Profil für TMX > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von TMX
Top-Rezensenten Rang: 514.180
Hilfreiche Bewertungen: 36

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
TMX (Hessen)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
D.Trance 57
D.Trance 57
Preis: EUR 23,02

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Enttäuschend gut? Oder einfach genial!, 28. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: D.Trance 57 (Audio CD)
Würde ich hier für eine andere Trance Kompilation Schreiben, würde ich sofort 5 Sterne geben, da jeder der 22 Titel auf den beiden CD's gut ist. Wer die ganze Vielfalt des Trance Genres schätzt, wird mit dieser Kompilation sehr zufrieden sein.

Nun schreibe ich aber eine Rezension für die D. Trance 57 und da sieht es etwas anders aus.

Es wurde auf dieser Ausgabe wieder versucht es jedem recht zu machen, und genau da ist auch das eigentliche Problem. Die alten Fans der D. Trance wollen keine so große Vielfalt, der alte D. Trance user ist nun mal ein Hardtrance Fan, und er erwartet das wenn er eine D. Trance kauft das auch in ausreichender Menge Hardtrance vertreten ist. Bei dieser 57er Ausgabe ist von Deep über Mello hin zu Tech und Hardtrance alles vertreten. Fast das Ganze Trance Spektrum auf 2 CD's vereint, und aus allen Bereichen die Perlen. So genial es für einen anderen Sampler währe..., so enttäuschend ist es für einen alten D. Trance Fan der ersten Stunde, aber so wie wir alle älter werden, und sich auch die Geschmäcker dem alter anpassen und auch neue Fans heranwachsen die auch das recht haben gute Musik zu kaufen, genauso muss sich eine D. Trance der Zeit anpassen. Wer alle ausgaben der D. Trance reihe besitzt weiß was ich meine, es gab immer eine gewisse Bewegung und Richtungsanpassung über die ausgaben, sonst wäre heute noch 160 BPM das maß der Dinge auf der D.Trance und die Kompilation schon lange Geschichte.

Als DJ begrüße ich die Vielfalt, da man ja bei den meisten Gigs in den Clubs und auf Veranstaltungen sehr breit aufgestellt sein muss und nur selten eine Stiel-richtung den ganzen Abend spielen kann oder will. Als alter D. Trance Fan finde ich es etwas schade. Die D. Trance hat in den letzten Jahren immer mehr von seiner Individualität eingebüßt, ''aber'' um es mal ganz klar zu sagen, die D. Trance ist nicht schlechter geworden, sondern eher Erwachsen und ist heute halt etwas breiter aufgestellt um überleben zu können.

Nun würde ich mir persönlich da mehr Konsequenz bei der D. Trance wünschen, aber das ist ja als Außenstehender auch immer leicht gesagt. Auch hätte ich mir gewünscht das dass 2 Sampler Prinzip mit der D. Trance und der Eye Trance länger verfolgt wird und weiter versucht wird die Eye Trance am Markt zu platzieren, aber da es immer weniger Fans gibt die bereit sind die CD's zu kaufen ist das wohl nicht realisierbar, hier liegt die Schuld ganz klar bei den Fans und man darf DJsPresent da keine Vorwürfe machen.

Nun glauben ja auch einige das der Wandel der in den letzten Jahren bei der D. Trance stattgefunden hat, nur daran liegt das Gary D. sich immer mehr zurückgezogen hat, aber das ist so nicht ganz richtig, denn Eckard Stamer alias Bas van den Eijken ist von Anfang an federführend für die Kompilation bei der D. Trance gewesen. Natürlich hat Gary D. seinen Anteil dazu bei getragen, aber bitte! Er hat die D. Trance nie..., nicht alleine gemacht...!

Also wer die ganze Vielfalt des Trance's zu schätzen weiß, sollte die D. Trance 57 unbedingt kaufen, denn was hier drauf ist an Scheiben ist alles top. Und auch gerade für DJ's ist die D. Trance 57 genial, da doch nun zu dem alten Konzept 2 CD's mit ausgespielten Ext. und RMX Versionen plus Spezial DJ Mix auch noch etwas mehr Vielfalt dazu kommt, Und an die Harten Fans der D. Trance, die nun auch schon langsam ins alter kommen ;-)(dazu zähle ich auch...) gebt der 57er eine Chance...man will ja auch nicht das ganze Jahr nur Schnitzel mit Pommes essen...:-). Und für dieses Jahr kommen ja noch drei Ausgaben, und so wie ich den Ecki kenne geht da noch was ;-) D. Trance 4ever!

Mein Fazit - definitiv kaufen. Für eine echte D. Trance 3 Sterne, für einen anderen Longplay Sampler aus dem Trance Bereich 5 Sterne, somit komme ich auf ehrliche 4 Sterne für die 57er und eine absolute Kaufempfehlung für diese Ausgabe.

Ich bin diesmal bewusst nicht weiter auf die einzelnen Titel eingegangen, da das dann hier den Rahmen sprengen würde, aber vielleicht zur 58er wieder etwas konkreter.

Also in diesem Sinne bis denn e dann euer

TMX
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 21, 2012 11:56 PM CET


D.Trance 56
D.Trance 56
Preis: EUR 23,02

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Und das beste immer zum Schluss...!?!..., 14. November 2011
Rezension bezieht sich auf: D.Trance 56 (Audio CD)
...frei diesem Motto präsentiert uns Ecki feat. Myde aus dem hause DJsPresent zum Jahresabschluss die D. Trance 56.

'The end of the Rainbow' macht den Start auf der ersten CD, 'DJ Myde' zeigt hier wieder in Perfektion was er doch für ein begnadeter Künstler ist, dicken Daumen hoch für die super Scheibe. Weiter geht es mit 'Start Again' von 'Van Snyder' hier kommt ein geniales Hardtrance Brett was man nicht so oft zu hören bekommt, zieht euch die Scheibe bei Vollgas rein die ist der Hammer und die slow breaks sind super umgesetzt. Nun zum dritten super Titel, 'Calibro 2011' von 'Vascotia' schöner melodiöser Trance RMX der zum träumen einhält. 'Ahmed Romel' kommt als vierter Titel mit 'Only for you (Arctic Moon RMX)' Grund solider Trance mit Dream Ambitionen denen man sich gerne hingibt. Nun mal nicht ganz so gewohnte Klänge von 'DJ Shog' mit 'Come Back', ist man doch eher die hau drauf Scheiben von 'DJ Shog' gewohnt, lädt auch er mal zum träumen ein, für mich ist 'Come Back' sehr gelungen und es macht Freude diese Scheibe zu hören. 'Candles' von 'Robert Gittelman', ist man am Anfang der Meinung sich in der CD geirrt zu haben, sollte man diesem Stück trotz des langsamen Beat's der stellenweise etwas ange'house't wirkt eine Chance geben, ja die Scheibe ist nicht ganz D. Trance tauglich, aber nicht schlecht. Auch bei 'Andrew Rayel' mit Deflagration kommt im ersten Moment das Gefühl auf hier die falsche CD eingelegt zu haben, aber diese großflächige fast kosmische Melodie die einen sofort ins Land der träume entführt löst dieses empfinden sofort auf. Zu 'Our Beautiful World' von 'Ziki' ganz klassischer solider Trance der einen aber nicht direkt vom Hocker haut, kommen wir nun zu 'DNS Project feat. Madeline Zero' und 'Another Day' auch hier bei dieser Scheibe wird zum träumen eingeladen, der Dub Mix hat was und macht sich gut auf der 56er. So kommen wir nun schon zum letzten Titel auf der ersten CD 'Triple A' mit 'Winter Stayed' hier ist der Beach Mix von 'Armin van Buuren' verwendet worden, sehr Dream'y der Vocal Mix, Tolle Scheibe zum Abschluss.

