Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren 1503935485 Cloud Drive Photos Learn More madamet roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Profil für Musikwissenschaftler1989 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Musikwissensch...
Top-Rezensenten Rang: 2.012
Hilfreiche Bewertungen: 1013

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Musikwissenschaftler1989 "Christopher" (Dortmund, NRW)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14
pixel
Living to Love You
Living to Love You
Wird angeboten von ZUMM
Preis: EUR 9,98

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein unglaubliches Stück Musik! Eines DER Songs 2004!, 31. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Living to Love You (Audio CD)
Auch das Jahr 2004 nähert sich seinen letzten Wochen, so mit kann man in Sachen "Musik" ein Best Of kreieren und sagen: Ja, dieses Jahr hatte wirklich sehr gute Songs im Petto. Zum ersten Mal habe ich das Gefühl, dass ein Jahr mehr Songs, die für die Ewigkeit bleiben hatte, als 3 Jahre zusammen (2001-2003). Und in diese Reihe darf sich auch "Living To Love You" einreihen. Wie schon meinen Vorreitern gebe ich denjenigen Recht, die dieses Lied für eines der besten Songs von Sarah halten - Ihr habt Recht! Es gibt insgesamt nur etwa 3 weitere Lieder von ihr, die mit diesem mithalten können. "Living To Love You" hat sowohl die passende Ladung Herzschmerz, als auch eine besondere Art von Tiefgang. Man kann regelrecht fühlen, wie sehr Sarah doch Marc und ihr Baby liebt. Man kauft es ihr einfach ab, mit so einem Song. Normalerweiße sagt man ja, dass Stars nur Lieder singen, weil sie's mehr oder weniger "müssen". Hier würde ich regelrecht glauben, dass alles von Sarah stammt, weil es wie eine Biografie, Liebeserklärung und wie ein Dankeschön zu gleich klingt. Zu ihrem Volumen in der Stimme braucht man ja wohl nichts mehr zu sagen, also reicht es nur wenn ich sage: In so einer Zeit, wo SCHLECHT covern die Charts bestimmt und wo Fließbandproduktion in Einfallsreichtum (was ja wohl nicht mehr vorhanden ist) vollkommen typisch für die ersten Plätze ist, spreche ich ein Dankeschön an dieses Lied an. Ich war schon so lange keine CD mehr kaufen, weil sie's einfach nicht mehr "Wert" sind, nun werde ich wieder gehen. Glaubt mir, jeder der sagt, dass dieses Lied nichts zu bieten hat LÜGT! Auch ich war beim ersten Mal nicht begeistert und fand es nur als reinen "Durchschnitt", beim zweiten Mal wird es aber so genial, also tut mir den Gefallen und stempelt diesen Song nicht nach dem ersten Mal hören als 1 Stern - Bewertung ab, ihr ruiniert das Lied vollkommen. Ich finde es perfekt und genieße diese 4:20, die mich immer wieder glücklich machen! DAS Highlight des anfangenden Novembers!


Reise Reise (Limited Edition)
Reise Reise (Limited Edition)
Wird angeboten von KELINDO³
Preis: EUR 22,35

