Profil für Carolin Schmitt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Carolin Schmitt
Top-Rezensenten Rang: 984.481
Hilfreiche Bewertungen: 35

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Carolin Schmitt "die_caro" (Heidelberg)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
93685 - Die Spiegelburg - Pferdefreunde: Bettwäsche
93685 - Die Spiegelburg - Pferdefreunde: Bettwäsche
Wird angeboten von KRUSCHLKISTE
Preis: EUR 42,95

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolle-rosa-pferdige Bettwäsche, 11. Juni 2010
War ein Weihnachtsgeschenk für meine dreijährige Nichte.
Die Bettwäsche kam einfach nur suuuper an! Die kleine ist die absolute Pferdenärrin.

Ich habe lange im Internet gesucht bis ich diese Pferdebettwäsche gefunden hatte, die auch mir gefiel.
Das Motiv auf dem Kopfkissen ist super schön und auch die kleinen Pferdeapplikationen auf der Decke sind toll.

Die Verarbeitung der Bettwäsche ist einwandfrei. Sie wurde jetzt auch schon mehrmals gewaschen und ist immer noch genauso flauschig und farbenprächtig wie am Anfang.


Kompendium der Mediengestaltung Digital und Print: Konzeption - Gestaltung - Produktion - Technik. Set mit 2 Bänden (X.Media.Press)
Kompendium der Mediengestaltung Digital und Print: Konzeption - Gestaltung - Produktion - Technik. Set mit 2 Bänden (X.Media.Press)
von Joachim Böhringer
  Gebundene Ausgabe

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaufempfehlung für angehende Mediengestalter!, 11. Juni 2010
Ich habe mir die beiden Bände des Mediengestalter Kompendiums leider erst in meinem letzten Lehrjahr in der Ausbildung zum Mediengestalter gekauft. Im Nachhinein muss ich sagen, dass dies ein Fehler war, denn das Kompendium ist ein Begleiter für die ganze Ausbildungszeit. Gerne hätte ich es schon früher gehabt und damit für Klausuren gelernt.

In meinem letzten Lehrjahr und vorallem beim Lernen für die Abschlussprüfung hat mich das Kompendium immer begleitet und auch wirklich weitergebracht. Man findet zu nahezu jedem Thema etwas - mal mehr und mal weniger ausführlich.
Hier bin ich auch schon beim negativen Punkt angelant: manchmal würde man sich eine tiefgründigere und ausführlichere Information wünschen.

Die beiden Bände behandeln alle wichtigen Gebiete und liefern gutes theoretisches Fachwissen für angehende Mediengestalter. Wer allerdings irgendwelche Anleitungen oder Praxistipps für das tägliche Arbeiten erwartet, ist beim Kompendium der Mediengestaltung falsch. Aber dafür sind die beiden Bände auch nicht geschrieben worden!

Die Texte sind immer sehr gut mit verständlichen und anschaulichen Grafiken und Fotos illustriert. Der Schreibstil des Kompendiums ist sehr einfach gehalten und daher fällt einem das Verstehen leicht.
Ich hab auch schon das ein oder andere Mal etwas nachgeschlagen oder auch einfach nur so aus Interesse gelesen, ohne dass ich für eine Klausur lernen musste. (und ich bin jetzt an sich nicht der Megastreber ^^)

FAZIT: ich kann das Mediengestalter Kompendium für angehende Mediengestalter nur empfehlen


Spickzettel: Prüfungswissen für Mediengestalter digital & print. 660 Lernkarten mit aktuellen Fragen und kompakten Antworten
Spickzettel: Prüfungswissen für Mediengestalter digital & print. 660 Lernkarten mit aktuellen Fragen und kompakten Antworten
von Herwig Horn
  Gebundene Ausgabe

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen kleine ABERs - dennoch empfehlenswert für angehende Mediengestalter, 11. Juni 2010
Ich habe in diesem Jahr die Abschlussprüfung zur Mediengestalterin Digital und Print nach der neuen Prüfungsverordnunge gemacht. Zu meinem Lernrepertoire gehörten neben den zwei Kompendiumbänden und dem "Magenta-Buch" auch diese Spickzettel.

