Profil für Vivien Ernst > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Vivien Ernst
Top-Rezensenten Rang: 2.063
Hilfreiche Bewertungen: 789

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Vivien Ernst "Cineast"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Die Frauen von der Insel
Die Frauen von der Insel
von Jessica Stirling
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ziemlich entäuschend, 20. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Frauen von der Insel (Taschenbuch)
In "Die Frauen von der Insel" geht es um eine Familie, die auf der schottischen Insel Mull lebt und dort mit allerlei Problemen zu kämpfen hat. Haupthandlung ist die Tatsache, dass auf dem Nachbargut ein neuer Schafhirte anfängt, in den sich die älteren Schwestern Innis und Biddy beide verlieben. Aber auch die Alkoholsucht des Vaters, eine frühe Schwangerschaft und viele andere familiäre Konflikte spielen in diesem Buch eine Rolle.
Als ich anfing es zu lesen, war ich dann auch sehr schnell richtig begeistert. Die Art wie Jessica Stirling das Leben der Familie und eben all diese Konflikte beschreibt und ineinander verwebt ist sehr fesselnd und zog mich in seinen Bann.
Leider muss ich aber sagen, dass dies auch sehr schnell wieder nachließ. Die sehr interessanten Handlungsstränge werden ab der Hälfte sehr nervtötend breitgetreten und in die Länge gezogen, ohne dass sich wirklich viel neues ereignet.

Die kleine Schwester wird schwangern und obwohl sie es nie sagt, kann man ahnen wer der Vater ist, der Schafhirte fängt etwas mit der einen Schwester an, obwohl er irgendwie eigentlich die andere liebt, nach einer Heirat wird die nicht-standesgemäße Braut von der Familie ihres Mannes nicht akzeptier - das sind alles sehr interessante Ansätze und Handlungsstränge, nur führen sie einfach nirgendwohin.
Sie werden begonnen, kommen auch erst rasch voran, hängen dann aber eine Weile in der Luft und plötzlich ist das Buch zu Ende. Kein einziger Handlungsstrang wird zufriedenstellend beendet. Ich klappte das Buch zu und dachte mir 'Was wollte mir die Autorin damit sagen?' Mir wurde nichts klar, es gab keine Moral, ich konnte nicht lachen oder weinen, war nicht betroffen oder nachdenklich - dieses Buch führt einfach ins Nichts. Ein toller Anfang, der dann leider zu einer absolut farblosen, spannungslosen, sinnlosen Geschichte verkommt.
Dieses Buch zu lesen, war absolut verschenkte Zeit. Einmal und nie wieder.


Fallen: Book 1 of the Fallen Series
Fallen: Book 1 of the Fallen Series
von Lauren Kate
  Taschenbuch

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Totaler Fehlgriff, 3. August 2010
Als ich neulich in die Buchhandlung gegangen bin und dort den "Dark Romance" Aufsteller gesehen hab dachte ich mir warum eigentlich nicht. Ich finde die Twilight-Buecher sehr gut und auch die True Blood Romane hab ich verschlungen, also dachte ich mir ich koennte mal ein anderes Buch dieser Art, aber zur Abwechslung mal ohne Vampire, ausprobieren.
Ein Maedchen das neben mir stand als ich mir "Fallen" ansah, sagte mir es waere super und ich sollte es mitnehmen. Keine Ahnung ob dieses Maedel fuer den Buchladen arbeitet oder es daran liegt, dass sie wohl etwas juenger war als ich, aber super fand ich dieses Buch ganz und gar nicht!
Es geht um Luce die auf eine Schule fuer schwer ehrziehbare geschickt wird und dort auf Daniel trifft, den sie schon ewig zu kennen scheint und zu dem sie sich sofort hingezogen fuehlt.
Schliesslich findet sie heraus, das Daniel kein Mensch ist usw.
Twilight oder True Blood haben mir so gut gefallen, weil sie den Leser ganz in ihre Welt ziehen, man glaubt die Charaktere zu kennen und man die Buecher einfach nicht aus der Hand legen kann, wenn man einmal in diese Welt eingetaucht ist.
Dies ist hier ueberhaupt nicht der Fall. Die Story ist oberflaechlich geschrieben und es kommt einem vor als wollte Lauren Kate einfach moeglichst schnell ein Dark Romance Buch rausbringen um auf den Twilight Zug aufzuspringen.
Aber zwei Hauptfiguren eine menschlich, eine nicht, die sich zueinander hingezogen fuehlen sind dafuer eben nicht genug. Die Charaktere sind nur sehr kurz beschrieben, man hat keine Moeglichkeit sie kennen zu lernen, geschweige den sich in sie hinein zu versetzen.
Alles ist einfach so grob und schludrig erzaehlt und so verkommt eine eigentlich gar nicht so schlechte Idee zu einem absoluten Katastrophenbuch ueber das man nur den Kopf schuetteln kann. Nichts mit Magie beim Lesen oder einer tollen Geschichtenwelt, aus der man nie wieder auftauchen will.
Ist die Story erst einfach nur lahm erzaehlt endet sie schliesslich in einer vollkommen hirnrissigen Schlusssequenz, waehrend der ich das Buch beinahe nicht mehr weiter gelesen haette aber dann dachte ich den Rest schaff ich auch noch.
Ich werde mir auf keinen Fall die Fortsetzung antun, noch so ein sinnfreies Buch verkrafte ich nicht.
Hab ich das Buch im Beisein von Freunden oder Bekannten hervorgeholt wurde ich regelmaesig auf das alberne, klischeehafte Cover angesprochen und belaechelt.
Und obwohl man ein Buch ja eigentlich nicht nach seinem Umschlag beurteilen soll kann ich hier nur sagen: dieses Buch ist genauso furchtbar wie das Bild vorne drauf.