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ohne Frage eines DER Alben 2004!!!, 1. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Reise Reise (Limited Edition) (Audio CD)
Endlich!!! Am 27.9. war es nun endlich so weit und der Startschuss fiel für eines der gigantischsten Alben 2004: Rammstein, Runde Nr. 4 - Genannt: "Reise Reise". Dadurch das ich nun seit knapp 4 Jahren Rammstein-Fan bin, musste natürlich sofort die "Limited Edition" am ersten Tag her ;) Ich hatte wirklich Angst vor diesem Album, weil ich mir im Herzen so sehr erhofft habe: Macht noch mal so einen Volltreffer wie "Mutter" und lasst es mich noch mal richtig bereuen, dass ich keine Karten fürs Konzert ergattern konnte. Etwas nervös warf ich dann die CD in den Player und bekam endlich wieder die Musik, die ich so sehr erwartete: Rammstein auf dem Höhepunkt und ich mit neuen Kritiken für Amazon *g*. Hier von mir, wie immer, die Songs im Einzelnen:
01) Reise Reise: Der Opener ist für mich, wie auch schon bei "Mutter", eines der 2 Stärksten Tracks auf dem kompletten Album. Eine etwas ruhigere Nummer mit perfekten Gitarren, einem Text auf höchstem Niveau und einem Ohrwurm, der sich selbst nach 10 Mal erneutem Hören noch tiefer einbeißt. Genial! 10/10 Punkte
02) Mein Teil: Schon bei dem Anfang von "Mein Teil" fällt auf, das die Übergänge auf dem neuen Album äußerst raffiniert gemacht sind. Man merkt kaum wann ein neuer Song anfängt. Der Übergang zur Ersten Single ist täuschend! "Reise Reise" endet mit Akkordeon-Klängen, "Mein Teil" beginnt mit den harten Riffs. Was ich leider sehr schade finde, ist, dass bei "Mein Teil" es eine neue Album-Version gibt und der perfekte Anfang mit dem Zitat "Suche gut gebauten 18-30 Jährigen zum Schlachten - Der Metzgermeister" weggekürzt wurde und die Riffs sofort anfangen. Egal, die Gruselnummer die Deutschland schockte erhält trotzdem 9/10 Punkte
03) Dalai Lama: Der einzige Song, der meiner Meinung nach etwas daneben gegangen ist, aber wirklich nur etwas!!! Erste Frage: Warum heißt dieses Lied "Dalai Lama", der Name wird nicht ein einziges Mal im Song erwähnt. Zweite Frage: Sind die Anspielungen beim Text auf das Uralte Gedicht "Der Erlkönig (WER KENNT DIESES GEDICHT NICHT???)" Absicht oder fällt es nur mir auf?. Leider enttäuscht mich dieses Lied etwas mit Text, obwohl es perfekt eingespielt wurde. 7/10 P.
04) Keine Lust: Dank dem Text schon ein Highlight! Rammstein zeigen sich wieder in guter alter Härte. Schön rockig und mit einfallsreichem Text. Ohrenbetäubende Geräusche und die Lyriks mit vielen zweideutigen Hintergedanken. Typisch! 9/10 P.
05) Los: Einer der geilsten Rammstein-Songs die es jemals zu hören gab. Ein wahnsinnig - trickreicher Rhythmus mit Tiefgang. Fast eine reine Akkustik-Nummer wird hier geliefert, mit nur ein paar Takten Ausnahme. Komplett anders als der Vorgänger-Track, aber vielleicht gerade deswegen so perfekt. 10/10 P.
06) Amerika: Am Anfang löste "Amerika" etwas negative Überraschungen bei mir aus. Der Einfallsreichtum fehlte für mich, das Video war auch nicht gerad Rammstein's Art. Nach mehrmaligen Hören kommt man aber erst mal hinter den Text, der ja wohl nichts zu wünschen übrig lässt... Trotzdem nicht der stärkste Song auf "Reise Reise". 8/10 P.
07) Moskau: Rammstein machens russisch. Richtig schneller Rhythmus wobei das Schlagzeug eine geniale Arbeit leistet. Dazu ein äußerst obszöner Text, sobald man ihn einmal richtig gedeutet hat :). Obedrein kommt die Ergänzung im Refrain mit einer schrägen Frauenstimme, die auf russisch einige Zeilen ins Mikro grölt. Abwechslung pur! 9/10 P.
08) Morgenstern: Eine absolut geniale Rocknummer mit einer wahnsinns Hintergrundmelodie, dazu ein unglaublich einfühlsamer Text, der bestimmt vielen Leuten aus der Seele sprechen wird. Zum erneuten Male ein Highlight! Mehr kann man dazu schon nicht sagen! 10/10 P.
09) Stein Um Stein: Dieser Song könnte allein vom Text her genauso Aufsehen erregen wie "Mein Teil". Unheimlich brutal beschreibt Till hier, wie er einen Menschen lebendig in ein Haus einbaut. Der einzige Song auch auf dem Album, der richtig reinhaut. Harte Klänge in alter Rammstein-Manie, cool ohne Frage! 9/10 P.
10) Ohne Dich: Die geilste Ballade, die Rammstein jemals von sich gaben erwartet uns bei "Ohne Dich". Hier zeigt Till wie genial er in Wirklichkeit doch nicht nur "schreien" oder "gruseln", sondern auch perfekt eine Gänsehaut "ersingen" kann. Der tollste Song auf dem Album, besser kann man es nicht machen! 10/10 P.
11) Amour: Der letzte Song ist noch einmal eine etwas "schlechtere" Nummer, obwohl die Melodie cool rüber kommt. Mit einer gewaltigen Ladung Groove und später einer gewaltigen Ladung Rock, schließt "Amour" das Album ab. 8/10 P.
Insgesamt: 99/110 Punkten = 5 Sterne
Die "Reise" ist also wirklich wörtlich zu nehmen. Ohne Frage beweisen hier Rammstein zum ersten Mal, wie sehr man sich in 3 Jahren, seit "Mutter", doch noch steigern kann, denn hier ist höchstens ein Song der mal gerade in die Durchschnittsqualität gelangen könnte. Der Rest ist Gut oder überwiegend Perfekt. Jeder, der bis jetzt noch nie etwas von Rammstein gehört hat, sollte sich dieses Album zu legen, da hier bewiesen wird, das es doch noch deutsche Bands gibt, die mehr können als nur gecastet werden und reine Durchschnittslala von sich geben. Schon seit 1997 haben jetzt Rammstein Erfolg, das müsste doch wohl als Grund reichen, das beste Album von ihnen zu kaufen, oder etwa nicht? Auch ich bin meistens bei solchen Rezeptionen, wie ich sie hier gerade formuliere, skeptisch da Geschmäcker doch immer unterschiedlich sind, aber glaubt mir: Jeder, der nicht einmal in diese CD hineinhört, verpasst eines der tollsten Alben 2004!!! Und das sollte man ja wohl wirklich nicht riskieren...


Sister Act 2: Back In The Habit
Sister Act 2: Back In The Habit
Wird angeboten von Resell MC
Preis: EUR 45,84

