Profil für Claudia Schramm > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Claudia Schramm
Top-Rezensenten Rang: 12.334
Hilfreiche Bewertungen: 876

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Claudia Schramm "lebe-weise.de" (Pegnitz)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
JesusLuxus: Die Kunst wahrhaft verschwenderischen Lebens
JesusLuxus: Die Kunst wahrhaft verschwenderischen Lebens
von Werner Tiki Küstenmacher
  Gebundene Ausgabe

37 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer braucht dieses Buch?, 19. November 2008
Wer braucht dieses Buch? Kann man dieses Buch auch dann lesen, wenn man beim Wort "Jesus" schon Pickel kriegt? Ist das nur was für Christen, Kirchgänger, Glaubende oder religiöse Menschen? Oder können das auch Menschen lesen, die mit der "Institution Kirche" hadern?

Die Antwort lautet: Dieses Buch ist für Jeden.

Auch bei einem problematischen persönlichen Verhältnis zu Glaubensthemen werden doch die meisten Menschen hierzulande eine Ahnung von der ein oder anderen biblischen Geschichte haben. Das Buch nimmt dann auch anhand der Lebensgeschichte Jesu aktuelle Themen ins Visier. Wie ein roter Faden ziehen sich die Geschichten und Gleichnisse von der Krippe bis zur Kreuzigung und Auferstehung durch das Buch und geben den Rahmen vor, in dem eine ganz neue Sicht auf das Leben möglich wird. Es lohnt sich, sich auf diese alten Geschichten einzulassen und einen ganz neuen Blickwinkel auf das Leben und aktuelle Themen zu finden. Doch das Buch leistet noch mehr: Es gibt einem eine Ahnung von den Dingen, die wirklich wichtig sind, die wirklich zählen.

Es ist alles enthalten: Die wesentlichen Textstellen sind zitiert, die unglaublich liebenswerten Zeichnungen vertiefen und ergänzen die Aussagen und machen vielschichtige Bedeutungen sichtbar, Anregungen (auf optisch besonders hervorgehobenen Seiten) geben konkrete Umsetzungstipps und die wohltuende Deutung von Werner Tiki Küstenmacher bringt neue Tiefe in alle Themen des Lebens.

Wer braucht also dieses Buch?

Haben Sie Sorgen? Können Sie angesichts der Finanzkrise nicht mehr ruhig schlafen? Haben Sie Probleme mit der Gesundheit? Streit mit den Kindern oder dem Partner? Existenzielle Sorgen? Macht Ihnen das Altern Angst? Kennen Sie depressive Verstimmungen? Sind Sie in Trauer? Fühlen Sie sich ausgebrannt? Oder haben Sie "nur" einen ganz gewöhnlichen, langweiligen Alltag? Sind Sie ein Mensch und leben Sie?

Dann ist dieses Buch etwas für Sie.


Anastasia - Tochter der Taiga
Anastasia - Tochter der Taiga
von Wladimir Megre
  Taschenbuch

