Profil für Estha > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Estha
Top-Rezensenten Rang: 25.396
Hilfreiche Bewertungen: 46

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Estha

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
pixel
Die verbotene Zeit: Roman
Die verbotene Zeit: Roman
von Claire Winter
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die verbotene Zeit, 3. Mai 2015
Rezension bezieht sich auf: Die verbotene Zeit: Roman (Gebundene Ausgabe)
Schon der Roman "Die Schwestern von Sherwood" von Claire Winter hat mir so gut gefallen, nun kann ich auch das Gleiche von ihrem neuen Roman "Die verbotene Zeit" sagen. Eine tolle Unterhaltung, die mir viel Lesevergnügen bereitet hat.

Die Geschichte " Die verbotene Zeit" wird aus der Perspektive mehrerer Protagonisten erzählt und spielt sich auf zwei Zeitebenen ab. Was, abgesehen von dem interessanten und spannenden Plot, mit dafür sorgte, dass durch den ständigen Wechsel der Perspektiven keine Langeweile aufkommt.
Jeder Kapitel trägt als Titel Angaben zu der Person, aus deren Sicht die Story berichtet wird, wie auch die zeitlichen Angaben. Was ich persönlich sehr mag. So weiß der Leser immer, wo er sich in der Geschichte befindet.

Der Einstieg in den Roman ist mir sehr leicht gefallen, nach dem Prolog, der das Interesse des Lesers sogleich weckte, ging es spannend weiter. Die Geschichte ist in einer schönen klaren Sprache erzählt. Der Plot ist überraschend vielseitig. Vordergründig geht es zwar um die Suche nach Antworten und einen Familiengeheimnis, doch die Handlung um das Hauptthema bietet um einiges mehr. Die Charaktere sind plastisch dargestellt worden, wirken leb- und glaubhaft.

Was mir aber ganz besonders gut gefiel, ist die Tatsache, dass der Roman mich emotional bewegte. Was für mich A und O in einem für mich gutem Buch ist, ist meine Vorliebe für Charaktere, denen ich mich nahe fühlen kann, die mich so bewegen, dass ich gefühlsmäßig an die während des Lesens gebunden bin. Und so war es in dem neuen Roman von Claire Winter. Ich durchlebte die ganze Palette der Gefühle: ich hatte Angst um die Figuren, sorgte mich mit ihnen, habe mich mit ihnen gefreut und sogar Tränen wurden vergossen. Nicht einmal hielt ich beim Lesen den Atem an und bangte darum, was jetzt als nächstes geschieht.

Ganz besonders in der zweiten Hälfte hat mich der Roman völlig und ganz mitgerissen. Da konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen, musste unbedingt wissen, wie es weiter geht. Ein absolut gelungene Geschichte, die mir sehr viel Lesevergnügen bereitet hat.


Trauben rauben in Kapstadt
Trauben rauben in Kapstadt
von Dany R Wood
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3.0 von 5 Sternen Trauben rauben in Kapstadt, 1. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Trauben rauben in Kapstadt (Taschenbuch)
Mich hat auf das Buch der Titel aufmerksam gemacht. Und der bleibt in seiner irrsinnigen Zusammensetzung von Trauben, Kapstadt und Raub, noch länger in Gedächtnis. :-)
In dem Roman wird die Geschichte von Tina erzählt. Tina ist unglücklich, 39 Jahre, gescheiterte Beziehung. Um sich Hilfe zu verschaffen, bucht sie einen Aufenthalt in der Klinik in Kapstadt, die auf Probleme von Paaren spezialisiert ist und verspricht den Gescheiterten oder den Problem-beladenen zu helfen. Pech ist nur, dass ausgerechnet zu dem Termin, trennt sich Tina von ihrem italienischen Freund. Also muss ihr guter Freund Stefan herhalten und seine Stelle einnehmen. Aber auch in der Klinik läuft nicht alles wie geplant, schon alleine an der Rezeption könnte man hellhörig und skeptisch werden... Was ist das denn für eine Anstalt? Aber, nun ja, Tina begibt sich auf das Abenteuer auf dem sie auch andere "Patienten" begleiten. Wie z.B. Elfi, die auf keinen Fall älter werden möchte, Piet, der unter zahlreichen Neurosen und Ängsten leidet... So beginnt das Abenteuer der "Heilung" und Problemlösung...