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz klar einer der besten OST's - vergesst den ersten!!!, 19. August 2004
Rezension bezieht sich auf: Sister Act 2: Back In The Habit (Audio CD)
Ohne Frage überzeugt der 2te "Sister Act"-Soundtrack anders als der erste. Der Vorgänger überzeugte mit Oldie-Songs, aber auch Instrumentalen-Stücken und seinen 2 Höhepunkten "I Will Follow Him" und "Hail Holy Queen". Jedoch der Nachfolger ist noch ein großes Stück mehr: Er hat Abwechslung, geile Stimmen und einen rießen, ich nenn es mal, "Staun-Effekt", da man bei einigen Stücken wirklich staunen kann. Hier stelle ich für alle, die weder den Film gesehen haben, noch schon mal den Genuss hatten in die CD hinein zu hören, jeden Track vor:
01) The Greatest Medley Ever Told: Die Idee, ein Medley zu machen, gab es ja schon auf dem ersten Soundtrack. Hier wurde sie noch mal wiederholt und verbessert. Dieses Medley hat nicht ohne Grund seinen Namen, denn in knapp 4 Minuten, sind etwa 20 Songs auf raffinierter weiße zusammen gestellt zu hören. Geniale Idee! 9/10 Punkten
02) Never Should've Let You Go: Track 2 ist schon eines der geilsten Lieder auf der CD. Die Band "Hi-Five" singt hier eine Soul-Nummer, die wirklich eine wahnsinns Melodie mit einem gefühlvollen Text der extraklasse hat. Jeder der 5 Jüngs, hat eine ausdrucksstarke Stimme und legt hier die Messlatte für die CD unheimlich hoch. 10/10 Punkten
03) Get Up Offa That Thing: Die 3te Nummer ist eine Mischung aus Dance-Rhythmen mit groovigen Texten. Ein cooles Lied, das Geschmack auf mehr macht. Zwar stehen hier Gesangsqualitäten etwas im Hintergrund, dafür ist der Spassfaktor aber doppelt so hoch. 8/10 P.
04) Oh Happy Day: Jeder kennt den absoluten Oldie-Kultsong "Oh Happy Day", doch auf eine so geniale Gospelart wurde er noch NIE interpretiert. Die Originalstimme, eines der Schauspieler steht hier um etliches mehr im Vordergrund, dabei werden alle restlichen Mitwirkenden in den Hintergrundchor geschoben. Der Leadsänger wächst im Laufe des Songs von einer krächzenden, einfachen Stimme an zu einem der wohl besten Gospelsänger in seinem Alter. Das Finale, bei dem er perfekt vom Gospelchor begleitet wird überzeugt so sehr, das die Gänsehaut unvermeidbar ist. 10/10 P.
05) Ball Of Confusion: Die nächste Nummer ist ein Lied, was komplett nur vom Chor der Nonnen des Klosters besteht. Eine Midtempo-Nummer mit einem ausdrucksstarken Text und interessanten Gesangsqualitäten *g* 8/10 P.
06) His Eye Is On The Sparrow: Highlights werden hier am laufenden Band serviert, wie Track 6 beweist. Die Qualitäten, die hier Lauryn Hill (Frontfrau der Fugees) vorzeigt, sind unglaublich. Kaum eine Nummer, die nur von einem Klavier und einigen Streichern begleitet wird, gelingt so ein Feeling zu zaubern. Eines der wohl gefühlvollsten Soundtrack-Nummern aller Zeiten. Wahnsinn, Soul vom Feinsten. Zitat: "I Sing, because I'm happy, I sing because I'm free..." Top! 10/10 P.
07) A Deeper Love: Leider kommt nun die schwächste Nummer der CD. Ich habe nichts gegen Aretha Franklin, die diesen Song singt, aber diese Dance-Version, nervt im Vergleich zu allen restlichen Songs. Eine flotte Nummer, die kaum das zu bieten hat, was sonst geleistet wird von der Powerstimme Franklin's. Durchschnitt ist sie aber trotzdem. 6/10 P.
08) Wandering Eyes: Auch Song Nr. 8 haut mich nicht so gewaltig um, wenn auch mehr als die schwache Nummer vorher. Schneller Soul, aber mit zu wenig Tiefgang. Netter Refrain mit einer relativ guten Stimme. 7/10 P.
09) Pay Attention: Die Lektion, die Whoppy Goldberg den Highschool-Kids im Film beibringt, wird hier in eine coole R'n'B-Nummer gebracht. An und für sich eine gute Nummer, leider wiederholt sich der Refrain aber am Ende sehr oft, so geht er schnell auf die Nerven, sonst aber gut. 8/10 P.
10) Ode To Joy: Von nun an gibt's noch einmal Besttracks am Stück. Beethovens 9te Synphonie wird hier unheimlich ausdrucksstark interpretiert. Der Kirchenchor mit der reinen Orgelbegleitung macht eine unheimlich schöne Stimmung und bringt die Stärke des Songs gut rüber. 9/10 P.
11) Joyful Joyful: Sofort danach folgt die Interpretation von "Freude schöner Götterfunken" von dem Chor, den Whoopy im Film zusammenstellt. Eine stark abgewandelte Form des Klassik-Songs in einem Mischmasch aus Soul und flotten Gospelhymnen. Hier wechseln sich sowohl Rhythmen, als auch Stimmen so perfekt ab wie es nur geht. Genießen!!! 10/10 P.
12) Ain't No Mountain High Enough: Auch der Abschlusssong überzeugt mit seinem Gospelchor und seinem trotzdem biblischen, lyrischen Texten. Ein krönender Abschluss, der noch mal jede Gesangsqualität auf die Probe stellt. 9/10 P.
Dieser Soundtrack zeigt also mit seinen insgesamt 104 von 120 möglichen Punkten, dass Filme mehr können als nur unterhalten. Sie können auch mit ihrem Soundtrack etwas für das Feeling ausserhalb des Zuschauens kreieren. Wer einmal Gospel auf unterschiedlichem Wege hören möchte, sollte hier zugreifen, denn es ist in jedem Track eine Art von Soul oder Chören zu sehen und zu genießen. Jedes Lied hat eine Eigenart an sich und kommt immer da an, wo unser Gefühl am stärksten ist: Im Herzen! Super 5 Sterne, ohne wenn und aber.


Eiskalte Engel (Cruel Intentions)
Eiskalte Engel (Cruel Intentions)
Wird angeboten von schnuppie83
Preis: EUR 11,68

18 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mystisch und voll mit Up's & Down's!!!, 16. August 2004
Rezension bezieht sich auf: Eiskalte Engel (Cruel Intentions) (Audio CD)
Der Film überzeugt sowohl mit Einfallsreichtum, Orginalität, Schauspielern, Drehorten und Feeling. Es passt irgendwie alles zusammen. Ebenfalls zu der Einzigartigkeit gehört auch die Musik. Kaum ein Soundtrack bringt eine so große Spannweite an Musikrichtungen mit sich, wie dieser hier. Das kann man einerseits als Vorteil sehen, wenn man mal wirklich eine "Weltreise" in Sachen Musik machen möchte, andererseits heißt dies dann aber auch, dass es mindestens einen Track gibt, der einem nicht so zu sagt. Oft sind mindestens ein Song auf der jeweiligen CD vorhanden, der einem nicht ganz gefällt, so ist's auch hier mit einigen. Dafür sind jedoch auf "Cruel Intentions" auch etliche Lieder, die mehr zu bieten haben, als langweilige Fließbandarbeit. Hier die Songs im einzelnen:
01) Every You Every Me: Der Opener, der ebenfalls das Intro des Films einreichte, ist ohne Frage einer der besten Soundtrack-Songs überhaupt. Geilstes Lied von Placebo und mit das beste von der CD. Gängiger Rock mit tiefgängigem Text. Lecker! 10/10 Punkten
02) Praise You: Sofort nach Placebo eine enttäuschende Fahrt in die Dance-Szene. Fatboy Slim machen mir zu eingängige Musik, denn auch dieser Song plätschert nur so mit seinem eintönigen Rhythmen dahin. Leider nix! 4/10 P.
03) Coffee & TV: Auch der dritte Song ist nicht so appetitlich, wie man's erwarten kann. Mit der Brit-Pop Band "Blur" möchten viele England-Fans hier bestimmt zugreifen, für mich ist die Nummer aber zu einfach gestrickt und zu langweilig. 3/10 P.
04) Bedroom Dancing: Tiefgängige Popmusik erwartet uns mit "Bedroom Dancing". Leider kommt mir die Stimme des Sängers zu unangenehm vor. Die Nummer hat zwar interessante Töne, bietet mir aber zu wenig von dem, was der Film zu bieten hat und zwar Genialität! 4/10 P.
05) Colorblind: Endlich, danke!!! Die Erlösung folgt bei den Counting Crows und ihrem besten Hit "Colorblind". Eine wahnsinns Ballade mit einem unglaublich einfühlsamen Text und einer reinen, simplen Klavierbegleitung. Der Gesang steht vollkommen im Vordergrund und bietet Gefühl millionenfach. Perfekt! 10/10.
06) Ordinary Life: Kristen Barry legen uns hier einen Song vor, der genau so mystisch ist wie der Film. Gerade deswegen gefällt er mir wahrscheinlich so. Abschalten, genießen, zuhören, nachdenken! 8/10 P.
07) Comin' Up From Behind: Eine etwas rockig-angehauchte Komposition wird uns hier serviert. Groovy, aber auch nur einfacher Durchschnitt. Aber cooler Refrain! 5/10 P.
08) Secretly: Wieder ein Song der etliches zu bieten hat. Die gängige Rockballade hat eine Stimme, die durch Mark und Bein geht, trotz ruhigerem Rhythmus. Besonders geil gefallen mir die Streichereinlagen. 9/10 P.
09) This Love: Eine Ballade die wirklich das Blut gefrieren lässt. Eine gothische Stimmung, die mich sehr an Enigma erinnert. Eine unglaubliche Stimme, die scheint, als würde ein Geist singen. Wow! 9/10 P.
10) You Could Make Me Killing: Auch dieser Song ist wieder von der ruhigeren Sorte, ist aber keinesfalls langweilig. Schön, trotz der Stille, wäre die Gitarre nicht da. 7/10 P.
11) Addictive: Faithless haben normalerweise bei mir schon aus Prinzip eine Abneigung, weil es keinen Track gibt, den ich von ihnen gut find - ausser diesen hier. Ich wurde überzeugt dank "Addictive", das Faithless doch etwas Abwechslung haben. Die zwei Stimmen harmonieren cool und auch der Rhythmus passt sich gut an. 8/10 P.
12) Trip On Love: Nun mal wieder typischer Pop am Start. Simple Melodie aber nett auf jeden Fall. Mehr ist leider zu diesem Song kaum zu sagen. 6/10 P.
13) You Biew Me Off: Die vorletzte Nummer bringt noch einmal harte Gitarren mit sich und brettert noch mal so richtig los. Für die härteren Genossen ist also doch noch was dabei! 7/10 P.
14) Bitter Sweet Symphony: Den krönenden Abschluss liefern uns "The Verve" mit ihrer Hammerballade die wirklich den Film gut wiederspiegelt. Ein wirklich klasse Song und damit ein tolles Ende. 10/10 P.
Insgesamt bekommen wir also 100 von 140 Punkten. Das entsprechen bei mir also 3,58 Sternen... Män könnte von dem Film mehr erwarten, weil der hätte ohne Frage von mir 5 Sterne bekommen. Leider hat mich der Soundtrack also ein bisschen enttäuscht. Trotzdem gebe ich ihm wegen dem tollen Film und den 3 Hammersongs von Placebo, Counting Crows und The Verve gute 4 Sterne, denn die sollte wirklich keiner verpassen.