So Freunde der Nacht, nun geht das los hier, anschnallen und Boxen anblasen nun wird der Winter ge'rockt. CD 2 Starten richtig Pfett mit 'Leon B' und seiner Scheibe 'Clouded Dreams, Gänsehaut ist mit dabei :-))) auf-drehen das!!! als zweiter Track haut uns 'Ecki' Alias 'Bas van den Eijken' seine Scheibe 'Dont do Drugs' um die Ohren, bitte angeschnallt bleiben, auch wenn die Scheibe am Anfang einen einlullen möchte ist nach 1:25 Min damit Schluss und es wird Hardtrance mäßig angeblasen und nach dem slow Mello break gibt's dann noch mal richtig Gas. Nun mal ein Break mit 'Yves V' und 'Stardust' harter Beat leicht Tech angehaucht baut sich die Scheibe mit uplifting Ambitionen zusehend auf und man will als lauter drehen, Gänsehaut pur, super das. Kommen wir nun zu 'Ronny K vs Laucco' mit 'Zero Gravity' Melodiöser etwas überladener Hardtrance der sich im Mittelfeld zu hause fühlt aber nicht weiter negativ auffällt. 5. Track Halbzeit, kommt 'Sander van Doorn' mit 'Koko' coole Scheibe die schon lange kein Geheimtipp mehr ist da bei vielen DJ's in Rotation läuft, und auch bei mir im Set schon eine weile mit Erfolg zum Einsatz kommt, geht es munter im Mello Hard Segment mit 'Stefania Saikovsky' und 'The Sun 2011' weiter, hier ist das Original Mix etwas über Durchschnitt, aber als 11er RMX durchaus anzuhören, dürfen wir uns nun an 'Thomas Coastline's Kill my Skil' erfreuen. Beglücken wir nun unsere doch hoffentlich noch heilen Boxen mit 'John Van Deynhofen & Talla 2XLC mit Avalon', um dann schon zum vorletzten Titel der zweiten CD zu kommen, der platziert ist mit 'Alex M.O.R.P.H. Walk The Edge' die zum Abschluss der zweiten CD einen wieder zum träumen zu bewegen und das aufgebaute Adrenalin langsam abzubauen, ist der letzte Titel von 'Shogun' und seiner Scheibe 'Skyfire' der krönende Abschluss für eine gut zusammen gestellten zweiten CD.

Fazit: DJsPresent kann mit stolz auf ein erfolgreiches Jahr 2011 ohne nennenswerten Schwankungen zurückschauen, und wenn der Spruch von mir 'das Beste immer zum Schluss' nicht ganz zutrifft, ist das Jahresende mit der 56er ein grandioser Abschluss und man kann sich schon auf das freuen was uns Ecki und Myde so für 2012 präsentieren werden.

Zur 56er, ist die erste CD mehr warm und Dream ausgelegt, kann man mit der zweiten CD ordentlich die Nachbarschaft aufmischen und Hard genießen ohne ein schlechtes gewissen zu haben. Ich gebe ausnahmsweise mal 4 von 5 Sternen damit sich für die 57er mal wieder mehr ins zeug gelegt wird, trotzdem bekommt die D. Trance 56 die uneingeschränkte Kaufempfehlung von mir!!!

In diesem sinne wünsche ich allen die meine Rezie's lesen, frohe und Trance'ige Feiertage und rutscht gut rein, und macht nichts was ich nicht auch machen würde :-)

euer

TMX
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 27, 2011 9:10 AM CET


D.Trance 55
D.Trance 55
Preis: EUR 24,53

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lässt uns dieser Sommer im Stich, kann man sich zumindest auf die D. Trance 55 verlassen., 21. August 2011
Rezension bezieht sich auf: D.Trance 55 (Audio CD)
Gerade aus dem Urlaub die 55er im Kasten, am WE 2 Gigs und noch meinen 40.Geburtstag Feiern, musste ich diesmal etwas schneller schreiben.

Die Erste CD startet genial mit 'The Grit' vom Teamleader der D. Trance 'Bas van den Eijken' (BVDE), was Ecki hier abliefert ist Power pur. Weiter geht es mit 'Adagio in G', bin ich persönlich nicht unbedingt der Fan von Klassischen Scheiben im Trance Kleid, wurde dieses Cover doch recht passabel umgesetzt. Kommen wir nun zu 'DJ Myde' und seiner Scheibe 'Springtime'. Hatte ich mit der Scheibe eigentlich schon auf der 54er gerechnet, wurde sie nun endlich auf die 55er gepackt (Myde Rock't :-). Ganz Trance like geht es weiter mit 'Ayu' und 'Far Away', ist dieser Instrumental RMX ein wahrer Ohrenschmaus, gibt es dann die volle Packung mit 'Electro Bass' von 'Sa.Vee.Oh.' was für ein Hardtrance Brett der Xtra klasse. Und weiter im Hard-segment mit 'Outside Of Life' von 'T-Forces' Top melodiöser RMX der keine wünsche offen lässt. Wir bleiben Hard mit dem Hard Trance Mix 'For a Queen' von 'Jones Arron & Criostasis' auch hier eine hervorragende Trance Scheibe die man sich auf einer D. Trance wünscht. Kommen wir nun zu einem meiner Favoriten dieser Ausgabe 'John Ridout Ross Self ft.Lucy Clarke'mit 'Never Awake', der im dezenten Vocal Mix voll bei mir ins schwarze trifft. Auch die nächste Scheibe kann mich voll überzeugen 'Nightmare' von 'Brainbug' der 2011 RMX ist wirklich zeitgerecht und gut umgesetzt. Der Abschluss der ersten CD wird mit einer richtig guten Vocal Dream Trance Scheibe der besonderen Art von 'Agulo Feat. David Berkeley' gemacht, diese Stimme geht sofort ins Ohr und man schwebt davon, 'Fire Sign' hat absolutes Hit Potenzial und ist meine persönliche Nummer eins.