34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Den Kontakt zur Natur wiederfinden..., 12. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Anastasia - Tochter der Taiga (Taschenbuch)
Eine Freundin hat mich neugierig gemacht, als sie von den Anastasia-Büchern erzählte; nur so nebenbei und ich dachte mir, wow, das klingt spannend, eine Frau, die in der Wildnis lebt und ihre Nahrung von den Eichhörnchen gebracht bekommt. Und dazu die Ankündigung, dass in den Büchern eine neue Sichtweise auf das Leben niedergeschrieben wurde. Auch die anderen Rezensionen versprachen ein sehr spirtuell ausgerichtetes Buch.
Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, es ist sehr spannend geschrieben. Aber zwischendurch hat mich doch immer wieder der Zweifel beschlichen: Hat der Autor sich das als Roman nur sehr genial ausgedacht, oder hat er es wirklich erlebt? So ganz mag ich die phantastische Geschichte von Anastasia nicht glauben. Eigentlich hätte ich an dieser Stelle einen Stern Abzug geben wollen, weil dies alles so irreal klingt... Anastasia spricht viele verschiedene Themen an: Die Kraft der Gedanken, die Natur, das harmonische Zusammenleben (selbst mit Wolf und Bär), die Erziehung der Kinder, die Ernährung, Heilung durch Zedernöl und Zedernholz..., Partnerschaft, Sex... es ist erst einmal alles sehr verwirrend... Zu radikal wäre die Änderung, die in unserem "zivilisierten" Leben erforderlich ist, wenn man diese Lebensweise nachahmen wollte.
Wer weiß, vielleicht entwickeln wir uns ja tatsächlich in diese Richtung und in ein paar Jahren ist es völlig selbstverständlich, so naturverbunden zu leben, wie es Anastasia lehrt...
Ich habe lange überlegt, ob es ein Fünf-Sterne-Buch ist, aber gerade WEIL man sich an den Aussagen reiben kann, gerade WEIL es anregt, seinen eigenen Kontakt zur Natur zu überdenken und gerade WEIL es so ungewöhnlich ist, ist es fünf Sterne wert. Im Übrigen habe ich heute früh beim Morgenspaziergang die Schuhe ausgezogen und bin barfuß durch die Wiese gelaufen - das hätte ich nie gemacht, wenn ich nicht gerade Anastasia gelesen hätte...
Ein Buch, das geeignet ist, den Kontakt zur Natur wieder herzustellen (oder zumindest zu überdenken), ein Buch, das einen Riss in unsere zivilisierte, technokratische und gepanzerte Hülle reisst. Vielleicht ist es ja wirklich der Anfang einer neuen Lebensweise. Das Buch ist sicher nicht das einzige, das ich aus der Reihe lesen werde.
Hier noch eine Übersicht über die erschienenen Bände, weil die Nummerierung, Erschinungsbild und Titel erst mal sehr verwirrend sind - die Anastasia-Bücher erscheinen in zwei Verlagen und sind zum Teil gebunden, zum Teil als Taschenbuch erhältlich.
Die bisher erschienenen Anastasia-Bücher:
Band 1: Tochter der Taiga
Band 2: Die klingenden Zedern Russlands
Band 3: Raum der Liebe
Band 4: Schöpfung
Band 5: Wer sind wir?
Band 6: Das Wissen der Ahnen
Band 7: Die Energie des Lebens
Band 8.1: Neue Zivilisation, Teil 1
Band 8.2: Neue Zivilisation, Teil 2
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 6, 2013 8:22 AM MEST


Einfach aufgeräumt!: In 24 Stunden mit der Simplify-Methode das Chaos besiegen
Einfach aufgeräumt!: In 24 Stunden mit der Simplify-Methode das Chaos besiegen
von Susanne Roth
  Broschiert
Preis: EUR 19,90

40 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ordnung wird endlich mach-bar, 17. Juli 2008
Ich habe aus Susanne Roths Buch "Einfach aufgeräumt" nur zwei Tipps umgesetzt (bis jetzt - eine Woche nach Kauf):

a) Die Schubladen im Rollcontainer beinhalten nur noch die wirklich direkt zum Arbeiten benötigten Büromaterialien (bisher waren die immer auf dem Schreibtisch gestanden und in den Schubladen war "Irgendetwas")
b) ich habe einen Ablageplan erstellt.

Allein diese beiden Maßnahmen haben mein grundsätzliches Stapelproblem beinahe vollständig beseitigt. Erstens ist jetzt viel Platz auf dem Schreibtisch zum Arbeiten und zweitens habe ich durch den Ablageplan eine Systematik geschaffen, in die ich jeden "Verwaltungsakt" meiner Familie einordnen kann.
Durch den Ablageplan weiß ich auch genau, welche Schriftstücke nicht mehr aktuell im Regal benötigt werden (ich habe endlich ein Archiv angelegt) und wohin die erledigten Sachen genau abgelegt werden müssen.
Um nicht falsch verstanden zu werden: Ich hatte ein Ablagesystem, auch bereits sehr logisch aufgebaut, aber die Tipps von Susanne Roth haben es einfach noch einmal effizienter gemacht. Ihre Methode hat mich überdenken lassen, ob der aktuelle Ort wirklich der beste Ort für den jeweiligen Vorgang ist (und das war er allzu oft nicht).
Überhaupt ist der Unterschied für mich durch das Buch folgender: Auch wenn ich bereits irgendwie wusste, dass man nur die aktuell benötigten Dinge in unmittelbarer Reichweite haben sollte - es war doch immer ein Spagat zwischen Wissen und Umsetzung.
So viele gute Organisationskonzepte sind schon lange bekannt und im Internet wimmelt es nur so von Empfehlungen... allein es haperte bei mir immer am Verwirklichen. Für mich ist die Anleitung von Susanne Roth endlich eine praxisorientierte Schritt-für-Schritt-Sache, die mich bei der Hand genommen hat und ein drängendes Problem in meinem Familienmanagement gelöst hat.
Mein Problem war ein fehlendes Archiv, IHR Problem ist vielleicht ein ganz anderes... es lohnt sich, den Schwachpunkt zu suchen und im Buch gibt es jede Menge Lösungen für beinahe alle Probleme, die im Umgang mit dem alltäglichen Verwaltungskram auftauchen können.


Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast
Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast
von Barbara Sher
  Taschenbuch

168 von 170 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich bin eine Scannerin und endlich ist es OK, 10. Juli 2008
Ich gehöre zu den Leuten, die schon sehr lange nach ihrer "Berufung" suchen und sie nicht finden können. Auf dieser Suche habe ich bereits die anderen drei Bücher von Barbara Sher gelesen - jedes für sich eine Inspirationsquelle. In ihnen bin ich auch schon dem "Konzept Scanner" begegnet - Dieses Buch jedoch ist einfach nochmal eine Stufe besser. In diesem Buch finden Sie die passenden Antworten, wenn Sie sich solche Fragen stellen, wie z.B.:

- Warum kann ich mich nicht für "DIE EINE Sache" entscheiden?
- Was ist meine Berufung?
- Werde ich meine "Mission" auf Erden je erfüllen können?
- Werde ich meine Talente, meine Begabung je nutzen können?
- Warum finde ich keine Leidenschaft/ keinen Beruf, der mich total ausfüllt?
- Bin ich entscheidungsschwach/ undiszipliniert/ ein Versager? Bin ich dumm?
- Warum kann ich nichts zu Ende bringen?
- Habe ich eine Aufmerksamkeitsstörung?

Die Antwort lautet: Sie sind (möglicherweise) ein "Scanner" und es ist alles in Ordnung mit Ihnen. "Scanner" sind kluge, multitalentierte Menschen, die lediglich an einer sehr komplexen Verstrickung aus Desorganisation und Fehlbewertung durch die Umgebung leiden.

Ich kann Ihnen sagen, dass es DEN entscheidenden Unterschied macht, diese Verstrickung zu erkennen und dazu auch noch ein ganzes Paket von wirklich umsetzbaren Lösungsstrategien zu bekommen.
Der Knoten im Kopf und im Gefühl (und damit im Selbstwert) löst sich und gleichzeitig gibt es jede Menge von praktischen Übungen, die wirklich Spaß machen und dazu auch noch geeignet sind, ein neues Selbstbild von sich zu entwerfen (und aus dem Schlamassel herauszukommen).

Schon in der typischen Alltagssituation einer Scannerin im Kapitel Eins hätte man einfach nur meinen Namen einsetzen müssen... Ich habe dieses Gefühl, dass Barbara Sher mich ganz genau kennt und ich kann mir eigentlich nicht erklären, wann sie mich besucht hat und meine Situation, meine Wohnung, meine Pläne, meine Projekte und meine verzweifelten Versuche, mich zu organisieren bobachtet hat.
Es ist mir ein Rätsel, wie eine Buchautorin mein Leben so in allen Details kennen kann...

Doch darin liegt die Chance! Ich bin nicht allein und Sie sind nicht alleine und es gibt sogar eine Strategie, endlich aus dem ganzen Chaos herauszukommen!

Im ersten Teil erfahren Sie alles über "den Scanner":

- Wer ein Scanner ist und wer nicht.
- das Dilemma, von der Gesellschaft verkannt zu werden...
- die ganz besonderen Begabungen von "Scannern"...
- das System von Aktivitätsspanne und Belohnung...
- die Ängste und die Panik und die daraus resultierenden Hindernisse von "Scannern"...
- die Furcht vor Verbindlichkeit, die Furcht sich festzulegen...
- warum Sie möglicherweise nichts anfangen können oder...
- warum Sie möglicherweise nichts zu Ende bringen können.
und vor allem: was Sie konkret unternehmen können, um diese Situation zu ändern.

