richtig richtig guter Musik. Selbstverständlich galten Sonata nie als Band, die puren Kommerz fabrizieren, was sich mit diesem Album erneut zeigt. Es polarisiert.

Wer sich nicht sicher ist, ob er zugreifen soll, dem ist anzuraten, einige Songs auf diversen Plattformen wie youtube oder der offiziellen myspace-seite anzuhören.
Aber gebt den Liedern wirklich ein paar Durchläufe! Wichtig!
Für die ganz Alteingesessenen Power-Metal-Fans wird diese Platte ebenso wie "Unia" ein Dorn im Auge sein, den restlichen Fans oder allen, die es noch werden wollen, ist "The Days of Grays" wärmstens zu empfehlen.
Stets melodisch, teilweise melancholisch, mit guten Lyrics und live-Qualitäten, wie ich mich bereits selbst überzeugen konnte. Ein weiteres anspruchsvolles Meisterwerk von Mastermind Tony Kakko.

Wer bis hier gelesen und Sonata nicht voreilig abgeschrieben hat, dem möchte ich noch die Version mit der Orchestral-Bonus-CD wärmstens ans Herz legen. 7 Songs mit Orchester vertont, pusten nochmal alle letzten Zweifel ins Nirwana.

letzte Tipps: 1.UNBEDINGT mal live sehen!
2.wenn nicht, auf die nächste Live-DVD im Frühjahr 2011 warten (Aufgenommen am 30.9.2010 in Mailand)

Wer bereit ist, sich auf Neues einzulassen, hat mit "The Days of Grays" eine sehr gute Entscheidung getroffen.


Seite: 1