Profil für J. Neft > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von J. Neft
Top-Rezensenten Rang: 3.058.620
Hilfreiche Bewertungen: 127

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
J. Neft (Bruck i.d.Opf. , Bayern)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Let's Get It: Thug Motivation 101
Let's Get It: Thug Motivation 101
Preis: EUR 16,55

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen He got that snowman!, 5. August 2005
Rezension bezieht sich auf: Let's Get It: Thug Motivation 101 (Audio CD)
Young Jeezy, der Rapper aus Atlanta mit der Schneemankette als Markenzeichen, hat nun den richtig großen Sprung ins Biz geschafft. Sowohl mit seiner Crew ,,Boyz N Da Hood" (Bad Boy Records) als auch solo konnte er einen Major Label Deal erhaschen.
Ich möchte kurz noch etwas zu dem Label sagen über das (neben Def Jam als Major Label) seine Platte erscheint, dem ,,Corporate Thugz Entertainment". Dieses Label setzte sich nämlich 1996 bei der Gründung die sog. ,,Thug Motivation" zum Ziel. Das heißt es sollten wieder echte Gangster(rapper) ins Game gebracht werden.
Und damit wären wir nun endlich beim Album und dieses ist tatsächlich auch ein waschechtes Gangster-Rap Album geworden! Aber nicht nur irgendeines mit im Rap Game heute bereits ausgelutschten drittklassigen Drogen- oder Ballergeschichten, nein, Young Jeezy möchte vielmehr seine Verbundenheit zur Straße ausdrücken. An dieser Stelle ein kurzer Ausschnitt aus den Lyrics:
,,These are more than words, this is more than rap
This is the streets and I am the trap" (aus ,,Standing Ovation")
,,It's understood I do it for da hood" (aus ,,My Hood")
Nun, man hat also wirklich das Gefühl Young Jeezy ist eine Stimme von und für die Straße, wobei hier auch YJ's Flow ins Spiel kommt. Es ist nämlich ein sehr harter, rauher Flow, der eine zum Thema optimal passende Düsternis schafft. Ein Vorteil ist des Weiteren vor allem für diejenigen, welche Englisch nicht als Muttersprache sprechen, dass alle Raps sehr sauber, deutlich und verständlich gesprochen sind. Raptechnisch auf jeden Fall schon mal eine starke Leistung.
Zu den Beats gibt es ebenfalls keine negative Kritik zu äußern. YJ scheint seinem Style treu geblieben zu sein. Es ist nichts von poppigen Einflüssen zu hören, die Beats passen gut zu den Raps, lenken nicht von diesen ab, sondern unterstreichen sie und passen ebenfalls in die allgemein düstere, ernste Stimmung.
Fazit: Ich kann ,,Let's Get It:..." echt nur weiterempfehlen, für mich persönlich sogar das beste Album, das ich mir bisher dieses Jahr geholt habe. Man kann gespannt sein was von ,,Corporate Thugz Ent." noch so alles kommt!


Bobby Valentino
Bobby Valentino
Preis: EUR 12,34

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Disturbing Tha Peace presents... hot R'nB', 1. August 2005
Rezension bezieht sich auf: Bobby Valentino (Audio CD)
Was man in letzter Zeit aus dem DTP-Lager hörte, konnte sich wirklich sehen lassen und auch dieses Album ist keinesfalls eine Ausnahme.
Was uns DTP und vor allem Bobby Valentino hier präsentiert, ist Rythem&Blues der Spitzenklasse. Der Sound auf dieser Scheibe ist meist ein Mittelweg zwischen Up-Tempo und Ballade, wobei er mehr in die Richtung Ballade geht. Alles in allem will ich damit sagen, dass Bobby zwar keine richtigen Club-Banger auf Lager hat, aber durchaus tanzbare Stücke, nur eben für ruhigere Tänze und ,,echte" bzw. klassische Balladen sind gegen Ende der Platte schon auch zu finden.
Beim Produzieren wurde gute Arbeit geleistet. Man hat tatsächlich sehr viele frische Beats und Klänge eingebracht, z.Bsp.die Flötenklänge (bin mir nicht sicher, aber glaube es ist eine Panflöte), die in ,,Give me a chance" oder auch ,,Tell me" verwendet werden und einen besonderen Flavour mit sich bringen. Auf jeden Fall bleiben die Melodien gut im Gehör hängen und sind auch einwandfrei auf die Gefühle, welche der Sänger vermitteln will, abgestimmt.
Damit wären wir auch schon beim Sänger. Bobby V. hat eine zum Hören angenehme Stimme. Sie ist zart,stark und charismatisch und Bobby V. kann außerdem sehr gefühlvoll Singen, dass man echt den Eindruck hat, dass er bei seiner Musik mit Herz und Seele dabei ist.
So ein bis zwei Filler erlaubt sich ,,Disturbing..." zwar schon, aber für ein Debutalbum im heutigen Biz, wo Künstlern der Verkaufszahlen wegen oft ein bestimmter Sound vorgeschrieben wird, ist es überraschend ,,eigen", frisch und neu geworden.
Es ist echt mehr als nur irgendein Mainstream Album geworden und ich empfehle es jedem R'nB'/Soul Fan weiter.