Hier eine Auswahl an genialen Strategien:
Ein Projektbuch - einen Werkstattplan - eine Aktivitätenliste - ein ganz besonderer Kalender - der Mini-Nervenzusammenbruch - die Große Liste - das Scanner-Finish, und noch vieles mehr! Ich habe noch nie an den Übungen in einem Ratgeber-Buch soviel Vergnügen gehabt.

Damit nicht genug, im zweiten Teil findet sich eine sehr detaillierte Beschreibung von verschiedenen Scanner-Typen. Für jeden Typ gibt es besonders gut geeignete Werkzeuge und Techniken, einen Entwurf für ein geeignetes Lebens-Design-Modell und eine Liste mit besonders geeigneten Berufen.
Sind Sie vielleicht ein zyklischer Scanner? Ein Tellerjongleur? Ein Sequenz-Scanner? Ein Serienspezialist, ein Wanderer oder ein Universalist? Oder (sehr wahrscheinlich) eine Mischung aus mehreren Typen? Sie werden auf jeden Fall unglaublich gute Ideen für Ihren Lebensentwurf finden.

Barbara Shers Leistung liegt hier insbesondere darin, dass sie es schafft, diesem noch so unbekannten psychologischen Phänomen eine Struktur und eine Definition zu geben. Damit wird es möglich, unmittelbar die ganze Energie, die bisher für Selbstzweifel, für die Abwehr von ablehnender Kritik und für die verzweifelten Organisationsversuche draufgegangen sind, in eine neue, produktive Richtung zu lenken.
Ihre Leistung liegt überdies darin, die Scanner auch noch nach den jeweiligen Stärken und Schwachpunkten zu "typisieren". Damit gelingt es ihr, für alle Facetten eines Scanner-Lebens einen Plan für einen neuen Lebens-Rhythmus mit jeweils geeigneten Lebensdesign-Modellen, "Spezialausrüstung" und Berufsvorschlägen zu entwerfen.
Sie hat ein wirklich umfassendes Handbuch zur Lebensgestaltung erschaffen.

Ein Glückstag, der mich an dieses Buch geführt hat. Ich bedauere nur, dass es nicht möglich ist, zehn Sterne zu vergeben


Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast
Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast
von Barbara Sher
  Taschenbuch

29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich bin eine Scannerin und endlich ist es OK, 9. März 2008
Ich gehöre zu den Leuten, die schon sehr lange nach ihrer "Berufung" suchen und sie nicht finden können. Auf dieser Suche habe ich bereits die anderen drei Bücher von Barbara Sher gelesen - jedes für sich eine Inspirationsquelle. In ihnen bin ich auch schon dem "Konzept Scanner" begegnet - Dieses Buch jedoch ist einfach nochmal eine Stufe besser. In diesem Buch finden Sie die passenden Antworten, wenn Sie sich solche Fragen stellen, wie z.B.:

- Warum kann ich mich nicht für "DIE EINE Sache" entscheiden?
- Was ist meine Berufung?
- Werde ich meine "Mission" auf Erden je erfüllen können?
- Werde ich meine Talente, meine Begabung je nutzen können?
- Warum finde ich keine Leidenschaft/ keinen Beruf, der mich total ausfüllt?
- Bin ich entscheidungsschwach/ undiszipliniert/ ein Versager? Bin ich dumm?
- Warum kann ich nichts zu Ende bringen?
- Habe ich eine Aufmerksamkeitsstörung?

Die Antwort lautet: Sie sind (möglicherweise) ein "Scanner" und es ist alles in Ordnung mit Ihnen. "Scanner" sind kluge, multitalentierte Menschen, die lediglich an einer sehr komplexen Verstrickung aus Desorganisation und Fehlbewertung durch die Umgebung leiden.

Ich kann Ihnen sagen, dass es DEN entscheidenden Unterschied macht, diese Verstrickung zu erkennen und dazu auch noch ein ganzes Paket von wirklich umsetzbaren Lösungsstrategien zu bekommen.
Der Knoten im Kopf und im Gefühl (und damit im Selbstwert) löst sich und gleichzeitig gibt es jede Menge von praktischen Übungen, die wirklich Spaß machen und dazu auch noch geeignet sind, ein neues Selbstbild von sich zu entwerfen (und aus dem Schlamassel herauszukommen).