CD 2, startet mit der 'Moonlight Sonata' von 'Beethoven vs. Ronny K.' wie schon erwähnt sind solche Mixe nicht unbedingt mein Ding, aber die Ausnahme bestätigt auch hier die Regel, ein wirklich gut umgesetztes RMX was man sich sehr gut anhören kann. Nun geht es ganz klassisch weiter mit 'The Ride' von 'Jay P. & Karma' Trance vom feinsten. Auch der nächste Titel 'Key to The Garden' von 'Kelly Andrew' im Club Mix ist ganz Trance like, und wenn man auf slow breaks steht kommt man hier voll auf seine kosten. 4. Track ist das instrumental Mix 'Dance' aus dem hause 'Megara und DJ Lee', wer den Titel hört und 'Megara' und 'Lee' Fan ist erkennt sofort den unverwechselbaren Sound, und für die D. Trance ist die instrumental Version definitiv die bessere Wahl. Unts, unts, unts, slow break Melodie, der Aufbau und Vollgas, 'Chris Forward' mit 'At The Time Of Sundown'. Titel Nummer 6 'Ahead Of The Curve' von 'Nomad', ja, genial rollender Bass schöne Tricki mello, gut gemacht, ohne zu nervös zu wirken, Top. 'M.I.K.E. Pres. Plastic Boy' mit 'Deep In Your Heart' sehr Deep und Dream das Stück. Wir bleiben Dream mit 'Skyland' von 'Bissen'. und nun schon der vorletzte Titel der 2. CD 'Waiting For A Miracle' von 'Kamil Esten & Slavix' der Club Mix gibt zum ende der 2. CD noch mal etwas Gas bleibt aber Deep und Dream. Auch der Abschluss der 2. CD mit 'Under the Stars' von 'DJ Gard' ist Deep und dream und sehr slow, kommt aber ab der Mitte noch mal mit mehr Druck zum Abschluss.

CD 3, nun schon etabliert der Spezial DJ Mix von Myde, hat die dritte CD noch 2 Überraschungen bereit. 2 Bonus Tracks sind auf die 3. CD gepackt. Die Macher der D. Trance Eckard feat. Michael lassen sich nicht Lumpen. Track 10 'BVDE' mit 'Summerblood' und Track 11 'DJ Myde' mit 'After Sunset' beides richtig gute Scheiben und fast zu schade für die Dritte CD, da ja auch der Spezial DJ Mix hier etwas kürzer ausfällt.

Ich gebe 5 Sterne. Ob wohl die Auswahl der Titel sehr breit ist und einige Style abdeckt ist die 55er wesentlich strukturierter gestaltet als die 54er und die einzelnen Trance Style kommen sich nicht ins Gehege. Trotz 5 Sterne ist aber noch etwas Luft nach oben, aber die 55er ist eine absolute Kaufempfehlung für die waren D. Trance Fans.

In diesem sinne bis denn e dann euer

TMX


D.Trance 54
D.Trance 54
Preis: EUR 22,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen D. Trance 54 mit Holo Cover und Special Track von Gary D., 27. April 2011
Rezension bezieht sich auf: D.Trance 54 (Audio CD)
D. Trance 54 glänzt wieder! Denn das Holo Cover ist wieder da. Wie sieht es denn mit dem Inhalt aus? Optik ist nämlich nicht alles.

Klassisch genial startet die erste CD mit 'Forward' von 'Wavetraxx vs DJ Virens', dieser RMX nimmt einen sofort in seinen Bann und lässt auf eine geniale 54er hoffen. Weiter geht es mit 'Reckless' von 'Matt Pincer', auch hier Top klassischer Melodiöser Harter nicht zu überladener Trance. Kommen wir nun zu 'Get up' von 'Michel Moriny' hier wird noch mal ein Schluck drauf gepackt, Hardtrance is Back!!! geiler Beat gepaart mit super Mello, in der Mitte mit Uplifting Ambitionen. Nun der erste Break mit 'Armin van Buuren' in Zusammenarbeit mit 'Christ' 'This Light Between Us'. Eine geniale Nummer die mir sehr gut gefällt, aber meiner Meinung nach auf eine gute Eye Trance gehört, nun hat DJsPresent die Möglichkeit durch ihre D. Trance und Eye Trance Reihe sehr wohl die Titel besser zu selektieren, und die Richtung etwas zu Fokussieren, trotzdem ist der Titel wunderschön und eine zum träumen einladende Vocal Trance Scheibe aller Armin. Als nächster Track ist 'Sky Motion' mit 'Need You' gelistet, die Scheibe startet sehr klassisch und driftet dann in die Fantasie dream ich liege in den Wolken Trance Scheibe ab. Weiter geht es mit dem Nächsten Break 'MEM' mit 'Forza' super geniale 128 BPM Hämmern hier aus den Boxen die einem im uplifting style sofort mitreisen und bis zum ende nicht mehr loslassen. Nun wird wieder Gas gegeben satte 145 BPM von 'DJ Medows' mit 'After Hours Club' Hardtrance mit großflächiger mitreisender Mello. Kommen wir nun zu 'Luca de Maas' und 'Undefined Mysteries' klassischer für mich aber nicht vom Hocker hauender guter solider Trance. Aber jetzt geht's weiter mit 'Promised Land' von 'BVDE', und ob wohl ich den Klavier Sound langsam nicht mehr hören kann, ist hier eine Ausnahme von der Regel. So nun 'Steve Hill' mit 'Join me', sehr Tech Trance lassttieges Stück mit gutem großflächigem Syntie und alt bekannten Klavier Sampler. Sind wir jetzt beim letzten Titel der ersten CD angelangt 'Find again some faith' von 'Andy Prinz & Sir Adrian' bei dieser Scheibe kommen so einige Style zusammen, aber unterm strich eine wirklich gute Nummer und ein grandioser Abschluss für die erste CD.