Ein unterhaltsamer und witziger Roman, der in einer flüssigen Sprache geschrieben ist, was ich für dieser Art von Büchern für sehr wichtig halte. Es ist eine kurzweilige Geschichte, die nach meinem Geschmack einige Längen aufweist. Ich hätte es gerne nicht so ausführlich gelesen, denn wenn man länger bei einer Szenerie verweilt, verliert sich derer Reiz. Aber alles in allem ein kurzweiliger Roman, der unterhält. Die Charaktere der Geschichte sind die tragende Elemente, und meiner Meinung nach gut gelungen: maßlos übertrieben und überspitzt dargestellt, so wie es, meines Erachtens, zu dem Genre passt, dennoch durchaus sympathisch. Mir persönlich hat es Piet angetan. Ein interessanter, doch insgesamt eher mittelmäßiger Roman, den ich nur einer speziellen Gruppe von Lesern empfehlen würde: Leichte und lockere Unterhaltung mit einigen witzigen Szenen, die bestimmt für manche Leser gut für die Urlaubstage geeignet ist.


Die Welt ist eine Bandscheibe
Die Welt ist eine Bandscheibe
von John Doyle
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen die Welt ist eine Bandscheibe, 1. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Welt ist eine Bandscheibe (Taschenbuch)
In seinem Buch "Die Welt ist eine Bandscheibe" hat der Autor, ein Amerikaner, John Doyle, sein Leiden (das er mit vielen anderen Menschen teilt) von der Seele geschrieben. John Doyle ist vom Beruf ein Comedian, so erzählt er auch seine Geschichte in einem witzigen und unterhaltsamen Ton.

Der Autor hat es, wie man so schön sagt, "mit der Bandscheibe". Mit viel Galgen Humor erzählt er von seinem Leidensweg: von seinem älter werdenden Körper, der nun mal nicht mehr so gut im Schuss ist, wie bei jüngeren Menschen, von seinem Rücken, der nun nicht mehr so will, wie es früher mal war, von seinen Ärzten-Odyssee, die nicht wirklich helfen können und gerne einen von einem zu anderen schicken und etliche Untersuchungen anordnen, aber nicht nur.

Gut gefallen hat mir, dass der Autor auch darüber berichtet, wie sich das Leben ändert, wenn man unter ständigen Schmerzen leidet, wie die Freunde und Familie möglicherweise reagieren, welche Erfahrungen man in Krankenhäusern und der Notaufnahme macht, aber auch von der Möglichkeiten und Methoden, die einem helfen seinen Zustand zu verbessern: Sport, Muskeltraining, mehr Bewegung im Alltag.
Am Ende des Buchs hat der Autor interessanten Fakten über einige Themen zusammengefasst.
Mir hat der Humor des Autors sehr gut gefallen: mit dieser Art Galgenhumor liege ich auf jeden Fall auf einer Wellenlänge. Überhaupt fand ich interessant das Buch zu lesen: Lebhaft und lustig erzählt John Doyle seine Geschichte. Ich würde es gerne an die Interessierten weiter empfehlen.


Schwimmen in der Nacht: Roman
Schwimmen in der Nacht: Roman
von Jessica Keener
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

5.0 von 5 Sternen Schwimmen in der Nacht, 31. Juli 2014
Der Roman wird aus der Sicht der Sara, Hauptprotagonistin der Geschichte, erzählt. Bei dem Roman "Schwimmen in der Nacht" handelt es sich um eine Familiengeschichte: tragisch, bewegend, emotional.