I Don't Want You Back
I Don't Want You Back
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 4,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ho- Wop, 23. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: I Don't Want You Back (Audio CD)
Der New Yorker Sänger Eamon wollte mit diesem Album seinen eigenen Sound erfinden: Ho-Wop. Dazu muss ich zunächst gleich sagen, dies ist ihm gelungen. Der Sound, den Eamon abliefert, ist eine bunte, abechslungsreiche Mischung aus Do-Wop, RnB, Pop und wegen der gefeaturten Rapper und der Instrumentierung auch aus HipHop üblichen Klängen. Eamon hat auch durchaus Stimme und ein gutes Rythmusgefühl, ABER: der große Hacken bei Eamon ist die textliche Schwäche der Lieder. Es geht vom ersten bis zum letzten Lied nur um Sex, wobei an Schimpfwörtern& Obszönitäten nicht im geringsten gesparrt wird. Gut, dass ist sicherlich Geschmacksache, aber ich finde Eamon's Sories, wieviele Mädchen er flach legt und dass er auf dicke Hintern steht etc. nicht sonderlich spannend. Bei den Gästen stellt in meinen Augen auch nur N.O.R.E eine Bereicherung für die Scheibe dar. FCM und Milk Dee, der im Booklet als Rap Legende gefeiert wird, bewegen sich mit ihren Raps eher auf mittelmäßigem Niveau.
Richtige Knaller vom Gesammteindruck (Musik,Gesang, (einigermaßen annehmbarer)Text)her sind eigentlich nur die beiden Singleauskopplungen ,,F**K it" und ,,I Love them ...", vom Rest des Albums hätten höchstens der RnB Track ,,I want you so bad" oder ,,Lo Rida" feat. N.O.R.E. das Zeug ein Welthit zu werden.
Unterm Strich kann man sagen, dass Eamon schon Talent mit sich bringt und sich durchaus bemüht hat. Doch obwohl er tatsächlich seinen eigenen Stil gefunden hat, ist ,,I don't want you back" leider nicht mehr als durchschnittlich.
Wem die beiden Singles gefallen haben und wem auch schmutzigere Texte nichts ausmachen, kann sich das Werk gerne mal anhören, alle anderen werden wohl kaum gefallen an Eamon's Musik finden.


