Profil für Sound of music > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sound of music
Top-Rezensenten Rang: 3.278.524
Hilfreiche Bewertungen: 50

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sound of music

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
La Stella
La Stella
Wird angeboten von ZUMM
Preis: EUR 8,98

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grande emozione, dolce vita e bella musica: Marcello & Alessandro in Italy, 4. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: La Stella (Audio CD)
Was haben sie uns nicht schon für musikalische Geschenke gemacht...alle Stilrichtungen, viele Sprachen, auf Wunsch der Fans auch ein Album auf deutsch:"Freunde" haben sie sich mit jeder einzelnen CD gemacht. Und nun... back to the roots: Italienisch. Wenn wir mal die sakralen Werke "Götterfunken" (ausgezeichnet mit Gold) und Paradisum (Nr. 1 der Klassik Charts auf Anhieb) aussen vor lassen, sage ich voller Überzeugung: DAS BESTE das sie je gemacht haben.
Es sprüht nur so vor Emotionen! Und Lebensfreude! Und Italien! Und grandioser Musik!

2010 wurde auf Deutschlands größter Freilicht-Bühne in Ötigheim (diese Konzerte haben längst Kult-Status) live als Appetithäppchen bzw. Versuchsballon das erste Stück "Le stagioni che veranno" vorgestellt. Das Publikum ist förmlich ausgerastet (man kann es wirklich nicht anders nennen). Die Bestätigung dafür worauf es gewartet hat: LA STELLA.
Mit entsprechend viel Freude und Liebe zum Detail sind offensichtlich die Künstler und Ihr Team an die Gestaltung und Verwirklichung dieses Albums herangegangen. Die dazugehörige HP muss man sich unbedingt ansehen. Erstmalig gibt es sogar deutsche Text-Übersetzungen, so kann man sich, wenn man will, den großen Gefühlen, die in diesen 12 wunderbaren Canzoni besungen werden, ganz und gar hingeben und einen Kurzurlaub in Italien verbringen - zumindest "con la fantasia".

Ein Konzept-Album, eine Ode an die LIEBE in all ihren Farben und Schattierungen:
Da geht es um:

eine Einladung in die eigenen, unbeschreiblichen Träume, und die Hoffnung die kommenden Jahreszeiten gemeinsam zu erleben,oder eben auch nicht: eine Hymne!

den Weg ebnen um zueinanderzufinden , weil das Leben das Glück verschenkt ("Resta" hat fast poetische Textstücke: "...wie eine Schneeflocke, die an meinem Herzen schmilzt...", da schmelze ich doch sofort);

den Wunsch lieber weggeschickt zu werden, als zu ertragen, dass man für den geliebten Menschen nichts Besonderes mehr ist - ein aussergewöhnliches Stück!

Botschaften zwischen 5 kleinen Zeilen und ein kleines Lied, das sie bewahren wird: beschwingt,zum mitsingen,geht garnicht anders ;

das große Glück, die einzig richtige Frau auf der ganzen Welt an der Seite zu haben;

das Werben um Vertrauen in die ganz, ganz große Liebe, die immer wieder neu ist und nie enden wird: ein herrliches Stück zum träumen und schwelgen;

den Willen auf sie zuzugehen, nach ihr zu greifen - die neue gemeinsame Sonne, und es zu können, weil die Eltern einem Wurzeln, Werte, Liebe und Flügel gegeben haben (schön: ....ich war nicht dort als der erste Schnee fiel....ich werde da sein, wenn der letzte Schnee fällt..."): eines von vielen mit Lieblingslied-Potential;

die absolute Lebensfreude und Liebe in Italien, und von netten Menschen die für ein JA singen: Mandolinen-Klang, die Füsse stehen nicht still, so beschwingt und leicht; im Drei-Viertel Takt, tanzen und mitschmettern - Marc Marshall hat es selbst geschrieben;

