Profil für Karl Heinz Hitzlberger > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Karl Heinz Hit...
Top-Rezensenten Rang: 3.540
Hilfreiche Bewertungen: 174

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Karl Heinz Hitzlberger
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Champignons / Gemüse Bürsten Set Holz mit Kunststoff Kühlschrank Thermometer
Champignons / Gemüse Bürsten Set Holz mit Kunststoff Kühlschrank Thermometer
Wird angeboten von lantelmegmbh
Preis: EUR 12,99

3.0 von 5 Sternen Haarige Angelegenheit, 29. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Beide Bürsten liegen gut in der Hand. Kartoffel oder anderes Gemüse ist schnell und schonend geschruppt. Die Pilzbürste haart etwas, bin gespannt ob das mal aufhört oder sich alle Haare lösen. Wenn das nicht wäre, dann gäbe es auf alle Fälle fünf Sterne. So ein Mix aus 5 Sternne für die Gemüse- und zwei für die Pilzbürste.

Das Thermometer ist nur eine nette Beilage. Liegt im Gefrierschrank, aber ich habe die Genauigkeit nicht geprüft.


Schleifstein 1000-4000 Körnung - 180 x 60 x 27mm - Wasserstein Wetzstein aus hochwertigstem Korund hergestellt - inklusive Unterlage aus Naturkautschuk
Schleifstein 1000-4000 Körnung - 180 x 60 x 27mm - Wasserstein Wetzstein aus hochwertigstem Korund hergestellt - inklusive Unterlage aus Naturkautschuk

5.0 von 5 Sternen Klasse universelle Körnung, 29. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich bisher immer nur mit einem Wetzstahl meine Zwilling-Messer geschliffen hatte, habe ich sie nun nicht mehr richtig scharf bekommen. Ein Schleifstein musste her. Die Körnung 1000 bis 4000 ist universell genug um jedes normale Haushaltsmesser wieder scharf zu bekommen. Ich bin begeistert von der Kombination. Das Schleifen geht einfach und schnell von der Hand - obwohl ich da wirklich kein Fachmann bin. Die Messer werden wieder scharf wie von begin an. Ein sinnvolles Zubehör das in jede gute Küche gehört.


Objektfotografie: Von der Sachaufnahme zur inszenierten Produktfotografie
Objektfotografie: Von der Sachaufnahme zur inszenierten Produktfotografie
von Eberhard Schuy
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 36,90

5.0 von 5 Sternen Die hohe Kunst einfache Gegenstände edel aussehen zu lassen - die Arbeiten von E. Schuy, 29. März 2015
Eigentlich hört sich die Aufgabe ja ganz einfach an: kannst Du mir mal ein paar Fotos von meiner Uhr machen? Oder auch die Frage nach ein paar Fotos vom leckeren Essen am Festtag höre ich immer wieder.

Eigentlich nichts was sich schwierig anhört aber da ich es ja immer gut machen will sofort ein paar Schweißperlen auf der meiner Stirn produziert. Ich sehe es schon vor mir: komische Spiegelungen auf den Chromteilen der Uhr oder das Foto eines kalten Essens mit verwelktem Salat weil ich mal wieder zu langsam beim fotografieren und das Licht zu heiß war. Mache ich Porträts inzwischen ziemlich sicher, treibt mich so manche Objektaufnahme noch in den Wahnsinn.

Ein Meister der Objektfotografie ist Eberhard Schuy. Als sein neues Buch "Objektfotografie - Von der Sachaufnahme zur inszenierten Produktfotografie" erschienen ist, musste ich es unbedingt haben. Gleich vorweg, ich finde es klasse. Einem gut gelungener Mix aus Grundlagenwissen über Belichtungszeit, Blende, Kelvin und ISO sowie Farben, Linien und Kontrasten schließt sich eine ausführliche Sammlung von Bildbeispielen an.