Schon in der typischen Alltagssituation einer Scannerin im Kapitel Eins hätte man einfach nur meinen Namen einsetzen müssen... Ich habe dieses Gefühl, dass Barbara Sher mich ganz genau kennt und ich kann mir eigentlich nicht erklären, wann sie mich besucht hat und meine Situation, meine Wohnung, meine Pläne, meine Projekte und meine verzweifelten Versuche, mich zu organisieren bobachtet hat.
Es ist mir ein Rätsel, wie eine Buchautorin mein Leben so in allen Details kennen kann...

Doch darin liegt die Chance! Ich bin nicht allein und Sie sind nicht alleine und es gibt sogar eine Strategie, endlich aus dem ganzen Chaos herauszukommen!

Im ersten Teil erfahren Sie alles über "den Scanner":

- Wer ein Scanner ist und wer nicht.
- das Dilemma, von der Gesellschaft verkannt zu werden...
- die ganz besonderen Begabungen von "Scannern"...
- das System von Aktivitätsspanne und Belohnung...
- die Ängste und die Panik und die daraus resultierenden Hindernisse von "Scannern"...
- die Furcht vor Verbindlichkeit, die Furcht sich festzulegen...
- warum Sie möglicherweise nichts anfangen können oder...
- warum Sie möglicherweise nichts zu Ende bringen können.
und vor allem: was Sie konkret unternehmen können, um diese Situation zu ändern.

Hier eine Auswahl an genialen Strategien:
Ein Projektbuch - einen Werkstattplan - eine Aktivitätenliste - ein ganz besonderer Kalender - der Mini-Nervenzusammenbruch - die Große Liste - das Scanner-Finish, und noch vieles mehr! Ich habe noch nie an den Übungen in einem Ratgeber-Buch soviel Vergnügen gehabt.

Damit nicht genug, im zweiten Teil findet sich eine sehr detaillierte Beschreibung von verschiedenen Scanner-Typen. Für jeden Typ gibt es besonders gut geeignete Werkzeuge und Techniken, einen Entwurf für ein geeignetes Lebens-Design-Modell und eine Liste mit besonders geeigneten Berufen.
Sind Sie vielleicht ein zyklischer Scanner? Ein Tellerjongleur? Ein Sequenz-Scanner? Ein Serienspezialist, ein Wanderer oder ein Universalist? Oder (sehr wahrscheinlich) eine Mischung aus mehreren Typen? Sie werden auf jeden Fall unglaublich gute Ideen für Ihren Lebensentwurf finden.

Barbara Sher's Leistung liegt hier insbesondere darin, dass sie es schafft, diesem noch so unbekannten psychologischen Phänomen eine Struktur und eine Definition zu geben. Damit wird es möglich, unmittelbar die ganze Energie, die bisher für Selbstzweifel, für die Abwehr von ablehnender Kritik und für die verzweifelten Organisationsversuche draufgegangen sind, in eine neue, produktive Richtung zu lenken.
Ihre Leistung liegt überdies darin, die Scanner auch noch nach den jeweiligen Stärken und Schwachpunkten zu "typisieren". Damit gelingt es ihr, für alle Facetten eines Scanner-Lebens einen Plan für einen neuen Lebens-Rhythmus mit jeweils geeigneten Lebensdesign-Modellen, "Spezialausrüstung" und Berufsvorschlägen zu entwerfen.
Sie hat ein wirklich umfassendes Handbuch zur Lebensgestaltung erschaffen.

Ein Glückstag, der mich an dieses Buch geführt hat. Ich bedauere nur, dass es nicht möglich ist, zehn Sterne zu vergeben.