Überraschung aus Indien
Überraschung aus Indien

5.0 von 5 Sternen Sehr unterhaltsame Elea-Folge, 8. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Überraschung aus Indien (Audio CD)
Als ihre beste Freundin Rosa auf Jennifer eifersuechtig ist, die sich mit ihrem Schwarm Oli trifft, kann Elea das ueberhaupt nicht verstehen.
Eifersucht? Das ist doch Unsinn findet sie.
Aber als Ravis Cosuine Jamuna zu Besuch nach Altenberg kommt und Ravi ploetzlich gar keine Zeit mehr fuer sie hat, kann Elea nicht verhindern das auch sie eifersuechtig auf das attraktive, indische Maedchen ist.
Ob Eis essen oder Basketball spielen, Ravi scheint alles nun lieber mit Jamuna zu unternehmen, selbst in die Schule bringt er sie mit. Als nun auch noch Opi Kopi, Tante Lissy und selbst ihre Eule Zechy davon schwaermen wie schoen und begabt Jamuna ist, fuehlt ELea sich nur noch elend und moechte am liebsten nur noch Heulen.
Aber da hat Ravi eine Idee...

Ich mag die Hoerspiele von Elea Elaunda sehr gern und halte dieses fuer eines der gelungensten. Auf sehr unterhaltsame Weise wird hier eine Geschichte erzaehlt, die zeigt das es nicht immer Hexerei oder einen sprechenden Elefanten braucht um ein spannendes Hoerspielerlebns zu schaffen, auch das normale Leben kann spannend sein. Mit toller Erzaehlweise und sehr guten Sprechern bietet dieses Folge Hoerspielspass fuer Gross und Klein.