Mein Teil (Ltd. Edition) [MAXI-CD]
Mein Teil (Ltd. Edition) [MAXI-CD]
Wird angeboten von Music-Mixer
Preis: EUR 25,23

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Mein Teil" - guten Appetit!, 26. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Mein Teil (Ltd. Edition) [MAXI-CD] (Audio CD)
Nun sind sie wieder da: Nach "Mutter" nun endlich wieder neues Material von der (KEIN SCHERZ) zur Zeit erfolgreichsten Rock-Band weltweit. Da freut man sich schon so lange auf ein neues Werk und was bekommt man, im wahrsten Sinne des Wortes, serviert: "Mein Teil". Seit nun knapp 2 Wochen läuft das Video mit dem Song auf den Musiksendern rauf und runter, zu Recht!
Zuerst mal ein kleines Statement zum Video: Das neue Werk überzeugt mit seinem Einfallsreichtum, seinen Staun- aber auch Ekeleffekten. Till und seine Kollegen sind in mehreren Kannibalischen Posen zu sehen und "fressen" sich wahrhaftig durchs Land. Dazu hat der Rammstein-Frontmann noch Oralsex mit einem Engel, den er kurze Zeit später verzeert. Zu sehen sind auch Männer, die unter Krämpfen sich auf dem Boden bewegen und Personen, die rohe Fleischstücke in sich hinein schlingen. Na dann, viel Spaß!
Nun aber zum Song: Die Härte hat hörbar um einige Gitarren zugenommen, wird jedoch durch Chöre wieder etwas gedämpft und interessant gestaltet. Till's immer wechselnde Stimmlage zeigt auch diesmal wieder ihr Können: Mit diabolischen Betonungen und angsterfüllten Worten kommt die Vorstellung eines kannibalischen Vergehens perfekter denn je. Sowohl der Gesang, als auch der Rhythmus und die Instrumente sind im perfekten Einklang und übergeben genau die Message, die der Song mit sich trägt. Wahrhaftig ein Meisterwerk!
Nun noch einige Informationen zu der hier genannten Limited Edition dieser Single: Die limitierte Auflage bringt den Titeltrack und 3 gut gemachte Remixe mit sich. Diese Remixe fahren im Vergleich zum Original mehr auf der Dance-Linie. Der erste Remix mit dem Titel "You Are What You Eat Edit", gesamplet von den Pet Shop Boys, kann ohne Frage gut mit dem Original mit halten. Keine billige Kopie und perfekt für die Disco, dank dem echt gut gemachten Groove. Die anderen zwei Remixe können leider nicht mit dem grad genannten von der Qualität mithalten, sind aber auch keine Fließbandarbeit. "The Return to New York Buffet Mix" ist meiner Meinung nach der schlechteste, da er zwar einen guten House-Rhythmus in petto hat, jedoch mit seinen 7:22 Minuten und dem immer wieder kehrenden Zitat des Originals "Denn du bist, was du isst", nach einer Zeit zu langweilig wirkt. Der Abschluss-Mix, genannt "There Are No Guitars On This Mix" (ebenfalls von den Pet Shop Boys produziert), ist ein wenig besser gelungen als der vorige und auch im allgemeinen gut zum Tanzen geeignet. Ebenfalls auf der Limitierten Edition zu finden ist ein nettes kleines Programm for den PC, was einem die Möglichkeit gibt das Video anzusehen. Ebenfalls enthalten ist ein Link zu einer Website, wo man sich registrieren kann und anschließend ein Programm auf dem PC installiert bekommt, der "Rammstein Monitor". Dort erhät der Nutzer bis Ende 2005 zusätzliche, unveröffentlichte Rammstein-Materialien und vorzeitige Informationen.
Im gesamt Paket hat also die neue Rammstein-Single etliches zu bieten. Jeder der diese Single als Fan nicht besitzt, hat in jeder Hinsicht etwas wichtiges verpasst: Sowohl den Song, als auch die Mixe, das Video und den perfekten, einfallsreichen Monitor. Top! Ohne Frage 5 Sterne!!!