Tiefgründig zeichnet die Autorin die Charaktere, die den Leser auf die Reise über mehrere Jahre mitnehmen. Jessica Keener verfügt über psychologische Raffinesse im Zeichnen von Protagonisten und Ereignisse.

Ihre Erzählung trägt melancholische Note und wirkt mitunter beklemmend und eindringlich. Die Tatsache, dass der Roman biographische Züge aufweist, macht die Geschichte um so lebendiger und interessanter. Ein Roman der leiser Töne, aber großer Wirkung. Würde ich gerne weiterempfehlen.


Wer es leicht nimmt, hat es leichter: Wie wir endlich aufhören, uns selbst im Weg zu stehen
Wer es leicht nimmt, hat es leichter: Wie wir endlich aufhören, uns selbst im Weg zu stehen
von Mathias Fischedick
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer es leicht nimmt, hat es leichter, 31. Juli 2014
In diesem Buch ergründet der Autor die Frage: Ist das Leben tatsächlich so schwer und kompliziert, wie wir es immer wieder meinen, oder liegt es doch daran, dass wir das Leben schwerer nehmen als es tatsächlich ist. Mathias Fischedick geht der Frage nach, ob es nicht doch wir selbst sind, die uns bei der Verwirklichung unserer Träume, im Wege stehen. Ob es nicht an uns liegt die Möglichkeiten und Wege zum glücklichen, unbeschwerten und zufriedenen Dasein, besser zu nutzen.
Sein Sachbuch kann man als ein gut strukturiertes Arbeitsbuch bezeichnen, wobei die Übungen, die vorgeschlagen werden, mehr nach Spaß und Unterhaltung sich anhören, als nach Arbeit und Anstrengung.
Allerdings wenn man tatsächlich sein Leben ändern möchte, und den Übungsvorschlägen ernsthaft folgen möchte, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass durch diese auch einige Erfolge zu erzielen wären. Doch ganz sicher nicht ohne Übungen und nicht von einem Tag auf den anderen.
Der Autor erläutert, wie die Denkmuster in uns entstehen, wie die Wahrnehmungsmechanismen funktionieren, wie es dazu kommt, dass die Menschen vieles automatisch machen, ohne weiter nachzudenken. Er zeigt Wege, wie man eigene Flexibilität trainieren kann und neu gewonnene Erkenntnisse für die Persönlichkeitsentwicklung nutzen kann.
Ein sehr gutes Buch. Für interessierte würde ich es gerne weiter empfehlen. Wenn man sich mit der Thematik der Persönlichkeitsentwicklung schon beschäftigt hat, kommt einiges durchaus bekannt vor, doch die Art und Weise in der der Autor seien Einsichten präsentiert ist anders: Locker, leicht verständlich, humorvoll und unterhaltsam.
Ein Sachbuch, das man gerne liest.


Hexenliebe: Roman
Hexenliebe: Roman
von Marita Spang
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hexenliebe, 31. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Hexenliebe: Roman (Taschenbuch)
Der Roman von Marita Spang beginnt mit einem schwarz-weiß Bild von der Altstadt von Neuerburg aus dem Jahre 1630, darauf folgt die Personenverzeichnis, wobei die historisch belegte Figuren einen Sonderkennzeichnung haben. In dem Prolog wird der Leser kurz in die Geschichte eingeführt und schon ist man mitten drin in dem Geschehen.

In einer mitreißenden Sprache, leb- und bildhaft erzählt die Autorin gekonnt die Geschichte vieler Charaktere. Ein umfangreiches Plot mit vielen Protagonisten sorgt für stets vorhandenes Interesse an dem Geschehen. Die Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen, was bei der Anzahl derer, keine Selbstverständlichkeit ist.

Die Handlung wurde detailreich und plastisch dargestellt, so dass der Leser die Geschichte vom inneren Auge hat. Auch gefühlsmäßig verlangt "Hexenliebe" dem Leser einiges ab.

