Profil für Daggi > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Daggi
Top-Rezensenten Rang: 440
Hilfreiche Bewertungen: 4188

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Daggi
(TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Tim und Struppi, Carlsen Comics, Neuausgabe, Bd.16, Schritte auf dem Mond (Tintin in Many Languages)
Tim und Struppi, Carlsen Comics, Neuausgabe, Bd.16, Schritte auf dem Mond (Tintin in Many Languages)
von Hergé
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Erde sehen und sterben, 12. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In Sbrodj, Syldavien wurde die erste bemannte Rakete zum Mond gestartet (vgl. Bd.15, Reiseziel Mond). An Bord befinden sich Professor Bienlein, Tim und Struppi, Kapitän Haddock und Ingenieur Wolff. Die Raumfahrer haben unter der Anfangsbeschleunigung die Besinnung verloren. Auch die Schulzes befinden sich mit an Bord und verursachen einigen Wirbel.

Kapitän Haddock hat unerlaubterweise Alkohol mit an Bord geschmuggelt. Seine Trunkenheit führt beinahe zu einem Zusammenstoß mit einem Asteroiden. Außerdem sind etliche Schwierigkeiten zu bewältigen: übermäßiges Haarwachstum, schlecht-sitzende Schutzkleidung, Streitereien unter der Besatzung und zum Schluss ein blinder Passagier.

Doch der Anblick der Erde von oben entschädigt für viele Unannehmlichkeiten. Professor Bienlein ruft aus: "Die Erde sehen und sterben", als er sie zum ersten Mal aus großer Entfernung sieht. Dieser 1952 erstmals erschienene Comic des belgischen Zeichners Hergé hat alles, was ein guter Comic braucht: Spannung, Witz und klasse Bilder. Unbedingt vorher "Reiseziel Mond" lesen.


Tim und Struppi, Carlsen Comics, Neuausgabe, Bd.15, Reiseziel Mond
Tim und Struppi, Carlsen Comics, Neuausgabe, Bd.15, Reiseziel Mond
von Hergé
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Kapitän Haddock macht sein Testament, 12. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Comic beginnt mit einem Blick auf Schloss Mühlenhof, das wir schon aus Bd.11, Der Schatz Rackhams des Roten kennen. Der Butler Nestor teilt Tim und Kapitän Haddock mit, dass Professor Bienlein nach Syldavien in einer geheimen Mission unterwegs ist. Tim und Haddock folgen dem Professor.

Über verschiedene Grenzkontrollen geht es in ein abgelegenes, militärisches Sperrgebiet bis zum Kernforschungszentrum von Sbrodj. Bienlein ist dort mit der Leitung der Abteilung Astronautik betraut und empfängt die beiden Freunde hocherfreut. Doch es lauern Sabotage und Spionage ... Als Professor Bienlein bei einem Unfall sein Gedächtnis verliert, scheinen die Schwierigkeiten unüberwindbar. Wird der Start der Mondrakete dennoch gelingen? Kapitän Haddock muss als Versuchskaninchen herhalten und macht dabei schon einmal sein Testament. Denn eigentlich will er gar nicht zum Mond ... Fortsetzung folgt in Bd.16, Schritte auf dem Mond.

In diesem Comic von 1950 gibt es ein paar großformatige Zeichnungen - ganz nach meinem Geschmack. Andere Motive im Großformat hätte ich mir ebenfalls gut vorstellen können. Dennoch interessant, was sich Hergé alles über den Antrieb und Funktionsweise von Mondraketen zusammengereimt hat, obwohl der erste Flug zum Mond noch Jahre dauern sollte (1969). Hergé ist selbst nicht gereist, sondern malte seine Comics nach Postkarten aus fernen Ländern. Alles entspringt seiner enormen Vorstellungskraft. Wegen Textlastigkeit ein Punkt Abzug.


