Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Profil für Don Quichotte > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Don Quichotte
Top-Rezensenten Rang: 4.227
Hilfreiche Bewertungen: 1351

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Don Quichotte (Limburg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Märchen Extravaganza: Klassische Märchen - alternativ erzählt
Märchen Extravaganza: Klassische Märchen - alternativ erzählt
von Max Bachmeier
  Broschiert
Preis: EUR 17,80

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Verlagsname ist Programm, 3. April 2011
"Märchen Extravaganza" ist ein besonderes Buch für Märchen- und Design-Freunde. Modernisierte Fassungen der bekannten Grimm-Märchen werden mit aufwendigen Illustrationen verknüpft, und das Buch lädt ein zum Stöbern, Entdecken, Schmunzeln und Staunen. Der Name des Verlags ("Kunstanstifter") ist hier Programm, denn das Buch ist für Buch-Liebhaber gestaltet. Besonderes Papier wie auch das gesamte Gestaltungskonzept heben sich vom häufig angebotenen Einheitsbrei des Buchmarktes ab.

Neben dem grundsätzlichen Lob für ein besonderes Buch muss allerdings auch ein kleiner Kritikpunkt erlaubt sein, denn die Märchentexte und der Humor bleiben hinter dem ansonsten überzeugenden Gesamteindruck zurück, denn Märchenparodien gibt es einfach schon sehr viele: Janoschs Fassung von "Grimms Märchen", die politisch korrekten "Gute-Nacht-Geschichten" von James Finn Garner, Onkel Hottes Märchenstunde, Ottos "Sieben Zwerge" und so weiter und so fort. Sicherlich haben Max Bachmeiers extravaganze Märchen im Detail nochmal eine eigene, meist sehr moderne Richtung, aber keine, die rein literarisch betrachtet einen besonderen Wert hätte. Die Texte erscheinen vielmehr als Beiwerk, als Bildunterschriften von großzügigem Umfang. Das tut jedoch dem Wert des Buches keinen Abbruch. Für die angegebene Altersempfehlung (6-7 Jahre) ist es allerdings nicht passend, es ist ein Buch für Erwachsene.

Fazit: Daumen hoch für ein kunstanstiftendes, extravagantes Märchenbuch, bei dem die Gestaltung überzeugend und der Text ein wenig zu beiläufig ist.


Gruselkabinett 50 - Das Gespenst von Canterville
Gruselkabinett 50 - Das Gespenst von Canterville
Preis: EUR 6,99

8 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das Hörspiel funktioniert nicht so recht ..., 18. März 2011
Die Beurteilung dieses Hörspiels ist schwierig, weil es zwei mögliche Perspektiven gibt: Man kann es als Teil der Reihe "Gruselkabinett" von Titania Medien sehen und/oder als Literatur-Vertonung.

Als Teil der Serie "Gruselkabinett" ist das Hörspiel wohl nicht gruselig genug. Zwar wartet es mit den üblichen Titania-Qualitäten auf: Perfekter Sound, gute Sprecher, atmosphärische Musik. Doch hier und da nerven die Kinder ein wenig, und die "spannenden Effekte" passen nicht so recht zur Story. Also: ***

Als Literatur-Hörspiel fällt diese Fassung des Oscar Wilde-Märchens noch stärker durch, denn Wildes Gespenstergeschichte besticht durch trocken, englischen Humor. Jede Form von Grusel wird bei ihm im Keim erstickt, weil die von ihm satirisch beschriebenen Amerikaner zu stumpf sind, sich überhaupt gruseln zu können. Dieses Motiv findet sich in der Titania-Fassung nur noch in Ansätzen. Zu viel Wert wurde darauf gelegt, dass es ordentlich rummst: schwere Gewitter, quietschende Türen und permanente Untermalung durch Psychoscore. Titania hat "Das Gespenst von Canterville" mit pathetischer Wucht inszeniert und dadurch den feinen, ironischen Ton Oscar Wildes an vielen Stellen übertüncht. Also: **

