Profil für Karin Barth > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Karin Barth
Top-Rezensenten Rang: 11.363
Hilfreiche Bewertungen: 1078

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Karin Barth
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Der Sohn des Verräters
Der Sohn des Verräters
von Marion Zimmer Bradley
  Taschenbuch

14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen das gelungene Ende einer Trilogie, 26. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Der Sohn des Verräters (Taschenbuch)
Trotzdem ich mit großer Spannung auf dieses Buch gewartet habe,hat es mir viel Spaß gemacht,zuvor noch einmal die Teile "Ashara's Rückkehr" und "Die Schattenmatrix" zu lesen,um danach sozusagen nahtlos in "Der Sohn des Verräters" überzugehen.
Ein mittlerweile selten gewordenes Darkover-Lesevergnügen.
Diese Trilogie ist sicher ein guter Einstieg für MZB-Neulinge,die eine Vorliebe für hervorragend geschriebene,dicke Wälzer haben.
Der letzte Teil überzeugt auf 700 Seiten mit ungewöhnlichen Ideen und überraschenden Entwicklungen.
Die Personen sind wunderbar vertraut und doch gibt es neue Seiten an ihnen kennenzulernen,immerhin sind 15! lange Jahre vergangen.
Das ermöglicht Spielraum für große Entwicklungen bei jeder Figur und auch in der Handlung,den MZB und deren Co-Autorin trefflich genutzt haben.
Es gibt Figuren an deren Charakter man sich gewöhnt hatte,die in dieser Geschichte eine unerwartete Wandlung erfahren.
Man denke nur "Regis Hastur" TOT....aber nichts bleibt wie es ist.Gab es bei MZB nicht schon immer solche wunderbaren Überraschungen ?!
Ich lese MZBs Darkovergeschichten vor allem deshalb so gern,weil ihre Figuren immer einen dynamischen Charakter haben,sie haben genügend "Tiefe" für persönliche Veränderungen und werden dadurch glaubwürdig und menschlich.
Sie muß eine hervorragende Menschenkennerin und weise Beobachterin gewesen sein.
Trotzdem sind die Darkovergeschichten von einer Leichtigkeit und Fantasie,die das Lesen zu einem Genuß werden lassen.
Eine Geistererscheinung im Kristallsaal der Comyn ...ist das nicht pures Fantasyvergnügen?!
Wo immer MZB nach ihrem Tod "hingegangen" ist,den anderen um sie herum wird es nicht langweilig werden...
Vielleicht ist jemand so mutig und übernimmt die große Aufgabe ihre Darkovergeschichten fortzusetzen...ich werde sie auf jeden Fall mit Freude lesen!


Alma Mater
Alma Mater
von Rita Mae Brown
  Gebundene Ausgabe

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Südstaatencharme von Rubinroter Rita, 25. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Alma Mater (Gebundene Ausgabe)
Eine nicht ganz alltägliche story stilsicher eingebettet in die Südstaatenatmosphäre der 1980er Jahre,die wunderbar unterhält und amüsiert.
Es sind nicht nur die skurilen Charakter,die RMB so humorvoll und treffsicher zu beschreiben versteht,auch die ihr eigene Art offen über die Liebe zu erzählen,machen das Buch zu einem besonderen Lesevergnügen.
Die kenntnisreiche Beschreibungen der Südstaaten und ihrer Bewohner beruhen auf ihren eigenen Lebenserfahrungen,siehe "Rubinrote Rita", und sind nicht zuletzt dadurch voller Leben.
Für manche! Fans,die schon alle ihre Bücher kennen,mag es evtl. nicht so originell sein,erneut über das Südstaatenflair zu lesen,aber der guten Geschichte wegen lohnt es sich allemal.
Ein Buch nicht nur für Fans,sondern auch für alle,die gern eine spritzige,frische Geschichte lesen.


