Profil für cain1999 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von cain1999
Top-Rezensenten Rang: 1.734.787
Hilfreiche Bewertungen: 259

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
cain1999

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Lost Horizons
Lost Horizons
Wird angeboten von AOR-MELODIC-ROCK
Preis: EUR 4,90

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Luca Turilli vom Besten!, 23. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Lost Horizons (Audio CD)
Unglaublich welchen Ideenreichtum Luca Turilli besitzt. Mit seinem neuesten Projekt "Dreamquest" eröffnet er dem Fan wieder eine völlig unterschiedlich Stilrichtung im Vergleich zu vorherigen Alben.

Diesmal wartet er mit einer Art elektronischem Symphonic Metal auf in dem er diesmal völlig auf den Gebrauch einer männlichen Stimme verzichtet und die Zügel einer bis dato nicht von ihm benannten Sängerin überlässt. Und die große Unbekannte, deren Namen wir wahrscheinlich nicht vor dem nächsten Album erfahren werden, ist ein echter Glücksgriff Luca Turillis. Sie beitzt eine unglaublich starke und wunderschöne Stimme. Vergleiche mit Tarja Turunens legendärer Stimme braucht sie nicht zu scheuen. Allein ihre Stimmgewalt in "Sospiro Divino" dürfte jeden davon überzeugen.

Luca Turilli spielt diemal nicht an der Gitarre, sonder zieht sich hinters Keyboard zurück, um von dort aus die Band zu unterstützen.

Nach mehrmaligem Hören kann ich dieses Album uneingeschränkt weiterempfehlen! Die Stücke sind abwechslungsreich und stimmig, mal balladenhaft, mal etwas rockiger, aber immer mit Ohrwurm-Qualität. Wo ich mich zum Beispiel in sein Album "Infinite Wonders of Creation" erst einhören musste, war ich bei diesem Album gleich von Anfang an begeistert. Da bleibt nur zu hoffen, dass "Last Horizons" auch ein Nachfolge-Album nach sich ziehen wird, wie es von Luca Turilli erhofft wird.

Anspieltipps: "Virus", "Sospiro Divino", "Frozen Heart" und das geniale "Gothic Vision"!!!


Erdzauber
Erdzauber
von Patricia A. MacKillip
  Taschenbuch

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich starkes Buch!, 22. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Erdzauber (Taschenbuch)
Gleich zum Anfang...wer des Englischen mächtig ist, sollte sich das Original zulegen, denn Patricia A. McKillips Stil und Erzählkunst ist einfach unglaublich. Eine Übersetzung kommt da einfach nicht ran, so gut sie auch sein mag.

"Erdzauber" ist bis dato so ziemlich mit das Beste, was ich je gelesen habe. Da mag man sicherlich fragen, was denn so interesant ist an einem Prinzen über eine kleine Insel von friedlichen Bauern, ein Prinz, der Schätze unter seinem Bett versteckt und vergisst, der auf die Schule der Rätselmeister gegangen ist und doch wieder nach Hause zurückkehrte und dessen Stirn von drei Sternen gekennzeichnet ist, die in 1000 Jahre alten Rätseln vorkommen. Morgon ist im ersten Moment ein ziemlicher Antiheld, die Geschichte scheint im ersten Augenblick ein wenig zu einfach.

Der erste Eindruck täuscht. Wie bereits erwähnt, würde ich diese Trilogie allein schon wegen des unglaublichen poetischen Sprachgefühls von McKillip empfehlen. "Erdzauber" weist aber noch so viele andere wunderbare Dinge auf, die Charaktere, die man innerhalb weniger Momente liebgewinnt, die Magie dieser Welt in der die großen Fragen von Rätselmeistern gestellt und gelöst werden, die Frage, wie tief ein Verrat sein kann, bevor man sich völlig von einem geliebten Menschen abwendet. Es gibt so viele Kleinigkeiten, die diese Bücher so unglaublich schön machen. Sie alle aufzuzählen, würde den Rahmen einer Rezension sprengen.

Wenn ich könnte, würde ich mehr als 5 Punkte vergeben, denn allein schon die Sprache, die so fein abgestimmt ist, wie Morgon's Harfe im Buch, verdient so viel. Mein Fazit: Diesen Klassiker sollte man sich nicht entgehen lassen. "Erdzauber" ist völlig anders als Tolkien oder C.S. Lewis, verdient es aber im gleichen Zuge mit diesen Werken genannt zu werden.


