Profil für Markus Wegl > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Markus Wegl
Top-Rezensenten Rang: 3.186.337
Hilfreiche Bewertungen: 41

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Markus Wegl ">MARVEL<" (Hannover)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Fledermausland
Fledermausland
von Oliver Dierssen
  Taschenbuch

13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Folgt der Fledermaus in eine andere Welt, 11. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Fledermausland (Taschenbuch)
Es sind bereits einige Wochen ins Land gezogen seitdem ich Fledermausland beendet habe. Ich weiß nicht was an diesem Buch so besonders ist, aber es beschäftigt mich noch immer.
Doch beginnen wir ganz am Anfang.
Der Start wusste mich zu fesseln... allerdings lockerten sich die Fesseln schnell wieder. Auch Hauptfigur Sebastian Schätz war mir zu Beginn nicht sonderlich sympathisch. Beides änderte sich aber mit zunehmender Seitenzahl merklich. Je weiter man Basti hinter den Vorhang der "ganz normalen Welt" in den Wahnsinn folgte umso spannender, witziger und absurder wurde es. Basti konnte immer mehr Sympathiepunkte sammeln, seine Reaktionen waren schlicht menschlich. Dinge die es nicht geben KANN erklärt er sich in seiner eigenen Logik, bis irgendwann der Knoten platzt... dann aber richtig.
Sebastian ist ein "Held" mit Ängsten, Schwächen, Kanten... ABER eben auch mit Stärken, er muss sie nur erst noch erkennen. Basti könnte tatsächlich genau so neben uns allen wohnen.

Besonders beeindruckt war ich wie authentisch Oliver Dierssen die Gefühle des frisch Verliebtseins im Leser zu wecken wusste. Man wünscht sich fast selber Kim so bald als möglich wieder zu sehen. Und man versteht die Welt nicht mehr als sie mit uns (Basitan UND dem Leser) Schluss macht.
Auch die Fesseln zieht der Autor wieder straffer und straffer. Verrückte Ideen (die GEZ-Gebühren werden von Zwergen eingezogen... aber nicht nur DIE), wahnwitzige Charaktere (depressive Vampire, Oger die sich nicht gegen Mama durchzusetzen wissen, russische Hausgeister mit Putzfimmel) und noch so vieles mehr. Man will einfach weiterlesen.

Der Schauplatz Hannover ist frisch und unverbraucht, ganz anders als die vielen Geschichten die immer nur in Berlin, Köln, Hamburg oder München spielen dürfen. Und für alle die denken sie kennen Hannover... lassen sie sich eines besseren belehren.

Kommen wir zum Ende... dazu kann man nur sagen: SCHÖN!
Und bitte, BITTE!!!! MEHR!

Neumodisch würde man wohl Pageturner sagen. Ich sage, ein großartiges Buch von einem begnadeten Geschichtenerzähler.

Noch eine Sache: Ich durfte Oliver Dierssen bei einer Lesung sehen und hören, ich hoffe schon jetzt auf ein Hörbuch das er selber liest. So perfekt pointiert kann einfach nur der Autor selber seine Geschichte erzählen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 26, 2010 10:10 AM CET


Fallen
Fallen
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 12,11

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Daredevil sei dank..., 6. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Fallen (Audio CD)
Ich bin NUR durch den Mann ohne Furcht auf Evanescence aufmerksam geworden. Denn gerade die beiden Lieder stachen mir beim schauen des Films besonders ins Auge... besergesagt Ohr.
Nachdem ich die Songs dann auchnoch auf dem Soundtrack des Films mal ganz genau anhören konnte wusste ich das das ein ganz großer Wurf werden kann.
Nachdem ich nun auch das gesamter Album gehört habe kann ich mit Fug und Recht behaupten das Evanescence eines der besten Alben abgeliefert haben die ich seit langem gehört habe!
Obwohl ich weder NuMetal noch Gothic Musik mag (und diese Band gehört in beide Lager... unteranderem) bin ich absolut im Bann der Band und der Stimme von Amy Lee!
Ich werde mir das Album auf jeden Fall kaufen sobald es in Deutschland erscheint!


