wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für christianr4711 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von christianr4711
Top-Rezensenten Rang: 578.083
Hilfreiche Bewertungen: 53

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
christianr4711 (Swabia, Germany)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
WENKO 19659100 Premium WC-Sitz Ottana Rot - Absenkautomatik, rostfreie Fix-Clip Hygiene Edelstahlbefestigung, antibakteriell, Kunststoff - Duroplast, 37.6 x 45.2 cm, Rot
WENKO 19659100 Premium WC-Sitz Ottana Rot - Absenkautomatik, rostfreie Fix-Clip Hygiene Edelstahlbefestigung, antibakteriell, Kunststoff - Duroplast, 37.6 x 45.2 cm, Rot
Preis: EUR 49,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Etliche Schwächen, 15. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe den Artikel seit nunmehr 1,5 Jahre in Gebrauch. Von der Verarbeitung geht es schon in Ordnung, wirkt etwas dicker/schwerer als die ganz günstigen WC-Sitze. Aber:

- auf meinem WC lässt sich der Sitz nicht 100 %ig fixieren, ohne großen Kraftaufwand lässt er sich verschieben
- die Edelstahlhalterungen korrodieren bei dem Einsatz von Badeeiniger
- beim Putzen sabbert der Badreiniger durch die Befestigung und tropft dann auf den Boden
- der Kunststoff ist scheinbar auch nicht reinigerbeständig jedenfalls sind seit Neuestem 2 stumpfe und helle Flecken auf dem roten Sitz

Mein Fazit: "Premium" ist hier wirklich nur Name und Preis.

Nachtrag Oktober 2014: Jetzt hat sich eine der Halterungen vollständig verabschiedet, d.h. ein Metallgewinde, welches in einem Gummistopfen saß hat sich gelöst.


Philips DS1155 Dockingstation für Apple iPhone 5
Philips DS1155 Dockingstation für Apple iPhone 5
Preis: EUR 77,45

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Als Wecker nicht perfekt, 13. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe nach der ersten Enttäuschung mit der JBL OnBeat Micro das Konkurrenzprodukt von Phillips bestellt: Quintessenz: besser aber weit weg vom Optimum. Im einzelnen:

Positiv auch in Relation zu JBL:
- Gerät merkt sich die letzte Lautstärkeeinstellung
- Keine ungewollt penetrante Beleuchtung

Neutral:
- Nunja, die Beleuchtung hat keinen praktischen Nutzen, da hatte man bei Philips wohl noch nen paar LEDs übrig.
- Qualität geht einigermaßen in Ordnung
- Digitaluhr kann man soweit dimmen, dass es nicht mehr stört
- Tasten mit etwas Gefühl zu ertasten (für mich)

Kritikpunkte
- Sound nicht überragend, für den puren Wecker
- Mit meinem Silikonschutz nicht verwendbar
- mit einigen Apps schaltet sich der Lautsprecher nach einigen Minuten ab

Der Wecker funktioniert bei mir zufriedenstellend über den Telefonlautsprecher (mit iOS Standard-Wecker und einem Vogelgezwitscher-MP3) auch ohne Echo. Glaube mittlerweile, dass diese ganzen Probleme von Apples rigiden Richtlinien herrühren.

Fazit: Wenn man es in dieser Weise betreibt funktioniert es für mich. Die ganzen Haken und Ösen sind aber nur schwer zu akzeptieren, wenn man sich mal die Preise für Telefon und Lautsprecher ansieht. Deshalb eine bedingte Empfehlung


JBL OnBeat Micro tragbarer Lautsprecher Dock mit New Lightning Connector für iPhone 5 - weiß
JBL OnBeat Micro tragbarer Lautsprecher Dock mit New Lightning Connector für iPhone 5 - weiß
Wird angeboten von despacho24

23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Als Weckerersatz nicht geeignet, 18. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Dock war als Ersatz für meinen konventionellen Wecker gedacht: am Abend das Telefon einstecken, bei sanften Klängen einschlafen und sich dann am Morgen von einem Wecker mit langsam lauter werdender Musik wecken lassen. So einfach ist das mit der Kombination iPhone / OnBeat nicht möglich.
-Das Dock schaltet sich nach 10 Minuten erst in einen Dämmerzustand und dann komplett ab was zur Folge hat, dass a) die Musik abrupt endet und b) der Wecker am nächsten morgen nicht zu hören ist.
-Die weiße Betriebs-LED erleuchtet das ganze Schlafzimmer und sie beginnt zu allem Überfluss nach 10 Minuten auch noch zu blinken (Disko!)
Habe es mit verschiedenen Programmen probiert, auch mit SW von JBL. Die Resultate waren gleich ernüchternd. Ich kann natürlich nicht mit Bestimmtheit sagen, ob das Problem bei dem Dock liegt oder beim Telefon / iOS.

Pro
+Generell ist der Klang bei der Größe / Volumen ganz ordentlich
+Verarbeitung dem Preis angemessen

Kontra
-Nach jedem Eindocken ist die Dock-Lautstärke wieder auf einem Defaultwert bei mittlerer Lautstärke
-Anleitung (ob mitgeliefert oder online) praktisch nicht existent
-Telefon lässt sich mit Bumperhülle nicht einstecken

Ich denke, dass man mit dem Gerät zur normalen Beschallung vielleicht zufrieden ist, für meine Anwendung aber absolut ungeeignet (s.o.), deshalb return to Sender :-/
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 17, 2014 8:19 PM CET


24304 km: Mit dem Rad von Alaska bis Feuerland in 140 Tagen
24304 km: Mit dem Rad von Alaska bis Feuerland in 140 Tagen
von Marion Giampietro
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Eindrucksvolle Leistung, 21. Februar 2010
Als passionierter Radfahrer habe ich das Buch von Marion Giampietro verschlungen. Schon beeindrucken, wozu Menschen in der Lage sind. Wenn man den Reisebericht so liest, möchte man glatt gleich auf den Sattel steigen. Ich muß aber zugeben, daß das Buch an der einen oder anderen Stelle schon gewisse Längen hat, deshalb nur 4 Sterne.