Tim und Struppi, Carlsen Comics, Neuausgabe, Bd.10, Das Geheimnis der "Einhorn"
Tim und Struppi, Carlsen Comics, Neuausgabe, Bd.10, Das Geheimnis der "Einhorn"
von Hergé
  Broschiert
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Denn vom Lichte kommt das Licht ..., 11. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
"Das Geheimnis der Einhorn" diente neben den Bänden Bd.8, Die Krabbe mit den goldenen Scheren und Bd.11, Der Schatz Rackhams des Roten als Grundlage für die Kino-Verfilmung von 2011 - Die Abenteuer von Tim & Struppi - Das Geheimnis der Einhorn. Mit der Flohmarktszene beginnt auch der Kinofilm; der Schluss wurde aus "Der Schatz Rackham des Roten" übernommen.

Es geht um ein Modellschiff, das Tim auf dem Flohmarkt entdeckt. Neben ihm interessieren sich weitere Leute für das Modell, u.a. Iwan Iwanowitch Sakharin, der im Film von Daniel Craig gespielt wird. Kapitän Haddock erkennt das Modell als das Schiff wieder, auf dem bereits sein Vorfahr Ritter von Hadoque gesegelt ist. Doch das Modell wird gestohlen und Tim, Struppi und Haddock machen sich auf die Suche. Da findet Tim ein Pergament mit der Aufschrift: "Denn vom Lichte kommt das Licht" und anderen verschlüsselten Hinweisen ...

Die Geschichte ist ein wenig verwirrend, doch wie immer von Hergé überragend gezeichnet. Es kommen Schulze und Schultze drin vor; Professor Bienlein fehlt noch. Der Comic spielt diesmal nicht wie in den Vorgängerbänden an fremdländischen Schauplätzen, sondern in Brüssel. Mir gefallen die Comics von ihm besser, in denen Hergé großformatige, also ganzseitige Zeichungen einfügt, wie z.B. in "Die Krabbe mit den goldenen Scheren". Daher einen Punkt Abzug.


Alice im Wunderland
Alice im Wunderland
von Lewis Carroll
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 9,99

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Do cats eat bats?, 10. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alice im Wunderland (Gebundene Ausgabe)
Am 4. Juli 1862 unternahm der 30-jährige Lewis Carroll mit einem Kollegen und drei Töchtern seines Dekans, darunter die 10-jährige Alice Liddell, eine Bootsfahrt auf der Themse. Um die Mädchen zu unterhalten, erfand er merkwürdige Geschichten. Das ist der Ursprung dieses Kinderbuchklassikers, der Weltberühmtheit erlangt hat.

Lewis Carroll, das war Reverend Charles Lutwidge Dodgson - das Pseudonym bestimmt für nicht-wissenschaftliche Veröffentlichungen. Dodgson war kein professioneller Schriftsteller, sondern Dozent für Mathematik in Oxford. Alice im Wunderland ist eigentlich kein Kinderbuch, sondern ein "Roman der Kindlichkeit", der in seiner Fortsetzung "Looking Glass" die Zeit des Übergangs vom Kind zum Erwachsensein behandelt. Das Buch wird für Kinder ab 8 Jahren empfohlen; ich frage mich allerdings, ob Kinder in diesem Alter schon etwas mit der verwirrenden bis absurden Alice-Geschichte anfangen können. Andererseits hat das Buch schon bei seiner Veröffentlichung vor allem bei Kindern großen Zuspruch gefunden.

Handlung: Im Traum sieht Alice ein sprechendes, weißes Kaninchen, dem Alice folgt. Sie fällt einen tiefen Schacht hinunter und landet in einem Raum mit vielen Türen. Alice findet eine "Trink-mich"-Tinktur, die sie trinkt und sofort sehr klein wird. Ein kleiner "Iss-mich"-Kuchen macht sie wieder größer. Groß- und Kleinwerden gehen ein paar Mal hin und her. Was dann folgt, ist eine Geschichte, die vor absonderlichen Figuren und Absurditäten und nur so strotzt: Alice trifft eine sprechende Maus, einen Dodo, eine Raupe, die Herzogin, die Grinsekatze, den Märzhasen, den verrückten Hutmacher, Spielkarten, die eine Rose anstreichen, den Herzkönig und die Herzkönigin, einen Greif, einen Schildkrötensupperich, den Herzbuben und viele andere bizarre Figuren.

