Profil für Testamaniac > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Testamaniac
Top-Rezensenten Rang: 134.786
Hilfreiche Bewertungen: 189

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Testamaniac "testamaniac" (Buxtehude)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Kingpin
Kingpin
DVD
Preis: EUR 16,99

5.0 von 5 Sternen Kult-Komödie aus den 90ern, 2. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kingpin (Amazon Instant Video)
Für alle, die den Film noch nicht kennen: Kingpin ist eine richtig witzige Komödie aus den 90ern mit glänzender Besetzung - sowohl Woody Harrelson als gescheiterter Bowlingstar, als auch Bill Murray als sein fieser "Gegenspieler" brillieren, Vanessa Angel ist eine echte Augenweide und Randy Quaid spielt den Hinterwäldler aus der Amish-Gemeinde genial.
Warum die Kritiken teilweise so mies sind, kann ich nicht nachvollziehen. Es ist natürlich schon ein bissl derber Klamauk, aber ich finde den Film nach wie vor viel lustiger als vieles, was heute so als "Komödie" in die Kinos kommt.
Übrigens ist der Soundtrack auch sehr gelungen.
Was die 5 Sterne meiner Bewertung auch noch ausmacht, ist die Tatsache, dass dies die erste HD-Version des Films ist, die nicht in mieser Qualität oder dem vermeintlich tollen "Directors Cut" angeboten wird. Unbedingt die HD-Version von Amazon Prime leihen/kaufen!
Die aktuell erhältliche DVD-Version hat eine schlechtere Qualität und es sind - wegen des "Directors Cut"s einige Extra-Szenen drin, die aber erstens nicht viel hergeben und zweitens nicht nachsynchronisiert wurden - der Ton wechselt also mal eben ins Englische..!
Ich bevorzuge allerdings die deutsche Tonspur und daher nervte das ziemlich. Hier aber endlich die Erlösung in einer qualitativ guten und völlig ausreichenden Kinofassung.
Klare Kauf- oder Leihempfehlung!


Dachrinnenschutz Matte 6m inkl Klammern Gitter Abdeckung
Dachrinnenschutz Matte 6m inkl Klammern Gitter Abdeckung
Wird angeboten von Shoppishop24
Preis: EUR 5,92

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leistung entspricht knapp dem Preis..., 16. September 2014
Sehr dünnes und damit instabiles Gitter. Lässt sich nicht schön verarbeiten und dürfte auch nicht sehr lange halten, ohne sich zu verformen bzw ohne dass man nachbessert.
Lieber ein paar Euro mehr für andere Anbieter ausgeben.
Wer billig kauft, kauft halt leider oft zwei mal...


Panasonic Lumix DMC-LX7EG-K Kompaktkamera (10 Megapixel, 3.8-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, 24mm Weitwinkel, manueller Fokus, Full-HD Video) schwarz
Panasonic Lumix DMC-LX7EG-K Kompaktkamera (10 Megapixel, 3.8-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, 24mm Weitwinkel, manueller Fokus, Full-HD Video) schwarz
Wird angeboten von Rodgers Enterprise
Preis: EUR 323,00

19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kompakt und sehr gut, 21. Februar 2013
Ich versuche mich etwas kürzer zu halten, da meine Vorredner hier schon viele der wirklich guten Punkte angebracht haben.
Ich habe mich für die LX7 entschieden, weil ich mir eine hochwertige Kompaktkamera kaufen wollte. Spiegelreflex kam nicht in Frage, weil ich nicht dauernd eine große Tasche mitschleppen möchte.

Für mich kamen in Frage:
Nikon P7700 (Klappdisplay)
Sony RX100 (großer Sensor, div. Testsiege)
Canon G15 (recht lichtstark, gute Testergebnisse)
und eben die Lumix LX7.

Ein wichtiges Kriterium, warum die anderen ausschieden, war der Weitwinkel von 24mm bei der Lumix.
Die Nikon hat einen besseren Tele-Bereich, ist aber lichtschwächer und viel klobiger, daher unhandlich. Das Schwenkdisplay ist zwar nicht unpraktisch, aber hat seinen Anteil an der Klobigkeit und im Prinzip ist es auch Spielkram.
Die Sony hat den größten Sensor und die höchste Auflösung, aber Pixelwahn allein bringt ja nichts. Im Telebereich zu lichtschwach. Außerdem keinen Zubehörschuh, sodass zB externer Blitz nicht montiert werden kann. Mit 550 Euro auch sehr teuer.
Die Canon G15 schneidet in Tests auch regelmäßig gut ab, hat aber kein Herausstellungsmerkmal in diesem Vergleich und fühlte sich etwas klobig an.