Badewannen und der Sinn des Lebens
Badewannen und der Sinn des Lebens
von Joe Coomer
  Taschenbuch

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Skurrile Komödie, 11. September 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als erstes möchte ich darauf hinweisen,daß dieses Buch gebunden unter dem Titel "Die Liebe unter dem Garten " erschienen ist.
Für Joe Coomer-Fans eine Falle,in die auch ich getappt bin....schon etwas ärgerlich,wenn sich die Verlage bei der Taschenbuchausgabe zu einem neuen Titel entschließen.
Joe Coomer gehört zu meinen Lieblingsautoren,weil es ihm gelingt Witz,Unterhaltung,Spannung und Originalität in skurrile Geschichten und Figuren mit literarischer Leichtigkeit zu vereinen ohne banal oder seicht zu werden.
Die Geschichte spielt in der "Worth Row",einer Straße mit Antiquitätenhändlern und anderen,die genauso schrill,antiquiert und originell sind,wie die Waren,die sie verkaufen.
Wer mit wem und warum,wann und wann nicht....alle haben irgendwie miteinander zu tun,die Geschichte verknüpft die Personen miteinander ohne,daß der Leser Mühe hat den Überblick zu behalten.
Eine gelungene Geschichte,die sich durchaus auch in der Badewanne lesen läßt,um entspannt über den Sinn des Lebens zu sinnieren....


Blühender Mandelbaum
Blühender Mandelbaum
von Lawrence Durrell
  Taschenbuch

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein poetisches Reisebuch, 1. September 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blühender Mandelbaum (Taschenbuch)
Lawrence Durrell wurde 1923 am Südabhang des Himalaya geboren...lebte nur wenige Jahre in England,dafür aber fast sein ganzes Leben immer irgendwo am Mittelmeer.
Seine Liebe zur mediterranen Welt findet sich in allen seinen Büchern wieder und bringt ihn zu so originellen Ideen wie "Islomania -ein Mittelmeerinselvirus der Menschen befällt..."
Er führt den Leser mit wunderbarer Poesie,britischem Humor und einfühlsamer Beobachtungsgabe in die Welt des Mittelmeeres.
Das sizilianische Karusell beschreibt eine Gruppenrundreise auf Sizilien mit Haltepunkten an den antiken Sehenswürdigkeiten.
Die Gruppe setzt sich aus sehr unterschiedlichen Touristen zusammen,Franzosen,Deutsche,Japaner...alle in einem kleinen, feuerwehrroten Bus mit sizilianischem Fahrer.Und los geht's.
Wie immer gibt es viele köstliche Erlebnisse,kleine und große Abenteuer und jede Menge skurriler Typen,die den Leser amüsieren.
Außerdem reflektiert L.D. in diesem Buch all sein Wissen über die Griechen,Römer,Araber und allen anderen,die Einfluß auf die Geschichte des Mittelmeers hatten und versucht dabei den geschichtlichen und kulturellen Kreis zu schließen.
Nicht nur für diejenigen,die das Mittelmeer lieben,wird es ein besonderer Genuß,seinen intelligenten Gedanken zu folgen.
Es ist ein besonderes Vergnügen L.D's schöne Sprache zu lesen.Sie hat nichts vom Einerlei vieler moderner Romane,es ist manchmal altmodisch und manchmal lehrreich,wenn sich Wörter wie:
Versalien,Krethi und Plethi,Caliban,Palimpsest,approximativ...
lesen.
Ich gebe zu,daß mein Fremdwörterbuch nicht weit weg ist,wenn ich Durrell lese...
Sein besonderes Talent liegt nicht zuletzt in der besonderen Fähigkeit Stimmungen ausdrucksvoll beschreiben zu können,so daß der Leser sich an seiner Seite denkt.
Wenn ich eines Tages Sizilien bereise,dann auf jeden Fall mit diesem Buch im Gepäck.


