Profil für jak80 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von jak80
Top-Rezensenten Rang: 230.954
Hilfreiche Bewertungen: 20

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
jak80

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
The Elder Scrolls Online [PC/Mac Online Code]
The Elder Scrolls Online [PC/Mac Online Code]
Preis: EUR 44,43

5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es kribbelt..., 12. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als ich das Tutorial von TESO das erste mal hinter mich gebracht hatte und durch die erste große Stadt spazierte, war ich ein wenig enttäuscht. Grund hierfür ist die nicht gut implementierte Kantenglättung, die die sonst sehr gute Grafik erstmal negativ erscheinen lässt. In Außengebieten fällt dies nicht so stark auf, Städte jedoch, mit ihren vielen Objekten und den entsprechenden Kanten, leiden optisch sehr daran. Hierfür ein Punkt Abzug!

Da ich ein Grafikenthusiast bin und gerne mit den verschiedenen Antialiasing-Einstellungen im Nvidia-Inspektor herumexperimentiere, ärgerte ich mich sehr. Nach einem kurzen Wutanfall, Kündigung meines Abos und einer 2-Sterne Rezension hier auf Amazon (mittlerweile von mir gelöscht) entschloss ich mich am nächsten Tag, einem Sonntag, aus Langeweile und wegen schlechtem Wetter weiterzuspielen. Ob das eine gute oder schlechte Entscheidung war hängt von der Sichtweise ab. Meine Frau wird die Entscheidung wahrscheinlich gut heißen, da Sie den Fernseher nun endlich für sich haben wird. Mein Biorhythmus hingegen wird mit mir auf Kriegsfuß sein, viele kurze Nächte erwarten ihn. Das Spiel hatte mich nämlich schon an besagtem Sonntag endgültig in seinen Bann gezogen!

Nicht alles ist perfekt in TESO, das UI bspw. entspricht nicht dem MMO-Standard, viele wichtige Info's fehlen hier. Glücklicherweise gibt es die Möglichkeit, Addons in ganz simpler Manier herunterzuladen und zu installieren. Hier hilft Google.

Ein weiterer Kritikpunkt ist das nicht existente Auktionshaus. Beschäftigt man sich allerdings ein wenig mit dem Grund den Zenimax für diese Entscheidung vorgibt, kann man sich durchaus mit der Möglichkeit arrangieren, sich einer oder mehreren bis zu 500 Mann großen Handelsgilden anzuschließen und dort seine Sachen zu verkaufen. Insgesamt darf man 5 Gilden beitreten.

Zenimax begründet seine Entscheidung gegen ein globales Auktionshaus damit, dass sich alle Spieler auf einem Megaserver befinden und dies zur Folge hätte, dass die besten Gegenstände bald zu Spottpreisen verfügbar wären. Ich sage mittlerweile: Recht so! Die Handelsgilden tragen weiterhin auch sehr zu einem realistischen Spielgefühl bei.

Sonst macht TESO vieles richtig: die Quests sind konkurrenzlos gut, die Atmosphäre wie in einem Solo-Rollenspiel, Kampfsystem und Charakterentwicklung sind spitze! Auch das Crafting macht Laune. Die öffentlichen Dungeons erinnern an gute alte DaoC-Zeiten.

Erst im Endgame wird sich zeigen, wie gut es TESO gelingt, die Spieler langfristig zu binden. Vor allem das 3-Fraktionen PVP (DaoC zum Zweiten), die Möglichkeit, alle Gebiete unabhängig vom anfangs gewähltem Bündnis nach Erreichen von Level 50 erforschen und die Story und Quests dort durchleben zu können und weiterhin auch die Abenteuergebiete für größere Gruppen und Raids und instanzierten Dungeons für 4 Spieler klingen für mich äußerst vielversprechend und sorgen für ein wohliges kribbeln im Bauch.