DAS Geständnis schlechthin, das man manchmal nur im Traum macht, der sich dann trotzdem erfüllt und mit einem einzigen Kuss alles vorherige vergessen lässt: weil es eben ganz besondere Lieben gibt, die alles überstehen: gesprochener Anfang (ich mag das) wunderschöne Melodie;

die Aufforderung sein Glück beim Schopf zu packen und zu genießen, statt immer nur auf noch schönere Worte zu warten...ein ganz wunderbares, mitreißendes Lied;

die traurige Zerbrechlichkeit der Gefühle und Überraschungen, die das Leben auch dann noch bereit hält: zum weinen schön;

den grenzenlosen Schmerz, wenn der geliebte Mensch eiskalt,taub und blind für dein Leid ist, und dich einfach nicht erlösen will: "O Cessate" die Adaption eines Liedes aus dem 17. Jahrhundert...genial bearbeitet und umgesetzt!! Allein der Übergang vom gesprochenen zum gesungenen Part(einige wenige Töne auf dem Klavier, die die Dramatik unterstreichen und die Gänsehaut sofort verstärken) und der gemeinsame Schluss. Grandios!

Alle Texte haben das, was gute Texte haben sollten: Hohes Idendifikations-potential. Marc Marshall und Jay Alexander, oder besser: Marcello und Alessandro, in deren Rollen sie für dieses Projekt geschlüpft sind,singen all das bekannt emotional, stimmgewaltig und auch leise: einfach großartig!! Wunderbare Stimmführung und eine einzigartiges Einfühlungsvermögen...sie können wirklich Geschichten mit Tönen erzählen und Klangbilder malen. Diese Lieder muss man erstmal sacken lassen. Mich haben sie besonders beschwingt, bewegt, berührt und gepackt. Ja, das trifft es : Sie greifen förmlich nach dem Zuhörer, und sie sind sooooo romantisch.

Musikalisch gibt es viele Überraschungen, ich will das Genremäßig gar nicht einordnen. Pop alleine würde es für mich nicht treffen, das gibt es so viele Kleinigkeiten die diese Stücke besonders und einzigartig machen und nicht einordbar. Wie schön! Da weiß man nach der ersten Strophe noch lange nicht, wie's wirklich weitergeht, die Melodien reissen hier und da noch mal aus, etwas zum hinhören, nachspüren vom ersten bis zum letzten Ton bei jedem einzelnen Lied. Große Oper zum Teil, aber auch ganz leichte, beschwingte Stücke. Tolle Arrangements - die begleitenden Musiker: wie immer große Könner! Da finden sich Namen wie Klaus Jäckle, Uwe Metzler, Peter Lübke, Roberto di Gioia,Detlef Tewes und last but not least der Mit-Produzent Frank Lauber!! Allesamt Meister ihres Faches!

Ein einziges Problem machen diese Lieder: Sie erzeugen Sehnsucht: nach Italien, nach la dolce vita; unbeschwerter Lebenslust,eben nach GRANDE AMORE GRANDE in Italia!! Mein Tip: ANHÖREN und selbst urteilen. Und: im Herbst gibt es die Show Italiano dazu, in 10 Städten. Termine auf der HP. Live sind Marshall&Alexander einfach unschlagbar: bin gespannt auf Marcello & Alessandro und ihre Gang!


Paradisum
Paradisum
Wird angeboten von ZUMM
Preis: EUR 12,78

7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hier und Jetzt...das Paradies, 7. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Paradisum (Audio CD)
Am 17.9. wird es also eine Fortsetzung der Top Ten des Himmels geben....diesem unglaublichen Erfolg eines sakralen Klassik-Albums, das den charismatischen Künstlern mit den Wahnsinnsstimmen 9 Monate den absolut vorderen Platz in den Klassik-Charts und eine GOLDENE CD bescherte. Zu recht!

Als großer Freund des Duos Marshall & Alexander (Bariton und Tenor), die so wunderbar jedes musikalische Genre erstklassig bedienen, war ich damals ein bisschen skeptisch: Sakrale Musik? Da fehlte mir ehrlich jeder Zugang ....bis zu dem Tag, als ich diese CD hörte: das war etwas Großes, Unbeschreibliches, das mich berührt und mitgenommen hat in eine andere Welt. Da spielte es keine Rolle, dass die Texte mir nicht wirklich alle etwas sagten, denn die Stimmen der Künstler, Ihre Leidenschaft für diese Musik, die in jedem einzelnen Ton unverkennbar ist, und diese unglaublichen Kompositionen, in eindrucksvoll auf die Sänger zugeschnittenen, wunderbaren Arrangements, haben mich überwältigt. "Götterfunken" ist mein Begleiter gewesen auf vielen Wegen, in vielen Situationen, hat mich getröstet und aufgerichtet in ganz schlimmen Stunden und meine Lebensfreude unterstrichen, in guten Zeiten. Ich hätte nicht gedacht, dass Marshall&Alexander es wirklich riskieren würden, nun ein 2. Werk dieser Art zu produzieren. Etwas so Großes zu toppen ..eigentlich unmöglich!?? Aber ich war vom ersten bekannt werden dieses Vorhabens zuversichtlich, dass es Ihnen gelingen wird, mich auch diesmal zu begeistern.