Legen wir CD 2 in den Player, 'RAMsterdam' von 'RAM' ist für die 2te CD als Opener gerade gut genug, sehr viel Druck der sich in der Mitte in sehr großflächiger Melodie verliert. Und nun schon nach dem ersten Titel der erste Break runter auf 132 BPM mit 'Vengeance' und ihrem Titel 'Decadence' sehr interessante Scheibe mit Tech Trance Einflüssen, zum teil sehr Dark ergießt sie sich dann in einem genialen Synthesizer Sound um dann wieder Dark im techsound überzugehen, hier muss man öfter zu hören damit sich das Potential völlig erschließt wem der Synthysound bekannt vor kommt ist hier nicht alleine, So weiter mit 'Jon The Baptist & Tricky DJ' und ihrem Klassischem Hardtrance Brett 'Revolution' hier werden Erinnerungen wach hier zu brauche ich nichts weiter zu schreiben. Track 4 'Sun Flare' von 'A Force', Achtung! keinen schrecken bekommen der Hochtöner hat sich nicht verabschiedet, hier wurden die Filter ins Spiel gebracht, zum Titel selber, nette Hardtrance Scheibe mit solider Mello. Und weiter geht's zu 'Reflections' von 'Thilo & Evanti' hier wird mit ordentlich Druck im Tech Trance Style gezeigt wie viel Potential im legitimen Nachfolger des klassischen Hardtrance liegt, Hard und Dark zum teil Tricky und mit Melodie gegeizt, man muß diesen Style mögen um es zu Verstehen. Nun mal runter auf 130 BPM mit 'Dark Temptation' von 'Rapha' die ich wohl gemeint mal im Mittelfeld ansiedeln möchte und nicht weiter kommentiere. Auf zum Nächsten Titel, 'Horizontal Glow' von 'Orghia vs Mervox', diese Scheibe ist mal so was von Stimmungsabhängig das man von langweilig bis genial sprechen könnte, darum überlasse ich es jedem selbst was er von der Scheibe hält, mich konnte Sie bis jetzt nicht überzeugen. Was bei der nächsten Scheibe wieder etwas anders aussieht 'Into Your Megara' von 'Cheminstry vs Mikkas', obwohl hier wieder auf Teufel komm raus geh Remixt wurde, was sich aber von selbst erklärt, weil es ein DJ Lee Remix ist, macht die Scheibe viel Spaß und Feierlaune. Oh weih, oh weih, kommen wir nun zu den letzten drei Titeln 'Gefest' von 'DJ Feel vs Abstract Vision & Elite Electronic' die Scheibe fängt so genial an, und dann ab der Mitte voll eins auf die fresse, ich weiß ja gar nicht so genau was mich da so alles stört, aber alles in allen finde ich es gruselig, könnte als helfen wenn ich die Melodie höre, habe das ding mal schneller gedreht, und siehe da, sie war schneller zu ende, aber egal das kann mit 'Agnus' von 'Orjan Nilsen' noch getoppt werden, auch hier der Anfang bis hin zum ersten drittel so weit ok, aber dann ein sehr merkwürdig anmutender pseudo Oriental sound der nicht so richtig gefallen will, ergießt sich dann im Chor, so was muss man mögen, da es sehr speziell ist, auch bei dieser Scheibe Gruselt es mich und das nicht positiv. Und als es gewollt wäre, nun der letzte Titel der 2ten CD, 'Road to Euphoria' von 'Marcus Maison & Will Dragen', Hallo! ohne Worte, wenn das guter Trance sein sollte, werde ich meine Stylerichtung wohl etwas anpassen müssen.

CD3, Der Spezial DJ Mix, mittlerweile schon gewohnt von DJ Myde gemixt. Hält die Dritte CD eine kleine Überraschung für die Gary D. Fan's bereit. 'Gary D. meetz BVDE' mit 'El Ninjo', wer sich die Scheibe zum ersten mal anhört wird auch verstehen warum sie als Special auf der dritten CD gelandet ist. Die an sich genial gemachte Scheibe ist doch sehr speziell, man könnte glauben das hier vom Gary eine Hardstyle Scheibe, die ursprünglich auf einer D. Techno drauf sollte durch den Weichspühler gejagt wurde um sie D. Trance tauglich zu machen. Trotzdem finde ich die Scheibe genial, ja sie ist etwas Schräg aber auf gute weiße.
Aber da die Scheibe auf der Dritten CD ist kann jeder für sich selber entscheiden ob er sie so wie ich genial findet oder eben auch nicht.

So nun mein Fazit, ich gebe 4 von 5 Sternen, warum? Zum einen da die erste CD meiner Meinung gut gelungen ist, und zum anderen das dass Holo Cover back ist. Weiter hat es mich sehr gefreut, das es endlich wieder was vom Gary auf einer D. Trance gibt. Und zum guten Schluss, Gott sei dank bin ich nicht das Maas aller Dinge und das ich mit der 2ten CD diesmal nicht ganz so zufrieden bin und mir nur die Hälfte der Titel Sehr gut gefällt muss ja nicht heißen das sie prinzipiell schlecht ist. Ich persönlich bin der Meinung das die 54er ihr Geld allemal wert ist und bekommt von mir die uneingeschränkte Kaufempfehlung.

Ich hoffe ich konnte euch mit meiner Rezension weiter helfen, und wenn nicht, möchte ich doch alle die anders denken dazu einladen selber eine aussagekräftige Rezension hier auf Amazon zu veröffentlichen.

In diesem sinne, wie immer an dieser stelle bis denn e dann und hoffentlich bis zur 55er.
euer

TMX
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 29, 2011 2:06 AM MEST


D.Trance 53/New Edition
D.Trance 53/New Edition
Preis: EUR 22,90

5.0 von 5 Sternen Zweitauflage mit überarbeiteten Cover der D. Trance 53, 9. März 2011
Rezension bezieht sich auf: D.Trance 53/New Edition (Audio CD)
Hi Leuz,
gleich zu Anfang, die wichtigste Information. Bei der D. Trance 53 New Edition handelt es sich um die zweite Auflage der regulären D. Trance 53, da die erste Auflage so schnell vergriffen war, hat man die D. Trance 53 New Edition mit einem überarbeiteten Cover nach gepresst.
Wer also die D. Trance 53 als Erstauflage besitzt, würde wenn er die D. Trance 53 New Edition kauft die 53er doppelt besitzen bis auf ein anderes Cover.

Wer aber die 53er nicht mehr bekommen hat, sollte hier zugreifen und sie sich bestellen da die zweite Auflage der 53er mit Sicherheit auch begrenzt ist und ob man eine dritte Auflage presst ist doch eher unwahrscheinlich.

Die Idee mit der New Edition finde ich aber nicht gut, da hier viele die sich nicht genau informieren der Meinung sein könnten das es sich um eine andere CD handelt.
Das hätte man besser lösen können, ich will hier keine Absicht unterstellen, und hoffe das man diese Idee mit der Zweitauflage wieder fallen lässt, diese Variante ist zu verwirrend.

Ich habe für die D. Trance 53 schon eine Rezension geschrieben, ich habe euch mal den Text der Rezension von mir hier her Kopiert.