Edit am 08.07.14: Mittlerweile habe ich mir einen VR9 Templer, eine VR3 Zauberin und eine Level 21 Nachtklinge erspielt und ich muss sagen, dass mir das Game immer noch enorm viel Freude bereitet. Auch wenn nicht alles rosig ist, wie z.B. ein paar Bugs und Balanceprobleme, so sind das meiner Meinung nach doch alles Dinge, die in fast jedem MMO anfangs noch feinpoliert werden müssen. Das beste ist, dass ich das PVP bisher noch gar nicht ausprobiert habe und nur im PVE unterwegs war. Mit dem heutigen Patch (08.07.) wurde der Schweirigkeitsgrad der VR Zonen wohl stark generft, was ich nicht so gut finde. Die Mehrheit der Spieler wollte dies aber so. Hierzu muss man sagen, dass ich schon ziemlich lange solche Games spiele und mich selbst als Veteranen und daher als guten MMO Spieler bezeichnen würde. Vielen Spielern war der Schwierigkeitsgrad offensichtlich zu hoch, was ich nachvollziehen kann, da man sich wirklich gut mit seinem Charakter und seiner Ausrüstung auseinandersetzen musste, um in diesen Gebieten zu bestehen. Da ich aber eigentlich auch schon genug vom Questen habe und mich letztendlich als überwiegender Solospieler für die Nachtklinge als Maincharakter im PVP entschieden habe, finde ich das halb so schlimm und werde den Char genüsslich und ohne Stress (der definitiv vor dem Patch in den VR-Gebieten vorhanden war :p)bis VR5-6 hochleveln um dann endlich ins PVP eintauchen zu können. Die Wertung werde ich aufgrund des anhaltenden Spielspaßes und enormen Umfangs des Spiels auf 5 Sterne hochsetzen.


Technoline Cost Control Energiekostenmessgerät weiß
Technoline Cost Control Energiekostenmessgerät weiß
Preis: EUR 16,99

5.0 von 5 Sternen Tut was es soll, 14. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gutes Gerät für einen guten Preis, ich habe es mir bestellt, da ich wissen wollte, ob mein Netzteil am Rechner noch Kapazitäten hat, seitdem ich eine neue Grafikkarte verbaut habe. Die Messung scheint ziemlich genau zu sein.


Schmidt Sports 153 024,  Knie-Sportbandages glatt, schwarz, Größe: L
Schmidt Sports 153 024, Knie-Sportbandages glatt, schwarz, Größe: L
Preis: EUR 5,98

5.0 von 5 Sternen Wie erwartet, 14. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Knie Sportbandage (Ausrüstung)
Bandage kam gestern an und entspricht voll meinen Erwartungen. Sitzt gut, lässt sich leicht aufziehen und gibt Sicherheit im Knie.

Habe mir die Bandage speziell für mein linkes Knie zur Ausübung von schweren Sätzen Kniebeugen bestellt, da ich dort zwar keine Schmerzen, aber manchmal ein leicht unstabiles, wackeliges Gefühl habe.


Profi Hand-Gripper Pro-Grip mit individuell einstellbarer Zugkraft / 7-fach verstellbare Zugkraft (Level1 bis Level 7)
Profi Hand-Gripper Pro-Grip mit individuell einstellbarer Zugkraft / 7-fach verstellbare Zugkraft (Level1 bis Level 7)
Wird angeboten von Bad-Company GmbH & Co. KG
Preis: EUR 17,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider nach einem halben Jahr kaputt..., 8. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
An sich eigentlich ein gutes Gerät, das durch Griffigkeit und die Einstellungsmöglichkeiten zu gefallen weiß. Doch nach einem halben Jahr ist die Feder gerissen und das Gerät somit unbrauchbar.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 12, 2013 9:15 PM MEST


Adidas Fussballschuhe adiPURE IV TRX FG U43213 43 1/3 Schwarz
Adidas Fussballschuhe adiPURE IV TRX FG U43213 43 1/3 Schwarz

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Schuh!, 22. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Adidas adiPure IV TRX FG (U43215) (Schuhe)
Benutze den Schuh hauptsächlich auf Kunstrasen. Ballgefühl, Stabilität und Tragekomfort sind hervorragend. Anfangs haben die Schuhe ein wenig gedrückt, doch das hat sich mittlerweile gelegt.

Für den Preis kann man nix falsch machen.


Nike Free 3.0 V3 Laufschuhe - 43
Nike Free 3.0 V3 Laufschuhe - 43

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schuhe super, Preis nicht, 6. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nike Free 3.0 V3 Laufschuhe (Textilien)
Habe die Schuhe jetzt seit ein paar Tagen und bin sehr zufrieden. Ich nutze Sie für Freizeit und Fitnessstudio. Das Tragegefühl ist wirklich hervorragend und das Design super. Allerdings finde ich den Preis überteuert, hierfür gibts ein Stern Abzug.

Auf jeden Fall eine Nummer größer bestellen, da die Schuhe sehr klein ausfallen.


Hardcase Carbon Motorola Defy schwarz
Hardcase Carbon Motorola Defy schwarz

4.0 von 5 Sternen Erfüllt seinen Zweck, 26. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Artikel war sehr schnell geliefert. Nach dem Auspacken musste ich feststellen, dass das Material leider nicht aus Metall, sondern aus gewöhnlichem Plastik ist. Hier hatte ich aufgrund der Artikelbeschreibung etwas anderes erwartet. Weiterhin hat mein Case auf der Rückseite eine leichte Beule. Eine Reklamation war mir aufgrund des geringen Artikelwertes zu aufwendig. Hier gibt es insgesamt 2 Sterne Abzug!