Nach Informationen zur Liedauswahl gibt es nun also hier auch die ersten Hörproben von PARADISUM die natürlich noch keinen wirklichen Eindruck vom Werk vermitteln können. An anderer Stelle gibt es aber ein Video, auf dem wirklich eindrucksvolle Ausschnitte von der Arbeit an diesem großartigen Projekt zu sehen und hören sind. Da bleibt einem förmlich die Luft weg,und das Herz klatscht Beifall....soviel Liebe und Hingabe von einigen der vielen Beteiligten kommt da rüber. Ein sehr gelungener Vorgeschmack auf das unbeschreibliche Klangerlebnis, das uns die Sänger und Musiker, zum Teil begleitet von Opern- und Kinderchor, und, und, und... auf dieser CD zu bieten haben.

Da werden uns geistliche Lieder begegnen, die jeder kennt (Großer Gott wir loben dich), genauso wie Beethovens Vertonung einer Dichtung von Chr. Fürchtgott Gellert (Die Himmel rühmen), oder auch Schuberts Wiegenlied (Mille Cherubini in Coro). Das alles wird wie selbstverständlich harmonisieren mit einem Stück aus Händels Rinaldo (schon einer meiner Favoriten: Lascia Chio Pianga) bis hin zum (von Wagner vertonten) 1. Wesendonck Gedicht (Der Engel) oder mit Selig sind die, die Verfolgung leiden... einem Stück aus dem musikalischen Schauspiel "Der Evangelimann" von W. Kienzl. Ein islamischer Beetgesang und das jüdische Jom-Kippur-Gebet der Buße und der Bitte um Vergebung "Avinu Malkeinu" (anders als auf der Sonderedition der Götterfunken... nun 2-stimmig) bringen weitere Welt-Religion mühelos im Ganzen unter: interkulturell, grenzenlos...International wird es dann auch noch mit der amerikanischen Version des Vater unser - "The lord's prayer" oder "Oh Good beyond all Praising" . Alles garantiert absolute Gänsehaut Stücke, wenn Sie von diesen Meistern ihres Fachs (ausgebildete klassische Stimmen) gesungen werden. Ich freue mich, auf die unnachahmlichen Interpretationen von Marc Marshall und Jay Alexander, deren Stimmen sich einfach ganz wunderbar ergänzen, unterstützen und miteinander verschmelzen,immer wieder ein Zauber, der seinesgleichen vergeblich sucht.

Es ist mir also ein absolutes Bedürfnis, Ihnen allen dieses Album ans Herz zu legen,und zwar, weil ich persönlich sehr dankbar dafür bin, dass diese beiden Künstler mir diese Musik so nahe gebracht haben! Ich empfinde dies als eine absolute Bereicherung meines Lebens. Genau das wünsche ich Ihnen allen auch. Gönnen Sie sich dieses Erlebnis und machen Sie Ihre eigenen wundervollen Erfahrungen damit.

Kurz:

15 wunderbare Kompositionen unsterblicher Komponisten, wieder von Richard Whilds perfekt auf diese absoluten Ausnahme-Sänger zugeschnitten: ein paradiesisches Vergnügen für Körper, Herz und Seele,wenn man bereit ist, sich ganz und gar darauf einzulassen.

"PARADISUM" ist keine Fortsetzung der "Götterfunken", sondern eine (Weiter) Führung in eine wirklich paradiesische Musikwelt! Man hätte dieses Album nicht besser betiteln und aufmachen können.