534
534
Wird angeboten von Direct Entertainment UK
Preis: EUR 9,58

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 543, 3. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: 534 (Audio CD)
Jay-Z's alter Homie Memphis Bleek droppt nun endlich nach zwei Jahren wieder einen Longplayer, sein mittlerweile 4. Studioalbum, mit dem Titel ,,543", welcher für die Postleitzahl der Gegend, in der er aufgewachsen ist, steht.
Produziert wurde das Ganze größtenteils von Just Blaze, aber auch andere sehr bekannte Producer z.B. 9th Wonder oder Swizz Beatz standen hinter den Reglern. Der Sound, der dabei herausgekommen klingt zwar schon eher kommerziel (mehrere RnB Rap Stücke sind auf dem Album), aber ist deswegen nicht automatisch schlecht! Außerdem ist das Album eher für Parties oder für den Club, da die Tracks von den Bässen, der Geschwindigkeit und den Texten her ganz schön abgehen. Ruhiger wird die Scheibe erst gegen Schluß, aber wirklich nachdenkliche Tracks, die nicht so geeignet zum Tanzen sind, gibt es trotzdem höchstens so ca. 3 Stück. Raptechnisch (Flow, Punshlines etc.) gefällt mir Memphis Bleek auf jeden Fall. Bleibt eigentlich nur noch etwas zu den Feature Gästen zu sagen: Da wäre zum einen (für alle Roc-A-Fella Fans zu empfehlen) ein ganzer Solo(!)track von Jay-Z, dann sind da noch die Labelkollegen ,,Young Gunz", die Def Jam Lady ,,Rhianna" oder die exzellenten M.O.P auf der Scheibe zu finden.
All dies zusammen (Produktionen, Raps, Features) ergeben ein ganz nett anzuhörendes Album, das wie gesagt rockt.
Roc-A-Fella Fans werden sicher gefallen daran finden.


Straight Outta Cashville
Straight Outta Cashville
Preis: EUR 5,97

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Welcome to the south, 26. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Straight Outta Cashville (Audio CD)
Wow, gleich mal vorweg: Ich bin begeistert. Mit ,,Straight outta...", dem Major Debut des southern G-Unit Rappers Young Buck, bewirbt er sich heiß um den Titel ,,Besster MC der G Unit"! Für mich persönlich ist diese Scheibe besser als Fiffty's ,,Massacre" und Bank$'s ,,Hunger for more"!
Zur Musik:
Während auf den früheren G.Unit Tracks mit YB immer Eastcoast Raps und Beats zu hören waren, bietet uns YB hier, neben natürlich schon mehreren typischen Eastcoasttracks, auch echte South-Hymnen, welche für mich die Highlights des Albums darstellen. Z.Bsp. ,,Welcome to the South" mit zwei der angesagtesten South-Rappern zur Zeit überhaupt: Lil'Flip und David Banner. ,,Do it like me" würde ich auch eher in die Kategorie Süden stecken, ein netter Track , welcher genau das Mittelmass zwischen Club-Banger und chilligerem Track trifft.
Aber, wie schon erwähnt, sind doch auch viele Eastcoastsongs mit auf der Platte, was wahrscheinlich an den Produzenten liegt (Hauptverantwortung über die Produktionen hatten 50 Cent und Sha Money XL). Was jedoch das Album wirklich von den anderen G.Unit Releases unterscheidet sind meiner Meinung nach, außer den South-Tracks und den South-Features, jedoch die Lyrics.
Zwar bewegt sich YB textlich in den G.Unit üblichen Gangsterimage, aber die Art, wie er es tut, finde ich glaubwürdiger und realer als bei den anderen G.U Members. Die meisten Tracks sind düster, traurig, nachdenklich und autobiographisch. YB verzichtet auch weitgehend auf Partytracks und coole Sprüche, wieviele Frauen er abschleppt, was ja bei Fiffty hingegen auf der Tagesordnung steht. YB stellt in meinen Augen das Leben in seiner Hood dagegen realistisch dar.
Fazit: - Textlich für mich auf jeden Fall der besste G.Unit Major Release bis jetzt
- Gute Instrumentals (meist dunkel, nachdenklich), die auch nicht zu poppig sind
- Dirrty South meets Eastcoast, gute Mischung


Uno,Dos: Bandera
Uno,Dos: Bandera
Wird angeboten von thebookcommunity
Preis: EUR 22,48

