Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Jost Weiss > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jost Weiss
Top-Rezensenten Rang: 99.082
Hilfreiche Bewertungen: 1089

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jost Weiss "Soulfinder" (Dinslaken, NRW Deutschland)
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Das grosse Buch vom Glücklichsein: Alles zum Thema "Glück" - Wissenschaft vom Glücklichsein - Supermarkt der Glücksgefühle - Glücklichsein - DAS Geschäft
Das grosse Buch vom Glücklichsein: Alles zum Thema "Glück" - Wissenschaft vom Glücklichsein - Supermarkt der Glücksgefühle - Glücklichsein - DAS Geschäft
von Herbert Laszlo
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neue "Formel" für das Glück, 13. Februar 2006
Spätestens seit Paulo Coelhos "Alchimist" wissen wir, dass - wer sich auf die Suche nach dem Glück begibt - er zunächst in die weite Welt hinausgeht, nach vielen Erlebnissen und bestandenen Abenteuern heimkehrt, um dann in den vertrauten Gefilden heimatlicher Geborgenheit bei sich und schlussendlich in sich selbst das Glück zu finden. Coelhos wohl berühmteste und erfolgreichste Parabel kam mir in den Sinn, als ich Herbert Laszlos "Buch vom Glücklichsein" nach Stunden der Muße und kurzweiliger Lektüre beiseite legte und das Gelesene rekapitulierte: Auch der Autor ging zunächst "hinaus in die weite Welt" (sprich: stellte für sein Buch umfangreiche Recherchen an), tat sich um in dem bereits vorhandenen "Supermarkt" der Glücksgefühle, um dann reich bepackt zurückzukehren und dem Leser überraschende Erkenntnisse zu bescheren, wovon die wohl wichtigste lautet: "Glücksgefühle entstehen, wenn ein Mensch genau in dem Ausmaß belastet ist, das seinen Fähigkeiten - seiner Belastbarkeit - entspricht." Und auf welche Weise es dem einzelnen möglich ist, sich in Kenntnis Laszlos "Glücksformel" adäquat zu verhalten, davon handelt dieses Buch, das gleichermassen mit Humor und Einfühlungsvermögen geschrieben ist und das sich streckenweise wie ein Krimi liest. Der erste "Glückskrimi", der mir untergekommen ist.


Die einsamen Schrecken der Liebe: Roman
Die einsamen Schrecken der Liebe: Roman
von James Meek
  Gebundene Ausgabe

38 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die einsamen Schrecken des Lesers, 15. Januar 2006
Was für ein Roman! Er lässt den Leser nachdenklich und erschüttert zurück in dem Bemühen, die eigenen einsamen Schrecken, die das Lesen des Buches ausgelöst haben mag, zu analysieren und zu verarbeiten.

Zum Inhalt sei nur folgendes verraten: In Meek's beeindruckendem Erstling kommt einer verschrobenen Gemeinschaft von religiösen Fanatikern, die das sibirische Dorf Jasyk während der postrevolutionären Wirren bevölkern, die entscheidende Schlüsselrolle zu. Unter ihnen lebt auch Anna Petrowna, die sich einst aufgemacht hat, ihren verschollen geglaubten Mann zu suchen und die unter den Bewohnern Jasyks den Status einer attraktiven (und sündigen) Aussenseiterin innehat. Als dann der Flüchtling Samarin Jasyk erreicht und bei Anna Petrowna Unterschlupf findet, beginnen die Ereignisse in dem sibirischen Dörfchen zu eskalieren.

Wie James Meek die Geschichte Stück für Stück entrollt (und dabei dem Leser stets eine Nasenlänge vorauseilt), das ist bewundernswert und geschieht in bester russischer Erzähltradition, gepaart mit der unverhüllenden Klarheit einer modernen Sprache, die unter die Haut geht und oft auch das (ebenfalls erschrockene) Herz trifft.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 5, 2010 10:06 PM MEST


Der Weg zum Millionär: Die sieben Gesetze für inneren und äußeren Reichtum
Der Weg zum Millionär: Die sieben Gesetze für inneren und äußeren Reichtum
von Kurt Tepperwein
  Taschenbuch