Ich habe die LX7 übrigens in einer ringfoto-Filiale für 429 Euro bekommen.

Hier die Pluspunkte:
24mm Weitwinkel
Lichtstärke 1,4 bei Weitwinkel und 2,3
(noch) handliches Format, liegt gut in der Hand, passt in Gürteltasche
Full-HD-Video mit 50 Bildern/Sekunde; hab es per Mini-HDMI-Kabel am Full-HD-TV angeschaut und war begeistert!
Zeitrafferaufnahmen und schnelle Serienbilder (11 Bilder pro Sekunde) möglich
sehr intelligent arbeitendes Automatikprogramm (iA)
(auch im Automatikprogramm kann man zB den Hintergrund unscharf lassen - alles einstellbar)
manuelle Einstellungsmöglichkeiten für Blende, Verschlusszeit
ND-Filter durch Tastendruck zuschaltbar
Wasserwaagenlinie und Neigungslinie im Display einblendbar, ebenso Histogramm oder Hilfsraster
Extra-Video-Aufnahmetaste
Blitz wird nur ausgelöst, wenn manuell aufgeklappt (auch wenn Kamera es empfiehlt, kann man trotzdem ohne Blitz auslösen)
automatischer Linsenschutz als Zubehör (Fremdhersteller) erhältlich
Blitzschuh für Zubehör wie externen Blitz oder optischen Sucher
Individuell einstellbare Programme
viele kreative Sonderprogramme (HDR, Farbnuancierung, Sepia, Impressiv,....), muss man ja nicht nutzen ;)
Gesichtserkennung
Autofokus-Verfolgung aktivierbar
Format-Wahlschalter (4:3, 3:2, 1:1, 16:9), wobei m.E. nur 4:3 Sinn macht, auf 16:9 kann man auch später zurechtschneiden. Aber wer Bilder eh nur auf 16:9 anzeigen lassen will..

..und diverses mehr, was ich vielleicht noch gar nicht alles erforscht habe.

Ich bin jedenfalls mit meinen bisherigen Ergebnissen sehr zufrieden und freue mich auf den Sommer, um mehr draußen zu knipsen.

Negativ fällt mir bisher echt nicht viel auf. Bisschen mehr Tele wäre vielleicht manchmal gut, ist aber auch noch im verschmerzbaren Bereich.
Der Objektivdeckel ist in der Tat etwas fummelig, habe mir das o.g. Zubehör gekauft, funktioniert gut, wobei es vielleicht nicht 100% staubdicht ist.

Ich bin bislang sehr zufrieden!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 20, 2013 8:26 PM MEST


Devolo dLAN 85 HSmini Starter Kit (Netzwerk aus der Steckdose) blau
Devolo dLAN 85 HSmini Starter Kit (Netzwerk aus der Steckdose) blau

13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Funktioniert, aber nicht so gut wie die 200er-Serie, 10. Mai 2011
Moin!

Ich habe die Devolo dLAN 85-Adapter angeschafft, um eine Verbindung vom Zugangspunkt im Keller (Kabeldeutschland) in das 1. OG zu ermöglichen. WLAN hätte zu viel Verlust unterwegs.
Ich habe das ganze mit zwei Devolo dLAN-200er-Adaptern getesetet und bei einer 10 Mbit/s-Flatrate auch annähernd 10 MBit/s am PC messen können.
Da ich davon ausging, dass die dLAN 85-Adapter von Devolo diese Leistung auch übertragen können, habe ich davon ein Paar gekauft. Leider klappt das nicht so gut.
Im Gegensatz zu der 200er-Serie schwanken die Ergebnisse mit den 85ern zwischen 2,9 und 4 MBit/s. Nur selten gab es positive Ausschläge bis zu 8 Mbit/s.
Woran das liegt, kann ich nicht sagen, denn die "200er Mini"-Devolos funktionieren sofort bei voller Leistungsübertragung.

Das Internet läuft zwar augenscheinlich stabil, und beim normalen Surfen stört es auch wenig, wenn nicht volle 10 MBit/s verfügbar sind, aber man will ja auch abrufen können, was man bezahlt hat.
Aber immer noch deutlich besser als die ALLNET-Geräte! Die funzten gar nicht bzw haben sich nach wenigen Monaten verabschiedet.

Fazit: Lieber die paar Euro mehr investieren und Devolo dLAN 200 AVmini Powerline Starter Kit kaufen.