Dangerous (Special Edition)
Dangerous (Special Edition)
Wird angeboten von DVD Overstocks
Preis: EUR 13,08

9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen MJ's stärkstes Stück und das beste Album für die Ewigkeit!, 2. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Dangerous (Special Edition) (Audio CD)
Ich bin nun 15 Jahre und bin MJ - Fan seit ich 3 bin. Ich bin ein regelrechter Vollblutmusiker, tanze seitdem auch seine Schritte nach, spiele seit 8 1/2 Jahren Keyboard, Tanze und Singe in Vereinen und zu all diesen Dingen hat mich nur Michael Jackson gebracht. Dies klingt vielleicht etwas übertrieben, ist es aber gar nicht: Er hat für mich so sehr mein Leben und meine Musik geprägt, dass ich seine Lieder nach über 10 Jahren besser finde als zuvor, weil mir jetzt erst auffällt wie perfekt sie doch sind. Es gibt keinen anderen Musiker, der mich so inspiriert hat, wie er. Allein dafür schon mal ein großes, unendlich dickes Lob.
Nun aber zu seinem Meisterwerk: "DANGEROUS" heißt das Stück aus dem Jahre 1991, das für mich als sein bestes Album gilt. Warum, erkläre ich nun anhand der einzelnen Stücke:
01) Jam: Der Opener "JAM" geht schon in die Beine, wie ein Eröffnungssong es gar nicht besser kann. Ein super Hit, mit Ohrwurm-Refrain, genügend Kraft, einer perfekten Rapeinlage. Aber es geht noch besser... 8/10 Punkten
02) Why You Wanna Trip On Me: Track Nr. 2 wird eröffnet mit einem Ohrenbetäubenden Gitarrensolo. Der Rhythmus ist gut Uptempo-Mäßig, die Melodie relativ konstant. Der Gesang überzeugt mich bei diesem Stück nicht allzu sehr, im Allgemeinen aber ein angenehmer Song. 7/10 Punkten
03) In The Closet: "ITC" ist sowohl als Video, als auch als Track ein absolutes Dangerous-Highlight. So ein perfekt durchdachter Song, wahnsinn. Unheimlich gute Hookline, perfekte Tunes und einem Text der extraklasse. Der Refrain geht einem mindestens 2 Stunden, nach dem man ihn gehört hat, nicht mehr aus den Ohren. Ohne Frage perfekt! 10/10 Punkten
04) She Drives Me Wild: Meiner Meinung nach ein Track, der zwar nicht schlecht ist, aber doch an viele weiter nicht rankommt. Leider zeigt hier Michael auch nicht seine Gesangskünste, auch wenn der Rhythmus gut ankommt, ist der Song kein sonderliches Zuckerschlecken... Aber immer noch ok! 7/10 Punkten
05) Remember The Time: Mit einer smoothen R'n'B-Nummer will uns Michael nun auf die Höhepunkte vorbereiten. Toller Gesang, perfekte zweite Stimme [von ihm selbst gesungen!!!], ein Refrain der im Ohr bleibt - was will man mehr? Gut! 9/10 Punkten
06) Can't Let Her Get Away: Leider kommt nun der schlechteste Song des Albums. Wirklich schwach... Eintöniger, langweiliger Rhythmus, ein Text der nicht überzeugt, die Stimme geht von der Melodie zu sehr unter. Aber immer noch ok... Leider nur 6/10 möglichen Punkten
07) Heal The World: Nachdem leider der schwächste Song vorbei ist, gibt's wieder ein wahrhaftiges Highlight. Einer der berühmtesten Jackson-Balladen, mit dem traumhaften Kinder-Intro, einem weltbewegenden Text. Mit dieser Endlosballade überzeugt Michael perfekt. 10/10 Punkten
08) Black Or White: Für mich eines DER MJ-Hits überhaupt. Kein Track von ihm lässt einen so zum Tanzen und abgehen bringen, wie "Black Or White". Der Text handelt von der ständigen Rassentrennung, die hier regelrecht jedem egal wird. Der absolute Burner und ein absolutes muss für jede Party. 10/10 Punkten
09) Who Is It: Von diesem Song kann man nicht genug kriegen... Am Anfang war der Song für mich nur eine Durchschnittsnummer, erst nach mehreren Malen merkt man wie geschickt die Melodie, der Text, der Rhythmus und die Stimme in Szene gesetzt wurden. Das Video dazu macht "Who Is It" zu eines seiner tollsten Lieder, trotz leider wenigem Erfolges mit der Single... 10/10 Punkten
10) Give In To Me: Die Rocknummer auf "Dangerous" ist Nummer 10. "Give In To Me" reisst einem die Schuhe weg und geht durch Mark und Bein. Meiner Meinung nach stärker als damals auf "BAD" "Dirty Diana" [auch ein Tipp!!!]. Slash, der die Gitarre in diesem Song spielt, ist allein schon ein Grund dem Song 8 Punkte zu geben, durch Michael's gewaltiger Stimme kommen wir somit auf die vollen 10/10 Punkte
11) Will You Be There: Mit kaum einen Lied verbinde ich so viel, wie mit diesem. Der Gospel-Chor, der uns in dieses Lied leitet, gibt einem das Gefühl voller Hoffnung, Geborgenheit und Liebe. Man fühlt sich regelrecht in diese Stimmung hinein. Sobald dann das Klavier anfängt zu spielen ist alles vergessen: Man fühlt sich wie auf einer Wolke. Lasst euch einfach von diesem Lied in eine andere Welt entführen und genießt diese 7 1/2 Minuten Glück. 10/10 Punkten
12) Keep The Faith: Bei diesem Song ist mir aufgefallen, dass mir die Strophen besser gefallen, als der Refrain. Die Strophen sind Gänsehaut-Effekt pur, der Refrain mehr groovig und hätte vielleicht ein bisschen besser gemacht werden können. Aber dafür überzeugt hier wieder der Chor und der gradlinige, gute Rhythmus. 9/10 Punkten
13) Gone Too Soon: Eine ruhige Ballade, die zum Nachdenken anregt. Michael steckt in diesen Song die volle Ladung Gefühl und bringt so die Botschaft noch intensiver als sie sowieso schon ist. Dieses Lied ist gedacht für einen AIDS kranken, ehemaligen Freund Jackson's, der schon im Alter von etwa 18 Jahren sein Leben hergeben musste. Ruhig, aber mit einer klaren Message... 8/10 Punkten
14) Dangerous: Der Titeltrack und damit auch das letzte Lied macht alles noch einmal zu der Sache, die das Album ist: Dangerous!!! Der Rhythmus regt wieder perfekt zum Tanzen an und landet gekonnt im Blut. Jedoch finde ich, dass dieser Track etwas zu lange geht. Mit seinen 7 Minuten hat er etwas wenig Text und man hätte aus ihm mehr machen können, bzw. ihn auf etwa 5 Minuten kürzen können. Trotzdem ein krönender Abschluss! 8/10 Punkten
Insgesamt kommen wir auf sage und schreibe 122 von 140 möglichen Punkten. Dies bringt Michael von mir konstante 5 Sterne, für ein Meisterwerk was von Vielfalt, Einfall, Gefühl und Perfektionismus nur so strotzt.
Nun aber noch einmal kurz zu der Sache mit der "Special Edition". Michael brachte 2001 seine ersten 4 Alben [Off The Wall, Thriller, Bad, Dangerous] noch einmal in einer Special Edition heraus. Diese hat jeden Song der 4 Alben Digital Remastered, somit ist die Songqualität noch perfekter als beim Original. Jeder CD wurde eine neues Booklet mit neuen Fotos hinzugelegt. Leider gibt es bei der Special Edition zu "Dangerous" eine kleine Enttäuschung, da auf jeder SE ausser auf dieser, zusätzliche Intervies, Songs oder Demobänder hinzugefügt wurde. Deswegen lohnen sich vom Bonusmaterial besonders "Thriller" oder "Off The Wall" mehr. Aber "Dangerous" ist von seinen Songs so perfekt, dass mit seiner 77 Minuten-Länge kein Bonusmaterial für 5 Sterne erforderlich ist, da die CD eh bis zum Rand voll ist.
Danke Michael, dass wir auf dieser Welt solche Musik erleben durften. So etwas wird es nie wieder geben, wie du uns hier vorgelegt hast! Jeder braucht diese CD, sonst hat er DEN Meilenstein der Musikgeschichte verpasst.