Die Herzkönigin fordert Alice auf, mit ihr Croquet zu spielen, wobei ein Flamingo der Schläger und ein Igel der Ball ist. Am Schluss werden alle, bis auf Alice, von der Herzkönigin zum Tode verurteilt, jedoch vom Herzkönig begnadigt. Das Durcheinander und die Widersinnigkeit bei der Gerichtsverhandlung gegen Ende des Buches sind enorm. Alice wächst zum Schluss wieder, so dass sie noch mehr Chaos verursacht, bis sie endlich wieder neben ihrer Schwester aufwacht.

Alice im Wunderland ist ein Buch, das ganz aus der Sprache lebt, weshalb die Übersetzung ins Deutsche gewisse Abstriche machen muss. Die hier vorliegende Übersetzung aus dem Englischen von Antonie Zimmermann von 1869 wird vom Verfasser ausdrücklich gelobt, weil sie einige eingestreute Parodien und Lieder durch bekannte deutsche Wortspiele ersetzt hat. Zimmermann hat aber einige schwer übersetzbare Elemente einfach weggelassen, weshalb ich einen Punkt abziehe. Gekürzt wurden z.B. die Stelle mit dem Sirupbrunnen in Kapitel VII und die Stelle mit den Geschworenen in Kapitel XII. Auch nennt Antonie Zimmermann den Märzhasen "Faselhase" und den Eidechs "Wabbel" anstatt Bill. "Do cats eat bats?" übersetzt sie z.B. mit "Und Katzen fressen doch Spatzen?". Denjenigen, die des Englischen einigermaßen mächtig sind, empfehle ich das Buch im Original zu lesen. - Alice's Adventures in Wonderland.

Die Illustrationen von Sir John Tenniel erhalten von mir volle fünf Punkte. Sir John Tenniel ist u.a. auch durch die Karikatur "Der Lotse geht von Bord" zur Entlassung des deutschen Reichskanzlers Otto von Bismarck bekannt geworden (1890). 1865 illustrierte er Alice's Adventures in Wonderland und ein paar Jahre später Through the Looking-Glass von Lewis Carroll. Das Buch festigte nachhaltig Tenniels Ruhm. Die Illustrationen gingen in die Literaturgeschichte ein und dienten der späteren Verfilmung von 1933 als Vorlage für die Kostüme. Sie geben den Text von Carroll sehr anschaulich wieder und sind teilweise koloriert.

Es gibt zahlreiche literarische Zitate in anderen Werken. Zu den Bewunderern des phantastischen Märchens gehörten z.B. Virginia Woolf, James Joyce, die Surrealisten und die Beatles. Sogar im Film "Matrix" findet man das Weiße Kaninchen. 2010 wurde das Buch nach den Motiven aus beiden Romanen von Tim Burton verfilmt: Alice im Wunderland. Mein Fazit: Weltberühmter Kinderbuchklassiker, der im Grunde kein Kinderbuch ist, den ich aber allen Freunden absurder Geschichten empfehlen kann. Auf Grund seines großen Bekanntheitsgrades sollte man ihn auch irgendwie kennen. Am besten im Original lesen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 26, 2013 10:04 PM MEST