Stravaganza - Stadt der Masken
Stravaganza - Stadt der Masken
von Mary Hoffman
  Broschiert
Preis: EUR 10,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahnsinns Auftakt einer atemberaubenden Fantasy-Reihe, 4. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Stravaganza - Stadt der Masken (Broschiert)
Für den 17jährigen Londoner Lucien ist nichts mehr wie es einmal war, er hat Krebs. Jeden Tag wird er schwächer, verliert an Energie und Lebenswillen, eine Katastrophe für den einst so lebenslustigen Jungen. Als er schließlich sogar nach und nach seine Stimme verliert schenkt sein Vater ihm ein Notizbuch, damit er sich weiterhin mitteilen kann. Lucien weiß nicht dass das Buch ein ganz besonderer Gegenstand ist: Einst ließ ihn ein Stravagante", der zwischen Welten und Zeiten wandern kann, in Luciens Welt und als er mit dem Buch in der Hand einschläft wird er plötzlich selbst zum Stravaganten und landet in der parallel Welt Italiens: Talia". In der Stadt Belazza", die in etwa unserem Venedig entspricht lernt er das mutige Mädchen Ariana, die Ducchessa - Herrscherin über die Stadt und den Premierminister Rodolfo kennen. Während es in der realen Welt so scheint, als würde Lucien schlafen, erlebt er in Wirklichkeit in Belezza ein Abenteuer nach dem anderen, so verhindert er einen Anschlag auf die Ducchessa, steht vorübergehend unter Anklage bei Todesstrafe und lernt bei Rodolfo, der einst das Notizbuch in seiner Welt hinterließ, alles über Stravaganti und das Wandern zwischen den Welten. Umso besser es ihm in Belezza gefällt umso gesünder wird er auch wieder in seiner Welt und es scheint als könnte er den Krebs besiegen. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Die Gegner der Ducchessa haben es nun auch auf ihn abgesehen und planen seine Fähigkeiten als Stravagante für sich zu nutzen, als es ihnen gelingt Lucien gefangen zu nehmen und ihm das Notizbuch entreißen, kann er nicht mehr in seine Welt zurück. Dort hat man gerade eine erneute Ausbreitung des Krebses festgestellt und nun scheint es so als ob Lucien in einen unerklärlichen Schlaf gefallen wäre und einfach nicht aufwacht, was immer seine Eltern auch versuchen und während er verzweifelt versucht sein Buch zurück zu erlangen schlägt der Arzt seinen Eltern vor die lebenserhaltenden Maschinen abzustellen...

Bereits mit dem ersten Band der Stravaganza-Serie schuf Mary Hoffman ein Meisterwerk aus Fantasie, Spannung und Emotion, dass den Leser von Anfang an verzaubert. Man möchte das Buch gar nicht mehr aus der beiseite legen und am liebsten versuchen mit jedem erdenklichen Gegendstand des Zimmers in der Hand einzuschlafen in der Hoffnung er möge einen in die so atemberaubend beschriebene Stadt Belezza bringen.


High School Musical 2 - Extended Edition
High School Musical 2 - Extended Edition
DVD ~ Zac Efron
Preis: EUR 7,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Disney-Kultfilm geht in die zweite Runde!, 31. Oktober 2007
Das Schuljahr ist zu Ende, aufgeregt, aber auch etwas melancholisch, blicken Troy und seine Freunde dem letzten gemeinsamen Sommer vor ihrem Abschlussjahr an der High School entgegen.
Doch für tolle Ferien mit vielen Unternehmungen mit Gabriella und den anderen fehlt Troy leider das Geld. Da kommt das Angebot im Country Club von Sharpays und Ryans Eltern zu arbeiten gerade recht, hinter dem natürlich Sharpay selbst steckt, die zwar die Rolle im Schulmusical nicht bekommen hat, sich dafür aber in diesem Sommer auf jeden Fall Troy als festen Freund an Land ziehen will. Mit der Anweisung an den Geschäftsführer Troy für seine Zustimmung alles zu geben was er will, schießt sie sich jedoch ein Eigentor, denn Troy will nur eins: ebenfalls Jobs im Club für alle seine Freunde. Und so fallen Ryan und Sharpay fasst von ihren Liegestühlen als sich plötzlich auch noch Chad, Gabriella, Taylor, Kelsie und all die anderen als Kellner, Caddies und Köche in ihrem heiligen Territorium einfinden.
Doch Oberzicke Sharpay gibt nicht auf und greift zu härteren Mitteln. Das heißt ständige Bevorzugung für Troy und besonders strenge Regeln für seine Freunde.
So werden diese bei jeder Kleinigkeit abgemahnt, während sie Troy ihrem Vater vorstellt, der ihm Hilfe beim Erhalt eines Basketball-Stipendiums für sein Lieblingscollege anbietet. Besonders bei Troy verursacht die Tatsache sich nun bald für einen Weg nach der Schule entscheiden zu müssen Magenschmerzen und so ist er von dem Angebot begeistert und geht Sharpay ins Netz. Sie bekommt ihn sogar dazu mit ihr statt mit Gabriella bei der clubeigenen Talentshow aufzutreten.
So entfernt er sich immer mehr von seinen Freunden. Während die in der Küche schuften, wird er schon fast wie ein Gast im Club behandelt. Doch Troy scheint das nicht einmal zu bemerken, zu wichtig erscheint das verlockende Angebot für seine Zukunft. Erst als sie sich endgültig abwenden, sein bester Freund Chad nichts mehr mit ihm zu tun haben will und seine große Liebe Gabriella unter Tränen mit ihm Schluss macht wacht Troy auf, doch es scheint zu spät...