Star Trek - Deep Space Nine Season 1 [Box Set] [6 DVDs]
Star Trek - Deep Space Nine Season 1 [Box Set] [6 DVDs]
DVD ~ Avery Brooks

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich!!!, 3. Februar 2003
Ja bald ist es nun soweit... mit Deep Space 9 kommt die wohl umstritenste Star Trek Serie von allen endlich auf DVD. Keine Andere ST-Serie konnte die Lager derer die sie mögen und derer die nicht, soweit spalten... und das sogar unter Trekkies.
Für mein empfinden jedoch ist DS9 die mit abstand besste ST-Serie... ja sogar eine der besten Serien überhaupt. Endlich mal Star Trek wo zwischen den Haupcharaktären NICHT nur Friede Freude Eierkuchen herrscht, sondern auch Spannungen, Abneigung, usw.
Zur Story: Eine alte, verlassene Raumstation (Deep Space Nine) im Orbit eines kleinen Planeten (Bajor) in einem recht unbedeutenden Teil der Galaxis ist Handlungsort. DS9 wurde von den grausamen Besatzern Bajors -den Cardassianern- aufgegeben wie auch der rest des Planeten. Nun will die Föderation sich um Bajor kümmern und schickt Benjamin Sisko nach DS9. Die meisten Bajoraner halten aber von der Föderation ebensowenig wie von ihren ehemaligen Besatzern. Gerade da liegt ein großer Spannungspunkt, und der erste Offizier (gleichzeitig Verbindungsoffizier) ist eine Bajaoranerin (Major Kira Nerys). Und gerade sie will Bajor wieder für ihr Volk haben und gerät desshalb oft mit Sisko aneinander. Dann wird aber plötzlich ein stabieles Wurmloch (eine Raumpasage die 2 weit entfehrnte Punkte miteinander verbindet) gefunden. Dieses Wurmloch füht in den Gamma-Quadranten, wohin man auf normaler Reiseroute eigentlich Jahzehnte braucht. Und plötzlich ist Bajor nicht mehr ganz so unwichtig. Es mausert sich zu einem wichtigen Handelsposten der Föderation.
Was nun in den nächsten 7 Staffeln auf DS9 passieren soll ist schier unglaublich.
Die erste Staffel begint mit dem recht lahmen Piloten "Der Botschafter" in dem Sisko unteranderem zum Abgesanten wird... eine Art Prophet für das Bajoranische Volk, Sisko ist mit diesem Posten aber alles andere als glücklich.
Die gesamte erste Staffel stellt all die tollen Charaktäre vor. Und hat leider die meisten langweiligen Folgen. Allerdings auch einige echte Perlen. "Der undurchschaubare Maritza" ist ein echtes Kammerspiel das man einer Amerikanischen Sci-Fi Serie wohl nicht zutrauen würde. Darin wird Major Kira mit einem Cardassianer konfrontiert der eine Krankheit hat die er sich nur bei einem Unfall in einem bestimmten Arbeitslager zugezogen haben kann. Wie sich herrausstellt ist es Amon Maritza, der Führer des Lagers der immerwieder Bajoraner verhungern, vergawaltigen oder töten ließ... aber dann kommt noch eine andere Wahrheit ans Licht. Der unbändige Hass den Kira für Maritza empfindet wikt alles andere als gekünstelt und ist perfekt gespielt.
Fazit: Auch wenn die erste Season die schwächste der Serie ist, so ist sie nicht schwach! Haben muss man sie als Fan auf jeden Fall... den schließlich ist hier der Anfang von einem Stück TV-Geschichte. Tiefere und glaubwürdigere Handlungen als es bei TNG oder VOY je gab. Aber auch atemberaubende Action und Komik machen Deep Space Nine zu einem echten Erlebnis... also, KAUFEN!


Die Orks
Die Orks
von Stan Nicholls
  Taschenbuch

2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen KEINE Tolkien-Orks... und das ist auch gut so!, 7. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Die Orks (Taschenbuch)
Genial? nun darüber lässt sich wohl streiten, dass das Buch mehr als nur gut ist, darüber wohl kaum. Jeder der auch nur ein wenig für Fantasy-Literatur übrig hat sollte hier mal eien Blick riskieren. Allerdings sollte man keinen ekel vor recht deutlich beschriebenen Schlachtszenarien haben!
Das Buch ist gut und flüssig geschrieben (hier auch mal ein Lob an den Übersetzer, denn gerade die werden ja so gern vergessen). Die Charaktere sind allesammt sympatisch (Jedenfalls Stryke und sein Haufen). Charakterliche Entwiklungen gibt es auch, deutlich spürt man schon im ersten Teil die Zerissenheit bei einigen Protagonisten zwischen Pflichtgefühl und dem Wunsch wieder ein freies Ork-Volk zu sein. Das dieses Ork-Volk kaum etwas mit den Kampfbestien aus dem Herrn der Ringe gemein hat sollte hier klar sein. Dieses Buch spielt nicht in Mittel-Erde, sondern in einen gänzlich anderen Welt! Ich denke die Orks sind hier eher mit denen aus dem "Das Schwarze Auge" Rollenspiel bzw. den dazugehörigen Büchern vergleichbar. Ein echtes (Krieger-)Volk halt, auch mit Frauen und Kindern.
Mein Fazit: Gut geschrieben, bis jetzt (hab gerade das erste Buch durch) mehr als gute Story, und sehr gute und sympatische "Helden"... ein dicker Daumen hoch und eine unbedingte Empehlung!


Seite: 1