Gleich zu Jahresbeginn spendiert uns DJsPresent eine 3 CD + Spezial DJ Mix Ausgabe. Und wieder ist der Spezial DJ Mix von Myde gemischt. Na, na, hat denn die D. Trance jetzt endgültig einen neuen Resident DJ. ???. Hat sich doch unser guter Gary schon im ganzen letzten Jahr dezent zurückgehalten, um den Myde die Möglichkeit zu geben sich zu etablieren, und eins steht mal fest, DJ Myde hat wirklich Top abgeliefert, Respekt!!! Auch wenn ich so eine Charakter Eigenschaft schätze anderen mal eine Chance zu geben, hätte ich doch gerne auch mal wieder was vom Gary auf der D. Trance gehört.
Ps. @gary, schmeiß doch mal die Orgel an und Produziere mal wieder was für deine alten Fan's auf der D. Trance ;-) es wäre doch schön mal wieder mehr als nur ein Foto von dir auf ner Aktuellen D. Trance zu haben.(rock).
So weiter zur 53er, es ist wieder mal eine der mittlerweile schon selten gewordenen Ausgaben mit Schwerpunkt Hardtrance.
Aber auch bei der 53er beweist uns BVDE alias Eckard Stamer aus dem Hause DJsPresent sein gutes Gespür, und hält das Niveau recht hoch.

CD01
Ab auf die Autobahn, linke Spur Gaspedal auf dem Bodenblech, schnell am Blitz'er vorbei und nett gelächelt denn das wird nen Teures Foto.
Fängt die erste CD mit den ersten beiden Titeln ganz klassisch an, wird es bei Titel 3 und 4 etwas härter so im Tech Trance Stiel. Track 5 bremst ein bisschen aus, hier ist der xy'lonnzte RMX von 'The Orange Theme' der einen nicht aus den Socken schmeißt, aber dann kommt eine richtig gute Vocal Trance Scheibe mit viel Fläche, die einen sofort wieder in die richtige Stimmung versetzt für die next'n Titel. Es wird Fast Hard und klassisch mit guter Melo. Nun wird Abgerundet mit Myde's neuem Tune und es geht mit 'The Fall' von 'Flutlicht' in Richtung Uplifting Style weiter. The Next Break, runter auf 128 Elektronische BPM mit 'D-Mad - FMG' mmm, sehr Tricki aber schöne Melo, muß man halt mögen. 11ter Track, gab es ja auf der 51er schon einen RMX von Tubular Bells, hat sich unser BVDE mit tatkräftiger Unterstützung von DJ Myde der Sache nochmal angenommen und das wohl mit Erfolg.

CD02
'I Like The Bass', von der Autobahn ab in den Tunnel. 'Megara vs Lee' bereiten uns auf das vor was jetzt kommt. Hard und schnell 'Wragg & Log: One - Enemies of Earth' so raus aus dem Tunnel, Blinker links und Klassisch weiter mit 'Jorn Van Deynhoven & Manuel Le Saux'. Und wieder rein in den Tunnel, mit 'Kill' von 'Schock:Force'. Es bleibt genial 'Aura ft Danielle Senior - Every Emotion' ja es gibt sie, die genialen Vocal Scheiben hier ist eine wie ich finde. Jetzt noch mal schnell den 'Daddy ge'Rockt' und Klassisch mit 'Bryan Kearney - Goosebumps' auf zum Endspurt mit 'S.H.O.K.K. - 4 of a Kind', und 'Matt Skyer - Illuminating', Coole Nummer.
Mit Alexander Popov, und Bas Van Den Eijken klingt dann die 2te CD eher Klassisch aus.
Aber nicht traurig sein denn jetzt gibt's was auf die boxen, schnell noch an die Tanke und CD03 einlegen und ab in die Vergangenheit.
Hier werden Erinnerungen wach dieser unverwechselbare Rave Sound einfach unbezahlbar, ja ich weiß so was muss man erlebt haben. Es ist fast schon essenziell das man dabei war und es gespürt hat das Feeling was ein echtes 90er Rave Festival bei einem hinterlässt. Auch wenn nicht alle so was erleben durften, lasst euch ruhig darauf ein und feiert die dritte CD, auch wenn sie diesmal mit 1-2 Titeln leichte Schwächen zeigt . Es ist einfach genial.

Fazit: obwohl die 53er das Siegel 'Hard' bekommt ist die Mischung doch beachtlich und es ist für jeden was dabei. Auch wenn es doch etwas RMX lasst'ig daher kommt, für mich persönlich ein super Start für Die D. Trance Reihe in das neue Jahr.

Von mir 5 Sterne und 'muss man haben' Kaufempfehlung. Schaut man sich andere Sampler an, die man so wie so nicht mit der D. Trance Reihe vergleichen kann, wie die da Rum Eiern, ist die D. Trance immer noch eine Bank.

Und wem hier was auf der 53er fehlt sollte mal nach der Eye Trance 13 schauen denn sie ist endlich da.

In diesem sinne, bis denn e dann

euer TMX


Eye-Trance 13
Eye-Trance 13
Preis: EUR 19,25

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lieber späht als nie ;-). Qualität braucht seine Zeit !!!, 28. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Eye-Trance 13 (Audio CD)
Eye Trance 13, man was habe ich auf diese Ausgabe gewartet, sollte Sie doch schon im November 2010 erscheinen, musste man schon bangen ob es überhaupt noch eine weitere Ausgabe gibt und dann endlich Post von DJsPresent und ich hatte die vor Release Promo der Eye Trance 13 endlich in Händen.

War ich doch von der 12er trotz Kleinigkeiten mit der Doppelbelegung zur D. Trance voll end's überzeugt. Wurde bei der 13er peinlich darauf geachtet das es keine Überschneidung zur D. Trance gibt. War die 12er noch ein feat. Mit Rene Ablaze ist die Eye Trance 13 ein Alleingang von Bas van den Eijken. Mutig? Blödsinn! 16 Jahre D. Trance Erfahrung ein eigenes Album voriges Jahr und schon wieder einige neue Tune's am Start und DJ Myde an den Decks für's Spezial DJ Mix. Und es läuft.

Wie ich bei der 12er schon geschrieben habe ist die Eye Trance Reihe genau das was lange zeit auf dem Trance Markt gefehlt hat. Hier sind die ganzen genialen Trance Tracks drauf die man sonst vergeblich auf Long Player Samplern gesucht hat. Sind gute Kopplungen mit Ext. und Club'RMX'en in voller Länge so wie so Mangelware. Werden DJ's und Longplay Fan's bei der Eye Trance gleich doppelt glücklich gemacht.
Auch wenn die Auswahl an guten Scheiben nicht kommerziell ausgerichtet ist sind die Trance Tunes alle samt praxistauglich und in jedem Club spielbar einige Titel bei dieser Ausgabe sind bekannt aber in anderen richtig guten Long Versionen drauf.
Ich bin der festen Überzeugung, das wenn dieses Konzept weiter geführt wird die kleine Schwester bald aus dem Schatten der D. Trance heraus tritt, und sich ihre eigene Fan Gemeinde um sich schart. Die Auswahl der Eye Trance 13 ist so was von stimmig und mit keinem anderen Sampler auf dem Markt vergleichbar, da sie flexible genug ist sich aus vielen Trance Richtungen zu bedienen und sich in keine Schublade pressen lässt.

