Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Indefectible Sculpt Jetzt informieren Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für bodenseefisch > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von bodenseefisch
Top-Rezensenten Rang: 6.997
Hilfreiche Bewertungen: 622

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
bodenseefisch

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Razer Chimaera Wireless Headset für Xbox 360 und PC
Razer Chimaera Wireless Headset für Xbox 360 und PC

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Wireless Headset!, 10. April 2012
Das Chimaera 5.1 Headset ist wieder einmal ein klasse Produkt von Razer!

Ich habe mittlerweile viele Headset getestet und entschloss mich, das Chimaera Headset ausschließlich an der XBOX zu nutzen.
Wie die anderen Rezensionen bereits erwähnen, ist für den Betrieb am PC ein Klinkenadapter notwendig, der leider nicht der Lieferung beiliegt.

Die Verarbeitung an sich ist ganz gut. Das Headset sitzt, obwohl man die Enden nicht justieren kann, mit den weichen Polstern ordentlich und bequem auf dem Kopf. Die Ohrmuscheln decken auch große Ohren ab.
Das Mikrofon ist leider nicht verstellbar, aber man wird trotzdem sehr gut gehört. Das Mikro lässt sich nach oben in das Headset einschieben. Die Chat- und die normale Lautstärke lassen sich getrennt regeln. Sehr gut.

Ganz abgeschottet ist man mit dem Chimaera nicht. Man kann trotzdem Personen in der Nähe leise sprechen hören. Aber das ist völlig ok.
Optimal ist die Docking-Station, da sie bereits als Headsethalterung mit Aufladefunktion dient. Bei den anderen Herstellern fehlt generell immer eine Kopfhörer-Halterung. Hier vereint Razer ein All-in-One Headset.

Einrichtung & Pairing geht sehr einfach.
Die Chimaera 5.1 Docking-Station hat gegenüber der Stereo-Version, grüne LED Leisten unterhalb des Sockels.
Die Optik ähnelt dem Xbox-Stil und es sieht sehr ansprechend aus, wenn man es einschaltet.

Ferner sieht das Headset nicht nur super aus, sondern ist auch ein akustischer Leckerbissen. Der 5.1 Effekt ist wirklich genial.
Gerade im Surround Betrieb trennt sich die Spreu vom Weizen. Beim Chimaera bleiben die Tiefen bzw. Bässe auf 5.1 Surround Betrieb sehr dominant. U. a. liegt dies auch an den beiden 50mm Neodymen. Die Konkurrenz (Logitech etc.) verbauen oft nur 30-40mm und damit ist kein hoher Pegel mit Bässen und Tiefen möglich.

Man kann 3 verschiedene Klangstufen wechseln: Normal, Bass, Höhen.
Ich spiele generell mit der Einstellung auf Bass. Die Einstellung ist einfach der Wahnsinn.
Explosionen, Schritte, Motorsounds, Musik.. einfach perfekt!

Dem Headset sind natürlich auch Grenzen gesetzt. Stellt man die Lautstärke übermäßig hoch ein, verzerrt das Klangbild.
Aber bis dahin fliegen einem die Ohren weg.

Die Reichweite ist leider etwas begrenzt. Wie beim Logitech G930 verliert sich die Verbindung schon im nächsten Zimmer.
Schade, denn ich hätte von der 5Ghz Funkverbindung eine höhere Leistung erwartet.
Da ist eindeutig das Turtle Beach PX3 um Längen besser was die Reichweite betrifft. Nun gut, jedenfalls stört der Funkbetrieb nicht das WLAN-Netz.

Die Reichweite ist ja eigentlich nicht so sehr wichtig - da ja man sie ja in der Nähe der Docking-Station nutzt.
Trotzdem etwas schade, wenn man auf dem Balkon um die Ecke eine Zigarette rauchen möchte und weiterhin chatten will.

Kontra:
Nach längerer Benutzung nutzt sich der Lack bzw. das Material oben am Bügel etwas ab. Ziemlich ärgerlich.
Außerdem knarzt das Plastik mit der Zeit immer mehr. Schade.

Es hat halt alles Vor- und Nachteile.
Für ein wirklich gutes Wireless-Headset (!) aber trotzdem eine klare Kaufempfehlung!

