Profil für Hennie > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Hennie
Top-Rezensenten Rang: 422.289
Hilfreiche Bewertungen: 180

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Hennie (Mainz)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
The Tenor
The Tenor
Preis: EUR 14,66

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine großartige Stimme!, 23. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: The Tenor (Audio CD)
Einfach grandios, diese Compilation: 3 CDs mit Plácido Domingo in seinen bekanntesten Rollen und ebenso mit Liedaufnahmen, die man bisher noch nicht so oft zu hören bekommen hat. Der Maestro interpretiert nicht nur wunderbare Verdi- und Puccini-Arien wie "Di quella pira" aus "Il Trovatore", "E lucevan le stelle" aus "Tosca" oder "Nessun dorma" aus "Turandot"; ebenso enthält das Set zahlreiche Arien aus unterschiedlichsten Opern wie Massenets "Werther", Bizets "Carmen" und Gounods "Faust" und präsentiert seltener gehörte musikalische Perlen wie "Apri la tua finestra" aus Leoncavallos "Iris" - immer natürlich durchzogen von Domingos charakteristischer und einzigartiger Stimme. Ein ganz besonderes Schmankerl ist meiner Meinung zudem "In fernem Land" aus Wagners "Lohengrin". CD 3 überrascht mit spanischen Lieder, Klassikern wie dem "Ave Maria" von Gounod und ungewöhnlichen Interpretationen wie "Yesterday" von John Lennon oder John Denvers "Perhaps Love".

Insgesamt ein wirklich lohnender Querschnitt durch die jahrzehntelange Karriere Domingos!


Hommage a Haydn
Hommage a Haydn
Preis: EUR 10,98

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Würdige Hommage an Haydn, 3. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Hommage a Haydn (Audio CD)
Zum Haydn-Jahr wird der Markt ja nur so CDs mit Musik des Komponisten überschwemmt - von Neuaufnahmen ebenso wie von Wiederauflagen. Meiner Meinung nach hebt sich die Einspielung von Xavier de Maistre von der Masse der Haydn-CDs deutlich ab, da die Idee dahinter genauso kurios wie interessant ist: Denn der Harfenist bringt Haydns bekannte Klavierkonzerte in G-Dur und D-Dur in Bearbeitung für Harfe und Orchester zum Klingen - als seine eigene Hommage an den vor 250 Jahren gestorbenen Komponisten, das er mit drei weiteren Stücken für Solo-Harfe abrundet. Beeindruckt hat mich zudem das feinfühlige Zusammenwirken des Radio-Symphonieorchesters Wien unter Bertrand de Billy mit de Maistre. Daher vergebe ich für diese besondere Aufnahme die Höchstzahl von 5 Sterne.


Mendelssohn/Schubert/Brahms
Mendelssohn/Schubert/Brahms
Preis: EUR 9,00

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gefühlvoll, 11. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Mendelssohn/Schubert/Brahms (Audio CD)
Die CD Einspielung von David Theodor Schmidt wurde von der Presse vielfach hochgelobt - Zu Recht, wie ich meine. Der noch recht junge Pianist bietet bereits eine reife Leistung bei seinen Interpretationen der romantischen Klavierliteratur. Ganz präzise, klar und differenziert präsentiert Schmidt seine Klavierkunst. Mich hat die CD ganz in den Bann gezogen.


Leise flehen meine Lieder
Leise flehen meine Lieder
Preis: EUR 8,92

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schubert-Lieder einmal anders, 11. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Leise flehen meine Lieder (Audio CD)
Die Schubert-Lieder - immer wieder erscheinen neue Interpretationen.
Aber diese ist meiner Meinung nach etwas Besonderes, Außergewöhnliches:
Das liegt zum einen daran, dass statt der Klavierbegleitung ausschließlich tolle, vielfältige Orchesterfassungen von berühmten Komponisten ausgewählt wurden, zum anderen ist die eigens für Bo Skovhus komponierte Orchestrierung von Karl Aage Rasmussen für die wunderschöne Ballade "Der Taucher" von Schumann ein echtes Highlight. Der Sänger selbst gestaltet vielseitig und seine warme, lyrische Stimme kommt optimal zur Geltung ' da kann ich nur 5 Sterne geben.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 23, 2013 7:23 PM CET