Da ich nun schon mehr geschrieben habe als ich eigentlich wollte gehe ich auf die einzelnen Titel nicht genauer ein. Zusammenfassend sind auf den 2 CD's insgesamt 21 Titel in Long Versionen und ein Single Edit drauf. Die Mischung ist Melodiös ausgerichtet hier und da mal mit Chill Charakter aber nichts zum weg nicken eher zum Träumen und Genießen. Gerne auch mal im Uplifting Style, ab und zu mal etwas Härter ohne den Schwerpunkt Melo Trance aus den Augen zu verlieren auch aus dem Vocal Segment wird sich ein ganz klein wenig bedient. kurz um das beste was die Trance Club Szene zu bieten hat hier werdet ihr viele Scheiben finden die bei vielen Trance Club DJ's Rotation haben.

Das Paket wird mit der dritten CD, gemischt von DJ Myde, der ja mittlerweile schon bekannt sein dürfte, für den Trance Fan abgerundet. Nun bin ich selbst als DJ unterwegs und habe auch meine eigenen Mixe am Start und vermeide es zum einen aus zeit gründen und zum anderen um meinen eigenen Mix Style nicht zu beeinflussen mir die Mixe von anderen anzuhören.
Wenn man aber eine Rezension schreibt muss man das gesamt Paket bewerten. Es ist ja nun kein Geheimnis das sich kaum noch ein DJ mit Vinyl im Studio abquält um ein Mix-Tape zu machen. Auch hier sind wir schon lange im Computerzeitalter angekommen. Traktor, Rane Serato und Co. machen es dem DJ wesentlich leichter aber nicht von allein. Ein gutes Mix ist wie ein neues Lied es zieht sich ein roter fanden durchs Mix und lässt den Hörer nicht mehr los, und hier beweist Myde das er auch hier Qualitäten besitzt, würde in gerne mal Live im Club erleben ob er es da auch so Rockt. Denn Live kann je nach Publikum das beste Set abschmieren, hier ist Kreativität gefragt wie es zbs. unser Gary an der Front immer wieder zeigt, den wenn er nen lauf hat ist der eine Granate.

Fazit: DJsPresent hat abgeliefert und trotz allgemein schleppenden CD Abverkauf's der ganzen Musik Branche, ein Riesen Pfund mit der Eye Trance 13 ins rennen geschickt. Und das sollte belohnt werden ;-) kauft doch bitte das Original denn das haben sich die Macher verdient, hier wurde gnadenlos und ohne Kompromisse nur für die waren Trance Fan's wieder eine Quality Trance Edition ins leben gerufen die ihres gleichen sucht.

Für meinen teil hat die Eye Trance meinen vollen Support und ich hoffe, von euch auch :-) damit wir bald die Eye Trance 14 in den Händen halten können.

In diesem sinne, wie immer an dieser stelle, bis denn e dann

euer
TMX

DJ aus Leidenschaft.


D.Trance 53
D.Trance 53
Wird angeboten von marvelio-germany
Preis: EUR 21,98

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen D.Trance weiter auf der Überhohlspur!!!, 28. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: D.Trance 53 (Audio CD)
Gleich zu Jahresbeginn spendiert uns DJsPresent eine 3 CD + Spezial DJ Mix Ausgabe. Und wieder ist der Spezial DJ Mix von Myde gemischt. Na, na, hat denn die D. Trance jetzt endgültig einen neuen Resident DJ. ???. Hat sich doch unser guter Gary schon im ganzen letzten Jahr dezent zurückgehalten, um den Myde die Möglichkeit zu geben sich zu etablieren, und eins steht mal fest, DJ Myde hat wirklich Top abgeliefert, Respekt!!! Auch wenn ich so eine Charakter Eigenschaft schätze anderen mal eine Chance zu geben, hätte ich doch gerne auch mal wieder was vom Gary auf der D. Trance gehört.
Ps. @gary, schmeiß doch mal die Orgel an und Produziere mal wieder was für deine alten Fan's auf der D. Trance ;-) es wäre doch schön mal wieder mehr als nur ein Foto von dir auf ner Aktuellen D. Trance zu haben.(rock).
So weiter zur 53er, es ist wieder mal eine der mittlerweile schon selten gewordenen Ausgaben mit Schwerpunkt Hardtrance.
Aber auch bei der 53er beweist uns BVDE alias Eckard Stamer aus dem Hause DJsPresent sein gutes Gespür, und hält das Niveau recht hoch.

CD01
Ab auf die Autobahn, linke Spur Gaspedal auf dem Bodenblech, schnell am Blitz'er vorbei und nett gelächelt denn das wird nen Teures Foto.
Fängt die erste CD mit den ersten beiden Titeln ganz klassisch an, wird es bei Titel 3 und 4 etwas härter so im Tech Trance Stiel. Track 5 bremst ein bisschen aus, hier ist der xy'lonnzte RMX von 'The Orange Theme' der einen nicht aus den Socken schmeißt, aber dann kommt eine richtig gute Vocal Trance Scheibe mit viel Fläche, die einen sofort wieder in die richtige Stimmung versetzt für die next'n Titel. Es wird Fast Hard und klassisch mit guter Melo. Nun wird Abgerundet mit Myde's neuem Tune und es geht mit 'The Fall' von 'Flutlicht' in Richtung Uplifting Style weiter. The Next Break, runter auf 128 Elektronische BPM mit 'D-Mad - FMG' mmm, sehr Tricki aber schöne Melo, muß man halt mögen. 11ter Track, gab es ja auf der 51er schon einen RMX von Tubular Bells, hat sich unser BVDE mit tatkräftiger Unterstützung von DJ Myde der Sache nochmal angenommen und das wohl mit Erfolg.

CD02
'I Like The Bass', von der Autobahn ab in den Tunnel. 'Megara vs Lee' bereiten uns auf das vor was jetzt kommt. Hard und schnell 'Wragg & Log: One - Enemies of Earth' so raus aus dem Tunnel, Blinker links und Klassisch weiter mit 'Jorn Van Deynhoven & Manuel Le Saux'. Und wieder rein in den Tunnel, mit 'Kill' von 'Schock:Force'. Es bleibt genial 'Aura ft Danielle Senior - Every Emotion' ja es gibt sie, die genialen Vocal Scheiben hier ist eine wie ich finde. Jetzt noch mal schnell den 'Daddy ge'Rockt' und Klassisch mit 'Bryan Kearney - Goosebumps' auf zum Endspurt mit 'S.H.O.K.K. - 4 of a Kind', und 'Matt Skyer - Illuminating', Coole Nummer.
Mit Alexander Popov, und Bas Van Den Eijken klingt dann die 2te CD eher Klassisch aus.
Aber nicht traurig sein denn jetzt gibt's was auf die boxen, schnell noch an die Tanke und CD03 einlegen und ab in die Vergangenheit.
Hier werden Erinnerungen wach dieser unverwechselbare Rave Sound einfach unbezahlbar, ja ich weiß so was muss man erlebt haben. Es ist fast schon essenziell das man dabei war und es gespürt hat das Feeling was ein echtes 90er Rave Festival bei einem hinterlässt. Auch wenn nicht alle so was erleben durften, lasst euch ruhig darauf ein und feiert die dritte CD, auch wenn sie diesmal mit 1-2 Titeln leichte Schwächen zeigt . Es ist einfach genial.