Einen Stern Abzug gibt es von mir da die Songs des zweiten Teils mit denen des ersten leider nicht ganz mithalten können. Rissen diese sofort mit, muss man sich mit den neuen teilweise erst anfreunden, auch wenn zweifellos wieder ein paar Volltreffer dabei sind. Ansonsten steht HSM 2 seinem Vorgänger in nichts nach, die Schauspielleistungen sind gut und die Geschichte spannend und unterhaltsam.
Außerhalb der High Scholl fällt die Schulhierarchie in sich zusammen, ob beliebt oder nicht, ob Basketballcrack oder Hobbykoch in der Küche des Country Clubs sind sie alle gleich. Doch tut sich in Teil zwei plötzlich ein ganz anderes Problem auf: Natürlich soll man für seine Träume kämpfen und alles dafür tun, dass man seine Ziele erreicht, aber wenn man dabei die Menschen verletzt die einem wichtig sind und sich selbst verliert, wieviel ist das ganze dann wirklich wert?
Wie Troy sich entscheidet? Anschauen und Rausfinden!


High School Musical
High School Musical
Preis: EUR 18,99

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Soundtrack mit Kultpotential, 1. März 2007
Rezension bezieht sich auf: High School Musical (Audio CD)
Ganz klar, High School Musical wäre nicht derselbe, unvergleichliche Film ohne die grandiosen Songs die ihn zu so etwas besonderem machen. Auf diesem Soundtrack, sind sie alle vertreten von Start of Something New, über Bop to the Top bis Breaking Free, natürlich genau wie im Film eigens von den Darstellern eingesungen. Als kleinen Bonus gibt es dazu noch die Karaoke-Versionen von Start of Something New und Breaking Free.

Ob man den Film mochte oder nicht, die Songs gehen einfach niemandem mehr aus dem Kopf und stecken, ob im Auto oder in der Anlage zu Hause, jeden Hörer so mit ihrer Energie an, dass man nie wieder auf diese CD verzichten möchte.


Tuck Everlasting [UK Import]
Tuck Everlasting [UK Import]
DVD ~ William Hurt
Wird angeboten von ___THE_BEST_ON_DVD___
Preis: EUR 11,97

30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandioser Film, 1. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Tuck Everlasting [UK Import] (DVD)
Winniefred Foster wächst Ende des 19. Jahrhunderts als Tochter reicher Eltern in einer kleinen Stadt in Amerika auf. Freiheiten kennt das Mädchen nicht, ihre Eltern tun alles um sie zu einer perfekten jungen Dame zu erziehen, dazu gehören exzellente Manieren, strikte Regeln, sich nicht mit den gewöhnlichen Kindern" abgeben und auf gar keinen Fall das elterliche Grundstück verlassen, das von einem riesigen Zaun umgeben ist. Als Winnie bei einem Besuch in der Stadt einfach nicht widerstehen kann und ihre Mutter sie dabei erwischt, wie sie mit den Jungs auf der Straße Baseball spielt, beschließen ihre Eltern sie in ein strenges Mädchenpensionat zu stecken, um ihr solche Flausen endgültig aus zutreiben. Da hält Winnie es nicht mehr aus und aller Vorschriften zum trotz lässt sie den schmiedeeisernen Zaun, der ihre Welt bisher begrenzte, hinter sich und betritt den ach so bösen Wald. Doch ihr erscheint er alles andere als böse, sie findet ihn sogar wunderschön und auf einer Lichtung trifft sie zum ersten Mal Jesse Tuck. Als der Junge ihr anbietet sie auf den richtigen Weg zurück zu bringen, da sie sich mittlerweile verlaufen hat, nimmt sie das gern an, möchte aber vorher einen Schluck aus der Quelle trinken, aus der auch Jesse eben trank, als sie ihn sah, doch er hält sie fest und verbietet es ihr schroff, erschrocken reißt sie sich los und rennt davon, Jesse folgt ihr, doch noch ehe sie weit kommt, schnappt sie Jesses Bruder Miles der zufällig des Weges kommt und nimmt sie mit ins Haus der Tucks, wo sie nun gezwungen ist zu bleiben. Winnie ist verstört und weiß nicht, was das alles zu bedeuten hat, warum darf sie nicht nach Hause? Warum scheinen die Tucks Angst zu haben, jemand könnte von ihrer Existenz erfahren? Doch schon bald verliert sie ihre Furcht und fängt an, dass Leben bei Familie Tuck zu genießen. Noch nie hat sie solche Leute getroffen, die so liebevoll miteinander umgehen, niemals in Eile zu sein scheinen, sich immer Zeit für einander nehmen und so ein unendlich friedliches Lebenin Freiheit und im Einklang mit sich selbst führen. Zusammen mit Jesse erlebt sie so viele wunderschöne Dinge, wie in ihrem ganzen bisherigen Leben nicht und verliebt sich dabei in den Jungen Eines Tages passiert dann, was ja irgendwann passieren muss, Winnie erfährt das Geheimnis der Tucks und kann es zunächst nicht fassen: Die Tucks sind unsterblich. Das Wasser in der Quelle aus der Jesse sie nicht trinken lassen wollte hat dafür gesorgt, dass sie sich nicht verletzen, nicht älter werden, niemals sterben können. Sie hört Jesses Schwärmereien von all den Orten die er schon bereist, all den Dingen die er schon gesehen hat, während er immer 17 blieb. Sie erfährt aber auch Miles Geschichte, von einer Frau und zwei Kindern, die damit nicht zurecht kamen, dass ihr Mann und Vater einfach nicht älter wurde und die sich weigerten aus der Quelle zu trinken. Unter Tränen erzählt er ihr von all den Kriegen in denen er kämpfte und all den Kameraden die um ihn herum starben, nur er starb nicht, er konnte es einfach nicht.