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mal was Neues-Rap aus Mexiko, 12. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Uno,Dos: Bandera (Audio CD)
Erst nachdem ich irgendwo gelesen hatte, dass diese Band wegen sehr sozialkritischen Texten in ihrer Heimat auf den Index gerraten sind, wurde ich auf Control Machete aufmerksam und holte mir das Album.
Leider kann ich kein Spanisch, aber ich will an dieser Stelle gleich vorwegnehmen: Es befindet sich neben dem kompletten Album noch eine CD im Booklet, auf der zu jedem (!) Track ein passendes Video ist und man kann sich, auch wenn man kein Spanisch spricht, besser vorstellen, wovon die Lyrics handeln.
Nun zur Musik selbst: Musikalisch ist das Ganze alles andere als eine Ami-Rap Kopie. Die Band hat ihren eigenen Style, was die Beats angeht: zum einen bekommt der Hörer oft einen sehr elektrischen Sound geboten, bei anderen Tracks dagegen denkt man, dass haben die doch bestimmt nicht am Computer produziert, sondern mit richtigen Instrumenten (Gitarre, Schlagzeug) eingespielt. Highlights sind für mich aber die Tracks, bei denen Latino-Feeling aufkommt, z.B. ,,En el camino" oder ,,Como ves" (bei diesem Stück ist eine Sängerin am Start, die ein richtiges Stück Lateinamerika-Feeling mit in den Song bringt).
Ein weiterer Tipp ist auch ,,Bien, bien" (mit düsteren Stimmen und agressivem Refrain).
Ich muss sagen die spanische Sprache hört sich beim Rappen wirklich gut an und diese Scheibe bringt auch durchaus Party- und Kopfnickstimmung mit sich. Für alle, die nur englischen oder deutschen Rap hören sicher mal was Neues und eine Bereicherung für jedes CD-Regal.


Testament
Testament
Wird angeboten von hhv_music
Preis: EUR 20,97

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neuer , alter Stuff von der Queensbridge, 28. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: Testament (Audio CD)
Dass ,,The Testament" erst jetzt erscheint, obwohl es eigentlich Cormega's Debutalbum ist, hat wircklich auch seine Vorteile. Hätten wir sonst bemerkt, dass ein Album, welches bereits vor ca.8 Jahren aufgenommen wurde, selbst einige von den neuesten Produktionen heute in den Schatten stellt?
Auch die Texte sind keineswegs veraltert: ob er nun einem Richter vom ganz alltäglichem Leben und den Geschehnissen im 62 Pickup erzählt oder in ,,Dead Man Walking" den Beef schildert, den er mit einem Mann hatte, nachdem dieser ihn attakiert und angegriffen hatte. All diese Texte hätten auch heute noch verfasst werden können.
Zur Musik gibt es zu sagen: neben Mega himself waren größtenteils Nashiem Myrick und Dave Atkinson(und andere)beim Produzieren am Werke und der Sound, der dabei herausgekommen ist, ist sehr smooth, relaxt und nicht sehr basslastig geworden, wobei einige Tracks mit Backgroundvocals unterlegt und bei anderen die Instrumentals im Studio richtig mit Instrumenten eingespielt worden sind.
Dieser Sound ist daher echt eine richtige Abwechslung zu den vielen Rapalben, die heute mit pumpenden, für den Club gedachten Bässen releast werden. Das Hauptaugenmerk liegt bei dieser Scheibe eben eindeutig bei den Lyrics.
Schließlich bleibt nur zu sagen, dass jeder, der sich tiefer für Rap interessiert ohnehin ein Cormega Album zu Hause haben sollte und dass dieses dafür auf jeden Fall empfehlenswert ist.