Diese Beispiele machten das Buch für mich so wertvoll. Jedes ist nicht nur eine sehr gute Anleitung wie ein Foto entstanden ist, der Autor mixt die Texte auch noch mit Tips und Tricks die über dem besprochenen Bild hinausgehen. Beispielhaft leitet er am Bild von zwei Gläsern her, wie er Bildideen erst einmal entwickelt und dann umsetzt. Oder er erklärt wie man auch nicht so hochwertiges Glas noch so fotografieren kann, dass es edel aussieht (sein Geheimnis ist das Füllen mit Öl). Man muß aber auch erst einmal auf die Idee kommen das Kakaopulver in schwarz-weiß zusammen mit einer Perlenkette eine dermaßen edle Kombination ergibt, das man es sich nicht nur als Werbung für edlen Schmuck vorstellen kann sondern das Bild genausogut an einer Wand hängen könnte. Das Bild ist übrigens mein Favourit! Das ganze Buch eine Sammlung von tollen Ideen und Tipps.

Hochwertige Bilder und dazu noch Skizzen wie diese entstanden sind, daraus besteht der Hauptteil. Egal ob Schmuck, Glas, Werkzeug, Kosmetik oder Food, Eberhard Schuys Bilder machen aus einem gewöhnlichen Bild ein kleines wertvolles Abbild. Apropos Food, das hatte es mir besonders angetan und ich war durchaus erstaunt mit wie wenig Aufwand doch ein sehr gutes Food-Foto entstehen kann.

Jeder der auch nur ab und zu ein paar Gegenstände ins richtige Licht rücken will und ein tolles Foto für die heimische Küchenwand, einem Werbeposter oder einem Produktkatalog produziert, sollte das Buch im Regal stehen oder noch besser am Set liegen haben. Dort macht aber nicht nur der Inhalte sondern auch das vom dpunkt.verlag hochwertige Äußeres eine gute Figur. Da kann beim Fotografieren schon mal was spritzen, das wertige Material des Buches hält das schon aus.

Ich kann dieses Buch wirklich weiterempfehlen. Darum die volle Sternezahl für Eberhard Schuy und dem dpunkt.verlag.


Somikon Kameraobjektiv-Becher, 400 ml
Somikon Kameraobjektiv-Becher, 400 ml
Wird angeboten von Verkaufsagent WK Preise inkl. MwSt
Preis: EUR 13,75

5.0 von 5 Sternen Sehr detailgetreu - macht Spaß, 23. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wirkt insgesamt sehr wertig und ist sehr detailgetreu. Das Innenleben ist Edelstahl, dadurch hat der Becher ein sehr angenehmes Eigengewicht und fällt nicht so leicht um. Getränke bleiben angenehm lange warm bzw. kalt.

Was man nicht tun sollte, ist bei sehr heißem Getränk den Deckel aufschrauben. Das Plastik scheint sich stark zu dehnen im Vergleich zum Edelstahl und dadurch klemmt der Deckel und lässt sich nur schwer mehr aufschrauben.

Auf alle Fälle einen Kauf wert.


Inszenierte Peoplefotografie: Modelle, Kostüme, Posen und Sets - Menschen konzeptuell in Szene gesetzt
Inszenierte Peoplefotografie: Modelle, Kostüme, Posen und Sets - Menschen konzeptuell in Szene gesetzt
von Jamari Lior
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 36,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eintauchen in die Welt der großen People-Fotografen, 7. Dezember 2014
Ich liebe Bücher. Besonders Bücher die aus dem Rahmen einer Anleitung, also eines Sachbuchs hinausgehen und die inspirierend wirken. Jamari Liors Buch gehört unzweifelhaft für mich dazu. Es hat sich einen festen Platz in meinem Bücherregal erobert.

Die Autorin Jamari Lior ist selbst ja eine sehr faszinierende Persönlichkeit: Model, Fotografin, studierte Medienanthropologin, Dozentin und jetzt Autorin. Es war für mich sehr spannend in die Welt der Inszenierungen aus der Sicht der weitgereisten Autorin einzutauchen.

Jamari Lior berührt in ihrem Buch alle möglichen Facetten der inszenierten Fotografie. Ob Tableau Vivant, Classical, Beauty und Pure, als auch Dark Art, Burlesque und Fetisch. Als Model hat Lior schon in allen Gebieten gearbeitet und kennt die Arbeitsweise der vorgestellten Fotografen. Detailiert wird darüber berichtet und man kann eintauchen in deren Welt und die Fotos die dabei entstehen.