Winnie ist die erste Fremde die von dem Geheimnis der Tucks erfährt und hat ein langes Gespräch mit Vater Angus darüber, was so ein ewiges Leben nach dem doch so viele streben eigentlich bedeutet. Doch dann überschlagen sich die Dinge, Winnies Eltern sind mit hunderten von Polizisten unterwegs um sie zu finden und ein Mann taucht auf, der über die Tucks bescheid weiß und versucht sie zu erpressen. Hals über Kopf steigt die Familie in ihre Kutsche und versucht zu fliehen, schweren Herzens lässt Jesse Winnie zurück, verspricht ihr zu kommen um sie zu holen und sagt ihr, sie solle aus der Quelle trinken, dann könnten sie in Zukunft gemeinsam die Welt bereisen. Nun ist die schöne Zeit vorbei und Winnie wieder schutzlos, ohne Jesse der Hartherzigkeit ihrer Eltern ausgesetzt, soll sie sich ihnen stellen, wieder fortlaufen, sterblich bleiben, aus der Quelle trinken und auf ihre große Liebe warten, ewig Leben? Winnie ist ratlos und verwirrt, doch dann erinnert sie sich daran was Angus Tuck einst zu ihr sagte: Hab keine Angst vor dem Tod Winnie, hab Angst vor einem ungelebtem Leben. Du musst nicht ewig Leben, du musst nur leben", und sie weiß, was sie zu tun hat.

Tuck Everlasting ist wirklich einer der besten Filme, die ich je gesehen habe. Klingt die Story zuerst etwas sehr weit hergeholt, zieht er einen doch von der ersten Minute an in seinen Bann. Exzellente Schauspieler (Alexis Bledel, Jonathan Jackson, sowie die drei Oscar-Gewinner William Hurt, Ben Kingsley und Sissy Spacek) vermitteln dem Zuschauer eindrucksvoll eine Geschichte darüber, dass die Vorstellung von einem ewigen Leben vielleicht gar nicht so fantastisch ist, wie es auf den ersten Blick scheint, eine Geschichte die sensibel mit dem Thema Tod umgeht und am Ende den Zuschauer mit der verwunderten Erkenntnis verlässt, dass man sich auf Grund der im Film gehörten Denkanstöße, Argumente und Wahrheiten am Ende wohl genauso entschieden hätte wie Winniefred Foster selbst.