Tim und Struppi Band 4: Der blaue Lotos
Tim und Struppi Band 4: Der blaue Lotos
von Hergé
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Porträt Chinas, 6. April 2012
"Der Blaue Lotus" von Hergé aus der Reihe Tim und Struppi ist bereits 1934 erschienen. Es geht um die Zeit des chinesisch-japanischen Konfliktes. In den 20er Jahren war Shanghai eine der aufstrebensten Metropolen Asiens, die westlichen Einflüssen schon immer stark unterworfen war. Mit dem Vertrag von Nanking nach dem Ersten Opiumkrieg erzwang Großbritannien 1842 die Öffnung Shanghais für den Handel mit den europäischen Nationen. Shanghai ist durch die Zeit der Opiumkriege in mehrere Sektionen aufgeteilt. Die "Söhne des Drachen" wollen gegen den überhand nehmenden Drogenhandel einschreiten und rufen Tim um Hilfe. Ein chinesischer Professor wird entführt. Tim muss einen Weg durch ein Labyrinth von Spionen, Schmugglern und korrupter internationaler Verwaltungsbürokratie finden ... alles ein bisschen verwirrend, wenn man die Hintergründe nicht so gut kennt, aber sehr gut gezeichnet.

Die Figur Tschang Tschong-Jen, der Tim dabei begegnet, hat ein reales Vorbild: den Maler und Bildhauer gleichen Namens, mit dem Hergé eine tiefe Freundschaft verbindet. Die Zusammenarbeit Hergés und Tschangs prägt das Album auf eine ganz besondere Weise: "Der blaue Lotos" wird zu einem sehr fein gezeichneten und poetischen Porträt Chinas. Es geht eher um einen Austausch von Ost und West als um die Verfestigung von bestehenden Vorurteilen. Tim wird muss in einer Szene auf den Gastgeber warten. Er wird zum Tee gebeten. Als Hintergrundbild dient eine von seinem Freund Tschang-Tschong-Jen gezeichnete fiktive chinesische Landschaft, in die sich Tim während des Teetrinkens hineinvertieft. China wird als ein Land voller Gegensätze dargestellt.


Tim und Struppi, Carlsen Comics, Neuausgabe, Bd.13, Der Sonnentempel
Tim und Struppi, Carlsen Comics, Neuausgabe, Bd.13, Der Sonnentempel
von Hergé
  Broschiert
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der bekanntesten Bände, 6. April 2012
Einer der bekannteren Bände aus Hergés Zeichenfeder von 1948. Wurde verfilmt (Tim & Struppi - Spielfilm Box (3 DVDs)) und kam 1969 in die Kinos. Wird öfters mal im Fernsehen wiederholt.

Diesmal wird Professor Bienlein auf einem Frachter nach Peru entführt, nachdem er sich den Armreif einer Mumie übergestreift hatte. Tim, Struppi und Kapitän Haddock finden das Ziel des Dampfers heraus und erreichen Lima vor dem Frachter. Die Hafenstadt Callao ist eine riesige Drehscheibe für den internationalen Handel. Bei der weiteren Verfolgung des Professors müssen noch viele Abenteuer überstanden werden, z.B. die Fahrt mit dem höchsten Gebirgszug der Erde, dem "Wolkenzug" von Lima nach Jauja, die Überquerung der Anden durch das ewige Eis und die anschließende Durchquerung des Amazonas-Regenwaldes mit seinen vielen Gefahren und seiner reichen Tierwelt. Die Ruinenstadt Machu Picchu wurde erst 30 Jahre vor der Veröffentlichung des Comics entdeckt.

Ein Wasserfall kann nur mit Hilfe eines Seils überwunden werden, doch das Seil ist porös und Tim stürzt samt Struppi in die Tiefe. Doch so Gott will überlebt er und entdeckt sogar auch noch eine geheime Grotte, die gut erhaltene Inka-Mumien enthält. Die Abenteurer entdecken eine große Steinplatte, lehnen sich dagegen und ... landen in einer anderen Dimension könnte man wohl sagen. Eine kunterbunte Schilderung der Inkawelt mit ihren verschiedenen Kulten, heiligen Bergen und Stätten. Der belgische Zeichner Hergé ist selbst nicht gereist, sondern hat sich seine Anregungen und Vorlagen aus Romanen und Zeitschriften geholt.