Under My Skin
Under My Skin
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 5,99

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DIE BOMBE SCHLÄGT EIN!!!!!, 24. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Under My Skin (Audio CD)
Als Avril vor knapp zwei Jahren in unsere Laufbahn kam, mit ihrem Chartstürmer "Complicated", war ich relativ wenig interessiert, weil ihr Debut-Song mich nicht grad gewaltig umhaute. Jedoch hat sich dann eine Freundin von mir das Album gekauft und fand es echt klasse. Da dachte ich mir "Joa eine Kopie für meine Sammlung ist es bestimmt wert..." und leihte es mir aus. Was ich da hörte war besser als "Complicated" - um genau zu sein, echt gut!!! Mich hauten Songs wie "Losing Grip", "Sk8ter Boi", "I'm With You", "Mobile", "Anything But Ordianry", aber auch andere echt um. Dann gab es eine Pause von unserem Punk-Girl aus Kanada.
Nun folgte also die erste Auskopplung aus dem neuen Album "Under My Skin": "Don't Tell Me" hieß sie und lief wie jedes neue Lied jede halbe Stunde bei VIVA PLUS rauf und runter... Ganz ehrlich hab ich mir nach dem Album "LET GO" mehr erwartet, besonders nach so tollen Hit-Singles. Aber schlecht war der Song ja doch nich... Nur halt nich so gut wie gewöhnlich! Trotzdem ging ich, wegen den großen Erwartungen von Album 1, nun heute in den Plattenladen um mir das neue Album zu kaufen. Wegen Unsicherheit hörte ich aber trotzdem noch einmal vorher rein und wurd schon bei Song 1 umgehauen. Ich hörte nur wenige Sekunden von jedem Song aber das reichte. Hier meine Wertungen im Einzelnen:
01) Take Me Away: Der Opener ist gleich die Bombe schlecht hin. So bretterte Avril noch nie los. Richtig harte Töne, ein wahnsinns Ohrwurm-Refrain und geniale 2:57, die zeigen wo's langweht. Einer der Songs auf dem Album! Hammer! 10/10 Punkten
02) Together: Mein Lieblingssong auf "Under My Skin". Etwas langsamer als "Take Me Away" aber mit mindestens genau so viel Kraft, einer gehörigen Portion Gefühl, Wut und der Wucht Avril's Stimme. Der Absolute Ober-Kracher! 10/10 Punkten
03) Don't Tell Me: Niemand der diesen Song nicht mochte sollte sagen, dass ihm das Album nicht gefallen wird. Denn meiner Meinung nach ist dies eines der schwächsten Tracks überhaupt auf dem Album. Trotzdem ganz gut! 8/10 Punkten
04) He Wasn't: Hier haben wir einen guten Nachfolger von "Sk8er Boi", der aber noch mehr rockt und dem Mitswing-Effekt noch mal eine Ladung dazu gibt. Cool! 9/10 Punkten
05) How Does It Feel: Zur Abwechslung bekommen wir eine ruhige Rockballade serviert, bei der besonders Avril's Stimme im Vordergrund steht. Gelungen, denn hier kommt echte Kerzenlicht und Kuschelstimmung auf. Aber "I'm With You" ist unschlagbar... 9/10 Punkten
06) My Happy Ending: Die (wahrscheinlich) neue Single hat bessere Hitqualitäten als "Don't Tell Me" meiner Meinung nach und ist auch echt gut gemacht. Mit dieser Single wird sie noch mal echt Geschmack für ihr Album erregen. Echt gut! 9/10 Punkten
07) Nobody's Home: Noch einmal eine absolute Granate. Zuerst werden ruhige Töne angeschlagen, dann kommt Avril's (noch) sanfte Stimme dazu, bis dann der echt Gefühlvolle Refrain zum Vorschein kommt. Für Avril's Verhältnisse zeigt sie diesmal stark wie gut sie singen kann. 9/10 Punkten
08) Forgotten: Die Bomben vom Anfang kehren noch mal stark zurück. Zuerst bekommen wir ohrenbetäubende Geräusche von Avril serviert, dann Geräusche die erinnern, wie es kurz vor einem Gewitter kracht und ausbricht, kurze Zeit später jedoch wieder untergeht aber beim Finale noch mal komplett überschäumt. 9/10 Punkten
09) Who Knows: Wieder mal eine etwas punkigere Nummer, die aber echt super rüber kommt wegen dem tollen Text und der schönen Melodie. So ein Mittelding zwischen Rock und Gefühlsnummer, aber mir gefällts. 9/10 Punkten
10) Fall To Pieces: Gut das Avril hier mal wieder eine etwas UpTempo-Mäßigere Nummer reinsetzt, denn zu viel Rock macht's ja auch nicht... Deswegen ist das schon echt gut ausgewählt das nun eine Nummer kommt die wieder mehr auf Avril's Stimme als auf den Headbang-Effekt setzt. Treffer! 9/10 Punkten
11) Freak Out: Zum fast krönenden Abschluss gibt's noch einmal was mächtig auf die Ohren. Einen Touch NuMetal von POD, ein bisschen Elektronic-Rock Linkin Park, die Stimme aber ganz allein von Avril. Zusammen - "Freak Out". Wieder ein Kracher! 9/10 Punkten
12) Slipped Away: Den Abschluss macht eine würdige Ballade. Avril steckt ihre ganzen Gefühle in diesen Song, den sie ihren verstorbenen Großvater widmet. Ist zwar auch nicht so gut wie "I'm With You", gehört aber trotzdem zu DEN Tracks auf dem Album. Tolles Ende. 10/10 Punkten
Insgesamt:
Nun kommen wir also insgesamt auf perfekte 110 Punkte von 120 möglichen. Meiner Meinung nach hat Frau Lavigne also nun regelrecht gezeigt das Eintagsfliegen echt unterschätzt werden können und dies auch oft werden.
Hört zumindest mal in dieses Album rein. Egal wie ihr sie, ihr letztes Album oder "Don't Tell Me" mögt. Ich verspreche euch: 3 Songs werden euch bestimmt gefallen! Falls nicht gibt es nur noch eine Möglichkeit: Euch gefällt sie alle! ;-)
5 Sterne ohne Frage!