Gorgeous Carat: Gorgeous Carat Galaxy
Gorgeous Carat: Gorgeous Carat Galaxy
von Yū Higuri
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,50

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neue Abenteuer von Ray und Floréan, 22. Juli 2006
Wer gehofft hat in diesem Sonderband eine Fortsetzung der Abenteuer aus dem 4.Band zu bekommen, wird leider enttäuscht. Die äusserst charmanten beiden Geschichten (1 lange + 1 kurze) entführen den Leser zurück in die Anfänge von Rays und Floréans ungewöhnlicher Beziehung, zeitlich noch vor den schrecklichen Ereignissen in Marokko, die mit dem 2.Band ihren Lauf genommen hatten.

Die erste Geschichte mit einem der für mich interessantesten Handlungsbögen in der gesamten Serie, spielt in einem Schloss, in dem, wie man es sicherlich vorsehen kann, Ray erhofft einen weiteren Schatz für seine Sammlung in die Finger zu bekommen. Die Suche nach dem Schatz ist aber reine Nebensache, denn im Zentrum der Geschichte steht Floréan und das mysteriöse Mädchen Eleanor, die er vor 10 Jahren zum ersten Mal gesehen hat. Mehr an dieser Stelle zu verraten, würde der Geschichte die Spannung rauben. Es soll aber gesagt sein, dass es wieder viele der intimen Momente zwischen Floréan und Ray gibt...und ganz wie man die beiden kennt, ist Rays Fürsorge "natürlich" nur der Schutz seiner Investition, denn Floréan hat ja seine Schulden noch nicht abgezahlt. Selbstverständlich sind die Beiden die Einzigen, die das glauben, denn sie sind nicht wirklich überzeugend.

Die zweite Geschichte ist ein witziger kleiner Abstecher in Noirs Diebes-Eskapaden...und Floréan wird diesmal aktiv mit eingebunden, sehr zu seinem Missfallen und zur Freude des Lesers.

"Gorgeous Carat Galaxy" ist eine wunderschöne, spannende und vor allem liebenswerte Ergänzung zur Serie und sollte eigentlich in keinem Regal fehlen. You Higuri vom Feinsten!!!


Smoke and Mirrors
Smoke and Mirrors
von Tanya Huff
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dark and witty, 20. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Smoke and Mirrors (Taschenbuch)
Spin-off to Huff's Vicky Nelson-novels, "Smoke and Mirrors" delves into the adventures of Tony Foster and his 450 year-old vampire ex-lover Henry Fitzroy.

Similar to the first novel "Smoke and Shadows" the plot of "Smoke and Mirrors" is based around the production set of third-rate tv show "Darkest Night". This time CB, Tony's boss decided to have the shooting of the show's latest episode at an abandoned mansion...a haunted, abandoned mansion as Tony will learn very fast.

Tanya Huff style is still quick and witty, the dialogue a joy to read. We get the cheeky hints about familiar shows that are nice for a good laugh. And Tony...Tony's still having one major crush on co-star of "Darkest Night" Lee,...the very straight co-star Lee.

If you want a fun read with a good mix between darker plotlines and light humour, this is the book for you. And while you're at it, check out her other books as well.


Smoke and Shadows
Smoke and Shadows
von Tanya Huff
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Smart and witty!, 20. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Smoke and Shadows (Taschenbuch)
Spin-off to Huff's Vicky Nelson-novels, "Smoke and Shadows" delves into the adventures of Tony Foster and his 450 year-old vampire ex-lover Henry Fitzroy.

The setting alone is making this novel worthwhile. Tony, working as a production assistant of "Darkest Night", a third-rate tv show about a vampire detective and his sidekick. Ring any bells?

Tanya Huff, though, doesn't leave it at that. Her style is quick and witty, the dialogue a joy to read. All those cheeky hints about people like Joss Whedon, Smallville and other shows make for a good laugh. If you want a fun read with a good mix between darker plotlines and light humour, this is the book for you. And while you're at it, check out her other books as well.


Erdzauber: Roman
Erdzauber: Roman
von Patricia McKillip
  Taschenbuch

21 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich starkes Buch!, 20. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Erdzauber: Roman (Taschenbuch)
Gleich zum Anfang...wer des Englischen mächtig ist, sollte sich das Original zulegen, denn Patricia A. McKillips Stil und Erzählkunst ist einfach unglaublich. Eine Übersetzung kommt da einfach nicht ran, so gut sie auch sein mag.