Tim und Struppi, Carlsen Comics, Neuausgabe, Bd.8, Die Krabbe mit den goldenen Scheren
Tim und Struppi, Carlsen Comics, Neuausgabe, Bd.8, Die Krabbe mit den goldenen Scheren
von Hergé
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ahoi Kapitän Haddock!, 5. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Geschichte beginnt in Brüssel. Die Detektive Schulze und Schultze erzählen Tim vom Leichnam eines Ertrunkenen. Tim stößt auf eine Dose mit Krabbenaufdruck und auf einen Frachter mit dem Namen "Karaboudjan". Um das Rätsel zu lösen begibt er sich auf den Frachter, doch er wird entführt und muss diesmal eine unfreiwillige Reise antreten. Mit Hilfe von Struppi kann sich Tim befreien und löst sofort einen Teil des Rätsels: in den Dosen mit dem Krabbenaufdruck befindet sich Opium, womit er wieder mal einer Drogenbande auf die Spur gekommen ist. Doch nun passiert etwas, das eine Bedeutung auch für alle weiteren Tim und Struppi Geschichten hat: er lernt den trinkfreudigen Kapitän Haddock kennen. Beide können vom Frachter entkommen und ein Flugzeug kapern, was allerdings mit einer Notlandung in der Wüste Sahara endet. Und nun beginnt der interessante Teil des Comics: die Wüstenzeichnungen und die folgenden Zeichnungen in der frei erfundenen Stadt Bagar finde ich einfach genial. Ein weiteres Abenteuer des jungen Reporters Tim, in dem er Freundschaft mit Kapitän Haddock schließt.

Der Comic wurde bereits 1941 veröffentlicht. Hergé ist selbst nicht gereist. Als Vorlage hat er Postkarten und Zeitungsausschnitte verwendet, die er über die Jahre hinweg gesammelt hat. Brüssel nennt er namentlich nicht, aber durch Übereinstimmungen im Stadtbild kann man die Stadt zuordnen. Bagar in Marokko ist eine erfundene Stadt, für die Tunis, Algier, Casablanca oder Tanger als Beispiel gedient haben können. Als Vorbild für die Festungsanlage in der Wüste diente die Südsahara zur Kolonialzeit. Als Vorlage für den großen Industriehafen, in dem der Frachter Karaboudjan liegt, hat Antwerpen gedient.

Der 3D-Kinofilm "Die Abenteuer von Tim & Struppi - Das Geheimnis der Einhorn" basiert neben den Bänden Bd.11, Der Schatz Rackhams des Roten und Bd.10, Das Geheimnis der "Einhorn" auf diesem Comic.


Beatrix Potter The Complete Tales: The 23 Original Tales
Beatrix Potter The Complete Tales: The 23 Original Tales
von Beatrix Potter
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch Walt Disney hat abgeguckt, 4. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die 1866 geborene Beatrix Potter beobachtete ihre Haustiere stundenlang und zeichnete sie oft. Beatrix erstes Kaninchen war Benjamin Bouncer. Sie kaufte ihn heimlich und schmuggelte ihn in einer Papiertüte ins Haus. Ein zweites Kaninchen hieß Peter. Peter und Benjamin waren auch die Namen ihrer ersten Bücher, in denen Kaninchen die Hauptfiguren waren: The Tale of Peter Rabbit (1902) und The Tale of Benjamin Bunny (1904). Beide Geschichten findet man in diesem Buch.