Die CD ist durchaus hörbar, aber alles andere als überzeugend. Mir persönlich hat die Fassung von Der Hörverlag (Das Gespenst von Canterville) besser gefallen. Wenn man allerdings eine wirkliche Gruselgeschichte sucht, wird man bei "Das Gespenst von Canterville" in keiner Fassung fündig, was vor allem daran liegt, dass Oscar Wildes Märchen gar nicht gruselig gemeint war. Titania wäre gut beraten gewesen, das Hörspiel nicht im "Gruselkabinett", sondern als "Klassiker" zu publizieren mit mehr Witz und weniger Effekten.


Kinder fördern mit Märchen, Reimen und Geschichten: Ganzheitliche Sprachförderung in der Kita
Kinder fördern mit Märchen, Reimen und Geschichten: Ganzheitliche Sprachförderung in der Kita
von Renate Schwalb
  Broschiert

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Einstieg in das Thema, 17. März 2011
Das Buch "Kinder fördern mit Märchen, Reimen und Geschichten" trägt zunächst mal viele Basis-Gedanken zur Literacy-Arbeit zusammen. Die Sprache ist sehr flüssig, das Buch lässt sich gut lesen. Es gibt zahlreiche praktische Beispiele und, was mir gut gefällt, sehr viele pädagogische Argumente. Zum Aufbau: Es gibt einen konzeptionellen Grundlagenteil, der sich mit dem Wert von Sprache und Literatur befasst. Der Hauptteil des Buches ist in vier Bereiche aufgegliedert: Geschichten, Bilderbücher, Märchen und Kinderlyrik. Der Aufbau ist stimmig, jeder einzelne Bereich liefert ausreichend Beispiele und Praxisbezug.

Wer sich allerdings schon näher mit dem Thema befasst hat, wird nicht viele neue Impulse entdecken, sondern sich vor allem in seinem Denken und Handeln bestätigt fühlen (was natürlich auch einen Wert hat). Schade finde ich, dass das Philosophieren mit Kindern (vgl. Barbara Brüning & Ekkehard Martens: "Anschaulich philosophieren mit Märchen, Fabeln, ...") keine Berücksichtung findet. Auch das Thema Ethik wird nur am Rande gestreift (vgl. Susanne Stöcklin-Meier: "Von der Weisheit der Märchen"). Kunstmärchen (Andersen) und moderne Märchen (Peitz) bleiben ebenfalls unberücksichtigt.

Nichtsdestotrotz ist das Buch für die Kita-Arbeit uneingeschränkt empfehlenswert. Als Ergänzung lassen sich noch Oliver Geisters "Kleine Pädagogik des Märchens" und die oben genannten philosophischen Bücher empfehlen.


Der lustige Dampfer
Der lustige Dampfer
von Harry Rowohlt
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sympathisches Buch, 6. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Der lustige Dampfer (Gebundene Ausgabe)
Dieses Bilderbuch dürfte nicht jedermanns Sache sein, denn es ist etwas eigen, aber auch besonders. Bereits in den 40er Jahrer hat Walter Trier (Illustrator der meisten Erich Kästner-Bücher) eine Bilderreihe über eine Dampferfahrt gemalt. Nun hat Harry Rowohlt zu den einzelnen Bildern kleine Reime verfasst. Daraus ergibt sich eine lustige kleine Geschichte, in der meist die Tiere die Hauptrolle spielen. Auch ohne die Texte sagen die Bilder schon vieles, aber einige der Rowohltschen Reime sind so wunderbar schräg, dass auch sie als kleine Sprachspiele für sich allein stehen könnten. Alles in allem ist "Der lustige Dampfer" ein Bilderbuch, das aus der Reihe fällt, und das besonders Kindern (und Erwachsenen) mit Sinn für Originelles und Humorvolles gefallen dürfte.