+ Optik
+ Docking-Station als Headsethalterung mit Aufladefunktion
+ Sehr guter 5.1 Surround
+ Klangbild
+ 3 Soundeinstellungen schaltbar
+ Tiefen / Bässe
+ Mikrofon
+ Chatlautstärke getrennt regelbar

+/- Knarzen
+/- Funk-Reichweite
+/- Ohrhörer nicht drehbar bzw. justierbar

- Materialabnutzung am Kopfbügel
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 2, 2013 7:59 PM MEST


Roccat Kone+ Max Customization Gaming Maus
Roccat Kone+ Max Customization Gaming Maus

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der besten Gamer Maus, 10. April 2012
Als Ablöser einer Razer Naga MOGG entschied ich mich diesmal auf Ergonomie zu achten.
Ich habe eine große Hand und hatte beim Spielen deshalb immer wieder starke Krämpfe.
In der Vergangenheit hatte ich nie auf Ergonomie geachtet - es kam mir gar nicht in den Sinn.
Jetzt ist mir erstmals bewusst, wie wichtig eine ergonomische Maus ist.

Also begab ich mich auf die Suche nach einer Maus, die meinen Anforderungen gerecht werden sollte.
Mittlerweile habe ich ca. 30 Mäuse getestet. Ich glaube ich habe alle Fachmärkte durch, in den man die Mäuse vor Ort testen kann.

Und ich habe sie endlich gefunden, die allen Anforderungen als Einziger gerecht wird: Roccat Kone+

Mir sind alle negativen Rezensionen bezüglich des Mausrad bekannt und ich ging trotzdem das Risiko ein.
Nun konnte ich die Maus schon einige Wochen testen und sie läuft immer noch wie geschmiert (Modell -801).
Zum Anfang habe ich gleich die neue Firmware geflasht.

Was soll ich noch dazu sagen?
Das Mausrad funktioniert einwandfrei - und ich hoffe, dass das auch so bleibt.
Sie liegt einfach gigantisch gut in der Hand. Es gibt da echt nichts vergleichbares.

Die Daumentasten sind gut erreichbar und die Klicks sind sehr angenehm und präzise.
Die Gummierung ist perfekt und es ist sehr angenehm mit ihr zu arbeiten. Das Mauskabel ist ausreichend lang.
Der Druck auf das Mausrad ist etwas höher, aber knackig und präzise. Das Scrollen funktioniert einwandfrei. Das Gefühl beim Scrollen hinterlässt ein richtiges Rastergefühl. Sehr angenehm. Es macht wirklich Spaß die Maus zu benutzen. Die Gewichte habe ich bisher nicht benötigt.

Die Software ist zwar sehr umfangreich, aber ideal um etliche Einstellungen vorzunehmen. Sie erklärt sich jeden erfahrenen User von selbst.
Makros sind einfach zu erstellen und auf die Tasten zu legen.
Die Easyshift Funktion ist auch eine geniale Erfindung, da man damit die Buttons mehrfach, mit unterschiedlichen Funktionen belegen kann.

Eine super Sache ist die Einstellungen für die Abtasttiefe.
Wenn ich darüber nachdenke, wie viele Mäuse eine zu große Laser-Abtasttiefe besitzen - ist das mit dieser Maus endlich Geschichte!
Wer kennt das Problem nicht, dass man die Maus verrücken muss, weil man am Ende des Mauspads angekommen ist?
Da man die Maus etwas anhebt, kann es sein, dass der Laser immer noch die Unterfläche erkennt. Bei einer zu großen Abtasttiefe des Lasers läuft der Zeiger deshalb auf dem Desktop mit.

Ich glaube, ich brauche nichts dazu sagen, wie nervend so etwas bei Shooter-Spielen der Fall sein kann, oder?
Plötzliche 360° Umdrehungen machen echt kein Spaß ;-)

Bei der Roccat kann man zwischen 4 Einstellungen wählen. Und sie hat die absolut geringste Abtasttiefe, die ich bisher kannte.
Nicht mal 1mm über dem Mauspad angehoben und der Mauszeiger bleibt still. Genial!

Außerdem bietet die Roccat Kone+ eine Laserkalibrierung für die Mausunterfläche an. Das macht sie zum Luxus in Sachen Einstellungen.
Die frei konfigurierbare Beleuchtung gibt ihr noch den letzten, optischen Feinschliff.