Ich kann diesen wunderbaren Roman nur empfehlen: umfangreich, gut recherchiert, spannend geschrieben. Es ist eine eindringliche Geschichte, die die Marita Spang erzählt: Schockieren und bewegend. So ein Buch bleibt einem noch lange in Erinnerung. Wenn bloß allen Autoren ihrer Debütromane so gelingen würden. Ein tolles Buch, da kann ich einfach nichts anderes sagen: Absolut gelungen.


Sommerpest: Thriller
Sommerpest: Thriller
von Petra Schwarz
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

5.0 von 5 Sternen Sommerpest, 15. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Sommerpest: Thriller (Taschenbuch)
Der Plot des Romans ist relativ einfach: drei siebzehnjährigen Freundinnen Paulina, Leo und Sylvie dürfen zum ersten Mal allein in die Ferien an die Ostsee, wo sie eine tolle Woche auf einem Campingplatz verbringen wollen. Alles klappt, alles passt: es gibt ein Fest, es gibt Unterhaltung, neue Bekanntschaften, Paulina lernt sogar einen netten Jungen kennen Hannes, dessen Hund Muffin nicht nur das Herz von Paulina erobert, auch der Leser hat seine Freude an dem süßen, treuen und schlauen Hund. Doch nicht alles läuft wie geplant. Unerwartet geraten die Mädchen in Schwierigkeiten und die Geschichte entwickelt sich zu einem Thriller mit einem Mordfall...

Die Geschichte wird aus der Sicht von Paulina, der Hauptprotagonistin des Romans erzählt. So hat der Leser ein gutes Gefühl dafür was in Paulina vorgeht. Auch sonstige Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, sogar diejenigen, die eine Nebenrolle belegen, kommen gut zu Geltung, und der Leser hat eine ganz genaue Vorstellung davon, wie sie sind. In einfachen Sprache erzählt die Autorin die Geschichte, in der die Spannung von Seite zur Seite zunimmt. Es bleibt lange im Verborgenen, was tatsächlich in dem Ort vorgefallen ist, und wer der wirklicher Täter ist.

"Sommerpest" lässt sich wunderbar flüssig lesen, bietet spannende und interessante Unterhaltung an, nicht nur für junge Leser.


Roadtrip mit Guru: Wie ich auf der Suche nach Erleuchtung zum Chauffeur eines Gurus wurde
Roadtrip mit Guru: Wie ich auf der Suche nach Erleuchtung zum Chauffeur eines Gurus wurde
von Timm Kruse
  Broschiert
Preis: EUR 12,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Roadtrip mit Guru, 15. Juni 2014
Ausnahmsweise stimmt die Kurzbeschreibung zu dem Roman hundertprozentig, ohne Übertreibungen. Der Autor der Geschichte, ein attraktiver junger Mann, 38, fest liiert, arbeitete als Fernsehredakteur. Alles wie gewohnt, doch etwas fehlte... Und eines Tages wendet sich das Leben von Timm Kruse in einer Richtung, mit der man nicht rechnete.

Auf einem Esoterik-Festival in Blaufingen begegnet der Autor einem Guru und es geschieht etwas mit ihm. Der Guruji zieht ihn magisch an, Timm möchte mehr wissen und ihm wird klar: Er möchte dem Guru nach Indien in seinen Ashram folgen, was er auch tut. Er verlässt sein Leben und begibt sich auf die Suche nach Neuem, Unerklärlichen, Wichtigen, nach Erkenntnissen, die ihn der Wahrheit des Lebens näher bringen sollen. Das was als recht abenteuerliche und die Sinne berauschende Reise beginnt, endet anders als erwartet...

Ein eindringlicher Bericht über einen Abschnitt aus dem Leben des Autors, der den Leser mit seiner Ehrlichkeit besticht. Schonungslos schildert Timm Kruse seine Erlebnisse, sowohl positive als auch negative. Was mir besonders gut gefiel, dass der Autor nach all den Erfahrungen nicht dazu geneigt war, alles als negativ darzustellen, sondern auch die positiven Seiten solcher einen esoterischen oder besser gesagt, spirituellen Suche ansprach.