Raise Your Voice - Lebe deinen Traum
Raise Your Voice - Lebe deinen Traum
DVD ~ Hilary Duff
Preis: EUR 7,99

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Film mit viel Herz und Musik, 1. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Raise Your Voice - Lebe deinen Traum (DVD)
Terri Fletcher liebt das Leben, ihre Familie, Freunde und vor allem: Die Musik. Es vergeht kein Tag, an dem sie nicht komponiert, singt oder ihre eigenen Songs schreibt. Doch es in Flagstaff, einer kleinen Stadt in Arizona, in Sachen Musik zu etwas zu bringen, ist gar nicht so einfach, deshalb bewirbt sich Terri voller Hoffnung für das Sommerprogramm des Bristol Hillmann Musik-Konservatoriums in Los Angeles. Ihr Bruder Paul steht dabei besonders hinter ihr, denn er ist sich sicher seine Schwester hat das Zeug zum Star und so schickt er ihrer Bewerbung heimlich noch eine selbst gemachte DVD von Terris Musikkünsten hinterher. Ihr Vater allerdings ist strikt dagegen, sein kleines Mädchen im Großstadtdschungel? Das kommt nicht in Frage!

Doch dann passiert etwas furchtbares, nach einem Konzert, zu dem sich Terri und Paul heimlich aus dem Haus geschlichen haben, kommt es zu einem Autounfall und als Terri aus dem Koma aufwacht, erklärt ihre Mutter ihr mit tränenerstickter Stimme dass Paul nicht überlebt hat. Ab diesem Tag ist Terri nicht mehr dieselbe, sie zieht sich zurück, wird still, mutlos und gibt die Musik auf. Als dann eines Tages der Brief von Bristol Hillmann eintrifft, wirft sie ihn kurzer Hand in den Müll, doch Terris Mutter findet ihn - Terri wurde angenommen. Zusammen mit ihrer Tante überzeugt sie das Mädchen trotz der harten Zeit ihren Traum nicht aufzugeben und so macht sie sich schließlich doch auf den Weg nach LA. Ihr Vater denkt allerdings sie würde Urlaub bei ihrer Tante machen, ein Plan den die beiden mit Terris Mutter aushecken, weil er Terri sonst nie hätte gehen lassen. Angekommen in der fremden Stadt muss Terri sich mit harter Konkurrenz, Leistungsdruck und vor allem der Erinnerung an Paul auseinander setzen, doch mit der Hilfe des Musikers Jay und neu gewonnenen Freunden öffnet sie sich immer mehr und gewinnt Stück für Stück ihre Lebensfreude zurück. Doch dann überschlagen sich die Dinge erneut: Terri sieht zum ersten Mal Pauls DVD, erwischt Jay wie er Erzfeindin Morgan küsst und zu allem Überfluss kommt ihr Vater hinter den Schwindel und steht eines Tages vor ihrer Tür. Wird sie seinem Befehl nachgeben sofort mit ihm nach Hause zu kommen, oder schafft sie es trotz aller Enttäuschungen und schmerzlicher Erinnerungen ihrem Ziel zu folgen, ihren selbst komponierten Song auf dem Abschlusskonzert des Sommerprogramms vorzutragen und allen zu beweisen, dass sie stark genug ist alles zu tun, um ihre Träume wahr zu machen?

Nun muss Terri sich entscheiden.

Raise your voice" ist ein sehr emotionaler, wunderschön gemachter Film, in dem ein junges Mädchen lernt, dass der Verlust eines geliebten Menschen, nicht bedeutet, dass man auch sein eigenes Leben aufgeben sollte. Obwohl sie den Tod ihres Bruders nie ganz verwinden und sie ihn für immer schmerzlich vermissen wird, schafft Terri Fletcher es, das Glück wieder in ihr Leben zu lassen und neuen Lebensmut zu fassen.

Mit einer schauspielerisch, wie auch gesanglich sehr eindrucksvollen Leistung verkörpert Hilary Duff die Hauptfigur und macht zusammen mit ihren durch und durch talentierten Kollegen Raise your voice" zu einem mitreißenden Film, voller Musik, Energie und Emotionen, den man gesehen haben sollte.