Für mich ist die Maus eine absolute Kaufempfehlung.
Sie ist zwar verdammt teuer, aber sie lohnt sich auf jeden Fall für alle Gamer, Office- und Multimedia-User!

+ Optik / Haptik
+ Ergonomie (optimal für große Hände)
+ Griffige Oberfläche
+ Hohe DPI / Präzises Steuern
+ Easyshift-Funktion
+ Makromodus
+ Konfiguration der Laser-Abtasttiefe
+ Laser-Kalibrierung für die Mausunterfläche
+ Beleuchtung in allen Farben möglich

+/- Mauskabel nicht ummantelt

Es gibt keine negativen Dinge an der Maus!
Einzig und allein (das gilt nur aufgrund der vielen Rezensionen hier):

+/- Etwas bitterer Nachgeschmack wg. Funktionsstörungen des Mausrads (was aber bei mir nicht aufgetreten ist!)

Sollte sich am Zustand des Mausrad etwas ändern, werde ich natürlich berichten.


Revoltec RE122 Fightmouse Elite
Revoltec RE122 Fightmouse Elite

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gute Gamer Maus!, 10. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Revoltec RE122 Fightmouse Elite (Zubehör)
Sehr gute Maus. Schön flach. Für meine großen Hände habe ich lange nach einer geeigneten Maus gesucht.
Die austauschbare Ring- u. kleiner Finger-Auflage macht die Handhaltung optimal. Meine Finger stehen über den Tasten nicht raus.

Leider ist der Daumenbereich für mich etwas zu weit innen gelegt, so dass insgesamt alle Finger nicht sehr weit voneinander gespreizt sind.
Das macht es wiederrum etwas gewöhnungsbedürftig. Ebenso der Mausrücken, der designtechnisch sehr spitz ist, trägt sein Übriges bei.
Mit der wechselbaren Auflage kann man seine komplette Hand auf der Maus ausruhen. Ist jedoch auch sehr gewöhnungsbedürftig, da man die Maus nicht mehr anheben kann.

Die Software ist einfach und verständlich. Makros sind auf allen Tasten programmierbar, die sehr gut erreichbar sind.
Klickgeräusche sehr angenehm. Keine Ingame-Schwierigkeiten bei der Mausbelegung. Maus schaltet sich nach Herunterfahren ordentlich ab. Wer es mag, kann auch optional Gewichte seitlich einschieben.

Die Abtasttiefe des Lasers von 1-2mm ist sehr gut. Damit ist ein versehentliches Cursorspringen beim Nachziehen der Maus fast ausgeschlossen.

Die Keramikfüße sind jedenfalls der Hammer. Damit gleitet die Maus auf Mauspads so gut wie noch nie zuvor. Völlig geräuschlos. Ich will es echt nicht mehr missen. Teflon kann da getrost einpacken! Die tollen Beleuchtungseffekte geben der Maus noch den letzten Schliff.

Eine echte Kaufempfehlung. Das Preis- / Leistungsverhältnis ist einfach unschlagbar!


Logitech G930 PC-Gaming Kopfhörer schnurlos für PC und PS4
Logitech G930 PC-Gaming Kopfhörer schnurlos für PC und PS4
Wird angeboten von Elektronik kaufen
Preis: EUR 106,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschendes Headset, 10. April 2012
Ich war voller Vorfreude und bisher begeisterter Fan von Logitech.
Aber dieses Headset hat mich völlig enttäuscht.

Erst die positive Seite:
Das Headset sieht wirklich klasse aus. Von der Optik und Verarbeitung gibt es wirklich nichts zu meckern.
Es ist äußerst flexibel, sitzt gut und die ledernen Ohrpolster sitzen sehr bequem. Das Material wirkt insgesamt sehr edel.
Gegenüber dem F540 Modell drückt das 930 Headset nicht so heftig gegen den Kiefer.

Die Software ist einfach und verständlich. Der 7.1. Effekt im Testmodus kommt sehr gut rüber. Da gibt es nichts zu auszusetzen.
Die G-Tasten kann man mit verschiedenen Modi frei belegen. Der Chat ist rauschfrei.
Was Logitech aus den Lautsprechern an Effekten auf 7.1 rausholt ist wirklich gut.