Das Case ist sehr passgenau für mein Defy Plus und sitzt gut. Positiv ist weiterhin, dass noch ein paar Displayschutzfolien beigelegt waren, die ich jedoch noch nicht getestet habe. Hierfür gibts einen Stern oben drauf.

Insgesamt bin ich zufrieden, bleibt noch abzuwarten, wie sich das Case im Dauereinsatz schlägt.


GigaByte NVIDIA GeForce GTX560 OC Grafikkarte (PCI-e. 1GB GDDR5 Speicher, Mini HDMI, 2x DVI)
GigaByte NVIDIA GeForce GTX560 OC Grafikkarte (PCI-e. 1GB GDDR5 Speicher, Mini HDMI, 2x DVI)

5.0 von 5 Sternen Tolle Karte, 13. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bin sehr zufrieden mit der Karte, sie ist sehr leise, kühl (Idle ca 25°C, Last ca 48°C) und für eine GTX 560 (non-Ti)überaus leistungsstark. Laut diversen Tests besitzt sie zudem eine enormes Übertaktungspotenzial.

Für mich die perfekte Karte für meinen Samsung 120 hz-Monitor (1650x1080).


The Elder Scrolls V: Skyrim (PC, Standard-Edition)
The Elder Scrolls V: Skyrim (PC, Standard-Edition)
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 13,99

5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erwartungen voll erfüllt, 24. November 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Nach nun ca. 30 Spielstunden vergebe ich gerne volle 5 Sterne für dieses Spiel.

Die Installation verlief bei mir reibungslos und es stört mich in keinster Weise, dass das Spiel über Steam läuft. So muss die DVD wenigstens nicht dauernd im Laufwerk sein.

Nach der Installation habe ich einige der zahlreichen Tuning-Tipps angewendet, um Skyrim an meine Vorstellungen anzupassen. Insbesondere habe ich die Schatten und die Weitsicht verbessert und Transparenz-Antialiasing im Treiber und Ini-Datei eingestellt. Im Spiel selber habe ich die Konsole mit ^ geöffnet und fov 70 eingegeben, was das Sichtfeld vergrößert(Standard ist 65 eingestellt). Mehr geht natürlich auch, allerdings empfinde ich 70 als optimal auf meinem 22"-Monitor. Die Grafik ist nun wirklich wunderschön. Auch die Atmosphäre ist sehr gelungen. Einzig die deutschen Stimmen hören sich auf meiner X-Fi Extreme Gamer leicht blechernd an, eine Erhöhung des Basses hat dies etwas verbessert. Der restliche Sound ist bombastisch.

Ich spiele in 1650x1080 mit 4-fachem AA und 16-fachem AF. Alle Einstellungen sind maximal + die o.g. Tuning-Tipps (Schatten- und Weitsichtverbesserung, Transparenz-AA, FOV-Erhöhung). VSync habe ich angelassen (Standardeinstellung bei Skyrim) und dazu im Treiber den Dreifach-Puffer aktiviert (ca. 10% Mehrleistung bei mir). Mit aktiviertem Dreifach-Puffer gibt es bei mir keine Fps-Unterschiede zu ausgeschaltetem VSync (spiele auf einem 120 Hz-Monitor)und das Bild erscheint mir wesentlich ruhiger. Mein restliches System: AMD Phenom II 965, Gigabyte GTX 560 OC (non-Ti), Windows 7 64 und 8BG Ram. Das Spiel läuft bis auf ein paar kleine Ausnahmen sehr flüssig. In einigen Bereichen scheint Skyrim sehr CPU limitiert zu sein (gerade im ersten Abschnitt bei der Flucht aus Helgen durch die Höhle ruckelte es an einigen Stellen sehr stark bei mir). Dies könnte allerdings auch ein Programmierfehler sein. Glücklicherweise kommt das nur selten vor, so dass ich eigentlich dauernd über 30 Fps (meist auch wesentlich mehr, in Innenräumen auch locker 120 bis auf die genannten Ausnahmen) erreiche und so ein flüssiges Spielerlebnis geniessen kann. Bei einem Lauf durch Flusswald entlang des Weges, der schon eine recht fordernde Szene darstellt, erreiche ich laut Fraps durchschnittlich ca 46 Fps.

