summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More beautysale Kühlen und Gefrieren Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Profil für Manfred Küper > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Manfred Küper
Top-Rezensenten Rang: 3.016
Hilfreiche Bewertungen: 1019

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Manfred Küper "Manf" (Kranenburg, Niederrhein)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Die Freiheit, aufzubrechen, wohin ich will: Ein Bergsteigerleben
Die Freiheit, aufzubrechen, wohin ich will: Ein Bergsteigerleben
von Reinhold Messner
  Taschenbuch
Preis: EUR 15,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 62 Momentaufnahmen als Annäherung an eine Lebensleistung, 19. Februar 2013
Messner schrieb "Die Freiheit, aufzubrechen, wohin ich will" bereits in den 80er Jahren. Die Neuauflage vom November 2012 im Malic National Geographic - Verlag ist zwar um einige neuere Kapitel ergänzt worden, der Schwerpunkt der Berichte liegt dennoch in den 60er - 80er Jahren.

Messner schildert seine "Eroberungen", seine Ziele, die Schwierigkeiten am Berg und die Eigenheiten der jeweiligen Aufgabe. Stück für Stück Puzzleteile, die in der Summe eine Ahnung davon vermitteln, was für ein Mensch Reinhold Messner ist und was ihn antreibt.

Leider blieben einige seiner Schilderungen blass und etwas oberflächlich. Nur zwischen den Zeilen lässt sich Messner selbst erahnen. Beispielsweise bei der hier knapp geratenen Schilderung der Nanga Parbat Expedition von 1970, bei der sein Bruder Günther tödlich verunglückte. Oder bei der Aneinanderreihung der solo und ohne Sauerstoffgeräte bestiegenen Achttausender (zugegebenermaßen ist ein Buch auch viel zu wenig für diesen unglaublichen Lebensweg).

Alles in allem dennoch eine spannende Lektüre als Annäherung an eine ungewöhnliche Persönlichkeit.


Domfeuer
Domfeuer
von Dennis Vlaminck
  Broschiert
Preis: EUR 11,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bitte mehr davon!, 5. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Domfeuer (Broschiert)
Köln im Jahre 1248. Die Reliquien der Heiligen Drei Könige, vor knapp 100 Jahren aus Mailand gestohlen, entwickeln sich in Köln zum Publikumsmagneten. Der alte Dom wir zu klein, ein neuer, großer muss her. Damit ergibt sich eine günstige Gelegenheit, den kostbaren Schatz zu entwenden.

Vor der Kulisse des mittelalterlichen Köln entwickelt Dennis Vlaminck mit seiner detaillierter Kenntnis von Ort und Zeit einen Krimi, der spannenden Lesegenuss pur bietet. Der junge Hafenknecht Paulus wird unverhofft in die Machenschaften der Reliquiendiebe verwickelt und als Mörder gesucht. Die einzige Chance, seine Unschuld zu beweisen, liegt in der Aufklärung der Taten. Statt zu fliehen, kehrt er zurück in das für ihn gefährlich gewordene Köln.

Ein kurzweiliger, flüssig geschriebener und immer spannender Krimi, der nach einer Fortsetzung verlangt. Von diesem Autor darf es mehr sein!


Der Outlaw: Ausgewählte Romane
Der Outlaw: Ausgewählte Romane
von Georges Simenon
  Broschiert
Preis: EUR 9,00

4.0 von 5 Sternen Die letzten Stationen eines Gehetzten, 21. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Outlaw: Ausgewählte Romane (Broschiert)
Die Lage für Stan ist eigentlich aussichtslos: Mit jedem Schritt seiner Flucht durch das Paris der Dreißiger Jahre bringt sich der junge Mann, der aus Litauen stammt, dort ebenso wie in Amerika und Deutschland verbrandte Erde hinterlassen hat, in neue Schwierigkeiten: Hungrig und mittellos, ohne Wohnung, ohne Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis überfällt er einen Taxifahrer. Dabei bleibt er glücklos.

Als er aus Geldnot der Polizei einen Tipp gibt, wie diese einer gesuchten Bande polnischer Verbrecher habthaft werden kann, dringt die Information zu diesen durch und verschafft ihm neue Todfeinde. Und er begeht neue Fehler...

Simenon hat in seinen Romanen Paris mit vielen seiner zahllosen Facetten geschildert: Die Perspektive des Gesetzlosen malt ein weiteres Bild der Metropole. Während die einen feiern und ihren Reichtum genießen, das kulturelle Leben seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht (s. Woody Allens "Midnight in Paris"), kämpfen die anderen um das nackte Überleben.

Lesenswert, wenn auch nicht einer der ganz großen Non-Maigrets.


Marina. Roman (Literatur)
Marina. Roman (Literatur)
von Carlos Ruiz Zafón
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Hanebüchene Story, aber hochspannender Genremix, 14. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Marina. Roman (Literatur) (Taschenbuch)
Zafon schrieb "Marina" zwischen 1996 und 1997, also vor seinem großen Erfolg mit "Der Schatten des Windes" und seinen beiden Nachfolgern. Zuvor schrieb er Jugendromane und folgerichtig ist "Marina" irgendwo zwischen Jugendroman und Erwachsenenliteratur zu verorten.