Zum Wiederholen des Stoffes sind die Spickzettel sehr hilfreich. Man kann damit gut prüfen ob man sich in einem Themenbereich ausreichend auskennt oder nicht und stößt so auf Wissenslücken.
Zum Lernen an sich, sind die Spickzettel natürlich viel zu knapp - aber dafür gibt es ja Bücher in denen man ausführlich nachlesen kann.
Es ist offensichtlich, dass als Quelle für die Spickzettel das Mediengestalter Kompendium diente. Prinzipiell nicht schlimm aber teilweise etwas nervig, weil der Wortlaut eins zu eins übernommen wurde.

Ich hab die Karten gründlich durchgearbeitet und dabei fünf, sechs Fehler entdeckt - Rechtschreibfehler und auch logische Fehler aus denen man verkehrte Schlüsse fürs Lernen zieht (ich habe diese fraglichen Karten mit Lehreren bzw. Arbeitskollegen besprochen). Abgesehen von diesen kleinen Schnitzern, kann ich inhaltlich nichts schlechtes über die Karten sagen.

Schafft man es vor der Prüfung nicht mehr alle Themen durchzuackern, bieten die Karten eine gute Möglichkeit sich kurz und knapp über ein Thema zu informieren.

Überwiegend sind sie sehr verständlich geschrieben und visualisieren in manchen Fällen auch die Informationen sehr gut! Allerdings würde man sich bei der ein oder anderen Karte ein Wenig mehr Information wünschen.
Bei einigen Fragen bin ich mir nicht sicher ob sie tatsächlich prüfungsrelevant bzw. unterrichtsrelevant bzw. relevant fürs spätere Arbeitsleben sind - solche Karten kann man natürlich auch einfach übergehen.

Wenn ich mir diese negativen Punkte im nachhinein nocheinmal vor Augen führe, finde ich, dass der Preis der Spickzettel schon ein Wenig überteuert ist.

Dennoch kann ich die Spickzettel zum Lernen für die Prüfung nur empfehlen. Ich z.B. fahre jeden Tag mit dem Zug zur Schule bzw. Arbeit und hier sind die Karten die beste Möglichkeit zum Lernen. Man kann sich Ziele stecken und in einem gewissen Zeitraum eine bestimmte Anzahl von Karten durcharbeiten und die nicht gekonnten wieder zurückstecken, um sie erneut zu lernen. Das Karteikartensystem finde ich wirklich super!

Die Themenaufteilung find ich sehr gut - sie umfasst eigentlich alle relevanten und durchgenommenen Themen. Was Haptik und Qualität angeht, finde ich die Karten und auch die Aufbewahrungsbox gelungen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 7, 2013 9:12 PM MEST


Welly 22095 blue - Sammlermodell VW Bus T1 1962, 1/24 aus Metall, blau
Welly 22095 blue - Sammlermodell VW Bus T1 1962, 1/24 aus Metall, blau
Wird angeboten von Bell-dessa __ Lieferung pünktlich bis Silvester - DEUTSCHLANDWEIT *
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lässt Männerherzen höher schlagen, 18. Dezember 2009
= Haltbarkeit:4.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:1.0 von 5 Sternen 
War ein Weihnachtsgeschenk für meinen Freund. Dieser träumt davon sich einen Bulli herzurichten und damit durch die Weltgeschichte zu düsen. Daher kam der Mini-Bulli suuuper an! Die Verarbeitung ist gut - sieht sehr nett und qualitativ aus. Ob man ihn allerdings auf Dauer als Kinderspielzeug verwenden kann, wage ich zu bezweifeln.
Ist eher ein Spielzeug für große Männer bzw. auch für die Vitrine :)
Ich würd ihn wieder verschenken!


Rosinen im Sekt und Salz im Kaffee: 1000 Haushaltstipps, die wirklich helfen
Rosinen im Sekt und Salz im Kaffee: 1000 Haushaltstipps, die wirklich helfen
von Isa Höpken
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen bewährter Ratgeber, 18. Dezember 2009
Ich habe das Buch jeweils an zwei Freundinnen verschenkt, die in ihre erste eigene Wohnung eingezogen sind.
Man kann das Buch einfach mal so durchlesen und durchblättern ohne gelangweilt zu sein, da man immer wieder neue absolut nützliche Dinge entdeckt und erfährt, die man vorher nicht wusste. Natürlich ist es aber auch im konkreten Fall als Nachschlagewerk super.
Meine Mum hat das Buch schon seit über zwanzig Jahren - also die Erstauflage sozusagen. Und nutzt dies auch immer wieder. Mittlerweile kann sie die Ratschläge aber auch ohne Buch verteilen :)
Als kleine Haushaltshilfe z.B. in der ersten eigenen Wohnung nur zu empfehlen!