Das Buch ist sicher kein Anleitungsbuch wie man inszenierte Peoplefotografie für sich selbst umsetzt, auch wenn einige Tipps gegeben werden. Für viele der gezeigten Bilder ist eine umfangreiche Vorbereitung und viel Erfahrung notwendig. Das Buch ist vielmehr ein großer Pool an Ideen von hervorragenden Fotografen des Genres. Eine Vorstellung des Umfeldes in dem diese Bilder entstehen und eine Quelle der Inspiration um selbst Bilder umzusetzen.

Die Fotografen die von Jamari Lior im Buch vorgestellt werden haben durchweg einen sehr guten Ruf. Von Mister Ez über Rainer Gillessen und Heile Mania. Auch bekannte Namen aus dem Photoshop-Umfeld fehlen nicht: Brownz für Dark Art und Calvin Hollywood als der Photoshop Guru. Es macht Spaß sich die Seiten im Buch gemütlich durchzulesen und anschließend im Internet auf Spurensuche zu begeben und die weiteren Arbeiten der Künstler zu bewundern.

Es gibt zu jedem Thema auch noch ein kurzes Exploit in dem ein Thema der Bildbearbeitung erklärt wird. Diese kurzen Anleitungen sind sicher nicht dazu gedacht als detailierte Anleitung zu dienen, sind aber gut geeignet um eine Anregung zu bekommen wie man den Bildstil auf seine eigenen Bildern übertragen kann.

Das Buch ist sehr wertig gemacht. Die abgebildeten Fotos sind hochwertig und entfalten auf dem qualitativ sehr gutem Papier und Druck ihre Schönheit. Ich kann das Buch jedem empfehlen der mehr will als eine einfache Anleitung zum Nachmachen. Ein Buch zum Lesen, Schauen und Bewundern für schöne Abende - aber auch inspirierend für eigene Werke.


Breaking the Rules - Inspiration für außergewöhnliche Fotos
Breaking the Rules - Inspiration für außergewöhnliche Fotos
Preis: EUR 46,83

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Raus aus dem Trott, rein in neue Ideen - für Anfänger und Fortgeschrittene, 7. Dezember 2014
Fotografie hat gestalterische Regeln deren Einhaltung eigentlich fast automatisch zu angenehmen, publikumstauglichen Bildern führt. Lässt man diese Regeln ausser acht, dann kommen meist Bilder zu Tage die schnell wieder im digitalen Abfalleimer landen. Martin Krolop zeigt, wie man es macht, damit trotz Regelbruch das nicht passiert. Er nimmt sich in seiner neusten DVD 'Breaking the rules' den allseits bekannten Regeln an, erklärt sie kurz und zeigt dann wie man sie so geschickt bricht oder zumindest dehnt, dass daraus ein gutes Bild entsteht.

Ehrlich gesagt werden aber oft die Regeln nicht gebrochen sondern verbogen. Es werden kreative Methoden verwendet um in Situationen in denen die Kamera oft in der Tasche bleibt, klasse Bilder zu erzeugen - oder wie man sich von den normalen guten Fotos weg, zu kreativen Bildern hin entwickeln kann. Das geht los mit dem goldenen Schnitt der durch einen mittigen Aufbau ersetzt wird, dem fotografieren mit extremen Kontrasten bis hin zum Arbeiten im Mittagslicht mit der Einbeziehung der harten Schatten in das Bild.

Ungewöhnlich ist sicher der erste Teil des Videotrainings. Ist man gewohnt, dass es sofort mit Kamera und Blitz losgeht, sinniert Martin Krolop erst über die Regeln und deren Bruch. Ist vielleicht im ersten Moment komisch und sieht nach Zeit schinden aus, ist aber sehr wichtig um sich selbst zu öffnen, seine eigene Fotografie in Frage zu stellen und das von Martin Krolop gezeigte anschließend umzusetzen.

Für mich war spannend zu sehen, dass der Fotograf nicht mit großem Equipment angetreten ist. Eine F/T-Kamera (ok, auch nicht billig) und falls im Studio gearbeitet wird, den Standardlichtformern. Es geht viel mehr darum die Ausrüstung sehr kreativ einzusetzen um neue Bildlooks zu erzeugen. Sei es mit hohen ISO-Zahlen in s/w als auch mit dem Spiel mit dem richtig 'falschen' Weißabgleich. Es gibt keinerlei Ausrede man könne das nicht nachmachen weil die Ausrüstung fehlt.