Mio, mein Mio: Hörspiel
Mio, mein Mio: Hörspiel
von Astrid Lindgren
  Audio CD
Preis: EUR 12,49

14 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Als Hörspiel unterirdisch, 5. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Mio, mein Mio: Hörspiel (Audio CD)
Der Inhalt zu Astrid Lindgrens bekanntem Buch ist schnell erzählt. Bo Vilhelm Olsson wird von seinen Pflegeeltern lieblos behandelt. Auf wundersame Weise gelangt er in "das Land der Ferne", in dem sein (verschwundener) Vater als König regiert. Die Wiedersehensfreude ist groß, und aus Bo Vilhelm Olsson wird Prinz Mio, der viele Freunde findet und schließlich aufbricht, den bösen Ritter Kato zu besiegen.

Das Hörspiel wurde 1955 von Radio Bremen produziert. Geräusche gibt es kaum, hier und da Musik, die mal mehr, mal weniger passend klingt. Kurios: Volker Lechtenbrink (damals natürlich noch ein Kind) spricht die Titelrolle. Die Lautstärkeverhältnisse sind unausgegoren, an einigen Stellen muss man lauter drehen, um etwas zu verstehen. Geradezu unerträglich ist jedoch die Sprechweise der Schauspieler: extrem unnatürlich, theatralisch und überzogen. Alle drei Minuten sagt eine der Figuren (in schmachtend-sehnsuchtsvollem Ton) "Oh Mio, mein Mio", und dem Hörer kräuseln sich die Nackenhaare. Schade finde ich auch, dass der doch sehr märchenhafte Stoff in der Hörspielfassung keinen richtigen Erzähler hat. Es ist eine rückblickende Ich-Erzählung des Kindes. Das ist sicherlich nett gedacht, aber märchenhafte Atmospäre kommt so nicht auf. Auch von der Spannung des Originals ist nichts zu hören, denn jedes Problem wird, nachdem man es theatralisch-verzweifelt bejammert hat, bereits in der nächsten Sekunde und ohne größere Anstrengung gelöst.

Fazit: "Mio, mein Mio" ist eine zwar nette Lindgren-Geschichte, die Hörspielfassung aber ist unterirdisch. Lieber selber lesen!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 15, 2012 8:50 AM CET


Micmacs - uns gehört Paris! [Blu-ray]
Micmacs - uns gehört Paris! [Blu-ray]
DVD ~ Dany Boon
Preis: EUR 9,49

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Großartiges Gaunermärchen, 24. Februar 2011
Es dürfte für einen Filmemacher nicht leicht sein, mit Die fabelhafte Welt der Amélie (2001) im Gepäck ein neues Filmprojekt zu starten. Das Folgeprojekt Mathilde (2004) blieb deutlich in Amélies Schatten, und es vergingen fünf Jahre, ehe Jean-Pierre Jeunet einen neuen Film präsentierte.

"Micmacs" (2009) erzählt die Geschichte eines jungen Mannes namens Bazil, der mit einer Pistolenkugel im Kopf leben muss, da er leider von einem Blindgänger getroffen wurde. Diese Kugel wurde von einer Pariser Waffenfirma hergestellt, was Bazil daran zurückerinnert, dass sein Vater vor vielen Jahren bei der Entschärfung einer Landmine ums Leben kam, die von einer anderen Pariser Waffenfirma gebaut wurde. Bazil, der, nachdem er von der Kugel getroffen wurde, arbeits- und wohnungslos ist, freundet sich mit einer Gruppe Clochards an, die ihm bei seiner Mission helfen möchte: Die beiden Waffenfirmen gegeneinander auszuspielen.