Philips HF3309/01 Energy Light Lichttherapiegerät
Philips HF3309/01 Energy Light Lichttherapiegerät

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur W O W !, 18. Dezember 2009
Wir haben das Energy Light unserem Großvater zum 80. Geburtstag geschenkt. Dieser nutzt dies jetzt schon seit 7 Wochen.

Als es geliefert wurde war ich total positiv von der Größe des Lichts überrascht - ich hatte es mir kleiner vorgestellt.

Bei der ersten Inbetriebnahme saßen wir im Esszimmer, das Licht dort ist eine 100W Birne - also eigentlich schon relativ hell. Im Vergleich dazu ist die Helligkeit des Energy Lights absolut überwältigend. Nachdem wir das Energy Light wieder ausgeschaltet hatten, kam es uns so vor als würden wir bei unserem normalen Esszimmerlicht im Dunkeln sitzen.

Anfangs war ich skeptisch weil ich mir nicht vorstellen konnte wie man bei der angeblich enormen Helligkeit so dicht (20 cm) davor sitzen können soll ohne geblendet zu sein.
Aber Ich muss sagen, man kann ohne Probleme in das Licht schauen und davor sitzen - es ist sehr angenehm und wohltuend und blendet kein bisschen. Je nach Tagesform und Laune bzw. auch je nach Person kann man es ja auch kinderleicht mit dem Dimmer heller oder dunkler drehen.

Mein Großvater leidet an Depressionen, daher war er auch schon in psychologischer Behandlung. Durch Zufall bin ich im Internet auf das Energy Light gestoßen und habe mich durch die Rezensionen überzeugen lassen und dann auch meine Familie von einem Kauf überzeugt.
In der Produktinformation ist eigentlich nur die Rede von Winterdepressionen, deshalb wussten wir nicht ob es bei unserem Großvater überhaupt eine Wirkung hat.

Mein Großvater war zu Beginn noch zurückhaltend gegenüber dem Gerät eingestellt aber mittlerweile schwärmt er nur noch davon. Im hilft es wirklich. Er sitzt jeden Morgen und Nachmittag eine halbe bis dreiviertel Stunde davor und macht währenddessen z.B. Kreuzworträtsel.
Er sagt selbst, dass er sich viel fitter fühlt und wir merken es ihm auch an - war er zuvor eher still, hat sehr sehr sehr viel geschlafen und wollte eher nicht unter Leute sondern einfach zuhause sitzen und seine Ruhe haben. So macht er jetzt einen viel zufriedeneren Eindruck, nimmt wieder reger an Unterhaltungen teil und schläft auch nicht mehr ganze Nachmittage lang.

Ich bin auch überzeugt davon, dass es für "ganz normale" Leute, also Leute die nicht krank sind eine tolle Anschaffung ist. Leute, die z.B. den ganzen Tag im Büro sitzen und wenig Tageslicht abbekommen. Oder wer zu Winterblues neigt oder öfters mal schlapp und lustlos in der dunklen Jahreszeit ist sollte sich das Gerät wirklich anschaffen!

Zur Bedingung des Geräts kann man sagen, dass sie intuitiv und einfach ist. Ein Knopf für An/Aus und gleichzeitig zum Drehen für die Dimmfunktion und ein Knopf mit dem man durch Drehen den Abstand zum Licht einstellt. Unser Großvater kommt problemlos damit zurecht.

Was man allerdings noch erwähnen sollte ist, dass das Gerät vom ästhetischen Gesichtspunkt her betrachtet nicht die volle Punktzahl bekommt, da es schon sehr klobig und plump wirkt - das Plastik macht eben auch keinen hochwertigen oder edlen Eindruck. Aber darüber sehen wir in dem Fall alle hinweg, da die Wirkung ja das wichtige ist!

Fazit: ABSOLUTE KAUFEMPFEHLUNG!


Seite: 1