Das Wohltemperierte Klavier, Buch 1
Das Wohltemperierte Klavier, Buch 1

10 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Entdeckungsreise durch alle Dur- und Molltonarten, 27. Oktober 2008
Ich muss zugeben: Noch bin ich gar nicht durch mit dieser Doppel-CD. Noch bin ich beim Hören nicht über e-Moll hinausgekommen, eine abschließende Bewertung darf und kann ich also noch nicht abgeben. Der Grund dafür: Immer wieder springe ich zwischen den Präludien und Fugen hin und her, fasziniert von der Verschiedenartigkeit der Charaktere, die in Martin Stadtfelds Interpretation so explizit hörbar wird.
Als Bach-Pianist war mir Stadtfeld natürlich ein Begriff, sonst hätte ich mir diese neue Aufnahme (meine zweite nach Gould auf Klavier, dazu noch zwei auf Cembalo) wohl nicht gekauft. Und er wird hier seinem guten Ruf, auch seinem Ruf als Exzentriker, aufs Beste gerecht. So abwechslungsreich habe ich das Wohltemperierte Klavier" noch nicht gehört, jedes Präludium und jede Fuge hat ein eigens Gesicht. Nur als Beispiele seien genannt:
Präludium in C-Dur: Samtweich, das Gegenmodell zum Cembaloklang.
Präludium in C-Moll: Von mächtiger körperlicher Präsenz und atemloser Motorik.
Fuge in Cis-Dur: Man beachte den herrlich herausgespielten Schluss!
Fuge in Cis-Moll: Eine fulminante Steigerung, dramaturgisch stark aufgebaut.
Fuge in es-Moll: Das Gegenstück dazu, die Musik sinkt in sich zurück.

Wie gesagt, weiter konnte ich noch nicht vordringen. Aber ich freue mich schon auf weitere kleine Hörabenteuer durch alle Dur- und Molltonarten, es ist für mich eine Entdeckungsreise geworden.


Geschmacksschule
Geschmacksschule
von Jürgen Dollase
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 69,90

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schön, aber aufwändig, 27. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Geschmacksschule (Gebundene Ausgabe)
Aus der Menge der derzeit angebotenen Kochbücher hebt sich die Geschmacksschule von Jürgen Dollase eindeutig ab: Das bewusste Schmecken, die Schulung der Geschmacksnerven stehen hier im Vordergrund, nicht das konkrete Rezept zum Nachkochen. Was passiert, wenn man süß mit sauer kombiniert, knusprig mit weich, heiß mit kalt? Wie überlagern sich verschiedene Aromen und Texturen, welcher geschmackliche Eindruck bleibt zum Schluss? Was verändert sich, wenn man ein paar Pinienkerne hinzufügt, oder einige kleine Apfelstückchen, oder gar einen Happen Räucherforelle? Jürgen Dollase erklärt es seinem Leser genau und anschaulich und lässt ihn dann im Selbstversuch das Gelernte in die Tat umsetzen. Die Geschmacksexperimente haben allesamt auf einem einzigen Esslöffel Platz - was einerseits originell und überschaubar ist, andererseits aber einen ziemlichen Aufwand erfordert. Ob es viele gibt, die den Anregungen tatsächlich folgen und die Löffelgerichte" in ihren Mikroportionen (man nehme drei Croutons...) in die Tat umsetzen? Dennoch: ein neuer, erfrischender Ansatz und einige Erkenntnisse, die vielen Amateurköchen neu sein dürften.