"Erdzauber" ist bis dato so ziemlich mit das Beste, was ich je gelesen habe. Da mag man sicherlich fragen, was denn so interesant ist an einem Prinzen über eine kleine Insel von friedlichen Bauern, ein Prinz, der Schätze unter seinem Bett versteckt und vergisst, der auf die Schule der Rätselmeister gegangen ist und doch wieder nach Hause zurückkehrte und dessen Stirn von drei Sternen gekennzeichnet ist, die in 1000 Jahre alten Rätseln vorkommen. Morgon ist im ersten Moment ein ziemlicher Antiheld, die Geschichte scheint im ersten Augenblick ein wenig zu einfach.

Der erste Eindruck täuscht. Wie bereits erwähnt, würde ich diese Trilogie allein schon wegen des unglaublichen poetischen Sprachgefühls von McKillip empfehlen. "Erdzauber" weist aber noch so viele andere wunderbare Dinge auf, die Charaktere, die man innerhalb weniger Momente liebgewinnt, die Magie dieser Welt in der die großen Fragen von Rätselmeistern gestellt und gelöst werden, die Frage, wie tief ein Verrat sein kann, bevor man sich völlig von einem geliebten Menschen abwendet. Es gibt so viele Kleinigkeiten, die diese Bücher so unglaublich schön machen. Sie alle aufzuzählen, würde den Rahmen einer Rezension sprengen.

Wenn ich könnte, würde ich mehr als 5 Punkte vergeben, denn allein schon die Sprache, die so fein abgestimmt ist, wie Morgon's Harfe im Buch, verdient so viel. Mein Fazit: Diesen Klassiker sollte man sich nicht entgehen lassen. "Erdzauber" ist völlig anders als Tolkien oder C.S. Lewis, verdient es aber im gleichen Zuge mit diesen Werken genannt zu werden.


Traitor's Moon: The Nightrunner Series, Book 3
Traitor's Moon: The Nightrunner Series, Book 3
von Lynn Flewelling
  Taschenbuch
Preis: EUR 5,80

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung pur!, 20. Juli 2006
Seregil bekommt nach Jahren die Möglichkeit aus seinem Exil nach Aurenen zurückzukehren. Zu seiner großen Enttäuschung wird ihm dies jedoch nicht als Faie gewährt, wie er es sich in seinem Innersten wünscht, sondern als Mitglied einer Gruppe von Abgesandten um Prinzessin Klia.

In Aurenen angekommen, bringt man dem Abtrünnigen sowohl Hass und Abscheu, als auch eine gewisse Art Respekt entgegen,... Respekt von Leuten von denen er es auf den ersten Blick nicht erwartet hätte.

Alec, der im Laufe der vergangenen zwei Jahre wesentlich erwachsener geworden ist, ist hierbei Seregils Stütze ohne die sich Seregil sicherlich sehr bald in Verzweiflung stürzen würde.

Auch wenn "Traitor's Moon" bei weitem nicht so spannungsgeladen ist, wie die ersten beiden Bände, hat mich gerade die politische Situation mit all ihren Ränken und Intrigen in und um Aurenen überzeugt. Man wird in Dinge verwickelt, bei denen nichts am Ende ist, wie es auf den ersten Blick erscheint. Vieles zieht sich zwar über hunderte von Seiten hin, machte die Handlung deswegen jedoch keineswegs langweilig. Eher im Gegenteil...denn wo liegt die Spannung, wenn man bereits nach zwanzig Seiten weiß, was abläuft?

Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit vielen Charakteren aus den ersten beiden Bänden, insbesondere Theo, Klia und Beka. Auch hier agieren sie, wie in den ersten beiden Bänden nicht nur am Rande des Geschehens, sondern mischen kräftig mit. Seregils Beziehung zu Alec ist ebenfalls wieder grundlegender Bestandteil der Geschichte und auch dieses Mal schafft es Lynn Flewelling diese nicht in den Vordergrund zu drängen, sondern als etwas völlig natürliches darzustellen.

In gewisser Weise ist "Traitor's Moon" der Beste der drei Bände. Dem Leser sind die Charaktere bereits einschlägig bekannt, inklusive all ihrer liebenswürdigen Macken. Dies gibt Lynn Flewelling viel mehr Spielraum und den scheint sie zu nutzen, denn es macht wirklich Spaß dieses Buch zu lesen. Auch ihr Schreibstil hat sich weiter verbessert. Wer ihre "Tamir"-Bücher gelesen hat, weiß wovon ich rede, denn diese profitieren sehr aus Lynn Flewellings Schreiberfahrungen in den "Nighrunner"-Reihe.


Stalking Darkness: The Nightrunner Series, Book 2
Stalking Darkness: The Nightrunner Series, Book 2
von Lynn Flewelling
  Taschenbuch
Preis: EUR 5,70

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein würdiger Abschluss des ersten Handlungsbogens!, 20. Juli 2006
Wer "Luck in the Shadows" mochte, wird "Stalking Darkness" nicht missen wollen.