Ich würde die DVD jetzt nicht nur unbedingt als Anleitung zum nachmachen der einzelnen Übungen sehen, eher ist es ein riesiger Pool an einzelnen Anregungen die man dann mit in seine eigenen Bilder verwenden kann. Oft hat man sich bei Porträts mit seinen Methoden eingeschossen, dann ist die DVD genau richtig um wieder auf neue Ideen zu kommen die man bei sich selber einbauen kann. Ein Kapitel im Video ist aber sicher zum nachmachen da: Bunte Farbkleckse bei Porträts durch Topfreinigungs-Stahlwolle. Macht Spaß und ist wirklich einfach nachzumachen.

Klar, die Bilder kommen nicht alle so perfekt aus der Kamera. Darum gibt es noch ein Kapitel mit den Bearbeitungen die nach dem Shooting am Computer passieren. Interessant ist, es wird nicht sofort das große Photoshop ausgepackt. Das Programm der Wahl ist hier Lightroom. Ein Tool das vom Preis sehr erschwinglich geworden ist.

Wie immer ist an der technischen Seite der Videotrainings nichts zu bemängeln. Martin Krolop hat eine lebendige Stimme, der Ton ist auch bei den Außenaufnahmen sehr gut zu verstehen. Eine wertige DVD die ihren Platz im Regal verdient hat.


Kreative Blitzfotografie mit Alexander Heinrichs - Das Fotografie-Training
Kreative Blitzfotografie mit Alexander Heinrichs - Das Fotografie-Training
Preis: EUR 46,38

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Einsteiger im Blitzen aber auch für Fortgeschrittene, 7. Dezember 2014
Blitzen ist ja eigentlich recht einfach, den Blitz der Kamera aufklappen und los gehts. Schaut man sich die Ergebnisse an, haben die allerdings nichts mit dem was in den Bildern zu tun die man im Internet und in den Magazinen zu sehen bekommt. Für alle die sich fragen wie man das auch selber hinbekommt ist dieser Videolehrgang perfekt.

Auch wenn der Titel vielleicht suggeriert, dass die Videos schon für den etwas geübteren Blitzfotografen sind, ist das Werk auch für den Einsteiger sehr gut geeignet. Die Grundlagen welche Blitze welche Wirkung haben, wie Blitze ferngesteuert ausgelöst werden und wie Blitzlicht gemessen werden kann, werden ausführlich behandelt. Für Fortgeschrittene gibt es dann Ideen wie der Aufbau komplexer Lichtsituationen und Shooting-Aufbauten gemeistert werden kann. Also eine DVD die wirklich für alle Wissensstufen geeignet ist. Auch arbeitet Alexander Heinrichs nicht nur mit sehr teurem Studioequipment, einfach, billige Strobisten-Blitze kommen häufig zum Einsatz und somit kann man auch mit wenig finanziellem Aufwand sie Setups nachstellen.

Was mich wirklich am Videolehrgang begeistert hat ist, das alle Bilder an Locations und mit Dingen entstanden sind die man sich einfach besorgen kann. Hier täuschen die Fotos mit dem Fallschirm und das Farbpulverbild auf dem Cover etwas, diese doch sehr aufwendigen Setups werden nicht behandelt. Gut, einen Jaguar hat nicht jeder in der Garage stehen, aber wenn es unbedingt eine Luxuskarosse wie im 7ten Kapitel sein muß, dann hilft der Autoverleih ja auch. Ansonsten wirkt mit den gezeigten Gestaltungsmitteln auch ein Familienauto auf dem Bild sehr edel. Die in einem Shooting verwendeten Rauchpatronen bekommt man übrigenz ganz einfach auch hier im Shop. Es steht eigentlich nur der eigene Antrieb den tollen Fotos im Weg.

Auch wenn die meisten Bilder sich mit der Fotografie von Personen beschäftigt, Alexander Heinrichs Lieblinsmodel Franzi ist natürlich mit dabei, gibt es am Schluß noch ein Kapitel mit Produktfotografie. Der Querschnitt der dabei gegeben wird ist Klasse. Viele alltägliche Problemfälle werden abgedeckt: Schuhe mit unterschiedlichen Materialien, eine alte Kamera mit reflektierenden Metall und ein Auto, ein richtig großes, also kein Modellauto. Alle drei Produkte haben individuelle fotografische Herausforderungen die der Fotograf detailiert bespricht und die Lösung nach und nach sehr gut nachvollziehbar aufbaut.