Dieses Buch bekommt von mir deshalb schon fünf Punkte, weil es alle 23 Geschichten von Beatrix Potter enthält und ihre Zeichnungen wunderschön koloriert sind. Es steckt in einem stabilen Schuber und ist auf strapazierfähiges Papier gedruckt, das nicht sofort zerreißt. Potter-Fans werden die Namen Jemima Puddle-Duck, Mrs. Tiggy-Winkle, Mr. Jeremy Fisher, Miss Moppet, Tom Kitten, Samuel Whishers, Little Pig Robinson, Johnny Town-Mouse und wie sie alle heißen, ein Begriff sein. Die Zeichnungen sind dabei so detailgenau und so gut - dafür reichen fünf Punkte nicht aus. (Nebenbei bemerkt erhielt sie eine Auszeichnung für Freihandzeichnen, praktische Geometrie, perspektivisches Zeichnen und Zeichnen nach Modell. Sie kann also nicht nur Tiere und Pflanzen zeichnen, sondern auch Gebäude und die perspektivischen Darstellungen sind stimmig. Als Studentin wurde Beatrix Potter nicht zugelassen, weil sie eine Frau war. Dennoch fertigte sie zahlreiche Zeichnungen von Algen und Pilzen an und war weit herum als Pilzexpertin anerkannt. Sie hatte als eine der Ersten erkannt, dass Flechten ein symbiotisches System zwischen Algen und Pilzen sind.)

Jeden Sommer besuchte die Familie von Beatrix Potter ein Landhaus - zunächst in Schottland, später im Lake Distrikt, zu dem Beatrix Potter immer ein besonderes Verhältnis haben sollte, weshalb sie auch für den National Trust arbeitete. Nach ihrer Heirat schrieb Potter kaum noch, sie arbeitete als Schafzüchterin und verbrauchte beinahe ihre ganze Energie für die Landwirtschaft. Als sie 1943 starb, hinterließ sie mehr als 16 km² Land, fünfzehn Farmen und mehrere Cottages wie das mittlerweile bekannte Tarn Hows.

"The Complete Tales" ist sowohl für Fans als auch als Bilderbuch geeignet. Warum den Kleinen nicht schon mal was auf Englisch vorlesen? Die Geschichten sind in der Reihenfolge ihres Erscheinens von 1902 - 1930 angeordnet. Sie wurden in mehr als 35 Sprachen übersetzt und ihre bekanntesten Bücher gibt es auch einzeln zu erwerben, wie z.B. Die Geschichte von den beiden bösen Mäusen oder The Tale of Jemima Puddle-Duck (Walt Disney hat abgeguckt: Abigail und Amelia aus "Aristocats" lassen grüßen). "Peter Rabbit" steht im Deutschen für "Die Geschichte von Peter Hase". Die Lieblingsgeschichte von Beatrix Potter, The Tailor of Gloucester ist auch im Buch enthalten. Das Tolle an dieser Ausgabe ist, dass alle Geschichten von Beatrix Potter beisammen sind. Sehr schade, dass die deutsche Ausgabe vergriffen ist.


Sophie im Schloss des Zauberers
Sophie im Schloss des Zauberers
von Diana Wynne Jones
  Taschenbuch

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Selten, aber wahr: der Film ist besser, 4. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sophie im Schloss des Zauberers (Taschenbuch)
Mir hat das Anime "Das wandelnde Schloss" von Hayao Miyazaki ausgesprochen gut gefallen. Für die Romanvorlage "Sophie im Schloss des Zauberes" von Diana Wynne Jones kann ich mich allerdings weniger begeistern. Ich finde sogar, dass das japanische Ghibli-Studio aus der etwas wirren Romanvorlage von Frau Wynne Jones einen durchgängig rührend-romantischen Animationsfilm geschaffen hat, der auf die überflüssigen Szenen im Roman einfach verzichtet. Der Fantasy-Jugend-Roman lässt sich zwar ganz gut an mit der Geschichte um die 19-jährige Hutmacherin Sophie, wird aber gegen Ende zunehmend konfuser.