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Halbherzige Wegbeschreibung, 7. Januar 2006
Als ich dieses Buch voller Spannung aufschlug und darin zu lesen begann, wurde ich zunächst in meiner anfänglich positiven Erwartungshaltung bestätigt: Von den spirituellen Aspekten von Geld und Besitz war die Rede, davon, dass der Mensch sich erst resonanzfähig für Wohlstand machen müsse und dass äußerer Reichtum lediglich eine Folge eines (inneren) Wohlstandsbewußtseins sei. Als ich dann begierig weiterlas, um zu erfahren, auf welche Weise ein solches Wohlstandbewußtsein zu erlangen sei, wurde ich enttäuscht: Dem "Weg zum Millionär" scheint auf halber Strecke die Luft auszugehen. Wichtige Inhalte werden nur kurz und unzulänglich "angerissen", und der methodisch-didaktische Aufbau des Buches läßt insgesamt zu wünschen übrig. Die "sieben Gesetze für inneren und äußeren Reichtum", die der Untertitel verspricht, tauchen im gesamten Buch nicht auf, sondern verkümmern zu einer "Technik der sieben Schritte", auf deren Herleitung lediglich in knappster Form eingegangen wird. Fazit: Das Buch birgt einige gute Ansätze, läßt jedoch viele Fragen offen und den Leser auf seinem Weg zur Million im Stich.


Drehbuch des Lebens. Eine Einführung in die esoterische Astrologie
Drehbuch des Lebens. Eine Einführung in die esoterische Astrologie
von Peter Orban
  Taschenbuch

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Reise" ins Innere der Seele, 17. Dezember 2005
Das Horoskop als fertig formuliertes Drehbuch - und auf der "Bühne" des Lebens wir Menschen als (Laien)-Darsteller, oftmals unzufrieden mit den uns angebotenen (Neben)-Rollen oder gar entsetzt ob der sich daraus resultierenden "Verwicklungen": Das ist der "Stoff", von dem uns im "Drehbuch des Lebens" erzählt wird. Ja, es ist eine "erzählende" Einführung in die esoterische Astrologie, denn der Leser wird über Bilder und Symbole in seelische "Landschaften" einge- und entführt, wird einfühlsam auf einer Entdeckungsreise nach innen begleitet, wobei es nicht nur Schätze, sondern auch (scheinbar) Unangenehmes zu bergen gilt: beispielsweise die Erkenntnis, dass in jedem(!) Menschen zwölf (Teil-)Persönlichkeiten am Werke sind, die ab und an nicht nur für innere, sondern auch für Konflikte im Außen sorgen. Insgesamt wird der Tierkreis viermal umrundet: jeweils auf Aszendenten- ("Der Vorhang geht auf"), Häuser- ("Das Bühnenbild"), Sonnenstands-("Die Verhaltensanweisung") und Planeten- ("Die Darsteller")Ebene. Diese Vorgehensweise führt beim Leser zu einem tiefen Verständnis für die "Eigenschaften" von Planeten und die Vorgänge im Inneren seiner Seele. "Drehbuch des Lebens" stellt für mich die beste (und spannendste) Einführung in die (esoterische) Astrologie dar, die ich je gelesen habe und sei jedem ans Herz gelegt, der sich mit diesem faszinierenden Gebiet beschäftigen möchte.


Komm, ich erzähl dir eine Geschichte
Komm, ich erzähl dir eine Geschichte
von Jorge Bucay
  Gebundene Ausgabe

20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Diamanten" der Wahrheit, 12. Dezember 2005
Demian, ein junger Student, steckt in einer tiefen Lebens- und Sinnkrise und beschließt daher, Hilfe bei einem Therapeuten zu suchen. Er gerät an Jorge, den alle nur den "Dicken" nennen, einen unkonventionellen Gestalttherapeuten, dessen äussere Erscheinung zunächst über seine fachlichen Fähigkeiten hinwegtäuscht. Doch Demian merkt schnell, dass sich hinter der scheinbaren Lässigkeit des "Dicken" eine mitfühlende Seele und ein analytischer Verstand verbergen. Und Jorges Therapiemethode ist äußerst ungewöhnlich: Er erzählt seinem Patienten Geschichten. In diesen Geschichten erkennt Demian oft sich selbst und seine eigenen Verhaltensweisen wieder. Sie verhelfen ihm zu einem besseren Selbstverständnis und zeigen ihm auch mögliche Lösungswege auf. Über den Umweg der Parabel lernt Demian fundamentale Weisheiten kennen, zu denen er "normalerweise" nur über das eigene Erleben Zugang gefunden hätte. Die Geschichten - Zen-Weisheiten aus Japan und China, Märchen aus Argentinien, Senegal und Tibet, Sufi-Geschichten und sephardische Legenden - sind wie Steine, die Geheimnisse markieren. Und sie haben eines gemeinsam: In allen steckt der Diamant der Wahrheit.