Der erste Eindruck ist schon mal positiv - würde es nicht an den verbauten Lautsprechern scheitern..

Bei ausgiebigen Tests fängt die Enttäuschung an:
Es sind 40mm Neodym-Lautsprecher verbaut, und keine 50mm, was bei den anderen Herstellern schon als Standard gilt.
40mm sind nicht gerade pegelfest. Schon bei höherer Lautstärke versagt der Bass kläglich und übersteuert was das Zeug hält. Laute Explosionen mit der Basseinstellung auf 2 hören sich nach total verzerrten Soundbrei an.

Damit ist kein eindrucksvoller Sound möglich, der Logitech mit diesem Headset verspricht.
Auch Musik kann man damit nicht lauter aufdrehen. Das gesamte Klangbild wirkt doch etwas künstlich, da es an Tiefe fehlt. Lasergesteuert hin oder her. Der Soundqualität macht das kein Unterschied. Nativ aufgelöstes 7.1 mit Stereo Lautsprecher an USB angeschlossen raubt einfach Qualität.

Auf Stereobetrieb ist die Verbesserung nur marginal. Es weht trotzdem nur ein seichter Sound um die Ohren, der wohl für anspruchslose Nachtspieler geeignet ist.

Wer hier behauptet, dass das Headset doch eine super Leistung hat - der hat noch nie was anderes gehört.
Beispiel Turtle Beach oder Razer.

Enttäuscht hat mich auch die Reichweite. Die ist nämlich die geringste, die ich bei div. Headsets festgestellt habe.
Im nächsten Zimmer gab es schon teilweise komplette Aussetzer. Wlan oder DECT Telefone stören die Funkverbindung immens und das G930 dankt es sporadisch mit lauten Knacksen. Ein Licht im Mikrofon braucht auch keiner.
Eine gute Dämmung fehlt dem Headset übrigens auch. Ich kann Personen in der Nähe sehr deutlich reden hören.

Was bringt es, wenn das Headset zwar gut aussieht und man damit rumspielen kann, um sich an einer Darth-Vader Stimmverzerrung zu belustigen, aber das Essentielle völlig unbrauchbar ist: Der Klang?

Ehrlich gesagt, habe ich mehr von Logitech erwartet, daher ist das G930 meiner Meinung nach nur 2 Sterne wert.
Trotz des guten Preises mit einem Gutschein habe ich das Headset wieder zurück geschickt.


Logitech Z906 5.1 Lautsprechersystem THX und Dolby Digital
Logitech Z906 5.1 Lautsprechersystem THX und Dolby Digital
Preis: EUR 266,00

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super 5.1 Surround mit Hammer Bass!, 10. April 2012
Das Z906 sollte mein gutes, altes Logitech Z4 Soundsystem 2.1 ablösen.

Bei anderen Modellen oder Herstellern, wie z. B. das X-540 oder die Teufel Systeme etc., vermisst man eine separate Bass-Steuerung bzw. Fernbedienung. Um den Subwoofer zu regeln muss man unter den Tisch kriechen. Das geht mal gar nicht!
Auf ein Wireless System habe ich verzichtet, da die Gefahr besteht, dass die Übertragung durch das WLAN-Netz gestört wird.

Deshalb fiel meine Wahl nach gründlicher Überlegung letztendlich auf das Z906.

Vom Z4 war ich ja schon einen hohen Pegel und extremen Bass gewohnt.
Mit dem Z906 wurde ich jedenfalls nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil.

Zuerst habe ich alle Lautsprecher an die Wand montiert und Kabelkanäle verlegt.
Leider sind keine Lautsprecherhalterungen im Set dabei, deshalb habe ich die Halter für 5 das Stück auf der Logitech Webseite direkt bestellt.
Logitech Teile-Nr.: 993-000488

Zur Sicherheit habe ich den Subwoofer vom Fußboden entkoppelt, damit der Nachbar nicht jedes mal klopft ;-)
Die Verkabelung von der Soundkarte zur Steuereinheit am Subwoofer habe ich mit einem optischen Toslink Kabel vorgenommen.

