Profil für sebi2333 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von sebi2333
Top-Rezensenten Rang: 3.409.964
Hilfreiche Bewertungen: 47

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"sebi2333"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Skurrile Quantenwelt
Skurrile Quantenwelt
von Silvia Arroyo Camejo
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,99

47 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hut ab! Ein sehr schönes Buch, 1. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Skurrile Quantenwelt (Gebundene Ausgabe)
Als promovierter Physiker finde ich das Buch erstaunlich!
Skurrile Quantenwelt von Silvia Arroyo Camejo ist ein sehr ungewöhnliches und fesselndes Buch, das man eigentlich mit keinem anderen Buch über Quantenphysik vergleichen kann. Für alle, die bisher nur populärwissenschaftliche Bücher zu dem Thema gelesen haben, bietet dieses Buch eine einmalige Chance, ohne Vorkenntnis der theoretischen Quantenphysik einen tiefen Einblick und ‚rigoroses Verständnis’ der Quantenwelt zu erlangen. Zugegeben, die Autorin hatte – als sie das Werk im Alter von 17–19 Jahren schrieb – selbst keinen allzu großen Überblick über die theoretische Physik. Für den Leser ist das aber eher von Vorteil. Denn das Buch gleicht einer Entdeckungsreise, die der Leser gemeinsam mit der Autorin unternimmt. Sukzessiv werden die Hauptattraktionen der Quantentheorie besucht: das Doppelspaltexperiment und der Wellen-Teilchen-Dualismus, die Heisenbergsche Unschärferelation, die Bohr-Einstein-Debatte ... und vieles mehr ... bis hin zu den modernen Anwendungen der Quantentheorie, etwa dem Quanten-Computer oder der Quanten-Kryptographie. Der Text wird unterteilt in eine ganze Reihe (92) von teils ,naiven’ Fragen – genau die Art von Fragen, die man sich als Neuling oder Laie selbst stellt, wenn man sich dem Thema nähern will: Ist Licht also doch eine Welle? Was ist der Spin eines Teilchens? Ist Quantengravitation noch Physik oder schon Philosophie? All diese Fragen werden dann konsequent beantwortet, sowohl in Worten wie auch mit entsprechenden Gleichungen. Alle mathematischen Schritte sind leicht nachzuvollziehen und verwenden ‚nur’ Werkzeuge, die man aus der Schulmathematik kennt (z.B. Differenzieren und Integrieren und – an einer einzigen Stelle – komplexe Zahlen.).
Die Autorin schreibt sehr ausführlich und sinnvoll aufgebaut, sodass das Buch auch gut geeignet ist als Schnupperlektüre für junge Leute – vor allem Oberstufenschüler/innen – die sich überlegen, später mal Physik zu studieren. Die Begeisterung für die Physik, die die Autorin seit Ihre Kindheit spürt, könnte nun auch andere junge Menschen anstecken.
Was mir als Physiker an dem Buch auch sehr gut gefällt, ist die Vielzahl an kleinen historischen Anekdoten , von denen ich manche noch nicht kannte. Diese zeugen davon, dass die Autorin ihre Hausaufgaben wirklich sehr gut gemacht hat. Humor hat Silvia Arroyo Camejo auch – auf Seite 71 z.B. schreibt sie „Tja, ein Proton müsste man sein: Dann würde man die Quantenphysik verstehen, wäre immer positiv drauf und hätte eine nahezu unendliche Lebenszeit.“


Seite: 1