"Micmacs" strotzt vor verrückten Ideen und tollen Bildern. Der Film unterhält durch seine skurrilen Eigenheiten und seine wunderbare Situationskomik. Alle Schauspieler sind fantastisch, und der Film kommt, was seine virtuose Energie angeht durchaus an Jeunets großen Wurf "Amélie" heran. Was ein wenig fehlt, ist die Spannung. Da man nicht weiß, worauf Bazil und seine Komplizen hinaus wollen, kann man auch nicht wirklich mitfiebern. Die politische Botschaft ("Waffenhändler sind böse") verpufft in Anbetracht der Verdrehtheit der Geschichte ebenso wie die Spannung. Auch die Frage, ob die in der Geschichte versteckten Liebespaare am Ende zueinanderfinden, ist für den Zuschauer zweitrangig. Da der Film jedoch allein durch den Bilder- und Ideenrausch wunderbar unterhält, ist das im Grunde zweitrangig. Jeunet ist mal wieder ein toller Film gelungen. Hoffentlich lässt er weitere folgen.


Die Märchenbox erzählt die schönsten deutschen Märchen: Rapunzel, Hänsel und Gretel, Rotkäppchen, uvm.
Die Märchenbox erzählt die schönsten deutschen Märchen: Rapunzel, Hänsel und Gretel, Rotkäppchen, uvm.
Preis: EUR 13,49

13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Minderwertige Restekiste, 24. Februar 2011
"Die Märchenbox" enthält zehn CDs mit jeweils einem Märchen. Die einzelnen Märchen sind im Schnitt nur knapp über 20 Minuten lang, sodass statt zehn CDs im Grunde auch drei genügt hätten, um alle Hörspiele darauf unterzubringen. So muss man, wenn man mehr als ein Märchen hören möchte (zum Beispiel, wenn man mit der Familie im Auto unterwegs ist), dauernd die CD wechseln.

Wobei sich dieses Wechseln in den seltensten Fällen lohnt. Die verschiedenen Märchenhörspiele wurden zum Großteil in den 70er Jahren und von unterschiedlichen Labels produziert. Einige Märchen sind in der Umsetzung ganz nett, wie zum Beispiel "Kalif Storch" und "Allerleirauh". "Zwerg Nase" wurde leider drastisch gekürzt, und andere Märchen, zum Beispiel "Rapunzel" und "Rumpelstilzchen" wurden in Reimform umgedichtet. Diese Reime sind jedoch so platt, dass das Hören kaum zu ertragen ist. Insgesamt überwiegen trotz des günstigen Preises die Nachteile, sodass ich vom Kauf abraten würde.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 17, 2011 10:55 PM MEST


Der Prinz und der Bettelknabe
Der Prinz und der Bettelknabe
von Mark Twain
  Audio CD

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Charmante Hörspiel-Fassung einer großartigen Geschichte, 20. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Prinz und der Bettelknabe (Audio CD)
Der Betteljunge Tom und der Königssohn Edward treffen sich und stellen fest, dass sie einander sehr ähnlich sehen. Sie beschließen die Rollen zu tauschen und ein märchenhaftes Abenteuer beginnt. ...

Das Hörspiel ist eine gekürzte Fassung der gleichnamigen Geschichte von Mark Twain. Neben Kästners Das doppelte Lottchen ist "Der Prinz und der Bettelknabe" wohl eine der berühmtesten Rollentauschgeschichten der Jugendliteratur (und wurde auch schon von Walt Disney als Trickfilm umgesetzt: Der Prinz und der Bettelknabe). Diese Hörspielfassung wurde 1968 vom Norddeutschen Rundfunk produziert. Neben Erzähler Hans Paetsch sind auch die verschiedenen Rollen gut, wenngleich auch nicht ganz so prominent besetzt. Die Sprecher sind sehr engagiert und geben der Geschichte den richtigen Ton. Insgesamt ist das Hörspiel sehr gelungen, wenn man auch sagen muss, dass das Alter der Aufnahme deutlich hörbar ist: die Stimmen sind wenig präsent, und auf Musik und Geräusche wurde weitestgehend verzichtet.