Man kann übrigens - je nach Modus - div. Kanäle getrennt einpegeln (beide Hecklautsprecher, beide Frontlautsprecher rechts & links, Center und Subwoofer). Mit einem Schallmessgerät habe ich die Lautstärke der Satelliten perfekt auf den Sitzplatz eingepegelt.
Musik, Spiele wie Call of Duty" und Filme hören sich jetzt gigantisch an. Der 5.1 Effekt ist überragend.
Das Z906 kann ein kleines Home-Theater System ersetzen.

Daher empfehle ich, die Lautsprecher im Zimmer zu verteilen und nicht auf dem Computertisch zu platzieren.
Der diffuse Raumklang wirkt dadurch viel besser.

Der Controller sieht schick aus und gliedert sich in der schwarzen PC Peripherie optimal ein.
Die zusätzliche, etwas schlichte Fernbedienung ist auch sehr nützlich.

Was soll ich zu diesem Soundsystem sagen?
Es ist einfach der Hammer! Mit dem Sound kann man locker eine Haus-Party schmeißen und aufdrehen bis die Wände wackeln!

Natürlich kommt die Soundqualität nicht an ein Teufel THX Soundsystem ran, aber für ein kleines THX (PC) System spielt das Z906 in der oberen Liga.
Für den reinen PC Betrieb bin ich deshalb mehr als zufrieden. Ich habe das System anfangs unterschätzt und habe nicht mal im Traum daran gedacht, dass der Sound so mächtig sein kann. Die Höhen sind gut, der Klang sehr ausgewogen und die Tiefen zutiefst tief. Klavier, Gitarrenriffs - alles hört sich sehr sauber und detailreich an.

Die Anlage lohnt sich auf jeden Fall!

Natürlich durfte der Bluetooth Adapter nicht fehlen, um mit dem Laptop oder Smartphone direkt on Air" Musik abzuspielen.
Die Datenübertragung hat in unserer verzweigten Wohnung ohne Abbruch funktioniert. Tolles Feature.

Das Z906 ist jeden Cent wert. Daumen hoch Logitech!
DIE Kaufempfehlung für einen THX Allrounder!

+ 5.1 THX
+ Div. Soundmodis (3D Stereo, 4.1, 2.1)
+ Bass / Tiefen
+ Pegelfestigkeit
+ Optik
+ Controller mit Fernbedienung

+/- Kurze Lautsprecherkabel
+/- Keine Wandhalterungen inklusive


Turtle Beach Ear Force  PX3 Bravo COD Edition
Turtle Beach Ear Force PX3 Bravo COD Edition

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Wireless Headset, das ich jemals hatte!, 15. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das ist jetzt mittlerweile mein 3. Headset von Turtle Beach.
Nach dem (etwas enttäuschenden) Z6A und XP500 sollte es bei einem Wireless Headset bleiben. Der Kabelsalat störte doch sehr mit der Zeit.

Das Preis- Leistungsverhältnis von Turtle Beach ist einfach unschlagbar, daher blieb ich der Marke treu und griff zum Modell PX3 in der Call of Duty Edition - u. a., weil ich das Headset am PC und optional auch mal an der Xbox benutzen wollte.

Die Verpackung bzw. der Koffer, in dem das Headset geliefert wird, ist ein bisschen oversized - sieht aber schick aus und bewahrt das Headset absolut sicher auf dem Versandweg.

Die Verarbeitung bzw. Qualität von Turtle Beach ist wie immer grandios. Alles sehr sauber verarbeitet. Nichts knarzt oder wackelt ansatzweise. Die Polster der Hörmuscheln sind auch bei diesem Modell angenehm weich - jedoch etwas kleiner im Umfang als wie beim Z6A. Ebenso ist der Bügel nicht so globig wie bei seinen Schwestermodellen.
Meine Ohren (Normalgröße) werden jedenfalls trotzdem perfekt abgedeckt. Große Ohren wird dieses Headset jedoch nicht ganz abdecken können.

Das Gewicht des Headsets ist einfach traumhaft. Es schmiegt sich meinem Kopf perfekt an.
Der Sitz ist sehr angenehm und die Hörermuscheln drücken überhaupt nicht. Man spürt kaum, ein Headset zu tragen. Sehr entspannend.
Ich erinnere mich noch an das Logitech F540 Headset.. Als ich das Ding im MM getestet habe, dachte ich, die Spannung quetscht mir wie in einem Schraubenstock den Kiefer zusammen..