Mtm Ballads Vol.6
Mtm Ballads Vol.6
Wird angeboten von plattenguru, Preise incl. Mwst.
Preis: EUR 8,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumhafte Rockballaden, 11. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Mtm Ballads Vol.6 (Audio CD)
Mit dieser CD beschert uns das Münchener Label MTM bereits zum sechsten Mal eine Sammlung von Rockballaden, die in ihrer Qualität allesamt zwischen den Polen "hörenswert" und "traumhaft" anzusiedeln sind. Als ich 1998 den Erstling aus dieser Reihe in meinen CD-Player einlegte und mich erwartungsvoll auf der Couch zurücklehnte, kannte mein Entzücken keine Grenzen: "Was für eine herrliche Musik, warum spielt das kein Radiosender mehr?", fragte ich mich, bevor ich vollends eintauchte in die Welt des sanften "Schmuserocks". "Vol.6" enthält sechzehn balladeske Melodic-Rock-"Perlen", wobei schon der Einsteiger "What a wonderful World" zu meinen Favoriten zählt. Die Band "TNT" um den Sänger Tony Harnell hat dem alten Armstrong-Hit neues (Rock-)Leben eingehaucht und mit einem Gospel-Chor unterlegt - Wahnsinn! Auch die Gruppe "Silver" überzeugt: mit "Wouldn't you agree" - ein Titel, der eingängiges Songwriting und spanische Gitarrenklänge in sich vereint. "Dare" zeigen sich - wie meist - melancholisch, wenn sie ihr "Storm Wind" zum Besten geben, und die Christian-Rocker von "Stryper" beweisen mit "Wait for you", dass sie es immer noch verstehen, christliche Gesinnung mit musikalischer Dramaturgie zu verquicken. Weitere Highlights der CD sind das hypnotische "Bridges burning" von "Heartplay", das minimalistische "Holy Water" der Gruppe "Return" (klasse hier die halbakkustische Instrumentierung) sowie das emotionsgeladene "A deep Emotion" der Band "Edge of forever", in dem die unverkennbare Stimme Bob Harris'im Vordergrund steht, vielen besser bekannt als Leadsänger und (Mit-) Komponist der Mannen von "Axe". Fazit: Ich warte jetzt schon gespannt auf "Numero" sieben!


Ausbruch zur inneren Freiheit: Mut, eigene Wege zu gehen
Ausbruch zur inneren Freiheit: Mut, eigene Wege zu gehen
von Peter Lauster
  Taschenbuch

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das innere Gefängnis verlassen, 11. Dezember 2005
Für all diejenigen, die sich auf den Weg der Selbsbefreiung begeben möchten, die das hinterfragen, was ihr bisheriges Leben ausmachte, und die dann erkennen, dass sie in einem (inneren) "Gefängnis" aus Konventionen, Abhängigkeiten und fast zwanghaften Verhaltensweisen eher darben als leben, für sie ist dieses Buch geschrieben, das dazu ermuntert, sich aufzumachen und den "Ausbruch" in die Freiheit zu wagen. Dass dieser Schritt tatsächlich ein Wagnis darstellt, davor "warnt" der Psychologe und Bestseller-Autor Peter Lauster zwar in seinem Vorwort zu dem Buch, doch es handelt sich um eine Warnung, die leichten Herzens in den Wind geschlagen werden kann, denn am Ende des Weges leuchten flammendhell die Buchstaben: "INNERE FREIHEIT". Und wem dieses Gut wirklich wichtig ist, der nimmt auch die Ängste in Kauf, die dann entstehen (können), wenn die - zunächst ungewohnten - ersten Schritte gen Freiheit und Selbstbestimmung auf noch wackligen Beinen gemacht werden und vom Argwohn - ja, den Anfeindungen - des Gros´ der Mitmenschen begleitet sind. Wer aus der "Herde" ausbricht, wird erst einmal misstrauisch beäugt. Doch er braucht den "Ausbruch" nicht alleine zu "begehen"; er wird begleitet von einem erfahrenen und kompetenten Lebensberater, der den Leser behutsam an die Hand nimmt und ihn ein gutes Stück des Wegs begleitet.