Ab November gibt es übrigens wieder eine umfangreiche Tour durch Deutschlands Kirchen, die im Neuen Jahr gleich weiter geht. Entsprechende Konzertkarten unterm Weihnachtsbaum, die CD zur Einstimmung dazu sind garantiert ein Geschenk, das strahlende Augen zaubert. Ich geh allerdings auf Nummer sicher und schenk mir selbst die CD sofort und das erste Konzert im Herbst ;-) !Götterfunken (Jewelcase)


Paradisum (Mediabook)
Paradisum (Mediabook)
Preis: EUR 20,99

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für wunderbare Momente im Paradies..., 6. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Paradisum (Mediabook) (Audio CD)
Am 17.9. wird es also eine Fortsetzung der Top Ten des Himmels geben'diesem unglaublichen Erfolg eines sakralen Klassik-Albums, das den charismatischen Künstlern mit den Wahnsinnsstimmen 9 Monate den absolut vorderen Platz in den Klassik-Charts und eine GOLDENE CD bescherte. Zu recht!

Als großer Freund des Duos Marshall & Alexander (Bariton und Tenor), die so wunderbar jedes musikalische Genre erstklassig bedienen, war ich damals ein bisschen skeptisch: Sakrale Musik? Da fehlte mir ehrlich jeder Zugang'bis zu dem Tag, als ich diese CD hörte: das war etwas Großes, Unbeschreibliches, das mich berührt und mitgenommen hat in eine andere Welt. Da spielte es keine Rolle, dass die Texte mir nicht wirklich alle etwas sagten, denn die Stimmen der Künstler, Ihre Leidenschaft für diese Musik, die in jedem einzelnen Ton unverkennbar ist, und diese unglaublichen Kompositionen, in eindrucksvoll auf die Sänger zugeschnittenen, wunderbaren Arrangements, haben mich überwältigt. 'Götterfunken' ist mein Begleiter gewesen auf vielen Wegen, in vielen Situationen, hat mich getröstet und aufgerichtet in ganz schlimmen Stunden und meine Lebensfreude unterstrichen, in guten Zeiten. Ich hätte nicht gedacht, dass Marshall&Alexander es wirklich riskieren würden, nun ein 2. Werk dieser Art zu produzieren. Etwas so Großes zu toppen ...unmöglich!?? Aber ich war vom ersten bekannt werden dieses Vorhabens zuversichtlich, dass es Ihnen gelingen wird, mich auch diesmal zu begeistern.

Nach Informationen zur Liedauswahl gibt es nun also hier auch die ersten Hörproben von PARADISUM die natürlich noch keinen wirklichen Eindruck vom Werk vermitteln können. Auf der Künstlerseite gibt es aber ein Video, auf dem wirklich eindrucksvolle Ausschnitte von der Arbeit zu diesem großartigen Projekt zu sehen und hören sind. Da bleibt einem förmlich die Luft weg'und das Herz klatscht Beifall'soviel Liebe und Hingabe von einigen der vielen Beteiligten kommt da rüber. Ein sehr gelungener Vorgeschmack auf das unbeschreibliche Klangerlebnis, das uns die Sänger und Musiker, zum Teil begleitet von Opern- und Kinderchor, und, und, und' auf dieser CD zu bieten haben.

Da werden uns geistliche Lieder begegnen, die jeder kennt (Großer Gott wir loben dich), genauso wie Beethovens Vertonung einer Dichtung von Chr. Fürchtgott Gellert (Die Himmel rühmen), oder auch Schuberts Wiegenlied (Mille Cherubini in Coro). Das alles wird wie selbstverständlich harmonisieren mit einem Stück aus Händels Rinaldo (schon einer meiner Favoriten: 'Lascia Chi'o Pianga) bis hin zum (von Wagner vertonten) 1. Wesendonck Gedicht (Der Engel) oder mit 'Selig sind die, die Verfolgung leiden'' einem Stück aus dem musikalischen Schauspiel 'Der Evangelimann' von W. Kienzl. Ein islamischer Beetgesang und das jüdische Jom-Kippur-Gebet der Buße und der Bitte um Vergebung 'Avinu Malkeinu' (anders als auf der Sonderedition der Götterfunken'nun 2-stimmig) bringen weitere Welt-Religion mühelos im Ganzen unter: interkulturell, grenzenlos' International wird es dann auch noch mit der amerikanischen Version des 'Vater unser'' 'The lord's prayer' oder 'Oh Good beyond all Praising' . Alles garantiert absolute Gänsehaut Stücke, wenn Sie von diesen Meistern ihres Fachs (ausgebildete klassische Stimmen) interpretiert werden. Ich freue mich, auf die unnachahmlichen Interpretationen von Marc Marshall und Jay Alexander, deren Stimmen sich einfach ganz wunderbar ergänzen, unterstützen und miteinander verschmelzen'.immer wieder ein Zauber, der seinesgleichen vergeblich sucht.