Geniale Momente
Geniale Momente
von Mark Levy
  Gebundene Ausgabe

42 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniale Momente, 17. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Geniale Momente (Gebundene Ausgabe)
"Geniale Momente" klingt vielversprechend und ist der Titel eines besonders feinen Buches.
Es ist schlichtweg genial, was dieses kleine Buch zum Thema Schreiben bewirkt. Ich habe einige Bücher zum Thema Schreiben, kreativem Schreiben und Tagebuchschreiben gelesen und eine gute Mischung der Techniken auch immer wieder mal gut und gerne angewendet.
Letztes Jahr habe ich mir dann eine Schreib-Pause verordnet, aus der ich nicht mehr so richtig herausgefunden habe und so ist dieses geniale Denk-Werkzeug einfach brachgelegen. Bis zu diesem Buch: Geniale Momente. Schon der Titel ist unwiderstehlich.
Als ich dann angefangen habe, die höchst einfache Schreibtechnik anzuwenden, sind die Ergebnisse prompt und durchschlagend gefolgt. Man kennt es ja eigentlich bereits von den "Morgenseiten" einer Julia Cameron oder von der '"Geistigen Kläranlage"' einer Vera F. Birkenbihl...
Nur bisher waren mir die Regeln zum Schreiben immer zu starr: Wer nicht gleich morgens mindestens 30 Minuten schreibt, hat für den Rest des Tages --- na Sie wissen schon.
Geniale Momente ist anders. Kein Druck, nichts ist Zwang. Marc Levy hat einen überaus angenehmen Schreibstil, der sich in einem Rutsch durchliest und an einigen Stellen ein herzhaftes Lachen produziert.
Schreiben ist in 30-Minuten- aber auch in 3-Minuten-Einheiten sinnvoll. Das finde ich so erleichternd. Wann immer ich will, wo immer ich auch bin und in der Zeit, die mir gerade zur Verfügung steht.
Mit den wichtigsten Werkzeugen: Papier, Stift und ein Küchenwecker(!) - Das kommt mir doch bekannt vor?
Es ist so erleichternd, dass es so einfach gehen kann: gerade so, wie es gerade passt. Kein Thema ist zu klein, um nicht be-schrieben werden zu können. Folgen auch Sie den Gedanken, die in Ihrem Kopf sind und schütten Sie sie aufs Papier und die genialen Momente werden nicht ausbleiben!
Natürlich beschreibt Marc Levy auch noch weiterführende Techniken, um das Ganze dann zu verfeinern' - das ist dann die Kür. Ich freue mich darauf und habe meine Schreib-Blockade endlich überwunden. Es kommt nicht darauf an, das perfekte Tagebuch zu führen. Es kommt darauf an, den Gedanken mit dem Stift zu folgen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 5, 2012 2:35 AM CET


Gesund und vital mit den Fünf Elementen
Gesund und vital mit den Fünf Elementen
von Daniela Herzberg
  Broschiert
Preis: EUR 19,80

46 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fünf Elemente für den Alltag, 4. März 2007
Bisher waren die Fünf Elemente immer gut versteckt zwischen den Buchdeckeln einzelner Kategorien. Am ehesten konnte man noch in der 5-Elemente-Küche fündig werden, dort gibt es sehr gute Bücher zum Kochen nach den 5 Elementen. Wer wie ich von der Richtung des Feng Shui zur Lehre der Fünf Elemente gekommen ist, hat hier Informationen bisher nur in sehr allgemeiner Form in Feng Shui Büchern gefunden.
Dann gibt es noch eine unüberschaubar große Zahl an Büchern zur Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und spätestens hier leidet die Alltagstauglichkeit dieser wunderbaren Philosophie. Leider kann man sich eben nicht einfach mal schnell zum TCM-Therapeuten ausbilden, nur um in den Segen dieser Lebensanschauung zu gelangen.

Dieses Buch ist eine wunderbare Hilfe, um die Weisheit, die in der taoistischen Philosophie der Fünf Elemente-Lehre steckt, in den eigenen Alltag zu integrieren. Es wird ein kompetenter Einstieg in die grundsätzlichen Zusammenhänge gegeben und der Leser erfährt zahllose alltagstaugliche und umsetzbare Beispiele.