Wie in der Digitalfotografie üblich hört beim einpacken der Kamera die Arbeit nicht auf. Darum zeigt der Fotograf auch wie aus dem Rohbild dann das endgültige Werk entsteht. Es wird zwar alles mit Photoshop vorgeführt, aber da es keine komplexen Aktionen sind, kann man es recht gut mit Elements oder mit Gimp nachstellen.

Wie immer ist an der technischen Seite der Videotrainings nichts zu bemängeln. Die Stimme von Alexander Heinrichs ist angenehm ruhig ohne aber langweilig zu wirken. Alle Aufnahmen sind professionell umgesetzt. Da ich die Videos mir oft bei der täglichen Fahrt zur Arbeit in den öffentlichen Verkehrsmitteln anschaue, bin ich über die Möglichkeit des Abspielens auf einem Android Tablett sehr froh. Insgesammt also wieder ein klares 5-Stern-Video von Galileo Design.


Flusensieb für Bosch und Siemens Waschmaschinen - bitte Produktbeschreibung lesen
Flusensieb für Bosch und Siemens Waschmaschinen - bitte Produktbeschreibung lesen
Wird angeboten von Bremen-Haushalt
Preis: EUR 11,38

5.0 von 5 Sternen Passt, 30. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Passt perfekt als Ersatz des Orginalteils. Griff ist genauso lang wie im Orginal und das Material scheint genauso stabil zu sein.


TP-Link TL-SG108 8-port Metal Gigabit Switch(10/100/1000M RJ45 ports, lüfterloses Passivkühlkonzept)
TP-Link TL-SG108 8-port Metal Gigabit Switch(10/100/1000M RJ45 ports, lüfterloses Passivkühlkonzept)
Preis: EUR 25,90

5.0 von 5 Sternen Wertig und klein, 26. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sehr klein und damit auch auf dem Schreibtisch gut zu verstecken. Bei mir hängen eher untypisch ein Receiver und ein Blue Ray Player dran über den auch gestreamt wird.

Trotz das der Switch in einem Schrankfach versteckt wird, wird er nicht warm. Die passive Kühlung scheint zu gehen, von den 8 Ports sind bei mir aber auch nur zwei wirklich in Verwendung. Rein vom Aufbau/Wäremeentwicklung hätte ich aber auch keine Bedenken mehr Ports auszulasten.


Netgear Nighthawk R7500-100PES X4 AC2350 Wireless 802.11ac Dual-Band Gigabit Router (Quad Stream, QoS, 2x USB 3.0, eSATA, 2350Mbit/s, Wave 2), schwarz
Netgear Nighthawk R7500-100PES X4 AC2350 Wireless 802.11ac Dual-Band Gigabit Router (Quad Stream, QoS, 2x USB 3.0, eSATA, 2350Mbit/s, Wave 2), schwarz
Preis: EUR 169,99

11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der macht Spaß, 26. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Netgear R7500 ersetzt bei mir einen etwas älteren Netgear der den Geist aufgegeben hat. Im Netzwerk ist alles vorhanden: mehrere Computer, Fernseher, Smart Player, Mobile Phones, NAS usw. Ein bunter Mix aus Geräten. Die Administrationsoberfläche des Routers ist gut, alles ist übersichtlich dargestellt.

Die Einrichtung der beiden WLANs wie auch von QoS erfolgte ohne Probleme. Die Auswertung zeigt, das das QoS seinen Dienst tut. Die Reichweite der WLANs ist besser als beim alten Router. Wunder können aber keine erwartet werden. Das ist bei der erlaubten Leistung in Deutschland aber auch nicht zu erwarten. 2.5 GHz leuchtet bei mir mit Stahlbetondecken zwei bzw. knapp drei Stockwerke aus, bei 5GHz ist erwartungsgemäß bei max. 2 Schluß.

USB, eSATA und Drucker habe ich nicht verwendet, bei mir hängt eine NAS im Netzwerk.

Insgesamt für mich ein klasse Router, auch wenn er im Preis bei den Home-Routern im oberen Segment ist.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8