Es ist mir also ein absolutes Bedürfnis, Ihnen allen dieses Album ans Herz zu legen'und zwar, weil ich persönlich sehr dankbar dafür bin, dass diese beiden Künstler mir diese Musik so nahe gebracht haben! Ich empfinde dies als eine absolute Bereicherung meines Lebens. Genau das wünsche ich Ihnen allen auch. Gönnen Sie sich dieses Erlebnis und machen Sie Ihre eigenen wundervollen Erfahrungen damit.

Kurz:

15 wunderbare Kompositionen unsterblicher Komponisten, wieder von Richard Whilds perfekt auf diese absoluten Ausnahme-Sänger zugeschnitten: ein paradiesisches Vergnügen für Körper, Herz und Seele' wenn man bereit ist, sich ganz und gar darauf einzulassen.

'PARADISUM' ist keine Fortsetzung der 'Götterfunken', sondern eine (Weiter) Führung in eine wirklich paradiesische Musikwelt! Man hätte dieses Album nicht besser betiteln können.

Ab November gibt es übrigens wieder eine umfangreiche Tour durch Deutschlands Kirchen, die im Neuen Jahr gleich weiter geht. Entsprechende Konzertkarten unterm Weihnachtsbaum, die CD zur Einstimmung dazu' sind garantiert ein Geschenk, das strahlende Augen zaubert. Ich geh allerdings auf Nummer sicher und schenk mir selbst die CD sofort und das erste Konzert im Herbst ;-) !


Freunde
Freunde
Preis: EUR 11,66

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Marshall&Alexander ...Deutscher Pop vom Feinsten, 5. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Freunde (Audio CD)
'Freunde''..Hier werden Geschichten erzählt, da geht es um Facetten des Lebens, um Eigenheiten von Menschen und um richtig gute Musik, zelebriert von richtig guten Musikern (unter anderem auf einem Steinway Flügel von ca.1910).
Ich war im Vorfeld durchaus skeptisch, obwohl Marc Marshall ja schon mit seinem deutschen Soloalbum 'nimm dir zeit' bewiesen hat, dass er durchaus sehr gute deutsche Stücke schreiben, singen und produzieren kann. Aber Marshall & Alexander Fans sind nun 10 Jahre lang einen gewissen Sound und Stimmgewalt gewöhnt'und das ist es auch, das sie an den Beiden lieben.

Dieses Album zeigt jedoch: Die Zeit war reif für diesen Weg!