Das erste Kapitel erklärt die grundsätzlichen Eigenschaften der Fünf Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser, die in der östlichen Philosophie ja vor allem eine Metapher oder ein Symbol für weit reichende Energie- und Lebens-Qualitäten sind.
Die Philosophie der Wandlungsphasen, wie die Fünf-Elemente-Lehre auch genannt wird, beschreibt Zusammenhänge und dynamische Prozesse, die in der Natur ablaufen. Dazu gehören neben dem Lauf der Jahreszeiten auch geistige und seelische Entsprechungen, Gefühle, Emotionen und natürlich auch ein komplexes Körperbild, in dem Organsysteme und Organfunktionskreise zu den einzelnen Elementen zugeordnet werden. Wer sich selbst aufmerksam beobachtet, findet hier ein interessantes Feld für Selbsterkenntnis.

Im zweiten Kapitel können sich Leser und Leserin dann selbst überprüfen: Bin ich eher Yin oder Yang? Zu welchem der Elemente kann ich mich zuordnen? Bin ich eher ein Mischtyp? Ist eines der Elemente in meinem Körper im Ungleichgewicht? Mit Hilfe dieser Testergebnisse lassen sich dann Tipps der folgenden Kapitel umsetzen.

Das dritte Kapitel ist eine sehr anschauliche Einführung in die Prinzipien der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin). Hier kann man wirklich einige Zusammenhänge ganzheitlich betrachten und mir sind beim Lesen 'einige Lichter aufgegangen'. Ergänzt wird das Kapitel mit Ausführungen zu den Fünf Säulen der Gesundheit: Akupunktur, Kräuterheilkunde, Ernährung, Akupressur und Qui Gong/ Tai Chi/ Meditation).

Sehr interessant ist das vierte Kapitel: Sexualität und die Fünf Elemente. Spätestens hier wird klar, dass das Buch ein sehr ungewöhnlicher Ratgeber ist. In diesem Kapitel wird der ein oder andere Leser/Leserin wohl auch mit eigenen Grenzen und Tabus konfrontiert werden. Auch hier finde ich vor allem beeindruckend, auf wie vielen verschiedenen Wegen man sich dem Ziel einer 'strahlenden Gesundheit' nähern kann.

Das fünfte Kapitel beschreibt allgemein förderliche Körper-, Atem- und Meditationsübungen und im sechsten Kapitel sind dann weitere Tipps und Tricks zur Stärkung der einzelnen Elemente aufgeführt. Das erstreckt sich nicht nur auf spezielle Elemente-Körperübungen, sondern beinhaltet auch Ernährungstipps und weitere Möglichkeiten, ein Element zu stärken, das sich im Ungleichgewicht befindet.

Einen wertvollen Abschluss bildet das siebte Kapitel, in dem nochmals ein Bogen zu den jahreszeitlichen Entsprechungen gespannt wird: Es beinhaltet ein 12-Monats-Programm 'Gesund und fit durchs ganze Jahr' ' Hier können Sie sich ein Motto für jeden Monat herauspicken und gezielt die dann besonders aktiven Elemente fördern.
Witzigerweise startet das Jahresprogramm mit dem Monat Februar ' lässt also auch hier seinen Bezug zur chinesischen Tradition erkennen, dort ist Neujahr bekanntlich Anfang Februar.
Die einzelnen Themen sind: Februar: Frühjahrsputz für die Leber, März: Vertrauen in die eigene Intuition, April: Der gesunde Start in den Tag, Mai: Mehr Zeit für mich, Juni: Freude im Herzen wecken, Juli: Ordnung von außen und innen, August: Die heilende Bauchmassage, September: Das Atem-Qi lenken, Oktober: Über den eigenen Schatten springen, November: Die Lebenskraft schützen und bewahren, Dezember: Etwas Warmes braucht der Mensch und (abschließend) Januar: Stärkung durch die heilenden Laute.

Wer sich auf Entdeckungsreise im Land der Fünf Elemente befindet, wird eine Lebensweise finden, die uns westliche Zivilisationsmenschen wieder näher an die Zyklen und Rhythmen der Natur bringt. Dieses Buch ist bestens dazu geeignet, mehr Lebensqualität in den Alltag zu bringen.