Sophie, die älteste von drei Schwestern, wird durch den Fluch einer Hexe in eine steinalte Frau verwandelt. Weil sie sich so zu Hause nicht mehr blicken lassen kann, flüchtet sie sich in die Hügel, wo sie auf das wandelnde Schloss des Zauberers Howl trifft. Dort heuert sie kurzerhand als Putzfrau an. Howl ist bekannt dafür, dass er jungen Mädchen die Seele aussaugt. Natürlich ist das nur eine Legende. Wahr ist, dass er sich in jedes hübsche Mädchen verliebt, seiner aber sofort überdrüssig wird, sobald sie die Liebe erwidert. Der Roman sprüht nur so vor Ideen und Phantasie. Auf die Dauer verwirren mich die vielen Einfälle von Frau Jones eher, als dass sie mich fesseln. Es geht um Magie, Hexen, Zauberer in einer fantastischen Welt, bei der im 11. Kapitel auf einmal das aktuelle England besucht wird?!

Zauberer Howl ist ein besonders gutaussehender, aber auch ein besonders eitler Mann. Diese Abschnitte fand ich schon sehr witzig zu lesen, z.B. in Kapitel 6, wie Howl seine negativen Gefühle durch grünen Schleim zum Ausdruck bringt. Im Roman finde ich es eher störend, dass Sophies Schwestern Lettie und Martha auch für Howl von Interesse sind. Im Film finde ich dieses Thema romantischer gelöst. Vor allem in der zweiten Hälfte weicht der Film sehr von der Romanvorlage ab. Das Buch wurde für mich allerdings zunehmend uninteressanter, so dass ich es auch nicht bis zu Ende gelesen habe.

Mein Fazit: es gibt Jugend-Romane, die auch für Erwachsene von Interesse sind. Zu diesem Schluss komme ich in diesem Fall nicht. Den Film "Das wandelnde Schloss" finde ich bedeutend besser.


Acht Fälle für Sherlock Holmes - Kriminalhörspiele
Acht Fälle für Sherlock Holmes - Kriminalhörspiele
von Sir Arthur Conan Doyle (Autor)
  Audio CD
Preis: EUR 15,99

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Walter Renneisen als Sherlock Holmes und Peter Fitz als Dr. Watson, 2. April 2012
In einer Co-Produktion von SWR, MDR und RRB wurden acht szenische Lesungen 2004 für's Radio aufgenommen. Das Cover gibt leider wenig her, aber ansonsten überzeugt mich die Produktion auf ganzer Linie. Gesamtlaufzeit: 432 Minuten.

Zu Beginn jeweils der gleiche Eingangstext, gesprochen von Dr. Watson begleitet von der immer gleichen Eingangsmelodie. Ich mag die elegante, ausgefeilte, distinguierte Sprache von Sir Arthur Conan Doyle. Man erfährt im Eingangstext, dass Holmes sich mehr sich mehr um die Angelegenheiten einfacher Leute kümmert, doch hin und wieder macht er eine Ausnahme und kümmert sich doch um Adelige. Mit nur wenigen Geräuschen, wie Vogelzwitschern, Meeresrauschen, Knistern im Kamin oder Zugrattern zieht allein die kultivierte Sprache in ihren Bann.

CD 1 - Der adlige Junggeselle
Lord St. Simon heiratet Miss Hatty Doran, die Tochter eines amerikanischen Millionärs, was für beide von nicht geringem Nutzen ist: Er kann dank ihrer großzügigen Mitgift wieder einen angemessenen Lebensstil pflegen. Doch unmittelbar nach der kirchlichen Trauung ist die Braut verschwunden. Der Bräutigam steht vor einem Rätsel, doch Holmes interpretiert einen scheinbar unbedeutenden Vorfall ganz richtig ...; 53 min Laufzeit.

CD 2 - Die einsame Radfahrerin
Ein schwarzgekleideter Mann stellt Miss Violet Smith auf seinem Fahrrad nach. Und das in einer der einsamsten Gegenden der Charlington Heide. Immer exakt an der gleichen Stelle. So schnell er auftaucht, so schnell verschwindet er auch wieder. Die Gründe für sein Erscheinen bleiben dabei ebenso rätselhaft, wie seine Identität. Sherlock Holmes uhält das Ganze für die harmlose Posse eines schüchternen Verehrers. Eine fatale Fehleinschätzung, wie er bald erkennen muss... ; Laufzeit: 55 min.