Die ungenaue Lage des Paradieses
Die ungenaue Lage des Paradieses
von Peter Haff
  Gebundene Ausgabe

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine bezaubernde Reise..., 1. September 2002
...die dem Leser in amüsanten Stunden Fernweh beschert.
Dieses Buch lädt ein Peter Haff zu begleiten.
Die Reise steht unter dem Motto "Lost Cities of History" und nur die betuchten dieser Welt können sich diese luxuriöse Variante des "sightseeing" leisten.
Eine kleine,überschaubare Gruppe origineller,exzentrischer und sehr unterschiedlicher Menschen trifft sich zu dieser besonderen Tour.
Organisiert bis zum letzten Detail und in einem eigens für diese Gruppe bereitgestellten Flugzeug geht's ,natürlich "first class", in die weite Welt.
...Petra,Samarkand,Muskat...klingen wie Märchen....Lhasa,Ulan Bator,Angkor Wat....lassen an Abenteuer denken.
Und für den Erzähler unserer Geschichte ist es auch eine.
Nicht zuletzt deshalb,weil er sich regelmäßig von der Gruppe entfernt,um auf eigene Faust die geheimnisvollen Orte zu erkunden und sich von nicht weniger mysthischen guides führen zu lassen.
Ein Reiseführer der besonderen Art.
Auch in der Geschichte gibt es so einen,nämlich Edward Tonelli,der dieselbe Reise ca.200 früher unternommen und in einem Buch festgehalten hat.Da es vor so langer Zeit keine Jets gegeben hat,brauchte Tonelli über 20 Jahre für die rund 3-wöchige Reise...erstaunlich wie wenig sich in dieser Zeit an den antiken Stätten verändert hat.
Ein besonderes Vergnügen sind für den Leser die witzigen Anekdoten und die treffenden Beschreibungen der skurilen Mitreisenden.
Wem das nicht anspruchsvoll genug ist,kann sich an den klaren Gedanken und Auseinandersetzungen mit antiken griechischen Philosophen freuen.
Ein rundum gelungenes Buch,das sich leicht liest ohne leichte Literatur zu sein.


Lehrbuch der armenischen Sprache
Lehrbuch der armenischen Sprache
von Margret Eggenstein-Harutunian
  Taschenbuch

26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eintauchen in eine exotische Sprache, 22. August 2002
Das Buch ist 1993 erschienen und ist auch heute noch aktuell für jeden der die armenische Sprache erlernen möchte.
Ob Urlaub in Armenien,die vergessene Muttersprache auffrischen oder einfach nur Spaß an Außergewöhnlichem...die Gründe eine der ältesten Sprachen der Welt erlernen zu wollen können vielfältig sein,letztendlich bleibt es für alle ein Abenteuer.
Die armenische Sprache hat sich im Laufe der Geschichte in Ost- und Westarmenisch gespalten und die Unterschiede sind wesentlich,auch,wenn "Ostarmenier" und "Westarmenier" sich so einigermaßen verständigen können.
Wer also Armenien bereisen möchte oder armenische Literatur aus dem Osten lesen möchte liegt mit diesem Buch richtig.
Wer keinerlei Kenntnisse der Sprache mitbringt,sollte sich auf jeden Fall auch die Cassette besorgen,da die Sprache weder mit deutsch noch anderen europäischen Sprachen vergleichbar klingt.
Das Buch gliedert sich in 7 Lektionen und 21 Kapitel,enthält zusätzlich noch ein paar armenische Geschichten,Fabeln und Gedichte.Ein armenisches Wörterverzeichnis,Grammatik - und Rechtschreibregeln komplettieren den Lernstoff.Am Ende finden sich auch die Lösungen zu den Übungsaufgaben.
Es ist alles gut gegliedert und aufeinander aufbauend,so daß es möglich ist,autodidaktisch vorzugehen.
Von der Autorin gibt es mittlerweile auch ein Buch zur armenischen Schrift wodurch der Sprachunterricht erst vollständig wird.Es sollte klar sein,daß es nicht möglich ist die armenische Sprache zu erlernen ohne sich mit ihrer Schrift vertraut zu machen.Dies stellt eine besondere Herausforderung dar,macht aber auch riesig Spaß...erinnert doch sehr an Grundschulzeiten,wenn man unbeholfen und steif die Kurven und Linien der fast 40 Buchstaben nachzumalen versucht...
Den 5.Stern vergebe ich nicht,weil meiner Meinung nach die Bücher der armenischen Sprache und der armenischen Schrift und die Cassette zusammengefaßt sein sollten,denn das eine ist ohne das andere unvollständig.