Die Story selbst ist hanebüchen: Zu oft spielt der Zufall eine Rolle, zu sehr geht die Phantasie mit Zafon durch, nimmt die Handlung unglaubliche Wendungen: Versucht man den Inhalt des Buches wiederzugeben (worauf ich hier verzichten möchte), erkennt man rasch die Unglaubwürdigkeit der Geschichte, die Zafons Schreibtalent erkennen lässt, aber zumindest in Teilen auch aus der Feder von Edgar Allen Poe oder Steven King hätte stammen können.

Trotz aller Kritik konnte ich mich ihr nicht entziehen und war schnell in dieser Welt des alten, untergegangenen Barcelona (um 1965) versunken. Das macht das Lesen doch aus: Sich auf ein Buch zu freuen, neugierig zu werden und ungeduldig das Schicksal der Protagonisten zu verfolgen. Das macht "Marina" trotz aller Kritik zu einem gelungenen Schmöker im besten Sinne des Wortes.


Reliquiem
Reliquiem
von Dennis Vlaminck
  Broschiert
Preis: EUR 11,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kurzweiliges Verwirrspiel um eine originelle Reliquie, 8. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Reliquiem (Broschiert)
Den Vorrezensenten schließe ich mich gerne an: Ein gelungenes Erstlingswerk! Die Atmospäre des christlichen Köln im 12. Jahrhundert ist gelungen eingefangen und kenntnisreich skizziert. Der Kriminalfall ist spannend und originell, das Lesen macht Spaß. Was will ich mehr?
Die Wiederholung der Inhaltsangabe schenke ich mir und verweise auf den Amazon-Text. Und das, was ich mehr weiß, behalte ich für mich, um die Spannung nicht zu nehmen.
Jetzt freue ich mich auf Domfieber, das zweite Werk des Autors.


Die tausend Herbste des Jacob de Zoet
Die tausend Herbste des Jacob de Zoet
von David Mitchell
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lohnenswertes Eintauchen in eine fremde Welt, 31. Dezember 2012
Nein, diesem Buch das Etikett "Historischer Roman" zu verpassen, würde ihm nicht gerecht und es zu Unrecht in eine Schublade stecken mit den am Fließband produzierten Hebammen-, Henker- und Hexenromanen, die zur Modeerscheinung unserer Tage geworden sind.

Mitchells Roman ist in vielerlei Hinsicht sehr viel mehr: Er ist nicht im Mittelalter angesiedelt, sondern im niederländische besetzten Japan des ausgehenden 18. Jahrhunderts - und eröffnet dem Leser allein dadurch eine neue Welt. Und er hebt sich literarisch deutlich von der oben angesprochenen Massenware ab: Mitchell hat bereits mit seinem Vorgänderroman "Wolkenatlas" bewiesen, zu welch großen Leistungen er in der Lage ist.

Zur Handlung: Jacob de Zoet plant in den Niederlanden die Hochzeit mit seiner Braut Anna. Da er seinem Schwiegervater in Spe jedoch nicht gut genug (nicht reich genug?) erscheint, schickt dieser Jacob als Handelsangestellten ins ferne Japan, damit er dort zu Geld und Ansehen käme. Jacob willigt ein und beginnt die Odyssee in den unbekannten Osten. Dass sich die Hochzeit mit Anna dadurch erledigt hat, versteht sich von selbst...

Mitchell entführt den Leser auf eine kleine Insel unmittelbar vor der Küste eines abgeschotteten und fremden Landes. Auf engstem Raum wird gehandelt, geliebt, gelogen und betrogen, geboren und gestorben. Japan liegt in Sichtweite, bleibt aber lange unerreichbar. Was sich von diesem Land aber allmählich offenbart, wird für de Zoet und seinen Konkurrenten im Werben um die angebetete Orito, den Dolmetscher Uezaemon, zum Alptraum.

Ein Lesegenuss, absolut empfehlenswert!


Achttausend drüber und drunter: Mit den Tagebüchern von Nanga Parbat, Broad Peak und Chogolisa
Achttausend drüber und drunter: Mit den Tagebüchern von Nanga Parbat, Broad Peak und Chogolisa
von Hermann Buhl
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wohltuend anders, 19. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Bergsteigerbuch über die Legende Hermann Buhl hebt sich wohltuend von der Masse der aktuellen Literatur zum Thema ab: Keine 152. veränderte Auflage in neuem Gewand, keine 47. Betrachtung eines Aspektes aus einer anderen Perspektive, kein Autor, der zur Finanzierung der nächsten Expedition mal wider ein Buch absondern muss...