Der Anschluss an den PC ist absolut easy. Es wird lediglich der Transmitter per USB-Kabel mit Strom versorgt und der Klinkenstecker am Kopfhörer Anschluss verbunden.

Betrieb am PC:
Es muss lediglich einmal ein Pairing stattfinden. Danach muss man nur das Headset einschalten und die Verbindung steht. Die Laut- und Chatlautstärke wird bis auf die Preset-Einstellung gespeichert. Von Vorteil ist, wenn die Soundkarte einen Equalizer oder eine separate Bass-Regelung besitzt. Damit sind dann perfekte Einstellungen garantiert.

Nach erfolgreichen Pairing am PC wurde meine Erwartung absolut übertroffen. Als erstes war ein MP3-Test an der Reihe.
Ich war über den Sound echt verblüfft. Ein astreiner, bass-betonter Stereo-Sound wehte mir entgegen. Der Pegel war enorm.
Ein Übersteuern war gar nicht möglich, da es für mich sonst nicht mehr erträglich gewesen wäre.

In Spielen wie z. B. COD oder MOH hört man jeden einzelnen Schritt und die fliegende Patronenhülsen glasklar heraus. Personen lassen sich sehr gut orten. Auch die Ausrüstung hört man rascheln, als ob es die eigene am Körper wäre.

Leider war beim Spielen ein leises Brummen bzw. Surren hörbar (im Desktopbetrieb war aber alles ok). Dies trat aber nur dann auf, wenn man ein Spiel gestartet hatte.
Ich habe das dann gelöst, in dem ich das USB-Kabel nicht an den Rechner angeschlossen habe, sondern mit einem USB Netzstecker direkt mit Strom versorgt habe. Dann sind keine Störgeräusche mehr zu hören gewesen. Das liegt wohl aber nicht am Headset, sondern am Rechner und deren Stromversorgung / Masseschleife etc.

An der Xbox habe ich das Headset noch nicht getestet. Ich gehe jedoch davon aus, dass der Betrieb an der Xbox klanglich identisch sein wird.

Die Reichweite ist jedenfalls enorm! Bei einem Rundgang in unserer sehr verzweigten 100m² Wohnung gab es keinen einzigen Verbindungsabbruch! Dabei lag der Sender unterhalb des Tisches auf dem Computer. Außerdem hat die Wohnung Stahlträger in den Wänden und zwei DECT-Telefone auf dem Übertragungsweg zu überwinden, was schon mit WLAN problematisch ist. Ich war über die Leistung wirklich positiv überrascht.

Das Mikrofon ist äußerst flexibel und lässt sich in alle Richtungen verbiegen. Die Sprachqualität im Chat war glasklar - ohne Rauschen!
Das Mikrofon lässt sich über einen Schiebeschalter ein- oder ausschalten. Ferner ist die Chatlautstärke separat regelbar. Außerdem hört man seine eigene Stimme durch die Lautsprecher. Sehr gut!

Es sind insgesamt 8 Presets durchschaltbar: Bass- u. Treble, Dynamic, Chatboost, Footstep Modus etc. Beim Umschalten piepst es jeweils in 4er-Reihen, da die Schaltung zweireihig ist. Die einzelnen Preset-Reihen kann man an der Tonhöhe identifizieren. Der Ton des Presetwechsels geht übrigens sehr schnell.
Die vordefinierten Einstellungen sind echt genial und in dieser Preislage kann da kein anderer Hersteller mitziehen.

Weitere Preset-Einstellungen stehen auf der Turtlebeach-Webseite (bei Registrierung) kostenlos zum Download bereit.
Andere Soundeinstellungen werden mit der Bravo Preset-Manager Software an den Transmitter übertragen.
Damit wird das EEPROM auf dem Transmitter geflasht. Ein Brick macht nichts aus, da man diesen sehr einfach lösen kann:
Hierzu einfach Pairing-Taste gedrückt halten und dann das USB Kabel bzw. den Transmitter einstecken.
Damit kommt man dann wieder problemlos in den Bootloader Modus.

