Profil für Christian > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Christian
Top-Rezensenten Rang: 4.509.602
Hilfreiche Bewertungen: 8

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Christian "chriztaylor"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
A Portrait
A Portrait
Preis: EUR 10,98

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Besser die 'Beatrice' kaufen!, 13. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: A Portrait (Audio CD)
Warum zitieren die Verächter des Gesangs von Frau Aliberti nur immer wieder gebetsmühlenartig deren Unähnlichkeit mit der Callas? Selbst wenn es eine Marketing-Versuch ihres Plattenvertriebs sein sollte, Frau Aliberti in die Nähe der Callas zu rücken, selbst wenn ihre Stimme Ähnlichkeit aufweisen sollte: wen interessiert dieser Vergleich? Mich jedenfalls langweilt er schon seit langem nur noch zu Tode.
Ich bin recht einfach gestrickt und kann mit Begriffen wie 'apotheotischen Ansinnen' nichts anfangen. Ich höre eine Stimme und frage mich, ob sie mich BERÜHRT und ob sie zur Rolle PASST. Ich finde es nicht tragisch, wenn ein hohes C "gequetscht" kommt oder hier und da forciert wird. Wir erinnern uns: es sind Menschen, die singen und die sind nun einmal nicht perfekt. Viel wichtiger ist, ob eine Sängerin mit HERZ singt und meines dabei berührt. Im Gegenteil: der Mißklang, das "Abrutschen" kann gerade das i-Tüpfelchen auf dem Gesang sein. Kann. Muß nicht. Und darf nicht bei jenen, die beim Stichwort 'Belcanto' immer wieder das wohlbekannte osteuropäische Singpüppchen in die Höhe halten, um der Welt zu zeigen: seht her, es gibt sie, die "perfekte" Koloraturstimme ohne Fehler. Nun denn. Für mein Ohr bleibt jener Gesang belangloses Gezwitscher.
Ganz anders jedoch Lucia Aliberti. Ihr Gesang ist alles andere als perfekt, nicht wirklich schön (obwohl sie an den leisen Stellen manchmal fast "göttliche" Töne formt) und in der Höhe manchmal gewöhnungsbedürftig "schrill". Aber ich liebe sie. So ist die tragische Wirklichkeit. Schrecklich, schrill und gleich wieder wunderschön. Für mich die derzeit genialste Stimme! Zugegebenermassen ist ihre Bühnenpräsenz eher "spartanisch". Kein Vergleich zur Callas (also WIRKLICH nicht).
Zur Platte: Es bricht mir das Herz, aber das war kein großer Griff der Aliberti (deshalb auch nur 3 Sterne). Es gibt VIEL bessere Platten von ihr. Die Tragik und Melancholie ihrer Stimme passt nicht recht zur weinseligen Stimmung der Operette, der französischen Leichtigkeit oder der vor Kitsch triefenden Puccini-Welt. Ihre Stimme ist etwas für die handfeste Tragödie. Da gehört die Aliberti hin. Und davon gibt es leider nicht allzuviele Stücke auf dieser Scheibe. Insofern ein etwas misslungener Versuch das Repertoire zu erweitern...
Doch halt: Bei Stück 6 höre ich die Aliberti, wie ich sie liebe. Die Interpretation ihres "Lucia"-Wahnsinns ist bezaubernd und der Abschluß furios unschön...
Kurz und gut: die Fans der Aliberti haben die Platte sowieso schon, ihre Gegner auch. Für alle anderen gilt: Erst einmal mit einer früheren Scheibe der Aliberti anfangen. Das "Portrait" will man danach sowieso irgendwann haben...


Norma (Az)
Norma (Az)
Wird angeboten von music_fun
Preis: EUR 49,00

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöner gehts nimmer, 19. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Norma (Az) (Audio CD)
Ich habe schon viele Interpretationen der Norma gehört, Elena Souliotis sticht sie alle aus!
Technik hin, Dynamik her. Es gibt so viele Sängerinnen, die technisch perfekt singen, deren Stimme jedoch keine Gefühle in mir auslösen. Ich höre mit dem Herzen. Immer. Und nie mehr nach dieser 'Casta Diva' habe ich das Stück schöner gesungen gehört.
Absoluter Kauftipp! Ich liebe diese CD!


Seite: 1