Wer sich für Hermann Buhl interessiert, ist hier bestens aufgehoben: Neben seinem in den 50er Jahren erschienenen Erinnerungen (mit der Schilderung seines unglaublichen Triumpfes am Nanga Parbat als Höhepunkt), veröffentlicht der Piper-Verlag zudem Buhls Expeditionstagebücher und bettet seine Texte behutsam ein in Ergänzungen von Hans Kammerlander und Kurt Diemberger, seinem Begleiter auf der schicksalshaften Tour zur Chogolisa. Abgestimmt mit Buhls Witwe Eugenie ist so ein Werk entstanden, das dem Leben und der Leistung Buhls gerecht wird.

Absolute Leseempfehlung!


Der Bürgermeister von Furnes: Ausgewählte Romane
Der Bürgermeister von Furnes: Ausgewählte Romane
von Georges Simenon
  Broschiert
Preis: EUR 9,00

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Ausbruch auf Zeit, 13. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Terlinck ist bereits in gesetztem Alter. Erfolgreicher Zigarrenfabrikant und Bürgermeister einer Kleinstadt. Als einer seiner Angestellten zu ihm kommt, um einen Vorschuss zu erbitten, weigert er sich aus gutem Grund, zu zahlen: Der Angestellte ist mit der Tochter des Erzfeindes befreundet und benötigt das Geld für eine Abtreibung.

Als sich der verzweifelte Angestellte das Leben nimmt, zudem Terlincks Frau krebskrank im Sterben liegt, gerät auch das Leben des Protagonisten, das bisher in so geordneten Bahnen verlief, für eine Zeit aus den Fugen. Es eröffnen sich neue Perspektiven, aber auch Risiken und neue und alte Feindschaften.

Ende der Dreißiger Jahre scheint das Thema "Ausbrechen aus dem gewohnten Leben" Simenon stark zu beschäftigen. Bereits im vorausgehenden Non-Maigret Roman "Fremd im eigenen Haus" lässt er seinen Protagonisten (Anwalt in gesetztem Alter) aus dem bisherigen Trott ausscheren und - nur für eine kurze Zeit - ein neues, ungewohntes Leben beginnen.

Ein facettenreiches Buch, ungewohnt umfangreich und lesenswert.


Herzschlag
Herzschlag
von John Griesemer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 25,00

4.0 von 5 Sternen Ein Schauspielerleben, 11. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Herzschlag (Gebundene Ausgabe)
Ein Schlaganfall reißt den Schauspieler Noah Pingree aus seinem bisherigen Leben. Als er im Krankenhaus aufwacht, fehlt im alles, was er zur Ausübung seines Berufes braucht: Die Beherrschung seines Körpers - er ist zunächst halbseitig gelähmt - und die der Sprache - er muss beides völlig neu erlernen. Zudem hat er einen Teil der amerikanischen Geschichte verpasst: Als die Flugzeuge im WTC landeten, lag Pingree im Koma.

Grund genug für ihn, sein Leben mit allen Facetten Revue passieren zu lassen: Die Kindheit im der Schauspielschule, die Rolle seiner Mutter, das Leben der Tante und das ihres Liebhabers, der sich aufmacht nach Hollywood, dort zum Star wird und dafür den üblichen hohen Preis bezahlt. Und aus der Besinnung auf die Vergangenheit wird ein Blick in die Zukunft: Pingree arbeitet sich zurück ins Leben.

Ein persönliches Buch, ein Theaterbuch, ein Buch über das Fallen und Wiederaufstehen, hervorragend recherchiert und angenehm unaufgeregt geschrieben. Die vier Sterne nur deshalb, weil es die amerikanischen Autoren trotz aller Fabulierkunst (ähnliches habe ich schon bei Frantzen und anderen erlebt) einfach nicht schaffen, mich zu fesseln: Mein Interesse am Leben der Amerikaner hält sich einfach in Grenzen. Ich liebe halt das good old europe.


Fremd im eigenen Haus: Ausgewählte Romane
Fremd im eigenen Haus: Ausgewählte Romane
von Georges Simenon
  Broschiert
Preis: EUR 10,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeit des Erwachens, 25. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als ihm vor 18 Jahren seine Frau wegen eines Nebenbuhlers davonlief, gab der wohlhabende Anwalt Hector Loursat sein bisheriges Leben und seine sozialen Kontake auf und zog sich zurück. In zwei Zimmern seiner weitläufigen Villa tröstete er sich am Kamin mit Rotwein und Büchern und scheute jeglichen Kontakt nach außen. Dass auch noch seine Tochter bei ihm lebte, nahm er lange Zeit nur am Rande wahr.

Als aber in einem unbewohnten Flügel seines Anwesens ein Mord geschieht und der Geliebte seiner Tochter unter Verdacht gerät, gibt Loursat seine selbstgewählte Isolation für ein paar Wochen auf, ermittelt in dem Fall und übernimmt die Verteidigung des jungen Mannes.

Simenon gelingt mit diesem Roman aus dem Jahr 1938 eine eindrucksvolle Studie, wie gewohnt psychologisch äußerst stimmig und atmosphärisch dicht.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20