CD 3 - Die Internatsschule
Der Sohn des reichen und angesehenen Duke of Holdernesse ist aus seinem Internat verschwunden. Obwohl es anfangs Hinweise auf eine freiwillige Flucht gibt, deuten alle neu auftauchenden Spuren auf eine Entführung hin. Als der in derselben Nacht verschwundene Deutschlehrer tot aufgefunden wird, steht Sherlock Holmes vor einem wahrhaft kniffligen Problem. Laufzeit: 54 min.

CD 4 - Der schwarze Peter
Kapitän Peter Carey, wegen seines tyrannischen Wesens auch "Der schwarze Peter" genannt, wird in seiner Hütte ermordet. Eine Harpune ist durch seinen Körper gebohrt und hat ihn an die Wand gespießt. Kaum jemand trauert um ihn. Wer aber hatte Anlass zu dieser grausamen Tat? Der junge Polizeiinspektor Hopkins ist gänzlich auf dem Holzweg und man merkt einmal mehr, wer der Lehrer und wer der Schüler ist. Laufzeit: 52 min.

CD 5 - Abbey Grange
Winter 1897, Ein tyrannischer Adliger wurde brutal ermordet, scheinbar von einer in der Gegend tätigen Einbrecherbande. Aufgrund einiger unstimmiger Details bezweifelt Sherlock Holmes diese Theorie und die vorliegenden Zeugenaussagen. Nachdem er den Täter aufgespürt und herausgefunden hat, warum die Zeugen ihn decken, zeigt er Verständnis für die Gründe der Tat und verzichtet vorläufig darauf, die offiziellen Ermittler der Polizei auf die richtige Spur zu führen. Laufzeit 55 min.

CD 6 - Der zweite Fleck
Juli 1887. Erneut verschwindet ein wichtiges Dokument, welches Europa in eine schwere Krise bringen könnte. Abermals wird Sherlock Holmes gebeten, die Angelegenheit aufzuklären. Der Mord an einem ausländischen Agenten und die Untersuchung des Tatortes führt den Detektiv schließlich auf die Spur der Person, die das Schreiben versteckt hält. Laufzeit 55 min.

CD 7 - Wisteria Lodge
Ende Mai 1894, Ein junger, aufgeregter Mann kommt zu Holmes in die Baker Street 221 b und erzählt, dass er die letzte Nacht bei einem flüchtigen Bekannten verbracht habe. Als er am nächsten Morgen aufgestanden sei, wäre das Haus, das Wisteria Lodge genannt wird, wie ausgestorben gewesen. Noch bevor er dies berichtet, erscheint schon ein Scotland Yard-Inspektor, der ihn wegen des Mordes an dem verschwundenen Hausbesitzer festnehmen will. Doch Holmes ist von seiner Schuld nicht überzeugt und erkennt bald Zusammenhänge mit einem geflohenen ehemaligen südamerikanischen Gewaltherrscher. Laufzeit 54 min.

CD 8 - Der Teufelsfuß
März 1897. Der zwangsverordnete Urlaub im tristen Cornwall nimmt für Sherlock Holmes und seinen Freund Dr. Watson eine unerwartete Wendung - Mr. Tregennis bittet den Meisterdetektiv, die entsetzlichen Dinge aufzuklären, die sich ihm an jenem Morgen im Hause seiner Geschwister boten: Die beiden Brüder hatten über Nacht den Verstand und seine Schwester ihr Leben verloren. Und rätselhafterweise saßen alle drei noch genauso am Tisch, wie er sie am Vorabend verlassen hatte. Nichts deutete darauf hin, was sich in der vergangenen Nacht dort abgespielt haben könnte. Holmes nimmt die Herausforderung dieses neuen Falles an - ohne zu wissen, dass sie ihn sehr nah an den Rand des Todes bringen wird... Laufzeit 54 min.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20