Gustav Leonhardt - The Edition
Gustav Leonhardt - The Edition
Preis: EUR 26,99

23 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Meister selbst, 10. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Gustav Leonhardt - The Edition (Audio CD)
Auf der anderen Rheinseite, in Wiesbaden, habe ich ihn selbst noch spielen gehört, sogar noch als 77-Jähriger. Mit gewisser Regelmäßigkeit trat Gustav Leonhardt dort in einer kleinen Barockkirche auf - und spielte einfach sagenhaft gut seine Alten Meister! Darum freue ich mich besonders, dass jetzt der 'komplette Leonhardt' (zumindest eine repräsentative Auswahl seiner vielen Aufnahmen) in einer hübschen Box zusammengefasst wurde. Egal, ob er nun Rameau spielt, Scarlatti oder sogar Mozart, ob am Cembalo oder auf der Orgel: Leonhardt strahlt stets eine bezwingende Ruhe und Überlegenheit aus.
Vor allem aber für Bach ist Gustav Leonhardt der Idealinterpret. Das kann aber auch daran liegen, dass ich noch als Schülerin von einem Bach-Film des Regisseurs Jean-Marie Straub begeistert wurde. Und da wird der Komponist gespielt von: Gustav Leonhardt. Für mich wird er immer der Meister selbst bleiben.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 9, 2012 3:08 AM MEST


Montags in der Sonne
Montags in der Sonne
DVD ~ Javier Bardem

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur Heiteres aus Spanien, 10. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Montags in der Sonne (DVD)
Montags entspannt in der Sonne zu liegen können - eigentlich eine traumhafte Vorstellung. Nicht so für Santa, José und Lino, die seit der Schließung ihrer Werft in Nordspanien ihre Jobs verloren haben und jetzt die Tage mit Inhalt füllen müssen. Es ist ein düsterer Film, der nichts mit dem schrillen Humor zu tun hat, wie ihn etwa ein Pedro Almodóvar verkörpert. Hilflose Gespräche am Tresen, düstere Wohnungen, peinliche Situationen in der Bank oder beim Vorstellungsgespräch, Alkoholexzesse - als Zuschauer verfolgt man gebannt und beklemmt, wie die Männer allmählich dem Abgrund entgegen schlingern.
Ein anspruchsvoller Film, der eine ganz ungewohnte Facette des spanischen Kinos zeigt!


Der Klaviator
Der Klaviator

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer wieder grandios, 10. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Der Klaviator (Audio CD)
Unter Musikstudenten und Lehrern sind die Lieder von Lars Reichow echte Klassiker, und wer sich in der Kabarettszene auskennt, auch dem ist der Name Lars Reichow längst ein Begriff. Den großen Durchbruch ins Fernsehen hat Reichow bislang nicht geschafft - vielleicht, weil er schlichtweg zu feinsinnig und intelligent ist. Wer die wunderbar vielschichtigen Texte und Lieder Reichows kennenlernen will, dem sei diese CD empfohlen. Der Handwerker" ist eine grandiose Nummer zum Schenkelklopfen und Lachen, bis die Tränen kommen, Wenn ich alt bin" dagegen weitaus versonnener, nachdenklicher. Schade, dass es hier keine Hörproben gibt, denn Reichows Wortwitz und seine pianistischen Fähigkeiten sprechen absolut für sich.


50 Jahre Deutsche Harmonia Mundi
50 Jahre Deutsche Harmonia Mundi

24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Augen- und Ohrenschmaus, 5. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: 50 Jahre Deutsche Harmonia Mundi (Audio CD)
Nicht nur schön anzusehen ist die Box „50 Jahre deutsche harmonia mundi“, sondern auch ihr Inhalt hat mich vollauf begeistert! Die Auswahl lässt kaum zu wünschen übrig: mit Klassikern wie Bachs Goldberg-Variationen und Cello-Suiten, Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ und Monteverdis Marienvesper bis hin zu raren Werken wie Machauts Notre-Dame-Messe oder Kompositionen von Knüpfer, Schelle und Kuhnau bietet die Edition einen sehr guten Überblick über die Musik des 14. bis 18. Jahrhunderts. Und mit Interpreten wie Andreas Staier, Thomas Hengelbrock mit dem Freiburger Barockorchester, Hille Perl, Cantus Cölln sind ausgemachte Könner am Werk.
Als alter Fan des Labels dhm und Freundin der Alten Musik habe ich hier lauter Leckerbissen gefunden und kann diese großartige Edition nur allen ebenfalls Renaissance- und Barockmusikbegeisterten ans Herz legen.


Seite: 1 | 2