Elephunk
Elephunk
Preis: EUR 7,99

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zu recht ein Topseller, 1. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: Elephunk (Audio CD)
Die BEP sind ja schon an sich eine interessante Truppe. Sie können gut breakdancen, haben mit Fergie eine Sängerin, mit Taboo einen weißen MC und mit Apl.De.Ap einen gebürtigen Phillippiner in ihren Reihen. Auch ihr Style unterscheidet sie von sämtlichen Rap-Crews.
Aber letztendlich zählt die Qualität der Musik und hier gibt es viel Positives, aber auch Negatives zu vermerken:
das Gute: Die BEP schaffen es, ein Rap-Album zu droppen, auf dem nicht sinnlos mit Schimpfwörtern um sich geschmissen wird. Die Texte sind durchwegs gelungen. Man wird zum Feiern eingeladen und soll einfach Spaß haben und sich wohl fühlen- ohne sich zu besaufen usw.
Aber man soll auch mal wieder nachdenken über die Geschenisse in der Welt. ,,Where is the love" ist z.B. ein netter Appell mehr auf Frieden zu achten. Musikalisch wird dem Hörer jedoch auch etwas geboten. Man erwähne nur ,,Anxiety" feat. Papa Roach(!) ein ,,Rockrapstück" das einfach reinhaut in die Boxen oder ,,Latin Girls", wo der Titel schon sagt, was für Klänge einen erwarten. Kurzum das Album enthält Elemente von Rock, Funk, Swing aber auch und damit wären wir beim Negativen:
-sehr viel POP (sowohl durch die Beats, als auch durch Fergies Gesangseinlagen). Auf manchen Tracks hat man echt das Gefühl, es wird mehr gesungen als gerappt. Dafür möchte ich auf keinen Fall allein Fergie die Schuld geben, Will.I.Am und die anderen singen auch mal und dann ist das einfach zu viel.
Leuten, die wie ich auch gern R'n B' hören, empfehle ich diese Scheibe auf jeden Fall weiter. Leute, die Mainstream-Rap hören werden ebenfalls nicht enttäuscht sein.
Aber wer die BEP schon aus dem Underground kennt oder allgemein lieber Underground-Rap hört, sollte sich den Kauf gut überlegen.
Meiner Meinung nach ist ,,Elephunk" trotz allem zu recht ein Topseller geworden!


Begborrowsteel
Begborrowsteel
Wird angeboten von peter-schuhmacher
Preis: EUR 15,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klare Angelegenheit,5 Sterne!, 13. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Begborrowsteel (Audio CD)
Count Bass D ist einfach ein Multitalent! Er ist DJ, produziert Beats, rappt und spielt nebenbei noch sämtliche Instrumente.
Und dementsprechend abwechslungs- und facettenreich ist diese Scheibe auch geworden.
,,Doxology", ,,Drug Abusage" (mit netten Swing angehauchten Istrumentals) oder ,,Low Batteries" (erinnert mich irgendwie an Blues) sind beispielsweise gute (auch textlich), niveauvolle Raptracks. Prima ist auch das gesungene Liebeslied ,,Down Easy".Instrumental Tracks, wie ,,Kumbuka Watu Penda Pesa part1" oder ,,Des fausses Impressions" (eingeleitet von einem franz.Dialog) sind ebenfalls Hammer. Jeder der coole, abgefahrene Scratches liebt, sollte außerdem mal in ,,Dollar Bill" reinhören.
Die Top 3 sind: -Down Easy
-Dollar Bill
-Kumbuka Watu Penda Pesa part1
Ich kann wircklich nur sagen, das Album ist top!
Übrigens es hat kein geringerer als MF Doom Musik beigesteuert.


It's All Happening Now
It's All Happening Now
Preis: EUR 18,71

4.0 von 5 Sternen Das UK hat was zu bieten, 1. April 2005
Rezension bezieht sich auf: It's All Happening Now (Audio CD)
Der gebürtige Londoner Lewis Parker schafft es mal wieder ein wircklich starkes HipHop-Album zu releasen.
Die Musik insgesammt (Beats,Rymes,Flow,...) verkörpert die heutige Undergroundszene, wie sie ist und lebt.
Die Beats jedoch würde ich in zwei Arten untergliedern: Die einen können vom Klang her mit sämtlichen Beats der aktuellen (Underground-)Szene mithalten, die anderen nenne ich mal ,,Retrobeats", die toll an frühere Tage der Szene erinnern.
Nun, vom rein instrumentalischem Bereich müsste jeder Raphörer befriedigt sein.
Zu den Lyrics gibt es eigentlich bloß zu sagen: Toll!
Nette Geschichten hat Lewis Parker da auf Lager, z.B. auf einem meiner Favourits ,,Communications". Es gibt mehrere, interlegente Themen, die er anspricht und welche man bei anderen Rappern vermisst.
Zuletzt verleiht ihm auch sein Akzent Pluspunkte, da er Lewis Parkers Flow unverwechselbar macht.
Hört allein mal in ,,Communications", ,,It's All Happening Now" oder ,,Cold Sun" rein und ihr merkt selbst, auf welcher Ebene sich Lewis Parker befindet.
Englischer Rap muss nicht immer aus den Vereinigten Staaten kommen, Großbritannien hat ebenfalls große Talente am Start!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5