Inhaltlich wird dort angesetzt, wo Band 1 aufgehört hat. Alec und Seregil sind mittlerweile nicht mehr nur Schüler und Lehrer, sondern eindeutig Partner, auch wenn Alec noch eine ganze Menge zu lernen hat. Der Magier Nysander versucht verzweifelt die Wiedererweckung des dunklen Gottes zu verhindern, wobei sowohl er als auch Seregil und Alec dabei eine wichtige Rolle einzunehmen haben ... wenn es nicht sogar schon zu spät ist.

Ich möchte an dieser Stelle mal wieder nicht zu viel verraten, aber nur soviel. Selten hat die Chemie zwischen zwei Protagonisten so gut gestimmt, wie bei Seregil und Alec!

Es entwickelt sich eine Beziehung zwischen ihnen, die jedoch nie gekünstelt oder seltsam rüberkommt. Die Möglichkeit einer homosexuellen Partnerschaft in dieser Welt scheint fast schon normal zu sein.

Äußerst postiv empfand ich, dass Lynn Flewelling nicht nur um ihre beiden Haupcharas herumschreibt und alles aus deren Sicht beschreibt, sondern das ein größere Teile der Handlung, vorallem in der zweiten Hälfte des Buches von den Nebencharakteren getragen werden, die ja eigentlich keine Nebencharas mehr sind. Viele Szenen sind sehr bildlich dargestellt und ich hatte keinerlei Probleme die Handlungen und Orte in meinem Kopf wiederzuerwecken.

Auch ihr Schreibstil hat sich im Vergleich zum ersten Band noch etwas gesteigert. Man kann mit Freude bemerken, wie sehr sich Lynn Flewelling ihrer Welt und ihren Charakteren verschrieben hat.

Eine absolute Empfehlung für jeden, der gerne Fantasy liest!


Luck in the Shadows: The Nightrunner Series, Book I
Luck in the Shadows: The Nightrunner Series, Book I
von Lynn Flewelling
  Taschenbuch
Preis: EUR 5,80

26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend bis zur letzten Seite, 20. Juli 2006
Es gibt wenige Bücher, die mich bisher so gefesselt haben, dass ich sie gerne wieder und wieder lese. Lynn Flewellings "Nightrunner"-Romane haben das geschafft. Als ich mir die drei Bände vor ein paar Jahren geholt habe, wusste ich nicht, dass ich sie innerhalb von drei Tagen regelrecht verschlingen würde, erst die Deutsche, dann auch die Originalversion.

Als Alec von Kerry zu Unrecht im Kerker sitzend auf den mysteriösen und gerissenen Seregil í Rhiminee trifft, ahnt er noch nicht, dass dieser sein bis dato ruhiges und einsames Leben in den Wäldern durcheinanderbringen würde. Der Waise verspricht Seregil nach deren gemeinsamer Flucht ihn innerhalb von drei Tagen nach Wolde zu bringen, wo sich ihre Wege wieder trennen würden. Doch schon lange bevor die Beiden dort ankommen, ist dem Leser bereits klar, dass Seregil und Alec auch weiterhin zusammen bleiben würden.

Seregil, der sich sehr schnell als Dieb, Spion, Gauner, Barde und Adliger herausstellt (und dabei in jeder Rolle eine überzeugende Leistung absolviert), beschließt den jungen Alec unter seine Fittiche zu nehmen.

Die Lektionen, die er dem Jungen erteilt (Schwertkampf, Etikette, Schlösser knacken etc.) sind spannend und auch für den Leser äußerst interessant, zumindest ging es mir dabei so. Natürlich bleibt die Geschichte nicht allein bei Alecs Ausbildung stehen. Bereits in Wolde legen sie sich mit Mächten an, die gefährlicher nicht sein könnten und die Beiden werden ihr ganzes Können und eine gehörige Portion Glück brauchen, um heil aus dieser Situation wieder heraus zu kommen.

Ich möchte an dieser Stelle nicht mehr verraten, nur soviel. Seregil und Alec sind die zwei der sympathischsten Charaktere, die mir bisher untergekommen sind und Lynn Flewelling ist eine Autorin, die es ohne Mühe schafft, dass ich nicht nur eine tiefe Liebe den Protagonisten gegenüber hege, sondern auch all den Nebencharakteren, die in ihren Detaills und Ausarbeitung eigentlich schon nicht mehr als Nebencharas bezeichnet werden dürften.