Fazit: obwohl die 53er das Siegel 'Hard' bekommt ist die Mischung doch beachtlich und es ist für jeden was dabei. Auch wenn es doch etwas RMX lasst'ig daher kommt, für mich persönlich ein super Start für Die D. Trance Reihe in das neue Jahr.

Von mir 5 Sterne und 'muss man haben' Kaufempfehlung. Schaut man sich andere Sampler an, die man so wie so nicht mit der D. Trance Reihe vergleichen kann, wie die da Rum Eiern, ist die D. Trance immer noch eine Bank.

Und wem hier was auf der 53er fehlt sollte mal nach der Eye Trance 13 schauen denn sie ist endlich da.

In diesem sinne, bis denn e dann

euer TMX
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 5, 2011 12:49 AM CET


Fractalism
Fractalism
Preis: EUR 20,18

5.0 von 5 Sternen Adrenalin pur, Genialer Trance !!!, 15. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Fractalism (Audio CD)
Hier ist wieder eines der Beispiele wie breit gefächert Trance überhaupt nur sein kann.
Ich bin immer wieder erstaunt was sich alles unter dem Deckmantel Trance verbirgt und das meine ich nicht negativ.

Hier auf dieser CD kommen 9 einzigartige und geniale ihres gleichen suchende Trance Titel, und ja ihr habt richtig gelesen 9 Titel auf einer CD und nein es gibt keine zweite in diesem Album. Also für rund 20 Euronen nicht gerade ein Schnäppchen, da ich die Titel vorher schon kannte und ich wusste was ich kaufe war es mir den Preis aber auch wert.

Aber darüber informieren wollte ich euch trotzdem, nicht das es nachher zu sehr im Geldbeutel schmerzt.
Für die, die aufs Geld achten müssen, wo ich eigentlich auch zu gehöre und mir nur ausnahmsweise diese Ausgabe geleistet habe, weil ich die Scheiben unbedingt als Wave auf CD haben wollte, gibt es hier bei Amazon noch die Möglichkeit dieses Album als MP3 zu downloaden, wo auch der Preis weit aus angenehmer ist.

Also was bekommt man denn nun für sein Geld?
Es ist kaum in Worte zu fassen da die einzelnen Titel so was von Genial sind es ist alles drin. Kraft, Druck, Wiedererkennungswert, trotzdem einzigartig und auf gar keinen Fall kommerziell. Es ist Psy Trance gepaart mit Tech Trance Einflüssen Sehr vielen ungewöhnlichen Samples die super kommen und einen aufmerksam mit hören lassen. Die Melodien unglaublich klar, und doch reißen sie einen sofort in ihren Bann und man entflieht sofort dem grauen Alltag, man Chillt nicht sondern das Adrenalin baut sich langsam beim hören auf es ist echt der Hammer selten habe ich eine CD beim nur anhören so genießen können. Aber was noch genialer ist wenn ihr anfangt mit den Scheiben zu arbeiten, hier ist ein bisschen Fingerspitzengefühl gefragt um die Atmosphäre nicht zu zerstören, aber ich habe jetzt noch Gänsehaut wenn ich daran denke.

8 von 9 Tracks sind fester Bestandteil in einem meiner Trance Set's der neunte Titel wird von mir Etwas modifiziert als Intro eingesetzt wenn ihr das Stück hört wisst ihr auch warum. Dieser Titel gepaart mit einer guten Light Show und ihr geht ab auf eine unendliche reise :-)

Mein Fazit,
mir war es das Geld echt wert die CD zu kaufen, die auch sehr wertig daherkommt, bei dem MP3 Album könnt ihr aber nichts verkehrt machen da das Preisleistungsverhältnis dort Markt üblich ist.

5 Sterne, trotz des happigen Preises, denn für gutes Adrenalin kann man ohne weiteres noch viel mehr Geld ausgeben, und auch wenn diese CD süchtig macht sind derzeit keine nennenswerten Nebenwirkungen bekannt. Ganz dicken Daumen hoch !!!

in diesem sinne

bis denn e dann

euer TMX

Interpret, Titel, BPM, Zeit
ELECTRIC SHEEP, WAVES AND RIPPLES, 142.11, 8:24
PARAPHONE, O.A.S., 141.98, 7:01
ONES N ZEROS, ABOVE AND BELOW, 141.98, 9:50
ARI MILLER, OPEN YOUR MIND, 142.98, 6:56
6TH FLOOR, GREY GOO, 141.98, 8:57
TMC, QUEFRENZY, 140.01, 6:27
ELECTRIC SHEEP, MONSTERWOLKE, 144.99, 7:33
STRAWBERRY FIELDS, FOREVER, 141.98, 12:55
HERMETICA, MYCOSPHERE, k.a., 7:32


Trancemaster 7002
Trancemaster 7002
Preis: EUR 20,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ''in voller Länge, keine Edits, keine Kompromisse!'', 15. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Trancemaster 7002 (Audio CD)
Auf in ein neues Jahr, die Trancemaster 7002 ist da.

Bevor ich richtig anfange gleich erst mal zur Produktbeschreibung für die Trancemaster 7002 hier bei Amazon ''in voller Länge, keine Edits, keine Kompromisse!''
Guten Morgen Liebes Trancemaster Team, CD01 Track 03 ANDRE VISIOR & KAY STONE-SUNRISE-RONSKI SPEED REMIX 3:54, das ist der Ronski Speed Radio RMX Edit. CD01 Track 04 SEAN TYAS-BANSHEE 3:15 ist der Radio Edit.
Wollte es nur mal erwähnen das die Käufer der Trancemaster sehr wohl lesen können. ;-) Abzug in der B Note. Da haut es euch auch nicht raus das es 21 Tracks anstatt 20 sind.

Thema Titelverzeichnis, Hier bei der in Amazon eingestellten Tracklist scheint es sich um eine wage Schätzung zu handelt anders kann ich mir die Abweichung zur CD nicht erklären. Auch wenn man kurzfristig auf der CD was ändern muss was ja doch immer wieder wegen irgendwelchen Label freigaben vorkommt. Kann man es auch bei den Titellisten korrigieren. Vielleicht wird das ja noch gemacht und ich war zu ungeduldig ;-) kann natürlich auch beabsichtigt gewesen sein :-) wer weiß, wer weiß.