Lebenskunst / Ausbruch zur inneren Freiheit: Wege zur inneren Freiheit / Mut, eigene Wege zu gehen
Lebenskunst / Ausbruch zur inneren Freiheit: Wege zur inneren Freiheit / Mut, eigene Wege zu gehen
von Peter Lauster
  Taschenbuch

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vom Glück und seinen Hindernissen, 5. Dezember 2005
Von Leben, Liebe, Gegenwart und Glück handelt dieses Buch, von der Freiheit, den eigenen Weg zu gehen und von dem Mut, der dazu gehört, seine Individualität zu leben und sich vom Joch der Fremdbestimmung zu befreien. Der Autor markiert zunächst die Hindernisse, die es auf dem Weg zur Selbstentfaltung zu beseitigen gibt und zeigt dann Möglichkeiten auf, zu sich selbst zu finden und ein Leben in Freiheit, Authentizität, Liebe und Glück zu führen. Dass dies kein Weg ist, der kopfgesteuert und willentlich angetreten werden kann, sondern über die Sinne und das Herz des Menschen führt, veranschaulichen die Erfahrungsberichte von Glückserlebnissen am Ende des Buches. Lebenskunst ist zwar nicht lehr- oder erlernbar, aber dem Autor gelingt es - in teilweise sehr poetischer Form - dem Leser (zumindest) eine Ahnung davon zu vermitteln, wie ein sinnvolles, sich selbst erfüllendes Leben in Liebe und Glück aussehen könnte.


Lassen Sie sich nichts gefallen
Lassen Sie sich nichts gefallen
von Peter Lauster
  Taschenbuch

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Nachhilfe" in Psychologie, 9. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Lassen Sie sich nichts gefallen (Taschenbuch)
Um es gleich vorwegzunehmen: Was der Titel des Buches impliziert, hat nur wenig (bis gar nichts) mit seinem Inhalt gemein. Lausters "Basis"-Buch ist eher eine "Nachhilfe" in Psychologie, zumindest eine Einführung in die Freud'schen Abwehrmechnismen, deren sich der Großteil der Menschen bedient, um (zumindest für eine Weile) angstfrei und "in Frieden" leben zu können. Es ist kein "Lebenshilfe"-Buch, das dem Einzelnen zur Seite stehen möchte (und vermag), sondern vielmehr eine Bestandsaufnahme gesellschaftlicher Mißstände, deren Folgen wir alle zu spüren bekommen und die uns diffuse Schuldgefühle "bescheren". Ein Buch, das um Aufklärung bemüht ist, aber wegen des irreführenden Titels (und Untertitels) gibt's einen Punkt Abzug.


Die 100 Schritte zum Glücklichsein: Wie Sie aus eigener Kraft  Ihr Leben verändern
Die 100 Schritte zum Glücklichsein: Wie Sie aus eigener Kraft Ihr Leben verändern
von Josef Kirschner
  Gebundene Ausgabe

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wege zum Glück, 4. Oktober 2005
Wer die Bücher von Josef Kirschner kennt, der weiss, dass der Autor weit davon entfernt ist, allgemeingültige Patentrezepte vermitteln zu wollen. Kirschners Anliegen ist vielmehr anderer Natur: Er konfrontiert den Leser mit sich selbst, möchte ihn hinausführen aus seinen Abhängigkeiten und hinführen zu selbständigem Denken und Handeln. So auch mit diesem Buch, das leicht lesbar und flott geschrieben ist und in 100 kurzen - aber eindringlichen - Kapiteln mögliche Wege zum Glücklichsein aufzeigt. Jedes einzelne Kapitel ist als Aufforderung zu verstehen, an sich und mit sich selbst zu arbeiten. Es handelt sich jedoch um eine "Arbeit", die täglich mehr Spass bereitet und zu befreienden Erkenntnissen, ja, letztendlich zu einem höheren Maß an Lebensqualität und -glück führen kann. Und wer das Buch nicht selbst lesen möchte, der kann auch der Stimme Kirschners lauschen, die auf drei mitgelieferten Audio-Cds den Inhalt des Buches 1:1 wiedergibt.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7