Ein Problem gab es bei mir mit den Schatten. Aufgrund des schnellen Tagesverlaufs flimmerten diese alle paar Sekunden immer dann, wenn die Sonne sich bewegte. Abhilfe bringt hierbei eine Verlängerung des Tages durch den Befehl "set timescale to 5" in der Konsole. Standardeinstellung ist ca. 20-30, 1 entspricht Echtzeit.

Für Maus + Tastatur Spieler empfehle ich den X-Box Controller im Optionsmenü abzuschalten (Standardeinstellung an), danach funktionierte die Maus bei mir wie sie soll (trotz eingeschalteter Mausbeschleunigung + VSync, dessen Abschaltung in vielen Tuning-Tipps empfohlen wird, um die Maussteuerung zu verbessern).

Etwas geärgert habe ich mich darüber, dass Skyrim nicht von 4 CPU-Kernen profitiert und meine Aufrüstung von einem Intel Core 2 Duo E8400 sich zumindest bei diesem Spiel als recht sinnlos erwiesen hat, da dieser Prozessor laut Benchmarks ungefähr die gleiche Leistung bei Skyrim erzielt wie mein neuer Phenom. Erwähnenswert ist weiterhin noch, dass die aktuellen Sandy-Bridge CPU's (z.B. i5-2500), in Skyrim wesentlich mehr Fps als die AMD-Prozessoren erzielen. Für ein flüssiges Spielvergnügen reicht jedoch ein Prozessor wie meiner völlig aus, wobei ich mir nicht sicher bin ob die erwähnten seltenen Ruckler auch bei den Sandy-Bridge-CPU's auftreten (Kommentar erwünscht!).

Wer also ein wenig Zeit für die Feinjustierung des Spiels aufwendet und sich nicht von den paar Rucklern gerade am Anfang abschrecken lässt, bekommt für sein Geld ein wahrlich meisterhaftes Spiel, das für sein junges Alter auch erfreulicherweise überwiegend bugfrei ist (Ausnahmen: selten ruckelnde Stellen, seltene Texturfehler z. B. einige fast durchsichtige Trolle und flimmernde Schatten alle paar Sekunden, denen jedoch wie erwähnt durch den "set timescale to x" - Befehl entgegenwirkt werden kann. Mehr ist mir bisher noch nicht aufgefallen.). Die Quests sind bisher spitze und gerade der erste Kampf gegen einen Drachen mit dem Huscarl Irileth hat schon fast Filmniveau! Die Welt ist stimmig und glaubhaft und die Charaktere sehen sehr gut aus. Auch das Skillsystem gefällt mir, gerade im Vergleich zu Oblivion, wo man streng darauf achten musste die Fortschritte in einem bestimmten Bereich zu erzielen, um bei Levelaufstieg 5 Punkte in das jeweilige Attribut vergeben zu können. Die Perks sind toll und gerade das Schmieden und Verzaubern hat es mir angetan. Auch das Kampfsystem empfinde ich mit den Finishing-Moves als überaus gelungen.

Fazit: Ein grandioses Rollenspiel, dass meine Erwartungen mehr als erfüllt hat! Ich freue mich schon auf ein eventuelles Add-on und hoffe das diese Rezension vor allem aus technischer Sicht ein wenig hilfreich ist.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 27, 2011 1:09 PM CET


Risen - [PC]
Risen - [PC]
Preis: EUR 9,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Spiel mit Luft nach oben, 28. Oktober 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Risen - [PC] (Computerspiel)
Habe das Spiel nun schon wenig länger und fast zweimal komplett durchgespielt. Warum fast?

Das Spiel beginnt überragend. Die Grafik ist meiner Meinung nach sehr schön und auch das Kampfsystem macht Laune.

Die Quests machen eine Menge Spaß und man fühlt sich als Gothic-Fan der ersten Stunde sofort heimisch (vor allem im Banditenlager).

Leider flaut der Spielspaß zum Ende hin doch deutlich ab, das geht besser PB! Im letzten Kapitel rennt man nur noch durch gleich aussehende Höhlensysteme, um verschiedene Teile einer Rüstung zu finden, die für den Endkampf benötigt wird. Dieser ist nicht sehr fordernd und bei Weitem nicht so gut inszeniert, wie bspw. der Kampf gegen den Schläfer in Gothic 1 oder den untoten Drachen in Teil 2.

Auch könnte die Atmosphäre m. E. ein wenig düsterer sein. Das liegt vielleicht auch am karibischen Flair der Insel, die nichtsdestotrotz sehr schön designed ist und deren Erkundung sich auf jeden Fall lohnt!

Alles in allem eine klare Kaufempfehlung von mir! Bin schon gespannt auf Teil 2.


Seite: 1 | 2