Da wurde die Marshall & Alexander Schublade wieder mit etwas ganz Außergewöhnlichem gefüllt' Deutsche, erwachsene, und zugleich auch blumig, verspielte, Texte die Geschichten erzählen. Geschichten, denen man begeistert folgt, weil sie sich so in fast jedem Leben zutragen. Manche mit einem Augenzwinkern, manche mit ganz viel Romantik. Da wird die aktuelle Liebe besungen (Nr.1), die, die daneben gegangen ist, wie so mancher Plan, den man hatte (Nr.2), die, mit der man nicht gerechnet hat, weil man doch eigentlich nur befreundet ist (Nr.3), die bedingungslose, die sich noch nicht erfüllt hat und die man hofft eventuell doch noch leben zu dürfen (Nr.4), die, die man scheinbar nicht genug zu würdigen weiß, weil man einen anderen liebt (Nr.5), die Liebe zu dem kleinen Wesen, dass man voller Staunen im Arm hält ('Stille Stunde' da werd ich glatt, zum sich in den Schlaf singen lassenden, Kleinkind) die, die sich nichts traut (Nr.7), die pubertäre Schwärmerei, die einen völlig unvermutet in einem schlechten Restaurant erwischt, obwohl man diesem Alter längst entwachsen ist (Nr.8), die, die man nicht genug gepflegt hat und die daher im 'Dauerregen' endet, die, die einen scheitern lässt, weil man seinen Traum nicht aufgeben kann/will (Pe Werners 'Leierkastenmann' rockt was das Zeug hält), die, die man einfach 'Glauben' muss, weil es keinen amtlichen Beweis für alles gibt, die Liebe zur Freiheit und danach zu tun was man will (Nr.12) , die Sehnsucht an einem anderen Ort zu sein von dem man nicht weiß, wie weit es bis dorthin ist, und dann noch die 'Erinnerung' die einen reich macht, egal ob man gewinnt oder verliert. Als Zugabe (nach einer langen Pause'nicht abschalten) ein 'Prösterlein''Acapella, Vierstimmigkeit, die nach all den vorherigen Stücken etwas fremd anmutet, aber für die Künstler eine Bedeutung hat und deshalb mit auf's Album kam'.ich finde das irgendwie bodenständig 'und mir gefällt es, denn auch das sind Marshall&Alexander.

Ein 'singer song writer Album' poppig produziert, das an Vielfältigkeit und Musikalität kaum zu überbieten ist, und alle (zumindest meine) Gefühlsebenen bedient'es hat mich zum träumen und weinen gebracht, zum tanzen und laut mitsingen, zum nachdenken, zum abheben und genießen'.und es lässt mich auch nachdem ich es immer wieder gehört habe, noch Neues entdecken. Musik und Texte die man wirklich mehrfach auf sich wirken lassen muss/darf ohne, dass sie langweilen'. die wie von 'Freunde' erwähnt, immer neue Facetten in der Interpretation zulassen, die von mal zu mal in uns wachsen. Musikgenuss nicht nur zum hören, sondern zum fühlen, spüren und nachspüren. Stimmen vom Feinsten, mal ganz groß, mal ganz zurückgenommen und immer berührend.

Schade, dass ich noch bis März warten muss, um es live zu erleben. Die Tour startet im Februar'M&A live, immer zu empfehlen!!! Und bis dahin unbedingt: 'Freunde' im CD-Spieler!!!


Nimm Dir Zeit
Nimm Dir Zeit

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "nimm dir Zeit"....für 14 Zärtlichkeiten, 11. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Nimm Dir Zeit (Audio CD)
Endlich! Ein Solo-Album von Marc Marshall! Nachdem Partner und Freund Jay Alexander (Tenor) im Frühjahr sein erstes,vom Publikum begeistert aufgenommenes,Solo-Album "Heimat" präsentierte, Marc Marshall ein überraschendes,völlig anderes Album mit/für seinen Vater Tony Marshall ("Wie nie".. u.das stimmt genau) produzierte, kommen nun endlich auch die Fans der Solo-Stimme des ausgebildeten Baritons Marc Marshall auf Ihre Kosten.Hurra!

Das dieser Musikant mit Leib und Seele mit keinem Musik-Genre fremdelt,weiß man entweder aus Marshall & Alexander-, und/oder MM-Solo-Konzerten, bzw. spätestens seit er den "Fröhlichen Weinberg" moderiert, und ihm seinen persönlichen Stempel verpasst hat. Das seine große Leidenschaft dem Jazz gilt, weiß zumindest seine immer grösser werdende Fan-Gemeinde. Das Marc Marshall hier ein sehr feines, eher leises Werk (überwiegend in deutsch, mit fast ein wenig stimmlichem Understatement, wirklich raus lässt er selbige eigentlich nur in seiner Hommage für Harry Belafonte und in "Rainy Day in Mexico").. produziert und präsentiert,hat ein wenig überrascht...und dennoch sehr begeistert!!! Obwohl die Größe und Tiefe dieser Stimme sehr beeindruckend ist,steht diesem Werk, die reduzierte, eher in hoher Bariton-Lage präsentierte Version sehr gut zu Gesicht.

Dieses Album passt eben - wie Marc Marshall selbst - in keine Schublade. Na, Gott sei Dank!