Act of Grace
Act of Grace
Preis: EUR 16,59

5.0 von 5 Sternen Sehr amtlicher Thrash!!!, 24. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Act of Grace (Audio CD)
Virgin Snatch - Act Of Grace
Wie komme ich zu der CD? Ich habe diese Band aus Krakau (Polen) mal bei MySpace entdeckt und war damals von den Songs des Vorgängeralbums "In The Name Of Blood" ziemlich angetan. Ich habe mir die CD dann ziemlich unbürokratisch über die Band direkt aus Polen bestellt. Und bin seit dem totaler Fan von Virgin Snatch! Okay, der Bandname ist schon etwas bekloppt - aber die Mucke kann einiges! Ich habe inzwischen mehrere Kumpel von den Polen überzeugen können. Und dabei bestelle ich mir selten Underground-CDs.
Aber hier passt einfach alles! Musikalisch über jeden Zweifel erhaben, sehr amtlich produziert und ein extrem variabler Sänger.
Freunde des Bay Area-Thrashs sollten unbedigt ein Ohr riskieren - und auch Death Metaller.
Zur CD selber:
Der Opener Act Of Grace knüppelt gleich ordentlich los, VS pendeln zwischen Up-tempo und groovenden Passagen. Slap in the Face ist eins der Highlights der Scheibe. Zielony beweist auch hier wieder, dass er sowohl grunzen und kreischen, als auch sehr gut singen kann!
Horn Of Plenty und Through Fight We Grow stehen den ersten Songs in nichts nach und brettern ebenfalls amtlich.
Walk The Line ist ein fieser mid-tempo-Thrasher.
Daniel the Jack ist eine Hommage an einen Bourbon aus den Staaten - naja. Meines Erachtens zwar ganz ulkig, aber musikalisch der einzige Schwachpunkt der Scheibe.
Mit M.A.D. und Don't Get Left Behind folgen aber wieder zwei gewohnt gute Songs.
Abschließend folgt die Ballade "It's Time", die dem verstorbenenWitold "Vitek" Kieltyka von Decapitated gewidmet ist. Weltklasse gesungen und ein schöner Abschluss.
Die Vorgänger-CD gefiel mir noch um 2% besser, aber trotzdem komme ich nicht um 5 Sterne herum. Die CD lief bei mir super oft und das ändert sich auch nicht so schnell. Thrash mit Dauerspaß-Garantie ;)
Diese Band ist absolut unterstützenswert und ich hoffe, dass auch die beiden zuvor erschienen CDs noch in Deutschland veröffentlicht werden. (Art Of Lying war auch schon gut..;)
Cheers, Mirco, the Testamaniac!


New Maps of Hell
New Maps of Hell
Preis: EUR 14,98

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bad Religion sind zurück!, 11. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: New Maps of Hell (Audio CD)
Lang erwartet und endlich da: New Maps Of Hell! Ich fand die letzten beiden CDs (The Process Of Belief und The Empire Strikes First) schon sehr stark. New Maps Of Hell steht den o.g. Alben in nichts nach und bietet wie immer alles, was BR so auszeichnet und zu einer Ausnahmeband gemacht hat:
Wahnsinnsmelodien, eine gute Portion Härte, die genialen Chöre (die man zwar schon von BR kennt, die sie aber nicht nur bringen dürfen, sonder quasi bringen MÜSSEN!), coole Texte und eben Ohrwürmer am Fließband!
Songs wie Requiem For Dissent, Scrutiny, New Dark Ages, Heroes & Martyrs etc erinnern ein wenig an die genialen Altwerke wie "Against The Grain" - aber eben im modernen Sound-Gewand.
Also von mir 5 Punkte für Dekaden voller Melodic Punk und diese sehr geile neue Scheibe!
Wem die letzten CDs nicht hart genug waren, dem wird wohl auch dieses Album nicht reichen (dem sei "Our Darkest Days" von Ignite wärmstens ans Herz gelegt!) und für wen die letzten beiden CDs schon zu hart waren, der sollte lieber weiter Tokio Hotel oder Mark Medlock hören...;)


Transgression
Transgression
Wird angeboten von musik_and_more
Preis: EUR 11,65

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Was haben sich FF dabei gedacht?, 6. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Transgression (Audio CD)
Mannomann! Was haben sich Burton C Bell und seine Mitstreiter bloß dabei gedacht? Oder hat der Ausstieg von Dino Cazares jetzt doch Spuren hinterlassen?

Nicht nur, dass die Songs sich fast alle im FF-Durchschnitts-Niveau bewegen; die Produktion ist entgegen aller Vorgängeralben echt grausam! So einen Sound-Matsch ist man von dieser High-Tech-Band nicht gewohnt. Ohne Dampf, ohne Transparenz, ohne alles...