Die verblödete Republik: Wie uns Medien, Wirtschaft und Politik für dumm verkaufen
Die verblödete Republik: Wie uns Medien, Wirtschaft und Politik für dumm verkaufen
von Thomas Wieczorek
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

22 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Klassenkampfrethorik, 3. Januar 2010
Ich habe vor dem Kauf leider nur den Klappentext gelesen ohne eine Leseprobe aus dem Inhalt zu nehmen. Hätte ich das getan, wäre mir mit ziemlicher Sicherheit aufgefallen, daß ich das Geld hätte besser investieren können. Das Buch besteht in großen Teilen aus wüsten Beschimpfungen, platter Schwarz-Weiß-Malerei und einer gehörigen Portion Klassenkampfrethorik. Um die Theorie, die der Autor entwickelt, daß die "Verblödung" eine gezielte Kampagne der Mächtigen und Reichen ist, zu glauben, muß man als Leser meines Erachtens ein ziemlich schlichtes Gemüt aufweisen. Wenn man auf jeder Buchseite das Wort "Neoliberalismus" im Zusammenhang mit mehr oder weniger häßlichen Adjektiven lesen muß macht das Lesen keinen allzu großen Spaß und es erinnert eher an Reflexe als an feinsinnige Analyse. Ich persönlich glaube nicht, daß die Ursache für die gegenwärtigen Probleme (sei es das Auseinanderklaffen der Schere zwischen Arm und Reich, die Bildungsmisere, die Wirtschaftskrise) einzig auf einer manipulativen Elite beruhen, wie es Wieczorek in dem vorliegenden Buch vertritt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 23, 2014 2:56 PM MEST


The White Tiger
The White Tiger
von Aravind Adiga
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Interessante Schilderung über das Leben in Indien, 24. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: The White Tiger (Taschenbuch)
Habe nach dem Genuß von "Q and A" (bekannt geworden als Slumdog Millionaire) und auf Anraten einer Kollegin The White Tiger gelesen. Ähnlich wie Q and A ist die Erzählweise eher ungewöhnlich. Die Story beschreibt eindrücklich, wie die Indische Gesellschaft funktioniert, wie die Menschen am unteren Ende der sozialen Leiter ausgebeutet werden und mit welchen Mitteln sich die an deren Spitze durchsetzten. Sehr empfehlenswert insbesondere für Leute, die in Indien waren oder das Land bereisen möchten.


Q &  A
Q & A
von Vikas Swarup
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,40

4.0 von 5 Sternen Anders als der Film aber dennoch fesselnd, 15. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Q & A (Taschenbuch)
Habe das getan, was ich sonst nicht mache: erst die Verfilmung gesehen und im Anschluß dann das zugehörige Buch gelesen.

Erfrischen aber doch verwunderlich dabei: Das Buch erzählt eine doch andere Geschichte als der Film. In vielen Episoden -- nicht nur in Kleinigkeiten -- unterscheiden sie sich. Das hat mich nicht gestört, da das Buch auf diese Weise noch spannend bleibt und man den Ausgang der einzelnen Episoden nicht bereits kennt.

Die Erzählung hat mich einigermaßen gefesselt, das Buch aus der Hand zu legen fiel schwer. Wobei zugegebenermaßen einige Wendungen doch recht unwahrscheinlich erschienen, aber das gehört vermutlich dazu. Anderenfalls wäre es ja nur eine alltägliche Geschichte.

Fazit: für alle die den Film gesehen / das Buch gelesen haben: Das ist kein Grund das andere nicht auch noch zu lesen / gucken!


Die Kunst, ein Egoist zu sein: Das Abenteuer, glücklich zu leben, auch wenn es anderen nicht gefällt
Die Kunst, ein Egoist zu sein: Das Abenteuer, glücklich zu leben, auch wenn es anderen nicht gefällt
von Josef Kirschner
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

5 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Provokation und Denkanstoß, 15. Oktober 2009
Ich habe zwar gewisse Zweifel an Rousseaus Menschenbild, halte die von Josef Kirschners in dem Buch aufgestellten Thesen für weit überzogen. Bereits auf den ersten Seiten machte sich bei mir der Eindruck breit, daß alle Mitmenschen nur danach trachten, sich auf meine Kosten zu bereichern und ich deshalb mit ähnlichem Kalkül "zurückschlagen" müßte. Daß man bewußt oder unterbewußt natürlich den eigenen Vorteil im Kopf hat, sei an dieser Stelle nicht bestritten. Andererseits ist es aber wohl auch erwiesen, daß es glücklich machen kann, etwas nicht nur aus Eigennutz zu tun. Eine Welt, in der alle Menschen nach der von Kirschner propagierten Maxime handeln, wäre ziemlich öd und einsam, wenn sie denn überhaupt "funktionieren" würde. Die Konsequenzen, die sich aus derart egozentrischen Verhalten ergeben, konnte man wohl jüngst bei diversen Investmentbanken sehen.

Fazit: Vielleicht als Denkanstoß seine eigene allzu altruistische Einstellung zu überdenken geeignet. Das war's dann aber auch!


Seite: 1