Die Venusblüte. Sonderausgabe: Schamlos schöne Erotik
Die Venusblüte. Sonderausgabe: Schamlos schöne Erotik
von Anne-Marie Villefranche
  Taschenbuch

74 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen langweilige,plumpe sexstories, 21. August 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach den Geschichten von Anais Nin ist dies die einzig andere Erotikliteratur,die ich bisher gelesen habe und es Literatur zu bezeichnen widerstrebt mir schon sehr!
Mittlerweile gibt es einige negative Rezensionen,aber als ich das Buch gekauft habe,waren es fast nur 5-Sterne-Bewertungen,die mich animiert haben.
Ich gebe zu,daß ich es nicht komplett gelesen habe,das erschien mir unerträglich,aber ich möchte es dennoch mit einer Rezension versuchen.
Zunächst einmal zur Autorin Anne-Marie Villefranche.
Sie soll um die Jahrhundertwende in Paris geboren worden sein,lebte in wohlhabenden Verhältnissen bis sie schließlich 1928 einen Diplomaten heiratete und endgültig als Dame der Gesellschaft galt.Sie starb 1980.Danach entdeckte man ihre Tagebücher voller Erotiknümmerchen und veröffentlichte sie.
Mich persönlich hat schon das Milieu gestört,Erotikspielchen in der Atmosphäre vornehmer Gesellschaft á la "Das Haus am Eaton Place" (Wer erinnert sich?!) ist alles nur nicht aufregend.
Sämtliche Beschreibungen sind eben altmodisch,ebenso die Sprache: pikant,prickelnd,elegante Körper,köstliche Backen,fleischige Blütenblätter,Rosenknospen und nicht zu vergessen Stab,Schwengel u.s.w.
Am Meistens hat mich jedoch die Beschreibung der Art und Weise der Beziehung zwischen Mann und Frau gestört.
ER ist selbstredend immer bereit,ihr in allem weit überlegen,darf sie eben Mal im Hausflur vergewaltigen (natürlich gefällt es ihr hinterher doch),oder während sie schläft,sich über sie hermachen,obwohl sie ihn im Halbschlaf noch loswerden möchte.
Da wird mir doch übel...
SIE ist selbsverständlich makellos schön,entweder single und offensichtlich willig und leicht verdorben oder verheiratet,kann dem lover aber doch nicht widerstehen,weil im Grunde genommen auch sie leicht verdorben und sexbessen ist........
Die Geschichten sind geprägt von Demütigung, Machtkampf, Manipulation,körperlichem Besitz und geistlosem Sex.
Und so treibt das Buch den Leser von Akt zu Akt,dazwischen gibt es ein bißchen Alibigeschichte...nach bewährtem Pornostil.
Wer gerne Pornos sieht und sich mal über das gelesene Wort anregen möchte ist mit diesem Buch vielleicht gut dran.
Alle anderen die etwas fantasievolle,subtile oder gar romantische Erotik erwarten,möchte ich von diesem Buch dringend abraten.