Ich war mehr als enttäuscht, als ich diese CD ein paar mal ungläubig durchgehört habe. Jetzt staubt sie in meinem Regal dahin und wird vielleicht bald verkauft. (Und ich verkaufe fast nie CDs) Schade, schade, schade!


Paradise Lost/Basisversion
Paradise Lost/Basisversion
Preis: EUR 6,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Comeback der Gothic-Metaller! Kracht!, 25. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Paradise Lost/Basisversion (Audio CD)
Da es schon reichlich Kritiken zu dieser Scheibe gibt, fasse ich mich kurz: PL haben auf dieser CD ihre alte Stärke wiedergefunden! Hier sind die absoluten Ober-Refrains in fast jedem Song am Start, die Melodielinien der Lead-Gitarren dominieren wie in seligen Icon/Draconian Times-Zeiten und durch die super Produktion kommt das ganze schön knackig rüber.

Meines Erachtens sind für Fans der o.g. beiden Alben eigentlich alle zwischenzeitlich erschienen PL-CDs entbehrlich - aber ab hier wird's wieder interessant! Kein doofes Synthie-Gedudel mehr - die E-Gitarre regiert wieder!

Anspieltips: Don't belong, Grey, Forever After, etc etc! Es gibt KEINE Ausfälle auf dieser Scheibe! Kaufen!


Paradise Lost (Limited Edition)
Paradise Lost (Limited Edition)
Wird angeboten von mario-mariani
Preis: EUR 22,90

5.0 von 5 Sternen DAS sind Paradise Lost in alter Stärke!!, 22. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Paradise Lost (Limited Edition) (Audio CD)
Da es schon reichlich Kritiken zu dieser Scheibe gibt, fasse ich mich kurz: PL haben auf dieser CD ihre alte Stärke wiedergefunden! Hier sind die absoluten Ober-Refrains in fast jedem Song am Start, die Melodielinien der Lead-Gitarren dominieren wie in seligen Icon/Draconian Times-Zeiten und durch die super Produktion kommt das ganze schön knackig rüber.

Meines Erachtens sind für Fans der o.g. beiden Alben eigentlich alle zwischenzeitlich erschienen PL-CDs entbehrlich - aber ab hier wird's wieder interessant!

Anspieltips: Don't belong, Grey, Forever After, etc etc! Bis auf die merkwürdigen Remixe auf der Ltd-Edition gibt es KEINE Ausfälle! Kaufen!


In Requiem (Deluxe Version)
In Requiem (Deluxe Version)
Preis: EUR 13,88

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniale Weiterführung - gleichzeitig modern und "back to the roots", 22. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: In Requiem (Deluxe Version) (Audio CD)
Ich kann mich Matt Sick und Kyuzz überhaupt nicht anschließen! Denn entgegen Matt's Auffassung bin ich der Meinung, dass Nick Holmes sehr wohl eine gute Gesangsstimme hat, die besonders bei "leicht angerauten" Vocals gut rüberkommt und genau zur Mucke von Paradiese Lost passt.

Die In Requiem ist knackig produziert und führt den bereits auf "Paradise Lost" eingeschlagenen Weg konsequent fort. Die alte, geniale Melodieführung der Lead-Gitarren von PL ist wieder allgegenwärtig, die Drums krachen und das Album wirkt ziemlich düster. Dazu kommen diverse Hit-verdächtige Refrains. Anspieltips zu nennen ist schwierig, da das Album (trotz vorhandener Abwechslung) wie aus einem Guss wirkt. Ich werbe mal für "Never for the Damned", "In Requiem" und die Single "The Enemy".

Für mich als Fan der alten PL ist klar, dass die Jungs nur bis zur "Icon" zu ihren Wurzeln zurückkehren (also die Lost Paradise, Gothic und Shades Of God vernachlässigen). Aber die In Requiem führt eine Linie fort, die ich supergenial finde: Icon - Draconian Times - Paradise Lost (die letzte CD, die mindestens 5 Punkte verdient hat und die Unwissende unbedingt anchecken sollten!) und nun In Requiem!

Ich fand die "Paradise Lost" sogar noch einen halben Stern stärker - aber erstens wird aufgerundet und zweitens hat die In Requiem auch das Potential, bei mehrfachem Hören zu wachsen!

Die Bonustracks der ltd. Edition: Missing: Coversong, sehr langsame Version und meiner Meinung nach nicht sehr spannend; Silent at Heart: Guter, typischer PL-Song.

Weiter so, Paradise Lost!


Seite: 1 | 2 | 3