The Answer Man [Blu-ray]
The Answer Man [Blu-ray]
DVD ~ Jeff Daniels
Wird angeboten von SchwanHM
Preis: EUR 7,77

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Film, merkwürdige FSK-Freigabe, 18. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: The Answer Man [Blu-ray] (Blu-ray)
"The Answer Man" ist eine typische Romantic Comedy und erinnert ein klein wenig an den etwas besseren Besser geht's nicht: Verschrobener, eigenbrötlerischer Erfolgsautor verliebt sich in "Gute Fee" und freundet sich (zunächst widerwillig) mit sympathischen, hilfsbedürftigem jungen Mann an. Konkret: Der Autor eines seit zwanzig Jahren erfolgreichen Lebenshilfe-Buches (Jeff Daniels) lebt zurückgezogen und reagiert auf seine Mitmenschen oft etwas schroff. Durch einen Hexenschuss ist er gezwungen die frisch eröffenete Praxis einer alleinerziehenden Chiropraktikerin (Lauren Graham) aufzusuchen, wobei es zwischen den beiden auch ein wenig funkt. Darüber hinaus lernen beide einen jungen Buchhändler kennen, der gerade ein Alkoholentzug bewältigen muss, und das in einer Zeit, in der sein Laden ziemlich schlecht läuft.

Der Film hat viele Stärken: großartige Schauspieler, gute Dialoge und wunderbare Situationskomik, wirkt allerdings hier und da in den Konflikten nicht immer nachvollziehbar, d.h. warum gewisse Dinge in grundsätzlichen Streitereien münden, hat sich mir persönlich nicht immer mitgeteilt. Das jedoch tut der Unterhaltung keinen Abbruch. Der Film ist sehr kurzweilig und deutlich besser als viele andere Romantic Comedys. Erstaunlicher Weise hat dieser Film weder Sex- noch Gewalt-Szenen zu bieten. (Nicht das ich welche gebraucht hätte, aber da "The Answer Man" ab 16 Jahren freigegeben ist, hatte ich schon welche erwartet. Oder müssen Filme, in denen geraucht wird, mittlerweile ab 16 freigegeben werden?)
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 27, 2012 9:09 PM MEST


Die kleine Hexe: Hörspiel (2 CDs)
Die kleine Hexe: Hörspiel (2 CDs)
von Otfried Preußler
  Audio CD
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöne Hörspielfassung, 29. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Die kleine Hexe: Hörspiel (2 CDs) (Audio CD)
Die kleine Hexe schleicht sich in der Walpurgisnacht auf den Blocksberg, obwohl sie noch zu jung dafür ist, und wird von den alten Hexen erwischt. Nun hat sie ein Jahr lang Zeit, um zu beweisen, dass sie "eine gute Hexe" ist. Wenn ihr das gelingt, darf sie im nächsten Jahr an der Walpurgisnacht teilnehmen.

Die Abenteuer der kleinen Hexe und ihres Raben Abraxas sind zeitlos, märchenhaft und insbesondere für Kinder (empfohlen ab 5 Jahren) wunderbar. Diese Hörspielfassung ist eine Produktion des WDR aus dem Jahr 2007 zum 50-jährigen Jubiläum des Kinderbuchs. Das großartige Sprecher-Ensemble und der stimmungsvolle Einsatz von Geräuschen gestalten das Hörspiel wunderbar. Einziges Manko ist für mich die Musik, die bemüht modern gewählt ist und zwischen Kinderpop und Hiphop schwankt, was die sonst so märchenhafte Atmosphäre der Geschichte immer wieder kurz zerstört. Gerade Musik ist sicherlich auch Geschmackssache und insbesondere Kinder werden sich vielleicht nicht so daran stören. Mich als erwachsenen Mithörer hat das allerdings kolossal genervt, und ich denke auch, dass man den literarischen Qualitäten des Preußler-Buchs damit nicht gerecht wird. Besser gelungen ist das für mich bei Die Abenteuer des starken Wanja. 2 CDs, ebenfalls nach einem Preußler-Buch und ebenfalls vom WDR produziert.

Fazit: Eine insgesamt empfehlenswerte Hörspielfassung eines wunderbaren Kinderbuchs. Einziges Manko ist die musikalische Gestaltung.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20