"Dieser leise Silberling wird es schwer haben" stand irgendwo. Man könnte auch sagen : er ist eine wohltuende Ausnahme in dieser lauten, hektischen, erfolgsorientierten Zeit, in der man sich ein wenig Zeit für die leisen Töne gönnen sollte... dafür ist diese CD bestens geeignet.Hier stehen - dankenswerterweise - nicht irgendwelche Trends und sichere Verkaufsaspekte im Vordergrund .. da traut sich Jemand einfach gute Musik zu machen und ganz viel von sich preiszugeben... zeigt, dass man über eigene Gefühle ruhig reden bzw.natürlich singen darf. Lebenswege so unterschiedlich sie auch sein mögen, haben dennoch oft die ein oder andere Gemeinsamkeit, und so findet sich jeder von uns - obwohl es ja eigentlich (laut Marc Marshall) seine Lebenslieder sind - irgendwo wieder... denkt, ja so ging/geht es mir...und ja, so kann es vielleicht gehen/werden...schau nach Vorn!

Poetische Texte, die ohne Schnörkel Erfahrungen,Träume, Hoffnung, Trauer, Glück,Dankbarkeit,Optimismus,Liebe, und Bewunderung für ein Idol beschreiben....in Töne gefasste Emotionen,die sich in wunderschönen,sanften, mal melancholischen ("Traurig und Frei" zum heulen schön) mal ganz groß und bombastisch mit Orchester umgesetzten ("A Song For Harry") oder in fröhlichen Melodien entladen,die nachdenklich stimmen, Mut machen, einladen zum reflektieren,sich auseinanderzusetzen mit sich selbst... die in Ihrer Einfachheit viel aussagen und berühren (Wer nichts von alledem will, kann sie auch einfach nur anhören und genießen.. Melodien und diese Stimme laden auch dazu ein!)!

Lieblingslieder am Anfang, genau in der Mitte und am Ende.....und dazwischen...besonders "Ich Häng An Dir" (erinnert an große Liedersänger wie Reinhard Mey) und "Im Kreise Dreh'n"...toll...sie nehmen beim ersten hören gefangen. Der Titelsong (aber nicht nur der) ist eine Symbiose aus Musik, Stimme und Text....Stücke wie "Rainy Day In Mexico" und "Niemand Was Beweisen" reissen mit.... machen einfach gute Laune. Eine Liebeserklärung für die "Mama"...schön!

Melodien können nicht nur sprechen,sondern auch malen... und so ist jedes dieser Lieder auf seine ganz eigene Weise eine Lautmalerei,die vor dem inneren Auge Bilder entstehen lässt...vergangene,gegenwärtige,zukünftige...?!

Eine warme,gefühlvolle,ausdrucksstarke Stimme und wunderschöne Arrangements,in den Konzerten unterstützt und (vor) getragen von hochkarätigen Musikern: wie Uwe Metzler (Gitarre) Hendrik Soll ( Wurlitzer,Harmonium) Henrik Mumm (Bass) Dalma Lima (Percussion) und Frank Lauber( verschiedene Saxophone und Akkordeon).Letzterer war an der Produktion beteiligt und in Nashville dabei, und hat im vorigen Jahr auf seiner klasse CD "More Than Words" Marshall & Alexander Lieder auf seine ganz eigene, an den Jazz angelehnte, Weise vertont. Auf "nimm dir Zeit"ist Frank Lauber mit einer sehr schönen Eigenkomposition ("Wenn Du Lachst") vertreten.

Fazit:

In einem Udo Jürgens song heißt es :"... zu wenig wirkliche Gefühle, zu viele Lieder die nichts sagen...." Ein solches ist auf diesem Album nicht zu finden!!

"nimm dir Zeit" hat keine einzelnen Highlights es ist ein einziges Highlight!

"nimm dir Zeit"!..... diese Lieder sind nicht nur seine Lieder, sondern auch meine Lieder und Deine Lieder"... darauf kann man sich freuen und darf gespannt sein...,auch auf das Booklet, denn bei Marshalls Produktionen wird auch hierauf immer sehr viel Mühe, Sorgfalt und Liebe verwendet...sie sind immer etwas Besonderes: Texte,Hintergründe,Gedanken,wissenswertes... einfach schöööön!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 1, 2009 11:25 AM MEST


Seite: 1