Jirel, die Amazone
Jirel, die Amazone
von C. L. Moore
  Broschiert

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen FeminineFantasyFiction, 7. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Jirel, die Amazone (Broschiert)
Die Heroine heißt Jirel und sie ist die Herrin von Joiry,sie lebt in der Ritterzeit des 15.Jahrhunderts,kämpft furchtlos und tapfer,besteht Abenteuer,die zu Legenden werden....
dies alles entspringt der Fantasie von C.L.Moore,genauer Catherine Lucille,geboren 1911.
!!!1911 !!!
C.L.Moore hat mit 22 ihren ersten großen und erfolgreichen Roman (Shambleau) veröffentlicht und gehörte zu den wichtigsten SF-Autoren/innen ihrer Zeit.
Und nicht nur das,auch heute noch kann sie meiner Meinung nach mit allen mithalten und weitere Veröffentlichungen würden sicher ihre Fangemeinde finden.
Cateherine L. Moores Geschichten mit Jirel führen in spannende,gespenstische und exotische Landschaften...für jeden Liebhaber von Fantasyabenteuern ein Traum.
Wem das Eine oder Andere etwas vertraut vorkommt,sollte nicht vergessen,daß er/sie gerade das "Original" liest.
Die Sprache ist erstaunlich modern und frisch,erinnert an die selten erreichte Qualität von Marion Zimmer Bradley.
Aber C.L.Moore braucht keine Fürsprecher/in,wer gerne gute Fantasyabenteuer liest,wird dies selbst feststellen können.
Jemand sagte einmal "gute Fantasy ist Literatur von Träumern für Träumer"...hiermit träumen Sie sicher gut.


Ihr Hobby, Malawiseecichliden
Ihr Hobby, Malawiseecichliden
von Peter Bredell
  Gebundene Ausgabe

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preiswert und informativ, 3. August 2002
Wer sich ein Aquarium mit Malawiseecichliden zulegen möchte und Aquarienneuling ist,wird mit diesem Buch unfassend informiert über:
- Malawisee und seine Biotope,das Aquarium,Aquarienfilter
- Bodengrund,Dekoration und Bepflanzung,Pflege
Desweiteren:
- Ernährung,Krankheiten und Fortpflanzung der Cichliden
Außerdem gibt es einen kleinen Artenteil incl.Bildern.
Das Buch ist sehr gut gegliedert und auch für den Aquarienanfänger sind die z.T. komplizierten Zusammenhänge sehr gut verständlich beschrieben und mit Farbfotos unterstützt.
Die Autorin teilt ihre Erfahrungen gerne z.B. was die Rezepturen der selbst hergestellten Futter für die Fische betrifft.
Ihr Ziel ist es die Fische möglichst ihrer natürlichen Gegebenheiten entsprechend zu halten,damit sie agil und vital bleiben.
Das Buch macht Lust sich ein Aquarium zuzulegen.
Allerdings ist es wirklich nur ein Einsteigerbuch.
Wer sich näher mit Malawiseecichliden beschäftigt,dem wird der Artenteil nicht genügen.Außerdem fehlen genauere Angaben welche Cichliden miteinander harmonieren und welche anderen Fische (z.B. Welse)mit ins Aquarium können.
Auch gibt es keinerlei Angaben über internet-Adressen oder Cichliden-Vereine.
Für den Preis allerdings ein wirklich informatives Buch.


Atlas der Malawisee-Cichliden, Bd.2, Petrotilapia sp. - Tyrannochromis nigriventer
Atlas der Malawisee-Cichliden, Bd.2, Petrotilapia sp. - Tyrannochromis nigriventer
von Ad Konings
  Gebundene Ausgabe

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Lexikon,das viel Spaß macht..., 25. Juli 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer mit dem Gedanken spielt dieses Buch zu kaufen,sollte sich unbedingt auch Band 1 zulegen,um ein vollständiges Lexikon zu erhalten.
Im Gegensatz zu Band 1 gibt es in diesem keinen allgemeinen Teil über Cichliden.Vielmehr beginnt das Buch sofort mit der Gattung "Petroti.." und informiert sehr ausführlich über alles Wissenwerte der Malawiseefische.
Nicht nur,daß es ausreichende und hervorragende Fotografien gibt (meistens von weibl.und männl.Exemplar),werden sämtliche Detailinformationen aufgezählt.
Bsp: Synonyme,Handelsnamen,Verbreitung,Varianten und Morphen,Maximallänge,Biotop,Ernährumng u.s.w.
Ad Koning hat jahrelange Erfahrungen am Malawisee gesammelt und wurde von vielen kompetenten Freunden und Helfern unterstützt,um das Wissen für diese(s) Buch bzw. Bücher zu sammeln. Wer vorhat Malawaiseecichliden langfristig zum Hobby werden zu lassen wird für diese(s) Buch bzw. Bücher gerne den angemessenen Preis bezahlen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7