Ich Will Mich Verlieben (CD 2)
Ich Will Mich Verlieben (CD 2)
Wird angeboten von jazzfred1975
Preis: EUR 3,13

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es musste ja passieren..., 22. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Ich Will Mich Verlieben (CD 2) (Audio CD)
Zuerst mal kurz zum Rosenstolz-Album "HERZ"!
Alle, die Rosenstolz halbwegs mögen und bei denen die "Liebe Alles Ist" :) sollten mal in das Album hineinhören. Es lohnt sich ohne Frage: Guter deutscher Pop, mit einem Touch Rockriffs, tiefgängigen Texten zum Nachdenken und einer guten Stimme. Zum relaxen und führs Auto perfekt!!!
Aber nun zur Single. Schon als ich das Album das erste Mal hörte stach für mich der Track 7, "Ich Will Mich Verlieben" hervor. Ruhig und sanft beginnt er und bekommt immer mehr Gefühl. Mit vielen Feelings greift Anna zum Mikro und singt die ersten Worte, die einen schon umhauen lassen. Der Song im Allgemeinen ist eine herzergreifende Ballade mit ein paar Gitarrengriffen, viel Klavier und einem Kuschelfaktor von 100%. Solltet ihr mal auf einer Party sein, nicht wissen zu welchem Lied ihr mit eurem Schatzi tanzen könnt: Wählt diesen, denn hier habt ihr die Chance!!! Mit diesem Lied lasst ihr für ca. 4 1/2 Minuten die Welt von euch fallen und schwebt regelrecht mit eurer Liebe weg.
Ohne Frage hat dieser Song 5 Sterne verdient!!!
Hiermit wollt ihr euch nicht nur verlieben,
ihr werdet euch verlieben, zumindest in diese Ballade von Rosenstolz.


Dirty Dancing 2
Dirty Dancing 2
Preis: EUR 7,49

24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meine Erwartungen wurden erfüllt!!!, 11. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Dirty Dancing 2 (Audio CD)
Zuerst mal an alle, die "DD 2" noch nicht im Kino gesehen haben: Geht in diesen wahnsinns Film, er kann mit dem Ersten mithalten und ist echt ein Erlebnis. Die Story ist (fast) gleich - die Musik aber komplett anders.
Statt wirklich guten Oldietracks aus den 60ern bekommt man diesmal eine Mischung aus Latin, HipHop und einen Touch Salsa. Man sollte den Soundtrack nich mit eins vergleichen, weil er wirklich anders ist. Aber wen stört's? Erst mal ist allgemein zu sagen, dass keine so gewaltigen Ohrwürmer wie "Time Of My Life", "She's Like The Wind" oder "Hungry Eyes", aber dafür bekommt man gute Party-Tracks geliefert die echt Laune machen. Hier die Tracks im Einzelnen:
01) Dance Like This: Gleich der geilste Song ist der Opener dieser coolen CD. Wie schon bei eins "Time Of My Life" hat der Eröffnungssong echt Hitgarantie. Geiler HipHop-Latin mit einem Ohrwurm-Effekt wie 1000 Volt. Tanzen bis die Nacht zum Tag wird! Echt geil! 10/10 P.
02) Dirty Dancing: Black Eyed Peas hauen gleich nach Track Nr. 1 die nächste perfekte Nummer aufs Parkett. Hot, wäre ein echt geiler Track auf dem hammer Album "Elephunk" gewesen, aber so wird es zum Insider-Hit auch nicht schlecht ;) Wirklich sexy mit diesem Spanischen Lyriks. 10/10 P.
03) Guajira (I Love U 2 Much): Dieser Song klingt leicht wie ein altes spanisches Volkslied. WIrd aber kurze Zeit später durch die Vocals schnell geändert. Trotzdem nicht grad sehr stark die Nummer, aber ein kleiner Aussetzer ist ja erlaubt... Trotzdem netter Rythmus. 6/10 P.
04) Can I Walk By: Guter Rythmus aber diese R'n'B/Latin-Nummer hat nicht das Potenzial was dieser echt gute OST mitbringt. Schade... 5/10 P.
05) Satellite: Ohne Frage echt gut! Ist ja nicht umsonst, der Titelsong... Auch wenn andere Tracks dies eher verdient hätten, aber ist ja auch egal. Santana's geile Gitarrenriffs und die echt gute, erotische Stimme von Jorge Moreno bringt die Nummer zum kochen. Eben "Dirty Dancing" 8/10 P.
06) El Beso Del Final: Einer DER Songs auf dieser CD. Liegt das nur an Xtina oder an dem Lied allgemein? Es hat unheimlich viel flair, die Spanische Gítarre kommt sehr überzeugend zu Geltung, Christina singt mit viel Gefühl und die Melodie ist echt der Hammer. Ohne Frage eines der besten Lieder des Films und bestimmt auch eines von Christina's Songs allgemein. 10/10 P.
07) Represent, Cuba: Schon beim Film sticht dieser Song durch seinen Ohrwurm-Effekt hervor. Einfacher Text, geiler Rythmus, einfach drauf los tanzen und DD2 förmlich spüren!!! Echt geil, let's Party. 10/10 P.
08) Do You Only Wanna Dance: In dieser Szene beim Film tanzt unser schnuckeliges Paar um die nächste Runde beim Wettbewerb. So legt Mya richtig Feuer aufs Parkett. Viel Big Band, wenig R'n'B, einen Touch Latin - Fertig der Song! Hot! 8/10 P.
09) You Send Me: Die 2. von den 2 Balladen, die der Soundtrack mit sich bringt. Romantische Stimmung kommt besonders dann auf wenn man diesen Song unter freiem Sternenhimmel zu Zweit hört. Leichter Countrytouch mit einer hohen Dosis Gefühl. 9/10 P.
10) El Estuche: Der Name ist genauso abgedreht wie der Song. Bisschen mal was zum Chillen und nicht abzugehen! Groovy und sexy aber nur guter Durchschnitt! 6/10 P.
11) Do You Only Wanna Dance: Mal zur Abwechslung ein Instrumental-Stück. VORSICHT!!! Nicht mit Track 8, dem Song von Mya verwechseln. Diese Stücke sind anders!!! Dieses Lied eignet sich sehr für Partner-Tänze (wenn man es kann *lol*). Cool ohne Frage!!! 7/10 P.
12) Satellite (Spanish Version): Zum krönenden Abschluss noch einmal der Titeltrack auf Spanisch. So kommt er noch überzeugender und mit mehr Sex und Gefühl. Also noch mal ein echt guter Abschluss für einen echt guten Soundtrack. 9/10 P.
Insgesamt:
98 P von 120 möglichen bringt uns dieser sexy DD 2 Soundtrack. Er ist zwar nicht so perfekt wie der Vorreiter aber das ist ja auch unmöglich! Trotzdem bin ich schwer davon überzeugt, genauso wie vom Film. Wegen ein paar hammer Tracks sollte der in jedem Regal stehen! Ein Hit - Für jeden!!! Kaufen!