High School Musical
High School Musical
DVD ~ Zac Efron
Preis: EUR 7,99

7 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahnsinns Musikfilm mit Kultpotential, 28. Februar 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: High School Musical (DVD)
Als sie im Winterurlaub auf einer Silvesterparty zu einem unfreiwilligen Karaoke-Auftritt gezwungen werden, sehen sich Troy und Gabriella das erste Mal und für beide passiert in diesem Moment etwas Magisches. Nicht nur dass zwischen ihnen sofort die Funken fliegen, sie entdecken auch ihre Liebe für etwas mit dem beide vorher nicht viel zu tun hatten: Das Singen. Doch das Lied geht zu Ende, der Urlaub vorbei und ehe sie sich versehen trennen sich ihre Wege auch schon wieder. Aber am ersten Schultag nach den Ferien folgt die große Überraschung, Gabriellas Mutter wurde versetzt und so ist Gabbys neue Schule die East High in Albuquerque, ausgerechnet die Schule, auf die auch Troy geht. Die beiden können ihr Glück kaum fassen und auf Grund ihrer gemeinsam entdeckten Leidenschaft interessieren sie sich auch schon bald für das Vorsingen zum Schulmusical. Doch in der Realität, in Mitten der Schulhierarchie, weit weg von unbeschwerten Urlaubstagen, ist das Ganze plötzlich gar nicht mehr so einfach. Als Troy und Gabriella nach dem ersten Vorsingen tatsächlich in die Endrunde kommen ist unvermeidlich, dass die ganze Schule davon erfährt. Troy, absoluter Basketball-Star und beliebtester Schüler seiner Schule interessiert sich plötzlich für Mathegenie Gabriella, die gleich am ersten Tag vom Wissenschaftsclub in Beschlag genommen wird und noch schlimmer für schmalzige Musicalmusik? Sein Team kann das einfach nicht fassen und auch Gabriellas neue Freunde sind davon alles andere als begeistert, so sind sich die, ansonsten doch sehr unterschiedlichen, Jungs und Mädels ausnahmsweise mal einig und ganz nach dem Motto Schuster bleib bei deinen Leisten" versuchen sie nun gemeinsam die beiden Verliebten auseinander zu bringen und die Musik aus ihren Köpfen zu kriegen. Unerwartete Hilfe bekommen sie dabei von Schulzicke Sharpay und Bruder Ryan, die sonst noch immer die Stars in jedem Schulmusical waren und alles daran setzen, dass sich das auch in diesem Jahr nicht ändert. Und tatsächlich, der Plan geht auf, das Basketballteam drängt Troy in die Enge und treibt ihn dazu ein paar unschöne Sachen über Gabriella und ihre gemeinsame Zeit zu sagen. Der Matheclub schafft es wiederum, dass Gabriella all das hört, sich verletzt von Troy zurück zieht und das Vorsingen absagt. Doch leider tritt nicht dass, ein, was die Jugendlichen sich erhofft hatten, anstatt alles wieder normal verläuft sind Troy und Gabriella nur noch lustlos und traurig ohne einander und ihre Freunde müssen erkennen, dass das was zwischen den beiden war, wohl doch mehr ist, als sie auf den ersten Blick zu sehen glaubten.

Mit einigen Anstrengungen schaffen sie es dann auch, die beiden wieder zu Versöhnen, doch die Unsicherheit bei Troy und Gabriella bleibt: Aus ihren üblichen Images, Mathegenie und Basketball-Star, ausbrechen, sich den Konkurrenten Sharpay und Ryan in den Weg stellen, vor der gesamten Schule singen und damit allen zeigen, dass sie alles sein können was sie wollen und niemand das Recht hat sie in eine vorgefertigte Rolle zu pressen, das erfordert Mut. Aber werden Troy und Gabriella diesen Mut aufbringen können?

Mit High School Musical ist Walt Disney ein wirklich Wahnsinns Film gelungen, der nicht ohne Grund zwei Emmys bekam und dessen Soundtrack solange auf Platz 1 der US-Billboard-Charts stand wie kein anderer zuvor. Mit Songs die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen und einer Geschichte mit der sich wohl jeder identifizieren kann, da zu Schulzeiten um Grüppchenbildung und Leistungsdruck niemand herumkommt, lässt High School Musical den Geist von Kultmusikfilmen wie Grease wieder aufleben und schafft es Zuschauer aller Altersklassen zu begeistern. Die talentierten Jungschauspieler singen und tanzen wie die Profis und können Kultdarstellern wie John Travolta in Night Fever absolut das Wasser reichen. Ein Film der unter all den 0815-Teenie-Filmen so heraus sticht, dass er mit Sicherheit irgendwann selbst Kultstatus erreichen wird. Kauft euch High School Musical und lasst euch mitreißen - ihr werdet es nicht bereuen!