Entdecken Sie Ihre  Kreative Intelligenz: 10 Wege zur vollen Entfaltung
Entdecken Sie Ihre Kreative Intelligenz: 10 Wege zur vollen Entfaltung
von Tony Buzan
  Taschenbuch

25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen brauchbare Einführung aber viel "schon mal dagewesenes", 21. Mai 2003
Ich habe das Buch von Tony Buzan gekauft, weil ich mir Variationen zu dem Thema „kreatives Denken" versprochen habe. Leider bin ich etwas enttäuscht, da Buzan auf eine Fülle schon dagewesener Ideen zurückgreift.
Wer „Das Leonardo-Prinzip" schon gelesen hat, für den sind viele Kapitel nur eine oberflächliche Zusammenfassung der dort beschriebenen Konzepte. Und wer mit den Ideen von Vera F. Birkenbihl vertraut ist, der wird in jedem Satz eine Erinnerung an ihre Kreativitätstechniken finden, nur mit dem Wissen, daß in den Büchern „Analograffiti", „inneres Archiv" und „Stroh im Kopf?" (ab 36. Auflage) alles viel verTIEFender, viel ausführlicher, wissenschaftlich untermauert und mit Dutzenden von Fallbeispielen erläutert ist.
Wer jedoch weder das eine noch die anderen Bücher kennt, der findet in dem vorliegenden Büchlein eine kurzweilige Zusammenfassung, die als Erster Einstieg in das Thema Kreativität verbessern - Potenzial entfalten durchaus geeignet ist.
Schade, daß Buzan immer noch an dem veralteten Modell der linken / rechten Gehirnhälfte festhält, die Methapher vom „Wissensnetz" ist - finde ich - viel einleuchtender.
Buzan ist natürlich auch DER anerkannte Meister der MindMaps, ich sehe diese jedoch nur als EIN Instrument zur Kreativitätsverbesserung, neben den vielen Tools, die z.B. Birkenbihl und deBono bieten!
Drei Sterne trotzdem, weil a) Buzan nichts dafür kann, daß ich den Ideen schon anderswo begegnet bin und b) das Kapitel über die großen Genies und ihre Notizbücher wirklich schön ist.


Gedanken-Striche
Gedanken-Striche
von Joyce Wycoff
  Taschenbuch

32 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen verführerischer Titel, 16. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Gedanken-Striche (Taschenbuch)
Ich habe mit diesem Buch endlich die richtige Technik gelernt! Was mir das Mindmap-Leben immer schwer gemacht hat: ich habe zuerst die Linien gezeichnet - es ist aber sooo viel leichter, erst das Wort zu schreiben und dann anzubinden. Keiner sonst erwähnt das in den Büchern ausdrücklich..!
Inhaltlich geht die Autorin noch in ganz andere Tiefen als nur die übliche Projektplanung und Präsentationsvorbereitung mit Mindmap. Speziell das Kapitel übe Persönliches Wachstum hat mir einen Weg gezeigt, Gedanken und Gefühle schneller und wirkungsvoller als nur linear aufzuschreiben. Ein enormer Gewinn für Tagebuchschreiber! Der Titel ist Programm.
Formal finde ich es fantastisch, daß jede Seite einen breiten Rand hat, auf dem man hemmungslos schreiben, kritzeln, zeichnen und mindmappen kann.
Gelungen!


Besser einfach - einfach besser. Das Haushalts-Survival-Buch
Besser einfach - einfach besser. Das Haushalts-Survival-Buch
von Birgit Schilling
  Taschenbuch

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Titel ist Programm, 31. Juli 2002
Echt gut. Ich bin Gottseidank auf dieses Buch gestoßen und habe mich sofort wiedergefunden. "Nicht wie meine Mutter" war auch jahrelang mein Motto. Die Autorinnen fassen die goldenen Tips zusammen, die man üblicherweise von (mütterlichen) Vorbildern lernt. Bestens geeignet um eine neue Einstellung zum Haushalt zu bekommen. Am schönsten fand ich den Vergleich Haushalt = Firma und daß eine Firma ja auch "Grundwerte" definiert. Prioritäten setzen, denn : Schnell, edel, kreativ, gesund, perfekt, spontan, preiswert UND kulinarisch erlesen geht nicht alles auf einmal; nicht ohne sich aufzureiben. Erst das Setzen von Schwerpunkten hilft, im Haushalt zu überleben. Dieses Buch ist vor allem für die, die sich beim "schnellen Haushalt" wiederfinden.


Seite: 1 | 2 | 3