"Roadtrip mit Guru" ist ein bestechend ehrliches Buch, das mit viel Sinn für Humor, spannend, unterhaltsam und gekonnt erzählt wurde.


Die Tochter des letzten Königs: Ein Geraldines-Roman 1 - Historischer Roman
Die Tochter des letzten Königs: Ein Geraldines-Roman 1 - Historischer Roman
von Sabrina Qunaj
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Die Tochter des letzten Königs, 1. Juni 2014
In dem Roman "Die Tochter des letzten Königs" wird die Geschichte von Nesta ferch Rhys, einer Fürstentochter, die als Schlüssel zur Macht in Südwales galt, erzählt. Die Geschichte von Nesta ist an das Leben einer historischen Person angelehnt.

Bei einem Überfall auf die Heimat von Nesta, kommt das Mädchen als wertvolle Geisel königlichen Geblüts in die Gefangenschaft. Einsam, ohne Familie wächst sie in Shrewsbury Castle auf, bis eines Tages der König von England die Familie de Montgomery besucht und Nesta mit an seinen Hof nimmt, womit er das Leben der jungen Frau grundlegend verändert...

Sehr gut recherchiert und mit großem Gefühl für die damalige Zeit und das Leben in Wales Anfang des 11. Jahrhunderts schildert die Autorin die Geschichte von Nesta. Liebevoll zeichnet sie das Leben ihrer Hauptprotagonistin und erzählt von all den schrecklichen Erlebnissen, die Nesta mitmachen musste, von ihrer Entwicklung, von ihrem Leben auf dem Hof, von ihrer Liebe, ihrer Familie, ihren Kindern.

Eine vielseitige und umfangreiche Geschichte lässt sich sehr gut lesen und nimmt den Leser auf die Reise in die Vergangenheit. Hervorragend gelungene Charaktere wirken lebendig, authentisch und wachsen dem Leser ans Herz. Mit großem Interesse habe ich Nestas Geschichte verfolgt und den großartigen unterhaltsamen Schmöker verschlungen. Ein spannender und interessanter historischer Roman, den ich gerne weiter empfehle.


Sie ging nie zurück Die Geschichte eines Familiendramas
Sie ging nie zurück Die Geschichte eines Familiendramas
von Emma Brockes
  Broschiert
Preis: EUR 15,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sie ging nie zurück, 1. Juni 2014
"Jede Wunde hat ihren eigenen Glanz, sagen die Chirurgen.
Wären alle Lampen im Haus gelöscht, könnte man die Wunde in seinem Schein verbinden."
(Anne Carson, Die Schönheit des Gatten) - mit diesem Zitat beging der Roman von Emma Brockes "Sie ging nie zurück".

In dem Roman erzählt die Autorin die wahre Geschichte ihrer Familie. Schon als Kind hat Emma mitbekommen, dass ihre Familie eine schlimme Vergangenheit hat, einer Vergangenheit voller Schuld, voller unglückliche Momente. Schon als Kind wusste Emma, dass ihre Mutter etwas zu erzählen hat, etwas was nur schwer zu ertragen ist, etwas, dass ihre Mutter zutiefst bewegt und all die Jahre beschäftigt hat. Schon als Kind hörte Emma von ihren Mutter den Satz: "eines Tages erzähle ich dir die Geschichte meines Lebens, da wirst du staunen...". Als Erwachsene macht sich Emma auf die Reise in die Vergangenheit, sie möchte wissen, was vorgefallen ist, sie möchte wissen, was ihre Mutter nicht erzählt hat.

Eine bewegende Geschichte einer mutigen und starken Frau, die einiges miterlebt hat. Mit Bildern aus dem Familienalbum dokumentiert die Autorin die traurige, aber auch hoffnungsvolle Geschichte ihrer Mutter.
Ein lesenswerter Roman mit Tiefgang und einem interessanten Blick in das Leben einer Familie, mit all ihren verborgenen Seiten


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9