Herr der Diebe
Herr der Diebe
DVD ~ Aaron Taylor-Johnson
Preis: EUR 4,99

22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Verfilmung des wunderschönen Buches von Cornelia Funke, 10. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Herr der Diebe (DVD)
Als der 14jährige Prosper und sein sechs Jahre alter Bruder Bo ihre Mutter verlieren, nehmen ihre strenge und hartherzige Tante Esther Harthlieb und ihr Mann Bo zu sich und schieben Prosper, der schon viel zu alt ist um ihn noch zum perfekten Vorzeige-Sohn zu erziehen, in ein Waisenhaus ab. Aber die Brüder hängen sehr aneinander und wollen nicht ohne den anderen sein, als es Prosper gelingt aus dem Waisenhaus wegzulaufen, befreit er seinen Bruder aus Esthers Fängen und gemeinsam machen sie sich auf den Weg nach Venedig, der Stadt die ihre Mutter so geliebt hat, eine Stadt voller Wunder und Märchen, denn wenn sie ihrer Mutter so viel bedeutet hat, dann wartet dort vielleicht das Glück auf sie. Doch die Reise ist Kräfte zehrend und als sie endlich da sind haben sie weder Essen, noch Geld übrig. Erschöpft bereiten sie sich auf eine Nacht in einem feuchten Hinterhof vor, als plötzlich ein Junge mit schwarzer Maske vor ihnen steht. Er nennt sich Scipio, Herr der Diebe und führt die Brüder in ein verlassenes Kino, in dem schon drei andere Kinder leben, die er auf der Straße aufgelesen hat. Obwohl Prosper gar nichts vom Stehlen hält, nimmt er Scipios Angebot sein Verkaufstalent zum Verkaufen der Diebesbeute zu nutzen an, um seinem Bruder ein Leben in schmutzigen Hauseingängen zu ersparen. Schon bald werden beide ein fester Bestandteil der kleinen Bande und vor allem Bo bewundert Scipio sehr, den mutigen Jungen, der die Erwachsenen bestiehlt, sich nur ab und zu bei ihnen Blicken lässt, um sie mit Beute zu versorgen und dann wieder auf geheimnisvolle Weise verschwindet. Als der Herr der Diebe dann von einem mysteriösen Mann, der sich der Conte nennt, den Auftrag bekommt für viel Geld einen hölzernen Flügel zu stehlen beteiligen sich alle eifrig an der Planung.

Doch Tante Esther und Onkel Maximilian ahnen wohin die Kinder verschwunden sind und engagieren einen venezianischen Privatdetektiv um sie aufzuspüren. Und tatsächlich kommt Victor Getz ihnen bald auf die Spur und als er ins Kino eindringt, nehmen die Kinder ihn kurzerhand gefangen, doch auf Grund seiner netten Art fassen die sie bald Vertrauen zu ihm und auch Victor wird sich darüber klar, auf welcher Seite er in diesem Fall lieber stehen möchte.

Doch plötzlich passiert eine Katastrophe nach der anderen. Es stellt sich heraus, dass Scipio keinesfalls wie behauptet ein Waisenkind ist, sondern ein reicher Junge, der mit seinen Eltern in einer schicken Villa in Venedig lebt. Prosper und die anderen fühlen sich wie die Idioten in einem kleinen Spiel zum Zeitvertreib des ach so tollen Herrn der Diebe.

Dazu kommt, dass die Harthliebs einfach nicht locker lassen und weiter mit allen Mitteln versuchen Bo in ihre Hände zu bekommen und als die Kinder nun versuchen den hölzernen Flügel ohne Scipios Hilfe zu stehlen geraten sie in ein Abenteuer um ein magisches Karussell, dass sie sich in ihren kühnsten Träumen nicht hätten vorstellen können...

Herr der Diebe ist ein wunderschöner Film über Freundschaft, Zusammenhalt unter Geschwistern, der Sehnsucht nach einem Platz wo man hingehört und der unglaublichen Ignoranz mit denen Erwachsenen Kindern manchmal begegnen.

Die sehr talentierten jungen Schauspieler vermitteln eindrucksvoll eine Geschichte voller Herz, Humor, Abenteuer und einem Zauber, dem sich kein Zuschauer entziehen kann.

Meiner Meinung nach eine äußerst gelungene Verfilmung des großartigen Buches von Cornelia Funke, die man einfach gesehen haben muss.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6