Kommen wir aber nun mal zum wesentlichen, was bringt uns die Trancemaster denn nun zum Jahresanfang. Trotz der zwei Edits auf CD01 die auf einer Trancemaster ohne Kompromisse nicht drauf seien dürften, ist die Zusammenstellung sehr erfrischend und durchaus vertretbar.

Die Zusammenstellung ist für meinen Geschmack besser als bei der 7001er, das ist aber nur mein persönlicher Eindruck. Auch wenn man es spürt das die Trancemaster derzeit wieder einmal einen Wandel vollzieht, und sich an den derzeitigen Markt anpasst, bleibt sie sich aber weitestgehend treu. Es wäre ja auch nicht die erste Anpassung, da dies, wie alte Trancemaster Fans es bestätigen können schon ein paar mal vollzogen wurde.

Die Zusammenstellung ist lange nicht so Deep wie beim letzten mal die BPM werde sind wieder auf dem weg nach oben, auch wurde darauf geachtet das es nicht zu elektronisch wird, was der Trancemaster und ihren alten Fans gut tut.

Die Trancemaster 7002 spiegelt den derzeitigen Clubstandart in Sachen Trance wieder, auch wenn das nicht im sinne einiger Trancemaster Fans ist, da die Trancemaster eigentlich immer denn weg vorgegeben hat.

So kurz noch zu CD02 Track 10 CLOUDED LEOPARD HUA-HIN 2:51, ja ich weiß es ist kein Edit. Der Titel der ursprünglich auf dem Album ''In Search Of Sunrise 7 Asiavon'' Tiësto Released wurde ist ja ganz nett und wird bestimmt auch seine Fan's haben ist ja auch ein nettes Stück für DJ's mit Ambitionierten Intro's aber ob man es jetzt unbedingt auf eine Trancemaster packen musste lasse ich mal dahin gestellt.

Fazit für die 7002,
ja man kann und sollte sie kaufen, wenn sie nichts macht aber polarisieren wird sie auf alle fälle. Hier werden sich die Trancemaster Fan's definitiv darum streiten. Bei dieser Ausgabe wird es einige Lager geben die sie sehr gut finden und andere werden sie als schlechteste Ausgabe seit langen werten, vielleicht bin ich auch der falsche für eine Rezension zur Trancemaster da ich doch versuche sehr objektiv zu bleiben und durchaus auch nachvollziehen kann das die Trancemaster Reihe versucht sich weiter am Markt zu halten und sich auch den Bedürfnissen neuer Fan's nicht verschließt. Denn wenn sie das nicht von zeit zu zeit mal machen würde gäbe es die Reihe schon lange nicht mehr.

Es bleibt bei 4 sehr gut gemeinten Sternen, denn ein bisschen Mut sollte auch belohnt werden. Aber es geht noch besser !!!

Es ist mir auch klar das einige nicht meiner Meinung sind und ja, ich stehe dazu, auch wenn ich mir hier einen einfange sage ich meine Meinung, und es steht ja jedem frei auch seine Meinung hier zu veröffentlichen.

in diesem sinne

bis denn e dann

euer TMX


Heaven 5 Deep Trance Essential
Heaven 5 Deep Trance Essential
Preis: EUR 20,48

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr spezielle Trance Kopplung für den Genießer, der weiß wie breit Trance sein kann., 10. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Heaven 5 Deep Trance Essential (Audio CD)
Da ich selbst als DJ unterwegs bin und auch immer auf der suche nach guten Sampler'n bin auf denen Longplay's in voller Länge zum Mixen drauf sind.

Möchte ich heute mal die Heaven deep Trance essentials Reihe vorstellen,
die mittlerweile auch schon das Volumen 7 erreicht hat.

Hier möchte ich mal auf die Vol. 5 zu sprechen kommen.

Hier an diesem Sampler wird verdeutlicht wie breit das Spektrum Trance eigentlich ist. So unterschiedlich wie Trance sich präsentiert, genau so kommt diese Reihe daher, nicht nur die Mischung auf den einzelnen CD's, sondern auch jedes Volumen kommt unglaublich vielschichtig daher,
wer meint eine zu kennen und schließt dann auf die anderen haut voll daneben.
Da diese Sampler Reihe preislich doch eher oben anzusiedeln ist, habe ich auch nach und nach die Volumen gekauft, so wie sie preislich interessant waren.
Und wurde bei jeder CD aufs neue überrascht. Das alter der einzelnen Titel spielt keine rolle da die Titel so was von zeitlos und einzigartig sind.

Auf jeder Kopplung sind einzigartige Trance Tracks vertreten, um alle Scheiben zu mögen und zu schätzen muß man schon einen sehr breiten Trance Geschmack an den Tag legen, es ist aber auch Stimmungslage abhängig ob einem eine Scheibe gefällt oder nicht.
Wer auf der suche nach außergewöhnlichen Scheiben ist, ist bei dieser Reihe gut aufgehoben. Es sind bei jeder Ausgabe 2 CD's mit je 9 Titeln in außergewöhnlichen Vollversionen vertreten.
Da die Kopplung aus Belgien kommt, bekommt man auch Scheiben die man so noch nicht gehört hat. Auch wenn man nicht jede Scheibe gebrauchen kann, je nachdem wie breit der Musik Geschmack nun ist, sollte man auf diese Kopplung mal ein Auge werfen.

Ich gebe trotzdem 5 Sterne auch wenn diese Kopplung nicht für jeden Trance Fan geeignet ist, da sie so individuell und einzigartig daher kommt.
Hier kommt ein Sampler den man sich erst durch mehrmaligen hören erschließen kann, also kein Fast Food oder Kommerz.
Wer sich nicht sicher ist sollte es wie ich machen und je nach preis kaufen um festzustellen ob die Kopplung den Erwartungen entspricht.
Für den einstig in diese Reihe empfehle ich euch die Vol. 6, da ist bestimmt für jeden was dabei.
Die 5. Ausgabe ist sehr deep mit sehr tief gehenden großflächigen fast Chill artigen zum teil mit leicht Soul'igen und tiefen Vocal's versehen, auch mal mit ein bisschen House und Elektro angehaucht, wenn man das so beschreiben kann.

Wenn Ihr sie günstig bekommt spielt aber die Ausgabe keine große rolle. Aber Achtung jede Ausgabe ist Grund unterschiedlich was die Richtung angeht. Auch ich war anfangs beim ersten hören etwas enttäuscht und verwirrt ;-)

Ich persönlich habe die Reihe lieben und schätzen gelernt. Ja man wägst mit seinen Aufgaben
und je nach dem was man gerade für ein Set benötigt kann man aus dieser Reihe doch so einiges genial unterbringen und das Publikum begeistern.

in diesem sinne bis denn e dann

euer

TMX
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 26, 2013 10:56 AM MEST


Seite: 1 | 2 | 3