Herz
Herz
Preis: EUR 14,97

9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eben Rosenstolz und ohne Frage viel "HERZ", 27. April 2004
Rezension bezieht sich auf: Herz (Audio CD)
Im Laufe der Jahre haben Rosenstolz meiner Meinung nach bewiesen, dass sie mehr sind als diese typischen "Gruppen" im Popbizz, dabei muss man sagen das sie eigentloch gar kein Pop machen. Rosenstolz haben diesen gewiesen Touch von allem, aber doch von gar nichts, weil sie doch einzigartig sind. Tiefgründige Texte, eingängige Melodien, der typische Kuschel- und kurze Zeit später wieder der "Ich geh ab"-Effekt. Aber um noch mal auf die Jahre zurück zukommen: Nach etlichen Alben und genug Touren und hohen Platzierungen zählen sie zu meiner Top 3 der besten deutschen Bands. Nun ist das neue Album draussen, mit dem glorreichen Titel "HERZ". Die erste Single, "Liebe ist Alles", hat mich schon echt begeistert. Und so sollte auch das Album werden, eben einfach "HERZ", mit viel Gefühl aber doch nicht langweilig, einfach Rosenstolz. Hier die Titel im einzelnen:
01) Willkommen: Wir fangen an mit einer flotten Pop-Nummer mit Rockellementen. Dieser Song erinnert mich stark an "Sternraketen", ist aber noch besser und bleibt ziemlich schnell im Ohr hengen. Geil! ***** Sterne
02) Liebe Ist Alles: Schönes Video, viel Gefühl, berührender Text, einfach ergreifend. ***** Sterne
03) Ausgesperrt: Leicht elekrtonisch angehaucht, mit viel Bass und Gitarre. Starker Text, also genau hinhören. Ganz nett, aber es kommt noch besser... **** Sterne
04) Eine Frage Des Lichts: Peter Plate greift nun neben Anna zum Mikro und führt uns mit diesen Song und dem genialen Text flott durch die 3:47. Endlich mal wieder ein Song über die Menschheit! Groove!!! ***** Sterne
05) Das Gelbe Monster: Rock pur, agressiv aber doch cool und nicht aufgedrückt. Genial zum Auto fahren und einfach Ab-zu-gehen. **** Sterne
06) Die Liebe Ist Tot: Sehr melancholisch, geht ans Herz, ist aber doch ziemlich traurig - leider aber die bittere Wahrheit. Typische Rosenstolz-Nr. a la "Es tut immer noch weh". **** Sterne
07) Ich Will Mich Verlieben: Eines der besten Nummern auf dem Album und sogar eines der besten Lieder Rosenstolz' - Karriere. Rock-Ballade mit unheimlich tiefgehenden Text. Sehr viel Gefühl und einfach nur wunderschön. ***** Sterne
08) In Den Sand Gesetzt: Ganz ruhig, fast nur mit Klavierbegleitung, aber dadurch auch leicht langweilig gemacht. Sehr abruptes Ende, leider ein sehr schwacher Song auf dem Album. Rosenstolz das könnt ihr besser. ** Sterne
09) Ich Komm An Dir Nicht Weiter: Noch mal ein reiner Durschnittssong, aber besser als der Vorgänger durch den netten Text. Ganz gut... *** Sterne
10) Das Beste Im Leben: Allein der Anfang hat schon was bezauberndes. Leider geht das Lied etwas lang (5:27), schadet aber nicht, ist trotzdem schön und wieder ein Lichtblick nach 2 nicht so tollen Songs... **** Sterne
11) Gib Mir Mehr Himmel: Genialer Text, ruhige Nummer, sehr tiefgründig, melancholisch, aber doch sehr zum genießen. Aber Durchschnitt! Am besten ist das Geigen-Solo. *** Sterne
12) Augenblick [Dezember]: Noch einmal einfach genießen, den krönenden Abschluss. Dieser Song ist wirklich passend, als Abschluss, weil er einen Eindruck hinterlässt und im Hinterkopf bleibt. Gefühl Gefühl und Gefühl!!! **** Sterne
Insgesamt: 48 von 60 Sternen.
Also eine Runde Sache mit nur wenigen kleinen "Aussetzern". Es ist auf jeden Fall lohnenswert sich das Album mal in Ruhe anzuhören und sich selbst ein Bild zu machen. Wer jedoch neu mit Rosenstolz einsteigt, sollte zu "ALLES GUTE" greifen, dem wohl besten Album aller Zeiten von Rosenstolz. Also genießt trotzdem: Herz, so wie wir es verdient haben!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14