Die Bravo Preset Manager Software ist einfach gestrickt, aber etwas umständlich.
Nach einem erfolgreichen Flash einer Soundmodifikation wollte der Transmitter einfach nicht mehr von der Software erkannt werden. Auch nicht an einem anderen PC. Aber der Bootloader-Modus ist ja jederzeit möglich, wie eben beschrieben. Die Fabrik Voreinstellungen sind jedoch völlig ausreichend.

Einen digitalen 5.1 Soundprozessor von Turtle Beach (TB DSS) kann man übrigens optional nachrüsten.
Somit hätte man mit dem Headset auch ein 5.1 Soundmodus - wenn es denn wirklich sein muss.

Für mich ist dieses Headset ein absoluter Unterschied gegenüber den anderen Turtle Beach Headsets, die ich bisher ausprobiert habe.
Auf den kostspieligen 5.1 oder 7.1 Soundbrei kann ich getrost verzichten.

Das PX3 ist zwar nur Stereo - jedoch mit 50mm großen Neodym-Magnet Lautsprechern. Meiner Meinung macht echtes Stereo einfach mehr Sinn, als dieses nativ" aufgelöste 5.1 oder 7.1. Stereo"
In den meisten Headsets (Logitech, Razer, Tritton etc.) sind ja auch nur Stereo Lautsprecher verbaut, die meist mit 30-40mm Neodymen nur einen räumlichen Klang im Stereo-Betrieb simulieren!
Deshalb geht auch größtenteils die Tiefen bzw. das (Bass) Volumen verloren... Also: immer schön die technischen Daten studieren.

Schade, dass kein Headset-Halter mitgeliefert wird. Kopfhörer Halterungen sind ja auf dem Markt seltsamerweise sehr rar und z. T. völlig überteuert.
Wäre schön, wenn Turtle Beach z. B. wie Razer oder Raptor zukünftig eine Halterung o. ä. mitliefern würde.

Trotz den kleinen Abstrichen ist das PX3 absolut klasse - für ein drahtloses (!) Headset soundtechnisch einfach der Hammer!
Alles andere wäre Jammern auf hohem Niveau.

Ich bin jedenfalls von diesem Headset absolut begeistert und daher ist das PX3 - besonders in der COD Edition - in Verbindung mit einer guten Soundkarte eine klare 5* Kaufempfehlung!

+ Qualität / Verarbeitung / Optik / Gewicht
+ Geniale Stereo Soundqualität
+ Bass und Tiefen
+ 8 verschiedene Preset-Einstellungen (zusätzliche Einstellungen flashbar)
+ Unterstützt 5.1 oder 7.1. nativ (optional mit Soundprozessor DSS)
+ Flexible Ohrmuscheln u. Mikrofon
+ Sehr gutes Mikrofon und Sprachqualität
+ Kein Rauschen
+ Chatlautstärke getrennt regelbar
+ Sprach-Monitoring der eigenen Stimme
+ Einfacher Anschluss an den PC / Konsole ohne Kabelsalat
+ Hohe Reichweite
+ Hohe Akkulaufzeit
+ COD Edition in Militär Optik
+ Preis- / Leistung

+/- Ohrmuschelgröße
+/- Kein Batteriewechsel möglich
+/- Preset bei Neustart auf Normal / Standard
+/- Direkter Stromanschluss sinnvoll (sonst evtl. Störgeräusche im Spielbetrieb)

- Kein Headset Halter
- Umständliche Preset Software / Upload bzw. Flash
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 4, 2012 9:48 AM MEST


Josef Seibel Schuhfabrik GmbH Duke 42362 49 600 Herren Klassische Halbschuhe
Josef Seibel Schuhfabrik GmbH Duke 42362 49 600 Herren Klassische Halbschuhe

5.0 von 5 Sternen Super Qualität von Josef Seibel, 6. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Schuhe passen wie angegossen. Der Absatz ist nicht zu hoch und sie fühlen sich sehr bequem an.
Sie liegen zwar sehr eng an, aber drücken nicht, da das Material ein angenehmes, eastisches Gefühl hinterlässt.
Klare Kaufempfehlung!