Ein großes Plus gab es bei mir für die sehrlangsame, sanfte Entwicklung der Beziehung zwischen Seregil und Alec, die sich stetig in die Richtung vom Freund zum Geliebten bewegt, diesen letzten Schritt aber bis zum Ende des zweiten Bandes vorbehält. Das Ganze wirkt niemals aufdringlich und findet in einer Welt statt in der es recht normal zu sein scheint wenigstens bi-sexuell zu sein.

Eigentlich sollte jeder, der Fantasy in irgendeiner Weise mag, einmal in diese genialen Bücher reinschauen. Während "Das Licht in den Schatten" und "Stalking Darkness" viel Unterhaltung und eine wundervoll detaillierte Welt bieten, wartet der dritte Band "Traitor's Moon" mit einer politischen Intrige auf, die sich zwar über hunderte von Seiten hinwegzieht und somit die Story wesentlich langsamer und ruhiger macht als Band 1 und 2, mich aber trotzdem keine Sekunde lang gelangweilt hat. Zudem erfahren wir hier endlich mehr über Seregils Vergangenheit und sein Volk.

Gut zu wissen, dass Lynn Flewelling zwei weiteren Büchern zugesagt hat!


The Stone Prince (Pelican Governors Series)
The Stone Prince (Pelican Governors Series)
von Fiona Patton
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr starker Roman!, 17. Juli 2006
"The Stone Prince" von Fiona Patton war für mich eine schöne Erfahrung in historische Fantasy abzutauchen ohne dabei alle drei Sekunden über klischeehafte Charaktere die Augen zu rollen.

Pattons Konzept einer Welt, in der gesellschaftliche Stellungen offenbar keine geschlechtsspezifische Rolle tragen finde ich äußerst interessant...so werden hier typisch 'männliche' Ehrenbezeichnungen wie 'Prince' oder 'Duke' auf beide Geschlechter bezogen, z.B. Prince Kassandra (hier wird in der deutschen Übersetzung übrigens darauf verzichtet, was ich als extrem schade empfand!). Im Allgemeinen scheint die Grenze zwischen Mann und Frau bei weitem nicht so klaffend wie wir es aus anderen Romanen kennen...Strategen oder Kriegsgeneräle, Knappen oder Ritter...keine dieser traditionell männerdominanten Positionen werden bei Patton so behandelt.

Ich fand dieses Konzept neben ihrer sehr neutralen Behandlung von homo-oder heterosexuellen Beziehungen sehr erfrischend. Die Beziehung von Crown Prince Demnor zu seinem geliebten Companion Kehlanus wird genauso eingehend dargestellt, wie die zu seiner zukünftigen Frau Isolde de Katherine, dem Earl of Essendale. Manch einem mag das zu liberal sein, aber ich empfand es als erfrischende Abwechslung zu einigen anderen Büchern.

Als kleine Warnung im Voraus: Fiona Patton legt einen großen Wert auf Namen und Titel. So kann es denn schon einmal passieren, dass man über mehrere Zeilen mit der Titulierung einer einzigen Person beschäftigt ist. Der sehr klare und detaillierte Stil der Autorin kompensiert das aber problemlos.

Obwohl Fantasy fühlt sich der Roman sehr historisch an. Branion und Heathland erinnern stark an England und Schottland, zumal das ganze auf einer Insel spielt und man immer wieder vom Kontinent oder Festland hört. Ich gehe davon aus, dass dies durchaus von der Autorin beabsichtigt war.

Zentrum des Buches ist die De Marian Familie, Träger der heiligen Flamme und seit Jahrhunderten Regenten/Aristoks von Branion . Die Flamme ist gleich einer Religion und sie spiegelt sich in den flammenden Augen der De Marian Familie wieder, ein Zeichen der Herrscher des Landes. Einflüsse vom Kontinent sind daher unerwünscht...ein Vergleich mit dem Versuch das Christentum nach Britannien zu bringen würde naheliegen.

Andere wichtige Familien wie die DeSandras oder die DeKatherines versuchen immer wieder einzuheiraten oder wie die DeSandras mit Hilfe eines Putsches komplett die Macht an sich zu reissen.

Eine weitere wichtige und einflussreiche politische Macht ist die Companion-Gilde. Nur die schönsten und klügsten Menschen werden dort ausgebildet, um später als Gespielen, Berater, Assassinen oder Liebhaber ihren Herren, der Oberschicht Branions zu dienen. Es wird sehr schnell klar, wer die wichtigsten Entscheidungen Branions beeinflusst.

Ein fantastisches Buch, welches sich sehr schnell gelesen hat.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4