Corsair CMSO8GX3M1A1333C9 Value Select 8GB (1x8GB) DDR3 1333 Mhz CL9
Corsair CMSO8GX3M1A1333C9 Value Select 8GB (1x8GB) DDR3 1333 Mhz CL9
Preis: EUR 30,09

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alienware M17x R3 mit 32GB DDR3 RAM, 24. Januar 2012
Läuft mit 4 Speicherriegeln - also 32GB - im Alienware M17x R3 völlig problemlos.
Super Speicher von Corsair! Klare Kaufempfehlung!


Dell U3011 76,2 cm (30 Zoll) widescreen TFT Monitor (VGA, DVI, HDMI, S-Video, 7ms Reaktionszeit) schwarz
Dell U3011 76,2 cm (30 Zoll) widescreen TFT Monitor (VGA, DVI, HDMI, S-Video, 7ms Reaktionszeit) schwarz

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Würdiger Nachfolger des 3008WFP, 11. Januar 2012
Ich habe meinen alten 3008WFP aufgegeben, da mich das "backlight-bleeding" immer wieder gestört hat.

Da ich den U3011 für einen unschlagbaren Preis ergattern konnte, bereue ich absolut nicht, dem alten 3008WFP den Rücken gekehrt zu haben.

Es hat etwas gedauert, bis ich meine gewohnten Einstellungen wieder hin bekommmen habe.
Der dynamische Kontrast habe ich sofort abgeschalten, denn wie beim 3008er war das sonst einfach ein grelles Sonnenstudio *g*

Die Bedienelemente sind ok. Manchmal ist der Sensor etwas nervig, aber daran spielt man ja eigentlich auch nur einmal dran rum.
Sonst nur On / Off.
Die Menüführung ist gut und umfangreich.

Der Stromverbrauch hat gegenüber dem 3008WFP merklich nachgelassen. Gott sei Dank.

Mit der neuen ATI Radeon 7970 Grafikkarte musste ich jedoch folgende Einstellung aktivieren:
"DVI-Frequenz für hochauflösende Displays reduzieren", da sonst leichte Störungen in der Bildfrequenz auftrat.
Der Catalyst Center bekommt seltsamerweise 75 Hz gemeldet.
Aber das lag an der neuen Karte und nicht am Dell.

Jedenfalls bin ich rundum zufrieden mit dem Monitor.
Einbußen gibt es eigentlich keine. Und das der Rahmen jetzt aus schwarzen Plastik ist, finde ich nicht schlimm.
Der Alurahmen vom 3008WFP hat zu meinem schwarzen Setup optisch gar nicht gepasst - also von daher :-)
Lediglich den alten CF-Kartenleser fehlt mir, da meine alte Canon Spiegelreflex noch CF hat.

Brummen bzw. Pfeifen konnte ich bisher nicht feststellen. Auf USB 3.0 Schnittstellen hätte ich mich gefreut, schade.

Vor- und Nachteile:

+ Auflösung in 2560x1600
+ Kein / Kaum Inputlag wahrnehmbar
+ Stabiler Monitor
+ Optisch ansprechende Bedienelemente und -Menüführung
+ Stromverbrauch
+ Viele Schnittstellen

+/- Schwarzer Plastikrahmen
+/- kein USB 3.0

Fazit:
Würdiger Nachfolger des Vorgängermodell 3008WFP! Preis- / Leistung unschlagbar!

Klare Kaufempfehlung!


Club 3D Radeon HD 7970 Grafikkarte
Club 3D Radeon HD 7970 Grafikkarte

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Grafikkarte 2012!, 11. Januar 2012
Die Grafikleistung übertrumpft alles bisher da Gewesene!

Im Idlemodus ist der Stromverbrauch gerade mal 15 Watt (6 Watt Standby) und der Lüfter schaltet sich komplett ab.
Ferner hat die Karte einen Hebel, in dem zwei Modis umschaltbar sind:

Setting 1: ungeschützt
Setting 2: Fabrikeinstellungen

Die Grafikkarte hat einer Übertaktungsspielraum mit 1 GHz und darüber.

COD MW3 mit maximalen Einstellungen - obwohl automatisch weniger vorgeschlagen wird - packt die Grafikkarte ohne Probleme
die Auflösung in 2560x1600.

Die Länge der Grafikkarte beträgt ca. 29cm. Siehe Foto.

Klare Kaufempfehlung!
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 21, 2012 11:29 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5